HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon xkris12x » So 24. Apr 2011, 00:13

stellt euch mal vor.. eure beste freundin die euch sehr viel bedeutet eig alles.. stirbt in paar monaten.. ?
:( wie wollt ihr umgehen :(
xkris12x
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Feb 2011, 00:01

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon Sandra73- » So 24. Apr 2011, 00:17

Hey, warum stellst Du uns diese Frage?
Ist das bei Dir eine Realität?

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon xkris12x » So 24. Apr 2011, 00:24

ja realität


Sandra73- hat geschrieben:Hey, warum stellst Du uns diese Frage?
Ist das bei Dir eine Realität?

Liebe Grüsse,
Sandra
xkris12x
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Feb 2011, 00:01

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon Sandra73- » So 24. Apr 2011, 00:42

Oh....! :( :umarm:
Dann ist das in der Tat eine sehr sehr schwierige Situation für Dich!!!
Wie wir umgehen, fragst Du uns hier....nun, das ist wohl ziemlich individuell....da wirst Du sehr verschiedene Antworten bekommen.

Da ist einmal der Umgang mit sich selbst, und den Gefühlen, die es auslöst....und der Umgang mit der Freundin, die bald sterben wird.....beides gehört wohl in die Frage mit hinein.
Und....wie die eigene Beziehung zu Jesus ist und die meiner Freundin.

Mir persönlich würde das Loslassen sehr sehr schwer fallen, da ich immer wieder meine liebsten Menschen durch Tod oder Trennung verloren habe.
Aber ich habe auch immer wieder mit Jesus meinen Frieden damit gefunden.
Aber es würde viel auslösen an alten und neuen Gefühlen.
Und ich wäre sicher auch etwas unsicher, wie ich mit meiner Freundin umgehe, da ich zuerst einmal abspüren müsste, wie viel sie mit mir darüber auch reden möchte/kann.
Mein Bruder, der an Leukämie gestorben ist, udn der mir sehr nahe war, hat auch mit mir kaum über das Sterben udn den Tod gesprochen.
Also mir wäre es ein Anliegen, so bald wie möglich herauszufinden, wie das bei meiner Freundin ist, wie sie es handhaben möchte.
Mir selbst wäre das offene darüber Reden am liebsten.
Auch um Unsicherheiten udn Hemmungen abzulegen.

Soweit mal meine ersten Gedanken.....

Herzliche udn mitfühlende Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon xkris12x » So 24. Apr 2011, 00:52

Hallo Sandra :)
Ja, ist ziemlich verdammt schwer, da ich erst junge 14 Jahre alt bin und ich mir keine Sekunde ohne sie mein Leben es nicht vorstellen kann.. :(
Ich habe ihr den Weg zu Gott gezeigt, sie hat ihn angenommen und geht mit ihm :). Herausgefunden hab ich jetzt, dass sie es doch noch heilen kann, aber die Heilung Nachwirkungen hat, sowie keine Weiterentwicklung mehr. Sie ist zurzeit 16 Jahre alt und kommt mir schon sehr reif vor, wie sie mit Problemen und Dingen umgeht. Sie möchte ja weiterleben, aber sie ist grade nur so baff, dass sie einfach nicht weiss was genau richtig und falsch ist, was man verstehen kann. Als ich es erfuhr, habe ich gedacht, es gibt eine Heilung und zwar den Weg zu Gott. Damit meine ich zu ihm beten. Ich habe schon viele überzeugte Menschen gehört im Internet, die es durch Ihn es geschafft haben. :praisegod: :praisegod:
Ich hoffe nur dass Gott sie auf keiner Art und Weise sie verliert, denn seit 2010 und bis jetzt rennt der Tod sie immer hinterher, sie kriegt Unfälle, hatte schon einen Scheintod, Asthma wo bei ihr sehr stark ist, ihre Beste Freundin ist Tod, die ihr fest im Herzen lag und ihre kleine Schwester (6) die genau die selbe Krankheit hatte.. :( Ich versteh nicht warum dass alles passiert.. Manchmal versteh ich Gott einfach nicht mal so wenig warum SIE :(



Sandra73- hat geschrieben:Oh....! :( :umarm:
Dann ist das in der Tat eine sehr sehr schwierige Situation für Dich!!!
Wie wir umgehen, fragst Du uns hier....nun, das ist wohl ziemlich individuell....da wirst Du sehr verschiedene Antworten bekommen.

Da ist einmal der Umgang mit sich selbst, und den Gefühlen, die es auslöst....und der Umgang mit der Freundin, die bald sterben wird.....beides gehört wohl in die Frage mit hinein.
Und....wie die eigene Beziehung zu Jesus ist und die meiner Freundin.

Mir persönlich würde das Loslassen sehr sehr schwer fallen, da ich immer wieder meine liebsten Menschen durch Tod oder Trennung verloren habe.
Aber ich habe auch immer wieder mit Jesus meinen Frieden damit gefunden.
Aber es würde viel auslösen an alten und neuen Gefühlen.
Und ich wäre sicher auch etwas unsicher, wie ich mit meiner Freundin umgehe, da ich zuerst einmal abspüren müsste, wie viel sie mit mir darüber auch reden möchte/kann.
Mein Bruder, der an Leukämie gestorben ist, udn der mir sehr nahe war, hat auch mit mir kaum über das Sterben udn den Tod gesprochen.
Also mir wäre es ein Anliegen, so bald wie möglich herauszufinden, wie das bei meiner Freundin ist, wie sie es handhaben möchte.
Mir selbst wäre das offene darüber Reden am liebsten.
Auch um Unsicherheiten udn Hemmungen abzulegen.

Soweit mal meine ersten Gedanken.....

Herzliche udn mitfühlende Grüsse,
Sandra
xkris12x
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Feb 2011, 00:01

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon Sandra73- » So 24. Apr 2011, 01:00

Liebe Kris,

das ist sehr sehr tragisch was Du da erzählst :(
Um wa sfür eine Krankheit handelt es sich denn? Eine Erbkrankheit, wenn ich das richtig verstanden habe?
Und was für Nachwirkungen sind das denn? Ich kann mir grad keinen Reim darauf machen.
Dass sie Jesus in ihr Herz aufgenommen hat, freut mich sehr!!! Das ist schon einmal ein ganz wichtiger Meilenstein!

Krankheit udn Leid auf dieser Welt, auch der Tod, ist eine Ralität, die aus der Sünde der Menschheit resulztiert.
Wir leben in dieser spndigen, gefallenen Welt, nicht mehr in der Schöpfung, wie es war, als sie damals erschaffen wurde.
Das ist manchmal brutal für uns, damit zu leben. udn Gott verhindert auch nicht schlimmes Leid.
Aber Jesus ist treu, sehr treu, udn sein Denken geht über dieses Leben hinaus und er denkt mit einem Menschen in die Ewigkeit hinein.
Deshalb ist der Plan mit einem Leben wohl auch oft nicht auf dieses Leben beschränkt.
Aber für Zurückbleibende ist es oft danach sehr schwer.

ich gehe nun ins Bett und wünsche Dir ganz viel Kraft und Weisheit und eine Nacht, in der Du die Geborgenheit und Treue Jesu spüren darfst, trotz dieser sehr bedrückenden, für Dich sehr schlimmen Situation!

Bis morgen und ganz liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon xkris12x » So 24. Apr 2011, 01:06

Liebe Sandra,

ja es ist eine Erbkrankheit. Keine Ahnung wie die Krankheit heisst, irgendwas mit '' cy ... ''. Also Nachwirkungen wie, dass sie sich nicht mehr weiterenwtickelt bsp. psychisch oder körperlich..
Eins weiss ich, was passiert, kommt und auch geschieht, IHR LEBEN WIRD WEITER GEHEN! Sie wird nicht sterben, Gott ist da und wird ihr helfen, auch ich! Ich helfe ihr & auch wenn es dann nicht mehr geht! GOTT ERHÖRT MICH!
:) Ihnen auch eine Gute Nacht! Danke noch!



Sandra73- hat geschrieben:Liebe Kris,

das ist sehr sehr tragisch was Du da erzählst :(
Um wa sfür eine Krankheit handelt es sich denn? Eine Erbkrankheit, wenn ich das richtig verstanden habe?
Und was für Nachwirkungen sind das denn? Ich kann mir grad keinen Reim darauf machen.
Dass sie Jesus in ihr Herz aufgenommen hat, freut mich sehr!!! Das ist schon einmal ein ganz wichtiger Meilenstein!

Krankheit udn Leid auf dieser Welt, auch der Tod, ist eine Ralität, die aus der Sünde der Menschheit resulztiert.
Wir leben in dieser spndigen, gefallenen Welt, nicht mehr in der Schöpfung, wie es war, als sie damals erschaffen wurde.
Das ist manchmal brutal für uns, damit zu leben. udn Gott verhindert auch nicht schlimmes Leid.
Aber Jesus ist treu, sehr treu, udn sein Denken geht über dieses Leben hinaus und er denkt mit einem Menschen in die Ewigkeit hinein.
Deshalb ist der Plan mit einem Leben wohl auch oft nicht auf dieses Leben beschränkt.
Aber für Zurückbleibende ist es oft danach sehr schwer.

ich gehe nun ins Bett und wünsche Dir ganz viel Kraft und Weisheit und eine Nacht, in der Du die Geborgenheit und Treue Jesu spüren darfst, trotz dieser sehr bedrückenden, für Dich sehr schlimmen Situation!

Bis morgen und ganz liebe Grüsse,
Sandra
xkris12x
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Feb 2011, 00:01

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon alegna » So 24. Apr 2011, 08:30

Hallo kris
ich habe hierhin verschoben.

lieber Gruss
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15498
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon xkris12x » So 24. Apr 2011, 10:29

was bedeutet verschoben..?

lg kristina

alegna hat geschrieben:Hallo kris
ich habe hierhin verschoben.

lieber Gruss
alegna
xkris12x
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 24. Feb 2011, 00:01

Re: krankheit.. in paar monaten tod.. ?

Beitragvon alegna » So 24. Apr 2011, 12:05

xkris12x hat geschrieben:was bedeutet verschoben..?

Hallo kris
das heisst einfach nur, dass ich Dein Thema von Philosophieren in Gesundheit verschoben habe ;)
also nichts tragisches :)

lieber Gruss
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15498
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich


Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |