HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon John1955 » Do 28. Feb 2019, 13:17

Also immer wieder wird mit Epheser 2, 8 und 9 das nurmehr Gute Tun, was ja wohl Gott von seinen Geschöpfen sicher sehnlichst wünscht, sozusagen abgewertet. Sicher sagt dort Paulus dass sie damals( er insbesondere und andere profitierten dann von seiner gelungenen Bekehrung) aus Gnade errettet wurden. Zudem sprach er einstige Heiden an, die Paulus für Jesus begeistern konnte.

Wäre der Vater unseres Herrn Jesus nicht so vollkommen barmherzig und gütig, so auch der Sohn, dem Paulus hätte für seine Christenverfolgung weiss Gott für eine Strafe geblüht.

Eph. 2,8 Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es,9 nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme.
10 Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.


Also erwartet doch wohl Gott meines Erachtens von den Erretteten, ob aus Gnade oder durch konsequentes Umsetzen Jesus Christus Lehren oder auch Paulus Ermahnungen, den alten sündigen Menschen auszuziehen und dergleichen in anderer Form, im Alltag sich von der Liebe Gottes zu nurmehr Guten leiten zu lassen, und sich von Bösen Werken fernzuhalten.

Meines Wissens ist Paulus einerseits der einzige der die Worte gebrauchte: Aus Gnade gerettet, aber auch der intensivste Lehrer nach Jesus Christus, der sich in der heutigen Zeit als höchst effizient lehrender Erwachsenenbilder für den Weg zu wahrem Leben in Gott im Sinne Jesus Christus erweisen würde.

Jesus Christus ging es schon damals immer darum IHM zu glauben, seine REDE zu hören und und zu befolgen, um selber Licht zu werden und dann das Licht leuchten lassen zu können, dass die Leute die GUTEN Werke sehen und den Vater im Himmel preisen.

Also ich kenne keinen einzigem Menschen, sei es Christ oder Andersgläuger, der meint, sich mit Guten Werken den Himmel verdienen zu können oder zu müssen. Das sind so Floskeln die man hört, so im Sinne von "Werksgerechtigkeit", Selbsterlösung.

Anleitung um sich nurmehr als Kind des Lichts zu verhalten eine neue Schöpfung in Christus zu sein, der Sünde abgestorben und dergleichen verlangen doch, selber aktiv zu werden, an sich zu arbeiten.

Jesus Christus bietet ja einen grossen Schatz an Anleitungen um in IHM ein Leben zu führen, das lebenswerter nicht sein kann. Jesus ist der WEG, deshalb gab er auch WEGweisungen die ermöglichen, zu seinem Vater zu kommen und zusammen mit Jesus und dem Vater eins zu werden. den von Jesus vorgegebenen Weg zu gehen oder nicht bleibt ja jedem selbst überlassen. Doch das Ergebnis zeigte schon Vielen treuen Nachfolgern Jesu Christi: Wer es nutzt dem nützts. :-)

Mit aus Gnade errettet, was ja nur Paulus lehrte, (ausser mein Suchprogramm im bibleserver zeigt im NT nicht alles an) allein ist man ja noch nicht eine neue Schöpfung in Christus wobei alles alte -der sündige Mensche- ausgezogen ist. Ich glaube schon, dass hier verschiedene Sichten dazu kommen und ich bin schon gespannt von wem was....

Gruss John in IHM
John1955
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 14:12

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Gnu » Do 28. Feb 2019, 14:35

Ich habe kein Problem damit, nur aus Gnade gerettet zu sein. Problem habe einzig mit der falschen Verwendung der Briefe des Paulus um zu beweisen, die Torah sei abgeschafft worden und wer die 10 Gebote vom Sinai halte, sei gesetzlich und somit aus der Gnade gefallen. Die Liste könnte noch erweitert werden, ich lasse es zunächst bei diesen zwei Punkten.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11350
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Helmuth » Do 28. Feb 2019, 16:28

John1955 hat geschrieben:Also immer wieder wird mit Epheser 2, 8 und 9 das nurmehr Gute Tun, was ja wohl Gott von seinen Geschöpfen sicher sehnlichst wünscht, sozusagen abgewertet.

Wer konkret wertet was ab? Zitiere, denn ich betrachte mich nicht angesprochen.

Wieviele Threads benötigst du noch, um endlich das Grundverständnis über Paulus Gnadenlehre zu begreifen? Weißt du wonach das für mich riecht? Nach Ablehnung der Botschaft vom Kreuz, aber oh weh, die kommt ja auch von Paulus.

Dann muss er ja falsch liegen. So ein Pech, jetzt hat er am Ende doch vergeblich von Jerusalem bis Rom missioniert und ist umsonst gelaufen, und das trotz der einhelligen Zustimmung von Petrus, Johannes und auch Jakobus.

John erklärt uns hiermit die Richtigstellung des Evangeliums. Lass uns also die Bibel umschreiben mit der Offenbarung des John. ;)

John1955 hat geschrieben:Ich glaube schon, dass hier verschiedene Sichten dazu kommen und ich bin schon gespannt von wem was....

Ich bin auch gespannt, darum habe ich mir erlaubt etwas herausfordernder zu schreiben. :]
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1214
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon jes_25913 » Do 28. Feb 2019, 16:41

Hallo John,

aus dem "gefallenen Menschen" kommt alles Negative, weil er eben "gefallen" ist. Gute Werke ändern ihn nicht grundlegend, was aber nötig wäre. Also kann ihm der "wiederhergestellte Zustand" nur aus Gnade gegeben werden. Nur der wiederhergestellte Zustand kann als Ursache seiner Errettung dienen. Der wiederhergestellte Zustand besteht darin, dass der Mensch "von oben geboren" wird, d.h. aus dem Ewigen. Wenn er sich mit dem Ewigen im tagtäglichen Leben identifiziert stirbt immer mehr der alte Mensch ab, und die Werke des Geistes kommen ganz zwanglos immer mehr zur Erscheinung (Joh. 3,6; Mt. 7,18). Denn nun kann der Mensch immer mehr im völligen Vertrauen leben und so die Existenzangst mit ihren Folgen (seelische Konflikte, Konflikte überhaupt, Krankheit und schließlich in der Auferstehung den physischen Tod) überwinden.

Die Gebote werden einfach dadurch gehalten, weil das jetzt ganz natürlich ist, denn der Erlöste freut sich seiner Erlösung, die ja in der Loslösung von allem Hängen am Irdischen besteht (1. Joh. 2,15).

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon John1955 » Do 28. Feb 2019, 20:17

Helmuth hat geschrieben:Wieviele Threads benötigst du noch, um endlich das Grundverständnis über Paulus Gnadenlehre zu begreifen? Weißt du wonach das für mich riecht? Nach Ablehnung der Botschaft vom Kreuz, aber oh weh, die kommt ja auch von Paulus.

Dann muss er ja falsch liegen. So ein Pech, jetzt hat er am Ende doch vergeblich von Jerusalem bis Rom missioniert und ist umsonst gelaufen, und das trotz der einhelligen Zustimmung von Petrus, Johannes und auch Jakobus.

John erklärt uns hiermit die Richtigstellung des Evangeliums. Lass uns also die Bibel umschreiben mit der Offenbarung des John. ;)

Ich bin auch gespannt, darum habe ich mir erlaubt etwas herausfordernder zu schreiben. :]

Bezüglich einzig wahrem EVANGELIUM Jesus, Reich Gottes betreffen, lasse ich doch wohl kurz erklären, worum es geht.
Mk 1,15 und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe herbeigekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!

Lk 4,43 Er sprach aber zu ihnen: Ich muss auch den andern Städten das Evangelium predigen vom Reich Gottes; denn dazu bin ich gesandt.

Lk 8,1 Und es begab sich danach, dass er von Stadt zu Stadt und von Dorf zu Dorf zog und predigte und verkündigte das Evangelium vom Reich Gottes; und die Zwölf waren mit ihm,

Lk 16,16 Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes. Von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes gepredigt, und jedermann drängt mit Gewalt hinein.

Mk 13,10 Und das Evangelium muss zuvor gepredigt werden unter allen Völkern.


So, das sind Ausführungen Jesus Christus, die stehen in der Bibel, sie muss also nicht umgeschrieben werden ;-)

Ist es nicht so Helmuth, dass Paulus eigentlich vergeblich sein Kreuz (dank seiner aus Gnade erfolgen Errettung durch Jesus Chirstus ) aufgenommen hat um an vielen Orten unter lebensgefährlichen Umständen Menschen für das Evangelium Jesu Christi vom REICH GOTTES zu schulen?

Doch im gängigen Bibelzitatensammelsurium von vielen mir bekannten Bibelgläubigen Christen, werden genau jene Verhaltensanweisungen im Sinne Jesu Christi, für die Paulus sein Leben aufs Spiel setzte vollkommen ignoriert. Auch wenn er warnt, dass die fleischlich Gesinnten das REICH GOTTES NICHT erben werden.

Stattdessen, werden Paulus begreifbaren anfänglichen Umstellungsschwächen in Römer 7 meines Erachtens überbetont, gar auf die Allgemeinheit projeziert, wie auch das was er damals in Römer 3 zu Juden und Griechen sagte "alle sind sie Sünder da ist keiner der Gutes tut nicht einer".

Ich bewundere Paulus Eifer, seinen einstigen riesigen Fehler den er begangen hat mit all seiner Kraft und vollem Engagement wieder damit gutzumachen, dass er überall jene Lehren Christi verbreitete, welche er früher vehement bekämpfte.

Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 14:12

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Helmuth » Do 28. Feb 2019, 23:01

John, solange du mir nur immer die eine Seite der Münze vorlegst, akzeptiere ich sie nicht weiter als gültiges Zahlungsmittel aus deiner Hand.

Mit derselben Taktik lege ich dir die Schrift als die Lehre Satans vor. Ich zitiere daraus einfach nur die Stellen, wo der Widersacher redet.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1214
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Jimmy » Fr 1. Mär 2019, 04:22

jes_25913 hat geschrieben:aus dem "gefallenen Menschen" kommt alles Negative, weil er eben "gefallen" ist. Gute Werke ändern ihn nicht grundlegend, was aber nötig wäre. Also kann ihm der "wiederhergestellte Zustand" nur aus Gnade gegeben werden. Nur der wiederhergestellte Zustand kann als Ursache seiner Errettung dienen. Der wiederhergestellte Zustand besteht darin, dass der Mensch "von oben geboren" wird, d.h. aus dem Ewigen. Wenn er sich mit dem Ewigen im tagtäglichen Leben identifiziert stirbt immer mehr der alte Mensch ab, und die Werke des Geistes kommen ganz zwanglos immer mehr zur Erscheinung (Joh. 3,6; Mt. 7,18). Denn nun kann der Mensch immer mehr im völligen Vertrauen leben und so die Existenzangst mit ihren Folgen (seelische Konflikte, ...

Das ist das Beste, was ich in diesem Forum jemals gelesen habe. Du hast mich schon einmal erstaunt. Das hier stimmt zu 100%.

jes_25913 hat geschrieben:Die Gebote werden einfach dadurch gehalten, weil das jetzt ganz natürlich ist, denn der Erlöste freut sich seiner Erlösung, die ja in der Loslösung von allem Hängen am Irdischen besteht (1. Joh. 2,15).

Das ist nur halb richtig. Sonst müsste er es ja aus eigener Kraft machen.

Schau mal, ob du das checkst (ich versuche, es kurz zu halten ohne Bibelverse):

Der Neue Bund beginnt damit, dass Gott seine Gesetze auf das Herz schreibt:

Heb8:10 Denn dies ist der (Neue) Bund, ... Ich werde meine Gesetze in ihren Sinn geben und werde sie auf ihre Herzen schreiben;

Weisst du, wie Gott seine Gesetze auf das Herz schreibt? Weisst du, wie das funktioniert? Das geschieht eben in der Beschneidung des Herzens, bzw. Beschneidung des Christus.

Wie also funtioniert jetzt diese Beschneidung des Herzens?

"Gott schreibt seine Gesetze auf das Herz" - das heisst: er will sie nicht nur in den Sinn geben, also bewusst machen, das hat er im AT auch schon gemacht, sondern er will sie jetzt auf das Herz schreiben. Was bedeutet das "ins Herz schreiben"? Du kannst mit der Informationstechnologie leicht ein Gleichnis ziehen: Das Herz ist sozusagen die Festplatte im Menschen, von der alle Programme laufen, die der Mensch dann in seinem Leben abspult, (deswegen heisst es, vom Herzen sind die Ausgänge des Lebens).

apg15:8-9 "Und Gott, der Herzenskenner, gab ihnen Zeugnis, indem er ihnen den Heiligen Geist gab wie auch uns; 9 und er machte keinen Unterschied zwischen uns und ihnen, da er durch den Glauben ihre Herzen reinigte."

Und jetzt geht Gott dort praktisch her, und "reinigt durch den Glauben die Herzen" (der wahre Glaube ist ein Geschenk Gottes!), d.h. die Festplatte wird erst einmal neu formatiert und dann schreibt er seine Gesetze darauf, jetzt wird sie mit einem neuen Betriebssystem versehen und die Gesetze Gottes sind dann die Grundlage für das Weiterleben dieses Kind Gottes, d.h. unter diesem Betriebssystem laufen dann alle Programme, und die Programme, die mit diesem Betriebssystem nicht vereinbar / kompatibel sind, die laufen eben nicht in einem Leben dieses Menschen.

Das Herz ist das Willenszentrum des Menschen. Die Ebene des Herzens ist die Ebene des Willens und damit auch die Ebene des Geistes und des Glaubens. Deshalb schreibt GOTT seine Gesetze im Neuen Bund auf das Herz, weil er praktisch damit auf unseren Willen zugreift und unseren Willen dann mit seinem Willen (= Gebote halten) gleichschaltet, einsmacht, bzw. in Übereinstimmung bringt. Das ist dann die Beschneidung des Herzens – Die Eingrenzung auf den Willen GOTTES (= Gebote halten).

Das ist Gesetz geistlich:

Ro 7:14 Denn wir wissen, dass das Gesetz geistlich ist, ich aber bin fleischlich, unter die Sünde verkauft;

Da das Gesetz geistlich ist und das Kind Gottes immer mehr durch den Geist geleitet wird, sinnt es auf geistliches: Das heisst, es sinnt logischerweise auf ganz natürliche Weise auf die Einhaltung der Gebote des Gesetzes Gottes.

Die Liebe Gottes (agape) ist im Herzen dieses auserwählten Menschen ausgegossen (Rom 5:5) und so, wie ein liebender Vater ganz natürlich die Gesetze gegen Kindesmissbrauch des Staates einhält, ohne sie zu kennen, so hält dann dieser Auserwählte Gottes ganz natürlich alle Gebote Gottes ein! Ohne sich dafür irgendwie anstrengen zu müssen, denn er hat ja jetzt die Liebe Gottes (agape) im Herzen. Es ist seine Neue Natur. Und diese Neue Natur kann nicht mehr sündigen. Genauso wenig wie du einem anderen Menschen auch keinen Hammer auf den Schädel hauen kannst. Das nennt die Bibel dann eben "Neue Schöpfung".

Alles ist Gottes Werk von A bis Z! Der Mensch kann nicht das geringste hinzufügen! Das was ich hier geschrieben habe, ist keine Theorie! Daher schrieb auch Johannes:

1Jo 5:18 Wir wissen, dass jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt;

1Jo 3:9 Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde, denn sein Same bleibt in ihm; und ER KANN NICHT sündigen, weil er aus Gott geboren ist.


Das kann man alles mit Bibelversen Hieb- und Stichfest untermauern. Es ist in der Bibel genauestens beschrieben, wie Gott das macht. Das ist das verrückteste, was ein Mensch erleben kann - Stichwort: Vom Saulus zum Paulus - alles Gottes Werk - nichts zum rühmen! That's it!
Das Hohelied in all seiner Erotik:

Hoheslied 8:10 Ich bin eine Mauer, und meine Brüste sind wie Türme.
Jimmy
Member
 
Beiträge: 138
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:37

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon jes_25913 » Sa 2. Mär 2019, 09:26

Jimmy hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:aus dem "gefallenen Menschen" kommt alles Negative, weil er eben "gefallen" ist. Gute Werke ändern ihn nicht grundlegend, was aber nötig wäre. Also kann ihm der "wiederhergestellte Zustand" nur aus Gnade gegeben werden. Nur der wiederhergestellte Zustand kann als Ursache seiner Errettung dienen. Der wiederhergestellte Zustand besteht darin, dass der Mensch "von oben geboren" wird, d.h. aus dem Ewigen. Wenn er sich mit dem Ewigen im tagtäglichen Leben identifiziert stirbt immer mehr der alte Mensch ab, und die Werke des Geistes kommen ganz zwanglos immer mehr zur Erscheinung (Joh. 3,6; Mt. 7,18). Denn nun kann der Mensch immer mehr im völligen Vertrauen leben und so die Existenzangst mit ihren Folgen (seelische Konflikte, ...

Das ist das Beste, was ich in diesem Forum jemals gelesen habe. Du hast mich schon einmal erstaunt. Das hier stimmt zu 100%.
Hallo Jimmy,

freut mich. Danke!

jes_25913 hat geschrieben:Die Gebote werden einfach dadurch gehalten, weil das jetzt ganz natürlich ist, denn der Erlöste freut sich seiner Erlösung, die ja in der Loslösung von allem Hängen am Irdischen besteht (1. Joh. 2,15).

Das ist nur halb richtig. Sonst müsste er es ja aus eigener Kraft machen.


Wenn Gott/Christus in unser Leben einzieht, zieht nichts Geheimnisvolles oder gar eine neue Energieform, die wir bisher nicht kannten, ein. Nein, das Neue geschieht nur durch den Glauben, d.h. mit anderen Worten, die neuen Ideen, die wir aufnehmen und lieben zu lernen haben, damit sie Herzenssache werden, d.h. Gottes "Gebot" in unseren Herzen geschrieben steht.
Es geschieht nichts ohne Glauben, d.h. nichts ohne bewusste Annahme, nichts über unsere Köpfe hinweg.
Das Wirken Gottes vollzieht sich also über den Glauben, und da wir so wenig glauben, geschieht auch so wenig.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon John1955 » Sa 2. Mär 2019, 12:44

Helmuth hat geschrieben:John, solange du mir nur immer die eine Seite der Münze vorlegst, akzeptiere ich sie nicht weiter als gültiges Zahlungsmittel aus deiner Hand.

Mit derselben Taktik lege ich dir die Schrift als die Lehre Satans vor. Ich zitiere daraus einfach nur die Stellen, wo der Widersacher redet.


Ach wenn die ganze Schrift doch Gottes Wort sein soll, vollkommen von Gottes Geist eingegeben sein, wie Du ja meines Wissens bezeugst, wie soll man dann die Schrift taktisch als die Lehre Satans vorlegen können? :? :o
Ich habe Dir doch ausnahmslos Stellen aufgeführt, wo Jesus Christus der Sohn Gottes redet, und erklärt worauf ER Evangelium bezieht, auf EVANGELIUM REICH GOTTES.

Interessiert es Dich denn eigentlich nicht Helmuth, was Jesus Christus als DAS EVANGELIUM überall lehrte, und bezeugte, dass er von seinem Vater hierfür gesandt wurde? Ich habe Dir doch entsprechende Aussagen Jesus vorgelegt, sogar nur einen winzigen Teil davon.

Hast Du nicht gelesen, dass Jesus Christus seine Jünger dazu aufrief es ihm gleich zu tunt und eben dieses EVANGELIUM vom REICH GOTTES in die Welt zu tragen?

Warum schrieb denn Paulus, dass fleischliche Gesinnung den Weg ins REICH GOTTES verunmöglicht, weil dies FEINDSCHAFT gegenüber Gott, dem Vater Jesu bedeute?


Gal.5,19 Es ist ja offensichtlich, was die Werke des Fleisches sind: Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung,
20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Eigennutz, Zwietracht, Parteiung,
21 Missgunst, Trunkenheit, Übermut und dergleichen mehr - ich sage es euch voraus, wie ich es schon einmal gesagt habe: Die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben.



22 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Güte, Rechtschaffenheit, Treue,
23 Sanftmut, Selbstbeherrschung. Gegen all dies kann kein Gesetz etwas haben.

24 Die aber zu Christus Jesus gehören, haben das Fleisch samt seinen Leidenschaften und Begierden gekreuzigt.


Wurden sie damals nicht aus Gnade errettet um künftig sich aufzumachen um letztendlich nurmehr im Geiste zu wandeln? So würde ich das aus Gnade errettet in jener Zeit mit dem Galaterbrief in Verbindung setzen.

Bei den Römern scheint es sich schon um darin Fortgeschrittenere zu handeln.
Römer 8,4 damit die Gerechtigkeit, die das Gesetz (dass in Briefen Paulus Gesetz sich auf Gebote als auch auf andere Gesetze Mose, Werke des Gesetzes finde ich etwas verwirrende) fordert, in uns erfüllt werde, die wir nun nicht nach dem Fleisch wandeln, sondern nach dem Geist.
5 Denn die da fleischlich sind, die sind fleischlich gesinnt; die aber geistlich sind, die sind geistlich gesinnt.
6 Denn fleischlich gesinnt sein ist der Tod, doch geistlich gesinnt sein ist Leben und Friede.
7 Denn fleischlich gesinnt sein ist Feindschaft gegen Gott, weil das Fleisch sich dem Gesetz Gottes nicht unterwirft; denn es vermag's auch nicht8Die aber fleischlich sind, können Gott nicht gefallen..

9 Ihr aber seid nicht fleischlich, sondern geistlich, da ja Gottes Geist in euch wohnt. Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.


Also haben die ihr Fleisch gekreuzigt handelten nurmehr unter Einfluss des Heiligen Geistes dessen der Jesus vom Tode auferweckt hat, was daran erkennbar war dass sie nurmehr im Geiste wandelten?

Waren sie aus Gnade errettet um sich entsprechend in Christi Sinn ändern zu können, oder um sich vom Hl.Geist alles abgewöhnen/ entfernen zu lassen, was sich störend auf eine innige Gottbeziehung auswirkte?

Also ich stelle mir das so vor, dass Gottes Geist alles an Gesinnung an beispielsweise Bekehrungswilligen Menschen -geistmässig- entfernen will, damit hervorkommt, wie Gott sich den jeweiligen Menschen vorgestellt hat (Wie Michelangelo bekannte, dass er aus einem Marmorblock alles weg machte, entfernte, was nicht zu David passte beispielsweise? )

Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 14:12

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Lazar » Sa 2. Mär 2019, 13:11

Hallo beisammen!
Eigentlich wäre es interessant zu wissen, ob es nicht EINE Glaubensversion gibt, die wirklich ALLE auf diesem Forum unterschreiben würden.

Ein relativ einfaches, aber dafür ungeheuer stabiles Gerüst reicht vorerst dafür aus.
Was stimmt denn nun für Alle im Glauben an Jesus Christus, was könnten wir Alle gleichzeitig in unserem Glauben kompromisslos vertreten?

Erster Vorschlag für den Eckstein:
Wir als Mensch vermögen es allein noch nicht ein durchweg gottgerechtes Leben zu führen und sind deshalb im Leben auf Christus Führung und Gottes Gnade angewiesen.

So hat es im Prinzip auch Paulus gelehrt, denke ich.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon bigbird » Sa 2. Mär 2019, 13:29

Lazar hat geschrieben:Hallo beisammen!
Eigentlich wäre es interessant zu wissen, ob es nicht EINE Glaubensversion gibt, die wirklich ALLE auf diesem Forum unterschreiben würden.



Das gibts es ganz sicher nicht, aber das Forum gründet sich offiziell auf dem Glaubensbekenntnis der Evangelischen Allianz, hier bitte: http://forum.livenet.ch/viewtopic.php?f=208&t=14237

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Thelonious » Sa 2. Mär 2019, 16:47

Selbstverständlich ist auch paulinischer Lehrinhalt das sola fide. Das ist in aller Eindeutigkeit schriftbewiesen, John1955. Möchtest du noch mal die dementsprechenden Stellen benannt haben ? :roll:

Das - wie dieses sola fide auch hier versucht wird uns unkenntliche zu verdrehen - ist leider einzig und allein ein eindeutiger und dazu einzig trauriger Beweis, wie leider das Krebsgeschwür des Gnostizismus versucht zu wuchern. Und du, John1955, "düngst" dieses nach Leibeskräften? Wobei wir dann auch schlüssigerweise wieder bei diesem thematisch viel sinnvolleren thread wären.

Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15605
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mär 2019, 17:17

John1955 hat geschrieben:Interessiert es Dich denn eigentlich nicht Helmuth, was Jesus Christus als DAS EVANGELIUM überall lehrte, und bezeugte, dass er von seinem Vater hierfür gesandt wurde?

Doch, aber er lehrte noch mehr. nämlich dass er sein Leben als Lösegeld für viele gibt. Ein Wort, das neben vielen anderen in deinen Liste nicht vorkommt, sehr wohl aber im Wort Gottes.

Dies ist eine fundamentale Tatsache für mich und durch nichts wegzudiskutieren. Es ist auch die Basis der Gnadenlehre. Was ich mir oft überlege ist, ob Menschen den Heilige Geist haben können, wenn sie diese Tatsache schlicht negieren.

Anstelle des Geistes, der durch Gott erneuert wird und dir Kraft gibt, tritt dann wieder der Werkscharakter in den Vordergrund. So kommt es mir eben vor. Wie das im Extremfall ausgeht sieht man bei Paulus, bevor der Heilige Geist ihn umgewandelt hatte, Er gibt das auch offen zu.

Aber anderseits muss ich nicht alles wissen, ich darf vieles getrost Gott überlassen. Im praktischen Leben zählt eigentlich wieder nur das:
Joh 13, 35 hat geschrieben:Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.
Zuletzt geändert von Helmuth am Sa 2. Mär 2019, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1214
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Lazar » Sa 2. Mär 2019, 17:19

bigbird hat geschrieben:
Lazar hat geschrieben:Hallo beisammen!
Eigentlich wäre es interessant zu wissen, ob es nicht EINE Glaubensversion gibt, die wirklich ALLE auf diesem Forum unterschreiben würden.



Das gibts es ganz sicher nicht, aber das Forum gründet sich offiziell auf dem Glaubensbekenntnis der Evangelischen Allianz, hier bitte: http://forum.livenet.ch/viewtopic.php?f=208&t=14237

bigbird


Hi bigbird, hi Thelonious!
Ich wollte jetzt eigentlich nur konstruktiv Frieden unter all den verschiedenen Christen hier stiften...und dazu sehe ich einfach keine andere Möglichkeit mehr, als dass wir irgendeinen gemeinsamen Nenner im Glauben finden!
Sonst bleibt es so, wie es im alten Palästina bereits angefangen hat; denn sogar Paulus und Petrus und Jakobus waren sich im Glauben an Christus nicht immer ganz einig.

Doch wie sollen wir in dieser ständigen Gespaltenheit im Glauben vor der Welt glaubwürdig sein und bestehen?
Vor allem kann das im Sinne unseres Oberhauptes Christi sein, dass seine Jünger sich immer noch um seine alleinige Errettung balgen? :(

Friedliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Thelonious » Sa 2. Mär 2019, 18:11

Ein "gemeinsamer Nenner"? Wo ist das Problem? Ich verrate es dir und Euch gerne:

sola scriptura
sola fide
sola gratia
Solus Christus


That`s it.

Und eben nicht sola Gnosis und euren sonstigen eigenbrötlerischen Gedaken. Ihr seht: es ist alles schon vorgedacht!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15605
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon kingschild » Sa 2. Mär 2019, 20:37

John1955 hat geschrieben:
Mit aus Gnade errettet, was ja nur Paulus lehrte, (ausser mein Suchprogramm im bibleserver zeigt im NT nicht alles an) allein ist man ja noch nicht eine neue Schöpfung in Christus wobei alles alte -der sündige Mensche- ausgezogen ist. Ich glaube schon, dass hier verschiedene Sichten dazu kommen und ich bin schon gespannt von wem was....


Das mit der Gnade für die Erlösten fängt nicht erst mit Christus oder Paulus an:

2. Mose 15.13 Du leitest in deiner Gnade das Volk, das du erlöst hast, und bringst sie durch deine Kraft zur Wohnung deines Heiligtums.

Sowohl für Israel und für die Heiden ist der Erlöser ein wichtiges Thema. Gnade kann nur der geben, der mächtig genug ist um eben auch zu erlösen.

Ps 19:14 (19-15) Laß dir wohlgefallen die Rede meines Mundes und das Gespräch meines Herzens vor dir, HERR, mein Fels und mein Erlöser!

Ps 130:8 Und er wird Israel erlösen von allen seinen Sünden.

Hos 13. 4 Ich aber bin der HERR, dein Gott, vom Lande Ägypten her, und außer mir kennst du keinen Gott, und es gibt keinen Retter als mich allein!

Hos 13:14 Ich will sie erlösen aus der Gewalt des Totenreichs, vom Tode will ich sie loskaufen. Tod, wo ist dein Verderben? Totenreich, wo ist dein Sieg?



God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Helmuth » Sa 2. Mär 2019, 20:40

Thelonious hat geschrieben:Ein "gemeinsamer Nenner"? Wo ist das Problem? Ich verrate es dir und Euch gerne:

sola scriptura
sola fide
sola gratia
Solus Christus


Auch diesen Nenner teile ich nicht insgesamt mit dir, leider, werter Thelo, so sehr ich mich mit dir als Bruder im Herrn identifiziere. Mir wurde das vor einigen Jahren sogar zum Verhängnis bei der Aufnahme in eine evangelikale Gemeinde. Man nahm mich nicht auf. Mein Bekenntnis zum Sohn Gottes reichte ihnen nicht.

Was für eine .... (schön sprechen)
Aber ich habe auch das vergeben. :]

Ich schlage daher vor ein entsprechendes Wort aus der Schrift zu suchen. Da fällt mir ein Vers ein, der deutlich macht, was alles "sola" ist:
Eph 4, 4-6 hat geschrieben:Da ist ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen worden seid in einer Hoffnung eurer Berufung. ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in uns allen.

Und in diesem gemeinsamen Nenner (der Gott selbst ist) verbindet uns genau eins: Seine Liebe!

Da es hier aber um die Gnade geht, danke ich wie es Paulus tat: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit uns allen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Wohnt hier
 
Beiträge: 1214
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon kingschild » Sa 2. Mär 2019, 21:02

Selbst die Engel verkündten den einen gemeinsamen Nenner:

Lu 2:11 Denn euch ist heute ein Retter geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Jesus dazu:

Mt 18:11 Denn des Menschen Sohn ist gekommen, das Verlorene zu retten.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Lehrte nur Paulus aus Gnade gerettet?

Beitragvon Lazar » Sa 2. Mär 2019, 22:11

Thelonious hat geschrieben:Ein "gemeinsamer Nenner"? Wo ist das Problem? Ich verrate es dir und Euch gerne:

sola scriptura
sola fide
sola gratia
Solus Christus


That`s it.

Und eben nicht sola Gnosis und euren sonstigen eigenbrötlerischen Gedaken. Ihr seht: es ist alles schon vorgedacht!

Gruß
Thelonious


Lieber Thelonious!
Sola Gnosis? Um Himmels Willen... bloß nicht.. :?
Nicht, dass man mich missversteht, wenn ich von "gnostisch angehaucht" spreche, meine ich natürlich innerhalb "Sola scriptura".

SOLUS CHRISTUS gilt für mich allein! Er hat für uns alles "vorgedacht" und vollendet.
Wir haben in diesem Sinne von unserem Herrn einen Auftrag erhalten und darin einen gemeinsamen Nenner:

"Heiliger Vater ... Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. Gleichwie du mich gesandt hast in die Welt, so sende ich auch sie in die Welt..... Und ich habe ihnen gegeben die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, daß sie eins seien, gleichwie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir, auf daß sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, daß du mich gesandt hast und liebest sie, gleichwie du mich liebst.*

D'accord?

Viele Grüße
Eleazar

* Joh. 17,22-23
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Member
 
Beiträge: 405
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria


Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |