HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Palästina - Israel - Jerusalem

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Pilgrim » Di 4. Okt 2011, 13:15

Reginald 32 hat geschrieben:Das Problem ist aber uralt und auch bei der UNO längst bekannt, dass die Juden den Palästinensern ...

Sicherlich hat die Israelische Regierung Dinge getan welche der Verdammung wert sind, bedeutet das aber nun, dass wir die Bedrohung der Palästinensischen Muslime gegen Juden in Israel einfach abtun? Trotz all den Sachen für welche Israel verdammt werden könnte, so verblassen sie im Vergleich mit den Taten für welche die PLO-Hamas und die Führer der Palästinensischen Bewegung verdammt werden können.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Columba » So 9. Okt 2011, 08:54

Hinweis auf eine Sendung aus SF1 (Wiederholung u.a. auch auf 3sat) zu diesem Thema:

Wie viel ist ein palästinensischer Staat wert?

Wie viel ist ein palästinensischer Staat wert?

Der palästinensische Philosoph Sari Nusseibeh im Gespräch mit Norbert Bischofberger

... Nur: was ist ein palästinensischer Staat heute wert? Macht eine Zwei-Staaten-Lösung angesichts der Zersiedelung des palästinensischen Gebiets durch israelische Siedlungen überhaupt Sinn? Sari Nusseibeh kennt die Geschichte und Tragödie des palästinensischen Volkes aus eigener Anschauung.
...
Er ist in Ostjerusalem aufgewachsen. Heute ist er Rektor der Al-Quds-Universität, der einzigen arabischen Universität in Jerusalem, wo er auch Philosophie lehrt. Wie erlebt er den Islam und die Rolle der Religionen im Nahen Osten? Was verbindet ihn mit der islamischen und jüdischen Philosophie? In der «Sternstunde Philosophie» zeigt Sari Nusseibeh, welchen Weg zum Frieden er mit den Israeli sieht – über das Wahrnehmen von Leben und Leid der anderen Seite – der Israeli.




Grüsse Columba
Zuletzt geändert von Columba am So 9. Okt 2011, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon SunFox » So 9. Okt 2011, 10:13

Pilgrim hat geschrieben:
Reginald 32 hat geschrieben:Das Problem ist aber uralt und auch bei der UNO längst bekannt, dass die Juden den Palästinensern ...

Sicherlich hat die Israelische Regierung Dinge getan welche der Verdammung wert sind, bedeutet das aber nun, dass wir die Bedrohung der Palästinensischen Muslime gegen Juden in Israel einfach abtun? Trotz all den Sachen für welche Israel verdammt werden könnte, so verblassen sie im Vergleich mit den Taten für welche die PLO-Hamas und die Führer der Palästinensischen Bewegung verdammt werden können.


Die einen schießen mit Panzern, die anderen benutzen Autobomben! Wo ist denn da der Unterschied, wenn bei beiden Ausübungen Menschen unnötig zu Tode kommen? Wer ist besser und wer ist schlechter?

Israel fühlt sich doch nur deshalb so stark, weil sie die westliche Welt auf ihre Seite haben und diese widerum sind es nur deshalb, weil sie sich wegen der Vergangeheit verpflichtet fühlen und nicht weil Israel besser ist!

Israel fordert nur und ist nicht bereit auch mal Zugeständnisse zu machen, verlangt dieses im Gegenzug aber immer von den Palästinensern und das dieses dann den Unwillen ihrer Nachbarn heraufbeschwört ist logisch nachvollziehbar!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Such_Find » So 9. Okt 2011, 12:45

Columba hat geschrieben:Hinweis auf eine Sendung aus SF1 (Wiederholung u.a. auch auf *sat) zu diesem Thema:
...
... Macht eine Zwei-Staaten-Lösung angesichts der Zersiedelung des palästinensischen Gebiets durch israelische Siedlungen überhaupt Sinn?

Das ist ja die Absicht, man schafft vollendete Tatsachen indem man diese Siedlungen baut. Man weiss das die UN-Resolutionen nur bei Ländern durchgesetzt werden die sich nicht wehren können bzw keine Lobby haben.

Als Ergebnis haben die radikalen Siedler dadurch aber eines allen anderen gelehrt: sie achten Vereinbarungen nur wenn es ihnen passt, sie sind unglaubwürdig und unzuverlässig, Verhandlungen kann man sich sparen.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Columba » So 9. Okt 2011, 13:37

Hast Du die Sendung gehört?
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Such_Find » So 9. Okt 2011, 13:55

Columba hat geschrieben:Hast Du die Sendung gehört?

Teilweise...
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Meta » So 9. Okt 2011, 15:04

SunFox hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben:
Reginald 32 hat geschrieben:Das Problem ist aber uralt und auch bei der UNO längst bekannt, dass die Juden den Palästinensern ...

Sicherlich hat die Israelische Regierung Dinge getan welche der Verdammung wert sind, bedeutet das aber nun, dass wir die Bedrohung der Palästinensischen Muslime gegen Juden in Israel einfach abtun? Trotz all den Sachen für welche Israel verdammt werden könnte, so verblassen sie im Vergleich mit den Taten für welche die PLO-Hamas und die Führer der Palästinensischen Bewegung verdammt werden können.


Die einen schießen mit Panzern, die anderen benutzen Autobomben! Wo ist denn da der Unterschied, wenn bei beiden Ausübungen Menschen unnötig zu Tode kommen? Wer ist besser und wer ist schlechter?

Israel fühlt sich doch nur deshalb so stark, weil sie die westliche Welt auf ihre Seite haben und diese widerum sind es nur deshalb, weil sie sich wegen der Vergangeheit verpflichtet fühlen und nicht weil Israel besser ist!

Israel fordert nur und ist nicht bereit auch mal Zugeständnisse zu machen, verlangt dieses im Gegenzug aber immer von den Palästinensern und das dieses dann den Unwillen ihrer Nachbarn heraufbeschwört ist logisch nachvollziehbar!

Liebe Grüße von SunFox


begreifst Du eigentlich, was Du machst ????!!!!!! .......

.... dass Du was gegen Juden und Israeli hast merkt jeder .... immer dieser christliche Anti s..........

aber ich kann Dich beruhigen: die Berufung und der Segen wurde von HaSchem nie !!! vom Judentum den Juden und den jüdischen Synagogen-Gemeinden weggenommen .....
- alle, Juden und Heiden, die dem jüdischen Messias Jeschua nachfolgen trafen, und treffen sich um zu lernen in den Synagogen .......
- wie es die Menschen aus den Völkern nach den Verheissungen in Der Heiligen Schrift eigentlich tun müssten .......
- das steht so auch in der Apostelgeschichte .......
Die Glaubensgrundlage des Neuen Testamentes ist, und bleibt das Judentum ...

ich denke, dass man alle judenfeindlichen Stellen im NT streichen müsste ....
.. und wie bekommt man diese judenfeindliche Einstellung aus dem Hirn der Menschen raus .........

Offenbarung 2,8 Dem Boten der Gemeindeversammlung in Smyrna schreibe: Dies sagt der Erste und der Letzte, der tot war und lebendig wurde. 9 Ich kenne deine Bedrängnis und Armut - aber reich bist du - und die Gotteslästerung derjenigen, die sich als jüdisch ausgeben, ohne es zu sein, sondern eine Versammlung des Satans sind. 10 Fürchte nichts, was du erleiden wirst!
Kap. 3,8 Ich kenne deine Taten. Da! ich habe vor dich eine geöffnete Tür hingesetzt, die niemand schließen kann, denn du hast begrenzte Kraft, hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet. 9 Da! ich werde die aus der "Versammlung des Satans, die lügen, weil sie sich selbst als jüdisch ausgeben, ohne es zu sein, bewegen - da! ich werde dafür sorgen, dass sie kommen und vor deinen Füßen anbeten und erkennen: Ich habe dich geliebt, 10 du hast dich an mein Wort, Beharrungsvermögen zu zeigen, gehalten, und auch ich werde zu dir halten, wenn die Stunde der Treueprobe kommt, die auf die ganze Menschheit zukommen wird, um die Treue der Erdbevölkerung auf die Probe zu stellen.

also: Du bist kein Jude, und auch kein Anhänger des Judentums .......

und darum wird HaSchem: - da! ich werde dafür sorgen, dass sie kommen und vor deinen Füßen anbeten und erkennen: Ich habe dich geliebt, ....

Römer2,17 Wenn du dich nun eine Jüdin oder einen Juden nennst, dich auf die Tora stützt und stolz darauf bist, zu Gott zu gehören -18 wenn du den göttlichen Willen kennst und auch beurteilen kannst, worauf es ankommt, weil du in der Tora unterrichtet wurdest -19 wenn du dir zutraust, Blinde zu führen und Licht für die im Finstern zu sein, 20 Unverständige zu erziehen und Unerfahrene zu belehren, weil du durch die Tora einen Zugang zur höchsten Erkenntnis und zur Wahrheit hast: ....

also: alles war und ist im Judentum schon immer Vorhanden !!
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon SunFox » So 9. Okt 2011, 15:14

Meta hat geschrieben:ich denke, dass man alle judenfeindlichen Stellen im NT streichen müsste


Was erhebst du dich über Gottes Wort? Willst du Gott verbessern, das du IHN zusammenstreichen willst?

Außerdem stehen im NT keine judenfeindliche Stellen, aber wenn man Ermahnungen Gottes nicht wahrhaben will, dann kann man nur den Rotstift ansetzen! Dann müßte man aber auch im AT weitermachen, da gibts auch reichlich Ermahnungen!
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Meta » So 9. Okt 2011, 15:22

SunFox hat geschrieben:
Meta hat geschrieben:ich denke, dass man alle judenfeindlichen Stellen im NT streichen müsste


Was erhebst du dich über Gottes Wort? Willst du Gott verbessern, das du IHN zusammenstreichen willst?

Außerdem stehen im NT keine judenfeindliche Stellen, aber wenn man Ermahnungen Gottes nicht wahrhaben will, dann kann man nur den Rotstift ansetzen! Dann müßte man aber auch im AT weitermachen, da gibts auch reichlich Ermahnungen!


ich kritisiere nur was Menschen sich so alles zusammenreimen ....

- Du willst eine Oma belehren :lol: :lol: :P
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Such_Find » So 9. Okt 2011, 15:32

@Meta

Wenn du schon aus Römer 2 zitierst solltest du nicht genau dann aufhören wenn das ganze für deine Thesen widersprüchlich wird!
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon SunFox » So 9. Okt 2011, 16:53

Meta hat geschrieben: - Du willst eine Oma belehren :lol: :lol: :P


Wußte nicht, das Omas Gott gleich sind liebe Meta! ;)

Enkelkinder sind keine Gewährleistung für Weisheit und Heimito von Doderer sagte einmal: "Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Meta » So 9. Okt 2011, 16:57

SunFox hat geschrieben:
Meta hat geschrieben:ich denke, dass man alle judenfeindlichen Stellen im NT streichen müsste


Was erhebst du dich über Gottes Wort? Willst du Gott verbessern, das du IHN zusammenstreichen willst?

Außerdem stehen im NT keine judenfeindliche Stellen, aber wenn man Ermahnungen Gottes nicht wahrhaben will, dann kann man nur den Rotstift ansetzen! Dann müßte man aber auch im AT weitermachen, da gibts auch reichlich Ermahnungen!


ich kann selber denken und lesen, darum habe ich auch selber herausgefunden, dass am Christentum das meiste nicht stimmt.
In die NT-Texte wird unglaublich viel hinein- und herausgelesen, und die Texte für die eigenen Zwecke zurechtgebogen, das so gar nicht drin steht.
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Meta » So 9. Okt 2011, 17:00

Such_Find hat geschrieben:@Meta

Wenn du schon aus Römer 2 zitierst solltest du nicht genau dann aufhören wenn das ganze für deine Thesen widersprüchlich wird!


Römer 2, 17-20 zeigt nur dass die Juden nichts falsches lehren !!!!
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon SunFox » So 9. Okt 2011, 17:16

Meta hat geschrieben:ich kann selber denken und lesen


Das liebe Meta haben schon so viele gesagt! Und schau dich in der Welt um, sie ist voll von solchen! Und?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon SunFox » So 9. Okt 2011, 17:25

Meta hat geschrieben:
Such_Find hat geschrieben:@Meta

Wenn du schon aus Römer 2 zitierst solltest du nicht genau dann aufhören wenn das ganze für deine Thesen widersprüchlich wird!


Römer 2, 17-20 zeigt nur dass die Juden nichts falsches lehren !!!!


Da steht aber auch in Vers 18 liebe Meta: "... wenn du den göttlichen Willen kennst und auch beurteilen kannst, worauf es ankommt ...!"

Dann darfst du auch alles andere was der hochgebildete jüdische Lehrer Paulus sagte nicht in Frage stellen, ansonsten macht dir die Aussage von Vers 18 einen Strich durch die Rechnung! ;)

Du kannst nicht jemanden für deine Zwecke einsetzen, den du an anderer Stelle ausradieren möchtest!

Und der Text aus Römer 2 zeigt gerade nicht auf, was du da behauptest! Der Text gibt Vorgaben vor die erfüllt werden müßen und wenn die nicht gegeben sind, dann befindet man sich im Irrtum!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Thelonious » Sa 15. Okt 2011, 16:53

Meta hat geschrieben:begreifst Du eigentlich, was Du machst ????!!!!!! .......


Ich frage zurück: begreifst Du eigentlich, was Du da machst, liebe Meta?

Ich glaube auch, dass der Segen Gottes nie von dem Volk des ersten Bundes genommen wird! Also warum "postest" Du so quasi "hyperventilierend"?

Aber alles, was danach kam diskreditierst Du auf, der Verklärer der Brüder kommt 'raus und das geht nicht und muss wirklich per sofort unterbleiben!

Bitte d i s k u t i e r e auf Basis der Forenregel und höre auf zu diskreditieren!

Jede weitere Form des "Christenbashing" würde ab jetzt editiert werden, also halte Dich bitte daran.

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Enggi » Di 27. Nov 2012, 08:06

Lambert hat geschrieben:… Jassir Arafat …

Es wird aktuell untersucht, ob er vergiftet wurde.


Noch 22 Beiträge!
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Do 29. Nov 2012, 13:00

Enggi hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben:… Jassir Arafat …

Es wird aktuell untersucht, ob er vergiftet wurde.


Noch 22 Beiträge!




Ja Lieber Enggi, anscheinend ist er tatsächlich vergiftet worden. Aus verständlichen Gründen soll es ja der Mossad gewesen sein, aber Israel beteuert das sie es nicht taten. Wobei nicht zu vergessen ist, das es auch seinen eigenen Reihen sein könnte, was auch nicht auszuschließen ist. Ich denke das das Israel nicht taten, gerade aus den Internationalen Interressen heraus, welch ein Bild würde Israel dann abgeben? Es ist im allgemeinen Bekannt, das Jassir Arafat innerhalb der Palästineser Feinde hatte, die keine Interesse hat an seine Politik, denn in ihren Augen war Jassi Arafat ein Verräter gewesen, und beseitigt werden muss. Denk mal an die Ermordung Izag Rabin, das war ein Fanatischer Jude gewesen. Aber jetzt die festgestellte Ermordung von Arafat, wird natürlich von den Palästinenser den Juden die Schuld geben. Und das kann ich natürlich verstehen, das dies von ihnen so ausgeschlachtet wird, und dem Hass neue Nahrung geben,. Wie soll Israel von solchen Anschuldigungen sich schützen?
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Thelonious » Do 29. Nov 2012, 19:37

Was mich interessiert: wo ist der Anlass/die Motivation für sooo viele Spekulationen zum Ableben des Jassir A.?
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Daniel2000 » Di 30. Apr 2013, 09:13

Thelonious hat geschrieben:Was mich interessiert: wo ist der Anlass/die Motivation für sooo viele Spekulationen zum Ableben des Jassir A.?


Du machst dir Sorgen über einen ägyptischen Massenmörders, der 1000-de unschuldige Juden grundlos umgebracht hat...??? Der ist tot und basta...
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 13:22

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Daniel2000 » Di 30. Apr 2013, 09:42

Salzstreuer hat geschrieben:Hallo

Erstaunt mich das? Palästina als Gebiet gibt es ja schon seit Urzeiten ... Naja, das vielleicht nicht gerade, aber Palästina wird ja auch "Land ohne Volk" genannt, weil sich so viele verschiedene Völker (schon immer) darin aufhielten.

Die Frage ist für mich nur: Was sind Palästinenser? Was passierte, dass irgend eine Gruppe plötzlich fand, sie seien die "echten" Bewohner dieses Landes?

Wer kennt sich da eigentlich mit der Frühgeschichte aus, würde mich schon auch mal interessieren.

Gruss
-salzstreuer



Anscheinend hat sich hier keiner die Mühe gemacht, richtig nachzuforschen was sich mit dem (un)Wort "Palästina" auf sich hat.

Das Gebiet hat von jeher immer Judäa und Samaria geheissen, und heisst heut noch so!

Kaiser Hadrian hat jenes Wort ins Spiel gebracht als er den Bar-Kochba-aufstand niederschlug. Hadiran ist für mich der Vorläufer von Hitler, ein Massenmörder sondergleichen.

Palästina

Hadrian schlug auch den jüdischen Bar-Kochba-Aufstand nieder. In der Folge verbot er den Juden, Jerusalem betreten zu dürfen. Ein Bann, der Jahrhunderte Gültigkeit haben sollte. Gleichzeitig benannte er das jüdische Kernland Judäa um in Syria Philista. Daraus entwickelte sich der Ausdruck «Palästina».


http://www.moneymuseum.com/moneymuseum/ ... e&id=37201

Wie man sieht ist dieses Wort gar nicht so alt. Der Ägypter arafat hat hier dieses Wort als Bezeichnung für Araber genommen die in den letzten Jahren nach Israel zugewandert sind. Gelebt haben in Israel sehr wenige und das waren meist christliche Araber.

Schalomchen

Daniel
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 13:22

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Columba » Di 30. Apr 2013, 10:29

Daniel2000 hat geschrieben:Anscheinend hat sich hier keiner die Mühe gemacht, richtig nachzuforschen was sich mit dem (un)Wort "Palästina" auf sich hat.

Das Gebiet hat von jeher immer Judäa und Samaria geheissen, und heisst heut noch so!


Leider ist es nicht ganz so einfach: Auch Länder und Völker entstehen und vergehen. Das palästinensische Volk hat sich herausgebildet seit etwa 1950 und ist zu einer eigenen Identität gekommen. Der Staat Palästina wurde 1988 gegründet und vereint dieses neue Volk. Seit 2012 besitzt Palästina Beobachterstatus bei der UNO. Bis der Staat weltweit anerkannt sein wird, dauert es manchmal etwas länger.

Wie der Name Palästina entstanden ist, wird wohl weniger entscheidend sein für die Wirklichkeit.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Di 30. Apr 2013, 14:23

Columba hat geschrieben:
Daniel2000 hat geschrieben:Anscheinend hat sich hier keiner die Mühe gemacht, richtig nachzuforschen was sich mit dem (un)Wort "Palästina" auf sich hat.

Das Gebiet hat von jeher immer Judäa und Samaria geheissen, und heisst heut noch so!


Leider ist es nicht ganz so einfach: Auch Länder und Völker entstehen und vergehen. Das palästinensische Volk hat sich herausgebildet seit etwa 1950 und ist zu einer eigenen Identität gekommen. Der Staat Palästina wurde 1988 gegründet und vereint dieses neue Volk. Seit 2012 besitzt Palästina Beobachterstatus bei der UNO. Bis der Staat weltweit anerkannt sein wird, dauert es manchmal etwas länger.

Wie der Name Palästina entstanden ist, wird wohl weniger entscheidend sein für die Wirklichkeit.


Grüsse Columba



Nun Liebe Columba, habe schon vor einer Langen Zeit über den Ursprung der Palästinenser, welchen Ursprung es hat. Das Problem ist ja, das viele diesen Namen sagen ohne zu wissen, was sie da meinen. Also Unwissenheit, oder Unkenntnis, das will ich gar nicht vorwerfen. Sie sind ja auch nur Opfer von Massenmedien, die voller Lügen sind, oder verfälchte Wahrheiten, die verdreht werden.

Zunächst einmal das Wort "Palästinenser" ist vergleicherweise ein junger Begriff, der so freimütig gebraucht wird, um zu erreichen, unsere Aufmerksamkeit auf die Situation im Nahen Osten schlichtweg zu lenken.

Nun, in Wirklichkeit, während des britischen Mandats wurden die Juden, die in Palästina lebten, von den Engländer immer ausdrücklich als "palästinenische Juden" bezeichnet, und das wissen eben die wenigsten heute. Und das geschah mit voller Absicht seitens der Engänder, denn sie wollten die Araber nicht kränken. Denn die Araber, die grösstenteils aus Syrien, Ägypten und dem heutigen Jordanien kamen, verachten diese Bezeichnung und wurden schlichtweg nur "Araber" genannt.



Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Reginald 32 » Di 30. Apr 2013, 15:40

Nach Gen. 10:6 War en die Kanaaniter Nachkommen Hams. Seine Kinder waren u. A. Kanaan und Mizraim (Ägypter)
Die Kanaaniter bewohnten mit ihren verschiedenen Stämmen das Land Kanaan von der Sintflut an bis zum Einmarsch der Israeliten. Diese waren über die Linie Abrahams Semiten.

Neben den Israeliten wohnten aber auch noch weiterhin die Ureinwohner in Kanaan. Die Bibel berichtet, dass die Israeliten die Einheimischen nicht völlig vertrieben, sondern auch viel versklavten

Israel bewohnte das Land Kanaan von ca. 1300 vor Chr. bis 137 nach Christus. Aber nicht alleine, sondern zusammen mit den Samaritern und Leuten aus den umliegenden Völkern. Es trug in dieser Zeit den Namen Israel, Ephraim und Juda

Wegen der zweimaligen sinnlosen Rebellion 70 und 135 n. Chr. verbot der römische Kaiser Hadrian letztlich den Juden, dieses Land zu betreten und benannte es um, wie Daniel schreibt. Die Juden bewohnten darauf hin dire nördliche Provinz Galiläa, wo auch der Hohe Rat ansässig wurde. Das Land Judäa wurde dann von Nicht-Juden besiedelt. Als der Islam im 8. Jahrhundert das Land übernahm, wurden die Bewohner mit Freuden moslemisch, da die orthodoxe Kirche von Byzanz anders gläubige Christen (solche gab es dort wie im ganzen Orient bis heute recht viele) grausam verfolgte, während die Moslems den einfachen Christen auf Grund einer Weisung Mohammeds in Ruhe ließen und ihn lediglich besteuerten. Juden gab es m.W. seit der moslemischen Zeit, also etwa seit dem 8. Jahrhundert, keine mehr in dem nun "Palästina" genannten Land nicht.

Erst als die politische Zionisten Bewegung von Herzl Ende des 19. Jahrhunderts eine Reihe von Juden dazu veranlasste, nach Palästina zurück zu kehren, kamen wieder Juden dort hin. Durch die unsinnige Verfolgung der Juden unter den Nazis kamen immer mehr Juden nach Palästina. Anfänglich kauften sich die Juden das Land von den arabischen Einwohnern, doch als sie 1948 einen eigenen Staat gründeten, nahmen sie ihnen das Land, die Häuser und das Vieh und sonstigen Besitz als die Stärkeren einfach weg und bedrohten die Einheimischen so lange, bis sie "freiwillig" ihre heimat verließen.. So schreiben es israelische Historiker der Neuzeit.

Und seitdem gibt es dort Krieg ohne Ende.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Daniel2000 » Di 30. Apr 2013, 16:25

Columba hat geschrieben:
Daniel2000 hat geschrieben:Anscheinend hat sich hier keiner die Mühe gemacht, richtig nachzuforschen was sich mit dem (un)Wort "Palästina" auf sich hat.

Das Gebiet hat von jeher immer Judäa und Samaria geheissen, und heisst heut noch so!


Leider ist es nicht ganz so einfach: Auch Länder und Völker entstehen und vergehen. Das palästinensische Volk hat sich herausgebildet seit etwa 1950 und ist zu einer eigenen Identität gekommen. Der Staat Palästina wurde 1988 gegründet und vereint dieses neue Volk. Seit 2012 besitzt Palästina Beobachterstatus bei der UNO. Bis der Staat weltweit anerkannt sein wird, dauert es manchmal etwas länger.

Wie der Name Palästina entstanden ist, wird wohl weniger entscheidend sein für die Wirklichkeit.


Grüsse Columba



Das ist alles irrelevant. Es gibt keinen pal. Volk. Es gibt Jordanien, das könnte man in Palästina umbennen. Ich weiss schon das gegen Israel abgestimmt wurde, aber in der UNO sitzen mehrheitlich Antisemiten und Judenhasser, somit ist das Ergebnis nicht überraschend und ohne jede Fairness.

Dieses "neue" Volk besteht aus ganz gewöhnlichen arabischen Zuwanderen aus der Umgebung (arafat war Ägypter), die jetzt plötzlich entdeckt haben wie Israel praktisch sich wie der Phönix aus der Asche erhob und majestätisch in seine ganzen Schönheit erblühte.

Da entsteht Neid und Gier seitens der Araber, die sich gern in gemachte Betten legen. Vorher war das heilige Land heruntergekommen dreckig und verwaist, weil sich die Araber darum nie gekümmert haben, und es ihnen nie "heilig " war.
Die Wirklichkeit wird Israel bestimmen und nicht die UNO mit seinen mehrheitlich antisemitischen (islamischen) Staaten.

Wichtig ist die Sicherheit Israels und dass es ein eindeutig jüdischer Staat ist und bleibt in aller Ewigkeit.
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 13:22

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Di 30. Apr 2013, 17:47

.



Das ist alles irrelevant. Es gibt keinen pal. Volk. Es gibt Jordanien, das könnte man in Palästina umbennen. Ich weiss schon das gegen Israel abgestimmt wurde, aber in der UNO sitzen mehrheitlich Antisemiten und Judenhasser, somit ist das Ergebnis nicht überraschend und ohne jede Fairness.

Dieses "neue" Volk besteht aus ganz gewöhnlichen arabischen Zuwanderen aus der Umgebung (arafat war Ägypter), die jetzt plötzlich entdeckt haben wie Israel praktisch sich wie der Phönix aus der Asche erhob und majestätisch in seine ganzen Schönheit erblühte.

Da entsteht Neid und Gier seitens der Araber, die sich gern in gemachte Betten legen. Vorher war das heilige Land heruntergekommen dreckig und verwaist, weil sich die Araber darum nie gekümmert haben, und es ihnen nie "heilig " war.
Die Wirklichkeit wird Israel bestimmen und nicht die UNO mit seinen mehrheitlich antisemitischen (islamischen) Staaten.

Wichtig ist die Sicherheit Israels und dass es ein eindeutig jüdischer Staat ist und bleibt in aller Ewigkeit.



Ja Lieber Daniel, da hst du nicht einmal unrecht damit, denn 1968 stellte es König Hussein von Jordanien eine sehr berühmte Behaubtung auf: "Die Wahrheit ist, dass Jordanien Palästina und Palästina Jordanien ist"

Anscheinend ist die wichtige Aussage schlichtweg vergessen worden, denn was der König aussagte,war er nicht der einzigste Araber gewesen. Sondern dieses Aussagt war bei Jassir Ararfat zu hören, der Führer der Terroistenorganisation PLO und selbsternannter "Präsident Palästinas".


Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Columba » Di 30. Apr 2013, 18:18

Lambert hat geschrieben: ...Massenmedien, die voller Lügen sind, oder verfälchte Wahrheiten, die verdreht werden.


Feine, populistische, verallgemeinernde Sprüche, aber auf dieser Basis lässt sich kaum eine gepflegte Diskussion führen. Ich verzichte deshalb auch die weitere Diskussion mit Dir.

Grüße Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Jeffrey mc » Di 30. Apr 2013, 18:30

Columba hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben: ...Massenmedien, die voller Lügen sind, oder verfälchte Wahrheiten, die verdreht werden.


Feine, populistische, verallgemeinernde Sprüche, aber auf dieser Basis lässt sich kaum eine gepflegte Diskussion führen. Ich verzichte deshalb auch die weitere Diskussion mit Dir.

Grüße Columba


Das sehe ich irgendwie genauso wie (du) Columba!! Wenn ich jetzt gefragt werde aufzueigen, was gleich gesehen wird, da kann ich nur auf Columbas Satz verweisen, denn die Aufzählung vor der Unterstreichung, ist für mich ein Nachfolger von Lamberts Satz, der keine Kleinigkeit ist, schon zu was zu verstehen "verfälschte (?) Wahrheiten, die verdreht werden". Wenn wir dann aber darüber reden, dann ists gut, wenn man weiterhin in der Basis, trotz nicht frei von Sünde zu sein und sonstetwas, an das Gute, die Liebe, etc, also an Gott festhält und an nichts anderes.

:pray:
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:38

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Daniel2000 » Di 30. Apr 2013, 21:58

Lambert hat geschrieben:Nun Liebe Columba, habe schon vor einer Langen Zeit über den Ursprung der Palästinenser, welchen Ursprung es hat. Das Problem ist ja, das viele diesen Namen sagen ohne zu wissen, was sie da meinen. Also Unwissenheit, oder Unkenntnis, das will ich gar nicht vorwerfen. Sie sind ja auch nur Opfer von Massenmedien, die voller Lügen sind, oder verfälchte Wahrheiten, die verdreht werden.
Zunächst einmal das Wort "Palästinenser" ist vergleicherweise ein junger Begriff, der so freimütig gebraucht wird, um zu erreichen, unsere Aufmerksamkeit auf die Situation im Nahen Osten schlichtweg zu lenken.

Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:


Du hast vollkommen recht. Massenmedien erzählen seit jahrzähnten ausschliesslich nur Lügen über Israel. Ob jetzt wissend oder nicht ist irrelevant. Araber sind große Schauspieler und tun alles um die Medien mit Lügen zu füttern. PALLYWOOD ist in Gaza und Westjordanland entstanden und zu einem mordlüsternem Unternehmen geworden.
Den belogenen Medien aber sind ihre Auflagen anscheinend wichtiger als die Wahrheit oder das Leben unschuldiger Juden, wie Kinder, Frauen und Männer. Man könnte sogar sagen, dass die Medien lieber nach der arabischen Lüge lechtsen anstatt die "fade" Wahrheit zu schreiben, und dass nur aus dem einzigen Grund um ihre Auflagen zu steigern. Die Medien aus der EU heben sich darin besonderes hervor...
Nur eines vergisst man, dass G´tt an der Seite Israels steht, und seine Kinder nicht im Stich lässt. Die wahre Auferstehung fand mit Israel statt, geschunden (über 25000 junge israelische Opfer die für ihren heilgen Land gestorben sind) aber voller Kraft. Der Messias ist Israel selbst er ist da und steht für die Juden als Schutz da wie ein Fels in der Brandung...
Weder Araber noch Heuchler-Medien werden Israel biegen können... :) :)
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 13:22

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Thelonious » Di 30. Apr 2013, 22:45

B i t t e seriöser formulieren, danke.

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Daniel2000 » Do 2. Mai 2013, 09:28

Columba hat geschrieben:
Daniel2000 hat geschrieben:Anscheinend hat sich hier keiner die Mühe gemacht, richtig nachzuforschen was sich mit dem (un)Wort "Palästina" auf sich hat.

Das Gebiet hat von jeher immer Judäa und Samaria geheissen, und heisst heut noch so!


Leider ist es nicht ganz so einfach: Auch Länder und Völker entstehen und vergehen. Das palästinensische Volk hat sich herausgebildet seit etwa 1950 und ist zu einer eigenen Identität gekommen. Der Staat Palästina wurde 1988 gegründet und vereint dieses neue Volk. Seit 2012 besitzt Palästina Beobachterstatus bei der UNO. Bis der Staat weltweit anerkannt sein wird, dauert es manchmal etwas länger.

Wie der Name Palästina entstanden ist, wird wohl weniger entscheidend sein für die Wirklichkeit.


Grüsse Columba


Tja mein lieber Columba,

...du regst dich über andere auf, aber auf der anderen Seite versuchst du in subtiler Weise jenen Recht zugeben die die Wahrheit verdrehen oder gar Israel vernichten wollen.
Man braucht nur zwischen deine Zeilen zu lesen und schon weisst man dass du Israel (das einzige heilige und jüdisches Land dieser Welt) ablehnst... Das macht aber nichts es muss nicht ein jeder Israel gern haben. :)

Dein letzter Satz ist bezeichnend: Nach deiner Meinung ist es egal wie eine Gruppe Araber entstanden ist, hauptsache Israel wird dadurch früher oder später ausgelöscht (nach deiner Diktion nennst du es "Wirklichkeit")

Schalom
Daniel
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 13:22

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Daniel2000 » Do 2. Mai 2013, 09:37

Thelonious hat geschrieben:B i t t e seriöser formulieren, danke.

Thelonious - Senior-Mod.


Lieber Thelonious,

...es kommt immer auf den Inhalt an nicht auf die Verpackung... :)

Aber du hast recht, man kann auch in höflicher Form seine Meinung äußern.

Schalom
Daniel
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 13:22

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Thelonious » Do 2. Mai 2013, 20:04

Höflichkeit, Daniel? Fairness! Konstruktiver Dialog (also etwas woran uns allen gelegen ist)!!

VG
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Gnu » Do 2. Mai 2013, 20:27

Das Thema ist mittlerweile sieben Seiten lang. Worüber wollen wir denn aktuell diskutieren? Ob Arafat vergiftet wurde? Oder ob es eine Ehre ist, einen Friedensnobelpreis zu bekommen? Oder ob Jesus wirklich einmal als König über (das geografische Land) Israel (auf der verfluchten Erde notabene) herrschen wird, wie es einige glauben?

Das einzige, was sicher ist: Die Wahrheit kennt nur Gott und der sagt sie nicht per Knopfdruck. Ich denke aber, dass das Internet nicht der geeignete Ort für die Wahrheitsfindung ist.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11448
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Fr 3. Mai 2013, 08:13

Gnu hat geschrieben:Das Thema ist mittlerweile sieben Seiten lang. Worüber wollen wir denn aktuell diskutieren? Ob Arafat vergiftet wurde? Oder ob es eine Ehre ist, einen Friedensnobelpreis zu bekommen? Oder ob Jesus wirklich einmal als König über (das geografische Land) Israel (auf der verfluchten Erde notabene) herrschen wird, wie es einige glauben?

Das einzige, was sicher ist: Die Wahrheit kennt nur Gott und der sagt sie nicht per Knopfdruck. Ich denke aber, dass das Internet nicht der geeignete Ort für die Wahrheitsfindung ist.


Hallo Gnu!

Nun, Lieber Gnu, warum die sieben Seiten eigendlich, hast du dir mal diese Frage gestellt? Denn immerhin solltes es uns nicht egal sein, oder sind wir so abgestumpft,wo es nur noch um selbst geht? Denn aus Israel kommen unsere Väter unseren Glauben, und das ist ein schwerwiegener Grund sich mit Israel auseinander zu setzen. Egal ist es doch uns nicht wie es unseren Eltern geht. Die Kämpfe die sie hatten.

Wenn die Christen es mehr berherzigt hätten, wäre Israel vieles an Elend in Dispora erspart geblieben. Denn Christen haben eine grosse Schuld auf sich geladen, das sollten wir immer vor Augen halten, und uns bewusst sein, das wir eine Verantwortung haben. Denn Gott wird uns prüfen, auf welcher Seite wir sind im Nahenosten Konflickt. Selbst bei einigen Christen ist es festzustellen, sich gegen Israel zu stellen.


Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Fr 3. Mai 2013, 08:42

Gnu hat geschrieben:Das Thema ist mittlerweile sieben Seiten lang. Worüber wollen wir denn aktuell diskutieren? Ob Arafat vergiftet wurde? Oder ob es eine Ehre ist, einen Friedensnobelpreis zu bekommen? Oder ob Jesus wirklich einmal als König über (das geografische Land) Israel (auf der verfluchten Erde notabene) herrschen wird, wie es einige glauben?

Das einzige, was sicher ist: Die Wahrheit kennt nur Gott und der sagt sie nicht per Knopfdruck. Ich denke aber, dass das Internet nicht der geeignete Ort für die Wahrheitsfindung ist.


Sicher, die Wahrheit kennt Gott einzig alleine, aber die Wahrheit ist nicht verborgen, sondern in Jesus zu finden, denn er war unter uns gewesen. Es ist wie ein Schatz im Acker vergraben. Die Wahrheitkann jeder erfahren, und nicht irgendwelch Elitär Gruppen, wie viele uns weis machen möchten. :clap:


Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Gnu » Fr 3. Mai 2013, 09:38

Lambert hat geschrieben: Nun, Lieber Gnu, warum die sieben Seiten eigendlich, hast du dir mal diese Frage gestellt? Denn immerhin solltes es uns nicht egal sein, oder sind wir so abgestumpft, wo es nur noch um selbst geht? Denn aus Israel kommen unsere Väter unseren Glauben, und das ist ein schwerwiegener Grund sich mit Israel auseinander zu setzen. Egal ist es doch uns nicht wie es unseren Eltern geht. Die Kämpfe die sie hatten.

Ich befasse mich schon mit Israel, aber hauptsächlich mit dem Ziel Israels: Den Messias hervorzubringen. Dieses Ziel ist erreicht und kann abgehakt werden. Für mich ist Jesus (Jaschuah) derjenige, welchen die Propheten vorhersagten.

Als er 40 Tage nach seiner Auferstehung in den Himmel fuhr, nahm er alles mit sich, was Jerusalem (Jeruschalaim) heisst und seither geht es nur noch um das Jerusalem droben, nicht mehr um das auf der Erde. 40 Jahre später wurde das alte Jerusalem deshalb zerstört.

Ich kenne die Meinung der Zionisten, aber diese ist gründlich falsch, weil JAHWEH auf diesem Planeten kein Reich Gottes baut, denn er hat Besseres vor, und er hat es dem Apostel Johannes (Jochanan) gezeigt.

Was jetzt im alten Jerusalem abläuft, sind die Vorbereitungen für das Kommen des Antimessias. Diese unterstütze ich nicht.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11448
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Fr 3. Mai 2013, 10:17

Hallo Gnu!

Ich befasse mich schon mit Israel, aber hauptsächlich mit dem Ziel Israels: Den Messias hervorzubringen. Dieses Ziel ist erreicht und kann abgehakt werden. Für mich ist Jesus (Jaschuah) derjenige, welchen die Propheten vorhersagten.

Als er 40 Tage nach seiner Auferstehung in den Himmel fuhr, nahm er alles mit sich, was Jerusalem (Jeruschalaim) heisst und seither geht es nur noch um das Jerusalem droben, nicht mehr um das auf der Erde. 40 Jahre später wurde das alte Jerusalem deshalb zerstört.

Ich kenne die Meinung der Zionisten, aber diese ist gründlich falsch, weil JAHWEH auf diesem Planeten kein Reich Gottes baut, denn er hat Besseres vor, und er hat es dem Apostel Johannes (Jochanan) gezeigt.

Was jetzt im alten Jerusalem abläuft, sind die Vorbereitungen für das Kommen des Antimessias. Diese unterstütze ich nicht.



Nun Lieber Gnu, ich denke das Jesus in Israel gekommen war, hat doch Gott mit Israel kein schlussstrich gezogen, oder abgehackt hat, wie du es vermeinst. Den warum die Verheißung,das er Israel sammelt, und das zwei mal. Ich denke das Israel gerade schluss der Endzeit eine grosse Rolle zu kommt, wenn das Zeitalter der Gemeinde beendet ist, durch die Endrückung. Jesus sagte es selbst, das die Heidenzeit sein Ende finden wird. Warum hat Gott so die Völker gelenkt, das Israel als ein Staatgebilde weidererwacht. Weltreiche sind verschwunden, mann sieht sie nicht mehr, aber Israel besteht mal wieder. Warum?



Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Lambert » Fr 3. Mai 2013, 10:57

Ja, die Frage ist doch letzten endlich, warum dieser Konflikt mit den Paltinänser und den Juden? Wo mann auch sagen kann, das zu einen Weltkrieg kommen kann :shock: .


Grüsse, Andreas :praise: :praisegod:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Haimax » Fr 3. Mai 2013, 11:27

Daniel2000 hat geschrieben:Es gibt keinen pal. Volk. Es gibt Jordanien, das könnte man in Palästina umbennen. Ich weiss schon das gegen Israel abgestimmt wurde, aber in der UNO sitzen mehrheitlich Antisemiten und Judenhasser, somit ist das Ergebnis nicht überraschend und ohne jede Fairness.

.


Wahrscheinlich "gibts kein pal.Volk", weil alle Bewohner Palästinas, Juden und Araber, Semiten sind und aus den gleichen Urvolk hervorgekommen sind. Daher sind sie auch rechtmässige Bewohner dieses Landes, nur das die einten mit der Zeit ihre Religion geändert haben.

Also wenn Du Daniel die Palästinenser hasst, dann ist das Bruderhass!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

VorherigeNächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |