HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Die Polizei von heute

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Wie findet ihr die Zürcher Polizei?

Sie müssen besser werden
0
Keine Stimmen
Gib man ihnen noch eine Chance
2
100%
 
Abstimmungen insgesamt : 2

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 12:28

Nun gegen Dealer allgemein habe ich auch nichts. Jeder soll sich solange zukoksen, wie es ihm gefällt. Wenn die Drogen endlich mal unter staatiliche Kontrolle (wie Zigaretten) fallen würden, hätten wir höchst wahrscheinlich auch nur noch halb so viel Kriminalität. Aber es fragt sich, wo die Dealer sind.

Als erwachsener Mensch kann man sich entscheiden Drogen zu nehmen. Man weiss um die Risiken. Aber Kinder tun vieles einfach, weil es andere tun. Und das ist natürlich bei drogen gefährlich.

Egal... wäre ich Polizist, mir wäre Hasch egal. Da hätte ich anderes zutun, als Kiffer zu nerven.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 12:30

Shadow for President
:D :D :D :D :D :D :D :D :D
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Gary » Mi 13. Nov 2002, 12:41

Wie bitte sehr sollte eine schweizer Regierung an Drogen verdienen?
Weisst du eigentlich, wieviele Millionen jährlich in die Drogenbekämpfung fliessen?
Die Schweiz verliert eher Geld an dem ganzen Drogenschwachsinn, erst wenn der Hanfkonsum legalisiert wird, verdient die Regierung auch Geld damit, bis dann fliesst viel zu viel in die Bekämpfung des ganzen!

Und zum Thema Drogendealer in der Schule:
1. Polizisten verhaften täglich x Dealer an Schulen, aber was passiert Sie haben nicht das Recht diese festzunageln und Sie befinden sich nach einem Tag in U-Haft bereits schon wieder auf der Strasse. (Wie soll die Polizei was machen, wenn Sie die Macht vom Volk nicht erhält???)

2. Dies Problem wäre mit der Legalisierung von Hanf aus der Welt geschaffen.

3. Soll die Polizei täglich auf allen Schulplätzen auftauchen und Drogendealer schnappen??? Habt Ihr schon mal überlegt, wie die Kinderlein reagieren würden, wenn Sie städnig von der Polizei überwacht werden (und erstrecht wie dessen Eltern reagieren würden)

Nochmals zu Mister Ganja:
- Wahrscheinlich hast du halt mal selber schlechte Erfahrungen mit der Polizei gemacht, weil Sie dir eine Tüte abnahmen und du dein geliebtes Grässlein verloren hast, aber wegen dem musst du noch lange nicht sagen, dass die Polizei von Heute schlecht ist!

Und zu deiner Theorie "Das Polizisten bei kleinen Vergehen kein Auge zudrücken":
Hast du dir schon mal überleget, wie oft ein Polizist ein Auge zudrückt (vorallem bei Vergehen im Verkehr (nicht Sexualverkehr) --> z.B.: Ein kleines Menschlein fährt in eine Einbahn von der falschen Richtung, was machen die Polizisten die entgegen kommen??? Sie fragen den Typen was los ist und dieser sagt den Polizisten das er das Abbiegeverbot nicht gesehen hat. Was machen die Bullen??? Sie helfen dem Typen wieder Rückwärts rauszufahren und lassen ihn gehen, weil Sie wissen das es nur ein Versehen war und er es nicht absichtlich gemacht hat.

Aber was ist nun, wenn Sie zwei Vögel im Park mit ein paar Joints in der Fresse erwischt????
Sie sprechen sie an, durchsuchen sie und lassen sie jenachdem wieder gehen oder nehmen sie mit auf den Posten.
Wieso nehmen sie sie mit???? - weil sie wissen, das diese Typen auch das nächste mal im Park sitzen und einen Joint drehen - denn die Polizisten glauben daran, dass der eint oder andere nach einem Besuch auf dem Polizeiposten überlegt, warum er eigentlch Hanf nötig hat und was es für ihn bringt! So kann dem eint oder anderen schon mal der rechte Weg gezeigt werden.
Und ich finde sowieso das Kiffen nur für labile Idioten ist!

Ich möchte da jetzt niemanden beleidigen, aber ich finde es einfach Idiotisch, wenn man mit Kollegen im Park abhängt und sich ein Joint bastelt, nur das man Cool ist und das Gefühl hat in der Gesellschaft etwas spezielles zu sein! Das ist einfach ein verfluchter *****.

An dieser Stelle möchte ich mich gerade noch bedanken, dass in diesem Text wahrscheinlich wieder mindestens 10 Zensierungen stehen.
Gary
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 10. Nov 2002, 00:03

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 12:42

Wie bitte sehr sollte eine schweizer Regierung an Drogen verdienen?


glaubst du etwa offiziell?
lol

Wahrscheinlich hast du halt mal selber schlechte Erfahrungen mit der Polizei gemacht, weil Sie dir eine Tüte abnahmen und du dein geliebtes Grässlein verloren hast, aber wegen dem musst du noch lange nicht sagen, dass die Polizei von Heute schlecht ist!


noch nie probleme mit bullen gehabt!

Ich möchte da jetzt niemanden beleidigen, aber ich finde es einfach Idiotisch, wenn man mit Kollegen im Park abhängt und sich ein Joint bastelt, nur das man Cool ist und das Gefühl hat in der Gesellschaft etwas spezielles zu sein! Das ist einfach ein verfluchter *****.


1. Ists kein richtiger park!
2. hast du keine ahnung warum ich kiffe
3. Tönst du Recht voreingenommen
4. Findest du, dass es absoluter ***** ist
5. du beleidigst niemandem etwas, aber unterstellst jemandem etwas!
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Gary » Mi 13. Nov 2002, 12:46

Sorry man, aber hast du das Gefühl unsere Polizei sei einfach nur Korrupt???

Per Zufall habe ich Beziehungen in die höchsten Kreise der Polizei und ich weiss 100% das Korruption dort überhaupt nicht in Frage kommt. (Ausser in Zürich ;-)

Und wie bitte sehr sollte die Polizei mit Drogen Geld verdienen?
Soll Sie das Gschmeuss konfizieren und anschliessend an Drogendealer verkaufen???

Aber irgendwie habe ich bei dir das Gefühl, dass du eh nur ein schwarzes Schaf brauchst und das ist bei dir jetzt halt die Polizei.

Gary
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 10. Nov 2002, 00:03

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Gary » Mi 13. Nov 2002, 12:52

1. Ists kein richtiger park!
2. hast du keine ahnung warum ich kiffe
3. Tönst du Recht voreingenommen
4. Findest du, dass es absoluter ***** ist
5. du beleidigst niemandem etwas, aber unterstellst jemandem etwas!


1. Ist mir eigentlich egal ob es ein Park war, ein Strassenkreuzung, ein Nachtclub, eine Kirche, ein Motel, ein Auto, ein Waschraum, eine Metzgerei, ein Hanfladen, eine Salamihandelskette,...
2. Das stimmt
3. Bin ich zum Teil auch (Ich kann es halt nicht nachvollziehen, das man einem Suchtmittel nachjagen kann, da ich bis jetzt noch nie von etwas abhängig war (ich meine damit nur Alkohol, Rauchen, Kiffen, Drogen und solches Zeugs)
4. nicht alles ist absoluter *****
5. ist für mich das gleiche
Gary
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 10. Nov 2002, 00:03

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon bo » Mi 13. Nov 2002, 12:53

Och Gerry, mein Freund. Steck dir ne Tüte an und entspann dich ein bisschen. :D Sonst kriegst du vor lauter Aufregung noch einen Herzinfarkt...
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 12:53

Gary: Gewisse Gerüchte besagen, dass Amerika vor allem deswegen Afghanistan angegriffen hat, weil die Afghanen nicht mehr so kooperationsbereit gewesen wären beim Anbau des Opiums, das die CIA bestellt hat. Um den Krieg zu rechtfertigen hätten sie einen Angriff auf zwei gewisse Türme inszeniert. Aber eben... Gerüchte... obwohl ich noch immer daran zweifle, dass die Taliban hinter dem Anschlag aufs WTC stehen.


Jedenfalls: Man sollte alle Drogen legalisieren. Tabak und Alkohol ist ja auch legal. Man sollte Steuern darauf erheben und dafür gewisse Qualitätssicherungsmassnahmen ergreifen.

Was das bewirken würde: Der Stoff würde wesentlich billiger, weil er weder unter grossem Risiko noch in kleinen Mengen eingeführt werden müsste.
Der Stoff würde dank Qualitätskontrollen sauber.
Die Kriminalität auf Grund einer Sucht würde drastisch zurückgehen, weil man erstens weniger Geld dafür brauchte und zweitens, weil die ganzen Drogendealer arbeitslos wären. Ganz abgesehen von Kriegen zwischen einzelnen Dealerbanden, die dann auch überflüssig wären.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Gary » Mi 13. Nov 2002, 12:59

@shadow

- Lagalisierung: Ich selber befürworte die Legalisierung von Hanf aus diversen Gründen auch (z.B.: Trennung von vermeintlich harmloseren Drogen und härteren Drogen, Steuern,...)

- Ich habe mit Geld mit Drogen nur die Schweiz gemeint. Bei Amerika ist es mir klar, dass die dort Milliarden mit Drogen herumschieben.

- Afghanistan: Das Opium ein Grund zum Angriff war denke ich mir auch mal, aber es war nicht der einzigste, denn da gibt es zum Beispiel noch das schwarze Gold, welches eine grosse (grössere) Rolle spielte, denn durch Afghanistan, werden die Pipelines der Zukunft fliessen.
--> Das gleiche übrigens auch mit dem Irak, denn durch den Irak sollten die Pipelines führen, welche die rusischen Satelitenstädte mit der Welt verbinden.

Vielleicht haben wir hier auch nur ein Missverständniss, denn ich meine nur die schweizer Polizei, nicht die Amerikaner, Russen, Luxemburger,...
Gary
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 10. Nov 2002, 00:03

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 13:01

Jedenfalls: Man sollte alle Drogen legalisieren


Jaja, damit nur noch mehr Leute daran sterben. Sehr gut!!!

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 13:31

ich: Ganz genau. Jeder erwachsene (!) Mensch weiss, was Drogen anrichten können. Jeder Mensch kann das Risiko eingehen oder nicht. Wer´s eingeht und verstrichen wird -> Super ein Idiot weniger.

Ganz abgesehen davon bin ich mir nciht einmal so sicher, ob mehr Leute sterben würden. Heroin selbst macht gar nicht so sehr abhängig, wie mit streckmitteln versetztes Heroin (wenn ich jetzt nicht falsch liege).

Und grundsätzlich kann man auch an einer Alkohol- oder Nikotinüberdosis sterben. Nur brauchts davon halt mehr. Die Gefahr besteht aber so oder so.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 13:38

Wie wäre es, wenn wir dann auch Waffen legalisiern würden?
So dass jedes Kind zu einer echten Pistole kommt? Jeder weiss ja, was Gewehre usw anrichten, also sollen sie doch alle bekommen. Und wenn dann halt einer mit einer MP in der Schule Ammok läuft, na ja, dann haben wir ein paar ******* weniger.

(war natürlich alles ironisch)

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 14:11

zur info @ ich

in der schweiz haben wir eine höhere Waffen-Besitz-Dichte als in der USA!

OK, weniger Waffennarren, aber mehr Waffen-Besitzer im Verhältnis.




einer MP in der Schule Ammok läuft, na ja, dann haben wir ein paar ******* weniger.


Der unterschied liegt in der Eigenverantwortung.
Wenn du dich mit Drogen kaputt machst, machst DU DICH kaputt.

Mit einer Waffe machst du andere kaputt. Mir wäre es egal, wenn waffen legalisiert würden, wenn sie nur zum Zwecke des Selbstmordes verwendbar wären.


@ Gary
. ist für mich das gleiche

Hmm... da schreibst du, du möchtest niemanden beleidigen, aber machst es trotzdem. Toll!

1. Ist mir eigentlich egal ob es ein Park war, ein Strassenkreuzung, ein Nachtclub, eine Kirche, ein Motel, ein Auto, ein Waschraum, eine Metzgerei, ein Hanfladen, eine Salamihandelskette,...


Dir ja, mir nicht. Versuch nur mal meine Sichtweise kurz zu erfassen. Ich war an diesem abend nicht dabei, als meine Freunde "erwischt" wurden.
Aber wir haben schon immer dort gekifft. Da ist keine Sau. Kein Mensch ist nachts in diesem Park. Kein Mensch läuft durch. Und eines Abends kommt da so ein Pärchen daherspaziert, natürlich in Zivil und auf einmal wir da der RIESEN STRESS gemacht. Hey, ******! was soll den das?

Ist schon ein unterschied, ob ich im Zug kiffe, damit anderen leuten evtl. auf den sack gehe und dort wird nichts dagegen unternommen oder wenn ich alleine, heimlich im park eins rauche!

HEY!! Der unterschied ist doch klar ersichtlich, nicht?


nie von etwas abhängig


Bist du dir da sicher?? :)
abhängigkeit muss nicht ein "offizielles Suchtmittel" als Basis haben. Da wäre noch Fernsehen, Sex, Medizin, Soziale Kontakte,... das problem von einer abhängigkeit ist, sie als erstes zu erkennen. man kann einfach sagen, man ist von nichts abhängig. Ich bin auch nicht abhängig vom kiffen. Ich könnte auf der stelle aufhören, aber ich will nicht! <-- :D
oh scusa, du hast ja noch geschrieben, nur suchtmittel!

Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 14:26

Ich: Bei uns sind waffen legal. Geh auf die Gemeinde und hol dir einen Waffenerwerbsschein. In diesem Land darf jeder Bürger mit sauberem Leumund eine Waffe kaufen. *sieht ichs Argument in Rauch verpuffen* ;)
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 14:37

ich glaube icht, dass ein 14 jähriger einen Waffenschein bekommt.

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 14:40

An 14 jährige werden auch keine Drogen verkauft!

Erst ab 18! Darum sagen wir ja auch, dass es eine schweinerei ist an schulen zu dealen!

allerdings wenns legalisiert wäre, dann würde man in offiziellen shops drogen kaufen können, allerdings gegen vorweisung von einem ausweis.

die dealer-problematik würde dann grösstenteils wegfallen.

Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 14:41

Wieso grösstenteils? Wann hast du das letzte mal einen Zigarettendealer gesehn?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 14:44

An 14 jährige werden auch keine Drogen verkauft!


Und wer sagt das?
Meinst du damit, dass heutzutage keine Drogen an 14 jährige verkauft werden, oder, wenn man es in der Schweiz legalisiern würde?

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 14:46

:)

Naja, es wird wohl immer noch welche geben, die z.B. Kindern dann Drogen verticken, welche auch gerne probieren würden, es aber aufgrund des alters nicht können.

darum grösstenteils. ich kann nicht mit bestimmtheit sagen, wie es sein wird / würde.

Meinst du damit, dass heutzutage keine Drogen an 14 jährige verkauft werden, oder, wenn man es in der Schweiz legalisiern würde?


Also von den Hempshops, die ich kenne kann ich mit guten gewissen behaupten, dass dort keine Hanfprodukte an Minderjährige verkauft werden. Es sei denn, der Jugendliche besitzt einen gefälschten ausweis.

In beiden Fällen werden Jugendliche, wenn sie es unbedingt wollen an Drogen kommen! So oder So! Wo eine Nachfrage ist ist ein Angebot! Ist einfach so.
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 14:49

Es wäre sicher nicht anders wie beim Alkohol.
Das heisst, es würden dann doch auch Leute unter 18 Jahren zu Drogen kommen, ob jetzt direkt vom Verkäufer oder über eine Person, die schon 18 ist.

Nein, ich denke nicht, dass die Legalisierung eine Lösung wäre.
Man sollte noch härter gegen die Drogen kämpfen.

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 14:54

ich: Es gäbe keinen unterschied zu heute... Jugendliche kommen auch jetzt an Drogen, wo sie für alle illegal sind... genau so mit Zigaretten udn Alkohol. Aber die, die unbedingt wollen, werden immer rankommen. Bei der Legalisierung geht es aber darum, das Ganze zu entkriminalisieren. Die Jugendlichen, die die Gesetze dann brechen, wird es immer geben.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 14:57

Ja das verstehe ich
aber was genau wäre dann der Vorteil, wenn man drogen legalisieren würde, ausser, dass die Jugendlichen noch einfach daran kommen?

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 14:59

Man sollte noch härter gegen die Drogen kämpfen.


Kampf bedeutet Gewalt
Gewalt bedeutet Krieg
Krieg kostet Geld
Drogen geben Geld

Nein nein nein! Man kann das Drogenproblem nicht aus der Welt schaffen!! Die Menschen brauchen Drogen! Drogen gehören zur Gesellschaft, wie Bier! Drogen sind ein Teil unserer Gesellschaft!!

Die wahre Problematik ist wie bei so vielen Dingen das Mass! Und weil sich mit den Drogen Geld verdienen lässt, wird auch schmutzig damit umgegangen.

Immer wenn Geld ins spiel kommt wird etwas schmutzig!

Überall wo Geld ist ist schmutz!


Z.B. könnte man in der Schule den Kindern beibringen, wie sie mit Drogen umgehen sollen! Wenn man sagt: Drogen sind schlecht und Teufels werk, dann reizt es einem halt. Man sollte die Drogen so nehmen wie sie sind :)
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 15:02

Das heisst, dass du es für aussichtslos hälts, irgend etwas zu unternehmen und das Problem zu lösen?

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 15:18

meinst du mich?

Ich finde nicht, dass es sinnlos wäre! einfach verbieten bringt nichts. Dagegen ankämpfen nützt nichts! Der kampf gegen die drogen ist ein endloser kampf! Denn er fängt in den eigenen reihen an. in den familien!
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Shadow » Mi 13. Nov 2002, 15:35

ich: Was es bringen würde? Habe ich doch einige Posts weiter oben schon geschrieben. Fakt ist, dass man so oder so immer Drogensüchtige hat. Nur wenn es legal ist, dann gibt es keine Dealer, die damit Schindluder (mit Rattengift versetzen, Bandenkriege, überhöhte Preise) treiben. Wenn du Heroin am Kiosk oder wenigstens in der Apotheke kaufen könntest, dann wäre der Stoff sauber, der Preis wesentlich niedriger (also müssten weniger Leute stehlen, einbrechen oder überfallen) usw usw.

Auch hat DrGanja einen guten Punkt angesprochen. Viele tun es gerade weil es verboten ist. Oder sie fangen zumindest deswegen an. Das wäre dann auch hinfällig. Da es keine drogendealer mehr gäbe, wären auch unsere Gefängnisse nicht ganz so voll. Von den Klein"kriminellen" (den Drogenbesitzern) ganz abgesehen. Organisiertes Verbechen verlöre eine riesige Einnahmequelle.

Normalerweise sagt man ja, dass man das Übel und nicht die Symptome bekämpfen muss. Hier ist es genau anders rum: Man erledigt die Symptome, indem man das Übel nichtmehr als Übel sieht.


Aber Hanf ist sowieso von Heroin ind dergleichen zu unterscheiden. Hanf ist nicht gefährlicher als Rauchen bzw. Saufen. Insofern macht das Verbot da noch weniger Sinn.

Achja nur damit es gesagt ist: Ich kiffe nicht, rauche nicht, nehme keine "harten" Drogen. Mein einziges Laster diesbezüglich ist ab und zu mal ein Bierchen oder ein Longdrink. Besoffen war ich bisher dreimal, jedes mal mit Absicht und ich fahre niemals in angetrunkenem Zustand. So ;).
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon ich » Mi 13. Nov 2002, 15:50

Das könnte sein, was du geschrieben hast.

Jetzt nehmen wir an, es wäre in der Schweiz legal und in keinem anderen Land.
Was hätte das für Auswirkungen? Wäre es dann nicht möglich, dass vom Ausland von überall Menschen in die Schweiz kommen würden, nur um Drogen zu kaufen?

Und was wäre mit dem Image der Schweiz? Ein Land, das sonst immer gegen Gewalt, Korruption, drogen usw kämpft, legalisiert plötzlich Drogen? Was hätte das auch politisch gesehen für Auswirkungen?

ich
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 09:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon DrGanja » Mi 13. Nov 2002, 15:55

dass vom Ausland von überall Menschen in die Schweiz kommen würden, nur um Drogen zu kaufen?


Drogentouristen in die Schweiz gibt es jetzt schon massenhaft. Wieder eine Geldquelle. Politisch gesehen sehe ich hier kein Problem. Vorallem ist es ja nicht so, dass jeder schweizer mit seinem Hausvorrat an Drogen leben darf.
Politisch mehr Probleme wird uns unser Bankgeheimnis machen.




Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Die Polizei von Heute

Beitragvon Wolfi » Mi 8. Jan 2003, 19:31

Wow Shadow, mein Kompliment! Ganz so weit bin ich noch nicht mit meiner diesbezüglichen Selbstkontrolle, aber jedenfalls sind es nicht gleich irgend welche "Leichen im Keller" :D ... Wollte nur noch bei Dir anfügen, dass durch die kontrollierte Drogenabgabe den kriminellen Kreisen auch viel viel Kohle entzogen wird, die sie sonst wiederum für weitere noch kriminellere Zwecke verwenden könnten... Und auch Väterchen Staat könnte so noch einiges mehr an neuen Einnahmequellen eröffnen ;) Nun denn: In Amerika war auch der Alkohol mal verboten gewesen, bis sie einsahen, dass die Kriminalität nur noch durch eine Legalisierung in den Griff zu kriegen war... Manchen brauchen halt ein bisschen länger, bis sie´s merken. Nur: Warum wählen wir immer wieder solche an die Hebel der Macht? :? 8-)
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 14:50

Vorherige

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |