HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

schüchternheit

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

schüchternheit

Beitragvon patrick84 » Sa 26. Nov 2011, 15:20

hallo

Vielleicht gehört das ja nicht hir hin. aber ich mache es jetzt Trotzdem :D
Vielleicht könnt ihr ja mal für mich beten, damit meine Schüchternheit endlich weg geht. Ich leide seit über
17 Jahren an Sozialer Phobie. Ich kann einfach sehr schlecht mit anderen Leuten reden. Wenn, dann eben immer nur ganz wenig. und das soll endlich weg. es nervt!
ich möchte viel und gut reden können und offener Mensch sein.
Ich bin ja schon in Psychologischer Behandlung, aber vielleicht bringt das beten auch etwas.
wäre also sehr nett, vielleicht bringt es etwas.

grüsse
patrick84
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 14:18

Re: schüchternheit

Beitragvon Schoham » Sa 26. Nov 2011, 15:49

Hört sich doch gar nicht so schüchtern an - Dein Reden, lieber Patrick :)).
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: schüchternheit

Beitragvon patrick84 » Sa 26. Nov 2011, 16:22

Schoham hat geschrieben:Hört sich doch gar nicht so schüchtern an - Dein Reden, lieber Patrick :)).


doch. ja schreiben ist halt kein Problem. Aber so bald ich mit einer Person reden muss, geht das nicht mehr.
Ich kann ohne Probleme mit jemand viiiiel schreiben, aber reden das geht nicht. :cry:
patrick84
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 14:18

Re: schüchternheit

Beitragvon Schoham » Sa 26. Nov 2011, 16:41

Was geht nicht?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: schüchternheit

Beitragvon patrick84 » Sa 26. Nov 2011, 17:05

Schoham hat geschrieben:Was geht nicht?


ja reden mit anderen Menschen.
patrick84
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 14:18

Re: schüchternheit

Beitragvon Schoham » Sa 26. Nov 2011, 17:09

Kannst Du es nicht besser beschreiben?
Was genau geschieht, wenn Dir ein Mensch gegenübersteht, mit dem Du reden sollst?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: schüchternheit

Beitragvon alegna » Sa 26. Nov 2011, 17:23

patrick84 hat geschrieben:Ich bin ja schon in Psychologischer Behandlung,

Hoi Patrick84
willkommen im Forum erstmal :))

Also Du leidest unter sozialer Phobie, das muss sehr schwer für Dich sein, denn im normalen Alltag kommst Du immer mit anderen Menschen in Kontakt, da brauchst Du bestimmt enorme Überwindung. Was mich noch interessieren würde, geht es nur um die Blockade zu reden, aber Dich einfach unter Menschen zu bewegen hast Du nicht? Du sagst Du seist in psychologisches Behandlung, genau wegen diesem Problem? Wie weit bist Du da schon? Bekommst Du Aufgaben die Du erfüllen musst um gegen die Phobie anzukämpfen? Was mir auch noch nicht ganz klar ist, ist es einfach Schüchternheit, oder wirklich eine Phobie? Nach meinem Verständis gibt es da schon einen Unterschied, eine Phobie äussert sich ganz stark in körperlichen Symptomen, kennst Du das? Und ich meine da nicht das Rotwerden im Gesicht und die Hitze die sich übers Gesicht zieht. Wäre toll wenn Du mir da noch etwas mehr drüber erzählen könntest! Übrigends gibt es auch Internetseiten über Soziale Phobie mit Foren!! Warst Du schon mal, dort könntest Du Dich mit anderen die ebenfalls darunter leiden austauschen. Was denkst Du? ein Beispiel

lieber Gruss
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: schüchternheit

Beitragvon patrick84 » Sa 26. Nov 2011, 17:51

ja ich bin wegen diesem Problem in Psychologischer Behandlung. Da hab ich eine ganz tolle Psychologin :umarm:
ja, was geschieht mit mir, wenn ich mit jemand rede.
ich krieg einfach nichts raus. fragt jemand mich etwas, dann gebe ich immer nur ganz kurze Antworten. Ich kann einfach nicht viel sagen. wie wenn mein Gehirn eine Tür zu macht. z.bs. vor dem Gespräch mit der Psychologin,hätte ich ganz viele Gedanken die ich erzählen könnte. ich nehme es mir auch immer vor es zu sagen. aber so bald ich bei ihr im Gespräch bin, krieg ich einfach keine Worte mehr raus. also eben immer nur ganz kurze Antworten. und vorallem rede ich auch immer sehr leise.
es ist wirklich so, wie wenn eine Tür zu geht im Gehirn, so bald ich mit jemand ins Gespräch komme.
ich hab auch viel mühe, wenn zu viele Menschen um mich herum sind, wie z.bs. im Bahnhof usw.. da werd ich nervös, habe angst, mein Puls steigt usw.. aber das hat halt mit der Vergangenheit zu tun.
patrick84
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 14:18

Re: schüchternheit

Beitragvon Schoham » Sa 26. Nov 2011, 20:33

Du bist lieb Patrick. Ich finde Dich sehr nett. Deine Gedanken sind schön. Ich höre Dir gerne zu.
Ich freu mich wenn Du mit mir sprichst. Die Tür ist offen, ganz weit, für Dich, wenn Du gerne sprechen möchtest, ich höre Dir zu....
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: schüchternheit

Beitragvon sugi » Sa 26. Nov 2011, 21:25

Hallo Patrick und herzlich Willkommen im Forum :))

Danke für deine Offenheit!! Weisst du, dass Gott ganz genau weiss, was dich blockiert?
Irgendetwas ist es..

Bei meinem Mann z.Bsp. ist das auch ein wenig der Fall, vllt nicht so ausgeprägt wie bei dir, aber auch er hat viele Gedanken.. Und auch er möchte viel mehr reden, und es ärgert ihn enorm, weil er es sich zwar vornimmt, aber dann doch immer wieder sich zurück zieht... Ich weiss von ihm, dass er als Kind sich immer einen "Schlüpfweg" suchte, um ja den Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, in ihm war, es allen recht zu machen und vorallem zu gefallen! Dass er sich dann nicht mehr weiter entwickeln konnte, war dann das "Opfer" was er bringen musste..!! Aber nun zu dir: Wie war es in deiner Kindheit, wie warst du da? Wie weit kannst du dich zurück erinnern? Wie lange gehst du zur Psychologin?

Danke für deine Antwort...und ja, ich werde für dich :pray:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: schüchternheit

Beitragvon Nela » So 27. Nov 2011, 00:02

Hallo Patrick

Schön, dass du an der Situation etwas verändern möchtest, denn damit hast du irgendwie schon einen Schritt gemacht etwas an der Situation zu verändern. Irgendwie kann ich verstehen, was du in etwa meinen könntest, wenn du so beschreibst, wie es dir geht, wenn du mit anderen reden sollst oder auf viele Menschen triffst. Kann das etwas nachvollziehen, obwohl ich denke, dass es bei einer Sozialphobie nochmals was anderes ist...
Schön, dass du mit deiner Therapeutin zufrieden bist, finde ich sehr wichtig!

Und auch ich werde für dich beten! :pray:

Liebe Grüsse
Nela
Was bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe. Von diesen dreien aber ist die Liebe das Grösste. (1. Korinther 13, 13)
Benutzeravatar
Nela
Wohnt hier
 
Beiträge: 2645
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:22

Re: schüchternheit

Beitragvon onThePath » So 27. Nov 2011, 20:29

Hallo Patrick,

Ja, man sagt soziale Phobie dazu, oder Hemmung, oder Schüchternheit. Kann aber unterschiedlich stark ausgeprägt sein-
Und es hat anscheinend immer mit der eigenen Vergangenheit zu tun.

Einen "Schnellgang", eine Schnell_Therapie wird es dagegen auch kaum geben.
Wenn Du bei einer Psychologin bist, wirst Du zumindest von ihr auch keine Tabletten bekommen.
Wenn der Druck nicht übermäßig groß ist, braucht man auch keine.

Deine innere Prägung läßt eben ein Programm ablaufen, was zu Deinem schüchternen Verhalten führt.
So wie man solche Komplexe bei seelischen Verletzungen "abbauen" muß, so sicher auch bei Deinen Problemen.

Aber ich denke, Schreiben mit Anderen hilft auch zumindest etwas.

Beten hilft, denke ich, besonders im Rahmen einer Seelsorge. Wobei es leider wie bei Psychologen für sich passende und unpassende, gute und schlechte gibt.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20397
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: schüchternheit

Beitragvon Jakob_W » Sa 3. Dez 2011, 16:48

Ich kann mir vorstellen, das du erstmal kleine Schritte gehen wirst. Ihr werdet sicher kleine Schritte zum Ziel machen. Oft beginnt es damit sich einfach länger in der öffentlichkeit auf zu halten . Ich könnte mir bei dir auch gut eine Interessentengruppe vorstellen.
Jakob_W
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Okt 2011, 11:21

Re: schüchternheit

Beitragvon rotwang » So 4. Dez 2011, 02:17

patrick84 hat geschrieben:es ist wirklich so, wie wenn eine Tür zu geht im Gehirn, so bald ich mit jemand ins Gespräch komme.


Erst einmal solltest Du dir bewusst machen, dass es durchaus vielen Menschen so geht. Dein Problem ist also nichts, womit Du alleine auf weiter Flur stehst oder was Dich zum Außenseiter macht, sondern es gibt durchaus mehr Menschen mit diesem Problem als man vielleicht denken mag.

Zweitens fände ich interessant zu erfahren, was Du an Dir selbst beobachtest, wenn Dir das passiert: Ist das eine Angst, dass Du etwas falsches sagen könntest oder hast Du eher so eine Art Blackout?

Und drittens ist das hier

patrick84 hat geschrieben:und das soll endlich weg. es nervt!
ich möchte viel und gut reden können und offener Mensch sein.


durchaus heikel, denn auch wenn Du vermutlich an Dir selbst arbeiten musst, darfst Du dir selbst nicht zu viel Druck machen. Das führt nämlich nur zu Frustration und die wiederum dazu, dass es nie besser wird. Also setz Dir ein Ziel (aber das wird Dir vermutlich auch deine Therapeutin sagen), aber setz es nicht zu hoch an: Immer ein Wort mehr pro Satz als Du jetzt momentan immer sagst, das wäre schon ein beachtlicher Erfolg. Es klingt zwar abgedroschen, aber in der Tat liegt gerade in der Ruhe die Kraft. Also mach Dir selber nicht zu viel Druck! ;)
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
rotwang
Power Member
 
Beiträge: 965
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 13:59

Re: schüchternheit

Beitragvon Jeffrey mc » Do 22. Dez 2011, 05:49

@patrick84

Das mit dem Ziel setzen, was rotwang sagte, finde ich gut. Beim Lesen deines Threads und den Beiträgen, kam mir in den Sinn, vielleicht aufzuschreiben, was dich so bewegt bzw. was du sagen möchtest. Vielleicht nicht so kompliziert (aber das ist manchmal nicht so einfach, find ich). Halt so kurz und bünding wie es geht. Dabei kann man gliedern in Themen, Wünsche, Smalltaksachen oder so. Und wenn du das dann deiner Psychologin vorliest bzw. sie liest es, dann bekommst du was zu Gehör. Bestimmt! Daraufhin könntest du wieder was schreiben. Eins noch: Ich wünsche dir viel Erfolg, dass du dein Problem überwindest. "Lieber Gott, bitte stehe ihm helfend zur Seite! Amen". Es soll natürlich nicht nur beim Schreiben bleiben, aber wenn du die Sätze intus hast und dich stark genug fühlst, dieses zu vertreten, dann versuch mal, das Aufgeschriebene zur sprache zu bringen, wobei du dann in ein Gespräch kommst, indem du auf das zurückgreift, was in dir steckt (und was du quasi aufgeschrieben hast). Und wenn du etwas nicht aufgeschrieben hast, dann versuche stark zu bleiben bzw. dir selber in den Hintern zu treten oder so (wenns geht), indem du eine entsprechende Antwort gibst "Ich muss darüber nachdenken: lass uns später noch mal reden" etc (vielleicht vorher dich darin festigen, den Menschen zu entgegnen, wenn du nicht merh weiter weißt). Das ist nur so eine Idee von mir. Nur mal so: Meinungen gibt es viele! Deine wäre eine unter vielen oder so! Und mein Beitrag ist auch einer unter vielen...

Also, dir alles Gute!

P.S.: Ich wünsche dir, dass du bei den Menschen einen guten Freund oder Freundin bekommst, der/die so nimmt, wie du bist und wo tu auftauen kannst bzw. wo du dein Problem überwinden kannst, indem man über das Zusammensein, automatisch ins Gespräch kommt.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38


Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |

cron