HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Unzüchtige der letzten Tage!

Über aktuelles in der Gesellschaft

Moderator: Thelonious

Was hälst Du von Unzucht?

Ist bloss ein sittliches Wort, das mich nicht hindert \´freien Sex\´ zu leben.
28
29%
Lege grossen Wert auf Treue - aber mal rutscht jeder aus, was soll\´s.
23
24%
Lass mir mein Erbrecht an Gottes Reich doch nicht entgehen.
45
47%
 
Abstimmungen insgesamt : 96

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Pumi » Do 7. Aug 2003, 14:16

Original von Shadow
Dazu kommt, dass das Prinzip "Jesus" zu 90% von gesellschaftlichen Losern, geistig sehr kranken und allgemein verwirrten Persönlichkeiten aktiv unterstützt wird

Gut, du kannst sagen, ich sei befangen, aber aus meiner Insider-Sicht würde ich deine Schätzung eher in Richtung 50-60% korrigieren, je nach Umfeld evtl. weniger.
Dein Eindruck ist wohl davon geprägt, dass die anderen eben deutlich häufiger auffallen.
Gott hat uns tüchtig gemacht zu Dienern des neuen Bundes,
nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.
Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig
2.Korinther 3,6
Benutzeravatar
Pumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1864
Registriert: Do 10. Okt 2002, 19:16
Wohnort: www.pumi.net

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Florian T » Do 7. Aug 2003, 14:20

Hallo Pumi,

ich würde die Einschätzung sogar auf 10% korrigieren wollen. Zumindest für Nordwesteuropa. In den USA sehe ich das anders.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Flash » Do 7. Aug 2003, 14:28

Mit was steht der fett gedruckte Teil in Beziehung? Gotteserfahrungen oder Nichtchristen? Wäre noch von Bedeutung.


Denke Gotteserfahrungen.
Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 23:52

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 14:30

@Shadow
Jakobus 1,12-14

12 Freuen darf sich, wer auf die Probe gestellt wird und sie besteht; denn Gott wird ihm den Siegeskranz geben, das ewige Leben, das er allen versprochen hat, die ihn lieben. 13 Wenn ein Mensch in Versuchung gerät, soll er nicht sagen: »Gott hat mich in Versuchung geführt.« So wie Gott nicht zum Bösen verführt werden kann, so verführt er auch niemand dazu. 14 Es ist die eigene Begehrlichkeit, die den Menschen ködert und einfängt.


Ich weiß nicht ob ich Gottes Prüfung standhalte, aber ich versuche es, denn (Jakobus 1, 22-25):

Es genügt nicht, dieses Wort nur anzuhören. Ihr müßt es in die Tat umsetzen, sonst betrügt ihr euch selbst! 23 Wer die Botschaft Gottes nur hört, aber nicht danach handelt, ist wie ein Mensch, der in einen Spiegel blickt: 24 Er sieht sich, wie er ist, und betrachtet sich kurz. Aber dann geht er weg und vergißt sofort, wie er aussah. 25 Anders der Mensch, der tief und anhaltend in das vollkommene Gesetz Gottes blickt, das uns frei macht. Er hört nicht nur hin, um es gleich wieder zu vergessen, sondern handelt danach. Er darf sich freuen; denn Gott segnet sein Tun.

Interessant ist zu dieser Thematik auch der Römerbrief Kaptiel 7 und 8.

Ein Auszug (Römer 8, 5): Wenn wir von unserer selbstsüchtigen Natur bestimmt werden, liegt uns an dem, was unsere Natur will; wenn wir vom Geist Gottes bestimmt werden, liegt uns an dem, was der Geist Gottes will.

So ist es wirklich, mir liegt daran was der Geist Gottes will. Aber erst seit 4 Wochen, seit ich Christ bin. Vorher war ich zwar katholisch aufgewachsen, aber ich strebte nicht nach dem was der Geist Gottes will.

Aber (Römer 7, 24-25):
Ich unglückseliger Mensch! Wer rettet mich aus dieser tödlichen Verstrickung? 25 Gott sei gedankt durch Jesus Christus, unseren Herrn: Er hat es getan! Nun diene also ich, ein und derselbe Mensch, mit meinem bewußten Streben dem Gesetz Gottes, aber mit meinen Gliedern dem Gesetz der Sünde.

Wenn also Christen von grundauf schon nicht nach Gottes Gesetzen streben läuft was falsch. Soviel kann man sagen. Wenn sie es nicht schaffen ist das was anderes, dafür ist eben Jesus gekommen. Wenn aber der Punkt kommt, wo Chrsiten sagen es ist OK, daß ich mich so verhalte....ja wo ist dann der heilige Geist bei diesem Christen geblieben????

Gruss Bernd

"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Shadow » Do 7. Aug 2003, 14:31

Pumi: Also mir machen auch 50-60% noch Angst ^^.


Florian: Wie gesagt, ich rede von Christen. DAs sind die, die noch wissen warum sie in die Kirche gehn. Der Rest ist Mitläuferschar. Die ist sowieso anders einzustufen.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 14:32

Original von goblin
Original von Bernd
Wenn Du Christ wirst, wirklicher Christ, dann hast Du einfach Deine Gotteserfahrungen. Diese können teilweise relativ subjektiv sein, d.h. Nichtchristen sehen dahinter mehr den Zufall, sie können aber auch äußerst objektiv sein . Habe beides erlebt.


Bevor ich mich hier wiedermal einklinke.... Mit was steht der fett gedruckte Teil in Beziehung? Gotteserfahrungen oder Nichtchristen? Wäre noch von Bedeutung. :D


Ich meinte damit die Gotteserfahrungen. D.h. es sind wirkliche Wunder, welche einfach rational nicht zu erklären sind. Man muß objektiv davor kapitiulieren.
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 14:34

Original von Florian T
Hallo,

was ist jetzt mit den schwulen Christen, die auch von sich sagen, den heiligen Geist zu haben??

Florian


Meines Erachtens eine klare Antwort: Wenn sie wirklich den heiligen Geist haben, können sie zwar schwul sein, aber sie wollen davon wegkommen. Ein schwuler Christ kann meines Erachtens nicht mit sich und vor Gott im Reinen sein. Denn es ist Sünde. Er wird darum beten, davon wegzukommen.
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 14:37

Original von Florian T
Hallo Pumi,

ich würde die Einschätzung sogar auf 10% korrigieren wollen. Zumindest für Nordwesteuropa. In den USA sehe ich das anders.

Florian


Nee, echt nicht. Ich habe mittlerweile echt super viele coole Typen kennengelernt. Die fallen einem nur nicht so auf. Da gibt es Leute, von denen hätte ich es nie erwartet. Würde eher Pumi recht geben, wobei es vielleicht sogar noch weniger sind. Man prägt sich halt eher die komischen ein.
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Nataraja » Do 7. Aug 2003, 14:39

Ich habe immer noch ein Problem:
Wer definiert denn, was Unzucht ist? Was Unzucht ist oder nicht, steht sicher auch in der Bibel, aber: Vor allem ist das doch eine kulturelle Größe, die jede Kultur für sich ausmacht.
Und vor allem weiss ich immer noch nicht, welches Verbrechen hinter gewissen (biblisch) verbotenen Sachen steckt. Ich sehe da weder ein Unrecht noch ein Verbrechen, das jemandem Schaden zufügt. Das einzige, was ich erkennen kann in diesem jüdisch-christlichen Umfeld ist ein Gott, der einfach sagt, dass dieses und jenes und so und so zu handhaben sei oder verboten wäre, und der dann äußerst beleidigt reagiert, wenn man seine Gebote missachtet. Ein wirklich netter Gott, dem ich besser aus dem Weg gehe!

@ Bernd
Du hast gesagt, du hättest eine Erfahrung mit Jesus/Gott und du hättest den heiligen Geist empfangen, den es aber in der neuchristlich verstandenen Art so gar nicht gibt (siehe hierzu meinen Thread über den heiligen Geist, die griechischen Schriften, also das NT hatte eine ganz andere Vorstellung von den heiligen Geistern (!) Gottes).
Du meinst dann, dass du dich vollkommen in Gottes Abhängigkeit begeben hättest und in der Bibel stimmt eh alles.
Dass in der Bibel nicht alles stimmt, wird anderweitig gerade diskutiert, und das Ergebnis dieses Diskurses zeigt eben schon, dass die Bibel ein Menschenwerk ist, das irren kann, das veraltet sein kann und das bisweilen auch nicht mehr original ist (vgl die Fälschung des paulinischen Römerbriefes, der im Original etwa ein Drittel kürzer ist)
Du hast eine Gotteserfahrung gemacht. Das ist wunderbar. Ich habe jedoch auch eine Gotteserfahrung gemacht, sicher nicht so bombastisch und und alles verändernd wie du, aber ich habe sie auch "durchlaufen". Und das, was in meinem Handeln und in meiner Weltsicht daraus resultiert, ist sicher etwas anderes wie bei dir. Gibt es zwei Götter? Gibt es die Möglichkeit, dass man sich das alles nur eingebildet hat (das Verständnis vom heiligen Geist spricht sehr dafür), dass dein Gott und dein Heiliger Geist Kopfgemacht sind?
Welche Konsequenzen dieser Gotteserfahrung spiegeln sich in deinem alltäglichen Handeln, in deiner alltäglichen Sicht der Dinge wieder, und: Sind diese Konsequenzen wirklich göttlichen Ursprungs, also Gottgewollt?
Bei vielen Hardcore-Christen kann ich feststellen, dass ihr Glaube blind macht, dass sie in einer heiligen Scheinwelt leben, und ihre Realität durch Mythen und Legenden aus der Bibel gespeist werden. Das Handeln dieser Menschen wird nicht mehr gespeist aus einer Entscheidung oder aus Überlegungen und darausfolgendem Urteil, sondern es wird gesoeist aus irgendwelchen Anweisungen aus der Bibel. Solche Christen handeln nicht mehr, sie sind auch gar nicht mehr in der Situation, die Handeln erfordert. Solche Menschen handeln und sind doch nicht berührt von ihrem Handeln. So ein Handeln ist verantwortungslos, weil man ja alle Verantwortung auf die Bibel schieben kann. Man handelt ja nicht selbst, sondern kann alle Handlungsschematas auf der Bibel begründen. So ein Verständnis von Handeln führte unter anderem dazu, dass christliche MIssionare noch im 20. Jahrhundert am Amazonas oder bei den Adivasis in Indien missionieren mußten, obwohl sie wußten, dass die missionierten Eingeborenen an harmlosen Krankheiten wie etwa Schnupfen sterben würden. Aber sie hatten den Auftrag der Bibel, der jede verantwortungslose Tat solcher Christen unterstützte.
Wer darf überhaupt urteilen? Ich persönlich maße mir in den meisten Sachen kein Urteil zu, das die Satzzeile: "Gott sagt, das ist schlecht" trägt. Da in meiner Tradition jeder Mensch, nein, jedes Lebewesen für sein Handeln selbst verantwortlich ist, frage ich lieber, ob dieses Handlung so in Ordnung ist und ob sich der/die Betreffende überlegt hat, was die Konsequenz dieser Handlunhg sein könnte.
Kein Mensch kann zu 100% wissen, was Gottes Wille ist, und was nicht. Aber: wenn wir ganz leise sind, hören wir ab und zu mal die Stimme Gottes, die uns fragt, was wir da gerade machen, und die uns auch fragt, ob das so OK wäre. Gott spricht leise, wir müssen seinem flüstern nur zuhören!

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 14:42

Original von Scardanelli
Und so hast du es sicher nicht verstanden, warum du nun alles Materielle von dir lassen musst, aber dein Vertrauen in Gott war eben größer, als dein Verstand, denn unser Verstand sagt, dass man besser selbst für sein Leben sorgen muss.


Hi Scardi,

ich bin mir jetzt nicht so sicher wieviel Ironie da drin steckt.... :?

Ob ich alles Materielle von mir lassen muss ist eine andere Geschichte. Es sollte Dir zumindest nichts bedeuten. Damit lebt es sich besser. Denn es ist alles nur Jagd nach Wind. Das ist so. Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht.

Aber grundsätzlich wird Gott für Dich sorgen, wenn Du alles für Ihn aufgibst. Da gibt es auch viele Zeugnisse von Christen. Das funktioniert.

Gruss
Bernd
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Flash » Do 7. Aug 2003, 14:46

Man kann nach der Anweisung von irgendwas handeln und die Schuld an der Tat doch nicht von sich weisen.
Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 23:52

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Florian T » Do 7. Aug 2003, 14:54

Hallo Bernd,

ja, Deine Prozentrechnung ist so ein Wunder, das man nicht erklären kann. Pumi, wir haben einen Kandidaten für das Zitat der Woche!.

Ich frage noch einmal. Auf diesem Planeten leben Menschen, die sind homosexuell und sagen, sie haben den heiligen Geist. Wie ist das zu erklären?

Florian

P.S. Bernd, wenn die Bibel so richtig ist, dann lies Dir mal den thread über die reichen Leute durch.
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Kaleb » Do 7. Aug 2003, 14:57


Bevor ich mich hier wiedermal einklinke.... Mit was steht der fett gedruckte Teil in Beziehung? Gotteserfahrungen oder Nichtchristen? Wäre noch von Bedeutung. :D


Original von Bernd
Ich meinte damit die Gotteserfahrungen. D.h. es sind wirkliche Wunder, welche einfach rational nicht zu erklären sind. Man muß objektiv davor kapitiulieren.


In dem Fall: Bitte keine Verallgemeinerungen. Denn ich kenne einige Nicht-Christen, die solche Erfahrungen nicht dem Zufall zuschreiben. ;)
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 08:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Nataraja » Do 7. Aug 2003, 15:05

Hallo Flash,

Man kann nach der Anweisung von irgendwas handeln und die Schuld an der Tat doch nicht von sich weisen.


Weisst du wieviele Christen/Gemeinden so leben?

Mal grob geschätzt in Prozent? Bitte nur zu!

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Scardanelli » Do 7. Aug 2003, 15:15

Hallo Bernd,
ich bin mir jetzt nicht so sicher wieviel Ironie da drin steckt....
etwas ist wahr, bedeutet nach Jesu Worten, das was man als wahr umsetzt. Es steckt also exakt soviel Ironie darin, wie du es an deinem Leben mit den Worten Jesu in der Praxis hältst. Du bist es alleine, der hier deiner Sache Ironie beibringt.

Wenn Jesus verlangt, alles von sich lassen, also mit leeren Händen vor Gott zu treten, dann ist dies für Jesus wahr, wenn er sich so verhält. Wenn Jesus dies verlangt, aber selbst an Irdischem klebt, dann ist er ein Lügner.
Und so ist es auch mit seinen Jüngern. Wenn sie vorgeben, es sei alles wahr, aber nicht danach handeln, dann sind sie nichts weiter als Lügner. Du kannst also selbst entscheiden und selbst zweifelsfrei erkennen, ob du ein Lügner bist. Insofern war in meinen Worten keine Spur einer Ironie, weil ich dich ernst genommen habe und dieser, mein Ernst an dir hofft nicht, dass er enttäuscht wird.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 15:21

Original von Nataraja
Und vor allem weiss ich immer noch nicht, welches Verbrechen hinter gewissen (biblisch) verbotenen Sachen steckt. Ich sehe da weder ein Unrecht noch ein Verbrechen, das jemandem Schaden zufügt.


Definiere Schaden! Du lebst - abgesehen vom ewigen Leben, seine Gnade usw. - einfach besser. Rein vom Verstand leuchtet mir das meiste ganz klar ein. Das ist wie mit einem kleinen Kind. Das kleine Kind versteht auch nicht wieso es für die Schule lernen muss, Du als Vater verstehst es sehr wohl. Es ist halt nicht immer das Beste nach kurzfristige Nutzenmaximierung zu streben. Das ist eigentlich überall so.

Original von Nataraja
und in der Bibel stimmt eh alles.


Alles, was wichtig ist um Christ zu werden und die Hauptaussagen - ich beziehe mich auf NT - stimmen und sind für mich klar. Ob es nun ein Fegefeuer gibt, wie die Erde erschaffen wurde, usw. ist ziemlich irrelevant. Diese Fragen waren für mich bis zu einem gewissen Punkt von Bedeutung. Wichtig war, ob die Evangelien glaubhaft sind. Irgendwann ist bei mir die Waage umgekippt, es war für mich wahrscheinlicher, daß das Christentum die Wahrheit ist als daß das Chrsitentum die Wahrheit nicht ist. Wenn Du dann aber Deine Gotteserfahrung bekommst, werden diese Fragen sehr unwesentlich und verlieren an Bedeutung. Dann zweifelt Du eigentlich nur noch, weil Du diese Frau halt so unwiderstehlich findest und Du eigentlich nicht darst. Dies sind dann die Herausforderungen, aber nicht die Glaubhaftigkeit der Bibel.

Den Thread zum hl. Geist habe ich noch nicht gelesen. Werde ich noch nachholen, aber ich verlasse mich auf mein Erlebtes und nicht darauf was irgendwelche Krichen, Wissenschaftler und sonstige Theologen sagen.

Original von Nataraja
(vgl die Fälschung des paulinischen Römerbriefes, der im Original etwa ein Drittel kürzer ist)


Ist der immer noch gefälscht? Davon höre ich zum ersten Mal. Wo finde ich da mehr Infos?


Original von Nataraja
dass dein Gott und dein Heiliger Geist Kopfgemacht sind?



Davon gehe ich natürlich nicht aus. Wäre aber auch ziemlich unlogisch, wenn ich bedenke wie dieser Prozess bei mir persönlich vonstatten ging. Ich wollte gar nicht glauben, war mir zu stressig. Bin ein sehr kritischer und rational denkender Mensch. Bin also über die Logik zum Glauben gekommen. In der Gotteserfahrung kam die Bestätigung. Außerdem ist es auch unwahrscheinlich, daß so viele Menschen ohne jeglichen Ursprung die gleichen geistigen Verwirrungen haben. Was wirkt denn da? Es gibt soviele Erlebnisse von Christen...


Original von Nataraja
@Ich habe jedoch auch eine Gotteserfahrung gemacht, sicher nicht so bombastisch und und alles verändernd wie du, aber ich habe sie auch "durchlaufen". Und das, was in meinem Handeln und in meiner Weltsicht daraus resultiert, ist sicher etwas anderes wie bei dir. Gibt es zwei Götter? Gibt es die Möglichkeit, dass man sich das alles nur eingebildet hat (das Verständnis vom heiligen Geist spricht sehr dafür), dass dein Gott und dein Heiliger Geist Kopfgemacht sind?


Was war Deine Gotteserfahrung? Wieso sollte es kopfgemacht sein? Wie würde sowas ablaufen? Der Wunsch wird Wirklichkeit? Also ich bete am Abend zu Gott, bekenne meine Schuld, bereue meine Sünden und übergebe ihm mein Leben. Am nächsten Morgen zerspringt mir mein Herz, seitdem bin ich zufrieden, glücklich und ausgeglichen. Alles nur Kopfsache?

Über Jahre hinweg schaue ich mir täglich Pornos an. Öfters mehr mal am Tag. Befriedige mich täglich selbst trotz einer dreijährigen Beziehung. Möchte es aber nicht mehr tun. Ich merke ich bin süchtig danach. Ich merke die negativen Konsequenzen. Ich will davon los...ich kämpfe...3 Tage habe ich es geschafft....drei Tage...extremer Rückfall...noch schlimmer wie vorher usw... Du fühlst Dich schlecht...weißt nicht was Dich beherrscht...wieso tust Du das?

Und dann, an dem Tag als ich Christ wurde habe ich auch darum gebeten.... von einem Tag auf den Anderen kein Druck, kein sexuelles Verlagen, kein Verlagen nach Pornographie...obwohl ich vorher ständig daran denken musste. STÄNDIG! Das ist jetzt über vier Wochen her, seitdem habe ich weder Pornos gesehen noch mich befriedigt. Aber es ist kein Zwang, Jesus hat mich befreit. Ich muß gar nicht kämpfen. Es ist einfach weg? Kopfgemacht? Erkläre es mir? Nur weil ich abends intensiv gebetet habe...zum ersten Mal im meinem Leben? Kopfgemacht? Was muß denn da passiert sein in meinem Kopf? Wir reden hier nicht vom Rauchen oder sonstiges...Wir reden hier von Sex und Pornosucht!!! Jeder Mann hier im Forum kennt die Stärke dieses Triebes. Kopfgemacht?


Original von Nataraja
Bei vielen Hardcore-Christen kann ich feststellen, dass ihr Glaube blind macht, dass sie in einer heiligen Scheinwelt leben, und ihre Realität durch Mythen und Legenden aus der Bibel gespeist werden. Das Handeln dieser Menschen wird nicht mehr gespeist aus einer Entscheidung oder aus Überlegungen und darausfolgendem Urteil, sondern es wird gesoeist aus irgendwelchen Anweisungen aus der Bibel.


Ein Argument für die Bibel. Wäre es nicht logisch, wenn die Bibel fordert alles ganz genau so zu machen? Im Gegenteil. Offensichtliche Widersprüche sagen mir doch, daß ich alles prüfen soll. Wir sollen um Weisheit bitten, wir sollen alles prüfen. Teilweise haben sich die Apostel so offensichtlich geirrt, daß gerade hier mir auch die Bibel wiederzeigt, wie wichtig es ist alles zu hinterfragen. Aber es gibt auch SAchen, dazu gehört auch Unzucht, die an so vielen Stellen ganz klar behandelt wurden. Demzufolge kein Zweifel an der Richtigkeit.

Zu Deinem Beispiel von den Missionaren. War es Gottes Wille? Vielleicht sind sie aber auch wegen Ihrem Ego dahin gereist? War es Gottes Wille? Aber es ist müssig über Fehlverhalten von Brüdern und Schwestern zu diskutieren. Letzendlich sind dies die Fehler von Menschen. Dafür kannst Du aber nicht das Chrsitentum verantwortlich machen. Nicht die Lehre an sich. Aus allem kann Gutes und Böses entstehen. Aber das Böse das entsteht ist das Gute in diesem Fall wert.

Original von Nataraja
Kein Mensch kann zu 100% wissen, was Gottes Wille ist, und was nicht. Aber: wenn wir ganz leise sind, hören wir ab und zu mal die Stimme Gottes, die uns fragt, was wir da gerade machen, und die uns auch fragt, ob das so OK wäre. Gott spricht leise, wir müssen seinem flüstern nur zuhören!


Da gebe ich Dir recht. Wobei ein Großteil seines Willens in der Bibel steht, das sehe ich schon so.

Aber hier ist auch Gott am Zug. Was soll ich denn noch tun? Mehr als Gott mein Leben zu übergeben kann ich nicht. Da muß er mir dann auch schon seinen Willen mitteilen. Aber das tut er auch.


Liebe Grüsse
Bernd
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 15:24

Original von Florian T
Hallo Bernd,

ja, Deine Prozentrechnung ist so ein Wunder, das man nicht erklären kann. Pumi, wir haben einen Kandidaten für das Zitat der Woche!.

Ich frage noch einmal. Auf diesem Planeten leben Menschen, die sind homosexuell und sagen, sie haben den heiligen Geist. Wie ist das zu erklären?

Florian

P.S. Bernd, wenn die Bibel so richtig ist, dann lies Dir mal den thread über die reichen Leute durch.


Sorry, ist mir irgendwie ein Fehler unterlaufen.

Ich habe Dir doch schon auf Deine Schwulen-Frage eine Antwort gegeben.
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 15:28

Original von Scardanelli
etwas ist wahr, bedeutet nach Jesu Worten, das was man als wahr umsetzt. Es steckt also exakt soviel Ironie darin, wie du es an deinem Leben mit den Worten Jesu in der Praxis hältst. Du bist es alleine, der hier deiner Sache Ironie beibringt.


Cool. Wirklich cool.

Da hast Du echt recht, ist ein cooler Test. Ja, wenn es Gottes Wille ist, daß ich alles aufgebe...müßte ich es tun. Ich hoffe ich würde es auch tun. Aber es ist nicht grundsätzlich, also im Absoluten, Gottes Wille.

Gruss
Bernd
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 15:29

Original von Flash
Man kann nach der Anweisung von irgendwas handeln und die Schuld an der Tat doch nicht von sich weisen.


Ich verstehe Dich nicht? Was meinst Du genau?
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Florian T » Do 7. Aug 2003, 15:36

Hallo Bernd,

das Problem ist nur, dass es solche Wunderberichte von jeder Religion gibt.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 15:41

Tja Florian, damit habe ich auch Probleme, teilweise aber auch wieder nicht.

Weißt Du denn, wo man solche Berichte nachlesen kann?
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Florian T » Do 7. Aug 2003, 15:56

Hallo bernd,

ebenso wie mit der Prozentrechnung? :))

Och, geh mal in den Buchlanden unter "Religionen" und kauf mal ein paar Bücher über Schamanismus oder einfach andere Religionen als das Christentum. Schau im Internet auf muslimische Seiten, auf buddhistische....

Jede Religion hat Wunderheilungen zu berichten. Genau wie es schwule Christen gibt, die sagen, sie hätten den heiligen Geist hat man eigentlich zwei logische Möglichkeiten:

1. Diese Berichte sind alle nicht übernatürlicher Herkunft, sondern haben alle eine natürliche Ursache

2. Alle diese Berichte sind wahr.

Wer sich aber einzelne davon rauspickt wird niemals einen Anhaltspunkt haben, warum die und nicht die anderen, außer der eigenen Überzeugung.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 16:07

Hi Florian,

ist die Hitze....nein, hätte ja sein können, daß Du eine ganz bestimmte Seite kennst, die diese Phänomenen gut aufarbeitet.

Ich glaube dann eher das zweite. Deswegen ist es ja nicht so unlogisch. Selbst die Bibel schreibt, daß auch andere Wunder tun können, von Dämonen und nicht zu vergessen den Satan.

Die Offenbarung warnt uns Christen ja auch davor, auf andere Wunderheiler hereinzufallen. Insofern könnte dies auch die Wunder erklären.

Habe mal einen sehr interessanten Bericht über einen Chrsiten gesehen, welcher vorher Buddist war. Der schaffte es, daß eine reale Lotusblume in seiner Hand aus dem Nichts entsteht. Er konnte sich es nicht erklären. Ferner war es Ihm auch möglich aus seinem Körper geistig rauszugehen. Aber er hat dann irgendwann gemerkt, daß dies nicht wirklich erlösend ist. So hat er weiter gesucht und ist nun Christ. Erst dann hat er wirkliche Gnade gefunden. Also geben tut es alles mögliche.

Aber das Christentum geht ja schon einen Schritt weiter...da war ja jemand der gesagt hat er ist Gottes Sohn. Das ist für mich eine ganz andere Dimension.

Gruss
Bernd

"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon parepidimos » Do 7. Aug 2003, 16:08

Original von Shadow
Dazu kommt, dass das Prinzip "Jesus" zu 90% von gesellschaftlichen Losern, geistig sehr kranken und allgemein verwirrten Persönlichkeiten aktiv unterstützt wird.

Wow, Shadow! Das waere schon fast ein eigener Thread wert. Aber aus eigener Erfahrung muss ich dir grundsaetzlich rechtgeben.

Alternative von Parepidimos
Das Prinzip "Arzt" wird zu 100% von Diabetikern, HIV-Positiven, Altersschwachen, Unfallopfern und allgemein kraenklichen Persoenlichkeiten aktiv unterstuetzt.

Alle Christen, die ich kenne (inkl. myself) gehen gerade deshalb zur Kirche, weil sie einen Schaden haben. Die Kirche ist ein Sanatorium fuer jene mit Suendenvergiftung und Seelenkrebs. Die Gesunden sind hier fehl am Platz. Der Chefarzt hat das bereits in Matth 9, 9-13 so verordnet.

:D :D :D
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Kaleb » Do 7. Aug 2003, 16:18

Original von Bernd
Ich glaube dann eher das zweite. Deswegen ist es ja nicht so unlogisch. Selbst die Bibel schreibt, daß auch andere Wunder tun können, von Dämonen und nicht zu vergessen den Satan.


Yes! Give me five! Auf den habe ich jetzt schon so lange gewartet. War wieder einmal Zeit, dass er auf den Tisch kommt. 8-)


Original von Parepidimos
Alle Christen, die ich kenne (inkl. myself) gehen gerade deshalb zur Kirche, weil sie einen Schaden haben. Die Kirche ist ein Sanatorium fuer jene mit Suendenvergiftung und Seelenkrebs. Die Gesunden sind hier fehl am Platz. Der Chefarzt hat das bereits in Matth 9, 9-13 so verordnet.


So krass würde ich das nicht ausdrücken. Ich kenne unter den wiedergeborenen Christen gerade mal eine, von denen ich behaupten kann, dass die - aus meiner Sicht - eine Einstellung hat, die es problemlos ermöglicht sich total gut zu verstehen. Doch seltsamerweise ist sie in der Gemeinde nicht so super angesehen, da sie eine schlimme Vergangenheit hatte und in den Augen der Gemeindemitglieder ´minderwertig´ ist.
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 08:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Shadow » Do 7. Aug 2003, 16:21

parepidimos: Also jemand, der sich dermassen mit Florian anlegt und sich dann nicht vor Kopfschmerzen windet, kann nciht ganz normal sein :D
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Florian T » Do 7. Aug 2003, 16:33

Hallo,

also nicht, dass ich jetzt was durcheinanderbringe: Shadow sagt, 90% der aktiven Christen sind irgendwie nicht ganz richtig. Pumi korrigiert das auf 50-60. Ich denke, es sind 10 und Bernd und Pare widersprechen mir und sagen, Pumi, bzw. Shadow hätten recht. Nun gut, des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

Bernd, Du willst also sagen, der Satan tut Wunder an Menschen , die nie etwas von Christus gehört haben, damit sie weiter zu einem fremden Gott beten, zu dem sie auch gebetet hätten, wenn es diese Wunder nicht gegeben hätte?

Dumm nur, dass ein Moslem genau das gleiche sagen würde. Die Entschiedung ist also rein subjektiv.

Und "Söhne Gottes" gibt es in der menschlichen Mathologie im Dutzend billiger und in jeder geschlossenen Anstalt auch.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon parepidimos » Do 7. Aug 2003, 16:45

@shadow: woher willste wissen, dass ich mich nicht vor kopfschmerzen winde?
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon parepidimos » Do 7. Aug 2003, 16:51

Original von Florian T
also nicht, dass ich jetzt was durcheinanderbringe: Shadow sagt, 90% der aktiven Christen sind irgendwie nicht ganz richtig. Pumi korrigiert das auf 50-60. Ich denke, es sind 10 und Bernd und Pare widersprechen mir und sagen, Pumi, bzw. Shadow hätten recht.

Du kannst ja einen Poll starten. ;)

Also falls dir das entgangen ist: Mir ging es nicht um die Zahl, sondern die ganze Betrachtungsweise geht mE. an der Sache vorbei. Darueberhinaus finde ich es natuerlich loeblich, dass du den Anteil der geistig Schwachen in der Kirche so drastisch unter demjenigen der Gesamtbevoelkerung siehst. :D :D

(so, fertig getrollt)
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Bernd » Do 7. Aug 2003, 16:51

Original von Florian T
also nicht, dass ich jetzt was durcheinanderbringe: Shadow sagt, 90% der aktiven Christen sind irgendwie nicht ganz richtig. Pumi korrigiert das auf 50-60. Ich denke, es sind 10 und Bernd und Pare widersprechen mir und sagen, Pumi, bzw. Shadow hätten recht.


Nein ich gebe Dir recht. Hatte 100% statt 10% bei Dir gelesen.

Original von Florian T
Bernd, Du willst also sagen, der Satan tut Wunder an Menschen , die nie etwas von Christus gehört haben, damit sie weiter zu einem fremden Gott beten, zu dem sie auch gebetet hätten, wenn es diese Wunder nicht gegeben hätte?


Naja wenn da nie was passieren würde, würden die Leute ja viel stärker nach der Wahrheit suchen....und kämen dann doch zum Christentum. Ausserdem werden dadurch die Christen ja auch verfolgt...könnte schon zum Satan passen.


Original von Florian T
Und "Söhne Gottes" gibt es in der menschlichen Mathologie im Dutzend billiger und in jeder geschlossenen Anstalt auch.


Auf diese Diskussion lasse ich mich jetzt aber nicht ein.

Gruss Bernd
"Denn alles Fleisch ist wie Gras, alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blume. Das Gras verdorrt, seine Blume ist abgefallen."
Benutzeravatar
Bernd
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 06:41

Re: Unzüchtige der letzten Tage!

Beitragvon Mensch » Sa 6. Sep 2003, 13:30

Gott liess zu, dass der Widersacher mir 3 superschöne und superliebe Frauen sandte, die mich alle dazu verführen sollten, einen neuen Antichristen zu zeugen, bei der letzten Frau erkannte ich Ihr dämonisches Wesen an Ihrer Unterschrift. Das wahr bislang die schockierenste Erfahrung meines Lebens, ich bin dabei fast irre geworden, weil die Hölle mir direkt ein Angebot gemacht hatte. Ich schwitzte Blut im Kampf gegen meine Begierden.

Mir ist es also geschehen, dass ich mit gottesfürchtigen Menschen zusammen kam, mit denen man problemlos über Gott und die Welt sprechen konnte, die Dämonen konnte ich dabei jedoch nicht erkennen. Das Einzige, was mich von einem Geschlechtsverkehr abhielt, war, dass Gott mich vor diesem Zusammentreffen bereits circa 7 Monate vor Eintreffen warnte. Damals bat ich Gott mich dann zu beschützen, damit ich, wenn es soweit ist, der Versuchung nicht erlegen würde.
Gott hat sein Wort gehalten, wie immer.

Nachdem ich herausfand, dass die letzte Frau, tatsächlich und bewusst einen neuen Antichristen gebären will, wollte ich die Frau töten. Ich ringte stark mit den Gesetzen Gottes, und musste viel beten, damit Gott mich davon abhalten konnte.
Denn ich bin gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Benutzeravatar
Mensch
Gesperrt
 
Beiträge: 474
Registriert: So 20. Okt 2002, 02:47
Wohnort: CH

Re: Unzüchtige der letzten Tage!

Beitragvon Mensch » Sa 6. Sep 2003, 13:44

Nachdem ich herausfand, dass die letzte Frau, tatsächlich und bewusst einen neuen Antichristen gebären will, wollte ich die Frau töten.

"Nachdem ich mir sicher war, die Mutter eines zukünftigen Antichristen getroffen zu haben, bin ich erst mal komplett ausgerastet. Ich fühlte mich dazu berufen, Sie auszulöschen und erkannte erst viel später, dass der Feind mir damit ultimative Falle und Prüfung stellte."

Gott meinte nachher:
"Du hast die Prüfung mit ein paar Fehlern trotzdem erfolgreich bestanden."

Die Meldung Gottes, respektive das Wiedereinstellen der Gotteskindschaft-Gewissheit, stellte sich erst ein, nachdem die ganze Geschichte mehr als 3 Wochen vorüber war, und ich meine Sünden und Fehler in dieser Sache bereut habe.
Denn ich bin gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Benutzeravatar
Mensch
Gesperrt
 
Beiträge: 474
Registriert: So 20. Okt 2002, 02:47
Wohnort: CH

Re: Unzüchtige der letzten Tage!

Beitragvon Regina » Sa 6. Sep 2003, 13:49

wo steht das in der Bibel?
«Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten.Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.» R. M. Rilke
Regina
Power Member
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 18. Mär 2002, 08:43

Re: Unzüchtige der letzten Tage!

Beitragvon Mensch » Sa 6. Sep 2003, 13:57

Ich werde Euch jedoch nicht sagen, wie die letzte Frau heisst, sonst kommt sonst noch ein Spinner auf die Idee den göttlichen Plan selbst in die Hand nehmen zu wollen.
Das wäre sehr schlecht, Gott weiss es besser, als wir.

Denn ich bin gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Benutzeravatar
Mensch
Gesperrt
 
Beiträge: 474
Registriert: So 20. Okt 2002, 02:47
Wohnort: CH

Re: Unzüchtige der letzten Tage!

Beitragvon Flash » Sa 6. Sep 2003, 15:32

Klar.
Ich denk allerdings was gibt es für einen reizvolleren Gedanken für eine Frau die eher satanistisch angehaucht ist, als das SIE den Antichristen zeugt. Meiner Meinung alles Spinnereien von den Leuten. Die werden alle selbst von Satan betrogen, selbst wenn sie was für ihn tun wollen.
Das Leben ist kein Spiel, - Das Leben ist ein Zustand.

Frauen kommen und gehen, - Das Forum ist das Bleibende! :D
Benutzeravatar
Flash
Gesperrt
 
Beiträge: 1315
Registriert: So 20. Jul 2003, 23:52

Re: Unzüchtige der letzten Tage!

Beitragvon Nataraja » Sa 6. Sep 2003, 16:29

Hallo Bernd,

Naja wenn da nie was passieren würde, würden die Leute ja viel stärker nach der Wahrheit suchen....und kämen dann doch zum Christentum.


Ist das logisch? Warum kommen sie nicht zum Buddhismus, Islam, oder zu sonst was?

Hallo Mensch,

deine Geschichte ist ja ganz nett, aber sie kommt mir doch bekannt vor. Wie hieß gleich wieder dieser Horrorfilm? :D

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon ts » Di 6. Jan 2004, 17:57

Eintrag gelöscht:
Sorry, dieser Eintrag war nicht zum Thema
und ich war auch daneben und hab schon Antworten auf die Fragen gefunden.
Außer wer die Söhne Gottes waren, die da die Frauen schwängerten.
ts
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Jan 2004, 17:42

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Nataraja » Di 6. Jan 2004, 19:07

Häh?
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Unzucht der letzten Tage!

Beitragvon Enggi » Mo 9. Feb 2004, 23:37

Leider erst jetzt einklink

Ich habe den Fehler gemacht, alles lesen zu wollen, denn das kostet viel zu viel Zeit.

Einen Vorteil hatte das aber doch: Die Spreu wurde vom Weizen getrennt.

Ich habe also die Seiten 11 bis 13 übersprungen und bin jetzt hier am Ende gelandet.

Ich bin mal gespannt, ob und wie das weitergeht.

Das ursprüngliche Thema von den Ausserirdischen würde mich aber schon sehr interessieren. Schade dass die läppischen Spottkommentare einiger Teilnehmer das ganze so in die Länge ziehen. Was Gott über Spötter denkt, kann jeder selbst in Psalm 1 nachlesen. Nun ja, ´s ist ein Diskussionsforum. Es unterscheidet sich aber in diesem Thread nur wenig von weltlichen Foren.

Für mich war typisch, weil ich es draussen schon so wahrgenommen hatte, dass Homosexuelle nicht wirklich glauben können. Weshalb müssten sie sich sonst dauernd gegen die Bibel rechtfertigen? Ich bin keinesfalls besser als sie, aber ich bekenne mich dazu, dass ich vor Gott ein Sünder bin. Jene aber prahlen immer mit ihrer vermeintlichen Erkenntnis und liberalen Bibelauslegung. Einige hassen sogar Paulus, was ja auch nicht weiter erstaunt. Paulus als Begründer der Inquisition, so ein Käse. Hat jemand die Werke von Karl-Heinz Deschner gelesen und nicht gemerkt, dass er immer wieder die selben Ereignisse in anderem Zusammenhang zitiert, so dass das Gesamtwerk laaaaaaaaaaaaangweilig wird wie etwa ... doch ich will niemanden verletzen, auch keine offensichtlichen Sektierer.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |