HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Corona-Virus

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Corona-Virus

Beitragvon Scrypt » Fr 3. Apr 2020, 12:38

Helmuth hat geschrieben:Für alles gibt es seriöse Experten als auch falsche Propheten.
Nachweislich (=beweisbar) klammerst du dich an die falschen Propheten, die du als Experte deklariert haben willst; die aber, ebenfalls nachweislich, an der Realität (also an den tatsächlichen Zahlen) vorbei quaken.

Doch diese Quacksalber sind verständlicherweise auf einem Minimum reduziert, ebenso wie deren Nachpapperer, zu denen du gehörst.

Helmuth hat geschrieben:Normalerweise bekämpft man Viren indem man die Krisenherde abschottet
Das (Phase 1) wurde versucht; und es hat, aufgrund größerer Veranstaltungen die noch stattgefunden haben, nicht funktioniert.

Helmuth hat geschrieben:und nicht indem man präventiv alles flachlegt.
Doch... das ist das übliche(!) Vorgehen im Falle von Pandemien, wenn Phase eins, siehe oben, nicht bewältigt werden konnte.

Helmuth hat geschrieben:Angst schüren ist jedenfalls immer ein klarer Akt Satans.
Bisweilen ist das schüren von Angst vielmehr dein regelmäßiges Blabla... nur mit dem Unterschied, dass sich von deinen Worten und Predigten niemand einschüchtern und damit auch zu einer Umkehr bewegen liese. :D

Helmuth hat geschrieben:Dabei gibt es keine einzige Vire, die Gott unkontrolliert agieren lässt.
Diese/deine Märchen taugen doch zu nichts...
Scrypt
Abgemeldet
 
Beiträge: 356
Registriert: So 16. Feb 2020, 10:04

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » Fr 3. Apr 2020, 13:06

Daniel_8 hat geschrieben:Hier steckt doch eindeutig was anderes dahinter. Natürlich fallen die Leute wieder draufrein und gehen voll den Weg, den sie gehen sollen und fordern den Impfstoff, das ist genau der Plan.
Angst steuert!





Das kann ich nur bestätigen, Grippeschutzimpfungen helfen gegen Grippe so gut wie gar nicht, dass ist nur Augenwischerei und Geldmacherei seitens der Pharmaindustrie.
Wie oft habe ich mich schon gegen Grippe impfen lassen und trotzdem eine heftige Grippe bekommen, es sieht im Gegenteil so aus, das die Impfung die Abwehrkraft gegen Grippe nur noch schwächer macht.
Warum sollte es bei gerade bei Corona-Impfungen anders sein?
Philippus
Member
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon Scrypt » Fr 3. Apr 2020, 13:24

Philippus hat geschrieben:es sieht im Gegenteil so aus, das die Impfung die Abwehrkraft gegen Grippe nur noch schwächer macht.
:lol: :lol: :lol:
Scrypt
Abgemeldet
 
Beiträge: 356
Registriert: So 16. Feb 2020, 10:04

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 3. Apr 2020, 13:44

Man sieht mal wieder den Unterschied zwischen subjektiven und objektiven Sichtweisen.
Objektiver wird eine Ansicht um so mehr, je mehr Fakten man richtig zueinander ordnet.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Helmuth » Fr 3. Apr 2020, 18:42

onThePath hat geschrieben:Objektiver wird eine Ansicht um so mehr, je mehr Fakten man richtig zueinander ordnet.

Liegen Fakten mal am Tisch brauchst du nicht mehr viel ordnen. Fakten sprechen dann für sich. Derzeit haben wir aber sehr viele Fakten nicht.

Wir wissen nicht in welchem Maß Corona gefährlich ist.
Wir wissen nicht wieviele wirklich infiziert sind.
Wir wissen nicht wieviele infolge Corona erkrankt sind.
Wir wissen nicht ob Corona die wahre Todesursache ist.
Wir wissen nicht wie man das Virus bekämpft.

Wir haben nur eine täglich ermittelte Todeszahl, doch wovon?

Eine Aussage habe aufgeschnappt. Hat man die Erkrankung eimal überstanden ist man dagegen immun. Ob das Fakt ist weiß ich erst wieder nicht. Zuviel Hörensagen ist der Status Quo. Und darauf reagiere ich nicht wie die Welt.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1646
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Corona-Virus

Beitragvon Scrypt » Fr 3. Apr 2020, 19:03

Helmuth hat geschrieben:Wir wissen nicht in welchem Maß Corona gefährlich ist.
Nicht exakt, doch wir wissen Aufgrund des Zulaufs in Krankenhäusern und Intensivstationen, in denen die Menschen mit Lungenentzündung durch Corona drängen, dass es erheblich gefährlicher ist als Grippe & Co.
Ebenfalls wissen wir, dass ein beachtlicher Teil jener (also derer, die intensiv behandelt werden müssen) nicht überleben.

Helmuth hat geschrieben:Wir wissen nicht ob Corona die wahre Todesursache ist.
Doch.
Scrypt
Abgemeldet
 
Beiträge: 356
Registriert: So 16. Feb 2020, 10:04

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 3. Apr 2020, 19:17

Ganz einfach zeichnet sich ab, dass die Todesrate zwischen 1% und 6% beträgt. Ca. 80% der Infizierten haben kaum auffällige Krankheitssymptome. So ungefähr. Das muss man möglichst genau beziffern. Da bei vielen Infizierten die Krankheit gar nicht auffällt, gibt es eventuell eine hohe Dunkelziffer. Je höher sie ist, um so geringer ist natürlich die Todesrate der Infizierten.

Aber dennoch ist die Todesrate auffallend hoch.

Das kann man nicht verschönern.

Wenn 1% der Infizierten sterben würden, wären das bei 100 Millionen Einwohnern 1.000.000 Tote, eine Million. In Indien wären es 13 Millionen. Wenn dort alles negativ läuft, gäbe es in Indien allein 50 Millionen Tote.
Ist das signifikant und schlimm genug ?

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Fr 3. Apr 2020, 21:05

onThePath hat geschrieben:Mich erinnert Corona daran, wie schnell der Mensch tot sein kann.
Dem Virus ist es auch egal, ob Jemand Christ ist, oder nicht. Da muss der Mensch schon auf sich selber aufpassen. Als nur auf Bewahrung durch Gott zu setzen.


Hi oTP,
bin hier bei diesem Thema grundsätzlich mit Dir konform.

Die Türkei zum Beispiel hält leider auch strengere Kontaktsperren noch nicht für nötig. Ich fürchte demnach, die Freitags-Gebete in den Moscheen finden ebenso nach wie vor statt. Und was passiert? Die Türkei hat bereits kräftig aufgeholt - ist schon auf Platz 10 der Länder mit den meisten Infektionen weltweit!, das heißt, die Zahl der Infizierten hat sich nun innerhalb einer Woche versiebenfacht (+ hohe Dunkelziffer).

Hier könnte sich also bald ein ähnliches Szenario abspielen wie gerade in New York, bloß dass statt Trump nun Erdogan äußerst verantwortungslos handelt; und nun statt Cuomo (Gouverneur von NY) der hingegen von der Bevölkerung sehr geschätzte Bürgermeister von Istanbul richtig reagiert, denn Ekrem Imamoglu sagt ganz offen:

"Istanbul ist einer der am dichtesten besiedelten Orte der Welt. Die Verbreitungsgeschwindigkeit (des Coronavirus, d. Red.) ist sehr schnell. Daher sollte ein Ausgangsverbot beschlossen werden. Wenn wir jetzt nicht mutig sind, kann es morgen schon zu spät sein."

Ganzer Artikel: https://www.dw.com/de/coronavirus-in-der-t%C3%BCrkei-eine-katastrophe-mit-ansage/a-52972094?utm_source=pocket-newtab

Die Türkei ist also ein weiteres von Corona stark betroffenes muslimisches Land wie Iran oder Turkmenistan, in denen sich viele Menschen vielleicht auf Allah verlassen - aber damit in meinen Augen auf einen verkehrten "Freibrief" für sich setzen, nämlich als "streng Gläubiger" machen zu können, was man will. Also im Prinzig "ungehorsam" und respektlos zu sein - und sich damit über andere zu erheben.
Die Krise ist für mich nicht da, damit sich eine eingebildete "Sieger-Elite" daraus hervorbildet, sondern ganz im Gegenteil nun sehr vieles offenbar wird.

Wie Du es oben bereits ganz richtig erwähnt hast, betrifft diese Sichtweise natürlich Christen ebenso (als bestimmt auch Juden). Bei Corona ist ein jeder von uns zunächst ein Mensch wie der andere. Der Virus selbst macht zwischen uns als sein "Wirt" erst einmal keinen Unterschied, höchstens unsere körperliche Verfassung und unser Immunsystem.

Inwieweit Gott dann in dieses riesige globale Geschehen eingreift, wer weiß es?
Aber es dreht sich gerade schon ganz gewaltig etwas in unserer Welt!

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 893
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon lionne » Fr 3. Apr 2020, 21:40

Lazar hat geschrieben:Wie Du es oben bereits ganz richtig erwähnt hast, betrifft diese Sichtweise natürlich Christen ebenso (als bestimmt auch Juden).

Ja, es betrifft Juden ebenso...
(Zitat) Corona unter Ultraorthodoxen
"Die Tora schützt"
Hohe Coronavirus-Infektionsraten unter ultraorthodoxen Juden machen Israel zu schaffen. Eine Minderheit von ihnen widersetzt sich den Vorkehrungen dennoch weiterhin. (Zitat Ende)
Quelle/ganzer Arikel: https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 04078.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
My home is my castle
 
Beiträge: 10076
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 3. Apr 2020, 21:46

Ja, so sind die Infos.
In der Türkei darf man nicht mal offen über Corona reden.
Der Bürgermeister von Istanbul gehört nicht zu Erdogans Partei und trägt die Sorge für das Wohl Istanbuls.
Und mir erscheint Istanbul so vertraut wie Mumbai auch.
Und diese orthodoxen Juden verhalten sich im Kampf gegen Corona weltfremd unrealistisch.
Ein Teil der Ultraorthodoxen macht schon immer Probleme.


Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Fr 3. Apr 2020, 23:40

Ich weiß nicht, ob dies nun passend ist, aber zu dem Allen fällt mir Schrift von Jesus/Yeshua/Isa an mich ein:


All derEuren Vorfahrn haben für sich gelebt - und
sind dennoch für Euch Nachfahrn gestorben
So lebet und sterbet auch Ihr
Erzeuget die Welt

- Im Zyklus -

Ohne Tod kein Leben
Ohne Lebendigem kein Tod
Doch wenn Zerstörung der Grund
für alles Leben ist – so ist's von Überfluß

Jedoch erst in der Unvollkommenheit
wird die Vollkommenheit gewahr
Erst im Angesicht des Unheils

- Gelangt das Heil zur Vollendung -

Zufür nur die Endlichkeit mehret den
Wert des ewigen Lebens - und
Die Furcht vor dem Verlust

- Steigert die Liebe -




Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 893
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Apr 2020, 08:05

onThePath hat geschrieben:Wenn 1% der Infizierten sterben würden, wären das bei 100 Millionen Einwohnern 1.000.000 Tote, eine Million. In Indien wären es 13 Millionen. Wenn dort alles negativ läuft, gäbe es in Indien allein 50 Millionen Tote.
Ist das signifikant und schlimm genug ?

Das sind die derzeitigen typischen Milchmädachenrechnungen. Diese beruhen auf Spekualtion und nicht auf Fakten. Fakten sammelt man derzeit, das ist gut.

Ich bin nicht für totale Entwarnung aber für Glaubensmut. Nicht den, den positiv denkende Politiker verkünden, der auf keiner Grundlage biblischen Glaubens steht, sondern auf eigene humane Leistungen des Menschen. Erleicherungen nach Ostern erwarte ich mir aber schon.

Die Hoffnung derzeitiger Politiker Hoffnung basiert auf wie üblich auf humanisitischer Grundlage mit der lapidaren Feststellung: "Wir schaffen das schon, bleibt nur alle brav zu Hause und tragt Masken." Der lebendige Gott gibt uns eine weit bessere Hoffnung, die nicht zuschanden werden lässt.

Mein Glaube sagt auch, dass Gott die Schritt der Veranwortlichen lenkt, sodass es zum Segen der Glaubigen gereicht. Aber Gott lässt bekanntlich seine Sonne aufgehen über Gute wie Böse. Er ist auch gnädig und räumt so vielen eine weitere Chance ein.

Und wenn wir diese Welle überstehen, es kommt die nächste. Besser jetzt umkehren als nie oder zu spät.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1646
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 4. Apr 2020, 10:30

lionne hat geschrieben:
Lazar hat geschrieben:Wie Du es oben bereits ganz richtig erwähnt hast, betrifft diese Sichtweise natürlich Christen ebenso (als bestimmt auch Juden).

Ja, es betrifft Juden ebenso...
(Zitat) Corona unter Ultraorthodoxen
"Die Tora schützt"
Hohe Coronavirus-Infektionsraten unter ultraorthodoxen Juden machen Israel zu schaffen. Eine Minderheit von ihnen widersetzt sich den Vorkehrungen dennoch weiterhin.
(Zitat Ende)
Quelle/ganzer Arikel: https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 04078.html
LG lionne


Hi Lionne,
das Problem dabei ist, dass diese ungehorsame "Minderheit" immer noch aus 10.000en von Personen besteht, die oft auch noch sehr dicht beieinander wohnen.
Zudem, nicht nur ein paar ultraorthodoxe Juden, sondern einige Muslime oder Christen sind bezüglich Corona ja genauso unbelehrbar? Und all diese verschiedenen Hardcore-Gläubigen, denen es gar gleich ist daran zu sterben oder der Meinung sind, dass ihr Glaube sie gegen das Virus immun mache, die rennen dann überall in Jerusalem/Israel herum und bringen das ganze Land in Gefahr.

Das heißt, auch auf Jerusalem wird wohl eine harte Prüfung/Zeit zukommen, denn dort versammelt sich ähnlich wie in New York jeden Tag die gesamte Welt. Und zwar sowohl hinsichtlich seiner multikulturellen Einwohner als auch der unzähligen Touristen. Dieser Umstand ist natürlich für die Ausbreitung eines Virus mehr als geeignet und diese nun auch in Jerusalem bestehende, drohende Gefahr ist den Israelis im Moment vermutlich deutlicher bewusst, als wir uns vorstellen können.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 893
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 4. Apr 2020, 10:40

onThePath hat geschrieben:Ja, so sind die Infos.
In der Türkei darf man nicht mal offen über Corona reden.
Der Bürgermeister von Istanbul gehört nicht zu Erdogans Partei und trägt die Sorge für das Wohl Istanbuls.
Und mir erscheint Istanbul so vertraut wie Mumbai auch.
Und diese orthodoxen Juden verhalten sich im Kampf gegen Corona weltfremd unrealistisch.
Ein Teil der Ultraorthodoxen macht schon immer Probleme.

Lg, otp


Aber was wird dann das Resultat sein, oTP? Dass vielleicht extrem Gläubige auf der Welt die größte Totesrate unter sich zu verzeichnen haben werden? Klingt das nicht wie der pure Hohn? Oder was soll man dann dabei denken, sie haben es geschafft und sind dafür endlich bei Gott? Irgendwie ist die Corona-Zeit etwas makaber.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 893
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 4. Apr 2020, 12:36

Hallo, Lazar

Die ultraorthodoxen Juden, die sich nicht angemessen verhalten, sind gar keine Vorbilder im Glauben.

Man kennt es doch:
Ein Christ, der es wörtlich nimmt, dass Gott es nicht zulässt, dass ihm Gift schadet, kann auch nicht Gift schlucken, um das zu demonstrieren. Und die Tibeter damals im Kampf gegen die Chinesen waren trotz buddhistischen Zaubers nicht immun gegen Gewehrkugeln.
Gott ist auch nicht verpflichtet, seine Kinder vor dem Corona Virus zu retten. Nur darauf zu vertrauen ist ein seltsamer Glaube. Genauso unrealistisch ist es, bei diesen relativ geringen Schwierigkeiten gleich das Ende der Zeiten zu vermuten.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 4. Apr 2020, 12:51

onThePath hat geschrieben:Gott ist auch nicht verpflichtet, seine Kinder vor dem Corona Virus zu retten. Nur darauf zu vertrauen ist ein seltsamer Glaube.


Aber vielleicht tut es Gott auf andere Weise, es gibt scheinbar neue Hoffnung:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/corona-grippemittel-avigan-aus-japan-koennte-patienten-retten-16707481.html Auszug:

"Pharmaunternehmen und Wissenschaftler in der ganzen Welt treiben unter Hochdruck nicht nur die Forschung nach einem Impfstoff, sondern auch nach Heilmitteln gegen das grassierende Coronavirus voran. Für einen regelrechten Hype sorgt in Asien die antivirale Grippetablette Avigan. Das Medikament ist im Gegensatz zu Deutschland in Japan schon begrenzt zugelassen und verhindert normalerweise, dass sich ein Grippevirus im Körper repliziert.
Die Regierung in China teilte zuletzt mit, dass aus Wuhan, von wo aus sich das Virus ausbreitete, vielversprechende klinische Studien vorlägen. Das beförderte noch mal die Hoffnung. Nach Informationen der F.A.Z. deckt sich Deutschland nun kurzfristig mit dem Medikament ein. Verantwortlich ist das Bundesgesundheitsministerium. Es gehe um Millionen Packungen, heißt es aus Behördenkreisen."


Ich denke, dass wir etwas gegen Corona finden werden. Zeitnah genug.

Herzliche Grüße & guten Mut!
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 893
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 4. Apr 2020, 13:07

Ja, mit unserem menschlichen Wissen können wir schon viel gegen Pandemien tun.

Im Mittelalter waren die Menschen dagegen noch völlig hilflos. Da blieb nur der Glaube als Hoffnung, die Pest möge einen selbst verschonen.

Natürlich werden immer wieder einzelne Menschen von Gott bewahrt.
Einzelne. Die Erde ist sowieso kein Paradies. Eher immer noch ein Jammertal. Unser modernes Wohlstandsparadies macht uns auch eher zu Parasiten. Es ist eine Illusion von Glück die sowieso mit 80 Jahren endet. Und von wegen Glück: Noch nie gab es so viele psychisch kranke Menschen und unausgefüllte, unzufriedene.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Apr 2020, 13:32

onThePath hat geschrieben:Ja, mit unserem menschlichen Wissen können wir schon viel gegen Pandemien tun.

Wobei auch darüber Gott alle Kontrolle hat. Es ist Gott, der uns etwas finden lässt. Menschen können forschen und das sollen sie auch, aber nur Gott lässt entdecken. Am Ende ist es Gnade.

Es liegt in seiner Hand, uns einen Impfstoff finden zu lassen, es liegt auch in seiner Hand keine Mittel dagegen zu erlauben und stattdessen immun zu sein oder eben nicht. Am Ende ist es Gnade.

onThePath hat geschrieben:Im Mittelalter waren die Menschen dagegen noch völlig hilflos. Da blieb nur der Glaube als Hoffnung, die Pest möge einen selbst verschonen.

Und das hat sich nicht geändert:
1 Korinther 13,13 hat geschrieben:Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe-

Und was nützt der beste Impofstoff ohne Glaube, ohne Liebe? Vielleicht a bissl Lebensverlängerung und dann erst Recht ab in die Verdamminis? Paulus sagt es ist alles nichts. Gott bewahre uns aber. Es ist Zeit umzukehren.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1646
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 4. Apr 2020, 13:40

Hallo, Helmuth,

Zwar sind die Gesetzmäßigkeiten feste. Aber im Hintergrund lässt sich Gott ja doch Handlungsfreiheit. Zum Guten. Aber wohl auch zum Gericht. Wobei wir Christen auch damit rechnen, dass Satan den Mensch versucht, zum Verderbnis zu beeinflussen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon jes_25913 » Sa 4. Apr 2020, 14:40

Helmuth hat geschrieben: Vielleicht a bissl Lebensverlängerung und dann erst Recht ab in die Verdamminis? Paulus sagt es ist alles nichts. Gott bewahre uns aber. Es ist Zeit umzukehren.


Wer von den netten Menschen, die irgendwann sterben, soll denn so plötzlich in die Verdammnis kommen?

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4833
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Corona-Virus

Beitragvon Helmuth » Sa 4. Apr 2020, 14:54

onThePath hat geschrieben:Zwar sind die Gesetzmäßigkeiten feste.

Welche gelten hier für Gott? Mir fiele nur ein, dass er um der Liebe willen selbst beschränkt.

onThePath hat geschrieben:Aber im Hintergrund lässt sich Gott ja doch Handlungsfreiheit

Eben. Gott ist El-Shaday. Beim ihm ist nichts unmöglich. Corona kommt, Corona geht. Es war nicht die letzte Krise.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1646
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Corona-Virus

Beitragvon Richard3 » Sa 4. Apr 2020, 15:11

Helmuth hat geschrieben:Wobei auch darüber Gott alle Kontrolle hat. Es ist Gott, der uns etwas finden lässt. Menschen können forschen und das sollen sie auch, aber nur Gott lässt entdecken. Am Ende ist es Gnade.

Es liegt in seiner Hand, uns einen Impfstoff finden zu lassen, es liegt auch in seiner Hand keine Mittel dagegen zu erlauben und stattdessen immun zu sein oder eben nicht. Am Ende ist es Gnade.

Na, ob die menschliche Erfindung Zyklon B wirklich in Gottes Hand lag bei seinem millionenfachen Funktionieren an "seinem" Volk in Auschwitz - da sind schon Zweifel angebracht.
Macht über Leben und Tod dort hatte nur die SS, sonst niemand.
Gruß Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1193
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 14:45

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Sa 4. Apr 2020, 15:38

BAG-Sprecher Daniel Koch nennt Zahlen: 20'278 positiv Getestete, 540 Todesfälle, 435 Patienten unter einem Respirator. All diese Zahlen nehmen weiterhin zu, wenn auch nicht übermässig, doch konstant; wir sind also mit Sicherheit noch nicht an einem Peak angelangt, wo wir daran denken könnten, irgendwelche Massnahmen zu verändern. (Zitat aus heutigem Point de Presse). Wenn man berücksichtigt, wie solche Propaganda-Zahlen zustande kommen, könnte man die Übung längst abbrechen, denn einmal mehr sind die Kollateralschäden den Krieg nicht wert.

Erinnert sich noch jemand an die Peak-Oil Zeiten? Wann kommt endlich Peak-Virus? Wahrscheinlich nie, wie auch Peak-Oil nie kam.
Noch 235 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12110
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » Sa 4. Apr 2020, 20:07

Richard3 hat geschrieben:Macht über Leben und Tod dort hatte nur die SS, sonst niemand.
Gruß Richard


Das ist grundfalsch, Macht über Leben und Tod hat immer noch nur noch Gott, sonst niemand, die SS-Leute sind ja inzwischen auch längst fast alle schon gestorben, wenn sie "Macht über Tod und Leben" hätten oder gehabt hätten, hätten sie sich ja doch zuerst selber mal das ewige Leben verordnen können.

Deswegen halte ich auch nichts davon, jetzt ausschließlich auf eine wirksame Impfung gegen Corona zu setzen.
Grippeschutzimpfungen helfen ja auch nicht zuverlässig gegen Grippe, bekommt man keine Grippe heißt es...siehste, wie gut, dass du dich hast impfen lassen.... bekommt man aber eine Grippe, dann heißt es ....sorry, der Virus hat sich inzwischen modifiziert, da stecken wir halt nicht drin..... wo bleibt da die Glaubwürdigkeit?
Da kann man auch genau so gut mit Kochsalzlösung impfen und auf den Placebo-Effekt vertrauen.

Wogegen sollte es nicht alles schon Impfungen geben, gegen Krebs, gegen Diabetes, gegen Alzheimer. Diabetes soll sich seit 1960 verzwölffacht haben, dank der Zuckerindustrie und Coca Cola und Nutella.
Wahrscheinlich gibt es bald eine Impfung gegen den Tod, natürlich nur gegen eine Million Dollar Krankenkassenzuzahlung, tritt dann trotzdem irgendwann der Tod ein, wird es heißen... sorry, der Todesvirus hat sich inzwischen wieder verändert, das konnten wir ja nicht wissen.

Die Menschen glauben alles, nur nicht das, was in der Bibel steht, soll das nicht sogar der Menschenverächter Napoleon gesagt haben?
Philippus
Member
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » Sa 4. Apr 2020, 20:40

onThePath hat geschrieben:Genauso unrealistisch ist es, bei diesen relativ geringen Schwierigkeiten gleich das Ende der Zeiten zu vermuten.




Das würde ich trotzdem nicht so ganz unterschreiben.
Ich bin zwar nicht bei den "Zeugen Jehovas", die lehnen sich ja immer so weit aus dem Fenster und geben konkrete Jahreszahlen für den Weltuntergang an.
Erstaunlich, dass sie immer noch existieren, obwohl ihre Vorhersagen bisher nie eingetreten sind.


Seuchen sind schon im Matthäus 24 vorausgesagt.
Und gemäß etlichen Voraussagen in der Bibel und der Offenbarung im letzten Kapitel dürften wir jetzt tatsächlich der Wiederkunft Jesu um einiges näher sein.
Wer hätte es gedacht, dass es trotz aller Versuche, die Juden auszurotten (schon seit spätestens dem Mittelalter) seit 1948 konkret einen Staat Israel gibt, der all seinen Feinden trotzt und sich tapfer hält? Erst recht seit dem Kurzkrieg 1967, da gab es noch Schwarz-Weiss-Fernseher, wir hatten gar keinen, aber als Bub durfte ich beim reicheren Nachbarn Fernseh-Zeitzeuge und Augenzeuge des Sieges Israels werden.
Wie konkret und ewig der Antisemitismus ist, ist mir wieder aufgefallen, als mir ein Original-Grimms-Märchenbuch aus dem Jahre 1815 in die Hände gefallen ist. Ich staunte nicht schlecht, als ich dort ein Märchen mit einem "geldgierigen Juden" fand, das ist also nicht erst eine Erfindung Adolf Hitlers, wahrscheinlich hat der das schon als Bub im Märchenbuch gelesen, das war ja im gleichen Jahrhundert.
Bis heute finden wir den Antisemitismus in der gesamten Politik, bei politisch rechts und politisch links und in der Mitte.


Und wer hätte sich noch vor 70 Jahren ewas unter einen "Zeichen an Hand oder Stirn" (Offenbarung 13+ 14) vorstellen können, ohne dem man weder kaufen noch verkaufen kann?
Heute ist es ganz klar, dass es ein Chip mit RFID Technik ist, technisch längst ausgereift und anwendbar.

Ist es nicht faszinierend und auch beängstigend, mit welcher Geschwindigkeit sich biblische Vorhersagen erfüllen und wie Begriffe, die jahrtausendelang für die Bibel-Ausleger nur "böhmische Dörfer" waren, jetzt glasklar erklärbar sind und wie sie vor 2000 Jahren schon so simpel und doch präzise ausgedrückt wurden, dass sie heute nur noch mit aktuellem Leben erfüllt werden müssen, um komplett verstehbar zu werden?
Philippus
Member
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon Richard3 » Sa 4. Apr 2020, 21:06

Philippus hat geschrieben:
Richard3 hat geschrieben:Macht über Leben und Tod dort hatte nur die SS, sonst niemand.
Gruß Richard


Das ist grundfalsch, Macht über Leben und Tod hat immer noch nur noch Gott, sonst niemand, die SS-Leute sind ja inzwischen auch längst fast alle schon gestorben, wenn sie "Macht über Tod und Leben" hätten oder gehabt hätten, hätten sie sich ja doch zuerst selber mal das ewige Leben verordnen können.

Dass die Juden durch Gott in Auschwitz getötet wurden ist mir neu. Und ich dachte es sei das Zyklon B gewesen.
Aber wenn du möchtest, dass es Gott gewesen ist, dann sei es so.
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1193
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 14:45

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » Sa 4. Apr 2020, 23:53

Richard3 hat geschrieben:Dass die Juden durch Gott in Auschwitz getötet wurden ist mir neu. Und ich dachte es sei das Zyklon B gewesen.
Aber wenn du möchtest, dass es Gott gewesen ist, dann sei es so.



Dieses ist ein typischer Fall, wo wir auf verschiedenen Ebenen diskutieren.
Töten kann der Mensch natürlich, das beherrscht er sogar sehr gut, ich weiß, in der Bibel im Alten Testament sogar auf Befehl Gottes Selber.
Aber deshalb hat der Mensch noch lange keine Macht über Leben und Tod. Diese Macht hätte er nur, wenn er statt zu töten auch Tote wieder lebendig machen könnte. Diese Macht hatte aber nur Jesus Christus als Gottes Sohn Selber.
Philippus
Member
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon Richard3 » So 5. Apr 2020, 00:32

Philippus hat geschrieben:
Dieses ist ein typischer Fall, wo wir auf verschiedenen Ebenen diskutieren.
Töten kann der Mensch natürlich, das beherrscht er sogar sehr gut, ich weiß, in der Bibel im Alten Testament sogar auf Befehl Gottes Selber.
Aber deshalb hat der Mensch noch lange keine Macht über Leben und Tod. Diese Macht hätte er nur, wenn er statt zu töten auch Tote wieder lebendig machen könnte. Diese Macht hatte aber nur Jesus Christus als Gottes Sohn Selber.


In dem Beispiel Auschwitz - das sollte man eigentlich wissen - geht es bei "Macht über Leben und Tod" eindeutig nicht darum, Tote wieder lebendig zu machen, sondern um die Macht, jemand weiter leben zu lassen oder nicht.
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1193
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 14:45

Re: Corona-Virus

Beitragvon Helmuth » So 5. Apr 2020, 06:52

Richard3 hat geschrieben:Na, ob die menschliche Erfindung Zyklon B wirklich in Gottes Hand lag bei seinem millionenfachen Funktionieren an "seinem" Volk in Auschwitz - da sind schon Zweifel angebracht.

Hier geht es um Covid-19, das mit Sicherheit kein Mensch entwickelt hat. Schon ein wenig differnzieren bitte [color=#FF0000]editiert [/color]Es geht um Gegenmaßnahmen zu Gottes Wirken. Wie schon gesagt erlaubt Gott nur was er auch erlaubt. Das steht!

Ich ersuche aber meine Beiträge nicht für schäbige Nazi-Politik-Methoden zu missbrauchen. Das gilt nicht nur dir, sondern auch denen, die meinen dies noch weiter vertiefen zu müssen.

Darauf gehe ich hier in diesem Thema, das die gegenwärtige Bemühung zur Seuchenbekämpfung betrifft nicht weiter ein, weil es OT ist und derart stört mich das auch! :warn:


Wieder zum Thema:

Wer von euch wird denn nun ganz artig und brav die für Ostern geltenden Bestimmungen einhalten? Vielleicht noch mit Hinzufügung wie sich dadurch die Statistik verbessern wird.

Jesus sagte dies:
Lukas 13,4-5 hat geschrieben:
Oder jene achtzehn, auf die der Turm in Siloah fiel und sie erschlug, meint ihr, dass diese schuldiger gewesen sind als alle anderen Leute, die in Jerusalem wohnen?

Nein, sage ich euch; sondern wenn ihr nicht Buße tut, so werdet ihr alle auch so umkommen!

Zuletzt geändert von bigbird am Mo 6. Apr 2020, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: bitte nicht persönlich werden
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1646
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Corona-Virus

Beitragvon firebird » So 5. Apr 2020, 07:51

Hallo zusammen,

Die Covid-19 Krise erleben wir ja krass verschieden. An den Einen geht dieser Virus völlig vorbei, ausser ein paar staatlichen Einschränkungen läuft das Leben trotzdem rund. Andere dagegen hängen an Beatmungsmaschinen und müssen ums Überleben kämpfen. Nochmals Andere haben den Verlust eines lieben Angehörigen zu beklagen. Selbstverständlich gibt es zwischen den genannten Extremen noch zahlreiche Abstufungen.

Ja dann tauchen bei tiefer denkenden Menschen zwangsläufig zahlreiche Fragen auf. Gestern habe ich mir über Youtube eine Predigt von Dr. Johannes Hartl angehört. Inhalt ist, Krisenbewältigung mit Covid-19 im Hintergrund.

Johannes Hartl liefert auch beeindruckende Antworten in Bezug auf das Böse. Keinesfalls sind das DIE Antworten, doch sie liefern biblisch fundierte Denkansätze um einige Fragen, was das Böse in dieser Welt betrifft. Auch Pandemien wie Covid-19, gehören zum Bösen.

Hier der Link zur Predigt:

https://www.youtube.com/watch?v=4Jl3G51hcEI

Freundlicher Gruss
Firebird
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Senior-Moderator
 
Beiträge: 4355
Registriert: So 23. Mär 2008, 19:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Corona-Virus

Beitragvon lionne » So 5. Apr 2020, 10:26

Helmuth hat geschrieben:Wer von euch wird denn nun ganz artig und brav die für Ostern geltenden Bestimmungen einhalten?

Ich zum Beispiel! :D
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
My home is my castle
 
Beiträge: 10076
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Corona-Virus

Beitragvon Helmuth » So 5. Apr 2020, 10:36

lionne hat geschrieben:Ich zum Beispiel! :D

Braves Mädel. Ich werde aber meine Mutter treffen, die ich nun schon 6 Wochen nicht mehr gesehen haben. 3 Wochen war es nicht möglich und weitere 3 Woche wegen Corona. Wir haben aber einen Garten, dort kann man problemlos 2 Meter Abstand halten.

Also auf Straße MUSS ich Menschen begegnen mit 1 Meter Abstand, kann's auch nicht verhindern und in Supermärkten schaffst du oft keinen 1/2 Meter, aber da MUSS man durch.

Zu Hause hingegen DARF ich nicht jemand bei 2 Meter Abstand treffen? Wie deppert ist denn das? Gut, ich wahre ich Abstand, werde sie nicht küssen und umarmen, ok, aber überhaupt nicht besuchen?

Veto!
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1646
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » So 5. Apr 2020, 12:36

Helmuth hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:Ich zum Beispiel! :D

Braves Mädel. Ich werde aber meine Mutter treffen, die ich nun schon 6 Wochen nicht mehr gesehen haben. 3 Wochen war es nicht möglich und weitere 3 Woche wegen Corona. Wir haben aber einen Garten, dort kann man problemlos 2 Meter Abstand halten.

Der pöhse rechte Deutsche Carsten Jahn stellte kürzlich fest, dass in solchen Krisenzeiten sogar die verhasstesten Regenten (er meinte damit hauptsächlich die geliebte Kanzlerin und ihre unfähigen Gesundheitsminister) unkritischen Zulauf bekommen. Es könnte daraus sogar eine fünfte Amtszeit für Mutti resultieren. ;)

Quaerenti führte in einem Live-Video, in welchem er zum Einkaufen fuhr, eine blaue Gesichtsmaske vor, welche er bekommen hat, meinte aber, die österreichischen Politiker sollten diese vor der Stirne tragen, um damit letzte Resten ihres Verstands vor dem Entfliehen zu bewahren. :lol:

Mir selber ist es zu kalt, um nicht zu Hause zu bleiben.
Noch 235 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12110
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » So 5. Apr 2020, 13:07

lionne hat geschrieben: Helmuth hat geschrieben:
Wer von euch wird denn nun ganz artig und brav die für Ostern geltenden Bestimmungen einhalten?


Ich zum Beispiel! :D
Gruss lionne


Und ich habe einen fest eingeplanten Besuch meiner Schwester wieder abgesagt, zumal der auch über Ländergrenzen hinweg gewesen wäre und NRW soll ja ganz besonders stark betroffen sein.
Meine Schwester wird ja eh von der ambulanten Hilfe betreut, so viel ich weiß, läuft die doch immer noch weiter, oder?



firebird hat geschrieben:Johannes Hartl liefert auch beeindruckende Antworten in Bezug auf das Böse. Keinesfalls sind das DIE Antworten, doch sie liefern biblisch fundierte Denkansätze um einige Fragen, was das Böse in dieser Welt betrifft. Auch Pandemien wie Covid-19, gehören zum Bösen.



Und Seuchen sind im Matthäus 24 und in der Offenbarung bereits vorausgesagt.
Es muss alles geschehen, damit die Schrift sich erfüllt. Gott hat Seinen Plan mit der Welt, den Er erfüllt, ob es uns gefällt oder nicht. :lesen:
Philippus
Member
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon lionne » So 5. Apr 2020, 13:15

Mit solchen Grossveranstaltungen/Massenveranstaltungen ist es vorerst einmal vorbei... >>> https://www.youtube.com/watch?v=GiK7e_qqil8
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
My home is my castle
 
Beiträge: 10076
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » So 5. Apr 2020, 13:15

Heute habe ich mir zum ersten Male im Leben die Haare selber geschnitten, nachdem meine Frau sich geweigert hatte, da Hand anzulegen, sie hätte selber noch nie im Leben jemandem die Haare geschnitten. Nachdem alle Friseurläden geschlossen sind, wird sich hoffentlich niemand an den Zacken und schief gescnittener Form stoßen.
Was opfert man nicht alles wegen der Corona Krise, auch die eigene Eitelkeit. :)
Philippus
Member
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » So 5. Apr 2020, 13:24

onThePath hat geschrieben:Ganz einfach zeichnet sich ab, dass die Todesrate zwischen 1% und 6% beträgt. Ca. 80% der Infizierten haben kaum auffällige Krankheitssymptome. So ungefähr. Das muss man möglichst genau beziffern. Da bei vielen Infizierten die Krankheit gar nicht auffällt, gibt es eventuell eine hohe Dunkelziffer. Je höher sie ist, um so geringer ist natürlich die Todesrate der Infizierten.

Aber dennoch ist die Todesrate auffallend hoch.

Das kann man nicht verschönern.

Wenn 1% der Infizierten sterben würden, wären das bei 100 Millionen Einwohnern 1.000.000 Tote, eine Million. In Indien wären es 13 Millionen. Wenn dort alles negativ läuft, gäbe es in Indien allein 50 Millionen Tote.
Ist das signifikant und schlimm genug ?


Lg, otp


Hi oTP!
In DE hat eine Virologin eine Todesrate von bis zu einer Million vorhergesagt, wenn wir Corona völlig freien Lauf lassen, und den Berechnungen nach kommt das auch gut hin, denn DE hat eine ca. 80 Mio starke, aber relativ überalterte Bevölkerung. Der Iran und die Türkei haben auch ca. 80 Mio Einwohner, da werden wir wohl irgendwann Vergleichszahlen sehen, denn DE hat ziemlich schnell harte Maßnahmen ergriffen, die Türkei mittelprächtig und der Iran immer noch mangelhaft.

Ich fürchte aber, dass vor allem in ärmeren Ländern das Virus sich seinen totalen "Sieg" erringen wird, denn Arme sind oft chancenlos. Ihr großer Vorteil, nämlich im Durchschnitt oft relativ jung zu sein, wird leider durch die zunehmende Bedrohung durch Hunger oder bereits andere Krankheiten wieder ausgeglichen:

Noch blicken wenige auf arme Länder, dabei könnte das Coronavirus dort zu einer Katastrophe führen. Es liegt im Eigeninteresse der reichen Welt zu helfen:

https://www.focus.de/politik/ausland/analyse-unseres-partner-portals-economist-die-naechste-katastrophe-droht-das-coronavirus-koennte-arme-laender-zerstoeren_id_11842932.html
Auszug:

Dutzende Entwicklungsländer haben Beschränkungen und Schließungen angeordnet. Indien hat ein "totales Ausgangsverbot" für 21 Tage erlassen. In Südafrika hilft die Armee bei der Durchsetzung eines entsprechenden Verbots. Das mag die Krankheit verlangsamen, aber wohl kaum stoppen.
Viele Länder verschließen vor der Gefahr noch immer die Augen. Die Straßenmärkte in Myanmar sind überfüllt. Brasiliens populistischer Präsident Jair Bolsonaro bezeichnet Covid-19 nur als "einen Schnupfen". Einige Regierungsoberhäupter sind völlig ahnungslos. Tansanias Präsident, John Magufuli, sagte, die Kirchen sollten offen bleiben, weil das Coronavirus "satanisch" sei und "im Leib Christi nicht überleben kann"...


Wenn wirklich hochrangige Regierungsträger Äußerungen tun, die sie in ihrer eigenen völligen Blindheit & mehr outen, dann ist das Volk ohnehin zu bemitleiden. Spätestens jetzt bei Corona wird offenbar werden, wer von den Regierenden ein sich selbst überschätzender Blender ist.
Manche von ihnen werden ihren eigenen Sturz nicht aufhalten können, andere werden ihn mit aller Macht, Härte und Gewalt leider zu verhindern suchen.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 893
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » So 5. Apr 2020, 13:58

Hallo, Lazar

Genesene könnten eine Zeitlang immun sein. Allerdings macht es Schwierigkeiten, die richtigen Antikörper nach zu weisen, da es verschiedene Corana Viren gibt.

Die Türken feiern also noch ihre großen Hochzeiten. Gefährlich.
Wenn ich daran denke, dass durch die spanische Grippe 6% der Inder starben...
Wenn man sich all die Dramen vorstellt, die sich nun ereignen können überall auf der Erde.

Stimmt, die deutsche Bevölkerung ist alterslastig. Das lässt mehr Tote befürchten.

Die Gefahr kommt auch näher. Eine Frau in unserem Stadtteil, die es sowieso schwer hat, und noch mit Krebs kämpft, deren Tochter hat nun Corona und wohnt bei ihr. Es trifft wieder mal besonders die schutzwürdigsten. Sie gehören auch gerade zu den Personen, die oft unterwegs sind. Besser gesagt, waren. Die Tochter musste auch bis jetzt zur Arbeit gehen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » So 5. Apr 2020, 14:09


Ich habe sie soeben auch angehört. Danke!
Noch 235 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12110
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » So 5. Apr 2020, 15:02

Gute Anweisung, um ein Krisen- und Leid- bewährter Mensch zu werden.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21766
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |