HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Zürcher Stadtpolizei

Für Aktiv- und Passivsportler

Moderator: firebird

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon bo » Sa 22. Jun 2002, 10:14

Bullen sind Nullen!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon cYBERpHIL » Do 22. Aug 2002, 10:43

Original von Gast
In letzter Zeit wird nur immer auf die Stadtpolizei herumgetrampelt. Sie verprügeln Passanten. Was haltet ihr von solch einer Polizei?


dass sie einfach so passanten verprügeln ist mir neu... aber dass sie aussergewöhnliche leute verprügeln (demonstrierende, fussballfäns, usw...) ist mir nicht neu und hab´s schon selbst miterlebt (gummigeschosse)...

als wir (FC Sitten-fans) vor ca einem jahr in zürich wahren (match FCZ - Sion) wurden wir nach dem schlusspfiff von den deltas (security innerhalb des stadion) rausgetrieben... ausserhalb des stadions warteten die bullen auf uns und treibten uns mit gumigeschosse in die fancars rein... die lassen uns nicht mal zeit im normalen tempo zum car zu laufen und einzusteigen...

was sind das für ***** bullen ???

gruzz...
pHIL
Benutzeravatar
cYBERpHIL
Newcomer
 
Beiträge: 17
Registriert: So 14. Apr 2002, 12:30
Wohnort: VS/CH

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon Beckenpower » Do 22. Aug 2002, 19:36

Sali cYBERpHIL,

Tja, das die die Zürcher Polizei nicht gerade die hellsten sind, wenn es um die Betreuung bei Fussballspielen geht, ist ja nichts neues.

Doch das Problem der Polizei bei Fussballspielen ist ja leider nicht nur in Zürich ein Problem. Ich war dabei gegen Luzern und sah was dort vorfiel. Natürlich war das was ausserhalb des Stadions abging völlig daneben, doch was sich zuvor im Stadion abspielte war schlichtweg unverantwortungslos. Für jene die nicht mitbekommen haben was vorgefallen ist: zwei Polizisten wollten gegen Ende der ersten Halbzeit jemanden aus der Menge holen, der zu Beginn des Spieles eine Petarde abliess. Scheinbar haben sich die beiden gewehrt und es kam zu einem kleinen Handgemenge. Darauf haben die beiden Polizisten wahllos Pfefferspray und Tränengas in die Menge gesprüht. Fazit: eine Massenpanik, viel Wut (vor allem da die Stimmung aufgrund des Schiedsrichters sowieso schon sehr geheizt war) und rund 60 ärztliche Behandlungen. Ein Mädchen sei in Ohnmacht gefallen. Nur so nebenbei, das letzte mal als die Polizei in einem Fussballstadion Tränengas anwendeten kamen bei der darauffolgenden Panik 40 Menschen ums Leben...

Ich könnte jetzt noch mehr über das Verhalten der Polizei nach dem Match schreiben, verzichte aber darauf, weil alleine das bereits geschriebene meiner Meinung mehr als nur genügt!

VG&GS:
Philipp
Do the possible and trust God for the impossible! - Loren Cunningham
Benutzeravatar
Beckenpower
Power Member
 
Beiträge: 610
Registriert: Mo 17. Jun 2002, 11:25
Wohnort: z´Basel a mim Rhy

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon bo » Fr 23. Aug 2002, 07:22

Lustig find ich, das das ganze hier unter Lifestyle und Sport steht... :D
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon gritli » So 1. Sep 2002, 20:33

Tja,
die armen Polizisten.
Kennt Ihr den Unterschied zwischen Polizisten und Mütter?
nein?
ganz einfach:
was immer sie tun - ist es falsch.
eine Mutter

gruss Gritli :D
Benutzeravatar
gritli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Mär 2002, 19:06
Wohnort: Baselbiet

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon Beckenpower » So 1. Sep 2002, 20:45

Sali gritli,

Apropos luschtig:
Warum gehen Polizisten immer zu zweit auf Streife?
.
.
.
Damit der eine Gesundheit sagen kann wenn der andere Niesen muss! :D

VG&GS:
Philipp
Do the possible and trust God for the impossible! - Loren Cunningham
Benutzeravatar
Beckenpower
Power Member
 
Beiträge: 610
Registriert: Mo 17. Jun 2002, 11:25
Wohnort: z´Basel a mim Rhy

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon gritli » So 1. Sep 2002, 21:00

Sali Beckenpower,
Will Du e Bebbi bisch:
(en alte Witz für e junge Bursch)

was heisst "GB" uf de wysse Schildli hinde am Auti?

Gantonsbolizei.
;)
Gruss vom Rampass Gritli
Benutzeravatar
gritli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Mär 2002, 19:06
Wohnort: Baselbiet

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon Daniel Gerber » Mo 2. Sep 2002, 19:17

Können Polizisten schwimmen? Einerseits ja, weil sie innen hohl sind, andererseits nein, weil sie ja nicht ganz dicht sind.

* duck *
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon Ahk » Mo 2. Sep 2002, 19:31

:D
Ahk
Member
 
Beiträge: 371
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 01:27

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon beatus » Do 5. Sep 2002, 01:20

Es ist z.T. wirklich fraglich, was bei der Polizei läuft. Doch sollte man sich nicht an den schwarzen Schafen ein Mass nehmen. Die Mehrheit der Polizisten arbeitet vorbildlich und korrekt. Es ist heute noch stärker als bei Lehrern kein Honigschnausen mehr, bei der Polizei zu arbeitne. Die Kirminalität und Aggression hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Da ist es nachvollziehbar, wenn dann etwas schief geht.

beat
Benutzeravatar
beatus
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 7. Mär 2002, 01:16
Wohnort: Matten b. Interlaken

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon Daniel Gerber » Sa 7. Sep 2002, 23:53

Ich möchte weder mit einem Lehrer noch Polizisten tauschen müssen. Wozu auch, zwei sehr gute Freunde von mir sind Polizisten, der eine hat mittlerweile zur Sondereinheit Enzian gewechselt.
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon joschua » So 8. Sep 2002, 02:02

Hallo Leute
Es stimmt mich wirklich nachdenklich wie ihr über die Leute welche euch beschützen herziehen!
ich selber arbeite im Sicherheitsdienst an Fussballspielen (Nat. A, Mannschaft spielt keine rolle)

Ich weis nicht was sich manche Leute manchmal denken!
Versucht euch doch mal in die Situation der Sicherheitskräfte (Privat oder Polizei) zu versetzen.

wir hatten vor kurzem ein Zürich spiel.
Ein ein paar spiele davoriger match gegen Zürich, endete in einem Desaster!
Ich war bei diesem spiel nicht dabei, deshalb kann ich auch nicht viel dazu sagen. Jedenfalls wurde unserer hiesigen Polizei vorgeworfen zulange zugesehen zu haben.
Zurück zum letztlichen spiel.
Es war eine extrem gespannte Situation! Die Abschrankungen zwischen beiden Parteien wurden zu diesem spiel extra verstärkt. Das dass mit den abschrankungen eilig war, sah man daran das die Monteure Nichtmahl die zeit hatten die Stahlgitter zu verzinken (Rostschutz) vor der Montage.

Die Zürich Fans blieben jedoch aus, ebenfalls die Fans der Heimmanschaft trafen ungewöhnlich (vielleicht schien es auch so) spät im Stadion ein.
Es wurde gemunkelt das eine Gruppe fanatischen Fans der heimmanschaft ihre Gegner am Bahnhof abfangen wollte. Das Polizeiaufgebot was überdurchschnittlich hoch und unsere nerven angespannt.
Jedoch waren schlussendlich keinerlei nennenswerten Ausschreitungen zu beklagen.
Die paar erschienenen Zürich Fans wurden durch den separaten Ausgang durch eine schleuse in ihre Busse gebraucht und abtransportiert.

Da ist ja noch mal glimpflich ausgegangen, aber stellt euch mal vor:

Extremsituation Massenschlägerei
Was Wollen hundert oder zweihundert Einsatzkräfte gegen 1000 tobende Fans ausrichten?
Ich meine nicht die Fans welche sich im Alkoholrausch über den sieg ihrer Mannschaft freuen! Ich meine die welche nur darauf aus sind ihre "Gegner" zu vernichten.

Wer hierfür andere Lösungen hat als Gummischrot oder Tränengas, soll diese vorbringen. Wer nicht, der soll sich gefälligst was überlegen bevor er hier solche postings schreibt.

Natürlich gibt es den Nachteil, das bei solchen polizeilichen eingriffen oft nicht involvierte betroffen sind. Jedoch wer reklamiert weil er von einem Gummigeschoss erfasst worden ist, der soll sich überlegen das es gerade so gut hätte sein können das er von einem Durchgeknallten Fan Spitalreif geschlagen hätte werden können!

Extremes Beispiel nur zum verdeutlichen:
Wer nicht getötet werden will, soll nicht in den krieg ziehen.

Also bitte! Habt etwas mehr Respekt vor unseren Ordnungshütern!
Denn die versuchen durch ihr Einsatz ohne Rücksicht auf sich selbst nur das schlimmste zu vermeiden.


Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist´s eine Gotteskraft.
[1. Korinther 1,18]
Benutzeravatar
joschua
Member
 
Beiträge: 316
Registriert: Mi 6. Mär 2002, 23:35

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon gritli » So 8. Sep 2002, 17:13

tschau zäme,
mit Humor geht alles besser! Die Randalierer sind humorlos. die Polizisten nicht, habe einige Verwandte und Freunde unter dieser Berufsgattung und ich bewundere sie sehr. Oft bedaure ich sie auch - aber sie sagen, das gehört zu ihrem Beruf. Dass über Berufe Witze gemacht werden, finde ich ganz normal, auch über mein Beruf wird viel gewitzelt. (med Masseurin) Glaubt es mir: mit Humor geht´s wirklich besser! (Weiss eine/r einen guten Masseurwitz???) ;) Wo die Grenzen des Anstandes sind, muss jeder selber wissen. Könnt Ihr doch - oder?
Gruss Gritli
Benutzeravatar
gritli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 30. Mär 2002, 19:06
Wohnort: Baselbiet

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon pH|L » So 8. Sep 2002, 19:39

respekt hab´ ich für die, die ihre arbeit korrekt machen...

nach auseinandersetzungen werden auch meistens die medienmitteilungen von der polizei falsch geschrieben oder sehr ungenau (sehr subtil)... die medien übernehmen die so wie sie sind und beschmücken sie dann auch...

dadurch wurden z.B. die walliser-fans nach den ausschreitungen in Vaduz (24.08.02) von allen medien als hooligan bezeichnet... ich war auch dabei und hab´ das geschehen mit den eigenen augen gesehen... was ja die journalisten nicht sahen...
laut medienmitteilung der polizei wurden 2 besoffene und agressive walliser-supporters festgenommen... ich stand daneben und wurde auch fast mitgenommen (ohne grund)...

von den 200 anwesenden walliser waren es nur ca 10 leute die mit der auseinandersetzung vor dem spiel was zu tun hatten... und die sind wieder mal mit glück davongekommen... aber die 2 verhafteten hatten wirklich gar nix mit der auseinandersetzung zu tun...

wir hatten an diesem abend den eindruck dass die lichtensteiner landespolizei einfach 2 leute verhaften mussten um dem fürst zu beweisen wieso es ein so grosses polizeiaufgebot (ca 30 bis 50 polizisten für 10 leuten die vor dem spiel ein bisschen dumm reagiert haben, die aber während und nach dem match korrekt bliebten...) brauchte...

ich verurteile persönlich auch diese auseinandersetzungen... aber wenn die polizei nicht im stande ist recht hinzuschauen was WIRKLICH passiert, dann sollen die doch mal die klappe halten und zu hause bleiben...

PS: ich hab´ mit den sicherheitsleuten als personen eigentlich kein problem... ich kenne einige leute die darin arbeiten... aber so schwachsinniges verhalten finde ich wirklich kindisch und nenne ich "schlechte arbeit"...

gruzz aus dem VS...
pH|L

Original von joschua

Extremsituation Massenschlägerei
Was Wollen hundert oder zweihundert Einsatzkräfte gegen 1000 tobende Fans ausrichten?
Ich meine nicht die Fans welche sich im Alkoholrausch über den sieg ihrer Mannschaft freuen! Ich meine die welche nur darauf aus sind ihre "Gegner" zu vernichten.

Wer hierfür andere Lösungen hat als Gummischrot oder Tränengas, soll diese vorbringen. Wer nicht, der soll sich gefälligst was überlegen bevor er hier solche postings schreibt.

Natürlich gibt es den Nachteil, das bei solchen polizeilichen eingriffen oft nicht involvierte betroffen sind. Jedoch wer reklamiert weil er von einem Gummigeschoss erfasst worden ist, der soll sich überlegen das es gerade so gut hätte sein können das er von einem Durchgeknallten Fan Spitalreif geschlagen hätte werden können!

Extremes Beispiel nur zum verdeutlichen:
Wer nicht getötet werden will, soll nicht in den krieg ziehen.

Also bitte! Habt etwas mehr Respekt vor unseren Ordnungshütern!
Denn die versuchen durch ihr Einsatz ohne Rücksicht auf sich selbst nur das schlimmste zu vermeiden.
Bild
Benutzeravatar
pH|L
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 50
Registriert: So 8. Sep 2002, 18:11
Wohnort: Wallis

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon joschua » So 8. Sep 2002, 23:20

hi pH|L

ich verurteile persönlich auch diese auseinandersetzungen... aber wenn die polizei nicht im stande ist recht hinzuschauen was WIRKLICH passiert, dann sollen die doch mal die klappe halten und zu hause bleiben...

bist du sicher ?
manchmal denke ich, das sollten sie auch mal!

dan würde ich hoffen das solch alleswissende und fehlerfreie leute mal so richtig în einen hammer lauffen.
es währe mir eine freude zuzusehen wie sie plötzlich nach ihren feinden der polizei schreien würden.


aber die 2 verhafteten hatten wirklich gar nix mit der auseinandersetzung zu tun...

was ist schon eine verhaftung?!
diese zwei personen waren nach 2h wieder auf freiem fuss.

was wäre gewesen, wenn gerade diese personen die übeltäter gewesen wären?

es ist unnmöglich alles im griff zu haben!


ich war auch dabei und hab´ das geschehen mit den eigenen augen gesehen... was ja die journalisten nicht sahen...

oh, du hocherhabener und alles wissende, bestimmt hast du in einem stadion mit 15´000 leuten alles gesehen und mitterlebt!
Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist´s eine Gotteskraft.
[1. Korinther 1,18]
Benutzeravatar
joschua
Member
 
Beiträge: 316
Registriert: Mi 6. Mär 2002, 23:35

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon pH|L » Mo 9. Sep 2002, 01:05

Salutte joschua...

ich will nicht, wie du´s sagst, ein "besserwisser" sein...

dazu möchte ich dir gerne die geschichte erzählen wie sie passiert ist...

zuerst mal waren wir nicht 15´000, sondern nur ca 200 walliser. wir kamen ca 40 minuten vor dem spiel beim stadion in vaduz an... wir kauften unsere billete und wollten rein... 5 meter nach der kasse ist der eingang... die türen waren 30 minuten vor dem spiel noch geschlossen und so wie es uns die security-leuten sagten, wollte "der veranstalter" uns noch nicht reinlassen... dachte, gut, okay... mal abwarten...
da wurden einige (zirka 10 supporter) ein bischen ungeduldig und forcierten den eingang und da kam es zu auseinandersetzungen zwischen denen und der stadionsecurity... dies sah ich mit meinen eigenen augen da ich beim eingang wartete... ein solches verhalten finde ich persönlich recht kindisch und verurteile auch so ein verhalten... die 2 die NACH dem match verhaftet wurden, standen HINTER mir...
die polizei war noch nicht da !!!
10 minuten später haben sie uns reingelassen...
"der veranstalter" wollte die walliserfans nicht hinters tor in die stehplatz-tribüne (gästesektor) lassen und schickten uns in die gegentribüne (sitzplätze)... die wollten dass wir uns brav hinsetzen... da haben die aber einen fehler gemacht... denn echte supporter sitzen während dem match NICHT sondern stehen un singen während 90 minute die manschaft zum (eventuellen) sieg... naja, auf jedenfall sind vom "stehen" ungewollt einige sitze kaputt gegangen (wirklich schlechte qualität)...
das spiel verlief eigentlich recht gut... die walliser machten gute stimmung...
während dem spiel ist auch die polizei eingetroffen... diese ist am anfang beim eingang geblieben...
gegen ende des spiels kamen einige unter unsere tribüne (da wo alle durchlaufen)...
ein supporter stand auch da mit einer fahne um die manschaft anzufeuern (hinter der barriere)... der ist mit der fahne ungewollt einem näherkommenden polizisten angekommen... der nahm ihn direkt fest mit der begründung "er hätte einen polizisten mit dem fahnen geschlagen"...
einige minuten später kam ein anderer fan zu den polizisten und wollte die fahne zurrückholen... dieser nahm die fahne in die hände ohne zu wissen dass es dabei um ein von der polizei sichergestelltes objekt und "beweismittel" war... da nahmen sie auch den fest... (ich war wieder mal sehr in der nähe und hab´ alles mitgesehen)... ich weiss auch dass beide KEINE schlägertypen sind und auch wirklich nicht danach aussehen... der eine gehört zu unserer fangruppe... in den statuten unserer fangruppe steht ganz klar dass wir eine faire ambiance wollen und sonst fliegt man raus... (hier die statuten http://www.sionclublarete.ch/pdf/Statuten.pdf )
Wir wurden danach von der polizei aus dem fürstentum gejagt und die zwei andern kamen erst 3 stunden später raus (also konnen wir nicht alle zusammen wieder heim)
Da hatten wir wirklich alle den eindruck dass die polizei einfach 2 supporters festnehmen muss um dem fürst zu zeigen dass das polizeiaufgebot nicht für nix war...

jetzt kennst du die ganze geschichte wie sie wirklich war (nicht wie es die medien sagen)...
und kannst selber das verhalten der bullen einschätzen...

hier noch zum schluss die offizielle stellungsnahme unserer fangruppe http://www.sionclublarete.ch/pdf/Comunique.pdf

es passieren leider immer wieder dummheiten in den stadien... aber genau die journalisten die den grössten ***** darüber schreiben sind NIE anwesend...
in der zeigung "Le Matin" haben sie z.B. einige bilder von den krawallen in basel (10 tagen vorher) zum vaduz-artikel hinzugefügt... dazu haben sie auch noch im titel und artikel "hooligans" genannt und haben den Isoz vom SFV (der sowieso nicht weiss von was er überhaupt redet) interviewt...

da werden supporters (solche die jeden letzten rappen ausgeben um die manschaft zu unterstützen) von den medien mit hilfe der polizei zu hooligans "gemacht"...

einfach alle in den selben topf... hauptsache man kann 2 davon festnehmen auch wenn sie nix gemacht haben...

gruzz aus dem Wallis...
pH|L



Original von joschua
hi pH|L

ich verurteile persönlich auch diese auseinandersetzungen... aber wenn die polizei nicht im stande ist recht hinzuschauen was WIRKLICH passiert, dann sollen die doch mal die klappe halten und zu hause bleiben...

bist du sicher ?
manchmal denke ich, das sollten sie auch mal!

dan würde ich hoffen das solch alleswissende und fehlerfreie leute mal so richtig în einen hammer lauffen.
es währe mir eine freude zuzusehen wie sie plötzlich nach ihren feinden der polizei schreien würden.


aber die 2 verhafteten hatten wirklich gar nix mit der auseinandersetzung zu tun...

was ist schon eine verhaftung?!
diese zwei personen waren nach 2h wieder auf freiem fuss.

was wäre gewesen, wenn gerade diese personen die übeltäter gewesen wären?

es ist unnmöglich alles im griff zu haben!


ich war auch dabei und hab´ das geschehen mit den eigenen augen gesehen... was ja die journalisten nicht sahen...

oh, du hocherhabener und alles wissende, bestimmt hast du in einem stadion mit 15´000 leuten alles gesehen und mitterlebt!
Bild
Benutzeravatar
pH|L
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 50
Registriert: So 8. Sep 2002, 18:11
Wohnort: Wallis

Re: Zürcher Stadtpolizei

Beitragvon Ni tram » Mo 9. Sep 2002, 05:53

naja jetzt kommen den Zürcher Polizisten die Deutschen Kolegen zur hilfe.Eine wilde Verfolgungs Jagt Durch Zürich wie in einem Film aber Echt mit 2 warn schüssen Der Deutschen Kolegen haben sie den Verdächtigen geschnappt.

Gute Arbeit!Man hatt ein in verdacht stehenden Mörder gefast
der sonst noch herum spazieren würde!






Wo sind die 2 Kugeln woll runter gekommen und was haben sie getrofen? und Wer Raumt die Umweltverschmutzung wieder auf?
Die Deutschen Kolegen? :D :D
Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben
Benutzeravatar
Ni tram
My home is my castle
 
Beiträge: 11592
Registriert: So 10. Mär 2002, 02:02
Wohnort: Himmel, Erde, Europa, Schweiz, Zürich,Winterthur


Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |