HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Darmreinigung

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Darmreinigung

Beitragvon Bernhard » Do 9. Dez 2010, 16:23

Der Darm ist eine "Mülldeponie" für unverdaute Nahrungs-, Genussmittel- und Medikamentenrückstände, und ein idealen Nährboden für diverse Parasiten, Gärungs- und Fäulnisprozesse.

Der Darm verliert seine Fähigkeit zur Selbstreinigung und wird zur Hauptquelle der Selbstvergiftung. Der Darm ist nicht nur für eine permanente Belastung des Immunsystems, sondern auch für die Beschleunigung des biologischen Alterungsprozesses verantwortlich.

Die Darmreinigung ist ein schneller und sicherer Weg die Gesundheit zu erhalten oder wieder zu erlangen. Sie beseitigt die toxische Belastung des Darmes und aktiviert die Selbstheilungskräfte, da 70% des Immunsystems direkt mit dem Darm verknüpft ist.

Die Darmspülung hilft hartnäckige Verstopfungen im Darm aufzuweichen und abzuführen. Der Vorgang ist viel einfacher als man denkt. Hierfür gibt es in den Apotheken oder Drogerien ein Irrigator-Set

Man füllt das ein Liter Irrigator Gefäss mit lauwarmen Wasser und gibt den Saft von einer Zitrone bei. Dann hängt man das Gefäss auf, damit die Flüssigkeit gut in den Darm hinein fliessen kann. Durch die Knielage kann das Wasser durch die Schwerkraft in den querverlaufenden und aufsteigenden Dickdarm laufen, so erreicht es ohne große Mühe auch die entferntesten Teile des Dickdarms. Das Einfüllrohr macht man mit etwas Speiseöl gleitfähig und führt es vorsichtig ca. 7 cm in den Darmausgang hinein. Anschliessend lässt man langsam ca. 1 Liter Zitronenwasser in den Darm einfliessen, und behält die Flüssigkeit so lange wie möglich, ca. 7 Minuten, im Darm. Danach entleert man den Darminhalt in die Toilette, was ein längere Zeit dauern kann.

Die Darmreinigung kann man am Anfang bis 3 mal am Tag, und später täglich wiederholen, bis keine Schlaggen mehr mit dem Wasser heraus kommen.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Do 9. Dez 2010, 16:48

Ach Bernhard - ich glaube nicht, dass es Sinn macht, solche Vorschläge quasi auf Vorrat zu publizieren. Wem kommt es schon in den Sinn, in einem christlichen Forum nach "Darmreinigung" zu suchen?

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Do 9. Dez 2010, 17:14

Ich gehe in den Laden, hole mir eine Tüte Sauerkraut für weniger als 1 € und esse den Sauerkraut roh in zwei Portionen! Was glaubt ihr wohl, wie schnell mein Darm gründlichst gereinigt ist! :lol:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Do 9. Dez 2010, 17:43

:lol: :lol: :lol:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon Marcus » Do 9. Dez 2010, 18:00

Meiner Meinung nach wäre es wichtig hinzuzufügen, dass man dass man am Abend zuvor nichts mehr isst und den Darm ca. einen halben Tag vor dem Einlauf mit einer Portion Glaubersalz entleert. Erst jetzt macht ein Einlauf wirklich Sinn.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Darmreinigung

Beitragvon Gnu » Fr 10. Dez 2010, 01:07

Man kann dazu auch eine Flasche Bier verwenden, doch Vorsicht: Nicht aus dem Kühlschrank!
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11313
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Darmreinigung

Beitragvon Oli4 » Fr 10. Dez 2010, 09:38

Gnu hat geschrieben:Man kann dazu auch eine Flasche Bier verwenden, doch Vorsicht:

Du meinst wohl die Blase... ;)
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Fr 10. Dez 2010, 10:05

Wenn ich mir diese "Gebrauchsanleitung" von Bernhard durchlese, bekomme ich fast ein wenig einen Ekel!!
Ansonsten gibt es sicher auch "(Lebens)mittel" um etwas zu "entleeren"..aber sich etwas in den Hinter schieben..und dass noch ein paar mal am Tag.. :? Ich würde mir das nie antun..vorher trinke ich einen Liter Orangensaft!!!

Ehrlich gesagt finde ich es auch ein wenig "pervers".. !
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Fr 10. Dez 2010, 10:14

sugi hat geschrieben:Wenn ich mir diese "Gebrauchsanleitung" von Bernhard durchlese, bekomme ich fast ein wenig einen Ekel!!
Kann ich verstehen ...

aber sich etwas in den Hinter schieben..und dass noch ein paar mal am Tag.. :?
vor allem ist das völlig unnötig. Der Darm hat die Funktion des Verdauens und Entgiftens, das soll man ihn gefälligst in Ruhe tun lassen. Wenn er dauernd ausgeschwemmt wird, wird die Darmflora (das sind die nötigen Bakterien) zerstört - und der Darm kann seine Funktion nicht mehr richtig wahrnehmen. (Es mag natürlich Situationen geben, wo eine Darmreinigung medizinisch nötig ist. Aber sicher nicht täglich drei Mal für nichts und wieder nichts.)

Ich würde mir das nie antun.. vorher trinke ich einen Liter Orangensaft!!!
Du hast recht, tus nicht!

Ehrlich gesagt finde ich es auch ein wenig "pervers".. !
Bin nicht sicher, ob "pervers" das richtige Wort ist, aber du hast es ja in Anführungszeichen gesetzt. Wenn es um etwas Theologisches ginge, würde man von "Sondergut" oder "Sonderlehre" sprechen.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Fr 10. Dez 2010, 10:17

Bernhard hat geschrieben:Der Darm ist eine "Mülldeponie" für unverdaute Nahrungs-, Genussmittel- und Medikamentenrückstände
Nein, keine "Mülldeponie". Wenn du schon das Bild verwenden willst, dann ist es die "Müllabfuhr"!

Der Darm verliert seine Fähigkeit zur Selbstreinigung und wird zur Hauptquelle der Selbstvergiftung. Der Darm ist nicht nur für eine permanente Belastung des Immunsystems, sondern auch für die Beschleunigung des biologischen Alterungsprozesses verantwortlich.
Auch das stimmt nicht!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Fr 10. Dez 2010, 10:30

Bigbird, ich bin deiner Meinung :!: :!: :!:


PS: "Sondergut", "Sonderlehre".. hmm, ich bin mit meiner Wortwahl (pervers) einverstanden..denn so empfinde ich das.!!! Aber wahrscheinlich hast du eh recht ;)

Nicht mal meine Hämorrhoiden nach der Schwangerschaft "zwang" mich zum Arzt, trotz extremen Schmerzen..ich strecke dem doch nicht mein *popo* entgegen und lass da an mir herumpicksen.. Demütigung pur, und erst noch vor dem falschen.. Meine Gedanken! Ja, sie sind radikal!!

Und, sie sind verschwunden.. Gott Lob und Dank :]

PPS: Nichts desto Trotz, ich fing an etwas zu reimen, und sagte dann:
(Hämeroiide, und ich muess liide!!)

Sorry, fürs abschweifen..
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Fr 10. Dez 2010, 10:33

sugi hat geschrieben:Bigbird, ich bin deiner Meinung :!: :!: :!:


PS: "Sondergut", "Sonderlehre".. hmm, ich bin mit meiner Wortwahl (pervers) einverstanden..denn so empfinde ich das.!!! Aber wahrscheinlich hast du eh recht ;)

Ist auch nicht so wichtig! Der Bernhard ist ein "Gesundheits-Apostel", er mag in manchem Recht haben.

Aber mit dem hier bin ich ganz und gar nicht einverstanden, und ich will das nicht unwidersprochen stehen lassen.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon Columba » Fr 10. Dez 2010, 10:52

@Bernhard


Lieber Bernhard

Den gleichen Beitrag finde ich in einem österreichischen und angeblich dem grössten und ältestem Esoterikforum:

http://www.esoterikforum.at/forum/showt ... ?p=2975946

Auch im esoterikformum.net kann man den gleichen Beitrag lesen, dann noch in Threads über Abnehmen und über Naturheilverfahren.

Ich nehme an, dass Du der Schreiber in all den Foren warst. Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, ist mir sofort der Gedanke gekommen, dass dieser Dein Beitrag viel besser in einem Esoterikforum aufgehoben ist. Dort ist man gewohnt, solches Halbwissen zu verdauen. ...und ich kann gut nachvollziehen, dass man tatsächlich eine Darmreinigung braucht, wenn man solch ein Übermass an Halb- und Falschwissen in sich aufnimmt.

Natürlich weiss ich auch, dass es gute und richtige Anwendungen gibt für eine Colon-Hydro-Therapie gibt. Dass es den Kreislauf belastet, weiss man dort und es wird nicht angewendet bei Menschen mit Kreislaufschwierigkeiten. Auch bei kleinerer Mengen von Wasser kann diese Therapie belastend sein. Davon sprichst Du aber nicht. Das zeugt nicht von sehr viel Wissen und schon gar nicht von Verantwortungsgefühl Deinerseits. Dass diese Anwendungen bei der professionellen Therapie nicht täglich mehrmals gemacht wird, ist jedem klar. So scheinen mir Deine Ratschläge auch von dieser Seite nicht seriös.

Dass Du mit dieser kleineren Menge den Darm nicht reinigen kannst, sollte Dir eigentlich auch klar werden, wenn Du weisst, wie gross der Darm ist. Also auch hier, denke ich, ist Deine Anleitung nicht nützlich. Wenn der Darm wirklich gereinigt werden muss, arbeitet die Colon-Hydro-Therapie mit 5 bis 10 Litern Wasser.

Lieber Bernhard, wenn schon, dann bitte informiere Dich und nenne auch die Kontraindikationen, das wäre nämlich wirklich wichtig. ...und die gibt es.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Darmreinigung

Beitragvon Columba » Fr 10. Dez 2010, 10:55

...und Bernhard, dass Du die ganz einfachen normalen Ratschläge gar nicht erwähnst ist schon merkwürdig. Genügend Flüssigkeit und eine vielfältige, ballaststoffreiche Ernährung wirken wahrscheinlich am besten.

Grüsse Columba
Zuletzt geändert von Columba am Fr 10. Dez 2010, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Fr 10. Dez 2010, 12:55

Unser HERR hat auch dem Darm seine Funktion übergeben, nämlich das was der Körper durch Nahrungsaufnahme nicht benötigt wieder auszuscheiden!

Also ganz einfach, oben rein und unten raus!

Mit sinnvoll ausgerichteter Nahrungszusammenstellung wird es nicht nötig, das man den umgekehrten Weg geht!

Von unten gehört nichts rein, es ist kein Eingang, sondern ein Ausgang! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon alegna » Fr 10. Dez 2010, 13:08

sugi hat geschrieben:Meine Gedanken! Ja, sie sind radikal!!

Und, sie sind verschwunden.. Gott Lob und Dank :]

Wer? Die Gedanken :mrgreen: :comeon:

Grüsschen
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Fr 10. Dez 2010, 13:48

Columba hat geschrieben:@Bernhard
Den gleichen Beitrag finde ich in einem österreichischen und angeblich dem grössten und ältestem Esoterikforum:

http://www.esoterikforum.at/forum/showt ... ?p=2975946

..uiui, aso aso :?

@ alegna
:mrgreen:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Fr 10. Dez 2010, 15:23

Bernhard! ich mache mir Sorgen um dich!

Entferne dich vom Esoterikbereich..
Hinke nicht hin und her..

Ich schreibe das nur, weil mir Bernhard einfach bekannt ist wegen den Losungen!

Schreibt täglich die Losungen..und kommt dann meist mit solchen Threads!

Ich verstehe sowas einfach nicht und es macht mich Traurig, Jesus genügt doch, in allem!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon Bernhard » Fr 10. Dez 2010, 16:00

Lieber sugi
Als Licht der Welt sollten wir uns auch um die Menschen in der Dunkelheit kümmern und nicht nur uns unter den Christen versammeln. Das tue ich aus Liebe zu den Verlorenen.
Du brauchst also keine Angst um mich zu haben. Bete für mich, dass ich allen Menschen ein Licht von Gott bin.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Darmreinigung

Beitragvon Bernhard » Fr 10. Dez 2010, 16:24

Dieses Thema ist der Gesundheit gewidmet, darum schreibe ich hier Gesundheits-Tipps.

Viele Menschen haben einen gestörten Stoffwechsel durch krankheitsfördernde Darmbakterien und der Belastung durch Pilzerkrankungen.

Durch jahrelange Ernährung mit nährstoffarmen Nahrungsmitteln und chemischen Zusatzstoffen belastet, hat der Darm seine normale Bewegungstätigkeit verloren. Alte Nahrungsreste werden zu verhärteten Substanzen, die sich ablagern und den Weitertransport des restlichen Darminhaltes erschweren. Die Folge ist ein Griff zu Abführmitteln, die auf die Dauer die Darmschleimhaut zerstören. Daraus kann eine Selbstvergiftung des Körpers entstehen, wodurch verminderte Vitalität, Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Infektionskrankheiten, Entzündungen, Rheuma, Neurodermitis, Schuppenflechte, Migräne, Allergien, Herz-Kreislaufbeschwerden und hoher Blutdruck entstehen kann.

Eine Colon-Hydro-Therapie kann den Körper von alten Exkrementen und Giftstoffen befreien, sowie die geschwächte Abwehr und den Darm wieder in Schwung bringen. Ich selber habe diese Therapie auch schon an mir mit Erfolg machen lassen.

Mit einer Darmreinigung wie ich sie anfangs beschrieben habe, kann der Darm auch von den Giftstoffen befreit werden. Ich habe vergessen zu erwähnen, wie Marcus es richtig erwähnt hat, am Abend zuvor nichts mehr zu essen, und am Morgen ca. 3 dl Wasser mit einem Esslöffel Bittersalz (Magnesiumsulfat) trinkt, und erst mit der Darmreinigung anfängt, wenn der Darm ganz entleert ist.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Fr 10. Dez 2010, 18:10

Bernhard hat geschrieben:Lieber sugi
Als Licht der Welt sollten wir uns auch um die Menschen in der Dunkelheit kümmern und nicht nur uns unter den Christen versammeln. Das tue ich aus Liebe zu den Verlorenen.
Du brauchst also keine Angst um mich zu haben. Bete für mich, dass ich allen Menschen ein Licht von Gott bin.

Ist gut Bernhard.. Jedoch gehts da nicht darum, die Menschcn die in der Dunkelheit sind, mit
Esoterik vollzustopfen!! Ernährungsumstellung wirkt auch schon Wunder..
Aber ich will dir da ja nicht mehr reinreden..ich kann es nur nicht mit dem Glauben vereinbaren..
Das ist alles!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon Marcus » Fr 10. Dez 2010, 21:16

sugi hat geschrieben:Wenn ich mir diese "Gebrauchsanleitung" von Bernhard durchlese, bekomme ich fast ein wenig einen Ekel!!

Kann ich verstehen, hatte ich zuerst auch aber nach ein paar Mal hat man keinerlei Ekelgefühl mehr.
Der Darm hat eine überaus wichtige Funktion im Körper. Er zieht aus dem Speisebrei die Nährstoffe heraus und ist somit eigentlich weder eine Mülldeponie noch eine Müllabfuhr sondern eher eine Sortieranlage. Das Gute behalte, das Schlechte kommt weg, so in etwa funktioniert das. Da wir uns aber leider alles andere als gesund ernähren, lagert sich der Kot teilweise in den ganzen Windungen und Schlaufen auf der Darmwand ab, was es dem Darm extrem erschwert, seiner Aufgabe nachzukommen. Ein paar Einläufe alle paar Monate zur "Kanalreinigung" wirkt da Wunder.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Fr 10. Dez 2010, 23:10

Marcus hat geschrieben: Wunder.

Da strapazierst du das Wort "Wunder" in unzulässiger Weise. Ein Wunder ist etwas ganz anderes!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Fr 10. Dez 2010, 23:32

Wieso wusste ich das nur, als ich das schrieb :D

Bigbird, du bist ein cooler Vogel :]
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Sa 11. Dez 2010, 04:06

Marcus hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:Wenn ich mir diese "Gebrauchsanleitung" von Bernhard durchlese, bekomme ich fast ein wenig einen Ekel!!

Kann ich verstehen, hatte ich zuerst auch aber nach ein paar Mal hat man keinerlei Ekelgefühl mehr.
Der Darm hat eine überaus wichtige Funktion im Körper. Er zieht aus dem Speisebrei die Nährstoffe heraus und ist somit eigentlich weder eine Mülldeponie noch eine Müllabfuhr sondern eher eine Sortieranlage. Das Gute behalte, das Schlechte kommt weg, so in etwa funktioniert das. Da wir uns aber leider alles andere als gesund ernähren, lagert sich der Kot teilweise in den ganzen Windungen und Schlaufen auf der Darmwand ab, was es dem Darm extrem erschwert, seiner Aufgabe nachzukommen. Ein paar Einläufe alle paar Monate zur "Kanalreinigung" wirkt da Wunder.


Ein Wunder lieber Marcus ist es, wie wunderbar der HERR uns geschaffen hat und eine Schande ist es, wie der Mensch mit diesem Wunder umgeht!

Einläufe sind nicht vorgesehene Eingriffe des Menschens in das Wunder Gottes, sie sind unnatürlich!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon Marcus » Sa 11. Dez 2010, 07:43

SunFox hat geschrieben:Ein Wunder lieber Marcus ist es, wie wunderbar der HERR uns geschaffen hat und eine Schande ist es, wie der Mensch mit diesem Wunder umgeht!

Einläufe sind nicht vorgesehene Eingriffe des Menschens in das Wunder Gottes, sie sind unnatürlich!

Richtig, sie sind unnatürlich und unnatürlich ist auch die heutige Ernährung mit Fleisch, Milch, Käse, Brot oder Kaffee. Wenn man sich allerdings richtig ernährt, so kann man auch die Einläufe sein lassen.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Sa 11. Dez 2010, 10:46

Marcus hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Ein Wunder lieber Marcus ist es, wie wunderbar der HERR uns geschaffen hat und eine Schande ist es, wie der Mensch mit diesem Wunder umgeht!

Einläufe sind nicht vorgesehene Eingriffe des Menschens in das Wunder Gottes, sie sind unnatürlich!

Richtig, sie sind unnatürlich und unnatürlich ist auch die heutige Ernährung mit Fleisch, Milch, Käse, Brot oder Kaffee. Wenn man sich allerdings richtig ernährt, so kann man auch die Einläufe sein lassen.


So ein Unsinn lieber Marcus, oder hälst du dich auch bei Esotherikern oder ähnliches auf, die dir solches eingeredet haben?

Gott selbst hat die fleischliche Speise zugelassen! Wäre es gänzlich gegen seinen Willen, dann hätte er dieses auch bekundet, zumal Jesus selbst ja auch Fleisch gegessen hat!

Milch und seine Produkte sind etwas natürliches und überaus nahrhaft und gesund!

Und wenn ich dann solche Argumente wie hier gegen die Milch lese:

"Lange Zeit gab es für Notfälle, also wenn die Mutter nicht genügend oder keine Milch hatte, die Sitte, auf die Suche nach einer Amme zu gehen. Eine Amme ist ein weibliches Wesen derselben Tierart. Wölfe oder auch Wildhunde machen es zum Beispiel immer noch so. Auf diese Weise kann die Mutter auch ab und zu an gemeinschaftlichen "Jagdveranstaltungen" oder ähnlichem teilnehmen, ohne sich Sorgen um ihre Kleinen machen zu müssen. Sie aber identifizieren sich vielleicht nicht mit Wölfen oder Wildhunden. Das sollen Sie auch nicht, denn deren Welpen kriegen keine Neurodermitis, Asthma, Dauerschnupfen, Mittelohrentzündung oder irgendwelche Kinderkrankheiten. Sie haben auch keine anderen Probleme mit der Gesundheit.

Der Unterschied ist also der, dass Wölfe, wenn sie keine Zeit zum Stillen haben, nicht ein Zebra, eine Bärin oder womöglich eine Kuh um deren Milch anpumpen. Sie schnappen sich diese Milch auch nicht und kochen sie daraufhin - aus hygienischen Gründen - auf einem vorbereiteten Lagerfeuer keimfrei, um sie hinterher ihren Kindern einzuflößen. Und was Wölfe schon gleich nicht tun ist, im Erwachsenenzustand solch eine Milch zu trinken. Sie wissen einfach, dass Milch für Säuglinge da ist und zwar immer für den Säugling der eigenen Art! Und dann in roher Form und nicht abgekocht!"

Ja weil Wölfe das nicht tun, sollte der Mensch es auch nicht tun! :roll:

Eventuell sollte man den Wölfen erst einmal beibringen, wie man melkt, wie man Milch kocht, ach vorerst sollte man ihnen den Umgang mit offenen Feuerstellen beibringen (Strom ist ja nicht überall zugänglich), ihnen aber nicht vergessen beizubringen, das es tödlich ist in Wäldern zu zündeln! Gut, entsprechende Töpfe könnte man ihnen schenken, denn es würde zu weit gehen, ihnen auch noch die Fertigung derselben beizubringen! :lol:

Und dann steht doch nach den leerreichen Tiergeschichten: "Ich hoffe, diese Geschichten konnten Ihnen die Widersinnigkeit des menschlichen Tiermilch-Konsums verdeutlichen."

Ist es wirklich schlimm, wenn man Milch geniesst? Wie gesund ist Milch überhaupt?

Und Brot?

"Seit der Frühgeschichte der Menschheit ist Getreide eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Warum das so ist und warum Brot gesund ist, erfahren Sie hier.

Im Brot stecken viele wichtige Nährstoffe für unseren Körper:

* Kohlenhydrate als Stärke – eine ideale Energiequelle

* Ballaststoffe für eine geregelte Verdauung beugen auch hohen Blutfettwerten
(Cholesterin) und hohem Blutzucker vor

* Vitalstoffe wie Eisen und Magnesium; Eisen ist Baustein für den Blut- und Muskelfarbstoff und transportiert Sauerstoff. Magnesium mindert Erregungsvorgänge an Nerven und Muskeln – auch am Herzmuskel – und wird auch als „Anti-Stress-Mineral“ bezeichnet

* Pflanzliches Eiweiß ist Energielieferant für den Aufbau von Körpereiweiß

* Vitamin B1 fördert als „Nervenvitamin“ Konzentration, Gedächtnis und unsere physische Kondition

* Vitamin B6, das Stoffwechsel und Blutbildung anregt

* Spurenelemente wie Zink, das unser Immunsystem stabilisiert

* ungesättigte Fettsäuren – wichtig für den Aufbau von Körperzellen und lebenswichtigen Hormonen

Brot ist wichtig für eine vollwertige Ernährung

Wer viel Brot isst - vor allem Vollkornbrot und andere Lebensmittel mit hohem Anteil an Ballaststoffen - ernährt sich vollwertig. Viele Ballaststoffe und komplexe Kohlehydrate (Stärke) bedeuten:

* Weniger Fett mit ungünstigen ungesättigten Fettsäuren

* Weniger Cholesterin - Brot enthält gar keines!

* Weniger tierische Lebensmittel

* Weniger Zucker

* Weniger Kalorien

Außerdem sättigt Brot mit Ballaststoffen besser und länger." Quelle

Ja gut, Kaffee ist nun wirklich nicht unbedingt gesund, aber auch Tee ist nun nicht wirklich gesund, Cola und andere Limonaden auch nicht und die Fruchtsäfte in den Supermarktregalen könnte man zum großen Teil wirklich als ungesund bezeichnen! Ach und das Wasser, welches aus unseren Leitungen kommt, gesund? Und wer jetzt meint, dann nehme ich halt Regenwasser, der sollte dieses einmal untersuchen lassen! Bis es unten bei uns auf der Erde ist, hat es sich durch die verschiedenen Luftschichten mit soviel Giften angereichert, das selbst ein abkochen nichts an der Wasserqualität ändert!

Wir trinken also am besten garnichts, ist ja alles ungesund! Mal sehen wie lange man überlebt so ganz ohne trinken?

Ja und wovon ernähren wir uns sonst noch so? Was ist gesund?

Obst und Gemüse sind ja ebenfalls in irgendeiner Form mit Umweltgiften vorbelastet und was bleibt jetzt noch?

Äpfel nur noch 3x abgewaschen essen? Nur noch geschält? Ja glaubt wirklich jemand, das die Giftstoffe nicht bis hin zum Kerngehäuse vordringen?

Kartoffeln sind gesund! Ach wußtet ihr, das wer 250 g rohe Kartoffeln zu sich nimmt, ist gleichgestellt mit jemandem, der 3 Stunden in einem total vollgequalmten Raucherzimmer sitzt. Ach ja, die werden ja vorher abgekocht!

Kartoffeln machen dick, Salz treibt den Blutdruck nach oben, Vitamine kann man nicht genug bekommen, Spinat enthält viel Eisen, auf Steinobst soll man kein Wasser trinken, Abends essen macht dick, Fett macht Fett, Milch macht krank und, und, und .....!

Eigentlich müßte die Menschheit schon dahingerafft sein, bei ihrer "hochexplosiven" Nahrung!

Geht mal in gewisse Länder der dritten Welt und erklärt den Mensch dort einmal eure Problem! :baby:

Vielleicht nehmen sie euch ja dankbar eure Belastungen ab! ;)

Wem das alles zuviel, der macht halt hin und wieder Einläufe! :mrgreen:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Sa 11. Dez 2010, 11:52

Bernhard hat geschrieben:Ich habe vergessen zu erwähnen, wie Marcus es richtig erwähnt hat, am Abend zuvor nichts mehr zu essen, und am Morgen ca. 3 dl Wasser mit einem Esslöffel Bittersalz (Magnesiumsulfat) trinkt, und erst mit der Darmreinigung anfängt, wenn der Darm ganz entleert ist.


Lieber Bernhard, Bittersalz findet schon lange Zeit in der Medizin als Abführmittel Verwendung, das ist denke ich allgemein bekannt. Aber seine starken Nebenwirkungen auf die Nierenfunktion können, vor allem bei Kindern (aber nicht nur bei diesen) zu anderen körperlichen Problemen führen!

Es stimmt natürlich schon, das unsere Gesellschaft zum Teil eine Fress- und Völlereigesellschaft ist und das unser Körper seine Probleme bekommen kann, auch unser Magen und der Darm!

Aber sind Darmreinigungen durch Einläufe deswegen zwingend wichtig, ja lebenswichtig, oder geht es auch anders?

Ich bin der Meinung, das bei einer vernünftigen und ausgewogenen Ernährung dieses nicht notwendig ist, wenn man hin und wieder zwischendurch einige Fastentage einlegt, den Körperlichen Organen die Möglichkeit der Regeneration gibt! So wie der Mensch seinen Schlaf benötigt, so benötigen auch unser Organe hin und wieder ihren Schlaf! Für Stadtmenschen ist es die reinste Körpererholung, wenn sie an die See oder in die Berge fahren, gewisse Organe danken es ihnen! Auch Magen und Darm danken es einem, wenn sie mal Urlaub bekommen!

Lukas 21,34: "Hütet euch aber, dass eure Herzen nicht etwa beschwert werden durch Völlerei und Trunkenheit und Lebenssorgen!"

1.Petrus 4,3: "Denn es ist genug, dass ihr die vergangene Zeit zugebracht habt nach heidnischem Willen, als ihr ein Leben führtet in Ausschweifung, Begierden, Trunkenheit, Fresserei, Sauferei und gräulichem Götzendienst."

Galater 5,24: "Die aber dem Christus Jesus angehören, haben das Fleisch samt den Leidenschaften und Begierden gekreuzigt."

Matthäus 6,16-18: "Wenn ihr aber fastet, so seht nicht düster aus wie die Heuchler! Denn sie verstellen ihre Gesichter, damit sie den Menschen als Fastende erscheinen. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin. Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, damit du nicht den Menschen als ein Fastender erscheinst, sondern deinem Vater, der im Verborgenen ist! Und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon Marcus » Sa 11. Dez 2010, 13:24

Ja SunFox, Du hast recht und ich meine Ruhe. Die Wirklichkeit sind nur leider anders aus.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Sa 11. Dez 2010, 14:08

Marcus hat geschrieben:Ja SunFox, Du hast recht und ich meine Ruhe. Die Wirklichkeit sind nur leider anders aus.


Lieber Marcus, das Problem ist Grundsätzlich nie das entstandene Übel, sondern immer das was zu einem Übel führt! ;)

Laß es deinem Leib gut gehen und er wird es dir danken!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon alegna » Sa 11. Dez 2010, 16:30

Wenn wir uns überlegen, dass der Darm nicht nur als Müllabfuhr tätig ist, sondern vorallem da ist um das was der Körper benötigt aus der Nahrung aufzuspalten und an ihn weiterzugeben, macht es durchaus schon Sinn, ihn hin und wieder zu reinigen, aber es sollte nie zur Regel werden und wenn, dann muss der Darmreinigung eine Nahrungsumstellung folgen, ansonsten der Darm innert kürzester Zeit wieder verschmutzt wird.
Ich gehe mit SunFox einig, wenn er sagt
SunFox hat geschrieben:Ich bin der Meinung, das bei einer vernünftigen und ausgewogenen Ernährung dieses nicht notwendig ist, wenn man hin und wieder zwischendurch einige Fastentage einlegt, den Körperlichen Organen die Möglichkeit der Regeneration gibt! So wie der Mensch seinen Schlaf benötigt, so benötigen auch unser Organe hin und wieder ihren Schlaf! Für Stadtmenschen ist es die reinste Körpererholung, wenn sie an die See oder in die Berge fahren, gewisse Organe danken es ihnen! Auch Magen und Darm danken es einem, wenn sie mal Urlaub bekommen!


Liebe Grüsse
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Sa 11. Dez 2010, 17:38

Hm, ob Müllabfuhr oder nicht? Ist er schon, denn er führt ab, was der Körper nicht gebrauchen kann. Das setzt natürlich voraus, dass er vorher das Nützliche herausgelöst hat.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon Thelonious » Sa 11. Dez 2010, 18:00

Ausgewogene Ernährung? Na klar, selbstverständlich. Der Gedanke "ich glaube, ich muß meinem Darm mal einen Tag freigeben", ist mir aber absolut fremd. Ich glaube, hier wird was "vermenschlicht". Meinem Herzen gebe ich jedenfalls keinen Tag frei, nicht 'ne Sekunde! ;)

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15509
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Sa 11. Dez 2010, 19:04

Thelonious hat geschrieben:Ausgewogene Ernährung? Na klar, selbstverständlich. Der Gedanke "ich glaube, ich muß meinem Darm mal einen Tag freigeben", ist mir aber absolut fremd.


Lieber Thelo, der menschliche Körper ist vergleichbar mit einer Maschine, alle Teile funktionieren in einem perfekten Zusammenspiel! Und eine Fastenkur dient der Entschlackung, man ißt praktisch nichts und trinkt nur Mineralwasser! Die Mineralstoffe braucht der Körper und das Wasser spült durch! Man macht es am besten am Wochenende, wo man aller Regel nach nicht so sehr körperlich belastet ist!

Der Körper will vorher gepflegt werden und nicht "repariert" werden, wenn es zu Störungen kommt!

Und wer ungesunde Essgewohnheiten ständig praktiziert, der wird auch schneller krank und dieses ist sogar erwiesene Tatsache!

Thelonious hat geschrieben:Ich glaube, hier wird was "vermenschlicht".


Nö, ist schon menschlich! ;)

Thelonious hat geschrieben:Meinem Herzen gebe ich jedenfalls keinen Tag frei, nicht 'ne Sekunde! ;)


Das ist nicht gut, denn schon jeder Waldsparziergang ist wie ein Urlaub fürs Herz! Die Lunge nimmt saubere Luft auf und gibt dieses ans Blut weiter, welches den menschlichen Motor, das Herz am laufen hält! Und was glaubst du wohl, wofür es Kurbäder gibt? Und die Salinensäulen, wo beständig salzhaltiges Heilwasser herab läuft? Es riecht wie am Meer und wirkt sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden aus! Oder an der Nordsee Urlaub machen und gerade an den windigen Tagen an den Strand gehen, dann wenn die See richtig schäumt, was glaubst du was das gut tut, ja reinigt!

Und wer beständig in Unrast lebt, der muß sich nicht wundern, wenn es plötzlich irgendwo quietscht! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Sa 11. Dez 2010, 20:48

Marcus hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Ein Wunder lieber Marcus ist es, wie wunderbar der HERR uns geschaffen hat und eine Schande ist es, wie der Mensch mit diesem Wunder umgeht!

Einläufe sind nicht vorgesehene Eingriffe des Menschens in das Wunder Gottes, sie sind unnatürlich!

Richtig, sie sind unnatürlich und unnatürlich ist auch die heutige Ernährung mit Fleisch, Milch, Käse, Brot oder Kaffee. Wenn man sich allerdings richtig ernährt, so kann man auch die Einläufe sein lassen.

..du, alles esse, oder trinke ich, natürlich in Massen..und trotzdem brauche ich keine Einläufe ;)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon sugi » Sa 11. Dez 2010, 20:55

Bernhard hat geschrieben:und erst mit der Darmreinigung anfängt, wenn der Darm ganz entleert ist.

..weshalb braucht es dann noch eine Reinigung, wenn er ja schon entleert ist..!

:D
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Darmreinigung

Beitragvon SunFox » Sa 11. Dez 2010, 21:24

sugi hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:und erst mit der Darmreinigung anfängt, wenn der Darm ganz entleert ist.

..weshalb braucht es dann noch eine Reinigung, wenn er ja schon entleert ist..!

:D


Ja lieber sugi, nicht nur sauber sondern rein! :mrgreen:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Darmreinigung

Beitragvon bigbird » Sa 11. Dez 2010, 23:25

Wie wärs also mit Persil? oder Ariel - fleckenrein?

O, sorry, das ist OT!


bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Darmreinigung

Beitragvon Sandra73- » Sa 11. Dez 2010, 23:35

Calgon auch? ;)
Irgendwie kommt mir das Thema übrigens sehr bekannt vor...vor über einem Jahr hatten wir dann plötzlich ein Bild von einem gehäkelten Klobrillenüberzug hier drin :mrgreen:

Also, ich denke, dass bei der heutigen Ernährungsweise eine Darmreinigung sicher ab und zu eine sehr gute Sache ist, jedoch lediglich so ein oder zwei Mal im Jahr oder so, und dazwischen wirklich mit gesunder Ernährung vorbeugen oder zumindest im Blickfeld haben.
Denn der Darm ist nebst derprimären und lebensnotwendigen Flüssigkeits, - Nährstoff - und Vitaminaufnahme gleichzeitig Müllabfuhr und auch Mülldeponie, dadurch, dass sich eben tatsächlich Giftstoffe darin ablagern können, die nicht ganz ausgeschieden werden.
Und - er kann träge werden oder die Darmflora kann durcheinander kommen durch die heutige Ernährungsweise.
Das Heikle ist daran, dass unser Immunsystem zu 70% im Darm "sitzt", und wenn es da nicht stimmt, auch unser Immunsystem kränkelt.

Da ich eine chronische entzündliche und als unheilbar geltende Darmkrankheit hatte ca. 34 Jahre lang (Zöliakie), weiss ich, wovon ich rede!!
Jesus Christus hat mich davon vollständig geheilt :praisegod:
Jedoch ist mein Darm immer noch mein körperlicher Schwachpunkt, auf den ich besonders acht geben muss und will.

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Darmreinigung

Beitragvon Marcus » So 12. Dez 2010, 00:51

Übrigens apropos Einläufe und unnatürlich also braucht man es nicht. Was mir da gerade so durch den Kopf geht, wie steht es eigentlich mit Tampons, sind die natürlich? Oder Deodorants, sind es die? Wie sieht das mit Zahnpasta aus?
sugi hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:und erst mit der Darmreinigung anfängt, wenn der Darm ganz entleert ist.

..weshalb braucht es dann noch eine Reinigung, wenn er ja schon entleert ist..!

Er ist bis auf die Ablagerungen entleert, die Ablagerungen gehen dabei nicht weg oder möchtest Du mal bei mir zu Hause vorbei kommen und meine Toilettenschüssel kontrollieren, was da so alles drinn rumschwimmt nach dem Einlauf?
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Nächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |