HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Sozial- und Familienpolitik, Randgruppen,

Moderator: kingschild

Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon LordAlm » Mi 12. Aug 2009, 23:17

Christliche Internet-Seiten gesperrt steht die totale Zensur bevor? (TOPIC August 2009)

Das Internet ist aus unserem beruflichen wie privaten Alltag kaum noch wegzudenken. Doch die Vorteile des Netzes begründen zugleich große Gefahren. Alle möglichen Inhalte und Meinungen können verbreitet werden. Auch Inhalte, die nach Gesetzen strafbar sind.

Aus diesem Grund hat das Bundesjustizministerium eine Initiative in die Wege geleitet, die 2000 mit einer Konferenz begann. Sie trug den Titel „Hass im Internet". Es geht darum, Inhalte - vor allem rechtsextreme — zu bekämpfen, möglichst ganz aus dem Internet zu verbannen. Am 9. Juli 2009 berichtete die Bundesministerin für Justiz, Brigitte Zypries (SPD), in einer Rede über den Zwischenstand der Initiative. Sie sagte u.a.: „Dabei dürfen wir freilich nicht aus den Augen verlieren, dass Freiheit und Demokratie nicht nur von den politischen Extremisten bedroht werden. Auch religiöse Extremisten beleidigen und beschimpfen Andersdenkende bisweilen auf unerträgliche Weise."
Bei dieser Formulierung von Zypries wird schon deutlich, dass der Begriff Hass mittlerweile viel weitergefasst wird, als es die eigentliche Bedeutung hergibt: Hass ist die stärkste Form von Abneigung, verbunden mit starken negativen Gefühlen. Am Pranger steht nicht nur der, der hasst, sondern auch der, der einen möglichen Anlass zum Hass liefert — und das kann heute bereits eine lautstark vorgebrachte andere Meinung sein als die allgemein akzeptierte. So verwendete der Spiegel als erstes deutsches Medium 1994 den Begriff „Hassprediger" in einem Bericht über fundamentalistische Christen in den USA. Dort wurde ein Abtreibungsgegner als „Prediger des Hasses" bezeichnet. Will die Bundesregierung all diejenigen aus dem Internet werfen, die Anlass zum Hass geben könnten?

In diesem Zusammenhang ist ein Projekt mehr als beunruhigend, das 2003 aus der Taufe gehoben wurde. Die staatliche Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) beauftragte den Verein JusProg (Verein zur Förderung des Kinder- und Jugendschutzes in Telemedien e. V.) damit, eine Filtersoftware für das Internet zu entwickeln. Diese Software können Eltern auf dem heimischen Computer installieren, damit ihre Kinder nichts Gefährliches (Pornos, Gewaltdarstellungen etc.) vor die Augen bekommen. Dieses Modellprojekt ist das einzige mit staatlicher Rückendeckung. Wer sich JusProg anschaut, der traut seinen Augen nicht. Hinter dem Verein stehen zwei der größten Internet-Erotikanbieter Deutschlands: die Fundarando GmbH, eine Tochtergesellschaft der freenet AG, und die ORION Versand GmbH & Co. KG. Als Unterstützer des e.V.s sind fast alle namhaften Firmen aus der Erotik- und Pornobranche verzeichnet sowie die Bild-Zeitung. Hintergrund dieser für den Normalbürger unfassbaren Konstruktion sind die Anweisungen aus dem „Jugendmedien-Staatsvertrag", die vorschreiben, dass Anbieter von gewaltverherrlichenden und pornografischen Bildern in den Medien selbst für einen Jugendschutz zu sorgen haben. Somit sind die Pornografen zu Jugendschützern geworden. Doch sind sie das wirklich? Oder geht es hier um viel mehr?

Bei Tests von Computer-Spezialisten stellte sich heraus, dass nicht nur Gewalt und Pornografie gesperrt werden, sondern auch politisch kritische Seiten (z. B. "Nachdenkseiten", „Telepolis" etc.) und Internet-Diskussionsforen. Doch nicht nur diese Seiten. Auch evangelikale Seiten werden blockiert: z. B. die ev. Nachrichtenagentur idea, die Schweizer Zeitschrift factum, das Schweizer Internet-Portal livenet und die Internetseite des Medienmagazins pro. Hier kommt die Frage auf: Was haben diese „frommen" Seiten mit dem Schund in den Medien zu tun — außer, dass sie ihn kritisieren und an den öffentlichen Pranger stellen? Die Seite der Bild-Zeitung wurde nicht blockiert — und hier findet sich etliches an Angeboten in Sachen Sex.

Wie JusProg auf seiner Internet-Seite erklärt, würden ihre Leute das Internet systematisch mit Crawler-Programmen durchsuchen lassen, die jeglichen Inhalt
eines Internet-Angebotes durchforsteten. Ein zweiköpfiges Rating-Team wurde dann die Seiten prüfen und bewerten und gegebenenfalls sperren.

Als die Zeitschrift factum bei der staatlichen KJM gegen die Sperrung ihrer Seite protestierte, bekam sie die Antwort, dass die staatlichen Jugendschützer JusProg „bitten würden", die Sperrung aufzuheben. Factum-Redakteur Thomas Lachenmaier zu TOPIC: „Man ist völlig hilflos. Die KJM ordnet nichts an, sondern sie ,bittet'. Hier wird doch der Bock zum Gärtner gemacht." JusProg ist bisher ein Modellprojekt, und Eltern können das Filterprogramm freiwillig auf ihrem Heimcomputer installieren. Aber dieses „Modellprojekt" zeigt, wie schnell Zensur Ober Andersdenkende (vielleicht Ober die, die angeblich zum Hass aufstacheln) technisch umgesetzt und ausgeübt werden kann. Nicht vorzusteIlen, wenn ein soIches Programm plötzlich nicht mehr freiwillig ist, sondern das gesamte Internet — z. B. mit Unterstützung von Suchmaschinen wie Google — zwangszensiert. TOPIC August 2009
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon onThePath » Mi 12. Aug 2009, 23:40

Seit mehreren Tagen kann ich das Forum zeitweise nicht erreichen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19095
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon tiktak » Do 13. Aug 2009, 04:40

onThePath hat geschrieben:Seit mehreren Tagen kann ich das Forum zeitweise nicht erreichen.

lg, oTp

Jop- me too
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Do 13. Aug 2009, 14:48

LordAlm hat geschrieben:Auch evangelikale Seiten werden blockiert: z. B. die ev. Nachrichtenagentur idea, die Schweizer Zeitschrift factum, das Schweizer Internet-Portal livenet und die Internetseite des Medienmagazins pro. Hier kommt die Frage auf: Was haben diese „frommen" Seiten mit dem Schund in den Medien zu tun — außer, dass sie ihn kritisieren und an den öffentlichen Pranger stellen? Die Seite der Bild-Zeitung wurde nicht blockiert — und hier findet sich etliches an Angeboten in Sachen Sex.

Es kommt auch immer auf den Ton an. So wie einige "frommen" Christen andere Menschen diffamieren, ist es nur richtig, eine Zensur vorzunehmen.

Glaub mir, ich kenne das selbst. Meine Texte werden auch oft editiert, wenn ich im Ton etwas schärfer werde. Dabei bin ich noch harmlos, wenn man das mit evangelikalen Hasspredigern vergleicht.

Gut so, dass ihre gesellschaftsgefährdenden, diskriminierenden Hetztiraden nicht weiter im Internet verbreitet werden.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon bigbird » Do 13. Aug 2009, 17:03

Lamdil hat geschrieben:Glaub mir, ich kenne das selbst. Meine Texte werden auch oft editiert, wenn ich im Ton etwas schärfer werde. Dabei bin ich noch harmlos, wenn man das mit evangelikalen Hasspredigern vergleicht.
du kannst aber Livenet sicher nicht mit Hasspredigern vergleichen.

Ausserdem, wer Hass predigt - ist meilenweit von Jesus entfernt. Denn dieser hat Liebe gepredigt.
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45469
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Such_Find » Do 13. Aug 2009, 18:43

bigbird hat geschrieben:
Lamdil hat geschrieben:Glaub mir, ich kenne das selbst. Meine Texte werden auch oft editiert, wenn ich im Ton etwas schärfer werde. Dabei bin ich noch harmlos, wenn man das mit evangelikalen Hasspredigern vergleicht.
du kannst aber Livenet sicher nicht mit Hasspredigern vergleichen.

Ausserdem, wer Hass predigt - ist meilenweit von Jesus entfernt. Denn dieser hat Liebe gepredigt.

Wer etwas liebt, der hasst das Gegenteil davon!

___________
«Jakob habe ich geliebt, aber Esau habe ich gehasst»
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3467
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Do 13. Aug 2009, 23:24

bigbird hat geschrieben:
Lamdil hat geschrieben:Glaub mir, ich kenne das selbst. Meine Texte werden auch oft editiert, wenn ich im Ton etwas schärfer werde. Dabei bin ich noch harmlos, wenn man das mit evangelikalen Hasspredigern vergleicht.
du kannst aber Livenet sicher nicht mit Hasspredigern vergleichen.

Ausserdem, wer Hass predigt - ist meilenweit von Jesus entfernt. Denn dieser hat Liebe gepredigt.

Verzeih, das kam falsch rüber. Ich habe mich mit einem Hassprediger verglichen, weil ich ja auch zensiert werde. Und Du wirst sicher zugeben, dass ich weit harmloser bin als irgendwelche Hassprediger. Ich bin zwar gelegentlich etwas zu spitz im Ton, aber ich diffamiere nicht andere Menschen und ich hetze nicht gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen.

Es ging nur darum: Wenn meine Texte schon der Zensur zum Opfer fallen, dann ist es doch kaum verwunderlich, dass Hassprediger sowas von gelöscht werden, das der Computer raucht.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Do 13. Aug 2009, 23:25

Such_Find hat geschrieben:Wer etwas liebt, der hasst das Gegenteil davon!

___________
«Jakob habe ich geliebt, aber Esau habe ich gehasst»

Naja, das Gegenteil von Liebe ist in meinen Augen die völlige Gleichgültigkeit. Aber hier weichen wir vom Thema ab. Vielleicht könnte das ein interessanter neuer Thread werden. Was meinst Du?
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Meta » Fr 14. Aug 2009, 12:40

Lamdil hat geschrieben:
Such_Find hat geschrieben:Wer etwas liebt, der hasst das Gegenteil davon!

___________
«Jakob habe ich geliebt, aber Esau habe ich gehasst»

Naja, das Gegenteil von Liebe ist in meinen Augen die völlige Gleichgültigkeit. Aber hier weichen wir vom Thema ab. Vielleicht könnte das ein interessanter neuer Thread werden. Was meinst Du?


das Wort "hassen" darf man nicht im heutigen sinn verstehen. Es bedeutet nur: hintenan stellen, vom ersten auf den zweiten Platz stellen. Esau verlor das Ersgteburtsrecht.
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Such_Find » Fr 14. Aug 2009, 18:47

Lamdil hat geschrieben:
Such_Find hat geschrieben:Wer etwas liebt, der hasst das Gegenteil davon!

___________
«Jakob habe ich geliebt, aber Esau habe ich gehasst»

Naja, das Gegenteil von Liebe ist in meinen Augen die völlige Gleichgültigkeit. Aber hier weichen wir vom Thema ab. Vielleicht könnte das ein interessanter neuer Thread werden. Was meinst Du?

Du hast mich etwas mißverstanden...

Wenn du z.B. ein bestimmtes Verhalten liebst, dann siehst du das dazu gegenteilige Verhalten auch genau anders.

Wenn du X liebst, und X ist nichts neutrales, dann wirst du das Gegenbild von X hassen.


Nebenbei: statt "Liebe" nutze ich lieber den Begriff Wertschätzung...
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3467
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Johncom » Fr 14. Aug 2009, 19:28

bigbird hat geschrieben:Ausserdem, wer Hass predigt - ist meilenweit von Jesus entfernt. Denn dieser hat Liebe gepredigt.

Such_Find hat geschrieben:Wer etwas liebt, der hasst das Gegenteil davon!

..... Wenn du z.B. ein bestimmtes Verhalten liebst, dann siehst du das dazu gegenteilige Verhalten auch genau anders.

Wenn du X liebst, und X ist nichts neutrales, dann wirst du das Gegenbild von X hassen.


Nebenbei: statt "Liebe" nutze ich lieber den Begriff Wertschätzung...


Natürlich kann Liebe mit Wertschätzung gleichgezogen werden. Bei Jesus geht Liebe jedoch weit über Wertschätzung hinaus. Nicht nur der wertgeschätzte Nächste ist in der Liebe sondern ebenso der Feind. Kein Unterschied. Freund und Feind sind gleich angesehen.
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Such_Find » Fr 14. Aug 2009, 19:39

Johncom hat geschrieben:Natürlich kann Liebe mit Wertschätzung gleichgezogen werden. Bei Jesus geht Liebe jedoch weit über Wertschätzung hinaus. Nicht nur der wertgeschätzte Nächste ist in der Liebe sondern ebenso der Feind. Kein Unterschied. Freund und Feind sind gleich angesehen.

Nein, nur das _ehemalige_ Feindbild ist keines mehr, weil die Bedrohung nicht mehr gegeben ist. Nicht weil der Ex-Feind jetzt freundlich gesinnt ist, sondern weil für derjenigen der das Leben des Jesus lebt(welches wie ein Brot gebrochen wurde) jetzt nicht mehr äussere Strukturen die primär relevante ist, primär ist jetzt etwas anderes welches sehr wohl als feindlich gesinnt von Jesus gepredigt wurde.

Anderes Leben, anderes was gut/schlecht dafür ist. Das was vorher schlecht war braucht jetzt nicht mehr gehasst werden, und das was gut war muß dies jetzt nicht mehr sein...
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3467
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon kingschild » Fr 14. Aug 2009, 20:50

Johncom hat geschrieben: Freund und Feind sind gleich angesehen.


Dies ist aber nicht mehr der Fall wenn Christliche Seiten einfach pauschal gesperrt werden.

Wenn ganze Seiten einfach blockiert werden, dann sind wir von der freien Meinungsäusserung weit entfernt. Wenn also dann dem Regime die Kritik der Regime Gegner nicht mehr passt, dann wird einfach gesperrt und genau hier wird es gefährlich.

Man soll einen Freund lieben wie einen Feind aber die Beziehung wird trotzdem nie die gleiche sein, weil die Gegenseite einem nicht Freund sein will, diese Freundschaft kommt erst zustande wenn beide Seiten das gleiche Ziel anstreben. Dies bezieht sich auf Fleisch und Blut.

Religionsfreiheit und freie Meinungsäusserung predigen und auf der anderen Seite Christliche Seiten sperren, da sind heuchlerische Mächte am Werk die nicht aus Fleisch und Blut sind und diesen sind ja die Christen nicht Freund. ;)

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Wolfi » Fr 14. Aug 2009, 21:25

Lese ich richtig?- Da hat es Mod's hier, welche sich aufregen, wenn irgendwo im virtuellen Netz christliche Seiten gesperrt werden?- Sind das nicht dieselben Personen, welche Threads schliessen, wenn ihnen persönlich ein Thema zu heiss wird?-
Jaja, ich weiss: Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht das gleiche ... :roll:
Sorry, aber ich kann den Unterschied noch nicht erkennen, der da drin liegen soll?- Aber vielleicht kann's mir ja Jemand erklären?
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 14:50

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon LordAlm » Fr 14. Aug 2009, 23:10

Hinter dem Verein stehen zwei der größten Internet-Erotikanbieter Deutschlands: die Fundarando GmbH, eine Tochtergesellschaft der freenet AG, und die ORION Versand GmbH & Co. KG. Als Unterstützer des e.V.s sind fast alle namhaften Firmen aus der Erotik- und Pornobranche verzeichnet sowie die Bild-Zeitung. Hintergrund dieser für den Normalbürger unfassbaren Konstruktion sind die Anweisungen aus dem „Jugendmedien-Staatsvertrag", die vorschreiben, dass Anbieter von gewaltverherrlichenden und pornografischen Bildern in den Medien selbst für einen Jugendschutz zu sorgen haben. Somit sind die Pornografen zu Jugendschützern geworden. Doch sind sie das wirklich? Oder geht es hier um viel mehr?

Ich glaube ihr lest quer, aber auf den Grund zu gehen ist anscheinend zu viel verlangt. LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon kingschild » Fr 14. Aug 2009, 23:55

Wolfi hat geschrieben:Lese ich richtig?- Da hat es Mod's hier, welche sich aufregen, wenn irgendwo im virtuellen Netz christliche Seiten gesperrt werden?- Sind das nicht dieselben Personen, welche Threads schliessen, wenn ihnen persönlich ein Thema zu heiss wird?-
Jaja, ich weiss: Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht das gleiche ... :roll:
Sorry, aber ich kann den Unterschied noch nicht erkennen, der da drin liegen soll?- Aber vielleicht kann's mir ja Jemand erklären?
lg, wolfi



Wolfi ich habe in meiner ganzen Zeit glaube ich gerade mal 1 Thread geschlossen und diesen nachdem 1 1/2 Seiten nichts mehr zum Thema kam und ein User ein Subthema bestimmt das schon 1000 mal durchgekaut wurde, schon vor meiner Zeit. ;) Also so schlimm kann es nicht sein mit dem schliessen der Mod's, zudem sind auch die geschlossenen Thread nicht einfach blockiert sondern können gelesen werden und unter Umständen bei guten Gründen auch wieder geöffnet werden.

Zudem gilt hier im Forum, nicht mit Unterstellungen vom Thema ablenken und nicht über Moderationsmassnahmen spekulieren.

Es wäre schön gewesen wenn Du auf die Beiträge eingegangen wärst die zum Thema sind und wenn dies alle tun, dann wird auch nicht geschlossen.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Johncom » Sa 15. Aug 2009, 05:34

Such_Find hat geschrieben:
Johncom hat geschrieben:Natürlich kann Liebe mit Wertschätzung gleichgezogen werden. Bei Jesus geht Liebe jedoch weit über Wertschätzung hinaus. Nicht nur der wertgeschätzte Nächste ist in der Liebe sondern ebenso der Feind. Kein Unterschied. Freund und Feind sind gleich angesehen.

Nein, nur das _ehemalige_ Feindbild ist keines mehr, weil die Bedrohung nicht mehr gegeben ist. Nicht weil der Ex-Feind jetzt freundlich gesinnt ist, sondern weil für derjenigen der das Leben des Jesus lebt(welches wie ein Brot gebrochen wurde) jetzt nicht mehr äussere Strukturen die primär relevante ist, primär ist jetzt etwas anderes welches sehr wohl als feindlich gesinnt von Jesus gepredigt wurde.

Anderes Leben, anderes was gut/schlecht dafür ist. Das was vorher schlecht war braucht jetzt nicht mehr gehasst werden, und das was gut war muß dies jetzt nicht mehr sein...


So kann man das sehen: Alter Feind weg, neuer Feind da. Nee ... so krieg ich da nicht auf die Reihe und ich glaube viele der belesenen Christen die Botschaft des Jesus als eine totale Einladung sehen, ganz und gar aus der .. ich sag mal Feindprojektion auszusteigen. Natürlich polarisiert Jesus in seinen Reden, aber erzieherisch. Das Liebesgebot ist primär, steht darüber.
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Johncom » Sa 15. Aug 2009, 06:18

Johncom hat geschrieben: Freund und Feind sind gleich angesehen.


kingschild hat geschrieben:Dies ist aber nicht mehr der Fall wenn Christliche Seiten einfach pauschal gesperrt werden.

Wenn ganze Seiten einfach blockiert werden, dann sind wir von der freien Meinungsäusserung weit entfernt. Wenn also dann dem Regime die Kritik der Regime Gegner nicht mehr passt, dann wird einfach gesperrt und genau hier wird es gefährlich.


Wo werden oder sollen denn christliche Seiten gesperrt werden ? Livenet wird doch nicht gesperrt. Wo kommt der oben einkopierte Text überhaupt her, wer hat den verfasst ? Zum Stichwort 'TOPIC August 2009' konnte ich über google nichts finden. Meinungsausstausch ist ein wertvolles und großgeschriebenes Grundrecht, und vielleicht gibt es einen Jura-Kundigen hier der zum praktischen Schutz der Meinungsfreiheit etwas sagen kann, zur Realität in der Schweiz und Deutschland, Österreich ?

Man muß natürlich eine gewisse Form wahren im Respekt gegenüber dem anderen. In Bezug darauf gibt es eine wirkliche Schwachstelle dieses Forums, der die Würde des Mitmenschen verletzt sind die 3, 4, 5 Theads, in denen der Glaube und die Gebräuche unserer muslimischen Nachbarn verächtlich gemacht werden darf, und das permanent und seit ungefähr 2 Jahren. :(

kingschild hat geschrieben:Man soll einen Freund lieben wie einen Feind aber die Beziehung wird trotzdem nie die gleiche sein, weil die Gegenseite einem nicht Freund sein will, diese Freundschaft kommt erst zustande wenn beide Seiten das gleiche Ziel anstreben. Dies bezieht sich auf Fleisch und Blut.


Das mit Fleisch und Blut hab ich nicht verstanden. Jeder kann nicht das gleiche Ziel anstreben, jedenfalls nicht privat. In der Öffentlichkeit können wir ein gemeinsames Ziel 'leben', nämlich ein friedliches Zusammenleben zum Wohle aller !
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon tiktak » Sa 15. Aug 2009, 06:30

Sobald jemand öffentlich behauptet-ich hab die Wahrheit(Bibel alleiniges Wort Gottes) und es gibt nur den Weg-macht er den andren zum Feindbild ( Paulus:... der sei verflucht= Irrlehrer),der dies nicht glaubt oder annimmt-weil dieser(der das nicht so sieht ) dann eine Gefahr darstellt für andre Menschen!
Und vielleicht ist dies der Grund-warum man christliche Internetseiten sperren will?
LG
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon LordAlm » Sa 15. Aug 2009, 06:43

Johncom hat geschrieben:Wo kommt der oben einkopierte Text überhaupt her, wer hat den verfasst ? Zum Stichwort 'TOPIC August 2009' konnte ich über google nichts finden.

Links dazu: http://christliche-hauskreisgemeinde.homepage.t-online.de/Buch_Tipp/TOPIC__biblische_Information/topic__biblische_information.html
http://www.google.ch/search?hl=de&q=ulrich+skambraks+topic&sourceid=navclient-ff&rlz=1B3GGGL_deCH315CH315&ie=UTF-8&aq=t&oq=ulrich+skambraks
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon kingschild » So 16. Aug 2009, 20:07

Johncom hat geschrieben:Das mit Fleisch und Blut hab ich nicht verstanden. Jeder kann nicht das gleiche Ziel anstreben, jedenfalls nicht privat. In der Öffentlichkeit können wir ein gemeinsames Ziel 'leben', nämlich ein friedliches Zusammenleben zum Wohle aller !


Jesus Christus seine Aussage, das er nicht gekommen ist den Frieden zu bringen, was würde wohl ein Computer Programm mit einer solchen Aussage anfangen?

Wenn also ein Filterprogramm solches herausfiltert und das ganze eben nicht im Kontext lesen kann, dann wird es gefährlich mit der Meinungsfreiheit und dann wird evt. eben auch die beste Botschaft dieser Erde gefiltert oder blockiert. An diesem hat einer Freude, nämlich derjenige der dort Frieden möchte wo Jesus Christus sagte, ich bin nicht gekommen diesen zu bringen, sondern um zu trennen.

Welchen Frieden er uns aber brachte, lesen wir hier:

Joh 14:27 Den Frieden lasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt.

Die Bibel sagt das unser Kampf (der Christen) nicht gegen Fleisch und Blut geht. Jedoch nicht alles Fleisch und Blut (Mensch) versteht eben, gegen wenn unser Kampf geht. Denn wer dies verstanden hat der weiss das er von den Christen nicht gedemütigt wird, nicht gehasst wird, nicht angegriffen wird usw.

Die in Christus neue Kreatur möchte nur das beste für die verlorene Schöpfung, das beste ist aber nicht die Liebe und der Friede der Welt, sondern der Friede und die Trennung von dem Jesus Christus sprach.

Wenn also nicht einmal ein Mensch, der nicht Geistgeübt ist, vermag hier zu differnzieren, wie wenig sollte dazu ein Computerprogramm in der Lage sein?

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon bluna » Mo 17. Aug 2009, 00:25

LordAlm hat geschrieben:Christliche Internet-Seiten gesperrt steht die totale Zensur bevor? (TOPIC August 2009)

Das Internet ist aus unserem beruflichen wie privaten Alltag kaum noch wegzudenken. Doch die Vorteile des Netzes begründen zugleich große Gefahren. Alle möglichen Inhalte und Meinungen können verbreitet werden. Auch Inhalte, die nach Gesetzen strafbar sind.

Aus diesem Grund hat das Bundesjustizministerium eine Initiative in die Wege geleitet, die 2000 mit einer Konferenz begann. Sie trug den Titel „Hass im Internet". Es geht darum, Inhalte - vor allem rechtsextreme — zu bekämpfen, möglichst ganz aus dem Internet zu verbannen. Am 9. Juli 2009 berichtete die Bundesministerin für Justiz, Brigitte Zypries (SPD), in einer Rede über den Zwischenstand der Initiative. Sie sagte u.a.: „Dabei dürfen wir freilich nicht aus den Augen verlieren, dass Freiheit und Demokratie nicht nur von den politischen Extremisten bedroht werden. Auch religiöse Extremisten beleidigen und beschimpfen Andersdenkende bisweilen auf unerträgliche Weise."
Bei dieser Formulierung von Zypries wird schon deutlich, dass der Begriff Hass mittlerweile viel weitergefasst wird, als es die eigentliche Bedeutung hergibt: Hass ist die stärkste Form von Abneigung, verbunden mit starken negativen Gefühlen. Am Pranger steht nicht nur der, der hasst, sondern auch der, der einen möglichen Anlass zum Hass liefert — und das kann heute bereits eine lautstark vorgebrachte andere Meinung sein als die allgemein akzeptierte. So verwendete der Spiegel als erstes deutsches Medium 1994 den Begriff „Hassprediger" in einem Bericht über fundamentalistische Christen in den USA. Dort wurde ein Abtreibungsgegner als „Prediger des Hasses" bezeichnet. Will die Bundesregierung all diejenigen aus dem Internet werfen, die Anlass zum Hass geben könnten?

In diesem Zusammenhang ist ein Projekt mehr als beunruhigend, das 2003 aus der Taufe gehoben wurde. Die staatliche Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) beauftragte den Verein JusProg (Verein zur Förderung des Kinder- und Jugendschutzes in Telemedien e. V.) damit, eine Filtersoftware für das Internet zu entwickeln. Diese Software können Eltern auf dem heimischen Computer installieren, damit ihre Kinder nichts Gefährliches (Pornos, Gewaltdarstellungen etc.) vor die Augen bekommen. Dieses Modellprojekt ist das einzige mit staatlicher Rückendeckung. Wer sich JusProg anschaut, der traut seinen Augen nicht. Hinter dem Verein stehen zwei der größten Internet-Erotikanbieter Deutschlands: die Fundarando GmbH, eine Tochtergesellschaft der freenet AG, und die ORION Versand GmbH & Co. KG. Als Unterstützer des e.V.s sind fast alle namhaften Firmen aus der Erotik- und Pornobranche verzeichnet sowie die Bild-Zeitung. Hintergrund dieser für den Normalbürger unfassbaren Konstruktion sind die Anweisungen aus dem „Jugendmedien-Staatsvertrag", die vorschreiben, dass Anbieter von gewaltverherrlichenden und pornografischen Bildern in den Medien selbst für einen Jugendschutz zu sorgen haben. Somit sind die Pornografen zu Jugendschützern geworden. Doch sind sie das wirklich? Oder geht es hier um viel mehr?

Bei Tests von Computer-Spezialisten stellte sich heraus, dass nicht nur Gewalt und Pornografie gesperrt werden, sondern auch politisch kritische Seiten (z. B. "Nachdenkseiten", „Telepolis" etc.) und Internet-Diskussionsforen. Doch nicht nur diese Seiten. Auch evangelikale Seiten werden blockiert: z. B. die ev. Nachrichtenagentur idea, die Schweizer Zeitschrift factum, das Schweizer Internet-Portal livenet und die Internetseite des Medienmagazins pro. Hier kommt die Frage auf: Was haben diese „frommen" Seiten mit dem Schund in den Medien zu tun — außer, dass sie ihn kritisieren und an den öffentlichen Pranger stellen? Die Seite der Bild-Zeitung wurde nicht blockiert — und hier findet sich etliches an Angeboten in Sachen Sex.

Wie JusProg auf seiner Internet-Seite erklärt, würden ihre Leute das Internet systematisch mit Crawler-Programmen durchsuchen lassen, die jeglichen Inhalt
eines Internet-Angebotes durchforsteten. Ein zweiköpfiges Rating-Team wurde dann die Seiten prüfen und bewerten und gegebenenfalls sperren.

Als die Zeitschrift factum bei der staatlichen KJM gegen die Sperrung ihrer Seite protestierte, bekam sie die Antwort, dass die staatlichen Jugendschützer JusProg „bitten würden", die Sperrung aufzuheben. Factum-Redakteur Thomas Lachenmaier zu TOPIC: „Man ist völlig hilflos. Die KJM ordnet nichts an, sondern sie ,bittet'. Hier wird doch der Bock zum Gärtner gemacht." JusProg ist bisher ein Modellprojekt, und Eltern können das Filterprogramm freiwillig auf ihrem Heimcomputer installieren. Aber dieses „Modellprojekt" zeigt, wie schnell Zensur Ober Andersdenkende (vielleicht Ober die, die angeblich zum Hass aufstacheln) technisch umgesetzt und ausgeübt werden kann. Nicht vorzusteIlen, wenn ein soIches Programm plötzlich nicht mehr freiwillig ist, sondern das gesamte Internet — z. B. mit Unterstützung von Suchmaschinen wie Google — zwangszensiert. TOPIC August 2009


Warum sind die seiten denn Gesperrt?
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12786
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik wone da wo es mooi is.

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon LordAlm » Mo 17. Aug 2009, 04:52

bluna hat geschrieben:Warum sind die seiten denn Gesperrt?

Lieber bluna,
Gibt es denn auf jede Frage eine Antwort? LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Johncom » Mo 17. Aug 2009, 05:35



Danke für die beiden Links, Lord Alm :)

da kann man ja rumsurfen ohne Ende und erfährt man am laufenden Band das schlimmste vom schlimmsten, wie es um uns steht .... dann der baldige Weltuntergang, wer schuld ist - der Anti Christ ist auch nahe und die Freimauerer und so weiter.

Und für mich auch wie ein Gefühl des Zurückkommens: denn der Ulrich Skambraks, Herausgeber dieser aufregenden Zeitschrift Topic und Mitgegründer einer 'Kindermission' lebt im Siegerland, einer kleinen Region südlich des deutschen Sauerlandes. Das ist NRW und ein Teil des nördlichen Hessen und man kann wirklich sagen es ist der deutsche bible belt: In jeder kleinen Ortschaft mindestens eine freichristliche Gemeinschaft. Wirklich eine triste Gegend mit viel Bewölkung, Dauerregen. Der Sommer kommt spät und geht früh, und wer vom Siegerland noch nichts gehört hat, der braucht sich nicht zu schämen denn da ist auch nichts los. Außer den Freikirchen überall. Aber auch ohne die kann man während eines Aufenthalts in dieser verdunkelten Landschaft schnell auf Weltuntergangsgedanken kommen.

Da bin ich GSD nicht geboren aber aufgewachsen. Eine mürrische, den Zugezogenen gegenüber misstrauische Umwelt, verschlossen und zugeknöpft. Viel Heimatbewusstsein, Stolz ... am Alten festhalten. Der Siegerländer, so sagt mein Vater.. wählt eher links, ist aber konservativ und naturliebend. Ich war so um die 20, bin einfach weg Und wenn ich ( selten ) zurückgeh, eigentlich nur um die Eltern zu besuchen, dann immer mit einem mulmigen Gefühl.

Die Zeitschrift Topic und ihre gesammelten Beobachtungen über das Nahe Ende dieser Welt, ihre Kritik an Ökumene, Begegnung, Heiden, Kirchentag, Esoterik usw sind gut verständlich. Wenn nicht, dann bucht man ein Zimmer für 2 Wochen http://www.kreuztal.de/ts_t_gastgeber_ger.php und nehme sich ein Paar Topic Exemplare mit. Wenn um 11:30 die Sonne für ca 5 Minuten durch die Wolken kommt, hat man Glück. Normalerweise geschieht das erst abends so gegen 17:00. Aber bis dahin hat man ja noch zu lesen .. ;)

Gruß
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Johncom » Mo 17. Aug 2009, 06:49

kingschild hat geschrieben:Joh 14:27 Den Frieden lasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt.

Die Bibel sagt das unser Kampf (der Christen) nicht gegen Fleisch und Blut geht. Jedoch nicht alles Fleisch und Blut (Mensch) versteht eben, gegen wenn unser Kampf geht. Denn wer dies verstanden hat der weiss das er von den Christen nicht gedemütigt wird, nicht gehasst wird, nicht angegriffen wird usw.


Muslime, Buddhisten und solche, welche sich humanistisch definieren, werden von modernen Christen selten ihrer Ansicht wegen angegriffen oder sogar gehasst. Eher freundchaftlich anerkannt wegen ihrer Nähe zur Christus-Botschaft. Und doch liest man gerade in diesem Forum etliche Beiträge, die sagen: Willst Du nicht mein Bruder sein ( = Evangelikal ) dann schlag ich Dir den Schädel ein. Oder etwas sanfter formuliert: Als Muslim, Buddhist, Humanist bist Du einer 'falschen Lehre' gefolgt, aber Du hast noch eine Chance. Nämlich meine. Meine Lehre ist wahr, Deine leider falsch.

kingschild hat geschrieben:Die in Christus neue Kreatur möchte nur das beste für die verlorene Schöpfung, das beste ist aber nicht die Liebe und der Friede der Welt, sondern der Friede und die Trennung von dem Jesus Christus sprach.


Hm .... nein, lieber Kingchild. Mohamed müsste ich erst lesen aber Buddha lehrte keinen Frieden der Welt -eher das Erkennen der Welt um sie zu durchschauen.. Ebenso lehrt die Gita Loslösung von weltlicher Sorge. Besonders die Gita warnt sie vor 'Weltflucht', denn die Welt und alle Rollen die in der Welt für uns vorgesehen seien von Gott wohlbedacht vorbereitet. Die Trennung, von der wie Du meinst daß sie nur Christus erwähnte, wurde auch von Krischna dem Arjuna gelehrt.

Wenn es hier darum geht, das Auftauchen einer freiwillig angeforterten Filtersoftware eines Vereins namens JusProg zu beklagen, dann kann man auch überdenken: Ist dieses Forum eines, das Hass schürt gegen weltanschaulich anders Überzeugte ? Oder ist dieses Forum wohlwollend gegenüber allen Wahrheitssuchern.

Der Verein JusProg, dessen Jugendschutzfilter-software, erheitert auch andere .. so sperrt die software wohl auch websites der deutschen Grünen wie auch einzelne christ-demokratische ( CDU ) Seiten. Also doch eigentlich doch nur ein joke .. ? :D
Benutzeravatar
Johncom
Wohnt hier
 
Beiträge: 2576
Registriert: Di 21. Mär 2006, 09:46
Wohnort: Deutschland

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Mo 17. Aug 2009, 11:45

kingschild hat geschrieben:Dies ist aber nicht mehr der Fall wenn Christliche Seiten einfach pauschal gesperrt werden.

Wenn ganze Seiten einfach blockiert werden, dann sind wir von der freien Meinungsäusserung weit entfernt. Wenn also dann dem Regime die Kritik der Regime Gegner nicht mehr passt, dann wird einfach gesperrt und genau hier wird es gefährlich.

Man soll einen Freund lieben wie einen Feind aber die Beziehung wird trotzdem nie die gleiche sein, weil die Gegenseite einem nicht Freund sein will, diese Freundschaft kommt erst zustande wenn beide Seiten das gleiche Ziel anstreben. Dies bezieht sich auf Fleisch und Blut.

Religionsfreiheit und freie Meinungsäusserung predigen und auf der anderen Seite Christliche Seiten sperren, da sind heuchlerische Mächte am Werk die nicht aus Fleisch und Blut sind und diesen sind ja die Christen nicht Freund. ;)

Ich bin mir sehr sicher, dass Ihr weit weniger empört wärt, wenn die Seiten muslimischer Hassprediger gesperrt werden würden. Und das ist die eigentliche Heuchelei.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Mo 17. Aug 2009, 11:48

LordAlm hat geschrieben:
Hinter dem Verein stehen zwei der größten Internet-Erotikanbieter Deutschlands: die Fundarando GmbH, eine Tochtergesellschaft der freenet AG, und die ORION Versand GmbH & Co. KG. Als Unterstützer des e.V.s sind fast alle namhaften Firmen aus der Erotik- und Pornobranche verzeichnet sowie die Bild-Zeitung. Hintergrund dieser für den Normalbürger unfassbaren Konstruktion sind die Anweisungen aus dem „Jugendmedien-Staatsvertrag", die vorschreiben, dass Anbieter von gewaltverherrlichenden und pornografischen Bildern in den Medien selbst für einen Jugendschutz zu sorgen haben. Somit sind die Pornografen zu Jugendschützern geworden. Doch sind sie das wirklich? Oder geht es hier um viel mehr?

Ich glaube ihr lest quer, aber auf den Grund zu gehen ist anscheinend zu viel verlangt. LG LA

Nein, das habe ich nicht quer gelesen. Die Anbieter der Erotik- und Pornobranche führen den Jugendschutz in Selbstkontrolle aus, indem sie einen Verein gegründet haben. Wo ist das Problem?
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon blakki » Mo 17. Aug 2009, 12:13

Ich verstehe ohnehin den Sinn dieses Threads nicht.

Da hat anscheinend eine staatliche Stelle ein privates Unternehmen beauftragt, eine Filtersoftware zu entwickeln, die auf bestimmte Reizworte anspricht.

Ähnliche Filter gibt es bereits jede Menge, womit besorgte Eltern verhindern können, dass Ihre Sprößlinge Seiten zu Pfui-Themen, wie Gewalt, Sex oder Evolution aufrufen können.

Ein obskurer, angeblich christlicher Nachrichtendienst greift dieses - banale - Thema auf und und stellt die Sache so dar, dass unbedarfte Leser meinen, dies sei bereits Realität und umgesetzt.

Und schon kommt wieder der Verfolgungswahn zum Vorschein, es wird in Blaue hinein spekuliert, wobei ich den Eindruck habe, dass manche Gläubige solche Verhältnisse geradezu herbeisehnen.

Anscheinend gehört die eingebildete Verfolgung in Mitteleuropa zu den feuchten Träumen mancher Gläubigen, dazu passt ein Thread in einem anderen "christlichen" Forum, in dem - und das ist kein Witz - tatsächlich über die Gründung einer Untergrundkirche in Deutschland diskutiert wird, da ja bald die flächendeckende Verfolgung der Christen bevorsteht.
Zuletzt geändert von blakki am Mo 17. Aug 2009, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Meta » Mo 17. Aug 2009, 13:32

Wolfi hat geschrieben:Lese ich richtig?- Da hat es Mod's hier, welche sich aufregen, wenn irgendwo im virtuellen Netz christliche Seiten gesperrt werden?- Sind das nicht dieselben Personen, welche Threads schliessen, wenn ihnen persönlich ein Thema zu heiss wird?-
Jaja, ich weiss: Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht das gleiche ... :roll:
Sorry, aber ich kann den Unterschied noch nicht erkennen, der da drin liegen soll?- Aber vielleicht kann's mir ja Jemand erklären?
lg, wolfi


hier felt ein Text von mir:
editiert

Und dann das immer noch aktuelle Thema, dass Christen falsches über das Judentum verbreiten.
Zuletzt geändert von bigbird am Mo 17. Aug 2009, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mod-Massnahmen diskutieren wir nicht im Forum!
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Wolfi » Mo 17. Aug 2009, 13:35

@Meta

Und dann das immer noch aktuelle Thema, dass Christen falsches über das Judentum verbreiten.

Nicht nur über Juden; auch über Muslims oder Homosexuelle. Aber das machen die Juden ja auch ...
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 14:50

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon kingschild » Mo 17. Aug 2009, 20:54

Lamdil hat geschrieben:
kingschild hat geschrieben:Dies ist aber nicht mehr der Fall wenn Christliche Seiten einfach pauschal gesperrt werden.

Wenn ganze Seiten einfach blockiert werden, dann sind wir von der freien Meinungsäusserung weit entfernt. Wenn also dann dem Regime die Kritik der Regime Gegner nicht mehr passt, dann wird einfach gesperrt und genau hier wird es gefährlich.

Man soll einen Freund lieben wie einen Feind aber die Beziehung wird trotzdem nie die gleiche sein, weil die Gegenseite einem nicht Freund sein will, diese Freundschaft kommt erst zustande wenn beide Seiten das gleiche Ziel anstreben. Dies bezieht sich auf Fleisch und Blut.

Religionsfreiheit und freie Meinungsäusserung predigen und auf der anderen Seite Christliche Seiten sperren, da sind heuchlerische Mächte am Werk die nicht aus Fleisch und Blut sind und diesen sind ja die Christen nicht Freund. ;)

Ich bin mir sehr sicher, dass Ihr weit weniger empört wärt, wenn die Seiten muslimischer Hassprediger gesperrt werden würden. Und das ist die eigentliche Heuchelei.


Wenn ein Mensch unterscheiden kann zwischen einer Internetseite wo man sich voller Stolz und Hass zum Bobenterror bekennt und dazu aufruft und einer Internetseite die Sünde beim Namen nennt und wie man sie durch die Kraft von Jesus Christus loswerden kann, dann ist dies für mich nicht Heuchelei, sondern differnzieren können.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon kingschild » Mo 17. Aug 2009, 21:12

Lamdil hat geschrieben:
LordAlm hat geschrieben:
Hinter dem Verein stehen zwei der größten Internet-Erotikanbieter Deutschlands: die Fundarando GmbH, eine Tochtergesellschaft der freenet AG, und die ORION Versand GmbH & Co. KG. Als Unterstützer des e.V.s sind fast alle namhaften Firmen aus der Erotik- und Pornobranche verzeichnet sowie die Bild-Zeitung. Hintergrund dieser für den Normalbürger unfassbaren Konstruktion sind die Anweisungen aus dem „Jugendmedien-Staatsvertrag", die vorschreiben, dass Anbieter von gewaltverherrlichenden und pornografischen Bildern in den Medien selbst für einen Jugendschutz zu sorgen haben. Somit sind die Pornografen zu Jugendschützern geworden. Doch sind sie das wirklich? Oder geht es hier um viel mehr?

Ich glaube ihr lest quer, aber auf den Grund zu gehen ist anscheinend zu viel verlangt. LG LA

Nein, das habe ich nicht quer gelesen. Die Anbieter der Erotik- und Pornobranche führen den Jugendschutz in Selbstkontrolle aus, indem sie einen Verein gegründet haben. Wo ist das Problem?


Ja wo könnte das Problem sein? Das die Programme die Christlichen Seiten sperren?

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Jack » Mo 17. Aug 2009, 21:14

kingschild hat geschrieben:Wenn ein Mensch unterscheiden kann zwischen einer Internetseite wo man sich voller Stolz und Hass zum Bobenterror bekennt.....
God bless
Kingschild



nun, vielleicht bist du noch nicht so lange hier dabei auf dem Board. Es gab da schon so gläubige Irrlichter, die ernsthaft meinten, man müsse das Pergamonmuseum in Berlin sprengen und in die Luft jagen, weil sie meinten, dort eine heidnische Kultstätte vorzufinden.

Stand monatelang hier im Forum, dieser Beitrag, ist wohl durch den Crash hops gegangen. Kann schon sein, das sowas auch durch staatliche Behörden dann registriert wird.

Nitrosio oder so hiess der Bursche der dies geschrieben hat, Lamdil hat doch da so ein paar Zitate gesammelt von dem Kerl. Nicht ganz ohne, so Drohungen von Fanatikern, die Bombenterror ankünigen, voller Stolz und Hass, in der Tat, nicht ganz ohne.

Cheers

Jack
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2653
Registriert: Do 10. Jun 2004, 13:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon kingschild » Mo 17. Aug 2009, 22:07

Jack hat geschrieben:
kingschild hat geschrieben:Wenn ein Mensch unterscheiden kann zwischen einer Internetseite wo man sich voller Stolz und Hass zum Bobenterror bekennt.....
God bless
Kingschild



nun, vielleicht bist du noch nicht so lange hier dabei auf dem Board. Es gab da schon so gläubige Irrlichter, die ernsthaft meinten, man müsse das Pergamonmuseum in Berlin sprengen und in die Luft jagen, weil sie meinten, dort eine heidnische Kultstätte vorzufinden.

Stand monatelang hier im Forum, dieser Beitrag, ist wohl durch den Crash hops gegangen. Kann schon sein, das sowas auch durch staatliche Behörden dann registriert wird.

Nitrosio oder so hiess der Bursche der dies geschrieben hat, Lamdil hat doch da so ein paar Zitate gesammelt von dem Kerl. Nicht ganz ohne, so Drohungen von Fanatikern, die Bombenterror ankünigen, voller Stolz und Hass, in der Tat, nicht ganz ohne.

Cheers

Jack



Hallo Jack

Das es immer mal ein paar verirrte gibt das wage ich nicht zu bestreiten aber die werden dann ja auch zensiert und falls die Mods mal etwas nicht sehen, dann haben wir hier einen Meldeknopf wo die User mithelfen können.

Wegen ein paar verirrten alles zu blockieren würde zumindest dieser Seite hier nicht gerecht.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon bluna » Di 18. Aug 2009, 00:30

LordAlm hat geschrieben:
bluna hat geschrieben:Warum sind die seiten denn Gesperrt?

Lieber bluna,
Gibt es denn auf jede Frage eine Antwort? LG LA



Ja,gibt es!

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12786
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik wone da wo es mooi is.

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Di 18. Aug 2009, 00:42

kingschild hat geschrieben:Wenn ein Mensch unterscheiden kann zwischen einer Internetseite wo man sich voller Stolz und Hass zum Bobenterror bekennt und dazu aufruft und einer Internetseite die Sünde beim Namen nennt und wie man sie durch die Kraft von Jesus Christus loswerden kann, dann ist dies für mich nicht Heuchelei, sondern differnzieren können.

Gibt einen Unterschied zwischen "differnzieren können" und differenzieren können? Oder müssen wir da nicht differenzieren? :D

Wie Jack schon schrieb, rief nitrosio hier dazu auf, das Pergamonmuseum zu sprengen. Und dass die Moderatoren hier etwas übersehen, halte ich für ein Gerücht. Dafür wurden meine Beiträge zu oft editiert.

Ich fände es übrigens mal interessant, wenn die Sünde beim Namen genannt würde! Allein hapert es schon an einer verlässlichen Definition von Sünde. Häufig scheint es mir, als wäre die Sünde für einige Christen: "Alles, was ich nicht mache." Und das sind meistens diejenigen, die am lautesten tönen.

Vor allem in diesen Fällen schwillt mir der Kamm, weil ich den Eindruck habe, dass es nicht um die Sünde geht, sondern darum, andere zu verurteilen, abzuwerten und sich selbst dadurch zu erhöhen. Es scheint fast so, dass diese Leute auf dem Rücken andersdenkender ihr Ego stärken.

Wenn solche Seiten gesperrt werden, habe ich kein Problem damit. Sie sind ohnehin gehaltlos und dienen nur als Plattform für selbstverliebte Besserwisser.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Di 18. Aug 2009, 00:45

kingschild hat geschrieben:Ja wo könnte das Problem sein? Das die Programme die Christlichen Seiten sperren?

Das ist eine grobe Verallgemeinerung und nicht sachlich. Es werden auch Seiten blockiert, die keine christlichen Inhalte haben und außerdem werden die meisten Seiten mit christlichen Inhalten nicht gesperrt.

Du verzerrst die Tatsachen. Verfolgst Du damit ein Ziel oder ist das nur eine fahrlässige Fehleinschätzung?
Zuletzt geändert von Lamdil am Di 18. Aug 2009, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon LordAlm » Di 18. Aug 2009, 00:55

Jack hat geschrieben:sprengen und in die Luft jagen,

Gesprengtes fliegt immer, lieber Jack ;) Perstgiséi, Buna notg!

Lamdils Kamm wird sich auch wieder legen, oder Badbird? quei ei in tic a faleu! :lol:
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Di 18. Aug 2009, 01:01

kingschild hat geschrieben:Das es immer mal ein paar verirrte gibt das wage ich nicht zu bestreiten aber die werden dann ja auch zensiert und falls die Mods mal etwas nicht sehen, dann haben wir hier einen Meldeknopf wo die User mithelfen können.

Wegen ein paar verirrten alles zu blockieren würde zumindest dieser Seite hier nicht gerecht.

Soweit ich mich erinnern kann, wurde der Thread vor dem Crash gelöscht - sicher durch die Moderatoren. Zuvor wurde aber mindestens 3 Seiten lang fröhlich darüber diskutiert. Ich weiß aber noch, dass es auch viele Christen gab, die diesem Vorhaben entgegentraten. Ich denke, dass der Meldeknopf in diesem Thread heiß gelaufen ist. Ich selbst habe ihn auch betätigt - obwohl ich erst wieder online war, als der Thread schon ca. zwei Tage alt war. Er stand dann noch einige Tage, wenn nicht gar Wochen online.

Ich weiß, dass über Moderatorenentscheidungen nicht diskutiert wird. Aber in diesem Fall konnten sich die Moderatoren ja nicht entscheiden, das Thema zu löschen. Von daher dürfte eine Anmerkung diesbezüglich Netiquettenkonform sein.



Der Vorwurf, dass hier im Forum nicht objektiv moderiert wird, ist nicht neu. Hier wurden Leute schon wegen Beiträgen gesperrt, die eigentlich absolut harmlos waren. Andererseits wird hier teilweise fundamentalistisches Gedankengut verbreitet, das die Regeln unserer Gesellschaft überschreitet.

Trotzdem wurde der Laden hier noch nicht blockiert. Das ist ja wohl ein eindeutiger Hinweis, dass diese Internetzensur einen großzügigen Toleranzbereich hat. Warum also diese künstliche Empörung?

Bevor die Frage kommt, warum ich hier überhaupt schreibe, wenn ich das Forum und die Moderation für nicht objektiv halte: Erstens schreibe ich genau deshalb hier, damit diese Haltung nicht unbestritten bleibt und zweitens weiß ich, dass auch ich nicht immer ganz objektiv bin. Einiges, was ich für "nicht objektiv genug" halte, ist vielleicht gar nicht so schlimm, wie es mir scheint.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Christliche Internet-Seiten gesperrt!

Beitragvon Lamdil » Di 18. Aug 2009, 01:05

LordAlm hat geschrieben:
Jack hat geschrieben:sprengen und in die Luft jagen,

Gesprengtes fliegt immer, lieber Jack ;)

Das ist nicht richtig. Wenn ein Haus professionell gesprengt wird, fällt es in sich zusammen.

Naja, mit dem Zusammenbrechen hast Du ja hoffentlich noch etwas Zeit, altes Haus.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Nächste

Zurück zu Soziale Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |

cron