HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Gesundheits-Tipps

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Do 6. Jun 2019, 11:02

Ja, so macht es Sinn.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20488
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 7. Jun 2019, 14:39

Die Informationen könnten dir helfen in vielen Bereichen ein grosse Hilfe zu sein. Wer nicht wagt - kann nicht gewinnen.
www.youtube.com/watch?v=OfoAGYkykOc
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » So 9. Jun 2019, 22:46

Sag mal, Bernhard
Liest du auch mal, was andere schreiben? Oder schreibst du einfach drauflos?

Hier nochmals mein Posting ... mit einer Frage an dich!


bigbird hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:... kann man die ganze Zitrone (ohne sie zu schälen) über Salate, Eiscreme, Suppen, Getreideflocken, Nudeln, Spaghetti-Saucen, Reis, Sushi, Fischgerichte usw. raffeln.

Welche Art Raffel eignet sich, um gefrorene Zitronen zu raffeln? Ich hab grad einige Zitronen übrig, und würde das gerne probieren!

bigbird


bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 10. Jun 2019, 00:34

Kleine Verletzungen z. B. im Haushalt oder in der Freizeit: Wie bei Blutungen richtig verhalten?
Insbesondere bei der Einnahme von Gerinnungshemmern kann es durchaus länger dauern, bis eine Wunde aufhört zu bluten. Wie man sich bei kleineren oder grösseren Blutungen verhalten sollte – unabhängig ob Gerinnungshemmer eingenommen werden oder nicht – und welche Fehler dabei zu vermeiden sind, erläutert die folgende Experten-Antwort aus der Gerinnungshemmer-Sprechstunde.
>>> Wie man sich bei einer Blutung am besten verhält, hängt unter anderem von der Stärke der Blutung ab.
Bei kleineren Verletzungen z. B., bei denen ein einfaches Pflaster nicht mehr ausreicht, sollte man die Wunde mit einem kleinen Druckverband versorgen und den Ort der Blutung deutlich hochlagern, was die Blutung in vielen Fällen wesentlich verringert. Falls das nicht ausreicht, lässt sich die Wirkung des Druckverbandes verstärken, indem man zusätzlich mit der Hand auf den Verband drückt.
Ggf. kann es auch sinnvoll sein, die betroffene Region zu kühlen, wofür allerdings kein Eis direkt auf die Haut gelegt werden sollte, um Erfrierungen zu vermeiden. Vielmehr ist es zu empfehlen, das Eis in einen wassergefüllten Plastikbeutel (z. B. Gefrierbeutel oder auch eine kleine zugeknotete Einkaufstüte) zu geben, sodass kein direkter Kontakt zwischen Eis und Haut erfolgt.

Bei stärkeren Blutungen Hilfe in Anspruch nehmen
Bei stärkeren Blutungen, die man nicht selbst beherrscht, ist umgehend ein Arzt oder Krankenhaus aufzusuchen. Dort kann mit einer Reihe von Maßnahmen reagiert werden, auch wenn ganz spezifische Gegenmittel gegen die neuen Gerinnungshemmer noch in der Entwicklung sind.
Quelle: https://www.herzstiftung.de/verletzung- ... hilfe.html
Aus "Blödheit"! :oops: ist mir ja dieses Missgeschick am vergangenen Donnerstag auch passiert: Beim 'Gurkenscheibeln' mit der neu gekauften Raffel in den Mittelfinger geschnitten: Sah noch recht blutarm aus. Druck mit Kleenex-Tücher ziemlich lange gedrückt, desinfiziert und Pflaster drauf.
Aber dann ging es los. Es blutete wie ein Schwxxx! Ab in die Apotheke, wo nochmals desinfiziert und 'gepflastert' wurde! Das Blut sickerte nur so durch, bereits auf dem (kurzen) Heimweg war alles schon wieder voll blutig. Telefon beim Hausarzt (>>> "Ausnahmsweise ist heute die Praxis geschlossen" :mrgreen: ). Kurzerhand in die Walk-in-Klinik (Notfall), gerade in der Nähe, wo dann ein (richtiger) Druckverband angelegt wurde, den ich bis Samstagmorgen so belassen sollte. Zusätzlich wurde mit noch eine Tetanus-Spritze verpasst!
Also, wenn man Blutverdünner nimmt/nehmen muss, kann das schon richtig bluten....
LG lionne

P.S. Mich würde auch (wie bb/Posting heute 22:46h) interessieren, welche Raffel für die Zitrone zu benützen ist.... (--> Frage geht an Bernhard)
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Mo 10. Jun 2019, 13:00

lionne hat geschrieben:

Mich würde auch (wie bb/Posting heute 22:46h) interessieren, welche Raffel für die Zitrone zu benützen ist.... (--> Frage geht an Bernhard)


Ich habs heute mit der feinsten Raffel probiert, die ich habe: Muskatnuss-Raffel. Ich denke, so fein wie möglich ist das Beste. Im Salat: wunderbar!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 10. Jun 2019, 13:27

bigbird hat geschrieben:Ich habs heute mit der feinsten Raffel probiert, die ich habe: Muskatnuss-Raffel. Ich denke, so fein wie möglich ist das Beste. Im Salat: wunderbar!

Ok! So eine Raffel sollte in meinem Haushalt auch vorhanden sein! Die (Bio-)Zitrone ist auch schon im Kühlfach und wartet auf ihren Einsatz..... ;)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Do 20. Jun 2019, 18:47

ZDF Mediathek: Pillen, Pulver, Wunderheiler

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20488
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 26. Jun 2019, 07:27

Im Handbuch überarzneimittelbedingten Nährstoffmangel wies der Pharmakologe und klinische Ernährungswissenschaftler Dr. Ross Pelton auf eines der größten Geheimnisse der Pharmaindustrie hin: dass Arzneimittel dem Körper Vitamine, Mineralstoffe und andere lebenswichtige Mikronährstoffe entziehen. Pelton und seine Kollegen werteten 459 Studien von Fachleuten aus und identifizierten rund 150 Klassen von Medikamenten, die eine Nährstoffabnahme im Körper bewirken. „Viele der Nebenwirkungen aus der medikamentösen Therapie kommen wohl nicht direkt durch den Wirkstoff selbst zustande, sondern sind eher Folge von Nährstoffdefiziten, die im Laufe der Zeit durch die Medikamente hervorgerufen werden“, gaben Pelton und sein Team schon vor fast zwanzig Jahren zu bedenken.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 4. Jul 2019, 09:51

Hast du gewusst, was dir alles schaden kann?
www.youtube.com/watch?v=tuGDPHhg1yU
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 10. Jul 2019, 16:45

Diesen Übungen haben mir geholfen von den Knieschmerzen beim Fahrradfahrer befreit zu werden.
https://www.youtube.com/watch?v=yJcTYunPKWo
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » So 14. Jul 2019, 17:28

Wenn du Krebs hättest, würdest du eine Chemotherapie machen? Der Beitrag zeigt etwas erstaunliches, was alle wissen sollten.
https://www.youtube.com/watch?v=hC5r7Pc1jyg
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 15. Jul 2019, 09:32

Autismus ist vermeidbar, behandelbar und heilbar. Dies wurde tausendfach belegt, ebenso ist Fakt, dass Impfstoffe ein Auslöser sein können. Auch wenn es massenweise immer wiederkehrende Unkenrufe gibt, die das Dogma und die Lüge verbreiten "Autismus wird ganz sicher nicht durch Impfungen ausgelöst und ist auf keinen Fall heilbar" besagt die faktische, wissenschaftliche und medizinische Welt sowie die Realität das Gegenteil. Ebenso wie die Erde mal eine Scheibe war, der Mensch nicht fliegen konnte, obwohl er es schon tat.
https://www.youtube.com/watch?v=pD3c6uX_BwY
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 16. Jul 2019, 17:17

Eine aktuelle Umfrage unter Kardiologen in den Vereinigten Staaten fand heraus, dass die Mehrheit von ihnen mittlerweile ihren Patienten den wichtigen Mikronährstoff Coenyzm Q10 (CoQ10) empfiehlt. Neben diesem vielversprechenden Ergebnis enthüllte dieselbe Studie allerdings auch, dass viele dieser Ärzte nicht wussten, warum die gezielte Zufuhr dieser Schlüsselsubstanz gerade für all jene, die Statine einnehmen, so dermaßen entscheidend ist. Anscheinend wurden US-amerikanische Herzspezialisten nie hinreichend über den nährstoffraubenden Charakter dieser aggressiv vermarkteten Cholesterin-Senker in Kenntnis gesetzt.
https://www.dr-rath-foundation.org/2015 ... s/?lang=de
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Thelonious » Di 16. Jul 2019, 18:45

Bernhard hat geschrieben:Eine aktuelle Umfrage unter Kardiologen in den Vereinigten Staaten fand heraus, dass die Mehrheit von ihnen mittlerweile ihren Patienten den wichtigen Mikronährstoff Coenyzm Q10 (CoQ10) empfiehlt. Neben diesem vielversprechenden Ergebnis enthüllte dieselbe Studie allerdings auch, dass viele dieser Ärzte nicht wussten, warum die gezielte Zufuhr dieser Schlüsselsubstanz gerade für all jene, die Statine einnehmen, so dermaßen entscheidend ist. Anscheinend wurden US-amerikanische Herzspezialisten nie hinreichend über den nährstoffraubenden Charakter dieser aggressiv vermarkteten Cholesterin-Senker in Kenntnis gesetzt.
https://www.dr-rath-foundation.org/2015 ... s/?lang=de


Zur Ergänzung bzw. besseren Einordnung: Matthias Rath ist mit seinem Imperium und seinen div. Theorien ein maximal umstrittener Charakter in der Ärztelandschaft. Goggelt mal, ihr werdet die ganzen Warnhinweise selbst sehen. Dazu ist wirklich Obacht geboten!

Gruß
Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15509
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Columba » Di 16. Jul 2019, 19:10

...nicht nur Matthias Rath!

Bernhard hat gerade davor einen Link über "Autismus ist heilbar" gepostet. Der Vertreter dieser fragwürdigen Lehre - Andreas Kalcker - ist genau gleich dubios.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 16. Jul 2019, 19:33

Der Zusammenhang zwischen der Einnahme von Statinen und dem Mangel an Coenzym Q10 ist inzwischen hinreichend bekannt! (Auch ohne Dr. Rath!)
Cholesterinsenker (Statine) senken gefährlich den Q10-Gehalt im Körper; Statine beeinflussen leider auch die Synthese des lebenswichtigen Energie-Enzyms Q10 negativ. Eine Verwendung von Statinen führt nicht nur zur Abnahme der Cholesterinwerte (gewünscht), sondern senkt auch die Q10-Konzentration enorm. Gerade wenn Statine eingenommen werden, ist die zusätzliche Einnahme von Coenzym Q10 dringend anzuraten!
Habe leider auf die Schnelle nur ein Video in engl. gefunden, das diese Zusammenhänge ausführt >>> https://www.youtube.com/watch?v=8R9te9soJcw
LG lionne

Weitere Infos hier >>> https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... oenzym-q10
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Di 16. Jul 2019, 21:09

Da möchte ich schon wissen, ob die Einnahme von Coenzym Q10 wirklich die schädlichen Nebenwirkungen der Statine neutralisiert. Die durchtriebene Pillenindustrie behauptet ja viel.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20488
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Columba » Mi 17. Jul 2019, 08:01

Dieser Coenzym Q10 Hype muss auch relativiert werden:

https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... esen-21067

Nimm einfach gesunde vielfältig Nahrung zu Dir, das genügt meist. Es gibt natürlich Fälle bei geschwächten Personen, dass man Q10 als Nahrungsergänzungsmittel zuführen muss. Das sollte aber mit dem Arzt besprochen werden. Es gibt da auch mit anderen Gesundheitsfaktoren Wechselwirkungen.

Eines stimmt, für Verkäufer von Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika ist Q10 sehr nützlich, man kann die Preise erhöhen.


Grüsse Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Sa 20. Jul 2019, 18:44

Zum Glück verwenden wir seit vielen Jahren den Maunawai Wasserfilter der alle Pestiziden und vieles ander entfernt und basisches Quellwasser macht.
https://www.srf.ch/play/tv/10vor10/vide ... b4b1beff13
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Sa 20. Jul 2019, 19:17

Ich hatte auch mal vor Jahren einen sog. Wasserfilter (von Amway) bei mir zur Probe. Ich konnte ihn mir aber nicht leisten (damals rund 600/700 Franken)!
Ich habe den Jackpot der EuroMillions (noch) nicht geknackt! ;)
Mich würde interessieren, ob all die Schadstoffe wirklich herausgefiltert werden (Pestizide aus der Landwirtschaft, Medikamentenrückstände, z,B. Antibiotika, Rückstände Kokain/Metadon, Hormone….)?
Und wer kann mir das bestätigen? Ich glaube nämlich nicht alles, was man schreibt! ;)
Heute Mittag im Blick einen entsprechenden Artikel gelesen (Pestizide Landwirtschaft).
Das Thema ist schon lange auf dem Radar! Und: was wurde bisher erreicht?
>>> Nada, nichts, niente! :roll: :mrgreen:
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » So 21. Jul 2019, 17:40

Ein interessantes Gespräch das vielen hilft mehr Vertrauen auf natürliche Mittel zurück zu greifen.
https://www.youtube.com/watch?v=P31fyCC ... e=youtu.be
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » So 21. Jul 2019, 19:03

Die kommende Woche sollen die Temperaturen wieder steigen: Heisses Wetter ist angesagt!
>>> Gesundheitstipps für heisse Tage >>> https://www.co2online.de/energie-sparen ... er/#c94861
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 22. Jul 2019, 16:04

Wenn du Medikamente nehmen musst, so solltest du unbedingt diesen Vortrag dir anhören und erkennen, was dir wirklich hilft.
https://www.youtube.com/watch?v=erdYvaZnPF4
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 22. Jul 2019, 23:43

Bernhard hat geschrieben:Wenn du Medikamente nehmen musst, so solltest du unbedingt diesen Vortrag dir anhören und erkennen, was dir wirklich hilft.
https://www.youtube.com/watch?v=erdYvaZnPF4

Die "Never-ending-Story" Cholesterin! :|
Ich bin hier schon lange am 'pröbeln' mit diversen empfohlenen Naturmitteln (Artischocke, Nachtkerzenöl, Knoblauchtabletten, Omega 3, Leinöl, Haferflocken/Haferkleie und und und....) bisher ohne namhaften Erfolg. Nehme aber trotzdem keine Statine (mehr); hatte vor Jahren Statine genommen mit Nebenwirkungen, die ich nicht hinnehmen wollte/konnte....
Mein Hausarzt hat mir gesagt, ich könne meine Werte nur mit Statinen senken! Das weiss ich ja auch! Niemand kann mich zwingen, diese zu nehmen! Aussage eines Arztes vor Jahren zu mir: "Gefährliche Medikamente" :oops:
Ich 'pröble' weiter..... ;)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 25. Jul 2019, 07:38

Leider wissen immer noch viele Menschen nicht, das Krebs auf natürliche Weise heilbar ist. Schau dir das Interview von Dr. Propst an was dich ermutigen wird Selbstverantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen.
editiert
Zuletzt geändert von bigbird am Mo 29. Jul 2019, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: tut mir leid, das kann ich nicht stehen lassen!
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Mo 29. Jul 2019, 11:15

lionne hat geschrieben:Die kommende Woche sollen die Temperaturen wieder steigen: Heisses Wetter ist angesagt!
>>> Gesundheitstipps für heisse Tage >>> https://www.co2online.de/energie-sparen ... er/#c94861
LG lionne


Diese Tipps kann ich wirklich unterschreiben!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Mo 29. Jul 2019, 11:18

Bernhard hat geschrieben:Leider wissen immer noch viele Menschen nicht, das Krebs auf natürliche Weise heilbar ist. Schau dir das Interview von Dr. Propst an was dich ermutigen wird Selbstverantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen.
editiert


Sorry Bernhard, aber ich kann es nicht verantworten, diesen Link stehen zu lassen. Ich kenne zwar die Geschichte deiner Silvia ... aber so verallgemeinern ... das lass ich nicht zu.

bigbird, Admin
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 7. Aug 2019, 11:45

Bis zu 100 Billionen Bakterien und Kleinstlebewesen leben in unserem Verdauungssystem. Sie helfen dort unter anderem, Krankheitserreger abzuwehren. Wissenschaftler finden immer mehr Hinweise, dass Darmbakterien auch unser Gewicht beeinflussen. Doch ihnen droht Gefahr - durch Süßstoffe, die die wichtigen Bakterien zerstören.
www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=CiMyFq71Ivg
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 8. Aug 2019, 16:22

Beim Aufräumen einen Bericht gefunden, den ich mal posten wollte! :D :))

Wer raucht, setzt seiner Lunge ordentlich zu: Die im Qualm enthaltenen Substanzen stören die Prozesse im Atemwegsystem und schädigen die Strukturen nachhaltig: Bei Menschen, die ihr Laster aufgeben, dauert es eine Weile, bis sich das Atmungsorgan wieder erholt hat.

Diese Frist lässt sich laut einer im «European Respiratory Journal» veröffentlichten Studie jedoch deutlich verkürzen.

Nur Frischwaren zählen
Die Auswertung der Daten von 680 Menschen aus Grossbritannien, Deutschland und Norwegen zeigte, dass sich Lungen von Ex-Rauchern schneller erholen und diese langsamer altern, wenn sie viel Tomaten, Äpfel und Bananen essen.
Auch Menschen, die nie geraucht haben, profitieren von einer obst- und tomatenlastigen Ernährung, so das Team um Vanessa Garcia-Larsen von der Bloomberg School of Public Health in Baltimore.

Einen Wermutstropfen gibt es aber, teilt die Hochschule mit: Tomatensauce oder -ketchup zählen nicht – nur frische Tomaten. Beim Obst waren laut den Forschern Äpfel am wirksamsten.
Quelle: https://www.20min.ch/wissen/gesundheit/ ... n-24226947
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Do 8. Aug 2019, 16:47

Dazu passt die alte Weisheit, dass täglich ein Apfel den Arzt vertreibt - wörtlich weiss ich das jetzt grad nicht.

bb
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 8. Aug 2019, 18:39

>>> An apple a day keeps the doctor away!

Diese Redensart hat durchaus einen wissenschaftlichen Hintergrund: Ein Apfel kombiniert viele Vitamine und Mineralstoffe, besonders Vitamin C und Kalium sind vergleichsweise viel enthalten. Auch ist er reich am Ballaststoff Pektin - das ist wichtig für eine gute Verdauung und ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Die enthaltenen Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe) haben eine positive Wirkung auf das Immunsystem, können entzündungshemmend wirken und sogar das Risiko für bestimmte Krebsarten senken. Ein Apfel besteht ausserdem zu etwa 85 Prozent aus Wasser - somit ist er relativ kalorienarm.

Ich muss das wieder einplanen in meinen täglichen Essensplan! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Do 8. Aug 2019, 22:42

lionne hat geschrieben:>>> An apple a day keeps the doctor away!


Ich hab das erwähnt, weil auch in deinem verlinkten Beitrag die Gesundheit von Äpfeln hervorgehoben wird.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » So 11. Aug 2019, 12:10

Hier ein Video zum Thema "Gehirn", bzw. Plastizität des Gehirns
>>> https://www.youtube.com/watch?v=lXw4HfYCa3c
(1:39:57)
So allgemeinverständlich wie der britische Neurologe und Schriftsteller Oliver Sacks erklärt auch der kanadische Psychiater und Psychoanalytiker Norman Doidge in seinem Buch "Neustart im Kopf - Wie sich unser Gehirn selbst repariert" das Prinzip der neuronalen Plastizität und der Anpassungsfähigkeit des Gehirns. Anhand einiger erstaunlicher klinischer Fälle stellt er Ergebnisse der Hirnforschung vor. Die Dokumentation vermittelt äußerst anschaulich die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, sich strukturell und funktional umzuorganisieren. Ärzte und Wissenschaftler, die mit ihren kreativen Ansätzen zur Erweiterung des neurologischen und neurobiologischen Wissens beigetragen haben, geben unterhaltsame Einblicke in ihre Arbeit. Dieser neuartige Blick auf das menschliche Gehirn und seine lebenslange Entwicklung eröffnet ungeahnte Perspektiven für Bildung und Kultur und offenbart das Anpassungspotenzial des Menschen. Quelle: ARTE

Das Buch von Norman Doidge "Neustart im Kopf" habe ich schon jahrelang hier bei mir zu Hause....
Zeit, mich endlich damit zu beschäftigen...
Interessant v.a. auch für Schlaganfallpatienten/-patientinnen und/oder ihre Anghörigen!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9122
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » So 11. Aug 2019, 13:47

Hallo, lionne

Ich zweifele eher daran, dass umwälzende Erkenntnisse zur Psyche gefunden und eingesetzt werden. Weder die Psychologie noch die Psychiatrie scheint wirklich umwälzend Neues zu finden. Obwohl der Bedarf enorm ist.

Wo also sollen sich ungeahnte Perspektiven auftun ?

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20488
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » So 11. Aug 2019, 15:14

Der Film zeigt, wie schlimm die Nebenwirkungen der Chemo sein kann. Zum Glück hat meine Frau die OP und Chemo verweigert und wurde trotzdem vom Krebs geheilt.
https://www.youtube.com/watch?v=GKMI-Uyxw3g
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 13. Aug 2019, 12:02

Hippokrates sagte einmal: „Alle Krankheiten haben ihren Ursprung im Darm“
Auch vor 100 Jahren sagte der russische Nobelpreisträger Ilja Metchnikoff „Der Tod sitzt im Darm“

Eine gesunde Darmflora ist für den Schutz der empfindlichen Darmschleimhäute sehr wichtig, die sonst „löchrig“ würden. Dann könnten alle schädlichen Stoffe aus der Nahrung direkt in den Körper eindringen. Wichtig ist eine gesunde Darmflora auch zur raschen Verarbeitung des Nahrungsbreis, damit aus diesem alle Nährstoffe herausgefiltert werden können und die Schadstoffe wieder umgehend aus dem Körper entfernt werden.

Eine gesunde Darmflora ist für die verbesserte Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, die uns vital und aktiv erhalten, notwendig, genauso wie zur Produktion von verschiedenen Aminosäuren und essentiellen Fettsäuren, die wir nicht mit der Nahrung aufnehmen können. Diese benötigen wir zum Schutz jeder einzelnen Körperzelle. Zu guter Letzt hat die Darmflora eine wichtige Funktion für die Reinigung des Darmes.

Eine gesunde Darmflora ist für die verbesserte Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, die uns vital und aktiv erhalten, notwendig, genauso wie zur Produktion von verschiedenen Aminosäuren und essentiellen Fettsäuren, die wir nicht mit der Nahrung aufnehmen können. Diese benötigen wir zum Schutz jeder einzelnen Körperzelle. Zu guter Letzt hat die Darmflora eine wichtige Funktion für die Reinigung des Darmes.

Die beste Methode, um die Darmzotten von faulenden und gärenden Resten zu befreien, ist daher die tägliche Versorgung mit möglichst vielen aktiven Darmbakterien wie Lactobacillen, Enterococcen und Bifidobakterien.
https://www.youtube.com/watch?v=o8dnfRSoHoE
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mi 14. Aug 2019, 10:52

Als Teil des endokrinen Systems produziert die Schilddrüse Hormone, die viele der wichtigsten Körperfunktionen koordinieren. Hashimoto führt oft zu einer Unterfunktion der Schilddrüse, wodurch nicht genügend ihrer Hormone gebildet werden. Äußern kann sich das in Symptomen wie Fatigue (chronische Müdigkeit), Gewichtszunahme, erhöhte Kälteempfindlichkeit, Gelenk- und Muskelschmerzen, Darmträgheit, eine verminderte Herzfrequenz und anderen Problemen. Manche Schätzungen legen nahe, dass weltweit bis zu 130 Millionen Menschen an Hashimoto-Thyreoiditis leiden.
Unter https://www.dr-rath-foundation.org/…/neue-klinische-studi…/… kannst du lesen was natürlich helfen kann.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 15. Aug 2019, 11:02

Unter https://www.youtube.com/watch?v=R74FhkLoOjU kannst du gute Tipps bekommen, was dir helfen kann fiter und leistungsfähiger zu werden.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Do 15. Aug 2019, 21:44

Gesundheit ist kein Zufall! Unser Alltag stellt viele Anforderungen an unsere Fitness. Als Folge davon fühlen wir uns oft gereizt und übermüdet. Habe Mut zur Selbsthilfe! Wir können viel mehr durch altbewährte Heilmittel für unsere Gesundheit tun als wir denken.
z.B. Teebaumöl hat eine 5-fache desinfizierende Wirkung, als handelsübliche Desinfektions- mittel.
Teebaumöl wirkt entzündungs- hemmend, immunstärkend, fiebersenkend, insektenabwei- send, schleimlösend, gewe- bestraffend, hautschützend, schmerzstillend, hautrege- nerierend, antirheumatisch, schweisstreibend, durchblu- tungsfördernd, nervenstär- kend, hormonell ausgleichend, und hilft bei Bronchitis, Akne, Grippale Infekte, Durchfall, rheumatische Beschwerden, Tuberkulose, Atemwegser- krankungen, Krampfadern, Venenentzündungen, Herpes, Muskelschmerzen, Verspan- nungen, Neuralgien und fettige Haut.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 16. Aug 2019, 08:41

Messungen des Bundesamts für Umwelt Bafu ergaben, dass das Grundwasser vor allem im Mittelland mit Nitrat durch Überdüngung und mit Pestiziden belastet ist. Das hat auch Auswirkungen aufs Trinkwasser.
Zum Glück brauchen wir schon seit langem den Maunawai Wasserfilter der uns aus dem Hahnenwasser Quellwasser macht und alle Giftstoffe entfernt.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5423
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |