HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Corona-Virus

Rat suchen, Rat geben und austauschen über Gesundheit und Krankheit

Moderator: bigbird

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 22. Mai 2020, 10:42

Warum stürzt sich eigentlich Niemand auf das Thema Alkohol ? Hiermit werden weltweit sehr viele Menschen fremd gesteuert. Ein Konsum, der schlimme Folgen hat. Für den Trinkenden selber und für die Gesellschaft. Wäre doch angebracht, zu realisieren, wieviel Macht die Alkoholindustrie hat.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Fr 22. Mai 2020, 11:00

onThePath hat geschrieben:Denken ist Glücksache ?
Mag auch so sein. Aber wenn man sich die Übersterblichkeit ansieht, müsste man merken, dass Corona existiert.

Lg, otp

Wir werden es überleben. :]
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon kingschild » Fr 22. Mai 2020, 12:26

onThePath hat geschrieben:Hilfreich wäre es, die Übersterblichkeit zu überprüfen. Darüber gibt es ja schon einige Berichte.

Lg, otp


Hallo otp

Das Virus ist für unter 70 Jährige ohne Vorerkrankung kein grosses Risiko. Bei der Altergruppe darüber mit Vorerkrankung können auch andere Viren oder eben die Vorerkrankung selbst zum Tod führen.

Schweden hat durch seine lockere Haltung zwar mehr Todesfälle aber die müssen dann nicht 3 Jahre im Lockdown dahin vegetieren und mit den Täglichen Angstmeldungen von 2, 3, und 4 Welle. Zudem auch dort, 90 % der Toten waren über 70 Jahre.

Das heisst im Umkehrschluss, in drei Monaten sind bei einer Bevölkerungsanzahl von 10 Millionen gerade mal 400 Menschen unter 70 Jahre am Corona gestorben und dies ohne dies unsinnigen Lockdowns. Pro Monat also etwas über 100 Menschen. Und ja wir wissen bei denen lag zum grossen Teil eben eine Vorerkrankung vor.

Zu berechnen das diese Menschen ohne Corona nicht an einer anderen Erkrankung gestorben wären ist nahe zu unmöglich.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6491
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Fr 22. Mai 2020, 12:43

Wir haben es mit einer „neuen Normalität” zu tun. (Quelle: https://youtu.be/O7DtdF0weVY)
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 22. Mai 2020, 12:46

Was ist gefährlicher ?
Ein Virus mit 80 % Sterberate, der eine sehr niedrige Infektionsrate hat,
oder der Corona-Virus mit mehr als 80 % Ansteckungsgefahr und einer sehr niedrigen Sterberate, sagen wir mal 0,5 %.

Wer kann das schnell ausrechnen ?

Wir können auch nur von der Zahl der Angesteckten ausgehen und nicht von der Gesamtzahl der Bevölkerung.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Fr 22. Mai 2020, 13:00

onThePath hat geschrieben:Was ist gefährlicher ?
Ein Virus mit 80 % Sterberate, der eine sehr niedrige Infektionsrate hat,
oder der Corona-Virus mit mehr als 80 % Ansteckungsgefahr und einer sehr niedrigen Sterberate, sagen wir mal 0,5 %.

Wer kann das schnell ausrechnen ?

Wir können auch nur von der Zahl der Angesteckten ausgehen und nicht von der Gesamtzahl der Bevölkerung.


lg, oTp

Das eine ist das eine und das andere das andere.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 22. Mai 2020, 13:16

Oh nein, eine einfache Multiplikationsaugabe.
Dabei ist es egal, ob ich
a mal b
oder
b mal a
rechne.

Naja, so ganz einfach wird das Rechnen nun auch nicht.
Aber je mehr Menschen sich anstecken, um so schlimmer gibt es Tote als bei Ebola.



Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon jes_25913 » Fr 22. Mai 2020, 14:20

onThePath hat geschrieben:Warum stürzt sich eigentlich Niemand auf das Thema Alkohol ? Hiermit werden weltweit sehr viele Menschen fremd gesteuert. Ein Konsum, der schlimme Folgen hat. Für den Trinkenden selber und für die Gesellschaft. Wäre doch angebracht, zu realisieren, wieviel Macht die Alkoholindustrie hat.

Lg, otp


Eben. Aber davor haben Menschen keine Angst. Es ist die Angst, die die Menschen beherrscht. Ihr wollen sie entfliehen und wissen nicht wohin.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4803
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Corona-Virus

Beitragvon jes_25913 » Fr 22. Mai 2020, 14:24

Gnu hat geschrieben:Wir haben es mit einer „neuen Normalität” zu tun. (Quelle: https://youtu.be/O7DtdF0weVY)


Du scheinst Dich ja unter Spinnern und Hetzern wohl zu fühlen. :(
Merkst Du nicht, dass dieser Mensch manipuliert?

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4803
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Fr 22. Mai 2020, 14:42

jes_25913 hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Warum stürzt sich eigentlich Niemand auf das Thema Alkohol ? Hiermit werden weltweit sehr viele Menschen fremd gesteuert. Ein Konsum, der schlimme Folgen hat. Für den Trinkenden selber und für die Gesellschaft. Wäre doch angebracht, zu realisieren, wieviel Macht die Alkoholindustrie hat.

Lg, otp


Eben. Aber davor haben Menschen keine Angst. Es ist die Angst, die die Menschen beherrscht. Ihr wollen sie entfliehen und wissen nicht wohin.

LG,
jes


Ja, aber leider haben wir es bei der Angst oft mit Irrationalität zu tun, die die Menschen beherrscht.
Mit Unlogik. Oder mit unlogischem, realitätsfremdem Umgang mit angstauslösenden Fakten.

Sagte nicht auch Jesus "In der Welt habt ihr Angst".
Ja, die Bedrohtheit des Menschen ist vielfältig. Aber er sollte die Realität besser erfassen, als sie, ausgelöst von Ängsten, irrational zu verbiegen. Womöglich zu Feindbildern. Von denen er sagt: Die sind an allem schuld.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Johncom » Sa 23. Mai 2020, 03:39

onThePath hat geschrieben:Denken ist Glücksache ?
Mag auch so sein. Aber wenn man sich die Übersterblichkeit ansieht, müsste man merken, dass Corona existiert.


Auch Ende April sind in Deutschland geringfügig mehr Menschen gestorben als im Durchschnitt der vergangenen Jahre.
https://www.n-tv.de/panorama/Todesfaell ... 97780.html

Natürlich "existiert" Corona, aber deshalb die gesammte Wirtschaft runterfahren?
Menschen, die normalerweise im Spital beobachtet und operiert werden, sind nach Hause gebracht worden, damit Betten frei bleiben.
Denken ist nicht Glücksache sondern Logik.

Der Punkt ist aber: das Virus rafft uns nicht alle dahin, die Angst-Propaganda wurde längst durchschaut.
Jede Grippe hatte mehr Tote zur Folge,
Diese Einschränkungen, Familien in ihren Wohnungen zur Quarantäne gezwungen .... werden am Ende viel mehr Schaden verursachen als die hochbeschworene Pandemie, die nie eine war.
:D
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Corona-Virus

Beitragvon Johncom » Sa 23. Mai 2020, 03:51

onThePath hat geschrieben:Sagte nicht auch Jesus "In der Welt habt ihr Angst".
Ja, die Bedrohtheit des Menschen ist vielfältig.


Wer im Glauben fest ist, der lebt nicht mehr in der Welt.
Die Welt, das ist ZDF, Bild, ARD, die Medien.
Die Medien lieben nichts mehr als Angstmachen, das ist ihr pädagogischer Auftrag.
Dann empfehlen sie den Staat als besorgten Beschützer.
Die Medien werden nicht Jesus und die Bibel empfehlen.
:warn: Sie sprechen die Verängstigten an und bieten Zahlen, Beschwichtigungen
ihrer Ersatz-Priester, ihren "Wissenschaftlern".
:-P
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Corona-Virus

Beitragvon Johncom » Sa 23. Mai 2020, 04:07

onThePath hat geschrieben:Warum stürzt sich eigentlich Niemand auf das Thema Alkohol ? Hiermit werden weltweit sehr viele Menschen fremd gesteuert. Ein Konsum, der schlimme Folgen hat. Für den Trinkenden selber und für die Gesellschaft. Wäre doch angebracht, zu realisieren, wieviel Macht die Alkoholindustrie hat.


Oder die Drogen-Mafia. Aber die gesammte Konsumsucht ist ein Wirtschaftsfaktor.
Viele suchen ja im ständigen Kaufen ihren Kick.
Auch die Medien setzen auf die Sucht ihre User.

jes_25913 hat geschrieben:Aber davor haben Menschen keine Angst. Es ist die Angst, die die Menschen beherrscht. Ihr wollen sie entfliehen und wissen nicht wohin.


Das ist Quatsch, sorry. Die Menschen, die jetzt gegen die Medienverummung demonstrieren, jeden Tag ....
die zeigen ja eines: Wir haben keine Angst, also hört auf damit.
Ich schliesse mich da gerne an, ich habe auch keine Angst.
Nicht vor Regierungen und bezahlten Werbeagenturen, die Regierungen und
ihren Medien Konzepte ausarbeiten, wie man den Leuten am Besten Angst macht.
Dann bin ich lieber auf der Seite der Angst-Freien.

:!:
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Corona-Virus

Beitragvon jes_25913 » Sa 23. Mai 2020, 08:14

Johncom hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Warum stürzt sich eigentlich Niemand auf das Thema Alkohol ? Hiermit werden weltweit sehr viele Menschen fremd gesteuert. Ein Konsum, der schlimme Folgen hat. Für den Trinkenden selber und für die Gesellschaft. Wäre doch angebracht, zu realisieren, wieviel Macht die Alkoholindustrie hat.


Oder die Drogen-Mafia. Aber die gesammte Konsumsucht ist ein Wirtschaftsfaktor.
Viele suchen ja im ständigen Kaufen ihren Kick.
Auch die Medien setzen auf die Sucht ihre User.

jes_25913 hat geschrieben:Aber davor haben Menschen keine Angst. Es ist die Angst, die die Menschen beherrscht. Ihr wollen sie entfliehen und wissen nicht wohin.


Das ist Quatsch, sorry. Die Menschen, die jetzt gegen die Medienverummung demonstrieren, jeden Tag ....
die zeigen ja eines: Wir haben keine Angst, also hört auf damit.
Ich schliesse mich da gerne an, ich habe auch keine Angst.
Nicht vor Regierungen und bezahlten Werbeagenturen, die Regierungen und
ihren Medien Konzepte ausarbeiten, wie man den Leuten am Besten Angst macht.
Dann bin ich lieber auf der Seite der Angst-Freien.

:!:


Natürlich habe alle diese Menschen Angst. Sie haben Angst davor, dass die Welt (schon vor Corona) immer mehr Entscheidungen treffen muss, die das allgemeine Überleben der Menschheit sichern. Sie haben Angst vor der Komplexität der Probleme und flüchten sich in Nationalismen. Sie haben Angst, dass sich ihre selbstgeschaffenen Dystopien verwirklichen könnten.
Sie trauen den Menschen nichts Gutes zu, sondern unterschieben jedem der Macht hat negative Motive.

Wer wirklich keine Angst hat, weiß, dass die Staaten Europas, vor allem auch D, F, CH das Beste für ihre Bürger wollen, deshalb Maßnahmen nach gutem Wissen und Gewissen ergreifen um die Pandemie einzudämmen. Derjenige hält sich an die Maßnahmen und protestiert nicht dagegen und schürt erst recht keine Verschwörungstheorien. Vielleicht hat er aber auch persönlich noch einen Halt im Glauben und kann da wissen, mir persönlich passiert da nichts, aber anderen kann sehr wohl etwas passieren.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4803
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Corona-Virus

Beitragvon bigbird » Sa 23. Mai 2020, 11:14

onThePath hat geschrieben:Hilfreich wäre es, die Übersterblichkeit zu überprüfen. Darüber gibt es ja schon einige Berichte.

Lg, otp


https://www.srf.ch/news/international/uebersterblichkeit-als-hinweis-auf-den-spuren-der-korrekten-corona-todeszahlen
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46325
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Corona-Virus

Beitragvon bigbird » Sa 23. Mai 2020, 11:18

lionne hat geschrieben:Ansturm auf Deutschschweizer Ausflugsziele
Zum Beginn des verlängerten Auffahrtswochenendes ist der Stau am Gotthard ausgeblieben. :D
Stattdessen kam es zu verstopften Strassen in mehreren Naherholungs- und Berggebieten auf der Alpennordseite wie im Berner Oberland, in der Zentralschweiz und am Genfersee.

Wieso kann man nicht einfach auf den nächsten Hügel wandern - oder einen ausgiebigen Spaziergang im Wald in der Nähe machen - oder dem Fluss entlang und mit dem Zug zurück - oder was sich grad in der Nähe sonst anbietet?

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46325
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 12:21

jes_25913 hat geschrieben:
Natürlich habe alle diese Menschen Angst. Sie haben Angst davor, dass die Welt (schon vor Corona) immer mehr Entscheidungen treffen muss, die das allgemeine Überleben der Menschheit sichern. Sie haben Angst vor der Komplexität der Probleme und flüchten sich in Nationalismen. Sie haben Angst, dass sich ihre selbstgeschaffenen Dystopien verwirklichen könnten.
Sie trauen den Menschen nichts Gutes zu, sondern unterschieben jedem der Macht hat negative Motive.

Wer wirklich keine Angst hat, weiß, dass die Staaten Europas, vor allem auch D, F, CH das Beste für ihre Bürger wollen, deshalb Maßnahmen nach gutem Wissen und Gewissen ergreifen um die Pandemie einzudämmen. Derjenige hält sich an die Maßnahmen und protestiert nicht dagegen und schürt erst recht keine Verschwörungstheorien. Vielleicht hat er aber auch persönlich noch einen Halt im Glauben und kann da wissen, mir persönlich passiert da nichts, aber anderen kann sehr wohl etwas passieren.

LG,
jes


Solche Gedanken gehören zu einem gesunden Umgang mit dem Problem Corona.

Aber wenn es innerlich vor Bedrohung schon vorher gebrodelt hat, bringt Corona das zum Überkochen. Und Extremisten jeder Art benutzen das Ganze dann für ihre eigenen kranken Zwecke. Die wollen sich sowieso auf den Staat stürzen. Deshalb werden Verschwörungstheorien auch noch gezielt in Umlauf gebracht, auch von ausländischen Machthabern. Gibt ja genug, die dafür anfällig sind. Denen ist jede Art Chaos recht und zweckdienlich. Destabilisierung wird doch systematisch angewandt. Und die Treiber sind auch bekannt.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am Sa 23. Mai 2020, 12:35, insgesamt 2-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 23. Mai 2020, 12:32

bigbird hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Hilfreich wäre es, die Übersterblichkeit zu überprüfen. Darüber gibt es ja schon einige Berichte.

Lg, otp


https://www.srf.ch/news/international/uebersterblichkeit-als-hinweis-auf-den-spuren-der-korrekten-corona-todeszahlen


Hi bigbird!
Das ist ein sehr gut dokumentierter Artikel! In Deutschland kristallisierten sich ganz ähnliche Resultate bezüglich Übersterblichkeit heraus. Hier stimme ich absolut zu:

"Der Eindruck, dass die Corona-Pandemie weniger schlimm sei als die Grippe, sei aber falsch, sagt Richard Neher, Professor für Biophysik an der Universität Basel in der SRF-Sendung «10vor10»: «Man muss beachten, dass die Grippewelle von 2015 die ganze Schweiz betroffen hat und nicht durch die sozialen Distanzierungsmassnahmen, wie wir sie jetzt hatten, vorzeitig eingedämmt wurde.» Ausserdem gelte die Zahl der Corona-Toten für dieses Jahr nur bis zum 19. April. «Da werden noch weitere Tote dazukommen.» Für Neher ist klar: «Der Lockdown und die sozialen Distanzierungsmassnahmen insgesamt haben dazu geführt, dass es nicht zu einem grossen Ausbruch kam.»

Jetzt stelle man sich das einmal weltweit vor, wenn kein Lockdown stattgefunden hätte! In Brasilien steigen die Neuinfektionen gerade um 50%, ich befürchte, dieses Land wird bald die Spitze anführen.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 12:36

Auch logische Feststellungen, Lazar.
Mit ein Wenig mehr Denken überwindet man sogar Irrationalität.

Ich hatte übrigens noch keine Lust, meine Rechenaufgabe selber zu lösen. Ich rechne nicht gerne, auch wenn ich mal in Algebra zu meinem Erstaunen die einzige gute Note in einer Arbeit bekam. 8-)
Was ist gefährlicher ?
Ein Virus mit 80 % Sterberate, der eine sehr niedrige Infektionsrate hat,
oder der Corona-Virus mit mehr als 80 % Ansteckungsgefahr und einer sehr niedrigen Sterberate, sagen wir mal 0,5 %.

Wer kann das schnell ausrechnen ?

Wir können auch nur von der Zahl der Angesteckten ausgehen und nicht von der Gesamtzahl der Bevölkerung.



lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 23. Mai 2020, 12:50

onThePath hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:
Natürlich habe alle diese Menschen Angst. Sie haben Angst davor, dass die Welt (schon vor Corona) immer mehr Entscheidungen treffen muss, die das allgemeine Überleben der Menschheit sichern. Sie haben Angst vor der Komplexität der Probleme und flüchten sich in Nationalismen. Sie haben Angst, dass sich ihre selbstgeschaffenen Dystopien verwirklichen könnten.
Sie trauen den Menschen nichts Gutes zu, sondern unterschieben jedem der Macht hat negative Motive.

Wer wirklich keine Angst hat, weiß, dass die Staaten Europas, vor allem auch D, F, CH das Beste für ihre Bürger wollen, deshalb Maßnahmen nach gutem Wissen und Gewissen ergreifen um die Pandemie einzudämmen. Derjenige hält sich an die Maßnahmen und protestiert nicht dagegen und schürt erst recht keine Verschwörungstheorien. Vielleicht hat er aber auch persönlich noch einen Halt im Glauben und kann da wissen, mir persönlich passiert da nichts, aber anderen kann sehr wohl etwas passieren.

LG,
jes


Solche Gedanken gehören zu einem gesunden Umgang mit dem Problem Chorona.

Aber wenn es innerlich vor Bedrohung schon vorher gebrodelt hat, bringt Corona das zum Überkochen. Und Extremisten jeder Art benutzen das Ganze dann für ihre eigenen kranken Zwecke. Die wollen sich sowieso auf den Staat stürzen. Deshalb werden Verschwörungstheorien auch noch gezielt in Umlauf gebracht, auch von ausländischen Machthabern. Gibt ja genug, die dafür anfällig sind. Denen ist jede Art Chaos recht und zweckdienlich. Destabilisierung wird doch systematisch angewandt.

lg, oTp


Hi,
da bin ich ganz bei Euch. Die große Corona-Ignoranz gewisser Verschwörungstheoretiker als auch ausländischer Machthaber ist unverantwortlich und gefährdet massiv Land und Leute:

Die Albtraumtänzer
Dass die USA, Russland, Großbritannien und Brasilien die Länder mit den meisten Corona-Infizierten sind, ist kein Zufall. Alle werden von Männern regiert, die bereit sind, die Wirklichkeit als optional zu betrachten.

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/donald-trump-wladimir-putin-boris-johnson-jair-bolsonaro-die-alptraumtaenzer-kolumne-a-57c9a5c4-34cd-4fcd-ab2f-277c1e033269?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Ich kann nur hoffen, dass solche Regierenden zeitnah ihrer großen Macht beraubt werden. Blinde gibt es nämlich genug, die ihnen treu und ergeben auch ins größte Verderben nachfolgen - doch reißen sie dabei wie immer viele Unschuldige mit sich.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon lionne » Sa 23. Mai 2020, 18:24

bigbird hat geschrieben:Wieso kann man nicht einfach auf den nächsten Hügel wandern - oder einen ausgiebigen Spaziergang im Wald in der Nähe machen - oder dem Fluss entlang und mit dem Zug zurück - oder was sich grad in der Nähe sonst anbietet?

Das finde ich eben auch! Es gibt doch x Möglichkeiten in der näheren Umgebung, ohne dass man immer gleich das Auto satteln muss...
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9949
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 18:45

lionne hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:Wieso kann man nicht einfach auf den nächsten Hügel wandern - oder einen ausgiebigen Spaziergang im Wald in der Nähe machen - oder dem Fluss entlang und mit dem Zug zurück - oder was sich grad in der Nähe sonst anbietet?

Das finde ich eben auch! Es gibt doch x Möglichkeiten in der näheren Umgebung, ohne dass man immer gleich das Auto satteln muss...
LG lionne


Auto satteln ? Da geht wohl das Pferd mit denen durch....Freiheit, weite Prärie und so. :lol:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon lionne » Sa 23. Mai 2020, 19:10

...solche Ausdrücke kennen wir hier in der CH! ;) :)
(wenigsten umgangssprachlich).
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9949
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 23. Mai 2020, 19:57

Wir versuchen grade den "Corona-Hengst" zuzureiten, leider noch nix mit "satteln"..
:arrow:
onThePath hat geschrieben:Auch logische Feststellungen, Lazar.
Mit ein Wenig mehr Denken überwindet man sogar Irrationalität.

Ich hatte übrigens noch keine Lust, meine Rechenaufgabe selber zu lösen. Ich rechne nicht gerne, auch wenn ich mal in Algebra zu meinem Erstaunen die einzige gute Note in einer Arbeit bekam. 8-)

Was ist gefährlicher ?
Ein Virus mit 80 % Sterberate, der eine sehr niedrige Infektionsrate hat,
oder der Corona-Virus mit mehr als 80 % Ansteckungsgefahr und einer sehr niedrigen Sterberate, sagen wir mal 0,5 %.

Wer kann das schnell ausrechnen ?

Wir können auch nur von der Zahl der Angesteckten ausgehen und nicht von der Gesamtzahl der Bevölkerung.


Das ist für mich überhaupt keine Frage, was gefährlicher ist, oTP:
Ein Virus, das längere Zeit über die große Masse geht natürlich.
Drum gibt es ja auch den derzeitigen unvergleichlichen Lockdown auf der Welt!
Bei der Vogelgrippe war das damals andersrum. Die Sterblichkeit bei den Infizierten lag bei 50%, aber zum Glück wurden nur sehr wenige Menschen davon infiziert.

Das Coronageschehen exakt für die ganze Welt auszurechnen ist nahezu unmöglich, weil so viele unterschiedliche Komponenten hineinspielen. Man könnte allenfalls mit Wahrscheinlichkeiten in Ländern rechnen, ähnlich wie bei der Klimaentwicklung.
Eindeutige Tendenzen wie in ganz Amerika oder Europa kann man jedoch mit Sicherheit feststellen!

Man muss die "Corona-Pandemaniac" auch insofern verstehen, was geschähe, wenn ein Virus plötzlich beides macht? Also schnell viele Infektionen auslöst und dabei tödlich sein, so wie es bei der "Spanischen Grippe" der Fall war. Da trat der Tod selbst bei "normalen Menschen" oft innerhalb von 12 Stunden ein! :shock:

Solch eine Krankheit hätte in einem globalen feinst aufeinander abgestimmten System, so wie wir inzwischen in einem leben, absolut katastrophale Folgen.
Da funktioniert dann schnell gar nichts mehr, wenn zu viele oder vor allem die falschen Menschen ausfallen oder gar sterben. Aber das ist dem Virus egal.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 20:04

Als mahnendes Beispiel haben wir gerade einen Baptisten Gottesdienst und eine Gaststätte, wo sich Viele angesteckt haben. Geschlossene Räume mit viel Nähe bleiben ein hohes Risiko.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 23. Mai 2020, 20:33

onThePath hat geschrieben:Als mahnendes Beispiel haben wir gerade einen Baptisten Gottesdienst und eine Gaststätte, wo sich Viele angesteckt haben. Geschlossene Räume mit viel Nähe bleiben ein hohes Risiko.

Lg, otp


Da hast Du sehr wohl Recht, oTP! Hab ich auch heute gelesen:

Mehr als 40 Menschen haben sich in einem Gottesdienst in Frankfurt mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte das zuständige Gesundheitsamt am Samstag mit. Messen gibt es dort künftig nur noch online.

https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/frankfurt-trotz-einhaltung-regeln-menschen-gottesdienst-frankfurt-corona-infiziert-34727252

Liebe Kirchen/Gemeinden,
wenn Ihr einen Gottesdienst in "geschlossenen Räumen" haltet, dann bitte auch bei 1.5 Meter-Abstand möglichst eines unterlassen: minutenlanges SINGEN!

Denn die Corona-Gefahr durch Aerosole im Innenraum ist nicht zu unterschätzen.
So hat man z.B. herausgefunden, dass bei Chören oder in Fitness-Studios mit anstrengenden Kursen wie Zumba oder Konditionstraining die Ansteckungsgefahr um ein Vielfaches steigt - im Vergleich zu "geruhsameren Sportarten".

Das heißt, stoßartiges, oftmaliges starkes Ausatmen in geschlossenen Räumen wird schnell gefährlich, weil sich auf diese Weise Aerosole über eine viertel bis ganze Stunde überall ausbreiten können, sich ansammeln und zu einer hohen Virus-Konzentration in der Luft führen. Doch erst dann wird das Virus hochgradig ansteckend.

Das "Vater Unser" mitsprechen etc. ist mit Maske wohl möglich.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 20:40

Ja, da ist was dran.
Man wird auch beim Singen leicht zur Virenschleuder. Laut reden ist sicher auch ansteckender als leises. Geschlossene Räume können sich mit Viren in der Luft füllen. Am besten eben Maske tragen.

Übrigens auch gut, was du schon mal sagtest, Lazar. Ab und zu die Luft anhalten, wenn man sich zu nahe ist beim Vorbeigehen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Sa 23. Mai 2020, 20:41

Ich wünsche euch viel Spass beim Kaffeesatzlesen.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 20:46

Gnu hat geschrieben:Ich wünsche euch viel Spass beim Kaffeesatzlesen.


Nee wir denken. Wir meinen nicht, denken sei Glücksache und man könne deshalb gleich Orakel befragen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 23. Mai 2020, 20:58

onThePath hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Ich wünsche euch viel Spass beim Kaffeesatzlesen.

Nee wir denken. Wir meinen nicht, denken sei Glücksache und man könne deshalb gleich Orakel befragen.

Lg, otp


Seh ich ähnlich, oTP!
Das ist kein "Kaffeesatzlesen" liebes Gnu, sondern es erstellt sich nach und nach eben doch ein gewisses Corona-Entwicklungs-Schema heraus!

Die sogenannten größten "Corona-Herde" waren zum Beispiel Ischgl: Après-Ski, wo man dichtgedrängt tanzt, lacht, singt, sich anschreit, weil man sonst bei dem Lärm eh nichts versteht. Fußballspiele mit ähnlichem Szenario. Faschingsfeiern mit ähnlichem Szenario. Sportveranstaltungen wie noch der Halb-Marathon in England:
ähnliches Szenario. Kreuzfahrschiffe etc..

Also Menschen dicht an dicht mit ständigen Mords-Aerosolen um sich rum!

Das ist ein absoluter "Hauptnenner" für Corona.

Wer nur rausgeht oder mit Maske einkaufen geht, holt sich wahrscheinlich nix.
Nicht einmal Ehepaare stecken sich nachweislich zwangsweise an!

Herzliche Grüße
Eleazar
Zuletzt geändert von Lazar am Sa 23. Mai 2020, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Sa 23. Mai 2020, 21:20

Ich stecke mich nicht an, weil ich an solche Veranstaltungen nicht gehe. Die in Ischgl angesteckte Schweizerin hat unterdessen ihre ganze Familie angesteckt und damit geimpft, während ihr auf ein von Bill Gates gepushtes Gift wartet, welches euch zu Robotern machen wird, wenn ihr es nicht schon seid. :P
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon Lazar » Sa 23. Mai 2020, 21:32

Gnu hat geschrieben:Ich stecke mich nicht an, weil ich an solche Veranstaltungen nicht gehe. Die in Ischgl angesteckte Schweizerin hat unterdessen ihre ganze Familie angesteckt und damit geimpft, während ihr auf ein von Bill Gates gepushtes Gift wartet, welches euch zu Robotern machen wird, wenn ihr es nicht schon seid. :P


Und Du, Gnu? Scheinst nichts mehr anderes als ein Verschwörungsroboter geworden zu sein! Warum? Dein Niveau war zumindest einmal ein anderes!
Hast Du Deinen wahren Herrn verloren?

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: So 24. Feb 2019, 13:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Corona-Virus

Beitragvon Philippus » Sa 23. Mai 2020, 22:54

Johncom hat geschrieben:Menschen, die normalerweise im Spital beobachtet und operiert werden, sind nach Hause gebracht worden, damit Betten frei bleiben.
Denken ist nicht Glücksache sondern Logik.




Das gilt aber gerade und erst recht auch für die Corona-Leugner, logisches Denken ist bei denen oft reine Glückssache.
Zum Beispiel hatte einer von denen gemeint, Corona könne ja gar nicht so schlimm sein, in seinem Bekanntenkreis gäbe es keinen Corona- Toten.
Ein anderer meinte, das mit dem Corona müsse ein Fake sein, er habe ja noch nie im Leben ein Virus gesehen.

Welch eine Logik, in meinem Bekanntenkreis ist auch bisher noch niemand am elektrischen Stromschlag gestorben und ich habe auch noch nie im Leben elektrischen Strom gesehen, nach der Logik kann man also gefahrlos ruhig eine 380 kiloVolt Leitung anfassen.
Philippus
Member
 
Beiträge: 225
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 17:21

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Sa 23. Mai 2020, 23:22

Lazar hat geschrieben:Und Du, Gnu? Scheinst nichts mehr anderes als ein Verschwörungsroboter geworden zu sein! Warum? Dein Niveau war zumindest einmal ein anderes!
Hast Du Deinen wahren Herrn verloren?

Herzliche Grüße
Eleazar

Wenn ich etwas verloren habe, und du findest es, darfst du es behalten. :umarm:
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 23:23

Ja, dabei leben wir nicht im bildungslosen Altertum, dass wiederum auch sehr helle, kluge Köpfe hatte, sondern wir haben ein Schulsystem, das uns diese Grundlagen beibringt.

Aber es ist dennoch Glücksache, das Denken, weil auch manch sonst gebildeter und heller Kopf Verschwörungstheorien ausbrütet.

Und Intelligenz ohne Ethik macht zur Intelligenzbestie. :?

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Gnu » Sa 23. Mai 2020, 23:44

onThePath hat geschrieben:Ja, dabei leben wir nicht im bildungslosen Altertum, das wiederum auch sehr helle, kluge Köpfe hatte, sondern wir haben ein Schulsystem, das uns diese Grundlagen beibringt.

Aber es ist dennoch Glücksache, das Denken, weil auch manch sonst gebildeter und heller Kopf Verschwörungstheorien ausbrütet.

Und Intelligenz ohne Ethik macht zur Intelligenzbestie. :?

Lg, otp

Ja, Schulversager haben es mit Verschwörungstheorien sogar bis zum Professor geschafft.
Noch ∞ Beiträge bis zur Neuen Welt UNOrdnung.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12041
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Corona-Virus

Beitragvon onThePath » Sa 23. Mai 2020, 23:53

Genug für heute, meint Professor Ernst von Sinnen. :lol: :?
Lasst uns gute Gedanken spinnen.


Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 21530
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Corona-Virus

Beitragvon Johncom » So 24. Mai 2020, 03:24

jes_25913 hat geschrieben:Natürlich habe alle diese Menschen Angst. Sie haben Angst davor, dass die Welt (schon vor Corona) immer mehr Entscheidungen treffen muss, die das allgemeine Überleben der Menschheit sichern. Sie haben Angst vor der Komplexität der Probleme und flüchten sich in Nationalismen. Sie haben Angst, dass sich ihre selbstgeschaffenen Dystopien verwirklichen könnten.
Sie trauen den Menschen nichts Gutes zu, sondern unterschieben jedem der Macht hat negative Motive.

Wer wirklich keine Angst hat, weiß, dass die Staaten Europas, vor allem auch D, F, CH das Beste für ihre Bürger wollen, deshalb Maßnahmen nach gutem Wissen und Gewissen ergreifen um die Pandemie einzudämmen.


Jes, du übernimmst hier den Duktus der Medien.
Wir haben keine Angst, weder vor Klimaproblemen noch vor wachsender Bevölkerung, noch vor herbeigeredeten Viren.
Wir wollen die direkte Demokratie und nicht die Globalisierung der Wirtschaftskonzerne.
Probleme sind eben nicht komplex wenn sie vor Ort gelöst werden. Demokratie funktioniert nur vor Ort, regional.
Macht muss sein, aber die Macht aus dem Volk. "Alle Macht geht vom Volk aus", deutsches Grundgesetz.

Die Ansicht, dass die Staaten Europas das Beste für ihre Bürger wollen hast du in einem Kinderbuch gelesen?
Kleines Zitat des früheren Präsidenten der EU-Kommission, falls du es nicht kennst:
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

Covert 19 war keine Pandemie. Die Medien wollten (oder sollten) eine Pandemie darstellen.
In Deutschland und Österreich kam heraus, dass die Regierungen bewusst Angst-Bilder empfahlen.
Seit Ende Februar sind in Brasilien durchschnittlich pro Tag 215 Menschen *an oder mit* dem Virus verstorben.
Von 210 Mio Einwohnern. Dieses Land hat auch eines der erbärmlichsten Versorgungssysteme für die ärmere Bevölkerung, die auch unter den Toten die Mehrheit stellt.
0,083 der Brasilianer sind "erkrankt". Also 8 Menschen von 10.000.
Wo soll jetzt die Pandemie sein?
Um die Welt mit Bildern zu versorgen, nehme ich mal an, fliegen Fernseh-Teams ein und nehmen sich die besten Hotels.
Warum berichten sie nicht aus den Ländern, in denen der Spuk schon vorbei ist.

Appropos: Das Bundesland Thüringen wird den Lockdown erst mal beenden.

Vielleicht hat er aber auch persönlich noch einen Halt im Glauben und kann da wissen, mir persönlich passiert da nichts, aber anderen kann sehr wohl etwas passieren.


Aus dem Glauben wächst Erkennen. Wer erkennen kann, wußte sofort, dass hier die Mächte "der Welt" mit uns spielen.
:(
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Corona-Virus

Beitragvon Johncom » So 24. Mai 2020, 03:52

Philippus hat geschrieben:Das gilt aber gerade und erst recht auch für die Corona-Leugner, logisches Denken ist bei denen oft reine Glückssache.
Zum Beispiel hatte einer von denen gemeint, Corona könne ja gar nicht so schlimm sein, in seinem Bekanntenkreis gäbe es keinen Corona- Toten.


In meinem Bekanntenkreis gab es nicht mal Corona-Infizierte! :D
Wenn jeder einen "Test" machen müsste, dann wäre jeder 2., 3. oder 4. Covid 19 positiv.
Und wo ist das Problem? Jeder fängst sich alles Mögliche und merkt es nicht mal.
Nur wer die Medien liest bekommt den Eindruck, da ist eine ganz gefährliche Seuche unterwegs.
Ausgerechnet Hollywood Stars melden, einer nach dem anderen: ich bin auch infiziert.
Merkel sei "positiv" getestet worden und in "Quarantäne" gegangen.
Lustig wird es schon, wenn der englische Premier-Minister sogar auf der Intensiv-Station gelegen haben will.
Die Krankenschwester, die für ihn zuständig war, sei jetzt tot, natürlich Covid 19.
Das war aber auch der deutschen Presse zu peinlich ...

Ein anderer meinte, das mit dem Corona müsse ein Fake sein, er habe ja noch nie im Leben ein Virus gesehen.


Dass die Panik gesteuert wurde, erkennt doch jeder, der einen klaren Geist hat.
Jede normale Grippe erwischt nicht nur Alte und Schwerkranke, auch mittlere Jahrgänge.
Diejenigen, die an dem Hype Interesse haben, sind die, die eine Zwangsimpfung über die ganze Welt verbreiten wollen. Das sind Eugeniker.
Also kritisch bleiben!
8-)
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Corona-Virus

Beitragvon jes_25913 » So 24. Mai 2020, 09:01

Johncom hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:Natürlich habe alle diese Menschen Angst. Sie haben Angst davor, dass die Welt (schon vor Corona) immer mehr Entscheidungen treffen muss, die das allgemeine Überleben der Menschheit sichern. Sie haben Angst vor der Komplexität der Probleme und flüchten sich in Nationalismen. Sie haben Angst, dass sich ihre selbstgeschaffenen Dystopien verwirklichen könnten.
Sie trauen den Menschen nichts Gutes zu, sondern unterschieben jedem der Macht hat negative Motive.

Wer wirklich keine Angst hat, weiß, dass die Staaten Europas, vor allem auch D, F, CH das Beste für ihre Bürger wollen, deshalb Maßnahmen nach gutem Wissen und Gewissen ergreifen um die Pandemie einzudämmen.


Jes, du übernimmst hier den Duktus der Medien.
Ich habe nicht nötig etwas zu übernehmen. Ich denke selbst.
Und die Medien, die Du kritisierst, sind noch die sachlichsten und informativsten.

Wir haben keine Angst, weder vor Klimaproblemen noch vor wachsender Bevölkerung, noch vor herbeigeredeten Viren.
Ja, ja das merkt man immer wieder seit der Flüchtlingskrise :lol:
Wir wollen die direkte Demokratie und nicht die Globalisierung der Wirtschaftskonzerne.

Das ist eben das Problem der Weltfremden, dass sie etwas wollen, was nicht geht. "Direkte Demokratie" ist das Letzte, was man sich wünschen kann. Gerade die Krisen unserer gegenwärtigen Welt zeigt die große Unreife der Mehrheit der Menschen. "Direkte Demokratie" hatten wir auch schon. Im Kommunismus hatten die Arbeiter "die Macht" - sie hatten nur nichts zu sagen und waren ihr ganzes Leben eingesperrt in ihren "Superstaaten".
Und wie soll die Globalisierung beendet werden, wenn doch der Profit im Vordergrund steht? Auch beim einfachen Arbeiter? Denn auch der will immer wieder Lohnerhöungen!
Das alles sind eben Träumereien, von Menschen, die denken, wenn sich der Andere ändert, wird alles besser. Nein, jeder Mensch kann sich nur selbst ändern. Und am besten kommt man durchs Leben, je unabhängiger von äußeren Bedingungen man wird. Das ist der Weg der echten Religionen, einschl. des Christentums.
Alles andere ist Unsinn. Auf Deinen anderen Unsinn gehe ich jetzt nicht ein. Nur so viel noch, ist der SPIEGEL nicht ein Mainstreammedium?
Dann ist es doch eine Lüge, was er er da schreibt, oder nicht?
Komisch, wenn es passt, werden die Mainstreammedien zitiert, ansonsten verteufelt. Aber die Zitate müssen natürlich aus dem Zusammenhang gerissen werden, um passend für die eigene Verschwörungstheorie zu werden.

Und ist es nicht sonderbar, dass die Mainstreammedien so vieles bringen, dass doch ihre angeblichen eigenen hinterhältigen Absichten aufdeckt?

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4803
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit/Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |