HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Krankmacher Milch

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Fr 14. Mai 2010, 16:41

Taube hat geschrieben:Es ist aber auch auffällig, dass in allen Ländern, in denen die Störche abgenommen haben auch die Geburtenrate gefallen ist.

Tja, woran könnte das wohl liegen, wenn wir mal nicht annehmen, dass eben dieses wunderschöne Tier die Kinder bringt? Diese Länder verdrängen durch ihre Hochtechnisierung die Natur immer mehr und geben den Tieren somit immer weniger Lebensraum. Das führt dazu, dass eben der Storch, der wie auch viele andere Vogelarten sehr empfindlich auf diese Einschränkungen reagiert, keine Nistplätze mehr findet. In eben diesen Ländern geht man auch nicht gerade sorgsam mit Energie um, solange sie vorhanden ist, wird sie gebraucht. Kabelloses Internet hier, Händy da und schon haben einige Menschen ein Problem mit ihrer Fruchtbarkeit. Andere Faktoren für eine Unfruchtbarkeit wären z.B. übermässiger Fleischgenuss, Kaffee, Alkohol und Nikotin, die ganz normalen Umweltgifte also. Die Ernährung kippt von der normalen gesunden basischen Ernährung in die heute übliche Saure. Milch wirkt übrigens ebenfalls sehr sauer auf den Körper. Die gesunde Ernährung bestünde zu ca. 80% aus basischen Nahrungsmitteln und nur zu 20% aus Sauren, heute ist es genau umgekehrt. Diese Lebensweise bezahlen immer mehr Frauen früher oder später mit einer Gebärmutterentfernung und bei den Männern ist es vermutlich die Prostata.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 16:43

alegna hat geschrieben:Ich frage mich schon ob es so sein soll, dass der Mensch fremde Milch und die daraus hergestellten Produkte braucht.


Das Land, wo Milch und Honig fliesst? War da nur menschliche Muttermilch gemeint?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon alegna » Fr 14. Mai 2010, 16:49

Taube hat geschrieben:Das Land, wo Milch und Honig fliesst? War da nur menschliche Muttermilch gemeint?

Gut, wenn wir hier etwas Geistliches reinbringen wollen, stellt sich mir die Frage ob da wirklich Milch und Honig gemeint sind, oder nicht vielmehr Nahrung allgemein im Überfluss, Reichtum, Fülle, was meinst Du? Keine Verfolgung mehr, keine Sklavenarbeit mehr?
Zuletzt geändert von alegna am Fr 14. Mai 2010, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 16:50

alegna hat geschrieben:... Und eine weitere Frage wäre, wenn ja, wieviel würde ausreichen? Ist es nicht so, dass der Mensch ein übermass an tierischen Produkten zu sich nimmt?

Das ist sicher so, dass tierische Produkte ein zu grosse Bedeutung hat, vor allem der Fleischkonsum ist zu gross. Schon früh hat der Mensch tierische Nahrung zu sich genommen, es gehört zum Menschen, siehe auch Bibel. Aber dass es Hauptbestandteil der Nahrung ist, ist auch erst heute so.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 16:53

alegna hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Das Land, wo Milch und Honig fliesst? War da nur menschliche Muttermilch gemeint?

Gut, wenn wir hier etwas Geistliches reinbringen wollen, stellt sich mir die Frage ob da wirklich Milch und Honig gemeint sind, oder nicht vielmehr Nahrung allgemein im Überfluss, Reichtum, Fülle, was meinst Du?

Müssen wir die Bibel nicht wörtlich nehmen? ...und woher wissen die Menschen, dass Milch als Reichtum und Fülle betrachtet werden könnte, wenn sie Milch nicht als wertvoll anschauen können, weil sie es als Getränk nicht gut gefunden haben? Der Vergleich wäre dann nicht so sinnvoll.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 16:57

...und in Sprüche 27,27 wird Ziegenmilch als Nahrung genannt.

Genesis 18
6 Abraham eilte in das Zelt zu Sara und sprach: Eile und menge drei Maß feinstes Mehl, knete und backe Kuchen.
7 Er aber lief zu den Rindern und holte ein zartes, gutes Kalb und gab's dem Knechte; der eilte und bereitete es zu.
8 Und er trug Butter und Milch auf und von dem Kalbe, das er zubereitet hatte, und setzte es ihnen vor und blieb stehen vor ihnen unter dem Baum und sie aßen.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Fr 14. Mai 2010, 18:55

Taube hat geschrieben:Das Land, wo Milch und Honig fliesst? War da nur menschliche Muttermilch gemeint?

Nein, damit war mit Sicherheit nur Nahrung im Überfluss gemeint.
Taube hat geschrieben:...und in Sprüche 27,27 wird Ziegenmilch als Nahrung genannt.

Interessant dabei: Ziegenmilch wie auch Schafmilch ist weitaus weniger gefährlich als Kuhmilch.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 20:05

Marcus hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Das Land, wo Milch und Honig fliesst? War da nur menschliche Muttermilch gemeint?

Nein, damit war mit Sicherheit nur Nahrung im Überfluss gemeint.
...

Kann doch nicht sein. Wenn Milch wenig bedeutend ist, bringt doch der Vergleich nichts. Dass die Israeliten auch Kühe hatten, ist ja wohl klar: 2. Samuel 17,29: Honig, Butter, Kuh- und Schafkäse, um David und das Volk, das bei ihm war, zu stärken. Denn sie dachten: Das Volk wird hungrig, müde und durstig geworden sein in der Wüste.

Gruss Taube


PS
Aber schon interessant wie manchmal die wörtliche Interpretation angewandt wird, wie es einem passt.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Fr 14. Mai 2010, 20:29

Taube hat geschrieben:Kann doch nicht sein.

Natürlich kann das sein. Je nach Auslegung beläuft sich das Alter der Erde gemäss der Bibel auf 8000 bis maximal 12'000 Jahre. Nur leider ist das so gut wie 100% unmöglich, soll ich jetzt der ganzen Bibel keinen Glauben mehr schenken weil ich es nicht wörtlich nehmen kann? Mal davon abgesehen haben die Kühe früher maximal 3 Liter Milch pro Tag gegeben und nicht bis zu 50 Liter wie heute. Damals wurde Milch mangels Kühlschränken auch nicht getrunken sondern zu Butter verarbeitet, da sie so wesentlich länger haltbar war als Frischmilch. Jetzt vergleiche diese Menge von damals mit dem Milchkonsum von heute, das sprengt jeden Rahmen.
Der Milchkonsum ist mit nichts mehr zu vergleichen, was heute abläuft und genau da liegt das Problem. Milch frisch von der Kuh hat mit der Milch aus dem Tetrapack nur noch die weisse Farbe gemein aber sonst ist sie grundverschieden. Nehmen wir das Beispiel Brot dazu; auch das Brot von damals wahr noch gesund, heute leider nicht mehr. Unser Brot im Laden enthält erst mal ganz anderes Getreidemehl als früher, nämlich Roggen, Dinkel und Weizen. Früher war das noch aus Buchweizen, Hafer oder Hirse. Hafer ist eigentlich Glutenfrei aber da er in den selben Mühlen gemahlen wird wie Roggen, Dinkel oder Weizen, ist er jetzt auch damit verseucht. Warum man nur noch sehr selten Buchweizen oder Hirse nimmt? Es ist maschinell nur schwer zu ernten.
Dann enthält unser heutiges Brot auch noch Milchpulver (huch, schon wieder), Hefe, Geschmacksverstärker und auch noch ein paar chemische Leckerlie, nämlich Bakterienkiller.
Zuletzt geändert von Marcus am Fr 14. Mai 2010, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon alegna » Fr 14. Mai 2010, 20:41

Habe einen Artikel auf Bibelkommentar gefunden.

Die Milch kommt von Kühen, Ziegen, Schafen und Kamelen und wird im Orient reichlich verwendet. Sie wird in ihrem natürlichen Zustand getrunken oder in einer Haut durch Schütteln in ein saures, geronnenes Stadium gebracht. Das so erzeugte Produkt wird in der ÜELB meist „dicke Milch" oder „geronnene Milch", zuweilen auch „Rahm" genannt. Andere deutsche Übersetzungen geben das zu Grunde liegende hebr. Wort chemah durchgehend mit „Butter" wieder, was aber wohl nur in Sprüche 30,33 gerechtfertigt ist. Die Viehherden waren so zahlreich und wilder Honig so reichlich, dass das Land Kanaan passenderweise „ein Land, das von Milch und Honig fließt" genannt wurde (1. Mo 18,8; 2. Mo 3,8.17; 23,19; Joel 4,18). Milch wird als ein so lebensnotwendiges Nahrungsmittel angesehen, dass es zusammen mit Wein gebraucht wird, um im Vorbild darzustellen, was die Gnade heute ohne Geld und ohne Kaufpreis bereitstellt und was Israel in der Zukunft an Segnungen zugeführt werden wird (Jes 55,1). In der Beschreibung der zukünftigen Herrlichkeit, die Israel zugesagt ist, wird gesagt: „Und du wirst saugen die Milch der Nationen" (Jes 60,16). Im N.T. ist Milch ein Symbol von der Unverfälschtheit des Wortes Gottes (1. Pet 2,2) und verweist auch auf Nahrung für Kinder im Gegensatz zur festen Speise, die für Erwachsene bestimmt ist (1. Kor 3,2; Heb 5,12.13).
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 21:26

Marcus hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Kann doch nicht sein.

Natürlich kann das sein. Je nach Auslegung beläuft sich das Alter der Erde gemäss der Bibel auf 8000 bis maximal 12'000 Jahre.

Mit "Kann doch nicht sein" meinte ich, dass der Sinn von Milch und Honig nur Überfluss bedeutet. Gerade Dein Hinweis auf die geringere Milchleistung der Kühe zeigt, dass Milch als wertvoll betrachtet wurde und wenn vorhanden sicher getrunken wurde.

Aber so negativ musst Du unsere Nahrungsmittel auch nicht betrachten. Ich denke, doch einige Menschen haben doch bis ins Erwachsenenalter überlebt, obwohl viel UP-Milch getrunken wird, und zu viel Weizenprodukte. Natürlich esse ich auch Buchweizen und andere Lebensmittel, welche es weniger gibt in den Grossverteilern. Aber trotzdem, allles verteufeln muss man auch nicht.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Fr 14. Mai 2010, 22:56

Taube hat geschrieben:Aber so negativ musst Du unsere Nahrungsmittel auch nicht betrachten. Ich denke, doch einige Menschen haben doch bis ins Erwachsenenalter überlebt, obwohl viel UP-Milch getrunken wird, und zu viel Weizenprodukte.

Oh, anscheinend kennst Du den Unterschied zwischen Nahrungs- und Lebensmitteln? ;)
Ganz bestimmt haben einige Menschen auch noch weiter als bis ins Erwachsenenalter überlebt, die Frage ist nur wie und ob man das noch Leben nennen kann. OK, es gibt auch solche, die sind nach wie vor quicklebendig aber die Mehrheit ist es eben nicht. Wie es eben auch sehr gesunde Raucher gibt die nicht am Krebs sterben.
Bei meiner Mutter sehe ich beispielsweise ganz klar, dass sie im Vergleich zu früher schon seit ca. 10 Jahren nicht mehr lebt sondern nur noch wartet. Sie hat ihren eigenen Kopf und den setzt sie durch. Sie würde nicht mal dann zugeben, dass es ihr besser geht, wenn sie die 100 Meter in unter 10 Sek. laufen könnte. Aber dazu müsste sie ihre Ernährung komplett umstellen und sich radikal entschlacken aber das will sie nicht weil ihr Arzt das wahrscheinlich nicht für sinnvoll hält. Ich glaube, ich muss mal mit ihr zu ihm gehen und ihm aufzeigen, wie wenig er über Ernährung und alternative Heilmethoden weiss. Vermutlich würde sich meine Mutter dann zutiefst für mich schämen, was für einen Mist ihr Sohn da wieder mal erzählt also lass ich es lieber bleiben.
So, jetzt ist wieder mal genug Leid geklagt aber das musste sein, Tut mir leid.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon alegna » Fr 14. Mai 2010, 23:02

Marcus hat geschrieben:Ganz bestimmt haben einige Menschen auch noch weiter als bis ins Erwachsenenalter überlebt, die Frage ist nur wie und ob man das noch Leben nennen kann.

Weisst Du Marcus, wenn es um das Essen geht sind die Menschen plötzlich komplett taub auf den Ohren, ich mein, weshalb sollen sie auch hören, gibt es doch so wundervolle Pillen für alle Wehwehchen ;)
Leider hab ich auch so ein Exemplar zu Hause das unter Magensäure leidet und wenn ich etwas über seine Ernährung zu sagen wage, dann hört er plötzlich nichts, als wäre er taub, aber sein Privatschrank ist voll von Mitteln um die Säure zu hemmen, tztztzt...
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Sa 15. Mai 2010, 08:30

Marcus hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Aber so negativ musst Du unsere Nahrungsmittel auch nicht betrachten. Ich denke, doch einige Menschen haben doch bis ins Erwachsenenalter überlebt, obwohl viel UP-Milch getrunken wird, und zu viel Weizenprodukte.

Oh, anscheinend kennst Du den Unterschied zwischen Nahrungs- und Lebensmitteln? ;)
...

Wenn Du weiterhin einfach an Worten kleben willst, dann mach es halt für Dich.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Rosenhauch » Sa 15. Mai 2010, 21:03

alegna hat geschrieben:
Rosenhauch hat geschrieben:Babys werden heute ja offiziell bis zum 6. Monat gestillt, so ist die Empfehlung der Mütterberatungen.

Hallo Rosenhauch
Marcus spricht von Kuhmilch, Du willst ja wohl nicht behaupten wollen, dass Muttermilch gleichzusetzen ist mit Kuhmilch :o



Nein sicher nicht, Stillen bis zum 6. Monat war gemeint, dann abstillen und was nimmt Normalbürger zum Frühstück: Milch aus Kuhmilch etwa nicht? Du hast von Kleinkindern gesprochen.

Gruss Rosenhauch
Rosenhauch
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 18:37

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Rosenhauch » Sa 15. Mai 2010, 21:04

Marcus hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Das Land, wo Milch und Honig fliesst? War da nur menschliche Muttermilch gemeint?

Nein, damit war mit Sicherheit nur Nahrung im Überfluss gemeint.
Taube hat geschrieben:...und in Sprüche 27,27 wird Ziegenmilch als Nahrung genannt.

Interessant dabei: Ziegenmilch wie auch Schafmilch ist weitaus weniger gefährlich als Kuhmilch.


Woraus nimmst Du diese Theorie? Man sagt Ziegenmilch ist leichter verdaulich. Aber weniger gefährlich als Kuhmilch?
Rosenhauch
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 18:37

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Sa 15. Mai 2010, 21:39

Nun, man sagt auch, dass Muttermilch leichter verdaulich und dazu noch gesünder ist als Kuhmilch ;) Mal davon abgesehen halte ich 6 Monate eindeutig für zu wenig.
Nochmals, schau dir den Film auf Seite 1 an, der erklärt dir alles wunderbar und belegt es dazu.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon alegna » Sa 15. Mai 2010, 21:47

Marcus hat geschrieben: Mal davon abgesehen halte ich 6 Monate eindeutig für zu wenig.

Die Mütterberaterinnen die ich kennengelernt habe tendieren auf 12 Monate plus.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Rosenhauch » So 16. Mai 2010, 23:13

Marcus hat geschrieben:Nun, man sagt auch, dass Muttermilch leichter verdaulich und dazu noch gesünder ist als Kuhmilch ;) Mal davon abgesehen halte ich 6 Monate eindeutig für zu wenig.
Nochmals, schau dir den Film auf Seite 1 an, der erklärt dir alles wunderbar und belegt es dazu.


Der Film ist für mich ehrlich gesagt nicht glaubwürdig
Rosenhauch
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 18:37

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Mo 17. Mai 2010, 07:30

Rosenhauch hat geschrieben:Der Film ist für mich ehrlich gesagt nicht glaubwürdig

Ich habe auch so meine Zweifel, denn der Professor vergisst zu erwähnen, dass Eiweisse beim Erhitzen modifiziert werden, was der Grund sein könnte, dass Kasein unverdaulich wird. Pastmilch werde ich allerdings keine mehr kaufen.

P.S. Ich war soeben im Coop und in der Migros. Im Coop habe ich 1 l Soja-Milch gekauft und in der Migros 1 l Soja-Milch und 1 l Soja-Milch-Calcium. Das Zeug vom Coop schmeckt nicht so gut, wie frische Kuhmilch, aber ich probiere aus, ob ich mich daran gewöhnen kann. Leider ist alles UHT-konserviert.
Zuletzt geändert von Gnu am Mo 17. Mai 2010, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Mo 17. Mai 2010, 08:21

Marcus hat geschrieben:...
Nochmals, schau dir den Film auf Seite 1 an, der erklärt dir alles wunderbar und belegt es dazu.

Bei solche Sachen immer Vorsicht! Du wirst auch keinen Metzger finden, welcher für Vegetarier Werbung macht.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Mo 17. Mai 2010, 10:05

Soeben habe ich einen Milchkaffee mit Soja-Milch gemacht und ich muss schon sagen, es ist gewöhnungsbedürftig. Das Aroma erinnert mich an rohes Getreide, wie wir es als Kinder manchmal pflückten und assen.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Mo 17. Mai 2010, 11:45

Gnu hat geschrieben:Soeben habe ich einen Milchkaffee mit Soja-Milch gemacht und ich muss schon sagen, es ist gewöhnungsbedürftig. Das Aroma erinnert mich an rohes Getreide, wie wir es als Kinder manchmal pflückten und assen.

Ich habe es auch schon so gemacht und habe es sehr gut gefunden, natürlich ist es gewöhnungsbedürftig. Es gibt, glaube ich, noch Sojamilch mit Vanillegeschmack. Das ist auch im Kaffee etwas sehr Gutes.

Übrigens beim Kaffee nicht zu heisses Wasser nehmen, sonst gerinnt die Sojamilch, sie flockt aus.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Mo 17. Mai 2010, 11:53

Taube hat geschrieben:Ich habe es auch schon so gemacht und habe es sehr gut gefunden, natürlich ist es gewöhnungsbedürftig. Es gibt, glaube ich, noch Sojamilch mit Vanillegeschmack. Das ist auch im Kaffee etwas sehr Gutes.

Übrigens beim Kaffee nicht zu heisses Wasser nehmen, sonst gerinnt die Sojamilch, sie flockt aus.

Danke für die Tipps. Vanille ist genau das, was dem Kaffee noch fehlt. Vielleicht finde ich diese Sojamilch irgendwo. Im Coop gab es nur diese und eine teurere, die ich aber nicht genau angeschaut habe. Im Migros gab es die gewöhnliche und die mit Calcium.

Bei mir ist nichts ausgeflockt, ich nehme stets Pulverkaffee und giesse heisses Wasser darüber. Ich werde in Zukunft auf die Temperatur achtgeben und nicht siedendes Wasser nehmen, ich denke sowieso, dass zu heisses Wasser den Kaffee beeinträchtigt.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Mo 17. Mai 2010, 12:29

...wegen der Sojamilch mit Vanille habe ich noch überlegt. Ich glaube, die habe ich nur in Deutschland gefunden. Dort ist das Angebot sowieso reichhaltiger. Ich schaue auch mal, ob ich es hier in der Schweiz finde.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Mo 17. Mai 2010, 21:07

Rosenhauch hat geschrieben:Der Film ist für mich ehrlich gesagt nicht glaubwürdig

Dann kann ich dir ein Buch empfehlen (ich habe es selbst zu Hause und auch gelesen)
Titel: "Milch, besser nicht"
Autorin: "Maria Rollinger"
Verlag: "Jou"
ISBN 3-00-013125-6

Maria Rollinger
Geboren 1954, Juristin, hat seit langem zum Thema Milch und Ernährung recherchiert und war beruflich mit Milch befasst. Ihre Kenntnisse von Lebensumständen in Ländern ausserhalb der westlichen Kultur und über prähistorische Forschungen trugen dazu bei die Problematik unseres Milchkonsums zu erkennen.

Zitat: Galem von Pergamon, 2. Jahrhundert n. Chr.
Milch ist unnütz für Milzkranke und Leberkranke, für mit Schwindel Behaftete, mit Epilepsie Behaftete, für Nervenleiden, Fiber und Kopfschmerzen. Wenn nicht jemand um der Reinigung willen das trinkt, was man das Spaltbare (Molke) nennt.
Der ständige Gebrauch derselben schädigt die Zähne und macht das Zahnfleisch welk und schlaff und setzt die Zähne selbst der Fäulnis und Korrosion aus, vor allem die dicke Milch.


http://www.milchbessernicht.de/
http://www.milchlos.de/

Gnu hat geschrieben:Soeben habe ich einen Milchkaffee mit Soja-Milch gemacht und ich muss schon sagen, es ist gewöhnungsbedürftig.

Wie, nur gewöhnungsbedürftig? Na dann geht es ja noch. Ich fand es schlicht ungeniessbar. ;) Milch im Kaffee ist auch die einzige Milch die ich trinke und bei einem bis zwei kann man sich vorstellen, wie viel das ist.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Rosenhauch » Mo 17. Mai 2010, 21:23

Marcus hat geschrieben:
Rosenhauch hat geschrieben:Der Film ist für mich ehrlich gesagt nicht glaubwürdig

Dann kann ich dir ein Buch empfehlen (ich habe es selbst zu Hause und auch gelesen)
Titel: "Milch, besser nicht"
Autorin: "Maria Rollinger"
Verlag: "Jou"
ISBN 3-00-013125-6

Maria Rollinger
Geboren 1954, Juristin, hat seit langem zum Thema Milch und Ernährung recherchiert und war beruflich mit Milch befasst. Ihre Kenntnisse von Lebensumständen in Ländern ausserhalb der westlichen Kultur und über prähistorische Forschungen trugen dazu bei die Problematik unseres Milchkonsums zu erkennen.

Zitat: Galem von Pergamon, 2. Jahrhundert n. Chr.
Milch ist unnütz für Milzkranke und Leberkranke, für mit Schwindel Behaftete, mit Epilepsie Behaftete, für Nervenleiden, Fiber und Kopfschmerzen. Wenn nicht jemand um der Reinigung willen das trinkt, was man das Spaltbare (Molke) nennt.
Der ständige Gebrauch derselben schädigt die Zähne und macht das Zahnfleisch welk und schlaff und setzt die Zähne selbst der Fäulnis und Korrosion aus, vor allem die dicke Milch.


http://www.milchbessernicht.de/
http://www.milchlos.de/

Gnu hat geschrieben:Soeben habe ich einen Milchkaffee mit Soja-Milch gemacht und ich muss schon sagen, es ist gewöhnungsbedürftig.

Wie, nur gewöhnungsbedürftig? Na dann geht es ja noch. Ich fand es schlicht ungeniessbar. ;) Milch im Kaffee ist auch die einzige Milch die ich trinke und bei einem bis zwei kann man sich vorstellen, wie viel das ist.


Ich trinke oft Getreidekaffee mit Sojamilch. Schmeckt mir gut. Es kommt darauf an, welche Du nimmst. Die Sojamilch mit Calcium aus dem Reformhaus mit dem Namen Provamel finde ich trifft meinen Geschmack am Besten.

Gruss Rosenhauch
Rosenhauch
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 18:37

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Di 18. Mai 2010, 09:57

Marcus hat geschrieben:
Rosenhauch hat geschrieben:Der Film ist für mich ehrlich gesagt nicht glaubwürdig

Dann kann ich dir ein Buch empfehlen (ich habe es selbst zu Hause und auch gelesen)
Titel: "Milch, besser nicht"
Autorin: "Maria Rollinger"
Verlag: "Jou"
ISBN 3-00-013125-6

Maria Rollinger
Geboren 1954, Juristin, hat seit langem zum Thema Milch und Ernährung recherchiert und war beruflich mit Milch befasst. Ihre Kenntnisse von Lebensumständen in Ländern ausserhalb der westlichen Kultur und über prähistorische Forschungen trugen dazu bei die Problematik unseres Milchkonsums zu erkennen.
...

JA gut, wir sind jetzt in dem Bereich gekommen, wo die Esoterik anfängt. Die eine Seite hat ein extremes Buch mit einer Meinung, die andere Seite hat "bewiesen", dass das Gegenteil wahr ist. Jeder seinen eigenen richtigsten Erlösungsweg zum langen Leben!

...da kann man jetzt aufhören zu diskutieren, die Argumente sind ja dargelegt. Eine Einigung wird nicht kommen, aber man weiss mal, dass es verschiedene Ansichten gibt.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Di 18. Mai 2010, 19:40

Warum fängt die Esoterik an und wie wurde was genau bewiesen? Man kann sagen, dass weder eine noch die andere Seite etwas bewiesen hat aber die Milchgegner haben Forschungsergebnisse und machen Beobachtungen, auf welche die Milchindustrie nicht eingeht und unter den Tisch kehrt.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Enggi » Mi 19. Mai 2010, 00:49

Wie stark die Milchindustrie wirklich ist, sah ich zum ersten Mal bewusst, als ich im Coop auf der Suche nach Soja-Milch war. Diese steht im Regal vis-à-vis dem Kühlregal mit Milchprodukten. Das Verhältnis ist krass. Ich werde morgen den Maßstab mitnehmen um Zahlen zu liefern.

Noch zwei Beiträge dann werde ich wieder zum Tier.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Mi 19. Mai 2010, 11:22

Mach lieber Werbung für Sojamilch, dann wird sich das Verhältnis zu Gunsten Sojamilch verändern. Blosses Messen bringt nichts. Wir wissen ja eh schon, dass das noch nicht vebreitet ist.

Wenigstens ist im Migros die Sojamilch preislich noch im Rahmen. In Deutschland ist sie billiger, weil sie mehr gebraucht wird. Ich habe dort schon in einem Café eine Kaffee mit Sojamilch bekommen.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Mi 19. Mai 2010, 16:46

Das Verhältnis ist tatsächlich 99:1, wie ich geschätzt hatte.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Rosenhauch » Mi 19. Mai 2010, 21:44

Gnu hat geschrieben:
Rosenhauch hat geschrieben:Der Film ist für mich ehrlich gesagt nicht glaubwürdig

Ich habe auch so meine Zweifel, denn der Professor vergisst zu erwähnen, dass Eiweisse beim Erhitzen modifiziert werden, was der Grund sein könnte, dass Kasein unverdaulich wird. Pastmilch werde ich allerdings keine mehr kaufen.


Ich denke viel schlimmer ist das homogenisieren, das die Fettkügelchen so klein macht, dass sie unverdaut die Darmwand passieren. Das 1x erhitzen ginge noch.
Natürlich geht beim Kochen das Vitamin B12 in der Milch kaputt.
Und rohe saubere Milch ist bald nur noch über Bio Läden zu erhalten.

Gnu hat geschrieben:P.S. Ich war soeben im Coop und in der Migros. Im Coop habe ich 1 l Soja-Milch gekauft und in der Migros 1 l Soja-Milch und 1 l Soja-Milch-Calcium. Das Zeug vom Coop schmeckt nicht so gut, wie frische Kuhmilch, aber ich probiere aus, ob ich mich daran gewöhnen kann. Leider ist alles UHT-konserviert.


Also die Sojamilch vom Coop bringe ich geschmacklich nicht runter. Sie ist mehlig.
Ich meine, Soja ist ja aus Sojabohnen und nur gekocht zu geniessen, ausser Du keimst Sprossen.
Rosenhauch
Member
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 18:37

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Di 25. Mai 2010, 18:30

Gnu hat geschrieben:Das Verhältnis ist tatsächlich 99:1, wie ich geschätzt hatte.

...und jetzt?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Di 25. Mai 2010, 22:27

Taube hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Das Verhältnis ist tatsächlich 99:1, wie ich geschätzt hatte.

...und jetzt?

Jetzt weiss ich nicht, wie sich das Verhältnis seither verändert hat. ;)

Aber ich trinke weiterhin Rohmilch und ajoutiere nur manchmal ein wenig Sojadrink, zur geschmacklichen Veredelung.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Mi 26. Mai 2010, 09:36

...eben, auch Du brauchst Milch und nur zu einem kleineren Prozentsatz Sojamilch. Das Verhältnis stimmt also in den Läden!

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Mi 26. Mai 2010, 13:04

Taube hat geschrieben:...eben, auch Du brauchst Milch und nur zu einem kleineren Prozentsatz Sojamilch. Das Verhältnis stimmt also in den Läden!

Ich kaufe Milch beim Milchhändler, der führt keine Sojamilch, und Sojamilch kaufe ich im Coop, der führt keine Rohmilch. Zum Glück sind die zwei Läden nicht weit auseinander.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Mi 26. Mai 2010, 15:57

Taube hat geschrieben:...eben, auch Du brauchst Milch und nur zu einem kleineren Prozentsatz Sojamilch.

Nach wie vor ist definitiv nicht geklärt, warum der Mensch Kuhmilch braucht. Weder für die Gesunderhaltung des Körpers noch des Geistes ist das eine Vorraussetzung. Hast Du neue Erkenntnisse, die Du mit uns teilen möchtest?
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Taube » Mi 26. Mai 2010, 16:12

Marcus hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:...eben, auch Du brauchst Milch und nur zu einem kleineren Prozentsatz Sojamilch.

Nach wie vor ist definitiv nicht geklärt, warum der Mensch Kuhmilch braucht....

Wer sagt denn, dass man Kuhmilch braucht? Ich sicher nicht.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Mi 26. Mai 2010, 17:19

Taube hat geschrieben:Wer sagt denn, dass man Kuhmilch braucht? Ich sicher nicht.

Dann musst Du mir das hier mal erklären.
Taube hat geschrieben:...eben, auch Du brauchst Milch...

Gemäss Wikipedia darf ausschliesslich Kuhmilch den Namen "Milch" tragen, jede andere Milch muss entsprechend gekennzeichnet werden. So wäre beispielsweise Milch vom Schaf dann Schafmilch.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |