HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Krankmacher Milch

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Krankmacher Milch

Beitragvon Bernhard » Di 14. Jul 2009, 06:43

Kürzlich sah ich einen Vortragsfilm über "Krankmacher Milch" von Prof. Dr. Walter Veith, den sich alle Menschen ansehen sollten.

Prof. Dr. Veith in ein international bekannter Redner und Autor verschiedener Bücher, der in seinen Vorträgen immer wieder die Menschen in Afrika, Europa, Amerika und Australien begeister.

Den Film sieht man auf der Webseite www.fitundheil.ch/page_1199191743168.html und die Fakten überzeugen, so dass man bald keine Milchprodukte mehr zu sich nimmt.

Ich esse seither keine mehr und ich habe kein Hautbrennen mehr, einen flacher Bauch, viel weniger Kopfschmerzen und der Heuschnupfen ist weg.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5632
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 10:36
Wohnort: Schweiz

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Le Chef » Di 14. Jul 2009, 06:52

Le Chef meint:

1. Wenn Text kopiert, bitte Quellenangabe geben.

2. Der Typ sieht hinter alles eine Verschwörung. Könnte man vielleicht aus verfilmen.

3. Trinke sowieso keine Milch.
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Oli4 » Di 14. Jul 2009, 07:24

Trinke wöchentlich 2-3 l Milch, bin gesund, Bauch habe ich von zu wenig Bewegung - nicht von Milch.

Zu jeder Speise findet man solche die sie nicht vertragen.
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Mat » Di 14. Jul 2009, 08:55

Bernhard hat geschrieben:
Ich esse seither keine mehr und ich habe kein Hautbrennen mehr, einen flacher Bauch, viel weniger Kopfschmerzen und der Heuschnupfen ist weg.


Böse Milch aber auch.

Ich weiß nicht wie viele Menschengenerationen auf dieser Erde mit Milch großgezogen wurden. Aber für Erwachsene ist's auf einmal schädlich? Welch ein Unsinn.
Aber nun, da kommt ein Prof. Dr. Walter Veith daher und will uns dann gar seltsame Dinge verklickern. Ich habe einmal nach diesem Gesundheitsapostel ein wenig gegoogelt. Seltsames kam dabei an den Tag, unter anderem ein Vortrag unter dem Titel: Prof. Dr. Walter Veith - Geheimnis der Eingeweihten.

Nun, ich habe ja nichts gegen ein Eintreten für ein "freies, sakramentales, anthroposophisch vertieftes Christ-Sein". Ich habe auch nichts gegen die Anthrosophie, auch nichts gegen "Fit und Heil" Bewegungen, auch nichts gegen Weißwurst und Hefebier, aber bitte lasst doch einfach die Kirche im Dorf und mir bitte meine Milch!
(Eigentlich wollte ich schreiben, das ich mich von dieser Art "Heilsbewegungen" immer ein wenig verscheissert fühle, aber wenn es gegen meine geliebte Milch, oder gegen Pflaumenkuchen, oder vielleicht auch eines Tages mal gegen die Kartoffelsuppe geht, da hört dann bei mir jeder Spass auf, hört er dann.)

:-P
Zuletzt geändert von Mat am Di 14. Jul 2009, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
„Einen Gott, den es gibt, gibt es nicht“.
(Dietrich Bonhoeffer)
Mat
Gesperrt
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 12:48

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon blakki » Di 14. Jul 2009, 08:59

Endlich mal ein Thread, der mir gefällt.

Kalte Milch ist ab und zu ganz lecker, besonders an heissen Tagen, ebenso Joghurt oder Quark.

Allerdings ist ein echt bayrisches Weissbier nicht zu toppen :comeon: :comeon: :comeon: :comeon: :comeon:

(Definition eines bayrischen Fünf-Gänge-Menüs?

---> Fünf Weissbiere) :mrgreen:

Und abschliessend einen Ramazzotti für die Verdauung.
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 21:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon schupfermaus » Di 14. Jul 2009, 09:02

leider gibt es auch menschen denn die milch nicht so gut bekommt... :(

http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel, ... ,,,,,.html

lg.maus
Benutzeravatar
schupfermaus
Abgemeldet
 
Beiträge: 892
Registriert: Sa 26. Apr 2008, 18:17
Wohnort: Niederbayern

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Mat » Di 14. Jul 2009, 09:06

blakki hat geschrieben:Endlich mal ein Thread, der mir gefällt.

Kalte Milch ist ab und zu ganz lecker, besonders an heissen Tagen, ebenso Joghurt oder Quark.

Allerdings ist ein echt bayrisches Weissbier nicht zu toppen :comeon: :comeon: :comeon: :comeon: :comeon:

(Definition eines bayrischen Fünf-Gänge-Menüs?

---> Fünf Weissbiere) :mrgreen:

Und abschliessend einen Ramazzotti für die Verdauung.


Wenn es hier endlich einmal eine flüssige Thematik gibt, dann geht es gleich wieder um die obergärigen Grundnahrungsmittel.

:jump: :praise: :clap:
„Einen Gott, den es gibt, gibt es nicht“.
(Dietrich Bonhoeffer)
Mat
Gesperrt
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 12:48

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Le Chef » Di 14. Jul 2009, 09:06

Le Chef sagt:

Was ich noch völlig vergessen habe: Es gibt in unseren Breitengraden derart viele Menschen mit einer Laktoseintoleranz, dass die Wahrscheinlichkeit, das man sich nach absetzen von Milchprodukten besser fühlt, mehr als gross ist. In anderen Ländern wird von dieser Intoleranz sogar ausgegangen.

Bernhard hat schlichtweg an dieser Intoleranz gelitten, und jetzt, wo er auf Milchprodukte verzichtet, geht es ihm besser.

Also Bernhard, es freut mich, dass es dir besser geht, aber dein toller Professer hat jetzt wirklich nichts bahnbrechendes gefunden.

Was für ein Professor ist das überhaupt?


In Asien und Afrika betrifft die Laktoseintoleranz den größten Teil der erwachsenen Bevölkerung (90 % oder mehr), in Westeuropa, Australien und Nordamerika sind es 5–15 % (bei hellhäutigen Menschen). In Deutschland leiden nach neuesten Schätzungen 15–25 % der Gesamtbevölkerung an einer Milchzuckerunverträglichkeit.[2] Laktoseintoleranz gilt nur in Ländern mit verbreiteter Laktosetoleranz als Nahrungsmittelunverträglichkeit, in allen übrigen Ländern ist dies der Normalzustand bei Erwachsenen.
Quelle Wiki
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Le Chef » Di 14. Jul 2009, 09:07

blakki hat geschrieben:Allerdings ist ein echt bayrisches Weissbier nicht zu toppen :comeon: :comeon: :comeon: :comeon: :comeon:

(Definition eines bayrischen Fünf-Gänge-Menüs?

---> Fünf Weissbiere) :mrgreen:

Und abschliessend einen Ramazzotti für die Verdauung.


Le Chef meint:

Richtich! Aber den Ramazzotti nur auf Eis mit Zitrone!
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Mat » Di 14. Jul 2009, 09:09

schupfermaus hat geschrieben:leider gibt es auch menschen denn die milch nicht so gut bekommt... :(

http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel, ... ,,,,,.html

lg.maus


Deshalb sollte man Milch trotzdem nicht gleich als Krankmacher bezeichnen.
Es gibt eben Menschen die vertragen bestimmte Lebensmittel nicht, natürlich, aber die Milch deshalb gleich anthrosopisch zu vergnießgnatteln ist nich fair.
„Einen Gott, den es gibt, gibt es nicht“.
(Dietrich Bonhoeffer)
Mat
Gesperrt
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 12:48

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Mat » Di 14. Jul 2009, 09:13

Le Chef hat geschrieben:
Richtich! Aber den Ramazzotti nur auf Eis mit Zitrone!


:warn:

Das ist mehr ein Gesöff für alternde Balletteusen und auswanderungsunwillige Auswanderungsunwillige.
„Einen Gott, den es gibt, gibt es nicht“.
(Dietrich Bonhoeffer)
Mat
Gesperrt
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 12:48

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Di 14. Jul 2009, 09:53

Ich kenne jemand der unter chronischer müdigkeit und durchfall leidet. Werde ihm den Tip mit der Milch durchgeben. Wär ja der Hammer würde es nützen. Mit so wenig Aufwand sich wie neugeboren zu fühlen nachher. Ob er den Willen dazu hat es wenigstens mal zu versuchen? :tongue:

Danke Bernhard für die Info :].
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Le Chef » Di 14. Jul 2009, 10:01

Mat hat geschrieben:
Le Chef hat geschrieben:
Richtich! Aber den Ramazzotti nur auf Eis mit Zitrone!


:warn:

Das ist mehr ein Gesöff für alternde Balletteusen und auswanderungsunwillige Auswanderungsunwillige.


Le Chef sagt:

Ach Quatsch.

Was würdest du denn als Alternative vorschlagen? Auf meiner Favoriten-Liste steht sonst noch Vodka, Rum und Pernod.
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon valdes » Di 14. Jul 2009, 10:26

Le Chef hat geschrieben:Was würdest du denn als Alternative vorschlagen?


kirsch. das beste nach schwerem essen.


wegen der milch: wurde ja schon geschrieben, dass laktoseintoleranz in europa häufig, in anderen kontinenten normalfall ist. dass es der milchlobby trotzdem gelungen ist, milch z.b. in asien als gesundes lebensmittel zu vermarkten, stimmt mich irgendwie bedenklich. es gibt wahrscheinlich einen grund dafür, dass es in der traditionellen chinesischen küche so gut wie keine milchprodukte gibt: die leute dort vertragen das einfach nicht.

ich selber leide nicht unter dieser intoleranz, hab milch aber einfach nicht gern. trinke dafür fleissig kalte schoggi, esse joghurt und käse.
zu sagen: "hier herrscht freiheit" ist immer ein irrtum, oder auch eine lüge, denn freiheit herrscht nicht. erich fried
Benutzeravatar
valdes
Abgemeldet
 
Beiträge: 1552
Registriert: So 11. Mai 2008, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon sugi » Di 14. Jul 2009, 10:33

Schoham hat geschrieben:Ich kenne jemand der unter chronischer müdigkeit und durchfall leidet. Werde ihm den Tip mit der Milch durchgeben. Wär ja der Hammer würde es nützen. Mit so wenig Aufwand sich wie neugeboren zu fühlen nachher. Ob er den Willen dazu hat es wenigstens mal zu versuchen? :tongue:

Danke Bernhard für die Info :].

Einfach nur Milch? :D
Oder ähnlich wie ein Veganer, kein Joghurt, kein Käse, Quark etc., einfach mit Fleisch..!?!?
Wie denn Bernhard, nur Milch?

Hehe, soll das ne neue Fundquelle sein, ein neuer Aberglaube, oder wirklich ein wahres Wunder?!?! ;)


valdes hat geschrieben:
Le Chef hat geschrieben:Was würdest du denn als Alternative vorschlagen?


kirsch. das beste nach schwerem essen.

..Ne, ein feiner Grappa 8-)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon schupfermaus » Di 14. Jul 2009, 10:38

Mat hat geschrieben:
schupfermaus hat geschrieben:leider gibt es auch menschen denn die milch nicht so gut bekommt... :(

http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel, ... ,,,,,.html

lg.maus


Deshalb sollte man Milch trotzdem nicht gleich als Krankmacher bezeichnen.
Es gibt eben Menschen die vertragen bestimmte Lebensmittel nicht, natürlich, aber die Milch deshalb gleich anthrosopisch zu vergnießgnatteln ist nich fair.


nun,für die jenigen die sie nicht vertragen ist es ein krankmacher!

lg.
Benutzeravatar
schupfermaus
Abgemeldet
 
Beiträge: 892
Registriert: Sa 26. Apr 2008, 18:17
Wohnort: Niederbayern

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon bigbird » Di 14. Jul 2009, 10:51

Liebe Leute

Bitte hört auf mit dem Geschnapse hier! Danke!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon gingko » Di 14. Jul 2009, 11:15

Ich kenne mehrere Personen mit Laktose-Intoleranz.
Neben dem Meiden von Milchprodukten gibt es auch die Alternative auf laktosefreie Produkte auszuweichen.
Werden in Deutschland als -L-Milch, -Quark, -Joghurt angeboten und sind mittlerweile auch in Suupermäkrten erhältlich.
Wie das in der Schweiz ist, weiß ich nicht, vermute aber das diese Produkte auch dort im Handel sind.
Benutzeravatar
gingko
Power Member
 
Beiträge: 518
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 23:52
Wohnort: Norddeutschland

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon bigbird » Di 14. Jul 2009, 11:18

gingko hat geschrieben:Ich kenne mehrere Personen mit Laktose-Intoleranz.
Neben dem Meiden von Milchprodukten gibt es auch die Alternative auf laktosefreie Produkte auszuweichen.
Werden in Deutschland als -L-Milch, -Quark, -Joghurt angeboten und sind mittlerweile auch in Suupermäkrten erhältlich.
Wie das in der Schweiz ist, weiß ich nicht, vermute aber das diese Produkte auch dort im Handel sind.


Ja, das ist so, es gibt viele laktosefreie Produkte.

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon SunFox » Di 14. Jul 2009, 12:42

4.Mose 14,8: "Wenn der HERR uns gnädig ist, so wird er uns in dies Land bringen und es uns geben, ein Land, darin Milch und Honig fließt."

Könnte man jetzt sagen, das der HERR sein Volk in ein Land bringen wollte, in dem der Krankmacher Milch im Überfluss vorhanden ist?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon kalypso » Di 14. Jul 2009, 12:45

Mir hat der Arzt Milch und Milchprodukte empfohlen, als ich mal unter häufigen Magenschmerzen aufgrund Übersäuerung gelitten habe! Neben Verzicht auf Kaffee hat das dann auch geholfen.

Und kürzlich sah ich in einer Dokumentation, dass die Genmutation, die den europäischen Menschen das Verdauen von Milch ermöglicht, eine der "bahnbrechendsten" Mutationen der Evolution war. Kenn mich da nicht so aus, aber ich bin froh, dass ich das Milch-verdau-Gen habe. Ohne Käse, Joghurt und auch ab und zu ein Glas Milch würde mir das Essen nur halb so gut schmecken. Und was wäre das Leben ohne Schokolade und im Sommer ein leckeres Eis?!?
"All unsere Weisheit, sofern sie wirklich den Namen Weisheit verdient [...] umfasst im Grunde eigentlich zweierlei: die Erkenntnis Gottes und unsere Selbsterkenntnis" Johannes Calvin, Institutio I,1
kalypso
Abgemeldet
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 14. Feb 2008, 20:31

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Di 14. Jul 2009, 12:53

SunFox hat geschrieben:Könnte man jetzt sagen, das der HERR sein Volk in ein Land bringen wollte, in dem der Krankmacher Milch im Überfluss vorhanden ist?


Vielleicht kommt es auf die Menge an?

Bild
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Jack » Di 14. Jul 2009, 13:21

Laktoseintoleranz ist eigentlich tatsächlich der Normalfall. Um Kalzium zu verarbeiten, braucht der menschliche Körper Vitamin D. Dieses wird meist über genügend Sonnenlicht im Körper Produziert.

Man ist sich ziemlich sicher, dass vor über 7000 Jahren praktisch alle erw. Menschen, wie die Säugetiere, laktoseintolerant waren.
(Es gibt ja kein erw. Säugetier, welche irgendeine Milch trinken.)

Durch die beginnende Viehzucht der Nomaden stiessen die Menschen immer weiter nördlich vor, die Haut wurde heller, um das wenige Sonnelicht besser zu absorbieren.
Gleichzeitig entwickelte sich eine Gen-Mutation: erwachsene Menschen konnten das Enzym Lactase bilden wie Babys, welches die Laktose der Milch und somit auch das Kalzium verarbeiten können. Ein entscheidender Vorteil also im Anbeginn der Vieh- und Nomadenkulturen. Und das war eigentlich schon eine "bahnbrechende" Mutation in der Evolutionsgeschichte, und in sehr kurzer Zeit.

Chinesen und asiatische Völker haben deshalb eine so hohe Rate an Intolaranz, weil diese traditionell viel mehr Grünfutter vertilgen, welches oft hohe Mengen Kalzium enthält. Und für die ist ein Glas Milch etwa so appetitanregend wie für uns ein Glas Kuhspeichel. :mrgreen:

Jetzt wird mir einer kommen und sagen: ja aber die Eskimos leben fast ohne Sonne und sind auch noch braunhäutig. Richtig, Eskimos beziehen aber ihr Vitamin D aus der (rohen) Fischleber. Deshalb brauchen sie keine Sonneneinstrahlung, um die Vitamin D Produktion aufrechtzu erhalten. Zumindest die traditionell lebenden Eskimos.
Leber ist das einzige Lebensmittel, in dem Vitamin D vorkommt.

Bin kein Biologe, aber so ähnlich habe ich das mal gelesen.
Zuletzt geändert von Jack am Di 14. Jul 2009, 15:55, insgesamt 3-mal geändert.
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon SunFox » Di 14. Jul 2009, 13:22

Schoham hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Könnte man jetzt sagen, das der HERR sein Volk in ein Land bringen wollte, in dem der Krankmacher Milch im Überfluss vorhanden ist?


Vielleicht kommt es auf die Menge an?

Bild


Hallo liebe Schoham,

mit Sicherheit sind nur Milchprodukte als Nahrung nicht gut, da es dann über kurz oder lang zu Mangelerscheinungen kommen muß! ;)

Wenn auch der/die Eine Milch nicht in seiner Ursprungsform vertragen kann, sondern nur in veränderter Form für ihn verträglich ist, so bleibt im Grunde die Milch aber ein gesundes Nahrungsmittel!

Ist Milch gesund?

Wie gesund ist Milch?

Wie gesund ist Milch? - Video

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Di 14. Jul 2009, 13:57

Hoi SunFox

Jeder muss selber in seinem Körper leben :). Wenn du mit Milch auch mit viel gesund bleibst so freut es mich für dich :)). Es könnte ja sein das jemand hier mitliest und schon jahrelang an einer Krankheit leidet und dem es helfen könnte wenn er keine Milch mehr konsumieren würde. Ich stell mir auch vor das die Menschen vor tausenden vor Jahren wenig Milch zur Verfügung hatten weil es von einer Kuh die normales Steppengras bekommt ohne Zusatzfütterung auch nur wenig Milch gibt und arme Leute auch nicht viele Kühe hatten. Uebeleg dir mal wie viele Milchprodukte ein Normalverbraucher im Tag zu sich nimmt. Vor allem auch die Versteckten noch dazu. Und wenn das jemand tut der Milch im Grunde genommen eben gar nicht verträgt dann ist das schon eine schlimme Sache für den Betroffenen. Vielleicht müsste es heissen: Milch kann krank machen bei zu hoher Dosis? Wir sind schon komische Säugemenschen die nach dem Abstillen weiter Milch zu sich nehmen und erst noch von einer andern Art. Wenn ich mir das jetzt so überlege...
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon valdes » Di 14. Jul 2009, 14:37

bigbird hat geschrieben:Bitte hört auf mit dem Geschnapse hier! Danke!


sorry wegen ot, aber:


sprüche 31,6f

Gebt starkes Getränk denen, die am Umkommen sind, und den Wein den betrübten Seelen, daß sie trinken und ihres Elends vergessen und ihres Unglücks nicht mehr gedenken.
zu sagen: "hier herrscht freiheit" ist immer ein irrtum, oder auch eine lüge, denn freiheit herrscht nicht. erich fried
Benutzeravatar
valdes
Abgemeldet
 
Beiträge: 1552
Registriert: So 11. Mai 2008, 17:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon bigbird » Di 14. Jul 2009, 15:12

valdes hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:Bitte hört auf mit dem Geschnapse hier! Danke!


sorry wegen ot, aber:


sprüche 31,6f

Gebt starkes Getränk denen, die am Umkommen sind, und den Wein den betrübten Seelen, daß sie trinken und ihres Elends vergessen und ihres Unglücks nicht mehr gedenken.



Hier geht es aber um die Milch, Valdes. Vielleicht kannst du mal akzeptieren, was ich sage, gäll! :warn:

Und jetzt ist fertig OT - weiteres wird gelöscht!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Jack » Di 14. Jul 2009, 16:05

valdes hat geschrieben:dass es der milchlobby trotzdem gelungen ist, milch z.b. in asien als gesundes lebensmittel zu vermarkten, stimmt mich irgendwie bedenklich.

meines Wissens nach war das vor allem in den 60er und 70er durch die Nahrungsmittel-Multis der Fall. Seit man um die Zusammenhänge der Gen-Bedingten Intoleranz weiss, ist das nicht mehr der Fall.

In den USA sind weisse ca gleichviel wie hier in Europa von der Laktoseintoleranz (also etwa 10 - 15%) betroffen, jedoch über 80% der schwarzen Bevölkerung. Insofern ein klarer Beweis, dass es sich um eine genetische Mutation handelt.*

valdes hat geschrieben: es gibt wahrscheinlich einen grund dafür, dass es in der traditionellen chinesischen küche so gut wie keine milchprodukte gibt: die leute dort vertragen das einfach nicht.


Der Grund dafür ist, wie oben beschrieben, dass in der asiatischen Küche sehr viel mehr grünes Blattgemüse, und meist nur kurz gedünstet, gefuttert wird. Und grünes Blattgemüse ist meist reich an Kalzium, so dass sie auf weitere Kalzium-Zugabe in Form von Milch verzichten können, resp. der Körper sich nie auf Lactose eingestellt hat.


* Komischerweise gibt es jedoch in Zentralafrika Völker, welche traditionsgemäss Vieh- und Nomadenwirtschaft betreiben und Milch trinken (sind das die Massaii?)
Ernähren sich hauptsächlich vom Blut und von der Milch der Tiere. (Blut wird von der Schlagader abgezapft)
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Mo 20. Jul 2009, 18:38

Ich ernähre mich hauptsächlich von (meistens roher) Milch. Ich weiss zwar, dass Früchte gesünder wären, aber Milch ist billiger. Jetzt weiss ich auch, weshalb ich meinen Bauch nicht los werde: Der böse, böse Milchzucker ist schuld.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon SunFox » Mo 20. Jul 2009, 19:42

Gnu hat geschrieben:Ich ernähre mich hauptsächlich von (meistens roher) Milch. Ich weiss zwar, dass Früchte gesünder wären, aber Milch ist billiger. Jetzt weiss ich auch, weshalb ich meinen Bauch nicht los werde: Der böse, böse Milchzucker ist schuld.


Oder liegt es an dem Fett in der Milch in Verbindung mit zu wenig Sport lieber Gnu? ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Di 21. Jul 2009, 02:34

SunFox hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Ich ernähre mich hauptsächlich von (meistens roher) Milch. Ich weiss zwar, dass Früchte gesünder wären, aber Milch ist billiger. Jetzt weiss ich auch, weshalb ich meinen Bauch nicht los werde: Der böse, böse Milchzucker ist schuld.


Oder liegt es an dem Fett in der Milch in Verbindung mit zu wenig Sport lieber Gnu? ;)

Liebe Grüße von SunFox

Ja, SunFox du hast Recht. Fett macht dick, Zucker nicht. Aber Sport ist in der Schweiz verboten, bzw. nur erlaubt, wenn niemand klagt, und bei dieser Bevölkerungsdichte ist das praktisch unmöglich.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon tiktak » Di 21. Jul 2009, 02:38

Oli4 hat geschrieben:Trinke wöchentlich 2-3 l Milch, bin gesund, Bauch habe ich von zu wenig Bewegung - nicht von Milch.

Zu jeder Speise findet man solche die sie nicht vertragen.

:mrgreen: ich auch hab Bauch aus dem selben Grund :mrgreen:
Ich trinke Ziegenmilch und sie bekommt mir sehr gut.und auch Kuhmilch-es gibt aber einge Menschen die es nicht vertragen!
In früheren Zeiten trank man sehr viel Milch, vor allem Ziegenmilch und die Leute hatten kaum Krankheiten!
:praisegod: Ich bin fast nie krank-ausser Rheumatische wehwehchen auf Grund Abnützung-also ich denk nicht, das generell Milch ungesund ist, das vieles einfach auf Grund Seelischer Konflikte und psychosomatscher Ursache ist-man aber denkt es sei duch gewisse Lebensmittel-aber ja, es gibt Allergien und viel ist auch der Mist im Darm verantwortlich-also fasten!!!
Und was Veith beftrifft, gehn die Meinungen sehr auseinander
Bernhard-bist du ein STA?
LG
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Sa 10. Apr 2010, 19:25

Schoham:

Hat dein Bekannter reagiert, als du ihm die neuste Erkenntnis über Milch erzähltest?

Ich trinke nach wie vor praktisch nur Milch, meistens mit Kaffee verdünnt. Früher mal hatte ich einen Hautpilz, der aber selber ausgestorben ist. Wenn ich viel Milch trinke, verändert sich die Kot-Struktur. Er wird wie Geissenbölleli, was ich sehr praktisch finde.

Von drei Liter Milch pro Tag kann ich mich ernähren. Esse ich noch etwas anderes, so reduziert sich der Milchbedarf entsprechend.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Sa 10. Apr 2010, 19:45

Er hat den Milchkonsum reduziert, isst aber noch immer viel Käse und ist noch gleich müde.

Und Du, sag mal, trinkst sooo viel Milch, weil es heisst, wir sollen werden wie die Kinder? ;)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Marcus » Sa 10. Apr 2010, 20:16

Ich esse keine Milchprodukte und trinke sie auch nicht mehr. Es gibt für jeden Menschen der die Augen nicht verschliesst, recht offensichtliche Hinweise darauf, dass Kuhmilchgenuss nicht gesund sein kann. Leider werden Forschungsergebnisse totgeschwiegen und unter den Tisch gekehrt, die Milchindustrie in den Industrienationen ist einfach zu stark.
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Sa 10. Apr 2010, 20:18

Schoham hat geschrieben:Er hat den Milchkonsum reduziert, isst aber noch immer viel Käse und ist noch gleich müde.

Und Du, sag mal, trinkst sooo viel Milch, weil es heisst, wir sollen werden wie die Kinder? ;)

Nein, weil ich kein Geld habe für teureres Essen. Aber den Aspekt, wie ein Kind zu werden, merk ich mir. :lol:

Käse hat zuviel Salz und ist deshalb ungesund. Ich habe ihn zwar auch gern, aber praktisch nur Greyerzer. Alle anderen sind dagegen minderwertig, vom Geschmack her, meine ich.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Sa 10. Apr 2010, 20:19

Marcus - lebst Du Vegan?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Gnu » Sa 10. Apr 2010, 20:21

Marcus hat geschrieben:Ich esse keine Milchprodukte und trinke sie auch nicht mehr. Es gibt für jeden Menschen der die Augen nicht verschliesst, recht offensichtliche Hinweise darauf, dass Kuhmilchgenuss nicht gesund sein kann. Leider werden Forschungsergebnisse totgeschwiegen und unter den Tisch gekehrt, die Milchindustrie in den Industrienationen ist einfach zu stark.

Und ich trachte danach, mit Christus im Tode gleichgestaltet zu werden, da spielt es fast keine Rolle, was ich esse. Ich bin praktisch schon ein Leichnam, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich hier nicht mehr bin.
Je kürzer dein Beitrag, desto eher lese ich ihn.
Links, Rechts, Links – Hinter dem Hauptmann stinkts.
Noch 849 Beiträge bis zum Ende des Forums.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11496
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Sa 10. Apr 2010, 20:22

Gnu hat geschrieben:Nein, weil ich kein Geld habe für teureres Essen.


Würdest Du denn lieber Früchte, Gemüse, Samen und Nüsse essen, wenn Du das Geld dazu hättest?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Krankmacher Milch

Beitragvon Schoham » Sa 10. Apr 2010, 20:27

Gnu hat geschrieben:Und ich trachte danach, mit Christus im Tode gleichgestaltet zu werden, da spielt es fast keine Rolle, was ich esse. Ich bin praktisch schon ein Leichnam, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich hier nicht mehr bin.


Mit Christus im Tode gleichgestaltet zu werden meint wohl etwas anderes. Das ich bereit bin mich von allen meinen Sünden erlösen zu lassen. Nicht nur die Vergebung anzunehmen, sondern auch bereit bin, mich davon reinigen zu lassen, so das ich sie nicht mehr tue.

Es spielt sehr wohl eine Rolle was ich esse. Alles was mir tun, sollen wir zur Ehre Gottes tun. Auch und gerade was wir essen und trinken.

Was meinst Du mit Leichnam? Ist Dir bewusst das Dein Körper, gerade auch Dein Leib Gott gehört und Du gut für ihn sorgen sollst? Sich zu vernachlässigen und asketisch zu leben und fast zu verhungern, das ist bestimmt nicht der Wille Gottes.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Nächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |