HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Berufstalltag, Haushalt, Schule, Burnout, Lebensfreude, Montag Morgen & Freitag Abend

Moderator: firebird

Findest Du es gut,warum?

Ja
2
33%
Nein
4
67%
 
Abstimmungen insgesamt : 6

Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon bluna » Fr 28. Sep 2012, 11:59

... Einen Religionslehrer brachte an die 3. Klässler eine Frauenleiche aufgebart,er wollte zum Thema Sterben und Tod. Nun die Eltern sagten das ihre Kinder dadurch einen Shok haben und nicht mehr schlafen können.

Meinungen von dem Artikel,was heute drinnensteht:

Einige finden es daneben,andere wo auch beschrieben wurde sind dafür,weil in der Schweiz der Tod eher versteckend ist.
Ich will eure Meinungen Wissen,deshalb die Frage.

Frage was ist eure Meinung dazu?
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12810
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik wone da wo es mooi is.

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon bluna » Fr 28. Sep 2012, 12:03

Ja,weil:

Ich finde das man das Thema auch in der Schweiz Popular wird,weil es ein Thema ist,denen die Menschen durch Aufklärung Wissen wie es gemeint und was es auch ist,was es beteutet.
Im Ausland Wissen es schon in der anfangschulen.

Nein,verstehe ich auch,weil es im Bricht,nicht mit den betroffenen Eltern abgeklärt wurde.
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12810
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik wone da wo es mooi is.

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon alegna » Fr 28. Sep 2012, 13:33

Hi bluna
gibt es dazu noch eine Quelle?

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon Nemo » Fr 28. Sep 2012, 19:27

bluna hat geschrieben:... Einen Religionslehrer brachte an die 3. Klässler eine Frauenleiche aufgebart,er wollte zum Thema Sterben und Tod.


Na klasse :o

Vielleicht haette er sich vorher erstmal Erlaubnis der Eltern fuer solch eine Aktion einholen sollen.

Ich denk 3te Klasse ist noch einen hauch zu jung, mit Solcherlei waere ab 10te Klasse empfelenswerter.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 18:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon Nela » Fr 28. Sep 2012, 19:44

Ich hab darüber nur kurz einen Artikel im 20Minuten gelesen.

Dass die Eltern darüber nicht informiert wurden, find ich falsch. Dass man sich mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzt ist irgendwie wichtig, es kommt meiner Ansicht nach einfach darauf an, wie man dieses Thema angeht. Denke, dass der Religionslehrer da keine "bösen Absichten" oder so hatte, sonst hätte er wahrscheinlich die Kinder auch nicht gefragt, ob sie das wollen oder nicht. Nur...ob Kinder in diesem Alter bereits abschätzen können, ob ihnen das zu viel wird, was sie da sehen werden oder nicht ist fraglich und auch, ob sie dies dann über ihre Neugierde stellen können. Die Eltern hätten vielleicht einfach dabei sein müssen. Aber...passiert ist passiert.
lg, nela
Was bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe. Von diesen dreien aber ist die Liebe das Grösste. (1. Korinther 13, 13)
Benutzeravatar
Nela
Wohnt hier
 
Beiträge: 2645
Registriert: Di 3. Jun 2008, 22:22

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon bluna » Sa 29. Sep 2012, 17:51

alegna hat geschrieben:Hi bluna
gibt es dazu noch eine Quelle?

alegna

Ja,Nela hat es gemacht,diese Quwelle. Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12810
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik wone da wo es mooi is.

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon viper187 » Mo 1. Okt 2012, 14:43

Seh nicht so ganz wo das Problem liegt... Spätestens wenn die Kinder auf eine Beerdigung o.Ä. gehen werden sie eine präparierte Leiche sehen, da kanns nicht schaden dass die erste Leiche jemand ist, den man nicht kennt, anstatt der geliebte Opa oder die Oma oder sonst einen Bekannten.
Klar, die Eltern hätten wenigstens informiert werden können, oder dazu eingeladen werden ihre Kinder zu begleiten, das war sicherlich ein Versäumnis, was ja auch eingesehen wurde, aber deswegen gleich so ein TamTam zu veranstalten halte ich für unangebrachter als die Aktion selbst...
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1723
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 14:33

Re: Das Thema Tod mit einer Leiche gezeigt

Beitragvon Jakob_W » Di 9. Okt 2012, 10:18

Nun ja wir können das so garnicht bewerten. Wir wissen nicht wie er das vorbereitet hat. So ohne Information klingt es schon sehr ungewöhnlich.
Aber warum soll ein Kind sich nicht im Rahmen des Unterrichts mit dem Tod beschäftigen.
Jakob_W
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Okt 2011, 10:21


Zurück zu Arbeit und Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |