Seite 1 von 1

Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Sa 10. Jan 2004, 14:46
von Pumi
Alicante, 09.01.04 (rsn)
Ein 84 Jahre alter Autofahrer hat am Donnerstag im südspanischen Alicante vier Profis beim Training absichtlich über den Haufen gefahren aus Wut darüber, dass sie auf der Straße fuhren. Betroffen waren die Schweizer Fabian Jeker (Saunier), Alex Zülle, Oscar Camenzind sowie der Spanier Santos González (alle Phonak). Jeker, der eine lange Schnittwunde am Bein erlitt und ins Krankenhaus musste, bestätigte den Vorfall gegenüber RADSPORT-NEWS.COM. "Ich hätte auch tot sein können", so der Schweizer.

Die vier Profis fuhren eine ansteigende Straße hoch. Jeweils zwei fuhren nebeneinander, wie es üblich ist. In Spanien - wie auch in Deutschland - ist es Lizenzrennfahrern offiziell erlaubt, die Straße zu nutzen. Den betagten Autofahrer brachte es dennoch in Rage, dass die Rennfahrer die Straße benutzten. Er fuhr neben den Radsportlern und es ergab sich eine heftige Diskussion. Nachdem einer der Rennfahrer aufs Dach des Autos klopfte, rastete der Senior am Steuer völlig aus und fuhr in die Fahrergruppe.

Am schlimmsten erwischte es Jeker, der über die Leitplanke stürzte und sich eine mehrere Zentimeter lange Schnittwunde am Oberschenkel zuzog. Der Schweizer wurde ins Krankenhaus gebracht, die Wunde wurde mit mehreren Stichen genäht. Jeker wird mindestens eine Woche pausieren müssen. "Der Zeitpunkt ist wirklich schlecht, denn jetzt beginnt die wichtigste Trainingsphase", sagte Jeker. Der Rennfahrer will den Autofahrer, dessen Personalien die nach dem Vorfall herbeigerufene Polizei aufnahm, anzeigen. Jeker: "Die Aktion hätte ganz böse ausgehen können."


Und für alle, die jetzt fassungslos den Kopf schütteln, noch ein kleiner Hinweis:
Ich hab im letzten Jahr zwischen knapp 8000 km auf dem Rad gesessen und ich kann sagen, dass so etwas garnicht allzu selten vorkommt, dass Radfahrer als Freiwild betrachtet werden... :(

Re: Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Mo 19. Jan 2004, 14:06
von stuermerschreck
Aber die sollten auch nicht zu zweit nebeneinander fahren. Das regt mich auch immer tierisch auf (wobei ich die deswegen nicht absichtlich über den Haufen fahren würde, logischerweise). Und seit dem ich den Risi mal fast erwischt hätte, bin ich bei Rennfahrern vorsichtig geworden.

Re: Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Mo 19. Jan 2004, 14:18
von Pumi
Original von stuermerschreck
Aber die sollten auch nicht zu zweit nebeneinander fahren.
Die (oder soll ich sagen wir) fahren deshalb zu zweit nebeneinander, damit sie nicht bei Gegenverkehr überholt werden. :x Dazu bieten die allermeisten Straßen nämlich nicht genug Platz. Trotzdem ist das völlig normal. Ich bin deshalb nicht erst einmal (mehr oder weniger freiwillig) im Straßengraben gelandet.
Warum kann Otto-Normal-Autofahrer sich nicht einfach vorstellen, das sei ein Traktor oder ein LKW da vor ihm? Warum muss man Radfahrer mit 5 cm Seitenabstand überholen?


Und seit dem ich den Risi mal fast erwischt hätte, bin ich bei Rennfahrern vorsichtig geworden.
Na da wärst du auch mal in den Nachrichten gekommen...

Re: Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Mo 19. Jan 2004, 14:35
von bigbird
Ab einer bestimmten Gruppengrösse ist es erlaubt, zu zweit nebeneinander zu fahren, auch in der Schweiz. Eine Gruppe von 10 Radfahrern zu zweit nebeneinander ist viel schneller und gefahrloser zu überholen, als eine laaaange Reihe einzeln hintereinander Fahrende!

bb

Re: Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Mo 19. Jan 2004, 14:37
von bigbird
ähm - natürlich soll man niemanden überfahren, und schon gar nicht absichtlich! :D

bb

Re: Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Mo 19. Jan 2004, 14:46
von Nanuk
Original von Pumi
dass Radfahrer als Freiwild betrachtet werden...
Stimmt leider! Aber es gibt auch sehr viele Radfahrer, die glauben die Verkehrsregeln gällten für Sie nicht. So hat auch schon mal eine irsinniges Glück gehabt als ich bei grün losfuhr und im Augenwinkel bemerkte dass einer mit etwa Tempo 40 aus der an der roten Ampel stehenden Autokolone geschossen kam. Ich konnte gerade noch anhalten und er brauste mit 1m Abstand an meiner Stossstange vorbei. Als ich hupte bekam ich den Stinkefinger zu sehen. - Gegen solche Vandalen solltet ihr Radfahrer auch vorgehen. Vor allem im Grossstädten.

Viele Grüsse & allzeit gute Fahrt
Nanuk

Re: Sport ist Mord

BeitragVerfasst: Mo 19. Jan 2004, 14:54
von Pumi
Original von Nanuk
Als ich hupte bekam ich den Stinkefinger zu sehen. - Gegen solche Vandalen solltet ihr Radfahrer auch vorgehen. Vor allem im Grossstädten.
Solchen Spaßvögeln habe ich nicht erst einmal nebenherfahrend erklärt, wer Schuld daran hat, dass Radfahrer als Freiwild angesehen werden. :(