HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Berufstalltag, Haushalt, Schule, Burnout, Lebensfreude, Montag Morgen & Freitag Abend

Moderator: firebird

Was findet ihr einen Kaugummi im Mund zuhaben wenn mann vorspricht?

Ja,es ist gut und das kommt sicher gut an?
0
Keine Stimmen
Nein,das gehz nicht,weil...?
3
50%
Vileicht?
3
50%
 
Abstimmungen insgesamt : 6

Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon bluna » Di 13. Jan 2009, 19:12

Ich habe da eine Frage wir bewirbt ihr Euch?
Mit Foto oder ohne Foto?

Was soll mann schreiben das es gut ist?

Bewerbung mit Lebenslauf und was kommt noch dazu?

Bei einem Vorstellungsgespräch wie sollte mann auftretten und was sagen,etc.?


Auch in der Castinshow geht es um das Vorsprechen!

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon Sandra73- » Di 13. Jan 2009, 19:21

Lieber bluna,

also das mit dem Kaugummi solltest du besser lassen. Das wirkt in der Fantasie oder in den Filmen cool, aber sicher nicht seriös in einem Vorstellungsgespräch. Das zeigt höchstens, dass man nervös ist und cool wirken will. Und das macht keinen guten Eindruck.

Ja, meistens wird heute ein Foto vorausgesetzt, denke ich?
Zum Lebenslauf dazu kommen in der Regel noch Arbeitszeugnisse. Von der letzten und vorletzten Stelle z.B.
Und Referenzen, das heisst, ein oder zwei Adressen von Personen, die man anfragen kann, ob die Person wohl geeignet ist für die Arbeit, bei der man sich bewirbt. Oder ob man sich bewährt hat an der alten Stelle.
Das kann ein ehemaliger Chef sein, oder auch eine Privatperson, ein Freund zum Beispiel.

In Deinem Fall ist das wohl nicht so ein schöner Gedanke, an das Arbeitszeugnis oder Referenz vom jetztigen Chef. Das macht dir bestimmt Mühe.
Das würde ich in Deinen Gebetsthread schreiben, damit wir dafür beten können am richtigen Ort.

Zum Auftreten im Vorstellungsgespräch schreibe ich ein andermal mehr, ich muss leider jetzt auf den Bus.

Herzliche Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon bluna » Di 13. Jan 2009, 19:26

Ja Referrenzen einholen nur Privatperson,sonst habe ich gerade keinen.

Ich bitte Zeigt doch mir noch ein Muster,wie ihr es so macht und gut ankommt?

Man sollte sich verkaufen um eine stelle zu kriegen!

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon Sandra73- » Di 13. Jan 2009, 19:29

lieber bluna,

ich nehme mal am Montag meine eigenen unterlagen mit und zeige sie Dir dann, ok?
Das geht am besten zum Erklären.

So, jetzt muss ich, sonst verpasse ich den bus!

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon bluna » Di 13. Jan 2009, 19:33

Sandra73- hat geschrieben:lieber bluna,

ich nehme mal am Montag meine eigenen unterlagen mit und zeige sie Dir dann, ok?
Das geht am besten zum Erklären.

So, jetzt muss ich, sonst verpasse ich den bus!

Liebe Grüsse,
Sandra


Ja das ist gut!

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon Grasy » Di 13. Jan 2009, 19:33

Sandra73- hat geschrieben:also das mit dem Kaugummi solltest du besser lassen.


Da schließ ich mich an. :D - Ich denke das solltest du lassen - kommt nicht so gut rüber.


Und Referenzen, das heisst, ein oder zwei Adressen von Personen, die man anfragen kann, ob die Person wohl geeignet ist für die Arbeit, bei der man sich bewirbt. Oder ob man sich bewährt hat an der alten Stelle.
Das kann ein ehemaliger Chef sein, oder auch eine Privatperson, ein Freund zum Beispiel.


Da sollte man aber schon auch vorsichtig sein und abwägen ob es überhaupt einen Vorteil bringt. Wenn man noch in der Firma arbeitet (z.B. so lange man einen anderen Job gefunden hat) könnte der jetztige Chef das evtl. schon persönlich nehmen (das von fremden Personen zu erfahren) und wäre dann vielleicht auch nicht gerade übersprudelnd mit Lob. Und Arbeitskollegen könnten das irgendwie als Anlass zum Tratsch dann erst recht zum Chef tragen und die jetztige Arbeitssituation verschlechtern. Das sollte man auch wirklich nur angeben wenn da sicher nix schief geht.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 20:36

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon valdes » Di 13. Jan 2009, 19:52

vor allem sollte man die leute, die man als referenzen angeben will, vorher darüber informieren.
ich finde es nicht unbedingt ein "no go", den chef darüber zu informieren, dass man sich anderweitig bewirbt. das kann auch dazu führen, dass der sich mehr mühe gibt, einem im betrieb zu halten.

es ist auch möglich, sich ein zwischenzeugnis ausstellen zu lassen. man hat sogar ein recht auf ein gutes arbeitszeugnis (wenn man sich nichts hat zuschulden kommen lassen). wenn der chef bockig tut: am besten zur rechtsberatung deiner gewerkschaft gehen.

für's vorstellungsgespräch würd ich folgende dinge empfehlen:
- man sollte sich etwa so anziehen, wie man später zur arbeit erscheinen wird. anzug mit krawatte für die bank sind ein muss, für einen maurer aber eher overdressed.
- man sollte sich gut verkaufen, aber nicht verstellen. das merkt das gegenüber.
- locker aber bestimmt auftreten. sicherheit ausstrahlen. je nach dem sollte man sich vor dem gespräch ein paar mal sagen: "die brauchen mich mehr, als ich sie". trotzdem keinesfalls überheblich wirken.
- nicht auf jede frage sofort antworten: "ja, das ist kein problem, das kann ich". manchmal überlegen, zeigen, dass man den job und die herausforderungen, die damit verbunden sind ernst nimmt.
- unbedingt vorher über die firma informieren. falls vorhanden, die website gut durchlesen ist ein muss.
- nicht einfach sagen: "ich bin teamfähig", sondern: "in meinem bisherigen job konnte ich meine teamfähigkeit so und so einsetzen"
- wissen was man kann und was man nicht kann. das was man nicht kann, möchte man lernen. (meine freundin hat bei den obligaten drei schwächen immer ihr französisch aufgeführt, um im nächsten satz zu sagen, dass sie einen sprachkurs besucht)

sind ein paar inputs. das ganze ist aber immer ein wenig individuell und kommt sehr auf den job und das gegenüber an. (in der drei-mann-familiären-chaos-graphiker-bude werden vorstellungsgespräche anders geführt als bei der investmentabteilung der ubs.)
zu sagen: "hier herrscht freiheit" ist immer ein irrtum, oder auch eine lüge, denn freiheit herrscht nicht. erich fried
Benutzeravatar
valdes
Abgemeldet
 
Beiträge: 1552
Registriert: So 11. Mai 2008, 17:42

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon Grasy » Di 13. Jan 2009, 20:03

bluna hat geschrieben:Man sollte sich verkaufen um eine stelle zu kriegen!


Im Prinzip schon, ja. ;) - Das was dem Arbeitsgeber nützen kann herausstreichen und ihm nicht zu sehr das Gefühl geben als würde er dir damit einen riesigen Gefallen tun daß er dich einstellt (betteln). Also was du gut kannst oder worin du schon länger Erfahrung gesammelt hast anführen daß auch der Eindruck rüber kommt als seist du ein Gewinn und eine Erleichterung. Aber auch nicht zu dick auftragen so daß es unglaubwürdig wird.

Die Ratschläge von valdes finde ich eigentlich empfehlenswert und durchdacht.

Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 20:36

Re: Frage über Bewerbungen für eine neue Stelle

Beitragvon Le Chef » Mi 14. Jan 2009, 08:38

Ganz wichtig finde ich eine sauber dargestellte, strukturierte Bewerbung, ohne Rechtschreibfehler! Wenn ich eine Stelle ausschreibe, und bekomme 20 Bewerbungen, dann sortier ich die "schmuddeligen" Bewerbungen schon vorab aus.

Aber da gibt es ja mehr als genug Fachliteratur drüber.
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50


Zurück zu Arbeit und Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |