HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Gesundheits-Tipps

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 1. Jul 2014, 11:12

Chlorella ist eine Süsswasseralge und wirkt hungerstillend, da im Algenkraut viele Ballast- und Quellstoffe enthalten sind. Umfangreiche Forschungen haben gezeigt, dass Chlorella Schwermetalle bindet und ausschwemmt, wie Cadmium und Quecksilber (das in Amalgamplomben enthalten ist). Gleichzeitig reguliert es die körpereigene Abwehr. Schwermetalle können für viele Krankheiten verantwortlich gemacht werden. Besonders gute Erfahrungen mit der Mikro-Alge wurden auch bei rheumatischen Erkrankungen und Eisenmangel gemacht. Ausserdem führt Chlorella lebenswichtige Nährstoffe zu, wie z.B. Vitamine, Aminosäuren, Lutein und Mineralstoffe. Andere Wirkstoffe, wie Schleimstoffe und Algininsäure, können helfen das Gewicht zu regulieren.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 3. Jul 2014, 12:38

Gefährliche Zero-Getränke
Forscher warnen vor den enthaltenen Süssstoffen in Zero-Getränken
Die tägliche Einnahme erhöht das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls massiv.
Keine Kalorien, keine Kohlenhydrate bei maximalem Geschmackserlebnis?
Eine aktuelle Studie der Columbia University bringt Erschreckendes zu Tage: Wer täglich ein Zero-Getränk zu sich nimmt, erhöht das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls um 48 Prozent.
Der unabhängige Produkteratgeber Codecheck empfiehlt, auf Produkte mit künstlichen Süssstoffen zu verzichten. Konsumenten können sich kostenlos auf der Website http://www.codecheck.info oder in der App informieren. Ein einfacher Produktescan, und man erhält die Informationen, ob ein Produkt betroffen ist.
(Gelesen im Bieler Tagblatt vom Mittwoch, 2. Juli 2014.)
Süssstoffe und alle light-Produkte sind für mich von jeher keine Option!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9366
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Jeshu » Do 3. Jul 2014, 15:54

Lionne hat geschrieben:
Süssstoffe und alle light-Produkte sind für mich von jeher keine Option!


Ja, da hast Du Recht, Lionne! Man sollte alle Nahrungsmittel so unverändert wie möglich zu sich nehmen, denn der Körper kann ungewohnte "chemische" Verbindungen bzw. Zusammensetzungen oft nur schwer verstoffwechseln - manchmal auch gar nicht - und das lagert sich dann irgendwo im Körper ab.
Die jeweiligen Folgen sind alle noch nicht ganz absehbar... hier anscheinend schon...
Sogar normale Margarine (fettreduzierte sowieso) ist nicht so toll wie angepriesen, sprich Butter und Öle sind besser verwertbar.
Schmeckt doch auch alles viel besser als das "Kunstzeug" ... :)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Do 3. Jul 2014, 16:52

Ich bin seit Je her kein Freund von Zuckerersatzstoffen.
Schmeckt auch nicht, und Kaffee und Tee brauche ich gar nicht süß sondern liebe den Geschmack ohne Zucker.

Butter oder Margarine benutze ich kaum, man hört aber, dass der Trend mehr zur Butter sich neigt.

Allerdings bin ich von je her ein "Fleischesser" und muß mich u.a. mal mit Übersäuerung beschäftigen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Thelonious » Do 3. Jul 2014, 18:45

onThePath hat geschrieben:Allerdings bin ich von je her ein "Fleischesser" und muß mich u.a. mal mit Übersäuerung beschäftigen.


Werktags bin ich Nutzer einer (relativ fleischlastigen) Kantine, kenne diese Übersäuerungsproblematik also nur zu gut. Betont basische Ernährung ist dazu natürlich das Beste, ganz gute Erfahrung habe ich in diesem Zusammenhang aber auch mit Ernährungsergänzungsmitteln wie Basica gemacht. Nur dieses? Nein unter keinen Umständen. Ernährungsumstellung ggf. mit Unterstützung von Produkten wie z.B. Basica, so meine ich dieses.

VG
Thelo
Göttliche Liebe ist nicht weich wie eine Weihnachtsschnulze, sondern hart wie eine Krippe und ein Kreuz aus Holz.
(Arno Backhaus)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15925
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Jeshu » Do 3. Jul 2014, 18:51

A propos Fleischessen...
Ich bin recht brav wie versprochen, und habe für meine Verhältnisse schön runterreduziert. Nur den Tieren zuliebe allerdings.
Also wenn, dann habe ich Fisch gegessen, mal eine Scheibe Roastbeef - da konnte ich nicht widerstehen - aber es hat schon nicht mehr so gut geschmeckt wie sonst.
Das war auffallend. Scheinbar kann man sich Fleisch essen abgewöhnen wie Zucker essen auch. Also mir geht es jetzt nicht ab.
Außer ich denke jetzt an ein riesiges Rindersteak... :roll:

Und doch habe ich letztes Mal beim Fussballschauen völlig gedankenlos ein Stück Salamipizza von einem Freund verdrückt, und mir ist erst lang später bewusst geworden, dass ich eigentlich Fleisch gegessen habe.
Aber so eine Scheibe Salami ist irgendwie gedanklich kein "Tier". Krass.

Bei Übersäuerung ist mal wieder alles schlecht, was schmeckt und dickmacht.
Kaffee, Zucker, Alkohol, Fleisch, Wurst, Käse, Nudeln... paar Milchpodukte gehen schon, aber am Sichersten ist mal wieder Obst, Salat und Gemüse. Aber selbst da gibt es Säurebildner, Spargel zum Beispiel.
Aber verrückt machen sollte man sich damit auch nicht, wenn man sich allgemein ausgeglichen ernährt, dann passt es normalerweise auch da.
Da gibt es auch so "Pipistreifen" in der Apo, da kannst Du es daheim selber messen.
Um so blauer, um so besser... :]

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 4. Jul 2014, 07:23

Wer auf Süsses nicht verzichten kann, der kann Stevia nehmen. www.zentrum-der-gesundheit.de/stevia.html

Zucker macht süchtig und wer von dieser Sucht befreit ist mag keinen Zucker mehr. www.suchtmittel.de/info/zuckersucht/
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 4. Jul 2014, 07:42

Sehr fettiges Fleisch bleibt bis zu 7 oder 8 Stunden im Magen, bevor es verdaut werden kann. Das tue ich meinem Magen nicht an. www.davedolle.com/blog/2013/09/verdauun ... gen-liegt/
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Fr 4. Jul 2014, 13:03

Bernhard hat geschrieben:Wer auf Süsses nicht verzichten kann, der kann Stevia nehmen. http://www.zentrum-der-gesundheit.de/stevia.html


Stevia hat erstens anscheinend einen merkbaren Eigengeschmack,
zum Anderen: Steht es fest dass diese Pflanze und ihr Zucker keinerlei schädigenden Nebenwirkungen hat ?

Im Auge halte ich sie schon als möglichen Zuckerersatz.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Fr 4. Jul 2014, 13:06

Hamer hat für mich nen Hammer. So wie ich seine "Medizin" beurteile.
Aber besser ist die Pharmaindustrie auch nicht, Da werden lebensbehrohliche Nebenwirkungen vertuscht und dämliche Wundermittel gegen Haarausfall oder zum Abnehmen als Abzocke angepriesen. Jeder preist seine speziellen Wundermittelchen schamlos an.
Da schämt man sich auch für soviel Geldgier und Skupellosigkeit.

Der Mensch vergiftet sich eh mehr und mehr.
Krasses Beispiel das erdöl fracking.



lg, oTp
Zuletzt geändert von bigbird am Sa 5. Jul 2014, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat von gelöschtem Beitrag entfernt
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 4. Jul 2014, 13:23

Ein Interessantes Interview über Brust- und Hautkrebs. www.youtube.com/watch?v=FqgaMStzJ7A
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Jeshu » Fr 4. Jul 2014, 15:43

onThePath hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:Wer auf Süsses nicht verzichten kann, der kann Stevia nehmen. http://www.zentrum-der-gesundheit.de/stevia.html

Stevia hat erstens anscheinend einen merkbaren Eigengeschmack,
zum Anderen: Steht es fest dass diese Pflanze und ihr Zucker keinerlei schädigenden Nebenwirkungen hat ?

Im Auge halte ich sie schon als möglichen Zuckerersatz.

lg, oTp

Hi oTp!
Ich habe noch ein halbes Glas Stevia daheim, als ich mal gänzlich ohne Zucker auskommen wollte.
Also es hat nicht nur anscheinend, sondern tatsächlich einen Eigengeschmack. Ich finde, mit Kaffee verträgt er sich nicht besonders gut. Mit Tee schon eher.

Fazit: ich tue lieber gar keinen Zucker rein, weil ich fast nur Kaffee trinke. Oder Milchzucker.
Dass Stevia gesundheitsschädlich ist, davon habe ich noch nichts gehört. Kann ich mir auch nicht recht vorstellen.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Fr 4. Jul 2014, 16:21

A propos Stevia:
Acht Jahre nach Cola Zero kommt ein neues Produkt des Getränkeherstellers auf den Markt. Coca-Cola lanciert Coca-Cola Life. Coca-Cola wird grün – zumindest von aussen. >>> http://www.20min.ch/finance/news/story/ ... n-25093908
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9366
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Fr 4. Jul 2014, 17:54

Ich finde, mit Kaffee verträgt er sich nicht besonders gut.


Stimmt, Jeshu, hat meine Frau auch gesagt.

Dass Stevia gesundheitsschädlich ist, davon habe ich noch nichts gehört.

Möglich, dass es nicht gesundheitsschädlich ist.
Aber vielleicht durch die Verarbeitung:
Aus Stevia wird der Süssstoff Stevioglycosid gewonnen – und das unter Einsatz von Chemikalien wie etwa Aluminiumsalzen. Auch wenn die Pflanze in Südamerika beheimatet ist, ist China der Hauptproduzent. Umweltschützer prangern an, dass viele Hersteller in der Volksrepublik die Chemikalien einfach in Flüsse oder in die Natur kippen und diese so verschmutzen.
lionnes link
lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20693
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon SunRise » Fr 4. Jul 2014, 21:23

Bernhard hat geschrieben:Ein Interessantes Interview über Brust- und Hautkrebs. http://www.youtube.com/watch?v=FqgaMStzJ7A



Von jetzt an werde ich diesen Thread meiden, bevor ich mir noch weiter solchen Blödsinn ansehe!
Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele; denn er ist meine Hoffnung.
Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde.
Psalm 62 Vers 6+7
Benutzeravatar
SunRise
Member
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:30
Wohnort: Immer noch am selben Ort ;-)

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 25. Jul 2014, 08:39

Fenchel löst Krämpfe und den Auswurf bei Bronchitis. Die ätherischen Öle (wie Estragol, Anethol), Flavonoide (wie Rutin), sind krampflösend, harntreibend und entzündungshemmend. Zwei bis drei Fenchel-Kapseln, und die lästigen Blähungen lassen Sie in Ruhe. Fenchel hilft auch bei Blähungen, Migräne, Milchbildung, Müdigkeit, Depressionen, Verdauungsstörung mit Krämpfen, schwache und ausbleibende Regelblutung, Darmträgheit, Bronchitis und Muskelverspannungen. www.youtube.com/watch?v=qhup4ZbPnpk
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Schoham » Fr 15. Aug 2014, 13:25

Kann man sich gesund essen?

Die Nahrung sei eure Medizin
Hippokrates


:))
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » Fr 15. Aug 2014, 14:44

Thelonious hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Allerdings bin ich von je her ein "Fleischesser" und muß mich u.a. mal mit Übersäuerung beschäftigen.


Werktags bin ich Nutzer einer (relativ fleischlastigen) Kantine, kenne diese Übersäuerungsproblematik also nur zu gut. Betont basische Ernährung ist dazu natürlich das Beste, ganz gute Erfahrung habe ich in diesem Zusammenhang aber auch mit Ernährungsergänzungsmitteln wie Basica gemacht. Nur dieses? Nein unter keinen Umständen. Ernährungsumstellung ggf. mit Unterstützung von Produkten wie z.B. Basica, so meine ich dieses.

VG
Thelo


Die Kantine hat sicher auch den einen oder anderen Salat im Angebot ? :mrgreen: ;) oder ?
Ich verzichte ganz auf Kantinenessen, mittags gibt es selbst gebackenes Brot, also auf Arbeit, und abends kochen wir. Besser gesagt mein Mann, er kocht sehr gut und glücklicherweise auch gern. Und da eben mit frischen Zutaten, also kein fertiges Essen.
Allerdings meinen Kaffee auf Arbeit trinke ich mit Milch und Zucker , sonst schmeckt er nämlich wie Spülwasser...
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Sa 16. Aug 2014, 09:14

Gewürznelken, auch Nägeli oder Nelken genannt, sind brennend scharf schmeckende und stark duftende, getrocknete Blütenknospen des ursprünglich auf den "Gewürzinseln", (den Molukken) beheimateten Gewürznelken-Baumes. Mittlerweile werden sie aber weltweit angebaut. Gewürznelke war die Heilpflanze des Jahres 2010.
In der Küche werden Gewürznelken – vorsichtig dosiert – zum Würzen von Marinaden, Saucen, Wurst, Fleisch- und Fischgerichten, Lebkuchen und anderem verwendet. Sie sind auch ein Bestandteil von Currypulver. Bestimmend für Geruch, Geschmack und Wirkung von Gewürznelken sind die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle, deren Anteil bis zu 15 % betragen kann. Die Hauptbestandteile: 70 bis 85 % Eugenol (kommt auch im Zimt vor), etwa 15 % Eugenolacetat und 5 bis 12 % ß-Caryophyllen und 2 % Oleanolsäure.
Eugenol besitzt eine betäubende Wirkung, weshalb das Kauen von Gewürznelken als Hausmittel gegen Zahnschmerzen bekannt ist. Es soll auch gegen Mundgeruch wirksam sein. Eugenol hemmt das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Viren. Bei Einnahme von Gewürznelken sind eine krampflösende Wirkung und eine Hemmung der Blutgerinnung zu beobachten. Es verbessert die Fliesseigenschaft des Blutes, was Thrombosen verhindern und auch Arteriosklerose vorbeugen kann. Bekannt wurden sie in letzter Zeit als eines der besten Antioxidantien.
Gewürznelken können aufgrund ihrer stark desinfizierenden Wirkung bei allen Entzündungen eingesetzt werden, so auch bei solchen im Nieren-Blasen-Bereich Sie wirken regulierend auf die Magen-Darm-Tätigkeit und können helfen, Darmparasiten und Würmer zu vertreiben. Sie können die Gehirnleistung steigern und die Figur verbessern, dies, weil sie den Körper zum Abbau von Wassereinlagerungen anregen.
Die spanischen Wissenschaftler bestätigten die antioxidativen sowie entzündungs- und gerinnungshemmenden Eigenschaften der Gewürznelke und fanden heraus, dass „Nelken überdurchschnittlich gut die Lipidperoxidation reduzieren“, was den Zellen die Freien Radikale entzieht und somit den zerstörerischen Ablauf der Zellmembrane effektiv hemmen kann.
Sie stellten auch fest, dass der Eisengehalt bei Hämochromatose im Blut effektiv verringert wurde. Unbehandelter Eisenüberschuss kann zu einer ernstzunehmenden Erkrankung führen, woraus sich wiederum viele weitere Erkrankungen entwickeln können, wie zum Beispiel Arthritis, Diabetes, Leberfunktionsstörungen bis hin zu Lebertumoren oder gar Herzversagen. Während Eisendefizite relativ leicht mit einer entsprechenden Ernährung oder bestimmten Nahrungsergänzungen behoben werden können, ist Eisenüberschuss ziemlich schwer zu behandeln. Hier können Gewürznelken wirkungsvoll eingesetzt werden.
Gewürznelken können als Gewürz vielen Speisen, wie Suppen, Saucen, Marinaden und Gemüsegerichten begegeben werden (besonders gut in Rotkohlgerichten), auch in Getränke wie Glühwein, alkoholfreien Früchtepunsch und Mixgetränke, in Kuchen und Gebäck. So kann man von den verdauungsfördernden, durchblutungsfördernden, appetitanregenden, magenschonenden, entzündungshemmenden, desinfizierenden, schmerzreduzierenden und hirnleistungssteigernden Eigenschaften profitieren. Wer den Geschmack von Nelken nicht mag, kann auch Kapseln mit pulverisierten Gewürznelken einnehmen und so aus den hervorragenden antioxidativen Eigenschaften der Gewürznelken Nutzen ziehen.
Bei der Einnahme von Gewürznelken in der üblichen Menge sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. In grossen Mengen eingenommen kann Nelkenöl Vergiftungen hervorrufen. Auch Allergien sind nicht auszuschliessen.
Gewürznelken stärkt die Abwehrkraft und hilft bei Zahnschmerzen, Entzündungen jeglicher Art, Darmparasiten, Freie Radikale, Eisenüberschuss (Hämochromatose) und Mundgeruch.
www.youtube.com/watch?v=rj8glBaKSs4
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon doro » Sa 16. Aug 2014, 11:03

Ja, die Gewürznelke hab ich in den letzten Monaten auch etwas für mich entdeckt. Mehr wegen ihrem Geschmack allerdings. Ist super auch, wenn man gern so etwas marokkanisch/arabisch angehauchte Gerichte mag. :] Finde ich zumindest, ich hab den Verdacht, dass dort oft auch damit gewürzt wird.
Aber das ist ja eigentlich kein Koch-Thread. Pardon. :mrgreen:
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 11:24

Hier mal ein etwas anderer Gesundheitstip, leider aus eigener Erfahrung:
Wenn ihr irgendwo etwas machen, putzen wie auch immer wollt, seid nicht so faul wie ich, holt euch eine Leiter!
Ich wollte gestern nur die Fliessen im Bad putzen, aus Faulheit bin ich auf den Hocker gestiegen, der kippte um und ich mit dem Rücken auf die Heizung...im Krankenhaus haben die dann festgestellt, dass ich eine Rippe gebrochen habe, das tut einfach echt weh, lachen, husten und schlafen geht gar nicht... :shock:
Nie wieder mach ich so was doofes!!!
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon doro » So 17. Aug 2014, 11:35

Ach nein! :shock: Ich hoffe, du erholst dich bald! Ich weiss leider aus eigener Erfahrung auch, wie dumm das ist, wenn man nicht mehr lachen kann ohne riesen Schmerzen. (Husten und so ging bei mir immer, war aber auch eine Operation im Bauch und nicht die Rippen.)

Aber ja, du hast recht. Das ist tatsächlich ziemlich dumm, wenn man auch wackelige Hocker steigt. Ich werd mir dein Beispiel als Mahnung nehmen, selber wirklich nicht zu versuchen oder zumindest seeeehr vorsichtig zu sein, die hohen Kästchen zu erreichen, wenn ich wacklig auf den Beinen bin.

Gute Besserung dir! :umarm:

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 14:47

Danke Dir :umarm:
Das mit dem vorsichtig sein, dachte ich auch, nur ganz schnell mal auf den Hocker und dauert ja nicht lang, nur die oberen Fliessen...der Boden war nass, ich hab mich zu weit vorgebeugt und schon war's passiert. Der Rest des Nachmittags verging dann recht schnell im Krankenhaus, diverse Untersuchungen und das kopfschütteln der Ärzte und Schwestern über meine Dummheit...
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon SunFox » So 17. Aug 2014, 14:58

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon SunFox » So 17. Aug 2014, 15:02

Emily hat geschrieben:... diverse Untersuchungen und das kopfschütteln der Ärzte und Schwestern über meine Dummheit ...


Hallo liebe Emily, wünsche dir gute Besserung und wie sagt das Sprichwort: "Aus Schaden wird man klug!", obwohl die meisten Klugheiten könnte man eigentlich auch ohne Schaden wissen! Schaden tut man sich halt meistens aus reiner Bequemlichkeit!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 15:20

Lieber SunFox, danke! Ja wäre nicht nötig gewesen, wenn ich nicht so faul gewesen wäre...
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 15:24

SunFox hat geschrieben:Schweinefleisch ist für den Menschen giftig!

Liebe Grüße von SunFox


Deshalb gab Gott in den Speisevorschriften auch die Anweisung, kein Schweinefleisch zu essen!
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » So 17. Aug 2014, 16:24

Emily hat geschrieben:Hier mal ein etwas anderer Gesundheitstip, leider aus eigener Erfahrung:
Wenn ihr irgendwo etwas machen, putzen wie auch immer wollt, seid nicht so faul wie ich, holt euch eine Leiter!
Ich wollte gestern nur die Fliessen im Bad putzen, aus Faulheit bin ich auf den Hocker gestiegen, der kippte um und ich mit dem Rücken auf die Heizung...im Krankenhaus haben die dann festgestellt, dass ich eine Rippe gebrochen habe, das tut einfach echt weh, lachen, husten und schlafen geht gar nicht... :shock:
Nie wieder mach ich so was doofes!!!
LG Emily


O je, Emily - das hätte wirklich nicht sein müssen. Ich wünsche dir von Herzen gute, schnelle Besserung - und gäll: nicht lachen, nicht husten und dich nicht drehen und ... aber das spürst du ja selber!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon SunFox » So 17. Aug 2014, 16:49

Emily hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Schweinefleisch ist für den Menschen giftig!

Liebe Grüße von SunFox


Deshalb gab Gott in den Speisevorschriften auch die Anweisung, kein Schweinefleisch zu essen!
LG Emily


Richtig liebe Emily! :praisegod:

Offenbarung 21,1-3.27: "Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr. Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann. Und ich hörte eine große Stimme von dem Thron her, die sprach: Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und nichts Unreines wird hineinkommen und keiner, der Gräuel tut und Lüge, sondern allein, die geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes."

1.Korinther 6,19: "Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?"

5.Mose 14,8: "Das Schwein, das zwar durchgespaltene Klauen hat, aber nicht wiederkäut, soll euch darum unrein sein. Ihr Fleisch sollt ihr nicht essen und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren."

Jesaja 66,16.17: "Denn der HERR wird durch Feuer die ganze Erde richten und durch sein Schwert alles Fleisch, und der vom HERRN Getöteten werden viele sein. Die sich heiligen und reinigen für das Opfer in den Gärten dem einen nach, der in der Mitte ist, und Schweinefleisch essen, gräuliches Getier und Mäuse, die sollen miteinander weggerafft werden, spricht der HERR."

Auf alles mögliche stürzt man sich im AT, aber die einfachsten Überlebensregeln übersieht man!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 17:02

bigbird hat geschrieben:
O je, Emily - das hätte wirklich nicht sein müssen. Ich wünsche dir von Herzen gute, schnelle Besserung - und gäll: nicht lachen, nicht husten und dich nicht drehen und ... aber das spürst du ja selber!

bigbird


Danke!
Ja und keine Umarmungen, alle Menschen auf Abstand halten....hab jetzt eine halbwegs bequeme Schlafhaltung gefunden, halb sitzend auf mehreren Kissen ...
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » So 17. Aug 2014, 17:09

Emily hat geschrieben: keine Umarmungen


Doch, doch, Forumsumarmungen sind schmerzfrei! Hier bitte :umarm:

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 17:16

Danke bigbird, stimmt, tut gar nicht weh :umarm:
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 17:21

SunFox hat geschrieben:
Emily hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Schweinefleisch ist für den Menschen giftig!

Liebe Grüße von SunFox


Deshalb gab Gott in den Speisevorschriften auch die Anweisung, kein Schweinefleisch zu essen!
LG Emily


Richtig liebe Emily! :praisegod:



Auf alles mögliche stürzt man sich im AT, aber die einfachsten Überlebensregeln übersieht man!

Liebe Grüße von SunFox


Stimmt! Ich esse auch gern Fleisch, zwar eher Huhn oder Pute, aber auch da kann man heutzutage nicht von gesund ausgehen, ich denke nur an die Haltungsbedingungen ...
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon SunRise » So 17. Aug 2014, 17:57

SunRise hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:Ein Interessantes Interview über Brust- und Hautkrebs. http://www.youtube.com/watch?v=FqgaMStzJ7A



Von jetzt an werde ich diesen Thread meiden, bevor ich mir noch weiter solchen Blödsinn ansehe!


Lieber Bernhard,

Du hast mich ja gefragt ob ich das Video denn auch zu Ende gesehen hätte. Ich habe dir geantwortet, aber du ignorierst mich einfach und das finde ich nicht sehr höflich.
Nein, ich habe das Video nicht zu Ende gesehen. Mir hat es schon nach kurzer Zeit gereicht. Von solchen Wundermitteln wie dieser schwarzen Salbe die ja angeblich den Krebs quasi aus dem Körper ziehen soll halte ich gar nichts. Und ich habe das hier ja jetzt schon mehrmals erwähnt das ich von diesen angeblichen Wundermitteln von zum Teil fragwürdigster Seite überhaupt nichts wissen will, und ich es schon sehr sonderbar finde das man sich als bekennende Christen auf solche Sachen einlassen kann. Ich habe ja geschrieben das ich diesen Thread meiden werde was ich nach diesem Beitrag auch weiterhin tun werde.
Ich hatte selbst Brustkrebs, und wenn deine Frau durch Rohkost gesund geworden ist dann freut mich das. Aber ich finde das kann man nicht verallgemeinern. Bei dem einen Menschen mag es wirken beim anderen halt nicht. Ich persönlich halte nichts von Rohkost. Bei mir wird alles zuerst gekocht, und zwar ganz weich, das mag ich sowieso am liebsten.

Ich ernähre mich seit einiger Zeit nach der Schaub-Kost von Milly und Paul Schaub, den Eltern von Stephan Schaub der das Institut heute führt. Wer sich informieren will der kann Schub Institut in Google eingeben. Nur ganz kurz kann ich dazu sagen: Nach heutiger Ernährungswissenschaftlicher Empfehlung, ernähre ich mich genau verkehrt herum. In diesem Institut werden auch Heilverfahren angeboten von denen ich mich fernhalten würde wenn ich da mal zur Kur gehen würde. Aber was ich hier symphatisch finde, man will einem nicht mit solcher propagandistischer, oder zum Teil sogar agressiven Werbung (wie z.B. Hamer) überzeugen wie in deinen Filmen. Und es wird auch nicht behauptet das man in jedem Fall gesund wird. Es ist eine Empfehlung. Ich hab meine Ernährung umgestellt, ausprobiert und werde dabei bleiben.

SunRise
Zuletzt geändert von SunRise am So 17. Aug 2014, 18:29, insgesamt 2-mal geändert.
Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele; denn er ist meine Hoffnung.
Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde.
Psalm 62 Vers 6+7
Benutzeravatar
SunRise
Member
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:30
Wohnort: Immer noch am selben Ort ;-)

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon SunFox » So 17. Aug 2014, 18:22

Emily hat geschrieben:Stimmt! Ich esse auch gern Fleisch, zwar eher Huhn oder Pute, aber auch da kann man heutzutage nicht von gesund ausgehen, ich denke nur an die Haltungsbedingungen ...


Ja liebe Emily, wobei man bei Obst und Gemüse heute ja auch nicht mehr so recht weiß, ob es "Artgerecht" gehalten wurde! :lol:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Emily » So 17. Aug 2014, 18:54

Leider, z.z. habe ich gerade artgerecht gehaltenes Gemüse, von einem lieben Bruder bekomme ich jeden Sonntag frischen zuccini und Salat und Kohlrabi...Und auf meinem Balkon wachsen Tomaten, garantiert unbehandelt
LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon doro » Mo 18. Aug 2014, 01:16

SunRise hat geschrieben:Von solchen Wundermitteln wie dieser schwarzen Salbe die ja angeblich den Krebs quasi aus dem Körper ziehen soll halte ich gar nichts. Und ich habe das hier ja jetzt schon mehrmals erwähnt das ich von diesen angeblichen Wundermitteln von zum Teil fragwürdigster Seite überhaupt nichts wissen will, und ich es schon sehr sonderbar finde das man sich als bekennende Christen auf solche Sachen einlassen kann. Ich habe ja geschrieben das ich diesen Thread meiden werde was ich nach diesem Beitrag auch weiterhin tun werde.
Ich hatte selbst Brustkrebs, und wenn deine Frau durch Rohkost gesund geworden ist dann freut mich das. Aber ich finde das kann man nicht verallgemeinern. Bei dem einen Menschen mag es wirken beim anderen halt nicht. Ich persönlich halte nichts von Rohkost. Bei mir wird alles zuerst gekocht, und zwar ganz weich, das mag ich sowieso am liebsten.


Du sprichst mir aus dem Herzen! Danke für deinen Beitrag! :umarm:

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Jeshu » So 24. Aug 2014, 12:22

Hallo Doro, hallo Sunrise!
Viele Verdauungssysteme können erhitztes, etwas "erweichtes" Gemüse besser aufspalten als Rohkost, wahrscheinlich gehört ihr dazu, wenn ihr das so lieber wollt.
Vitamin A braucht Hitze sogar als "Katalisator" um sich voll entfalten zu können.
Nur eine Bitte an Euch: das Gemüse nicht komplett "totkochen", sprich bis fast kein Vitamin mehr drin ist und jegliches Eiweiss zerstört ist!
Gerade Ihr braucht Vitamine und Eiweiss für Euer Immunsystem, um damit die gefährlichen freien Radikale bekämpfen zu können. So ein bisschen "Biss" noch im Gemüse kann jedenfalls nicht schaden. Die "WOK"-Methode ist zum Beispiel auch nicht schlecht!

Alles Gute!
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon doro » So 24. Aug 2014, 14:43

Hoi Jeshu

Genau, das hast du richtig heraus gehört, mich hauptsächlich von Rohkost zu ernähren, wäre für mich sehr ungesund. Ich esse es zwar sehr gerne, aber im Moment, nach der Darmoperation, die ich hatte, muss ich da mehr aufpassen als früher.

Ich gehöre zu jenen Menschen, die ihren Körper wahrscheinlich im Vergleich zu anderen genauer kennen und wahrnehmen. Auch weiss ich genau, welche OP's ich hatte und was für Folgen sich daraus ergeben. Meine Verdauung funktioniert nicht mehr so wie bei einem gesunden, nicht operierten Menschen. Beispielsweise ist faserreiches Gemüse normalerweise ja super. Ich muss da aber aufpassen. Ich darf es essen, aber es ist halt eine Frage der Menge.

Aber das von wegen Gemüse nicht totkochen hat sicher etwas. Da muss ich aufpassen, ich tendiere etwas dazu.

So, jetzt wird aber der Salat und die Rüebli parat gemacht zum bräteln. Also, gebraten wird natürlich die Wurst, nicht der Salat und das Rüebli. :mrgreen:

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Jeshu » So 24. Aug 2014, 17:26

Hi Doro!
Oh meiomei, Du Arme, was hast Du denn schon alles hinter Dir? Das ist klar, dass Du Dich dann speziell auf Dich ausrichten musst!
Aber mit so generellen Ernährungstipps ist es überhaupt so eine Sache. Bei mir passiert zum Glück bei Rohkost gar nichts, auch nicht bei Hardcore-Paprikas, Kohl usw. meine Arbeitskollegin sagt dagegen, wenn sie das Gleiche essen würde, was ich esse, könnte man sie gleich anschließend ins Hospital bringen... :)

Man sieht also, nicht alles ist für jeden gleich gut.

Weißt Du wahrscheinlich eh schon, aber wenn Deine Verdauung nicht mehr so toll ist, dann schwerverdauliches wenigstens gut kauen, die Verdauung beginnt bereits "oben".
Und Bitterstoffe sind manchmal auch hilfreich, wenn man den Geschmack mag, also Ruccolasalat zum Beispiel, Kräuter oder bestimmte Gewürze.
Wenn's mal schnell gehen soll, so Rührei mit Tomatenstücken drin ist ganz gut und ich habe gesehen, allein Ihr Schweizer habt wohl ein Kartoffelpüree, dass sogar mit "Selbstgestampftem" mithalten kann: Mifloc Kartoffelstock... cool.

Ja, dann wünsche ich Dir viel Freude mit Deiner Family und die schönste Feuerstelle im Wald!
Und natürlich nur das Beste für Deine Chemo nächste Woche... Du machst das wie immer.. dann ist der "Mist" wenigstens wieder platt ... 8-)

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |