HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Langweilig in der Arbeit

Berufstalltag, Haushalt, Schule, Burnout, Lebensfreude, Montag Morgen & Freitag Abend

Moderator: firebird

Langweilig in der Arbeit

Beitragvon bluna » Do 25. Okt 2007, 17:22

¨Hallo zusammen,ich möchte von Euch Wissen,was ihr dagegen macht,wenn es Euch langweilig ist in der Arbeit!

Ich kenne das,ab und zu,manchmal hat man arbeit und mag es aus irgendetwas nicht machen!

Was machst du da?
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon wenige worte » Do 25. Okt 2007, 17:36

Also mir wirds nie langweilig. Ich würde Dir empfehlen zu Deinem Arbeitgeber zu gehen am besten zum Chef direkt und besprichst es mal mit Ihm. Er wird Dir sicherlich aus dieser Patsche helfen können und Dir Neue Perspektiven zeigen und glaube jene die auf der "Strasse" stehen und arbeiten möchten denen ist es nicht langweilig!
[ALIGN=center]„Die Wahrheit bedarf nicht viel Worte, die Lüge kann nie genug haben.“ [/ALIGN]
Benutzeravatar
wenige worte
Lebt sich ein
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 12:19
Wohnort: Küstenregion....

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon Such_Find » Do 25. Okt 2007, 18:38

Zitat von wenige worte
Also mir wirds nie langweilig.
Langeweile ist bei mir auch weniger der Fall, ich könnte nur häufig kotzen...
Zitat von wenige worte
Ich würde Dir empfehlen zu Deinem Arbeitgeber zu gehen am besten zum Chef direkt und besprichst es mal mit Ihm. Er wird Dir sicherlich aus dieser Patsche helfen können und Dir Neue Perspektiven zeigen und glaube jene die auf der "Strasse" stehen und arbeiten möchten denen ist es nicht langweilig!
Arbeit macht frei...?

Also es wäre wohl das letzte was ich machen würde zu einem Vertreter des kapitalistischen Systems zu gehen und zu sagen das mir langweilig ist, eher stecke ich meinen Finger aus Langeweile so oft in die Nase bis sie blutet.
Ich mag nicht von anderen "beschäftigt" werden, schon gar nicht von Vertretern eines Systems was nicht das Interesse der Menschen im Sinn haben kann.
«Andererseits frage ich mich seit langem, woher diese Unfähigkeit stammt, den Geist Gottes als das zu sehen, was er ist, nämlich als das Leben, Wesen, Bewußtsein und Sein Gottes.»
Zitat von William Penn
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon bluna » Do 25. Okt 2007, 22:51

Original von wenige worte
Also mir wirds nie langweilig. Ich würde Dir empfehlen zu Deinem Arbeitgeber zu gehen am besten zum Chef direkt und besprichst es mal mit Ihm. Er wird Dir sicherlich aus dieser Patsche helfen können und Dir Neue Perspektiven zeigen und glaube jene die auf der "Strasse" stehen und arbeiten möchten denen ist es nicht langweilig!


Bist du ein Konzern-Manager???

Ich spreche noch von arbeitern,die Menschen sind!
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon Grasy » Do 25. Okt 2007, 23:18

Original von bluna
Ich kenne das,ab und zu,manchmal hat man arbeit und mag es aus irgendetwas nicht machen!

Was machst du da?


Dann kann man sich vielleicht in Erinnerung bringen daß es etwas gibt das viel schlimmer ist? Wenn sich manchmal Türme von Problemen aufrichten die einem den Blick auf das Morgen bitter machen und das lange Zeit, dann ist eine "langweilige Arbeit" im vergleich dazu manchmal ganz ok. Ich denke Geduld ist eines der Dinge die wir in der Welt manchmal schon geschult bekommen und vielleicht auch ein bisschen Demut.

Aber wir sollten nicht nur an etwas schlimmes denken sondern auch auf das was kommt - und darauf daß wir hier und jetzt schon Freude empfinden können. Wenn die Menschen in der Apostelgeschichte sich freuen konnten nach Schlägen oder Lobpreisen im Gefängnis (und ich denke gewiss die haben nicht einfach geheuchelt und sich auch nicht selbst betrogen) dann könnten es wir doch vielleicht auch an ´nem Arbeitsplatz wo die Menschen uns nicht leiden können, der Chef unsere Arbeit nicht schätzt und wir niedere Dienste abgeladen bekommen, die nicht immer das in uns herausfordern oder zur Geltung bringen, zu dem wir uns fähig fühlten.

Ich denke der Herr schickt uns durch manche Schule durch aber er lädt uns nicht mehr auf als wir tragen können. Doch wenn wir uns auch die Lasten von morgen und übermorgen am heutigen Tag aufladen wollen dann müssen wir manchmal unter viel stöhnen lernen daß uns das nicht aufgetragen wurde. Und vielleicht sollen wir auch lernen abhängig vom Herrn zu leben. Tag für Tag für Tag... wie ein Kind.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon Grasy » Do 25. Okt 2007, 23:30

Original von Such_Find
Ich mag nicht von anderen "beschäftigt" werden, schon gar nicht von Vertretern eines Systems was nicht das Interesse der Menschen im Sinn haben kann.


Und dennoch wurde von Paulus auch geboten zu arbeiten. Aber ich denke in dem Sinn tut man sich leichter auch nicht zu vergessen daß wir eine Heimat im Himmel haben? :)

Gott könnte uns jederzeit - jede Sekunde von der Welt ins Paradies versetzen. Doch er tat es bisher nicht und dafür gibt es sicher einen sehr guten Grund und es ist gewiss richtig so.

Selbst die Sklaven sollten ihrem Herrn gehorsam sein...

"Ihr Knechte, seid gehorsam in allen Dingen euren leiblichen Herren, nicht mit Dienst vor Augen, als den Menschen zu gefallen, sondern mit Einfalt des Herzens und mit Gottesfurcht. Alles, was ihr tut, das tut von Herzen als dem HERRN und nicht den Menschen, und wisset, daß ihr von dem HERRN empfangen werdet die Vergeltung des Erbes; denn ihr dienet dem HERRN Christus." (Kol 3:22-24)

Ich denke hierzu müssen wir oft auch ins Gebet.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon gfc » Do 25. Okt 2007, 23:50

Original von bluna
Bist du ein Konzern-Manager???

Ich spreche noch von arbeitern,die Menschen sind!


Ach, Manager sind keine Menschen? Was dann? Hunde? Katzen? Vögel?
"Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends." - Winston Churchill
Benutzeravatar
gfc
Power Member
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 6. Apr 2004, 20:41

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon boyinraleser » Fr 26. Okt 2007, 17:55

Original von gfc
Original von bluna
Bist du ein Konzern-Manager???

Ich spreche noch von arbeitern,die Menschen sind!


Ach, Manager sind keine Menschen? Was dann? Hunde? Katzen? Vögel?


bluna redet da von Managern, die sich verhalten wie Tiere:

Firmen aufkaufen = Die Reviere der Anderen erobern, um das eigene Revier zu vergrössern

Sich selber an die Spitze setzen und Mitarbeiter unten halten = Das Alphatier sein.

Millionensaläre einsacken um Frauen + Dirnen zu imponieren = Ebenfalls das Alphatier sein, die anderen männlichen Artgenossen bekämpfen um selber soviele Weibchen wie möglich zu befruchten.

Ein Konzernmanager der zu seinen Firmensitzen reist und die Lagerhallen abläuft, und hier und da ein Wort schmeisst zum einen oder anderen Arbeiter, um zu zeigen wer der Chef ist und wo die Grenzen sind = ein Wolf der sein Revier abläuft und seine Grenzen anpinkelt.

Aller kapitalistischer Trieb geht zurück zu den Urtrieben des Tieres: REVIER + SEX


boyinraleser
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 01:19

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon wenige worte » Fr 26. Okt 2007, 18:27

Original von bluna

Bist du ein Konzern-Manager???

Ich spreche noch von arbeitern,die Menschen sind!



Nein ich bin kein "Konzern-Manager". Das Du von Menschen redest ist mir und anderen schon längsten bewusst. Ich hoffe wenigstens für Dich, dass Du keinen Bürojob hast und die Korrespondenz für den Chef erledigen musst...
[ALIGN=center]„Die Wahrheit bedarf nicht viel Worte, die Lüge kann nie genug haben.“ [/ALIGN]
Benutzeravatar
wenige worte
Lebt sich ein
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 12:19
Wohnort: Küstenregion....

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon Such_Find » Fr 26. Okt 2007, 20:53

@Grasy
Gott könnte uns jederzeit - jede Sekunde von der Welt ins Paradies versetzen.
Wer mit keinem Paradies schwanger ist, der ist da deplaziert.
Wenn, dann muß Gott erst das Paradies in einem schaffen.
Und dennoch wurde von Paulus auch geboten zu arbeiten.
Denselben Satz("wer nicht arbeiten will...";) nahm auch Stalin in die Verfassung auf.
Waren Paulus und Stalin eines Geistes...?

Ausserdem waren die damals arbeitenden überwiegend Selbstversorger, da gab es auch kein Fliessband und kein rationalisierendes Handy geschweige denn Uhren usw.
Den Paulus/Stalin-Satz würde ich in einem kapitalistischem System sehr vorsichtig gebrauchen...



@boyinraleser
Aller kapitalistischer Trieb geht zurück zu den Urtrieben des Tieres: REVIER + SEX
Sowas darf man denken, auszusprechen könnte gefährlich werden ;)
«Andererseits frage ich mich seit langem, woher diese Unfähigkeit stammt, den Geist Gottes als das zu sehen, was er ist, nämlich als das Leben, Wesen, Bewußtsein und Sein Gottes.»
Zitat von William Penn
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon Grasy » Sa 27. Okt 2007, 00:34

Original von Such_Find
Denselben Satz("wer nicht arbeiten will...";) nahm auch Stalin in die Verfassung auf.


Paulus lebte lange vor Stalin und ich denke Paulus war vom Geist geführt. Da können 1000 die dann nachher den selben Satz hernehmen und irgendwo hinschreiben nichts dran ändern. Paulus blieb ja nicht bei Geboten für die Arbeiter stehen und er war des Herrn Jesus gewiss. Wenn also nur der Satz in der Verfassung stand dann war´s sehr einseitig.



Ausserdem waren die damals arbeitenden überwiegend Selbstversorger, da gab es auch kein Fliessband und kein rationalisierendes Handy geschweige denn Uhren usw.


Dafür gab es Sklaven. Meinst du daß Selbstversorgen die Lösung wäre? Wofür? Was wäre denn dann die Lösung für die Frauen wenn sie Wehen haben? Ich meine die Disteln sind schon noch in einer gewissen Form da. Wenn sich eine Frau zum Herrn Jesus bekehrt hat die dann noch Wehen bei der Geburt? Noch sind wir nicht im Paradies!

Was du zu den Uhren schreibst. Meine beiden Armgelenke haben schon seit Jahren die selbe Hautfarbe (das heißt ich trage schon lange keine Uhr mehr).



Den Paulus/Stalin-Satz würde ich in einem kapitalistischem System sehr vorsichtig gebrauchen...


Ich bin definitiv kein Fan vom kapitalistischem System. Ich meine das führt hin zu Babylon. Daß wir uns hier aber erst ein System aussuchen dürften, bevor wir arbeiten sollen, denke ich nicht. Ich glaube das läuft jetzt bis zum Ende und viele Systeme und Nationen dürfen sich beweisen und den Bach runter gehen bis daß der Herr Jesus kommt. Das erscheint mir manchmal wie eine grosse Demonstration dafür was die Menschen wirklich "können" wenn sie ohne den König aus Zion rumwerkeln wollen.

Ich denke ein römischer Kaiser war nicht unbedingt besser und auch kein Stalin. Aber des wegen heißt es nicht daß man als Christ einfach so mit Hinweis auf einen eigenen Acker die Hände verschränken darf.

Was haben wir denn als Christen für einen Auftrag im Moment? Kaiser und Könige stürzen? Ich denke nicht. Wir sollten das Evangelium verkünden, unsere Nächsten lieben und auf den Herrn Jesus harren. Er kommt bestimmt!


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon seelöwin » Do 1. Nov 2007, 14:28

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------
Aller kapitalistischer Trieb geht zurück zu den Urtrieben des Tieres: REVIER + SEX
--------------------------------------------------------------------------------

Sowas darf man denken, auszusprechen könnte gefährlich werden


Hallo Such_Find

Sowas hab´ ich ausgesprochen und wurde dann jeweils vom Alpha-Tier entlassen. :D

Ja, wenn man eine Frau ist und sich vom Wolf nicht anpinkeln lässt und nicht als Hure benutzen lässt, wird man als Hexe verbannt! :D

SChöne Grüsse
seelöwin
Gesperrt
 
Beiträge: 337
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:03

Re: Langweilig in der Arbeit

Beitragvon Such_Find » Do 1. Nov 2007, 18:40

@seelöwin :)

Stelle eine zeitlang den Strom und den Öl/Gas-Hahn ab, dadurch wird dieser "Zivilisation" der Hahn abgedreht, die "Alpha-Tiere" werden dann wieder im alten Gewand daherkommen...

Menschen sind dieselben wie vor [500,1000,2000,3000] Jahren.

ciaooo...
«Andererseits frage ich mich seit langem, woher diese Unfähigkeit stammt, den Geist Gottes als das zu sehen, was er ist, nämlich als das Leben, Wesen, Bewußtsein und Sein Gottes.»
Zitat von William Penn
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28


Zurück zu Arbeit und Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |