HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Gesundheits-Tipps

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Mi 10. Jan 2018, 13:00

Wenn ich noch mal erleben möchte wie sich ein 100jähriger dahinächzender Greis anfühlt, brauche ich nur die Statine nochmal nehmen. Das ist für mich als immer noch sportlich gehender Mensch völlig inakzeptabel. Ich lasse mich nicht zur Schnecke machen.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 10. Jan 2018, 16:35

onThePath hat geschrieben:Wenn ich noch mal erleben möchte wie sich ein 100jähriger dahinächzender Greis anfühlt, brauche ich nur die Statine nochmal nehmen. Das ist für mich als immer noch sportlich gehender Mensch völlig inakzeptabel. Ich lasse mich nicht zur Schnecke machen.

Diesen 'Erfahrungsbericht' kann ich nur bestätigen.... Ich hatte plötzlich beim Treppensteigen und auch bei Hinabgehen der Treppen Schmerzen in den Knien. Diese sind (immer) noch nicht vollständig weg (vor allem links habe ich immer noch Schmerzen) und es sind jetzt rund 3 Jahre!!! her, dass ich das Statin abgesetzt habe... Das grösste Problem jedoch war für mich, dass es (bei mir) den Diabetes ausgelöst hat.....und ich jetzt seither noch dieses Problem mit mir rumschleppe (wie wenn ich noch nicht genug Probleme hätte)! Das ist natürlich für die Herren und Damen Aerzte nichts (Vorteile der Statine überwiegen, Originalton Arzt!!! :shock: )
In ein paar Tagen kommt das Buch und dann kann ich mich mal noch schlauer machen als ich schon bin hinsichtlich Cholesterin.... :mrgreen:
LG lionne

otp, du hast Glück, dass sich dein Zustand hinsichtlich Bewegung wieder vollständig normalisiert hat. :praisegod:
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Mi 10. Jan 2018, 17:07

Danke.
Ich konnte mal vor einigen Jahren etwa 2 Minuten nicht richtig artikulieren. Man vermutete einen Mini-Gehirnschlag. Also Krankenhaus und Komplettcheck.

Seitdem bekomme ich Blutdrucksenker, ein Herzrhythmusmittel und eine Aspirin als Blutverdünner. Und natürlich ein Statin.

Mein Nacken wurde viel schlimmer und mein Knie das normalerweise sich nur etwas bemerkbar machte auch.
Dazu konnte ich kaum noch aus dem Auto steigen und dann dauerte es Minuten bis ich wieder richtig gehen konnte. Das waren die deutlichsten Anzeichen. Also allgemeine Muskelschwachheit.

Habe ich dann endlich abgesetzt nach Informationen aus dem Internet. Aspirin und Rhythmusmittel nehme ich auch nicht mehr. Weil meine Schwester 13 Jahre älter ist trotz gleichem. Und nichts nimmt. Die Rhythmusstörungen sind nur manchmal und wenn das mal wieder ist werde ich die Tabletten kurz nehmen.

Mein Arzt wollte mich vor Monaten zwingen, das Statin weiter einzunehmen. Mit einem ähnlichen Produkt, auch Statine, wollte er mich ködern.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 10. Jan 2018, 20:14

Lepitoptera hat geschrieben:Als mein Vater so um die fünzig Jahre alt war, sagte ihm der Arzt, er hätte zu hohen Cholesterin. Er müsse irgendwelche Tabletten schlucken (bin mir nicht mehr sicher, ob der Doktor sogar lebenslang verordnet hatte...?), sonst würde er nicht mehr sehr alt werden. Somit hatte mein Vater angefangen diese Tabletten zu nehmen, aber er hatte Nebenwirkungen und fühlte sich gar nicht gut. Also hatte er mit diesen Pillen schlichtweg wieder aufgehört. Er ist heute 77 Jahre alt und kerngesund....

Liebe Lepitoptera
Anhand des hier aufgezeigten Berichts wird es sich ganz sicher um ein Mittel zur Cholesterinsenkung gehandelt haben. Ich weiss nun (ohne googeln) nicht, seit wann es die Statine gibt.... oder vielleicht ist es dann ein Fibrat gewesen, das ebenfalls mit dem selben Zweck verordnet wurde/wird. Beide Mittel haben Nebenwirkungen, die eben nicht ganz ohne sind.....
Ich wünsche deinem Vater weiterhin eine stabile Gesundheit.
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 10. Jan 2018, 20:40

onThePath hat geschrieben:Mein Arzt wollte mich vor Monaten zwingen, das Statin weiter einzunehmen. Mit einem ähnlichen Produkt, auch Statine, wollte er mich ködern.

Zwingen ist also schon mal ganz schlecht.
Ob das Statin nun Atorvastatin, Simvastatin, Fluvastatin, Lovastatin, Pitavastatin, Pravastatin oder wer weiss wie noch heisst oder auch Crestor (ein viel verschriebenes Statin): die Nebenwirkungen sind allesamt die gleichen!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mi 10. Jan 2018, 21:05

(Gratis-)Tipp vom Cholesterin-Spezialisten!

>>> Pro Tag mindestens 1 Stunde stramm laufen gehen!

LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Mi 10. Jan 2018, 21:28

Quasi dem Cholisterin davon laufen ;)

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon Gnu » Do 11. Jan 2018, 04:59

Wer glaubt denn heute noch einem Arzt? :|
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10555
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 11. Jan 2018, 10:00

Gnu hat geschrieben:Wer glaubt denn heute noch einem Arzt? :|


Sehr gute Frage! :mrgreen:

Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Do 11. Jan 2018, 12:01

Es kommt schon sehr auf die Tricks der Pharmakonzerne an.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Do 11. Jan 2018, 12:01

Es kommt schon sehr auf die Tricks der Pharmakonzerne an. Auf ihre egoistischen Wirksamkeitsnachweise. Aber das müsste in der Anwendung auffallen. Statine haben zum Teil schwerwiegende Nebenwirkungen. Hier ist der mitdenkende Arzt gefordert.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Do 11. Jan 2018, 18:57

Ganz allgemein ist es wichtig, genug (Wasser) zu trinken. Ganz allgemein trinkt der Mensch zu wenig Wasser! Wer auf das Durstgefühl wartet bis er etwas trinkt, hat oft bereits ein Flüssigkeitsdefizit.
Ich muss mich auch (jeden Tag) 'anstrengen', damit ich genug trinke.... (Wasser versteht sich, nicht Bier und Wein! ;) )
Hier ein Link von vielen...... zum Thema https://www.welt.de/sport/fitness/artic ... essen.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Di 23. Jan 2018, 12:44

Achtung, fertig, Stoffwechsel!
Sieben interessante Hinweise bezüglich des Stoffwechsels! https://static01.20min.ch/fitness/fitfo ... n-12409842
Die gute Nachricht vorab: Wie Muskeln kann auch der Stoffwechsel trainiert werden. :D
Die moderne Forschung kann nachweisen, dass selbst bei vorbelasteten Genen und familiären Belastungen wie Diabetes oder Übergewichtigkeit über gezielte Veränderungen des Lebensstils fast alles möglich ist.
:jump:

Viel Vergnügen beim Lesen und viel Kraft zum entsprechenden Umsetzen des Gelesenen!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 5. Feb 2018, 13:08

ich habe ja schon mal darauf hingewiesen (Gesundheits-Tipps, am 4.10.2015, 15:44) und mache es hier nochmals, weil es (auch) ein Thema ist, dass alle angeht:
Tomaten senken das Schlaganfall-Risiko
>>> https://www.srf.ch/sendungen/puls/koerp ... hlaganfall
http://www.20min.ch/wissen/gesundheit/s ... o-14602827
Glücklicherweise habe ich ja Tomaten gern! Leider vermisse ich bei den heute zu kaufenden Tomaten aber den (echten!) 'Tomatengeschmack', wie ich ihn aus meiner Kindheit noch kenne..... (Tonaten aus Grossmutter/Grossvaters Gemüsegarten)!
In Tomaten aus der Dose (Pelati) und im Tomatenpüree soll es ja sehr viel Lycopin haben; also ab und an wieder mal Tomatensauce oder eine Bolognese selber machen.
LG lionne
Zuletzt geändert von lionne am Mo 5. Feb 2018, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Mo 5. Feb 2018, 13:52

Komm doch nach Kerala.
Die Tomaten schmecken hier sehr gut.
Nach dem Schälen natürlich. Will mir ja nichts einfangen.
Wir essen sie ohne Salz. Weil sie ohne schon gut schmecken.

Bis auf Weiteres Urlsaubsgrüsse bei 32 Grad

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 5. Feb 2018, 14:12

onThePath hat geschrieben:Komm doch nach Kerala.
Die Tomaten schmecken hier sehr gut.
Nach dem Schälen natürlich. Will mir ja nichts einfangen.
Wir essen sie ohne Salz. Weil sie ohne schon gut schmecken.

Bis auf Weiteres Urlaubsgrüsse bei 32 Grad

Kerala interessiert mich ja schon sehr lange! Aber eben.... ;)
Ohne Salz ist natürlich besser, sprich gesünder (>>> Bluthochdruck)!
Viele gute Eindrücke in Kerala wünsch ich Dir!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon onThePath » Mo 5. Feb 2018, 16:33

Danke lionne,
Man muss daran denken dass Indien ein Schock-Land ist für uns.
Kerala oder Goa geht noch. Und da ich nun fünfmal in Indien bin habe ich mich an alles gewöhnt.
In Kerala gibt es viele Christen und alles was grün ist gedeiht hier. Etwa Kokosnuss, deren Wasser man mit Strohhalm trinkt, Papaja, Bananen, Mango, Jack Fruit. Und Einiges mehr. Und unter den Bäumen wächst der Pfeffer und Kardamom. Und alles im Urwaldgarten der Keraler. Kein Wunder dass die Einwohner Kerala Gottes eigenes Land nennen.
Einiges für die gesunde Ernährung findet man hier sicherlich.
Habe zum ersten Mal endlich Jack fruit probieren können. Und das erste mal traditionsgemäss das Mahl vom Bananenblatt gegessen. 2 Hotels in den Bergen waren Privathäuser. Verbindet sofort mehr mit den Leuten.
Naja Urlaub ist auch was für die Gesundheit. Aber hier am Strand viel zu heiß. Dafür billig der beste Fisch im Restaurant oben auf der Klippe am Meer. Marlin, Mahi Mahi, Red Snapper. Auf den nahen Bergen angenehm kühl und und alles an Früchten, Gewürzen wächst dort und sieht dennoch wie Urwald aus.
LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18894
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 5. Feb 2018, 18:06

...also essenstechnisch ein Paradies für Gesundheitsfreaks! :D
Jack fruit kannte ich ja bisher noch nicht..... sicher lecker.
Gehört zu den Maulbeergewächsen. Ob diese Frucht auch einen günstigen Einfluss auf den Blutzucker hat? ;) (Wie der Maulbeerblättertee!)
>>> https://de.wikipedia.org/wiki/Jackfruchtbaum
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gesundheits-Tipps

Beitragvon lionne » Mo 12. Feb 2018, 21:20

Energy-Drinks lassen Blutdruck deutlich ansteigen
Blutdruck wird durch Energy-Drinks stark erhöht
Im Rahmen der Studie untersuchten die Wissenschaftler des David Grant Medical Center 18 Probanden, die zu Beginn der Forschung vollständig gesund waren. Sie tranken entweder 946 Milliliter Energy-Drink oder konsumierten ein anderes herkömmliches koffeinhaltiges Getränk. Die Menge an Koffein betrug dabei gleichermaßen 320 Milligramm und liegt somit unter der empfohlenen Grenze von 400 Milligramm Koffein täglich.

Anschließend wurden 24 Stunden lang die elektrische Aktivität des Herzens sowie der Blutdruck beider Gruppen überwacht. Dabei fanden die Forscher heraus, dass beide Getränke gleichermaßen den Blutdruck anstiegen ließen - allerdings wiesen Probanden mit Energy-Drink im Blut nach sechs Stunden noch einen deutlich höheren Blutdruck auf. Bezüglich der Herz-Aktivitäten ließen sich jedoch keine signifikanten Unterschiede zwischen den beiden Gruppen erkennen, so die Forscher.
>>>> Quelle http://www.augsburger-allgemeine.de/wis ... 27006.html

Beim Konsum von Cola & Co. ist es mehr oder weniger dasselbe....
>>> https://eatsmarter.de/ernaehrung/studie ... uck-kaffee

Ich kenne konkret einen Fall, da wurde der Patientin jetzt ein Betablocker verschrieben, weil der Blutdruck und der Puls extrem hoch waren und auch die Werte überprüft wurden und konstant hoch waren (24-BD-Messung).
An den übermässigen Konsum von Energy-Drinks und Cola, den die Person betreibt, hat niemand gedacht, aber sich fragen warum die Werte so hoch sind :roll:
und schon mal kurzerhand die Genetik ins Spiel bringen, das können die werten Mediziner! :shock: ...und von lebenslanger Einahme wurde schon gesprochen... :shock:
Hier würde sich mMn eine Lebensstilanpassung auf jeden Fall lohnen, aber eben: Machen muss man es! Und verzichten lernen, was in diesem Fall wirklich kein grosses Problem sein sollte (für mich persönlich sind Energy-Drinks ein Graus!). Man darf ja dieses Zeugs schon trinken; ab und zu und in Massen!

Fazit: Aufgepasst mit Energy-Drinks und Cola & Co. Uebermässiger Konsum kann Ihre Gesundheit gefährden!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7677
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Vorherige

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |