HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Pakt mit dem Teufel

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Savonlinna » So 31. Jan 2010, 20:00

Das hier hat ein User in dem Link, das im Ausgangspost steht, geschrieben:

Haiti hat offiziell am 14. Oktober 1791 einen Pakt mit Satan geschlossen und ihm das Land übergeben. Seither hat das Land sich von der "Perle der Karibik" zur ärmsten Nation der gesamten Welt entwickelt. Dem Nachbarland Dominikanische Republik geht es wesentlich besser, obwohl sie auf derselben Insel liegen und dieselben geographischen/geologische Bedingungen haben, wie Haiti.

Allerdings ist dies ein Thema, das liebend gern verschwiegen wird, wie sooft, wenn es um Wahrheiten aus der geistlichen Welt geht.

Im Jahr 1991, als der Teufelspakt auslief, wurde der im Jahr 1988 seines Amtes enthobene Priester Aristide zum Präsidenten des Landes gewählt. Eine seiner ersten Amtshandlungen war es, den Teufelspakt zu erneuern und Voodoo zur Staatsreligion zu erheben. Er entwickelte sich jedoch selbst zum Diktator. Das sind alles Infos, die frei gegoogelt werden können.


Da es ja offenbar ein paar Leute gibt, die wieder an den Teufel glauben, kommen harte Zeiten auf uns zu.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon alegna » So 31. Jan 2010, 20:09

Savonlinna hat geschrieben:Da es ja offenbar ein paar Leute gibt, die wieder an den Teufel glauben, kommen harte Zeiten auf uns zu.

Savonlinna
ich weiss Du glaubst nicht dass es einen Teufel gibt, glaubst Du denn, dass es einen Gott gibt?
Ich jedenfalls glaube und weiss, dass es den Teufel gibt.
Und die harten Zeiten kommen nicht auf uns zu weil wieder einige an den Teufel glauben, sondern weil es ihn gibt.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Savonlinna » So 31. Jan 2010, 20:26

alegna hat geschrieben:
Savonlinna hat geschrieben:ich weiss Du glaubst nicht dass es einen Teufel gibt, glaubst Du denn, dass es einen Gott gibt?


Ich kann mit dieser Frage nichts anfangen. Es sind vier Buchstaben, denen der eine den Sinn, der andere einen anderen Sinn beilegt.


Ich jedenfalls glaube und weiss, dass es den Teufel gibt.


"Wissen" tust Du überhaupt nichts, alegna. Auch wenn Du es rund zwölfmal am Tag behauptest.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon alegna » So 31. Jan 2010, 20:36

Savonlinna hat geschrieben:Da es keinen Teufel gibt, können sie auch keinen mit ihm geschlossen haben.

Weisst Du das denn ;) ?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Savonlinna » So 31. Jan 2010, 21:33

alegna hat geschrieben:
Savonlinna hat geschrieben:Da es keinen Teufel gibt, können sie auch keinen mit ihm geschlossen haben.

Weisst Du das denn ;) ?


Gut gekontert.
Natürlich gibt es einen Teufel - in der Vorstellung. Vorstellungen haben auch eine Existenz.
Aber sie sind nicht verbindlich für andere. Denn Vorstellungen sind gebunden an den, der sie hat.

Es gibt auch kollektive Vorstellungen. Die können ganze Völker ruinieren, weil sie eine so starke Sogkraft haben.
Je mehr Leute also an den Teufel glauben, umso stärker wird er in die Realität gehoben. Und dann kann diese in die Realität gehobene archetypische Figur auch seine Wirkungsmacht entfalten.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon alegna » So 31. Jan 2010, 21:42

alegna hat geschrieben:
Savonlinna hat geschrieben:Da es keinen Teufel gibt, können sie auch keinen mit ihm geschlossen haben.

Weisst Du das denn ;) ?

Meine Frage ist, was macht Dich so sicher, dass es keinen Teufel gibt?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Savonlinna » So 31. Jan 2010, 21:45

alegna hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:
Savonlinna hat geschrieben:Da es keinen Teufel gibt, können sie auch keinen mit ihm geschlossen haben.

Weisst Du das denn ;) ?

Meine Frage ist, was macht Dich so sicher, dass es keinen Teufel gibt?


Alegna, wir sprechen nicht dieselbe Sprache. Ich habe Dir die Antwort doch gegeben. Aber Du kannst sie nicht verstehen. Wir müssen es dabei belassen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon alegna » So 31. Jan 2010, 22:01

Savonlinna hat geschrieben:Alegna, wir sprechen nicht dieselbe Sprache. Ich habe Dir die Antwort doch gegeben. Aber Du kannst sie nicht verstehen. Wir müssen es dabei belassen.

Warum versuchst Du es nicht in meine Sprache zu Übersetzen?
Du sagst der Teufel existiert nur in der Vorstellung, also in meiner, in Deiner nicht. Ich sage, ich glaube nicht nur, sondern ich weiss dass er existiert. Du sagst es gibt ihn nicht und da frage ich Dich was Dich da so sicher macht?
Dass wir nicht die selbe Sprache sprechen sollen, ist für mich keine Antwort.
Genau so wie ich glaube dass es Gott gibt, glaube ich auch dass es den Teufel gibt.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Savonlinna » So 31. Jan 2010, 22:51

alegna hat geschrieben:
Savonlinna hat geschrieben:Alegna, wir sprechen nicht dieselbe Sprache. Ich habe Dir die Antwort doch gegeben. Aber Du kannst sie nicht verstehen. Wir müssen es dabei belassen.

Warum versuchst Du es nicht in meine Sprache zu Übersetzen?


Weil es bei Dir nicht ankommen kann. Deine Sprache hat ein paar klare Begriffe, und ich kann in dieser Sprache die Nuancen, die ich meine und die für meine Mittelung entscheidend wären, nicht formulieren.
Du hast ein Wort "existieren", und für mich ist dieses Wort "existieren" vieldimensional. Je nachdem, wie man das Wort füllt.


Du sagst der Teufel existiert nur in der Vorstellung, also in meiner, in Deiner nicht.


Das zum Beispiel habe ich nicht gesagt.
Aber ich mag nicht ständig solche Dinge korrigieren. Entweder man liest genau, oder man lässt es.
Ich glaube, dass Du genauso unpräzise die Bibel liest wie die Texte der User. Und trotzdem trumpfst Du andauernd auf, dass Du die Bibel verstehst und andere nicht.

Das Thema hier aber ist der Pakt mit dem Teufel bezüglich Haiti.
Wer an den Teufel glaubt, ist auch in Gefahr, an einen Pakt mit dem Teufel zu glauben.
Das Christentum ist einfach nicht mehr das, was es einmal war.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon alegna » Mo 1. Feb 2010, 10:21

Savonlinna hat geschrieben:Ich glaube, dass Du genauso unpräzise die Bibel liest wie die Texte der User. Und trotzdem trumpfst Du andauernd auf, dass Du die Bibel verstehst und andere nicht.

Ich liebe es, wenn man beleidigend wird, nur weil man nicht mehr weiss was sagen :roll: , warum haben eigentlich immer alle Menschen das Gefühl die Bibel zu verstehen, nur die Christen nicht?
Gut Savonlinna, ich klinke mich halt mit Dir auch aus, da Du nicht zu einem Dialog bereit bist, dann lassen wir das.
END OF OT
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon bigbird » Mo 1. Feb 2010, 10:25

alegna hat geschrieben:END OF OT


Ja, das würde meinem dringenden Wunsch entsprechen!
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Le Chef » Mo 1. Feb 2010, 10:57

Savonlinna hat geschrieben:
Haiti hat offiziell am 14. Oktober 1791 einen Pakt mit Satan geschlossen und ihm das Land übergeben. Seither hat das Land sich von der "Perle der Karibik" zur ärmsten Nation der gesamten Welt entwickelt. Dem Nachbarland Dominikanische Republik geht es wesentlich besser, obwohl sie auf derselben Insel liegen und dieselben geographischen/geologische Bedingungen haben, wie Haiti.

Allerdings ist dies ein Thema, das liebend gern verschwiegen wird, wie sooft, wenn es um Wahrheiten aus der geistlichen Welt geht.

Im Jahr 1991, als der Teufelspakt auslief, wurde der im Jahr 1988 seines Amtes enthobene Priester Aristide zum Präsidenten des Landes gewählt. Eine seiner ersten Amtshandlungen war es, den Teufelspakt zu erneuern und Voodoo zur Staatsreligion zu erheben. Er entwickelte sich jedoch selbst zum Diktator. Das sind alles Infos, die frei gegoogelt werden können.



Le Chef meint:

Die Drogen will ich auch!
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1831
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 12:50

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Schoham » Mo 1. Feb 2010, 11:04

Nachdem Aegypten von dem Strafgericht Gottes getroffen worden war - sprachen die Zauberer zum Pharao: Das ist Gottes Finger! Es war ein Gericht Gottes über alle Götter der Aegypter. Es geschah damit sie alle inne würden das Gott der HERR ist. Sein Volk wurde davon verschont damit man einen Unterschied sehe zwischen Aegypten und Israel. Wir werden aufgerufen Gott zu fürchten und Ihm die Ehre zu geben. Dem Gott dem die ganze Erde gehört. Wann immer die Natur sich gegen den Menschen richtet ist dies für jene die noch leben und übrigbleiben eine Chance innezuhalten und über das eigene Leben nachzudenken und sich zu fragen: Fürchte ich Gott? Ob dieser oder jener mit dem Teufel einen Pakt geschlossen hat oder nicht - ob die Naturkatastrophe ein Zufall der Evolution ist oder ein Strafgericht Gottes oder reiner Zufall. Das ist gar nicht die Frage die mich heute so sehr bewegen sollte. Viel mehr: Bete ich mit meinem Leben den allmächtigen Gott an der alle Macht hat im Himmel und auf Erden?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Grasy » Mo 1. Feb 2010, 20:30

Vagabundus hat geschrieben:Eine Strafe folgt immer einer konkreten handlung, und trifft keine Unschuldigen.


Ich glaube so einfach ist das nicht. Wenn wir radioaktive Abfälle in einen See reinkippen und aus dem See ein Fluß weitergeht der sich durch das Land zieht und dieser dann vergleichbare Werte wie in Tschernobyl aufweist dann kann ich nicht sagen das würde einfach nur die Menschen betreffen die das wissentlich reingekippt haben oder die beschlossen haben daß es so geschieht (ohne die Bevölkerung zu schützen). Und wenn ich giftige Lehren in Menschen reinpumpe (z.B. daß dies oder jenes Volk eine zweitklassige Rasse ist und ausgerottet gehört) kann auch das weitreichende Folgen haben. Das Wort "Strafe" ist nicht unbedingt immer angebracht oder sie folgt eher indirekt z.B. wenn jemand ins Gefängnis muss und seiner Familie dadurch mehr als nur finanzieller Schaden entsteht. Unser Handeln hat oft weitreichende Konsequenzen und wir können dann gar nicht einfach immer sagen, wir nehmen all die Schuld fein säuberlich auf uns ohne daß weiterer Schaden entsteht. Wir sind nicht in jedem Belang so isoliert voneinander (vergl. 2.Sam 24:17). Wir können mehr kaputt machen als wir wieder gut machen können und können andere sowohl zum Bösen verführen als auch entgegen ihren Willen Schaden zufügen. Besonders aber nicht nur dann wenn wir in Positionen stehen die uns Einfluss bzw. Verantwortung gegenüber vielen Personen gibt. Manches müssen Generationen ausbaden denen wir eigentlich Gutes hätten vorgeben sollen.


Ein Unglück ist niemals Strafe Gottes. Wir müssen uns eingestehen, dass es Gott zulässt, auch wenn es so sinnlos ist.


Sowohl die Sintflut als auch Sodom und Gomorra waren Folgen auf die Sünde der Menschen. Damit kann man auf keinen Fall sagen daß jedwedes Unglück oder jede Katastrophe eine Strafe von Gott gegenüber jenen Menschen ist - aber man kann es auch nicht aus Prinzip pauschal ausschließen. Gott ist wohl geduldig und barmherzig und will auch daß die Menschen umkehren. Dennoch können wir nicht endlos in unseren Greueln leben. Irgendwann war auch die Tür der Arche zu. Das schreibe ich wohl gemerkt generell. Über Haiti weiß ich zu wenig. Ich ich meine man sollte sich mit solchen Aussagen sehr zurückhalten (auch im Gedanken) daß man nicht als einer erfunden wird der zu Unrecht ein solches Urteil fällt, ja im Gegenteil dann vielleicht seinerseits schlechter da steht als er vielleicht meint.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Such_Find » Mo 1. Feb 2010, 20:59

Grasy hat geschrieben: Unser Handeln hat oft weitreichende Konsequenzen und wir können dann gar nicht einfach immer sagen, wir nehmen all die Schuld fein säuberlich auf uns ohne daß weiterer Schaden entsteht. Wir sind nicht in jedem Belang so isoliert voneinander (vergl. 2.Sam 24:17). Wir können mehr kaputt machen als wir wieder gut machen können und können andere sowohl zum Bösen verführen als auch entgegen ihren Willen Schaden zufügen

Als Petrus -laut Bibel- Nachts aus dem Gefängnis ging, da wurden seine Wachen deshalb am nächsten Morgen 'einen Kopf kürzer gemacht'.

Was Petrus gemacht hat würde wohl niemand als 'Sünde' bezeichnen, eher als Wunder - aber diese Nicht-Sünde, dieses Wunder, hat direkte negative Auswirkungen auf andere gehabt.
d.h. auch aus 'gutem' kann für andere schlechtes resultieren.
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 17:28

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Grasy » Mo 1. Feb 2010, 22:29

Such_Find hat geschrieben:d.h. auch aus 'gutem' kann für andere schlechtes resultieren.


Sehe ich auch so. Und nachdem es viele Möglichkeiten geben kann würde ich hier mit all zu pauschalen Behauptungen eher vorsichtig sein wollen.

Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Valentin » Do 4. Feb 2010, 18:47

Mal angenommen, die Haitianer wären tatsächlich einen Pakt mit dem Teufel eingegangen, wie dieser Prediger da behauptet: Hätte das Volk von Haiti dann vor dem Erdbeben nicht eine Art Belohnung erhalten sollen, in Form von weltlichem Reichtum, etc... Naja, das wäre ein schlechter Deal gewesen, wenn man sieht, wie es den Haitianern schon vor dem Erdbeben mies gegangen ist. Da hat sich der Teufel wohl nicht mal im Ansatz an den Vertrag gehalten! :D

Die Vorstellung, dass wir, die teilweise in Reichtum und Dekadenz baden, irgend einen Deal mit dem Teufel eingegangen sind, erscheint mir doch naheliegender. Oder überschätze ich da den Beelzebub und seine Möglichkeiten? Immerhin versprach er Jesus für seine Unterwerfung alle Königreiche dieser Welt...
...until fear no longer defines us
Valentin
Abgemeldet
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 29. Jul 2008, 19:13

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon blakki » Do 4. Feb 2010, 20:09

Dieser fehlende Pakt als Rechtsakt ist angesichts der Aussage Pat Robertsons eigentlich gar nicht notwenig.

Das Erdbeben wird hier von Pat Robertson als Kollektivstrafe Gottes gesehen, ebenso wie der Hurrikan damals in New Orleans, wo sich laut Pat Robertson
angeblich zu dieser Zeit eine lesbische Schauspielerin in dieser Stadt aufgehalten hatte.

Was mich an dieser ganzen ekelhaften Sache stört, ist die vereinfachende Sichtweise, mit Sicherheit ist nicht jeder Bürger Haitis Anhänger des Vodoo-Kults,
ebensowenig wie jede weibliche Bürgerin New Orleans eine Lesbe ist.

Wie krank muss man sein, um eine bestimmte Gruppe Menschen pauschal als schlecht, böse oder verderbt zu klassifizieren

Ich halte im Allgemeinen nichts von Talksshows im Fernsehen, nur editiert

blakki
Zuletzt geändert von Grasy am Fr 5. Feb 2010, 00:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Netiquette Punkt 18
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Richard3 » Do 4. Feb 2010, 22:27

Grasy hat geschrieben:
Sowohl die Sintflut als auch Sodom und Gomorra waren Folgen auf die Sünde der Menschen. Damit kann man auf keinen Fall sagen daß jedwedes Unglück oder jede Katastrophe eine Strafe von Gott gegenüber jenen Menschen ist - aber man kann es auch nicht aus Prinzip pauschal ausschließen. Gott ist wohl geduldig und barmherzig und will auch daß die Menschen umkehren. Dennoch können wir nicht endlos in unseren Greueln leben. Irgendwann war auch die Tür der Arche zu. Das schreibe ich wohl gemerkt generell. Über Haiti weiß ich zu wenig. Ich ich meine man sollte sich mit solchen Aussagen sehr zurückhalten (auch im Gedanken) daß man nicht als einer erfunden wird der zu Unrecht ein solches Urteil fällt, ja im Gegenteil dann vielleicht seinerseits schlechter da steht als er vielleicht meint.


Dass Haiti auf dem Riss zwischen der Karibischen Platte und der Nordamerikanischen Platte liegt ist eigentlich Wissen genug.

Vergleichbar mit Haiti ist das grosse Erdbeben von Lissabon 1755.
Es geschah Allerheiligen, und das in einem - nach eigenem Selbstverständnis - der christlichsten Länder der Welt.
Aus Kirchen und Klöstern - Gott geweihten Stätten - wurde Schutt und Asche.
Was stehen blieb war das "Sodom und Gomorrha" Lissabons, das Rotlichtviertel.

Das bewirkte einen Umdenkprozess in ganz Europa und das Ende der Vorstellung der "gottverursachten strafenden Erdbeben".
Es beschleunigte die Aufklärung Europas und war der Beginn der modernen Seismologie.

Gruss Richard3
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1120
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 14:45

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Grasy » Fr 5. Feb 2010, 00:19

Ich hab hier jetzt aufgeräumt. Nur falls hier irgendwie Zweifel sein sollten (was ich nicht denke). Es gibt hier eine Netiquette und bezüglich dem Thread wären insbesondere die Punkte 2 und 7 evtl. nochmal nachzulesen: faq.php#f2r0

Mfg,
Grasy, Seniormoderator.
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Grasy » Fr 5. Feb 2010, 00:31

Richard3 hat geschrieben:Dass Haiti auf dem Riss zwischen der Karibischen Platte und der Nordamerikanischen Platte liegt ist eigentlich Wissen genug.


Ich denke in vielen Fällen kann man Ereignisse völlig rational erklären. Damit ist manchmal auch schon alles gesagt. Manchmal aber nicht. Aber ich denke es oft viel besser auf sich selbst zu sehen als mit den Finger auf (viele) andere zu zeigen.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Grasy » Fr 5. Feb 2010, 00:39

Valentin hat geschrieben:nicht eine Art Belohnung erhalten sollen, in Form von weltlichem Reichtum, etc...


Vergleiche mal Joh 8:44 und 1.Pet 5:8. Ach ja... und nicht zu vergessen 1.Mo 3 (mit allen Folgen). Gott meint es gut mit den Menschen und hat sie so sehr geliebt daß er seinen Sohn sandte der für uns starb und er wird wiederkommen. Lass dich also nicht täuschen. Das was wir hier jetzt sehen (wie wir es auch interpretieren) vergeht (vergl. auch Mt 28:18-20).

Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Haimax » Fr 5. Feb 2010, 08:14

Savonlinna hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:[

Ich jedenfalls glaube und weiss, dass es den Teufel gibt.


"Wissen" tust Du überhaupt nichts, alegna. Auch wenn Du es rund zwölfmal am Tag behauptest.


Ich denke auch, dass Teufelsglaube Aberglaube ist, aber jeder Glaubt an das was er liebt!
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Re: Pakt mit dem Teufel

Beitragvon Andi69 » Fr 5. Feb 2010, 09:05

blakki hat geschrieben:Was mich an dieser ganzen ekelhaften Sache stört, ist die vereinfachende Sichtweise,

Aber das ist ja das generelle Problem der heutigen Gesellschaft, nicht nur im religiösen Bereich. Es sind wohl dieselben Leute, welche jahrein jahraus den Boulevard-Medien frönen, die dann eben auch empfänglich sind für derlei Boulevard-Theologie: einfache Antworten auf komplexe Sachverhalte. Und solange es massenweise Menschen gibt, die sich nicht um ihre geistige Entwicklung kümmern und auch keinerlei Verantwortung für selbständiges Denken übernehmen wollen, solange wird es auch Scharlatane geben, die das zu ihrem eigenen Vorteil auszunützen wissen.

Gruss, Andi
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 11:54

Vorherige

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |