HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Klima-Alarm

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Di 21. Jan 2020, 09:01

Die größte Bedrohung, seit es Schokolade gibt: der Klimawandel!

https://www.spektrum.de/news/schokolade ... ket-newtab

Ihre tägliche Portion Propaganda gib ihnen heute, sagte die Schlange!

Es ist kaum noch auszuhalten!
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Di 21. Jan 2020, 15:01

Eines dieser Kinder beschwerte sich, dass ihm "seine Zukunft gestohlen wurde":

79541190_2676849829005184_4466210764532744192_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Thelonious » Di 21. Jan 2020, 16:43

Zu deinem vorstehend genannten post, Daniel_8:

ich denke, alle auf dieser Collage gezeigten Personen beklagen, dass ihnen ihre Zukunft gestohlen wurde. (Mindestens) Eine davon auch stellvertretend für andere, für die Anderen.

Was willst du mit so einem Posting bewirken?

Gruß
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16250
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Di 21. Jan 2020, 21:22

Der Klimawandel findet definitiv statt.

Warum sträuben sich eigentlich so viele Menschen mit Händen und Füßen gegen diese naturwissenschaftlich bereits völlig eindeutig belegte sichtbare Erkenntnis?
Um nicht daran Schuld zu sein? Oder besser ihr Leben weiterhin völlig sorglos
und vor allem komplett unverändert leben zu können?

Wer mittlerweile täglich allein 15 Milliarden Liter Erdöl verbrennt - von Atom-Energie, Gas-, Kohle-, Holz-, Abfall-Verbrennung oder zusätzlicher "heißer" Brandrodung einmal gesehen - darf sich nicht wundern, wenn es auf unserem Planeten allmählich wärmer wird. Schon einmal neben einem Lagerfeuer gesessen?
Die tagsüber teils zusätzlich starke Wärme der Sonne reicht für unseren Planeten eigentlich aus.

Heißt im Klartext: Wir müssen einfach die Notbremse ziehen. Trotz D-Trump.
Selbst amerikanische Staaten rüsten gegen den Klimawandel auf. Und viele andere gleichzeitig auch noch gegen den ganzen alles gefährdenden überflüssigen Müll.

Uns muss jedenfalls noch viel mehr bewusst sein, wir können die Wirtschaft, die deswegen keineswegs Einbrüche erleiden soll - denn sie sichert unsere Arbeitsplätze! - allein durch unser Kaufverhalten dazu bewegen nur in die richtige Richtung zu steuern und zu wirtschaften.
Aber dazu braucht es nun einmal überall Aufklärung, denn der Konsument weiß oft gar nicht, was er in Wahrheit alles "anrichtet".

Wen dieses Thema nichts als nur nervt, der soll einfach weiterleben wie bisher.

Aber diesbezüglich wenigstens seinen Mund halten...

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 601
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lambert » Mi 22. Jan 2020, 13:39

Daniel_8 hat geschrieben:Die größte Bedrohung, seit es Schokolade gibt: der Klimawandel!

https://www.spektrum.de/news/schokolade ... ket-newtab

Ihre tägliche Portion Propaganda gib ihnen heute, sagte die Schlange!

Es ist kaum noch auszuhalten!


Nun lieber Daniel, ich denke das wir in die Welt einen Wandel ohne gleiches erleben werden, dann so ein Propaganda nichts falsch machen. Ich denke, das wir zu einer Ökudiktatur enden. Ich denke der Antchrist wird gerade auf diese Welle reiten, denn er wird eine Lösung haben, das kann nur durch die Gleichschaltung der ganzen Welt geschehen.


Herzliche grüsse, Lambert :praisegod:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5604
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lambert » Mi 22. Jan 2020, 13:39

Daniel_8 hat geschrieben:Die größte Bedrohung, seit es Schokolade gibt: der Klimawandel!

https://www.spektrum.de/news/schokolade ... ket-newtab

Ihre tägliche Portion Propaganda gib ihnen heute, sagte die Schlange!

Es ist kaum noch auszuhalten!


Nun lieber Daniel, ich denke das wir in die Welt einen Wandel ohne gleiches erleben werden, dann so ein Propaganda nichts falsch darran. Ich denke, das wir zu einer Ökudiktatur enden. Ich denke der Antchrist wird gerade auf diese Welle reiten, denn er wird eine Lösung haben, das kann nur durch die Gleichschaltung der ganzen Welt geschehen.


Herzliche grüsse, Lambert :praisegod:


ps. Tröstlich, werde ich wohl nicht erleben, na ja in 20 Jahre werde ich wohl nicht ;)
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5604
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Mi 22. Jan 2020, 14:52

„Wer schreibt, der bleibt“, heißt es bei den Juristen. Auch in dem Spruch „Das Internet vergisst nichts“ liegt viel Wahrheit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass immer wieder einmal aus den Tiefen der Vergangenheit brisante Fundstücke zutage geförderte werden, Sprengladungen mit Zeitzünder, die in der Gegenwart ihre explosive Wirkung entfalten.

Schwerer Schlag für das Narrativ vom menschengemachten Klimawandel
Ein gutes Beispiel für so ein Fundstück ist ein vier Seiten langer Artikel, der am 3. April 2007 in der „Frankfurter Allgemeinen“ (FAZ) erschienen ist. Ohne Übertreibung kann gesagt werden, dass dieser geradezu prophetischen Charakter hat und geeignet ist, die Glaubwürdigkeit des von politischen Eliten und anderen interessierten Kreisen geschaffenen Narrativs vom „menschengemachten“ Klimawandel in seinen Grundfesten zu erschüttern. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie hellsichtig die FAZ bereits im Jahr 2007 vor dem gewarnt hat, was wir jetzt gerade erleben: Klimahysterie und Klimadiktatur.


http://www.pi-news.net/2020/01/faz-warn ... schwindel/
https://www.faz.net/aktuell/wissen/klim ... 07477.html

Es ist absolut beeindruckend wie um die Jahre 2010-2012 alle! Mainstreamblätter in Bezug auf den Klimaschwindel gleichgeschaltet wurden!
Schon allein aufgrund dieser einen Tatsache sollte man anfangen dieses gesamte verarschende System zu hinterfragen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Mi 22. Jan 2020, 14:53

Achso habe noch vergessen: Ich will, dass ihr in Panik geratet :lol:
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Mi 22. Jan 2020, 20:22

Daniel_8 hat geschrieben:Achso habe noch vergessen: Ich will, dass ihr in Panik geratet :lol:

Ach so, jetzt hast du das Greta-Syndrom! :umarm:

Ich bin unterdessen nicht mehr so gegen das linke Narrativ eingestellt wie noch vor kurzem. Ich warne nur davor, links und rechts gegeneinander auszuspielen und dabei zu meinen, die einen oder die anderen würden es schaffen die Welt vor dem Untergang zu retten; da sind beide Seiten auf einem ganz bösen Humanismus-Trip. Idioten gibt es überall, und sich selbst für weise zu halten, empfiehlt die Bibel nicht.

editiert
Zuletzt geändert von bigbird am Mi 22. Jan 2020, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: völliges OT entfernt
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11648
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Do 23. Jan 2020, 11:40

Richtig Gnu, die wirklich Mächtigen dieser Erde (also die, die Luzifer zum Gott haben) nutzen letztenendes ja auch nur diese beiden Narrative zur Spaltung und Steuerung!
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Do 23. Jan 2020, 14:26

Klimaschwindel, Öko-Diktatur, Humanismus-Trip beim Versuch die Welt zu retten? :?

Gletscher schmelzen nachweislich in großer Geschwindigkeit ab, Inseln und Küsten werden vom steigenden Meeresspiegel und von Plastikmüll überflutet, die Menschen zerstören zwecks voranschreitender "Wirtschaft" jedes noch so herrliche Naturparadies, Wälder fallen massenweise, Tiere/Arten sterben. Zerstörte Korallenriffe, Algenplagen, verbrannte Erde, vertrocknende Felder, Wüsten wachsen, vergiftete und ausgelaugte Böden, leergefischte Seen und Meere, zunehmend mit Chemikalien und Mikroplastik verseuchtes Wasser, verpestete Luft, flüchtende Menschen und bald kein Tier mehr, das noch neben uns bestehen kann außer als direkter Hausgenosse oder zur Schlachtung?
Natürlich ist dies extrem gesehen, aber der Trend geht dahin, und ist es denn nicht jetzt schon weit mehr als genug damit? Wann sollen wir denn reagieren? Wenn es zu spät ist?

Ist es nicht Luzifer, der nichts lieber wollte, als dass wir Menschen das uns von Gott gegebene Erdenparadies selbst völlig zerstören und seiner elendigen hässlichen Hölle gleichmachen? Wo alles brennt, stinkt und verdirbt.
Aber trotzdem lassen wir uns von ihm verführen und bereiten uns selbst allmählich die Erde zur Hölle - und Satan redet uns ein, dies wäre eine Lüge - oder wir könnten bald gar woanders wohnen.
Aber einen nächsten Planeten, der der Erde auch nur im Entferntesten gleicht, gibt es für uns unmöglich in Bälde zu erreichen. Wir sind hier in Wahrheit Gefangene auf Erden.

Doch die perfide vielfache Zerstörung geschieht immer noch so langsam, dass sie zu wenig ernst genommen wird. Bis eben der Punkt des "No return" erreicht ist, und für den Großteil der Menschheit das Ende bedeutet.
Aber viele schreien darüber hurrah, endlich ist der Weltuntergang da!

Endlich frei damit vom Satan? Eher nicht.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 601
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Fr 24. Jan 2020, 11:55

Wie gesagt: Ich bin keine Klimaexpertin, muss mich auf das stützen, was ich lese und dann meinen GMV einsetzten... ;)
Was mich aber zunehmend stört: Wir hier in Europa werden zunehmend angehalten, Energie zu sparen (Energiesparlampen, -stecker…), wir betreiben Recycling (Plastik, Papier, Karton), zahlen immer neue (Umwelt-)Gebühren und auf der anderen Seite der Kugel (China, Indien) wird munter drauflos verdreckt, was das Zeugs hält.... :x :shock: Die Klimaprobleme werden nicht von Europa verursacht, sondern von China und Indien. Europa ist in dieser Hinsicht irrelevant.... und die kleine Schweiz noch irrelvanter als irrelevant! :lol: ;)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Fr 24. Jan 2020, 12:22

mach dir keine Sorgen darüber lionne, dazu wird es doch dann die Weltregierung geben! Die wird das alles regeln.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Strahli » Fr 24. Jan 2020, 23:42

Das ist doch toll:
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... imulation/
3 Millionen Jahre Klimawandel in der Computersimulation
Während immer noch manche Menschen meinen, die natürlichen Klimaveränderungen der Erdgeschichte sprächen irgendwie gegen die von uns verursachte Erderhitzung, sind Paläoklimatologen vom Gegenteil überzeugt – und nutzen die Daten aus der Vergangenheit, um Klimamodelle zu testen. Am Potsdam-Institut ist es gelungen, die natürlichen Klimaschwankungen der letzten 3 Millionen Jahre im Klimamodell zu reproduzieren.
Gastbeitrag von Matteo Willeit, Paläoklimatologe am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Strahli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 19:32
Wohnort: Langenhagen

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Sa 25. Jan 2020, 08:36

Strahli hat geschrieben:Das ist doch toll:
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... imulation/
3 Millionen Jahre Klimawandel in der Computersimulation
Während immer noch manche Menschen meinen, die natürlichen Klimaveränderungen der Erdgeschichte sprächen irgendwie gegen die von uns verursachte Erderhitzung, sind Paläoklimatologen vom Gegenteil überzeugt – und nutzen die Daten aus der Vergangenheit, um Klimamodelle zu testen. Am Potsdam-Institut ist es gelungen, die natürlichen Klimaschwankungen der letzten 3 Millionen Jahre im Klimamodell zu reproduzieren.
Gastbeitrag von Matteo Willeit, Paläoklimatologe am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Hi Strahli,
klingt wohl weniger beruhigend. Als letztes steht dort:
"Für den zukünftigen Klimawandel bedeutet dies, dass ein Scheitern beim Ziel des Pariser Abkommens, die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen, das Erdklima nicht nur aus dem Holozän hinauskatapultieren würde. Die Erde würde sogar die klimatischen Bedingungen des gesamten jüngsten Erdzeitalters, des Quartärs, hinter sich lassen."

Sprich, man weiß nun eigentlich überhaupt nicht mehr, was dann passiert... :?
Doch eines ist jetzt schon sicher, die Menschheit gehört zu den Lebewesen, die am meisten unter der Hitze zu leiden haben werden. Ist ja jetzt schon so, dass Feldarbeiter(innen) in heißen Ländern immer weniger Leistung bringen können. Aber solange man selber nicht bei 43 °C schwer arbeiten muss, isses wurscht? :shock:

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 601
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Sa 25. Jan 2020, 10:02

lionne hat geschrieben:Wie gesagt: Ich bin keine Klimaexpertin, muss mich auf das stützen, was ich lese und dann meinen GMV einsetzten... ;)
Was mich aber zunehmend stört: Wir hier in Europa werden zunehmend angehalten, Energie zu sparen (Energiesparlampen, -stecker…), wir betreiben Recycling (Plastik, Papier, Karton), zahlen immer neue (Umwelt-)Gebühren und auf der anderen Seite der Kugel (China, Indien) wird munter drauflos verdreckt, was das Zeugs hält.... :x :shock: Die Klimaprobleme werden nicht von Europa verursacht, sondern von China und Indien. Europa ist in dieser Hinsicht irrelevant.... und die kleine Schweiz noch irrelvanter als irrelevant! :lol: ;)
LG lionne

Hi Lionne,
dann hast Du wohl das Falsche gelesen. Wir betreiben nur wenig Recycling in DE:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/plastikmuell-deutschland-recycelt-nur-5-6-prozent-des-abfalls-a-1248715.html

Wir haben unseren meisten Müll einfach verbrannt oder nach China (allein DE 500.000-800.000 Tonnen pro Jahr.) oder andere Länder verschifft. Bis 2018 hat das jeder der reichen Länder so gemacht, China war die "Weltmüllkippe". Wieviel unverwertbarer Müll einfach ins Meer gekippt wurde, weiß keiner.
https://www.quarks.de/umwelt/muell/so-wirkt-sich-chinas-einfuhrverbot-auf-unseren-plastikmuell-aus/
Nachdem China seine Mülltore geschlossen hat, weil es inzwischen genug eigenen Müll zur Wiederverwertung produziert, geht der Müll der EU halt einfach vermehrt nach Indien, Malaysia, Vietnam, Indonesien, Türkei und Polen.

Hast Du schon mal einen Computerschrottplatz in Afrika gesehen, an dem die Menschen den ganzen Tag dabei sind, Kabel und andere Plastikteile zu verbrennen, um an die wertvollen Metalle zu kommen? Eine einzige Kloake plus schwarzer giftiger Rauchwolke darum. Das kommt auch von uns, denn jeder braucht ständig ein neues Smartphone oder neuen Laptop, Fernseher usw. obwohl es nicht nötig ist.

Der Müll wird also einfach verschifft, verbrannt, sogar Bäume werden lieber abgeholzt und zur Energieerzeugung verbrannt, anstatt, dass man dafür unsere riesigen Papierberge benützt. Unsere Gesellschaft ist für mich total krank, wenn sie weiterhin nicht den kürzesten oder besten und naturfreundlichsten Weg geht, sondern hauptsächlich den des größten Wirtschaftswachstums. Es werden darin künstlich "Extra-Kreisläufe" erzeugt, damit immer mehr Menschen daran mitverdienen auf Kosten unserer Umwelt. Darin müsste man halt mal in andere Richtungen gehen.
Es müsste mehr Firmen geben, die das ganze Plastik aus dem Meer fischen, bevor es sich weiter zersetzt und auch an Qualität verliert. Firmen, die Plastik zurück in Brennstoff verwandeln. Das ist alles möglich, man macht es halt nicht, weil noch nicht rentabel genug. Da fährt man lieber mit Rapsöl Auto, einem hochwertigen Nahrungsmittel.

Wie auch immer, ich kann nicht von China etwas verlangen, was ich selbst nicht tue. Von wirklich nachhaltigem Recycling sind wir leider in der EU weit entfernt.
Wir trennen vielleicht Müll wie die Weltmeister, aber danach passiert nix.
Im Gegenteil, China geht darin teils sogar mit gutem Beispiel voran, das ist an der rasanten Zunahme chinesischer Patente auf Recycling und Abfallverwertung zu erkennen. Ich hoffe, auch DE investiert bald in bessere Recyclingsmethoden. Wo dies stattfindet, muss ja nicht in China sein, es gibt ja genügend ärmere Länder auch bei uns in Europa, die sich darauf spezialisieren könnten?

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 601
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Sa 25. Jan 2020, 17:22

Den letzten Beitrag von Eleazar unterschreibe ich mit Vorbehalt, weil er sich teilweise mit meinen Informationen deckt. Ich bin ein Greta-Thunberg-Konvertit. Das hat allerdings nichts mit CO2 zu tun. Auch werde ich nicht gegen Kohle hüpfen. Ein Spurengas kann unmöglich einen Treibhaus-Effekt hervorrufen, dafür braucht es härteres Material. Wie wäre es, einmal Chemtrails zu verbieten? Dann könnten die Grünen Khmer auch nicht mehr mit Flugzeugen zur nächsten Verschwörungskonferenz hüpfen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11648
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Sa 25. Jan 2020, 21:26

Die CO2-Hysterie nimmt immer irrationalere Formen an und treffen soll es einmal mehr die "Umweltsäue/Umweltsauen"! :x
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Sa 25. Jan 2020, 21:32

Müllentsorgung auf indisch..... :shock:
https://www.youtube.com/watch?v=ni5eYUNh1yM
Gut' Nacht, im doppelten Sinne.....
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » So 26. Jan 2020, 12:11

lionne hat geschrieben:Müllentsorgung auf indisch..... :shock:
https://www.youtube.com/watch?v=ni5eYUNh1yM
Gut' Nacht, im doppelten Sinne.....
lionne

Ja das ist krass. :eek: Nicht wegen nichts wird in der Offenbarung versprochen, dass auf der neuen Erde kein Meer mehr sein wird. Und bestimmt auch keine müllproduzierende Technik und Großstadtsilos gefüllt mit Leuten, die ihr Essen in Plastikverpackung einkaufen und Staatsfernsehpropaganda anschauen müssen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11648
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Mo 27. Jan 2020, 12:35

Worin war der Deutsche schon immer gut? Im vorauseilenden Gehorsam (Anmerkung: leider nicht Gott gegenüber)!

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... .bild.html

Lustig wie diese Schein-Intellektuelle Neubauer solch einen banalen strategischen Fehler beging, dass ihn selbst die Junggöre erkannte.
"Wir haben nur noch dieses Jahr Zeit die Klimakrise zu verhindern!"
Greta sah schon die Felle, in diesem Fall die CO2 Zertifikate die ihr Vater verkauft, wegschwimmen.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Strahli » Di 28. Jan 2020, 02:20

Gnu hat geschrieben:Das hat allerdings nichts mit CO2 zu tun. Auch werde ich nicht gegen Kohle hüpfen. Ein Spurengas kann unmöglich einen Treibhaus-Effekt hervorrufen, dafür braucht es härteres Material. Wie wäre es, einmal Chemtrails zu verbieten?

Könntest Du bitte erklären, wieso die häufigsten Bestandteile von Luft (Stickstoff und Sauerstoff) die CO2-Moleküle daran hindern, infrarote Strahlung zu absorbieren und zu emittieren? Sonst leuchtet mir Dein Argument nicht ein.

Chemtrails muss man nicht verbieten. Es gibt sie nicht.
Strahli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 19:32
Wohnort: Langenhagen

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Strahli » Di 28. Jan 2020, 02:23

Daniel_8 hat geschrieben:Worin war der Deutsche schon immer gut? Im vorauseilenden Gehorsam (Anmerkung: leider nicht Gott gegenüber)!

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... .bild.html

Lustig wie diese Schein-Intellektuelle Neubauer solch einen banalen strategischen Fehler beging, dass ihn selbst die Junggöre erkannte.
"Wir haben nur noch dieses Jahr Zeit die Klimakrise zu verhindern!"
Greta sah schon die Felle, in diesem Fall die CO2 Zertifikate die ihr Vater verkauft, wegschwimmen.

Das ist eine hundsgemeine Verleumdung, dass Greta Thunbergs Vater CO2 Zertifikate verkauft. Das ist Fake News.
Strahli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 19:32
Wohnort: Langenhagen

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Di 28. Jan 2020, 08:24

Ja da hast du Recht strahli, er kooperiert mit einer Firma, welche CO2 Zertifikate verkauft (we dont have time), er ist sozusagen der Bulldoggentreiber, um dies zu forcieren, die Bulldogge ist die instrumentalisierte Greta.
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Di 28. Jan 2020, 08:37

Strahli hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Das hat allerdings nichts mit CO2 zu tun. Auch werde ich nicht gegen Kohle hüpfen. Ein Spurengas kann unmöglich einen Treibhaus-Effekt hervorrufen, dafür braucht es härteres Material. Wie wäre es, einmal Chemtrails zu verbieten?

Könntest Du bitte erklären, wieso die häufigsten Bestandteile von Luft (Stickstoff und Sauerstoff) die CO2-Moleküle daran hindern, infrarote Strahlung zu absorbieren und zu emittieren? Sonst leuchtet mir Dein Argument nicht ein.

Chemtrails muss man nicht verbieten. Es gibt sie nicht.


:?: :?: :?:

Was hat das mit Treibhaus zu tun, wenn einige Kohlendioxid Moleküle infrarote Strahlung absorbieren und emittieren können oder wenn sie durch andere Moleküle daran gehindert werden? Allmählich treibt die Klimawissenschaft mich mittelständisch gebildeten Erdenbürger in den Wahnsinn, aber ich weiss ja zum Glück, wer ein Interesse daran hat. „Ordo ab chao” lässt grüssen und Papst Franziskus gehört ja ebenfalls zu diesem Orden. {Das wird möglicherweise hier als offtopic weggeputzt, deshalb mache ich eine Sicherheitskopie.
:tongue: und bin schon wieder weg :angel: }

Und ehe ich es vergesse: Chemtrails werden versprüht um zu starke Sonneneinstrahlung zu verhindern. Ein Treibhaus besteht aus einem Dach, welches Wärmeverlust durch Gasbewegung verhindert, und in einem Treibhaus wird der Gehalt von Kohlendioxid erhöht, um das Pflanzenwachstum zu fördern. Elektroautomobile erzeugen viel Feinstaub, während Dieselfahrzeuge diesen Feinstaub ansaugen und Filtern. Was anschliessend mit den Filtern geschieht, wissen die Götter, und die sagen es bekanntlich nicht. Ich bin ein Fan von Greta Thunberg aber keiner von Professoren, die ihre Ausbildung an jesuitischen Hochschulen gemacht haben.
Zuletzt geändert von Gnu am Di 28. Jan 2020, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11648
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Di 28. Jan 2020, 08:47

@Strahli gibt/gab es denn bereits SRM Maßnahmen?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Di 28. Jan 2020, 22:59

Gnu hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:Müllentsorgung auf indisch..... :shock:
https://www.youtube.com/watch?v=ni5eYUNh1yM
Gut' Nacht, im doppelten Sinne.....
lionne

Ja das ist krass. :eek: Nicht wegen nichts wird in der Offenbarung versprochen, dass auf der neuen Erde kein Meer mehr sein wird. Und bestimmt auch keine müllproduzierende Technik und Großstadtsilos gefüllt mit Leuten, die ihr Essen in Plastikverpackung einkaufen und Staatsfernsehpropaganda anschauen müssen.

Wir brauchen gar nicht so weit zu schauen: Auch im Tessin ist ja die Küder-Lage verheerend!
Tessiner Güsel-Grüsel laden ihren Dreck in Italien ab
Seit Januar 2020 erhebt auch Lugano TI eine Sackgebühr. Seitdem nimmt der Abfall-Tourismus ins italienische Grenzgebiet zu – zum Ärger der dortigen Bürgermeister.
Die Schweizer sind alle sauber und diszipliniert? Von wegen. In der italienischen Grenzgemeinde Cremenaga (I) ist der Ärger gross. «Immer mehr Fahrzeuge mit Tessiner Kennzeichen karren schwarze Kehrichtsäcke auf unsere Seite», sagt Bürgermeister Domenico Rigazzi (62) zum BLICK. «Sie schmeissen ihren Schweizer Abfall einfach an den Strassenrand oder deponieren ihn auf unseren Parkplätzen.»

In den letzten Wochen nahm der Abfall-Tourismus ins Grenzgebiet zu. Grund: In Lugano TI gilt seit Monatsanfang die Sackgebühr. Um die fälligen 1.10 Franken pro Tüte zu sparen, wird der Hausmüll von so manchem Schlaumeier über die offene Grenze geschafft und heimlich auf italienischem Boden entsorgt.
Quelle/ganzer Artikel >>> Blick vom 25. Januar 2020, Seite 6
Kann wieder nicht Link setzten, wie früher immer :x
Das kotxx langsam aber sicher an, wie wir hier eingeschränkt werden!!!! :x
Zum Artikel: Für Kübel um Kübel Bier* runterzuschütten haben diese Leute Geld, aber für einen Küdersack à CHF 1.10 wollen sie das Portemonnaie nicht aufmachen! Pfui! :x
Gruss lionne

Link >>> https://www.blick.ch/news/schweiz/tessi ... 17299.html
Jetzt hat's doch noch geklappt! :mrgreen:

*) Hier am Ort kostet 1 Kübel Bier CHF 5.00 - nehme mal an, dass der im Tessin um einiges teurer ist (Touristen!).
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Do 30. Jan 2020, 20:13

lionne hat geschrieben:Die CO2-Hysterie nimmt immer irrationalere Formen an und treffen soll es einmal mehr die "Umweltsäue/Umweltsauen"! :x

Weiterführende Infos zu meinem Posting vom 25. Januar 2020:
Die Umweltsäue/Umweltsauen sollen bitte weniger (besser: gar kein) Fleisch mehr essen! :oops:

Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen
Auf jeden Bewohner eines Seniorenheims kommen im Schnitt acht Tonnen CO₂ pro Jahr – deutlich mehr, als das Pariser Klimaabkommen vorsieht.
Eine Einrichtung in Bochum will nun gegensteuern.
Ab sofort kommt hier weniger Fleisch auf den Teller (wahrscheinlich in Kürze überhaupt kein Fleisch mehr, Anm. lionne).
>>> Quelle >>> https://www.rnd.de/panorama/fur-den-kli ... 7RIKE.html
Die damaligen Zukunftsvisionen aus dem Film 'Soylent Green' aus dem Jahr 1972 werden immer realistischer! Die Alten sind lästig, kosten zu viel und vor allem, sie werden viel zu alt! :cry:
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Fr 31. Jan 2020, 09:08

Kommt noch besser:
Klimawandel: Sollten CO2-Schulden vererbbar sein? :lol:

https://www.bento.de/politik/klimawande ... 996d18df3e

Bezüglich dieser ganzen FFF (666) Club of Rome Geschichte zitierte der Christ Michael Grawe heute morgen 2. Timotheus 3:

1 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben[1], geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig,
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon bigbird » Fr 31. Jan 2020, 18:25

Heute hab ich erstmals bewusst den Ausdruck "Klimaerhitzung" gehört, anstatt "Klima-Erwärmung". Mit den heutigen Temperaturen kann man das ja fast akzeptieren.

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46158
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Thelonious » Fr 31. Jan 2020, 18:35

Und warum ist das so?

Wir Menschen sind zum Verwalter der Erde bestimmt

Und Gott segnete sie; und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über alles Lebendige, das sich regt auf der Erde! (Gen. 1,28, SCHL2000).

Wir machten uns aber zum "maître et possesseur de la nature" (Descartes), spielen uns also zum "souveränen Herr und Gebieter der Natur" auf. Das kann nichts werden!

VG
Thelonious
Nicht unserer Hoffnungen werden wir uns einstmals zu schämen haben, sondern unserer ärmlichen und ängstlichen Hoffnungslosigkeit, die Gott nicht zutraut, die in falscher Demut nicht zugreift, wo Gottes Verheißungen gegeben sind.
(Dietrich Bonhoeffer)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16250
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Fr 31. Jan 2020, 20:46

Gnu hat geschrieben:Den letzten Beitrag von Eleazar unterschreibe ich mit Vorbehalt, weil er sich teilweise mit meinen Informationen deckt. Ich bin ein Greta-Thunberg-Konvertit. Das hat allerdings nichts mit CO2 zu tun. Auch werde ich nicht gegen Kohle hüpfen. Ein Spurengas kann unmöglich einen Treibhaus-Effekt hervorrufen, dafür braucht es härteres Material. ....


Liebes Gnu & Alle,
es sollte aber mit CO2 zu tun haben, denn hier erklärt es uns einer, der es wissen muss:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-woher-die-gewaltige-energie-der-erderhitzung-stammt-a-692ebf01-faf1-4ffe-828a-16493d24715b?utm_source=pocket-newtab

"Stefan Rahmstorf ist Klima- und Meeresforscher und leitet die Abteilung Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Seit 2000 ist er zudem Professor für Physik der Ozeane an der Universität Potsdam."


Die derzeitige Erderwärmung wird dieser Forschung und Darstellung nach nahezu allein vom Menschen verursacht, die Natur gleicht sogar bereits einiges aus (Bäume & Ozeane), sonst wäre es noch schlimmer.
Stattdessen fällen und verheizen wir lieber Bäume.


Messwerte sind und bleiben nun einmal Messwerte, aber hier ist es wirklich gut und verständlich dargestellt, wie sensibel das Klima ist und warum wir bald "kochen". Dagegen nützt CO2-Zertifikate kaufen bestimmt nichts... :shock:

Lieber das Geld in die Algenforschung stecken, denn Vorteil: sie wachsen viel schneller als Bäume und binden genauso CO2 und produzieren Sauerstoff.
https://www.ds.mpg.de/116147/20

"Forscher suchen deshalb in Forschungsanlagen nach geeigneten Wegen, die Fähigkeit der Algen CO2 zu binden zu erhöhen. Eine wichtige Rolle bei diesen Bemühungen spielt die Suche nach speziellen Algensorten, die dies besonders effizient leisten können.
Die Algenbiomasse, die in einem Photobioreaktor anfällt, ließe sich übrigens darüber hinaus zu Biodiesel weiterverarbeiten. Denn Algen enthalten viele wertvolle Lipide und Fette. Darüber hinaus sind eine Vielzahl von wertvollen Inhaltsstoffen bei Algen bekannt, die mit der produzierten Biomasse ebenfalls kommerziell genutzt werden könnten.


Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 601
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Daniel_8 » Mo 3. Feb 2020, 11:16

bigbird hat geschrieben:Heute hab ich erstmals bewusst den Ausdruck "Klimaerhitzung" gehört, anstatt "Klima-Erwärmung". Mit den heutigen Temperaturen kann man das ja fast akzeptieren.

bigbird


Und warum? Warst du mal im Shirt draußen? Ich habe gestern mit Jacke und Daunenweste gefroren!

Des Weiteren gab es weit wärmere Winter als diesen. Klar gibt es einen KLimawandel, aber dieser ist nicht durch CO2 verursacht!

Merkst du denn ehrlich nicht die Propaganda hinter dem Begriff "Klimaerhitzung" ?
- Gott ist ein persönlicher Gott -
Man kann Gott nur erfahren, wenn man ihn sucht!
Daniel_8
Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:23

Re: Klima-Alarm

Beitragvon onThePath » Mo 3. Feb 2020, 14:57

Da träume ich von Algen, die reichlich co2 binden und schön wäre es wenn sie sich von den reichlich im Meer vorhandenen Plastikteilen ernähren.... das wäre was.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20942
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mo 3. Feb 2020, 17:19

onThePath hat geschrieben:Da träume ich von Algen, die reichlich co2 binden und schön wäre es wenn sie sich von den reichlich im Meer vorhandenen Plastikteilen ernähren.... das wäre was.

:shock: Das wäre aber gar nicht gut, wenn nicht sogar verheerend! So viele Menschen ernähren sich/essen (täglich) Algen (Kelp)....
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Gnu » Mo 3. Feb 2020, 19:07

Man sollte das C vom CO2 trennen und daraus Diamanten pressen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11648
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Klima-Alarm

Beitragvon onThePath » Mo 3. Feb 2020, 19:44

lionne hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Da träume ich von Algen, die reichlich co2 binden und schön wäre es wenn sie sich von den reichlich im Meer vorhandenen Plastikteilen ernähren.... das wäre was.

:shock: Das wäre aber gar nicht gut, wenn nicht sogar verheerend! So viele Menschen ernähren sich/essen (täglich) Algen (Kelp)....
LG lionne


Wieso, sie müssten den Plastik verwerten und zersetzen zu ungefährlichen Stoffen. Wäre schadstoffrei im besten Fall und die Ironie wäre, dass wir unseren eigen Plastik essen würden. Ein Kreislauf...(träum)

Lg otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20942
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Klima-Alarm

Beitragvon lionne » Mo 3. Feb 2020, 19:56

onThePath hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Da träume ich von Algen, die reichlich co2 binden und schön wäre es wenn sie sich von den reichlich im Meer vorhandenen Plastikteilen ernähren.... das wäre was.

:shock: Das wäre aber gar nicht gut, wenn nicht sogar verheerend! So viele Menschen ernähren sich/essen (täglich) Algen (Kelp)....
LG lionne


Wieso, sie müssten den Plastik verwerten und zersetzen zu ungefährlichen Stoffen. Wäre schadstoffrei im besten Fall und die Ironie wäre, dass wir unseren eigen Plastik essen würden. Ein Kreislauf...(träum)

Zuerst einmal sollte man aufhören, Kunststoffe (Plastik) in Flüsse und Meere zu kippen, besonders Indien sollte sich an die Nase fassen und gegen solche Müllentsorgung hart vorgehen. (vgl. dazu Videos in diesem Strang!) :roll: :x

Link zu deinem Ansatz, otp! Alles nicht so einfach! M.E. der Natur nicht ins Handwerk pfuschen, ohne die möglichen Auswirkungen zu kennen! Und wer kann die schon genau kennen? :shock:
>>> siehe hier https://www.youtube.com/watch?v=MhgiWReZnV8
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9597
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Klima-Alarm

Beitragvon Lazar » Mo 3. Feb 2020, 20:30

onThePath hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Da träume ich von Algen, die reichlich co2 binden und schön wäre es wenn sie sich von den reichlich im Meer vorhandenen Plastikteilen ernähren.... das wäre was.

:shock: Das wäre aber gar nicht gut, wenn nicht sogar verheerend! So viele Menschen ernähren sich/essen (täglich) Algen (Kelp)....
LG lionne


Wieso, sie müssten den Plastik verwerten und zersetzen zu ungefährlichen Stoffen. Wäre schadstoffrei im besten Fall und die Ironie wäre, dass wir unseren eigen Plastik essen würden. Ein Kreislauf...(träum)

Lg otp


Guck mal oTP,
sollte Dein Traum von Gott erhört worden sein? ;)
Dies lässt ein wenig hoffen, wenn es auch so schnell nicht die Lösung des Problems sein wird. Vielleicht, wenn sich der Mensch diese Bakterien zu Nutze machen kann und irgendwie daraus Treibstoff erzeugen oder etwas anderes Brauchbares.

https://biooekonomie.de/nachrichten/mit-bakterien-plastikmuell-recyceln

Hier können sie gleich mal üben:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/indien-muellkippe-bei-neu-delhi-bald-hoeher-als-das-taj-mahal-a-1270706.html

Ich verstehe das eh alles nicht, Müll besteht doch aus lauter Rohstoffen, es kann doch nicht sein, dass man ihn nicht besser verwerten kann? Vor allem arme Länder. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich besser Abfallwirtschaft studiert.

Herzliche Grüße
Eleazar
"... wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18, 19-20
Benutzeravatar
Lazar
Power Member
 
Beiträge: 601
Registriert: So 24. Feb 2019, 12:39
Wohnort: Galiläa Bavaria

Re: Klima-Alarm

Beitragvon onThePath » Mo 3. Feb 2020, 21:26

Hallo, lionne

Habe mich gewundert, dass es in Mumbai Stoffbeutel gab.
Mumbai hat ja schon n den Strassen genug Müll. Und auf der Bootsfahrt vom India Gate zur Insel Elefanta - da sieht man ihn schon: Plastik im Meer. Aber jetzt bin ich eher in Portugal. Goa, Panjim. Diese Ruhe nach dem Moloch Bombay. Ich bin froh, dass es sauberes Wasser gibt in Indien, allerdings nur in den üblichen Plastikflaschen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20942
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |