HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Gesundheits-Tipps

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Fr 16. Jul 2010, 11:20

Durch den heutigen Lebensstil sind alle Altersgruppen gefährdet plötzlich eine Herzattacke zu bekommen.! Auch wenn Du erst 20 oder 30 Jahre alt bist.

Angenommen Du bist nach einem harten Arbeitstag auf einer einsamen Straße auf dem Weg nach Hause. Du bist müde und frustriert. Plötzlich bemerkst Du stechende Schmerzen in Deinem Brustkorb, die sich rasch auf Deine Arme und bis in Dein Gesicht ausbreiten. Du bist nur 5 Km vom nächsten Krankenhaus entfernt, glaubst aber nicht, es bis dorthin zu schaffen.

Wie überlebst du die Herzattacke, wenn du alleine bist? Ohne Hilfe hat man nur etwa 10 Sekunden Zeit, ehe man das Bewusstsein verliert.

Was kannst du tun, damit du nicht in Ohnmacht fällst?

Beginne sofort so oft als möglich zu husten. Vor jedem Husten tief einatmen! Das Husten muß so tief und anhaltend sein, so als ob man Schleim von tief aus dem Brustkorb herauf holen möchte. Einatmen und kräftig Husten muss so oft wiederholt werden, bis das Herz wieder normal schlägt.

Tiefes Einatmen bringt Sauerstoff in die Lungen, das Husten drückt aufs Herz und hält das Blut am Zirkulieren. Der Druck auf das Herz hilft auch wieder, den Rhythmus zu normalisieren. Dadurch sollte es möglich sein, das Krankenhaus zu erreichen.

Erzähl diesen Tipp so vielen Menschen wie möglich weiter. Dieses Wissen könnte Leben retten, denn viele Menschen sind allein, wenn sie eine Herzattacke haben.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4528
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Fr 16. Jul 2010, 11:33

@Bernhard
würde mich noch interessieren woher Du diese Theorie hast, gibt es eine Quelle dafür?

Liebe Grüsse
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 19. Jul 2010, 12:41

Hallo alegna

Hier www.slideshare.net/guest81b231/was-tun- ... nfarkt-hat habe ich eine Quelle von der aus ich diese Nachricht erhalten habe.

Wichtiger ist einen Herzinfarkt vorzubeugen, damit man nicht erst einen bekommt.

Die Ursache von Herzinfarkt und Schlaganfall ist die Arterienverkalkung oder Atherosklerose. Dies ist keine echten Krankheiten, sondern das direkte Ergebnis von langjährigem Mangel an Vitaminen in den Zellen unseres Körpers.
Ebenso wie die Entdeckung von Mikroorganismen zur Kontrolle von Infektionskrankheiten führte, so wird die Entdeckung, dass Herzinfarkt und Schlaganfall die Folge von chronischem Vitaminmangel sind, zur Eindämmung der Herz-Kreislauf- Epidemie führen.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4528
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Le Chef » Mo 19. Jul 2010, 13:19

Bernhard hat geschrieben:Hier http://www.slideshare.net/guest81b231/w ... nfarkt-hat habe ich eine Quelle von der aus ich diese Nachricht erhalten habe.


Le Chef meint:

Mit dem Ferrari würde ich es drauf anlegen und ins Krankenhaus fahren! :D
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1849
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Johncom » Mo 19. Jul 2010, 18:32

Bernhard hat geschrieben:Tiefes Einatmen bringt Sauerstoff in die Lungen, das Husten drückt aufs Herz und hält das Blut am Zirkulieren. Der Druck auf das Herz hilft auch wieder, den Rhythmus zu normalisieren.


Bernhard ich bin schockiert.
Das sind ja reinste Yoga Techniken, die Du hier empfiehlst.
Wie schlimm. :(
Kennst Du nicht die vielen christlichen Bücher, die vor Atemübungen warnen ?
Also Finger weg von diesen Tips ! :warn:
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 08:46
Wohnort: Deutschland

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Marcus » Mo 19. Jul 2010, 20:27

Bernhard hat geschrieben:Die Ursache von Herzinfarkt und Schlaganfall ist die Arterienverkalkung oder Atherosklerose. Dies ist keine echten Krankheiten, sondern das direkte Ergebnis von langjährigem Mangel an Vitaminen in den Zellen unseres Körpers.

Und wo hast Du das gefunden? Ist das die alleinige Ursache und welche Art von Ernährung schlägst Du vor? Ich glaube das nicht :warn:
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Mo 19. Jul 2010, 20:48

Ausprobieren!
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10521
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Mo 19. Jul 2010, 20:52

Marcus hat geschrieben:Und wo hast Du das gefunden? Ist das die alleinige Ursache und welche Art von Ernährung schlägst Du vor? Ich glaube das nicht :warn:

Verstehe jetzt nicht ganz was Du daran nicht verstehst lieber Marcus ..... wer sich über sehr lange Zeit schlecht ernährt, also wenig Vitalstoffe zu sich nimmt, dem seine Adern etc. werden zuwenig bis gar nicht genährt, also entstehen Ablagerungen, die dann wiederum zu einem Herzinfarkt führen können, das Blut verliert sozusagen seine Fliessfähigkeit. Ich denke alleinige Ursache ist sicher zu ungenau gesteckt, da viele Faktoren noch dazu kommen. Da hast Du schon recht.

Ich befrürchte eher, dass diese Theorie etwas fragwürdig ist, leider gibt es dazu keine Erfahrungsberichte, oder Bernhard?
Ich habe mir so überlegt, was im Kopf vorgeht wenn eben solche Schmerzen auftreten und ob wirklich genug Zeit und Kraft da ist um überhaupt an das Husten zu denken, denn gerade Husten ja Druck in den Brustkorb gibt, der ja aber sicher doll schmerzt. Bin da noch etwas skeptisch. Bernhard gibt es noch eine andere Quelle die diese Methode empfiehlt?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Le Chef » Di 20. Jul 2010, 06:53

Johncom hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:Tiefes Einatmen bringt Sauerstoff in die Lungen, das Husten drückt aufs Herz und hält das Blut am Zirkulieren. Der Druck auf das Herz hilft auch wieder, den Rhythmus zu normalisieren.


Bernhard ich bin schockiert.
Das sind ja reinste Yoga Techniken, die Du hier empfiehlst.
Wie schlimm. :(
Kennst Du nicht die vielen christlichen Bücher, die vor Atemübungen warnen ?
Also Finger weg von diesen Tips ! :warn:


:party:
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1849
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 20. Jul 2010, 12:16

Es gibt viele Beispiele und auch Studien über die Wirkung von Vitaminen gegen Herzkrankheiten http://www.nexus-magazin.de/artikel/...rzerkrankungen

Mir persönlich hat Vitamin C geholfen dass ich keine Herzrhythmusstörungen mehr habe. Mein Vater hat jahrelang immer Medikamente gegen Herzbeschwerden genommen und ich muss nichts nehmen ausser natürliche Vitalstoffe, die mir auch bei vielen anderen Problemen geholfen haben, so dass ich keine Medikamente brauche.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4528
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Di 20. Jul 2010, 12:29

Bei einem Grillfest stolperte eine Frau und fiel hin. Sie versicherte, dass alles in Ordnung wäre, und keine Hilfe bräuchte. Später berichtetet ihr Ehemann, dass seine Frau am selben Abend verstarb. Sie hatte beim Grillen einen Schlaganfall erlitten.

Hätte eine Person gewusst, wie man einen Schlaganfalls erkennen kann, könnte die Frau vielleicht noch leben. In den meisten Fällen kann ein Arzt innerhalb von 3 Stunden die Auswirkung eines Schlaganfalls komplett aufheben.

Wie erkennt man einen Schlaganfall?

Bitte die Person zu lächeln. Sie wird es nicht können.
Bitte die Person beide Arme hoch zu heben. Sie wird es nicht, oder nur einzeln können, weil sie teilweise gelähmt wurde.
Bitte die Person ihre Zunge heraus zu strecken. Ist die Zunge gekrümmt, windet sich von einer Seite zur anderen, ist das ebenfalls ein Zeichen eines Schlaganfalls.

Falls eine Person Probleme mit einem dieser Ausführungen hat, rufe sofort
den Notarzt an und beschreibe ihm die Symptome am Telefon.

Mit diesem Wissen kann man irgendein Leben, eventuell auch sein eigenes, retten.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4528
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Di 20. Jul 2010, 12:42

1Thess 5,21 Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Ist deshalb ein Buddhafigur auf der angegebenen HP zu finden? Es scheint einen Unterschied zu geben, was das Gute ist. Wenn es erbreich macht, ist das Gleiche eher etwas nicht so Gutes.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Di 20. Jul 2010, 12:45

alegna hat geschrieben:@Bernhard
würde mich noch interessieren woher Du diese Theorie hast, gibt es eine Quelle dafür?

Liebe Grüsse
alegna

Da braucht es keine grosse Theorie. Es ist schon sehr lange bekannt, dass bei einer "Herzenge" das Husten sehr wirksam ist.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Di 20. Jul 2010, 12:51

Taube hat geschrieben:Da braucht es keine grosse Theorie. Es ist schon sehr lange bekannt, dass bei einer "Herzenge" das Husten sehr wirksam ist.

Noch nie was gehört davon :shock:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Di 20. Jul 2010, 12:54

...mein Herz ist allerdings noch gut, wurde auch getestet. Aber es ist schon vorgekommen, dass ich wie einen Aussetzer hatte beim Herzschlag, sofort kam in mir eine Beklemmung auf. Es war weg, als ich sofort ganz fest gehustet habe.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Marcus » Di 20. Jul 2010, 16:44

Also ich vermute mal, dass Du jedem raten willst, dass er sich nun täglich eine Multivitamintablette gönnt? Davor kann ich nur warnen. Vitamine in diesen Multivitamintabletten sind künstlich erzeugt, chemisch gesehen identisch wie die natürlichen Vitamine aber in Tat und Wahrheit alles andere als gleich. Im Kassensturzmagazin las ich mal einen Artikel, der Auf die Frage "Wie werde ich gesund 100 Jahre alt?" unter anderem folgene Antwort gab: Nehmen sie nie Multivitamintabletten. Da bin ich stutzig geworden und habe mich etwas informiert. Etwas später fand ich dann eine Doku über diese Multivitamintabletten. Als das Rauchen gross in Mode kam, dachte sich die Medizin, lasst uns die schädlichen Folgen des Rauchens mit einer hohen Gabe an Vitaminen eliminieren. Das Ende dieses Versuchs war, dass die Studie vorzeitig abgebrochen werden musste, da man in der Gruppe mit den Vitaminen wesentlich mehr Krebsfälle zu verzeichnen hatte als in der Kontrollgruppe ohne Viamingaben. Eine andere Studie ergab, dass Multivitamintabletten den positiven Effekt von Sport aufheben, man also genauso gut auf dem Sofa vor dem Fernseher seine Zeit verbringen könnte, man hätte den gleichen Nutzen. Und so geht es weiter mit diversen anderen Studien. Der Schlüsselsatz in dieser Doku war ungefähr so. Man kann die Vitamine vielleicht kopieren, die Wirkung von frischem Obst und Gemüse aber niemals, da es noch ganz andere Stoffe (Enzyme, Mineralstoffe) drin hat. Meine Empfehlung: stellt eure Ernährung um!
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Di 20. Jul 2010, 19:59

Marcus hat geschrieben:Meine Empfehlung: stellt eure Ernährung um!

Ich schliesse mich dieser an. :]
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10521
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Thelonious » Di 20. Jul 2010, 20:08

Von diesen Selbstdiagnosen mit der Konsequenz "jeden Tag 'ne Pille" halte ich auch absolut nichts. Ich - sonst absolut tolerant, nur leider gegenüber Laktose nicht ;) - hatte meinen Arzt auch gerade mal auf Kalziumzufuhr auf Tablettenbasis angesprochen, befürchtete durch die Laktoseintoleranz einen Kalziummangel. Davon mit mir dieser Mediziner strikt abgeraten, diese Art von Kalziumzuführung würde sich nur in der Arterie ablagern und so z.B. ein Herzinfaktrisiko darstellen. Also - es sei den vom Arzt verschrieben - lieber "Hände weg!" von irgendwelchen selbst verordneten Drogeriemarktdrogen ;)

Gruß
Thelo
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14478
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Mi 21. Jul 2010, 11:16

Marcus hat geschrieben:Eine andere Studie ergab, dass Multivitamintabletten den positiven Effekt von Sport aufheben, man also genauso gut auf dem Sofa vor dem Fernseher seine Zeit verbringen könnte, man hätte den gleichen Nutzen.

Also das würde ich jetzt so nicht unterschreiben Marcus. Ich nehme seit etwa 15 Jahren fast täglich eine Multivitamintablette und treibe Sport, und erlebe den Nutzen.
Gut, okey, ich ernähre mich ansonsten auch noch sehr gesund.
Man kann die Vitamine vielleicht kopieren, die Wirkung von frischem Obst und Gemüse aber niemals, da es noch ganz andere Stoffe (Enzyme, Mineralstoffe) drin hat. Meine Empfehlung: stellt eure Ernährung um!

Da hingegen hast Du bestimmt recht, es gibt viele Stoffe die nicht künstlich hergestellt werden können und sicher gibt es auch noch einige die wir noch gar nicht kennen. Nicht zu vergessen die Ballaststoffe die meiner Meinung nach nur im frischen Lebensmittel vorhanden sind, vorallem in jenem das roh verzerrt wird, wie Obst und Gemüse.

Sicher kann nichts künstliches das Natürliche ersetzen, aber als Ergänzung sehe ich das schon als sinnvoll, da wir ja wissen, dass die normale Ernährung heutzutage nie mehr das ist was sie eigentlich sein sollte. Anfang Herbst bis Ende Frühling nehme ich auch noch zusätzlich Vitamin D Tropfen und nach dem Sport Magnesium.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Mi 21. Jul 2010, 11:20

alegna hat geschrieben:...
Ich nehme seit etwa 15 Jahren fast täglich eine Multivitamintablette ....
...

Warum denkst Du, dass Du das nötig hast?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Mi 21. Jul 2010, 11:46

Taube hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:...
Ich nehme seit etwa 15 Jahren fast täglich eine Multivitamintablette ....
...

Warum denkst Du, dass Du das nötig hast?

Gute Frage Taube ....
nun, persönlich bin ich davon überzeugt, dass der Mensch nicht das zu sich nimmt was er zu sich nehmen sollte, seine Ernährung besteht zum grössten Teil aus degenerierten Lebensmitteln und daraus entstehen dann viele Krankheiten. Ich habe viele Jahre regelrechten Raubbau mit meinem Körper betrieben, bis ich mich etwas begonnen habe damit zu beschäftigen. Also begann ich nebst der Umstellung der Ernährung auch mit Multivitaminbrausetabletten (schön langes Wort :baby: ). Ob ich es noch nötig habe? Das weiss ich nicht, ich nehme sie einfach weiter, weil ich merke dass sie gut tun, gut, über den Sommer in dem ich vermehrt Obst verdrücke könnten sie vielleicht weggelassen werden ..... bis jetzt habe ich noch keine negativen Wirkungen festgestellt, eher im Gegenteil, was aber auch von der Ernährung sein könnte? Na ich weiss es einfach nicht, aber ich nehme sie weiter weil ich nicht denke dass sie schaden anrichten. Bin einfach viel weniger Erkältet, oder sonst krank, meist streift es mich nur, wenn überhaupt.
Ohne Gewähr allerdings ;)
Und mein Kopfweh ist auch weg, falls Du, Taube, das noch ansprechen wolltest :)
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Marcus » Mi 21. Jul 2010, 16:40

Ich habe auf youtube diese Doku gefunden, welche ich meinte:

Teil 1 von insgesamt 5
http://www.youtube.com/watch?v=T6cbB6IYHp0
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Mi 21. Jul 2010, 17:23

alegna hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:...
Ich nehme seit etwa 15 Jahren fast täglich eine Multivitamintablette ....
...

Warum denkst Du, dass Du das nötig hast?

Gute Frage Taube ....
nun, persönlich bin ich davon überzeugt, dass der Mensch nicht das zu sich nimmt was er zu sich nehmen sollte, seine Ernährung besteht zum grössten Teil aus degenerierten Lebensmitteln und daraus entstehen dann viele Krankheiten.
...
Bin einfach viel weniger Erkältet, oder sonst krank, meist streift es mich nur, wenn überhaupt.
Ohne Gewähr allerdings ;)

Ich habe auch mal sehr viele Vitaminzusatzstoffe genommen, der Arzt hatte dies empfohlen für eine gewisse Zeit. Doch dann habe ich sie langsam reduziert, denn der Körper gewöhnt sich sonst daran, dass er nicht mehr alle Vitalstoffe aus der Nahrung lösen muss, weil er ja genügend durch die Tabletten bekommt. Ein Arzt hat mal gesagt, wenn man schon das nehmen will als Zusatz, dann genüge ein Mal pro Woche. Es hat mir gut getan, mal recht viel Vitamine zu mir zu nehmen, aber ist bin jetzt auch froh, dass es jetzt gererell besser geworden ist, obwohl ich fast aufgehört habe, Vitamine zu nehmen. ...ausser wenn ich erkältet bin, nehme ich sehr viel Vitamin C, das hilft mir, die Symptome ein wenig zu mildern.

Das mit den Erkältungen ist so eine Sache. Ein starkes Immunsystem erhält man doch, wenn es arbeiten muss und nicht, wenn es am "Tropf" leben lässt. So ist gerade aus diesen Gründen all das, was angepriesen wird, wie Vitamine, Echinaforcetropfen, ect. kontraproduktiv. Ein gutes Mittel gegen Wintererkältungen ist ein rechter Pfnüsel im Herbst. Da wird das Immunsystem angestossen. Ich denke, dass das mit den Resistenzmitteln nicht unbedingt das Empfehlenswerteste ist.

Gruss Taube


PS
Übrigens ich kaufte die Vitamine in den USA übers Internet bei einem grossen Verkäufer mit gutem Ruf. Die Preise sind dort so viel tiefer, dass die Kosten mit Transport und Zollformalitäten immer noch viel tiefer sind als die Vitamine in der Schweiz.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Mi 21. Jul 2010, 17:39

Taube hat geschrieben:Übrigens ich kaufte die Vitamine in den USA übers Internet bei einem grossen Verkäufer mit gutem Ruf. Die Preise sind dort so viel tiefer, dass die Kosten mit Transport und Zollformalitäten immer noch viel tiefer sind als die Vitamine in der Schweiz.

Das wundert mich nicht, sieh dir die Serie an, welche Marcus hier postete. Dort drin wird die EU-Busse gegen das Vitamin-Kartell erwähnt.
Marcus hat geschrieben:Ich habe auf youtube diese Doku gefunden, welche ich meinte:

Teil 1 von insgesamt 5
http://www.youtube.com/watch?v=T6cbB6IYHp0
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10521
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Mi 21. Jul 2010, 19:28

Gnu hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Übrigens ich kaufte die Vitamine in den USA übers Internet bei einem grossen Verkäufer mit gutem Ruf. Die Preise sind dort so viel tiefer, dass die Kosten mit Transport und Zollformalitäten immer noch viel tiefer sind als die Vitamine in der Schweiz.

Das wundert mich nicht, sieh dir die Serie an, welche Marcus hier postete. Dort drin wird die EU-Busse gegen das Vitamin-Kartell erwähnt.
Marcus hat geschrieben:Ich habe auf youtube diese Doku gefunden, welche ich meinte:

Teil 1 von insgesamt 5
http://www.youtube.com/watch?v=T6cbB6IYHp0

Ein Drogist und Apotheker hat mir mal gesagt, dass er es verstehen kann, wenn die Leute diese Vitamine in den USA kaufen. Die Preise werden hier einfach diktiert, er nehme auch an, dass die Preise stark überhöht sind.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Pilgrim » Sa 24. Jul 2010, 02:09

Taube hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:...
Ich nehme seit etwa 15 Jahren fast täglich eine Multivitamintablette ....
...

Warum denkst Du, dass Du das nötig hast?

Vielleicht ist in einem Lasagna Sandwich nicht gerade genug Vitaminstoff enthalten… :angel:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10828
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Taube » Sa 24. Jul 2010, 11:04

Bei Lasagne weiss ich nicht so genau, aber Hamburger sind gut für eine ausgewogene Ernährung:

Das Brot für die Kohlenhydrate
Das gehackte Rind für das Eiweiss
Salatblatt, Zwiebel und Tomatensauce für die Vitalstolle und Ballaststoffe.

Das ist doch wirklich vollständig!
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Pilgrim » Sa 24. Jul 2010, 15:07

Taube hat geschrieben:Bei Lasagne weiss ich nicht so genau, aber Hamburger sind gut für eine ausgewogene Ernährung:

Das Brot für die Kohlenhydrate
Das gehackte Rind für das Eiweiss
Salatblatt, Zwiebel und Tomatensauce für die Vitalstolle und Ballaststoffe.

Das ist doch wirklich vollständig!

Yep, für UNS total vollständig:clap:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10828
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Sa 24. Jul 2010, 15:16

Pilgrim hat geschrieben:Yep,

Nein, gar nicht vollständig, sorry mein Einwand :baby:

Das einzige was ich als vollständig und brauchbar durchgehen lassen würde, ist das Salatblatt und die Zwiebeln, sofern sie nicht gedünstet wurden. Das Brot ist Weissbrot und für mich somit untauglich, das Fleisch ist eigentlich nicht nötig und vorallem viel zu fettig, Tomatensauce mit Zucker und totgekocht, meist hat es noch eine undefinierbare Sauce drin ..... :warn: :oops:

Einzig, ein Hamburger schmeckt vom Geschmack her, sättigt aber leider nicht lange und die Vitalstoffe kannst Du suchen.
Fastfood halt :baby:
Ab und zu genossen aber sicher nicht schädlich.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Pilgrim » Sa 24. Jul 2010, 16:01

alegna hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben:Yep,

Nein, gar nicht vollständig, sorry mein Einwand :baby:
Das einzige was ich als vollständig und brauchbar durchgehen lassen würde, ist das Salatblatt und die Zwiebeln, sofern sie nicht gedünstet wurden.

Huch…deine arme Familie:baby:
Das Brot ist Weissbrot und für mich somit untauglich, das Fleisch ist eigentlich nicht nötig und vorallem viel zu fettig, Tomatensauce mit Zucker und totgekocht, meist hat es noch eine undefinierbare Sauce drin ..... :warn: :oops:

Na, dann halt einen Alegnaburger:tongue:
Einzig, ein Hamburger schmeckt vom Geschmack her, sättigt aber leider nicht lange und die Vitalstoffe kannst Du suchen.

…Vitamine auf Exponentialkurve… :respekt:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10828
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon alegna » Sa 24. Jul 2010, 16:18

Pilgrim hat geschrieben:Huch…deine arme Familie:baby:

Gerade heute ist ein Ausnahmetag, meine Kids gehen mit Papi zu Mcdoof :mrgreen:
Na, dann halt einen Alegnaburger:tongue:

:clap: :clap: da bekomm ich gleich einen Wasserfallmässigen Schaum im Mund, lecker :] so sollte es sein mhhhhhh :baby:
:respekt:

:comeon: :comeon: :praisegod:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 13. Dez 2010, 17:40

Marcus hat geschrieben:Ich habe auf youtube diese Doku gefunden


Hallo Marcus

Im Film gibt es viele verschiedene Aussagen - wem soll man da noch glauben? Mir scheint die Aussagen vom folgenden Film einleuchtender zu sein, zumal wir als Familie mit Vitalstoffen ähnliche Erfolge erlebten http://video.google.ch/videoplay?docid= ... 580&hl=de#
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4528
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Bernhard » Mo 13. Dez 2010, 17:48

Ein weiterer Gesundheitstipp

Zungenschaben
In der rauhen Zungenoberfläche, besonders beim hinteren Drittel, bilden sich Bakterien. Damit diese nicht in den Organismus gelangen und das Immunsystem belasten, kann der Belag von der Zunge jeweils vor und nach dem Essen mit einem Zungenschaber abgeschabt werden. Die Entfernung von Zungenbelägen verkürzt die Krankheitsdauer bei Grippe, Erkältung, Schnupfen, Heiserkeit, hilft gegen Mundgeruch und verbessert das Geschmacksempfinden.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4528
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon MariaNitsche » Di 25. Jan 2011, 14:24

Herzattacken sind tatsächlich ein krasses Problem. Ich selbst bin zum Beispiel leicht übergewichtig und habe natürlich erhöhte Sorgen, irgendwann einen Herzinfarkt zu bekommen.
Habe mich gestern da noch mit jemandem Weingut Dautel unterhalten und er hat mir einen super Tipp gegeben.
Ich wohne direkt dort um die Ecke, deshalb sollte es ja ein Leichtes für mich sein an die ein oder andere Flasche Wein zu kommen. Und wenn man da pro Tag ein Gläschen von trinkt, sinkt das Risiko eines Herzinfarktes um 50 bis 60 Prozent. Der Wein wirkt antioxidierend.
Das hilft natürlich nicht nur bei dickeren Menschen. Aber da eben ganz besonders.
MariaNitsche
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 25. Jan 2011, 14:11
Wohnort: Bönnigheim

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Le Chef » Di 25. Jan 2011, 16:26

Le Chef meint:

Hervorragend! Dann stell ich jetzt von 2 Feierabendbier auf 1 Flasche Rotwein um.

Der Herzkasper kann mich mal!
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1849
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon bigbird » Di 25. Jan 2011, 16:47

MariaNitsche hat geschrieben:Das hilft natürlich nicht nur bei dickeren Menschen. Aber da eben ganz besonders.
Auch bei denen, die vom Alkohol trinken zu dick sind?
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45417
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Marcus » Di 25. Jan 2011, 18:21

Bernhard hat geschrieben:Ein weiterer Gesundheitstipp
Die Entfernung von Zungenbelägen verkürzt die Krankheitsdauer bei Grippe, Erkältung, Schnupfen, Heiserkeit, hilft gegen Mundgeruch und verbessert das Geschmacksempfinden.

Weisst Du, wie man keinen schädlichen Zungenbelag mehr bekommt, wie man die gesamte Mundflora umkrempelt und auch keine Angst mehr vor Löchern in den Zähnen haben muss? Rohkosternährung (natürlich vegetarisch) mit einem Grossteil an grünem Blattgemüse wie auch Zitrusfrüchten.
MariaNitsche hat geschrieben:Herzattacken sind tatsächlich ein krasses Problem. Ich selbst bin zum Beispiel leicht übergewichtig und habe natürlich erhöhte Sorgen, irgendwann einen Herzinfarkt zu bekommen.

Stell deine Ernährung um und Du wirst deine überflüssigen Pfunde verlieren wie auch nie einen Herzinfarkt erleiden oder sonstwie ernsthaft krank werden. Rohkost heisst das Schlüsselwort. Es geht nicht darum irgendwelche Sachen zu konsumieren, die irgendwelche positiven Eigenschaften haben sollen (Kaffee, Rotwein, Knoblauch, Sauerkraut....) sondern alle schädlichen Dinge wegzulassen. Diese schädlichen Dinge sind unter anderem Fleisch, Kaffee, gekochte tote Nahrung, Salz, Zucker, Getreide wie Dinkel oder Weizen, Milch und deren Produkte....
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Sandra73- » Di 25. Jan 2011, 18:29

Und wieso hat dann Gott Anweisungen zum Kochen des Passahlammes gegeben, Menschen mit Fleisch versorgt, den Weizen wachsen lassen und als Segen deklariert usw.? Wenn dies soo schädlich wäre?
Alles in Massen udn Ausgewogenheit natürlich, und gar nichts gegen Rohkost, liebe ich selbst auch.
Bei den heutigen Pestiziden überall sogar im Biobereich würde ich nicht einmal meinen, dass dies immer und überall gesund sei. Im Kopfsalat hat es mitunter mehr Schadstoffe als gesunde Stoffe oder Vitamine....

Allerdings muss ich dazu sagen dass ich auch sehr gute Erfahrungen mit Vitaminen, Nährstoffen, sekundären Pflanzenstoffen udn Phytotherapie mache!
Bevor mir das unterstellt wird oder ein Vortrag darüber kommt ;)
Ich wollte nur aussagen, dass es nicht zum Vorneherein nur unbiblisch und schädlich ist, solche Dinge zu essen...!

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8239
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Marcus » Di 25. Jan 2011, 21:47

1. Korinther 10, 23 (Schlachter 2000) hat geschrieben:23Es ist mir alles erlaubt — aber es ist nicht alles nützlich! Es ist mir alles erlaubt — aber es erbaut nicht alles!

Den Weizen wohl kaum denn der Weizen ist eine Züchtung des Menschen. Zu Jesu Zeiten gab es noch keinen Weizen. Man ernährte sich damals hauptsächlich mit Buchweizen und Hirse, da diese Sorten aber maschinell nicht zu ernten sind, hat man später weitere Sorten gezüchtet wie eben Weizen, Dinkel und dergleichen.
Weisst Du, es ist erwiesen, dass sich Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Tuberkulose und dergleichen mit einer rein vegetarischen, hauptsächlich rohen Ernährung heilen lassen. Schon mal etwas von Dr. Max Gerson gehört? Aber bevor Du nun mit all den üblen Diffamierungen über ihn kommst, die Schulmedizin in den USA denkt ernsthaft über ein Verbot von Ginko oder flüssigem Vitamin C nach, unglaublich, was? ;)
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Sandra73- » Di 25. Jan 2011, 23:37

Da müsste ich jetzt den "Urtext" konsultieren, Hebräisch oder Griechisch, denn in der deutschen Übersetzung steht wirklich Weizen.
Eventuell bedeutet das ursprüngliche Wort ja einfach "Getreide".

Da die heutige Ernährung oftmals dermassen ungesund ist, kann ich mir aber sehr gut vorstellen, dass eine Rohkosternährung dem Körper gesundheitliche Wunder vollbringen kann.
Wie gesagt, dagegen bin ich überhaupt nicht. Jedoch gegen leichtfertige Versprechen und als Diktat, eiserne Regel oder als "Theologie".
Die Mutter einer Bekannten ist vor Jahren trotzdem gestorben an dem Krebs, der auch durch reine Rohkosternährung nicht geheilt wurde.
Ich denke, als Heilversprechen an sich darf man das nie verkaufen. Du schreibst ja auch "kann", das heisst aber nicht, dass es in jedem Fall so sein wird.
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8239
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Nächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |