HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

heiler, curandero

Alles Chaos oder was? Für Beiträge, die sonst nirgends hineinpassen.

Moderator: firebird

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » So 12. Jun 2005, 11:02

@ elena

Leider hast Du die ganze Last eines schwierigen Problemkreises.
Und mit den unterschiedlichen Meinungen hier umzugehen, ist auch nicht einfach.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon Enggi » So 12. Jun 2005, 11:12

Original von elena (redigiert von Enggi)
- Die Wiedergeburt oder Reinkarnation.
Mein Mann ist nicht der einzige Mensch, den ich kenne, der total gläubig, im katholischen Sinn wohlverstanden, an der Reinkarnation festhält.
Die Frage der Reinkarnation kann nicht mit absoluter Gewissheit geklärt werden, obwohl sie von evangelikaler Seite mit Bezugnahme auf den Hebräerbrief und das biblische Gesamtzeugnis abgelehnt wird. Natürlich ist für einen gläubigen Menschen alles, was seinem Glauben widerspricht, „vom Teufel“. Sagen wir es so: Die generelle Reinkarnation aller Seelen lehrt die Bibel nicht, aber sie lässt offen, ob nicht manche Menschen mehrere Leben bekommen.

Ich nehme an, dass die offizielle katholische Lehre die Reinkarnation ablehnt, aber wer daran glaubt, wird nicht vom Heil ausgeschlossen. (Um ganz sicher zu sein, musst du dich selber schlau machen).

Für mich viel gravierender ist, dass die Kirche (aller drei Konfessionen) sich durch Unterdrückung grundlegender biblischer Wahrheiten selbst vom Heil ausschliesst, dies aber selbstverständlich verleugnet. Darüber will ich mich hier nicht weiter auslassen, weil es der Netikette dieses ökumenischen Forums widerspricht.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » So 12. Jun 2005, 11:38

Original von Enggi
Sagen wir es so: Die generelle Reinkarnation aller Seelen lehrt die Bibel nicht, aber sie lässt offen, ob nicht manche Menschen mehrere Leben bekommen.

Lässt die Bibel nicht manches offen?
Nun,Enggi, ich bin froh,hast du das geschrieben.
(Ich glaube das erste Mal,dass ich sowas von jemanden,der im unteren Teil des Forums zugelassen wird, lesen darf)

Ich nehme an, dass die offizielle katholische Lehre die Reinkarnation ablehnt, aber wer daran glaubt, wird nicht vom Heil ausgeschlossen. (Um ganz sicher zu sein, musst du dich selber schlau machen).

Also nicht ganz sicher?
Trotzdem danke für den Tipp.



lieben Gruss,
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » So 12. Jun 2005, 11:53

@ Elena

Niemand wird Dir die Wiedergeburt vom christlichen Standpunkt aus als wirklich möglich bescheinigen.

Du kannst im Christentum also grundsätzlich keine Bestätigung dazu bekommen.

Die bisherigen christlichen Offenbarungen reden auch überhaupt nicht von Wiedergeburt.

Warum sollte Gott den Christen so etwas Wichtiges wie die Wiedergeburt verschweigen ?

Er verschwieg und verharmloste ja auch nicht den Einfluß von Dämonen, den alle anderen Religionen verharmlosen.

Aber Du hast ohnehin viel Zeit, um ein klares Urteil Dir zu bilden.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » So 12. Jun 2005, 11:59

Original von onThePath

Warum sollte Gott den Christen so etwas Wichtiges wie die Wiedergeburt verschweigen ?



onThePath,
die "Botin" hat mir das mal so erklärt:
"es ist nicht wichtig zu wissen ob wir widergeboren werden oder nicht, unsere Aufgabe hier auf Erden ist das uns Mögliche zu tun, um Gott nah zu sein.
Die Bibel beinhaltet alles,was wir wissen müssen um in den Himmel zu kommen.Alles andere ist unbedeutsam und macht nur einen "wirren" Kopf für den Menschen"
So in etwa war ihre Erklärung.
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » So 12. Jun 2005, 12:14

@ Elena

Diese Aussage des Wesens ist logisch und klug.
Also ist es schwer, ihr Wesen durch ihre Aussagen zu erkennen.

(Warum ist sie eine sie ? So weit ich mich erinnere soll doch Wiedergeburt sowohl männlich als auch weiblich geschehen. )

Aber Seelen , die im spiritistischen Umfeld Weisheiten verbreiten, sagen mitunter auch nichts, daß man ihnen eine böse Absicht nachsagen könnte.
Dazu gehört auch das Ratsuchen von armen Seelen bei Katholiken.


Grundsätzlich problematisch ist ja die Trance; die öffnet auch grundsätzlich Deinen Mann für alle möglichen Geister.

Meine Antworten sind Richtwerte, die ich für mich, um urteilen zu können, gefunden habe. Die mir auch für ein gesundes Christsein als vertretbar erscheinen.

mfg, oTp

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » So 12. Jun 2005, 12:48

Original von onThePath
(Warum ist sie eine sie ? So weit ich mich erinnere soll doch Wiedergeburt sowohl männlich als auch weiblich geschehen. )

Meines Wissens ist es nicht "normal" dass eine Botin einem Mann beisteht.
Doch das wird sich Ändern,sobald mein Mann reif für diese Gabe ist.(Dann braucht er keine solche Hilfe mehr)Er ist noch sehr jung und muss gelehrt werden.Das ist Ihre Aufgabe.(Antwort -->Ich hätte von vornherein nur gezweifelt und nicht mitgehlofen, wenn mir ein Bote (männlich) geschickt worden wäre.- was ich mir gut vorstellen kann.)

Sie ist eine Seele, die noch nicht im Himmel kann, (unerledigte Aufgabe).Aber sie spricht davon, dass sie mehrere Erdenleben gelebt habe.

Grundsätzlich problematisch ist ja die Trance; die öffnet auch grundsätzlich Deinen Mann für alle möglichen Geister.

Mein Mann fällt in Trance, damit sie mir Mitteilt und Anweisungen gibt.Inzwischen kann mein Mann seine Reisen machen.Er besucht geliebte Menschen und spricht mit ihnen.
(Er kann mir sagen,was für Kleider sie zur Zeit anhaben und wo sie sind,was sie machen.)

Natürlich haben Menschen, wie mein Mann ein "offenes Gehirn", da kann sich wirklich jeder Geist reinschleichen und Streiche spielen (alles schon erlebt...)
Doch nicht mehr, mein Mann ist weitergekommen und hat solches jetzt im Griff. Gott sei Dank!



Meine Antworten sind Richtwerte, die ich für mich, um urteilen zu können, gefunden habe. Die mir auch für ein gesundes Christsein als vertretbar erscheinen.

Danke für deine Fragen und Antworten

alles Gute
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon origo » So 12. Jun 2005, 16:58

Hallo Elena

vielleicht wunderst Du Dich, dass ich mich wieder melde. Ich wünsche mir wirklich, dass Gott Dich leitet und Du und Dein Mann ganz frei werdet für Jesus Christus, der sagt:
"Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden." Matthäus 28,18
und "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich." Joh 14,6

Wenn Du das glaubst, brauchst Du keine Hilfe von "Boten" aus der Zwischenwelt zwischen Erde und Himmel, auch nicht von "Heiligen" der RKK.
Wie Dir schon Enggi geraten hat, musst Du nur Jesus all deine Sünden bekennen, seine Vergebung aller Sünden glaubend annehmen und ihn bitten, in Dein Herz zu kommen und Dich ganz neu zu machen. (Ich weiss, Katholiken beichten beim Priester, aber nach der Bibel kannst Du direkt zu Jesus beten).
Das bedeutet dann, dass Du neu geboren wirst in Jesus Christus.

Wenn Du zu Jesus gehörst, gilt für Dich wie für jeden wiedergeborenen Christen:
"Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; 28 und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit , und niemand wird sie aus meiner Hand rauben."
Dann also wirst Du selber seine Stimme hören können, und er wird auch Dir jederzeit zuhören. Du brauchst niemand mehr dazwischen.

Ich hoffe, Du wirst dann auch verstehen, warum für mich die Zeichen ganz klar sind, dass das, was Deinem Mann geschieht, nicht von Gott gewollt ist, sondern von Geistern, die nicht Gott dienen.
Original von elena (aus verschiedenen Beiträgen)
... nicht rein katholisch, der Glaube ist gemischt, vom alten glauben und dem,was die inquisition nach mexiko gebracht hat.

Er braucht nachher ein Ritual(...) ein Gebet um sich selber davon befreien zu können. Das kann auch Kontakt mit der Erde sein, oder mit dem Wasser....

Der Engel/ Bote ist eine sie. Sie hat viele Erdenleben hinter sich, muss aber noch eine Aufgabe erledigen bevor sie zum Vater zurückkehren kann. Sie hilft meinen Mann, indem sie Anweisungen gibt. Mein Mann hingegen merkt, wann sie kommen will, weiss aber nicht was geschieht oder gesprochen wird, wenn sie da ist.
Original von onThePath
Grundsätzlich problematisch ist ja die Trance; die öffnet auch grundsätzlich Deinen Mann für alle möglichen Geister.

Mein Mann fällt in Trance, damit sie mir mitteilt und Anweisungen gibt. Inzwischen kann mein Mann seine Reisen machen. Er besucht geliebte Menschen und spricht mit ihnen.

Natürlich haben Menschen, wie mein Mann ein "offenes Gehirn", da kann sich wirklich jeder Geist reinschleichen und Streiche spielen. Doch nicht mehr, mein Mann ist weitergekommen und hat solches jetzt im Griff. Gott sei Dank!

Glaube mir, wenn Du die Bibel genau und aufmerksam liest (mit dem Herzen, nicht nur mit dem kritischen Intellekt, der nur sucht, was er brauchen kann und was nicht!), dann siehst Du, dass Gott das nicht will, was hier vorgeht. Er hat die Türe zur geistigen Welt für uns verschlossen, weil er weiss, dass sie für uns grosse Gefahren enthält. Dafür gab er uns sein Wort, die Bibel. Und er redet zu uns durch seine innere Stimme, meist leise.
Du hast ja die Gaben Gottes aufgezählt. Da ist nicht die Trance, schon gar nicht die Reise des Geistes darunter. Das schreibe ich nicht gegen Deinen Mann, auch er soll ganz frei werden für Jesus Christus!

Möge Gott Deine inneren Augen öffnen
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » Do 16. Jun 2005, 07:04

hallo meine Lieben,

ich habe für mich Notizen gemacht.
Habe mich auch etwas schlauer gemacht und werde versuchen noch schlauer zu werden 8-) .

Ich möchte aus Achtung meinem Mann gegenüber nichts mehr darüber schreiben.Nichts soll mehr in der Öffentlichkeit auf diesem Weg gelangen.

So kann die Moderatorin
hier das Thema schliessen und wenn sie will auch löschen.

Wenn mich jemand kontaktieren will,so mache er/sie das via PN.

Viellen Dank und liebe Grüsse

elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon Philokalos » Fr 8. Jul 2005, 15:00

Ich habe mich gerade durch diesen Thread durchgelesen und möchte auf einige Eurer Statements kurz eingehen.

Enggi, Du sagst:
Das ist purer Okkultismus. Jesus hat nicht so geheilt.
Jesus hat meines Wissens auch nicht mit Spritzen geheilt, ist Schulmedizin somit auch okkult?

--------------------------------------------------------------------------------------

Sinaiticus, Du schreibst:
meinst Du damit, Du hast mit diesem Menschen schon 5 Jahre Kontakt? Wenn das so wäre, dann ist wohl jedes Wort umsonst. Dann kann Dir nur noch Gott helfen.
Du richtest über einen Menschen den Du nicht mal kennst, steht nicht geschrieben, Du sollst nicht richten auf dass Du nicht gerichtet wirst?
Aber jeder Christ, der das Wort kennt und den Heiligen Geist in sich hat, wird Dir klar sagen : Was hier geschieht ist vom Teufel.
Jeder? Wenn Du die Geschichten der Heiligen liest, wirst Du staunen, was da so alles passiert. Franz von Assisi hörte Gottes Stimme aus einem Bild gesprochen, Pater Pio schwebte manchmal während der Messe, viele Heilige hatten eines Tages Stigmatas. Alles Teufelswerk?
ich bitte Dich vor dem Angesicht Gottes, höre auf diese leise Stimme in Dir, sie ist von Gott
Ich wundere mich doch sehr, dass Du aus der Ferne beurteilen kannst, ob die Stimme in Elena von Gott ist, das klingt als ob Du Dich mit Wahrsagerei beschäftigst ;)

--------------------------------------------------------------------------------------

Doro, Du schreibst:
Also, ich weiss nicht, ich bin sehr skeptisch, wenn Leute Tote um Intervention bitten.
Die Welt ist voll von Christen, die tote Heilige um Intervention bitten, kann es sein, dass diese alle irren?

--------------------------------------------------------------------------------------

Elena, Du schreibst:
Mein Mann ist ein liebenswürdiger Mensch, voller Respekt und Achtung Gott und seiner Familie gegenüber.
Wäre er von dämonischen Mächten getrieben, wärst Du sicher die erste die dies bemerkt hätte. So wie Du ihn beschreibst, scheint er Dein Vertrauen verdient zu haben.
Mein Mann hat übrigens keine Scheu in eine kirche zu gehen,sich hinzuknien und während des Gebets zu weinen.
Das klingt für mich nach einem sehr tiefen Glauben, im alten Mönchstum war die Gabe der Tränen etwas vom Edelsten.

--------------------------------------------------------------------------------------

Origo, Du schreibst:
Aber wenn ein Mensch, wie hier von Elena geschildert, aus seinem Körper und Bewusstsein hinausgedrängt wird, findest Du das ganz normal?
Normal im Sinne von üblich ist es sicher nicht, doch ist göttliches Wirken denn normal im Sinne von üblich?

--------------------------------------------------------------------------------------

Cori, Du schreibst:
Wahre Christen beten zu Gott, dem Vater, oder Jesus.
Sie haben KEINEN Kontakt zu Maria, Heiligen, Engeln, Geistern, Verstorbenen
Seltsam, in der Bibel wird immer wieder berichtet von Menschen denen Engel begegnet sind, waren das auch keine "wahren Christen"? Ich befürchte, dass Deine Vorstellung eines "wahren Christen" eine sehr neuzeitliche Vorstellung ist.

--------------------------------------------------------------------------------------

onThePath, Du schreibst:
Und wer Hilfsmittel braucht, ist sofort verdächtig.
Wäre die Benutzung eines Kreuzes als Hilfsmittel ebenfalls verdächtig?
Der Geist Gottes heilt durch ihn.
Interessant, dass Du vom "Geist" sprichst, weshalb dürfen dann Curanderos nicht auch von "Geistern" reden? Ein "Geist" ist in den meisten Kulturen ein nichtmaterielles Wesen, so wie Engel oder verstorbene Heilige. Seltsam, dass wir uns so schwer tun mit diesem Begriff und selber ständig vom "heiligen Geist" reden.
Opfert er Tiere, benutzt er Blut ?
Falls ja, würde er sich wohl an das alte Testament halten ;)

Niemand wird Dir die Wiedergeburt vom christlichen Standpunkt aus als wirklich möglich bescheinigen.
Lass uns ein Gedankenexperiment machen. Wir sagen ja, dass ein "guter Christ" in den Himmel kommt, die Anderen in die Hölle. Doch wo ist die Hölle? Könnte die Hölle nicht das sein, was wir hier aus dem Paradies machen? Ich sage nicht es sei so, aber ich könnte mir wirklich vorstellen, dass man solange hier auf die Erde kommt, die immer mehr zur Hölle wird, bis man "die Erleuchtung" erlangt hat, sprich Gott erfahren und anerkannt hat, dann kommt man in den Himmel, den man auch gut Nirvana nennen könnte.
Also würde ich es zumindest als möglich bescheinigen, wenn auch unwahrscheinlich.

Der Herr sei mit Euch,
Euer Bruder Philokalos
[ALIGN=center]Ich trat ein, wußte nicht wo,
und blieb unwissend,
alles Wissen übersteigend.

(Johannes vom Kreuz)[/ALIGN]
Benutzeravatar
Philokalos
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 19:25
Wohnort: aus der Stille

Re: heiler, curandero

Beitragvon doro » Fr 8. Jul 2005, 15:22

Hallo Philokalos,

Original von Philokalos
Doro, Du schreibst:
Also, ich weiss nicht, ich bin sehr skeptisch, wenn Leute Tote um Intervention bitten.
Die Welt ist voll von Christen, die tote Heilige um Intervention bitten, kann es sein, dass diese alle irren?

Ja, sicher kann es sein. Ich mein; die Welt ist auch voll von Menschen, die nicht glauben, dass es einen Gott gibt und trotzdem sind du und ich überzeugt davon, dass sie sich irren, oder? (Nur ein kleines Gegenbeispiel)
Nur weil viele Menschen etwas tun oder glauben, heisst es doch noch lange nicht, dass es wahr ist oder dass ich es auch tun und glauben muss. Nicht einmal, wenn sie der gleichen Kirche wie ich angehören... ;)
Aber keine Angst, du bist in mir sicher nicht auf einen Katholiken-Hasser gestossen. ;)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18411
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: heiler, curandero

Beitragvon miccio » Fr 8. Jul 2005, 16:53

Jetzt habe ich mich den halben Nachmittag durch diesen Thread durchgelesen.

Wahnsinn, was hier abgeht! Beinahe unglaublich! Aber für mein Studium ist das Ganze sehr interessant...

Greetings.
miccio
Member
 
Beiträge: 139
Registriert: Fr 1. Jul 2005, 15:56

Re: heiler, curandero

Beitragvon Enggi » So 10. Jul 2005, 16:31

Original von Philokalos
Ich habe mich gerade durch diesen Thread durchgelesen und möchte auf einige Eurer Statements kurz eingehen.

Enggi, Du sagst:
Das ist purer Okkultismus. Jesus hat nicht so geheilt.
Jesus hat meines Wissens auch nicht mit Spritzen geheilt, ist Schulmedizin somit auch okkult?
Hast du den Film angeschaut? Hat der heilige Geist dir bestätigt, dass er durch diese Frau heilt? Spritzen sind für gewöhnlich nicht okkult, sondern "wissenschaftliche" Medizin, welche zuvor erforschte Wirkungen und Nebenwirkungen haben.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: heiler, curandero

Beitragvon origo » Mo 11. Jul 2005, 22:56

Original von Philokalos
Aber jeder Christ, der das Wort kennt und den Heiligen Geist in sich hat, wird Dir klar sagen : Was hier geschieht ist vom Teufel.
Jeder? Wenn Du die Geschichten der Heiligen liest, wirst Du staunen, was da so alles passiert. Franz von Assisi hörte Gottes Stimme aus einem Bild gesprochen, Pater Pio schwebte manchmal während der Messe, viele Heilige hatten eines Tages Stigmata. Alles Teufelswerk?

--------------------------------------------------------------------------------------

Origo, Du schreibst:
Aber wenn ein Mensch, wie hier von Elena geschildert, aus seinem Körper und Bewusstsein hinausgedrängt wird, findest Du das ganz normal?
Normal im Sinne von üblich ist es sicher nicht, doch ist göttliches Wirken denn normal im Sinne von üblich?
...

Hi Philokalos

Schön, dass du für alle und alles soviel Verständnis hast!
Hier geht es um etwas sehr Wesentliches, nämlich die Unterscheidung der Geister, wie sie uns durch die Bibel gelehrt wird. So etwa im 1. Johannesbrief 4:

1 Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn viele falsche Propheten sind in die Welt hinausgegangen. 2 Hieran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennt, ist aus Gott; 3 und jeder Geist, der nicht Jesus bekennt, ist nicht aus Gott; und dies ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, daß er komme, und jetzt ist er schon in der Welt. 4 Ihr seid aus Gott, Kinder, und habt sie überwunden, weil der, welcher in euch ist, größer ist als der, welcher in der Welt ist. 5 Sie sind aus der Welt, deswegen reden sie aus dem Geist der Welt, und die Welt hört sie. 6 Wir sind aus Gott; wer Gott erkennt, hört uns; wer nicht aus Gott ist, hört uns nicht. Hieraus erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

Gott wird niemals einen Menschen aus seinem Körper und aus seinem Bewusstsein hinausdrängen. Dämonen aber tun genau das. Sie übernehmen selber die Kontrolle und der Betroffene weiss nicht mehr, wie ihm geschieht. Da hört nun die Toleranz auf. Da kann man nicht mehr so tun, als sei alles gut, hier kommt eben die Frage der Unterscheidung von Gut und Böse, oder zwischen Gott und dem Meister der Verdrehung.

Gottes Segen
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: heiler, curandero

Beitragvon Philokalos » Mo 11. Jul 2005, 23:17

Guten Abend

Doro, natürlich wird nicht etwas wahr, nur weil es viele tun, aber wenn Du beispielsweise die Heiligenverehrung aus dem Christentum kippst, dann widersprichst Du sozusagen allem, was die christlichen Gemeinden in den letzten 2000 Jahren gelebt haben.

Enggi, Du sagtest, Jesus hätte nicht so geheilt und hast daraus geschlossen, dass so zu heilen nicht christlich sei. Deshalb sagte ich Dir, dass Jesus auch nicht mit Spritzen geheilt hat, nach Deiner Logik müsste man dann auch Schulmediziner als unchristliche Heiler betiteln. Das war damit gemeint ;)

Du sagst, Gott würde niemanden jemals aus dem Körper drängen. Ich muss gestehen, da weisst Du scheinbar mehr als ich. Für mich sind Gottes Wege unergründlich und ich wüsste nicht aufgrund welcher Wissenslage ich ihm eine Fähigkeit oder Tat absprechen könnte.

Und nun wünsch ich auch Euch alles Gute, ich geh ein paar Tage in die Ferien.

Der Herr sei mit Euch,
Euer Bruder Philokalos
[ALIGN=center]Ich trat ein, wußte nicht wo,
und blieb unwissend,
alles Wissen übersteigend.

(Johannes vom Kreuz)[/ALIGN]
Benutzeravatar
Philokalos
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 19:25
Wohnort: aus der Stille

Re: heiler, curandero

Beitragvon Wolfi » Di 12. Jul 2005, 07:01

Hallo Bruder Philokalos
Ich wünsch Dir schöne Ferientage!

Doro, natürlich wird nicht etwas wahr, nur weil es viele tun, aber wenn Du beispielsweise die Heiligenverehrung aus dem Christentum kippst, dann widersprichst Du sozusagen allem, was die christlichen Gemeinden in den letzten 2000 Jahren gelebt haben.

War denn die Heiligenverehrung tatsächlich von Anbeginn weg vorhanden?- Ich meinte, die wäre erst später hinzu gekommen... Aber wie auch immer. Wenn die Menschen erkennen, dass sie in einem Punkt seit je her einem Irrtum unterlegen sind, sollen sie dann weiter mit diesem Irrtum leben, bloss weil es eben schon immer so war? :?

lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6878
Registriert: Di 31. Dez 2002, 14:50

Re: heiler, curandero

Beitragvon doro » Di 12. Jul 2005, 10:57

@Philokalos: Ausserdem denke ich, tust du auch der katholischen Kirche Unrecht, wenn du sagst, dass die Heiligenverehrung "sozusagen alles ist, was sie lebt". :(

Es gehört in dieser Kirche dazu, ja. Und es ist vielen Katholiken auch nicht unwichtig, das ist mir schon klar. Aber es ist bei WEITEM nicht alles.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18411
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » Di 12. Jul 2005, 13:35

Original von Philokalos
Guten Abend



Du sagst, Gott würde niemanden jemals aus dem Körper drängen. Ich muss gestehen, da weisst Du scheinbar mehr als ich. Für mich sind Gottes Wege unergründlich und ich wüsste nicht aufgrund welcher Wissenslage ich ihm eine Fähigkeit oder Tat absprechen könnte.

Der Herr sei mit Euch,
Euer Bruder Philokalos



Für einen Kenner ist es jedenfalls nicht üblich, daß Gott die Trance benutzen sollte.

Es gibt viele Imitationen von Seiten der dämonischen Macht,
die für einen Menschen,
der nicht die Unterscheidungsmerkmale kennt, nicht als solche erkennbar sind.


Das Wirken von Heilern ist daraufhin zu untersuchen, woher diese Kraft kommt.

Elena weiß, daß ich auch höchste Bedenken habe, schon weil alle Anzeichen auf eine andere Macht hinweisen.

Und es ist sogar möglich, daß alle beide Mächte Einfluß in einem Menschen haben können. Wobei die nichtgöttliche Macht aber hartnäckig reagieren kann, wenn man sie zurückweist.

Man sollte deshalb genau wissen was man tut, und das entscheidet Elena noch nicht.
Drängen nützt auch nichts, da in ihrem Fall auch noch das Mitwirken eines Gebetskreises, Begleitung und ein kompetenter Seelsorger angebracht wären.

mfg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » Di 12. Jul 2005, 14:05

Original von onThePath
Man sollte deshalb genau wissen was man tut, und das entscheidet Elena noch nicht.
Drängen nützt auch nichts, da in ihrem Fall auch noch das Mitwirken eines Gebetskreises, Begleitung und ein kompetenter Seelsorger angebracht wären.

Ja richtig, ich habe mich noch nicht entschieden was ich dagegen oder dafür unternehmen werde.

Jedenfalls möchte ich vermeiden, dass diese Sache öffentlich wird.
Ich will nicht, dass Menschen auf uns mit dem Finger zeigen.Schon für den Kindern nicht.

man merkt es uns auch nicht an.
Wir sind so völlig normale Menschen wie jeder Andere auch.

Was ich nicht verstehe: (nochmals)
Warum ist mein Mann so gläubig? Warum hat er das Gefühl helfen zu müssen? Warum geht er zur Kirche? Warum liest er die Bibel? Warum betet er jeden Tag mindestens eine halbe Stunde für sich? Warum die Heiligenbilder?
Warum geht es uns so gut? Warum lieben wir uns so sehr? Warum ist die Familie alles für uns?Warum dieser Zusammenhalt?

Wären wir mit bösen Mächten liiert, müsste die Situation doch weiss Gott anders sein....

Was, wenn die Botin gut ist und ich sie nicht zuhöre?
Was,wenn Gott uns diese Gelegenheit gibt und ich sie nichtmal akzeptiere?Was wenn ich Gott zurückweise?

Was wenn Gott mir beim letzten Gericht die Frage stellt: " Und du? Dein ganzes Leben hast du meine Message nicht zugehört, hast du mir nicht vertraut - ja, mich nichtmal wahrgenommen als ich zu dir durch meinen Engel sprach......"

Liebe Leute,
ich denke ihr habt allesamt keine blasse Ahnung wie es von Zeit zu Zeit in meinem Kopf schwirrt.
Niemand hier kann sich nur ein bisschen vorstellen wie das für mich ist.

Ich habe mit diesem Mann eine Familie gegründet - mehr noch, ich habe Gott versprochen, ihn in guten und in bösen Zeiten beizustehen und das mache ich freiwillig, denn ich liebe ihn wirklich sehr.

mfG,
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » Di 12. Jul 2005, 14:59

@ elena

Ich kann mir nur vorstellen, was Du innerlich durchmachst.

Liebe Grüße und Gottes Segen.

oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » Di 12. Jul 2005, 15:12

danke dir ,onThePath,

manchmal bin ich wirklich aufgewühlt und fast einbisschen verzweifelt.
Nur die Wut kann und will ich nicht akzeptieren.


Ich muss eine Antwort bekommen, aber eine,die ich 100% und ohne wenn und aber annehmen kann.

Doch die wird es kaum geben, oder hat jemand keine Fragen mehr in Bezug auf seiner Religion????

gruss
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon origo » Di 12. Jul 2005, 15:18

Elena,

du sollst dich nicht gedrängt fühlen, etwas zu unternehmen.
Es kann richtig sein, einfach zu warten und zu beobachten.
Du hast recht, es ist schön, wenn ihr euch so einig und als Familie glücklich seid. Und ich wünsche euch Gottes Segen.

Ich verstehe gut, dass du nicht willst, dass etwas öffentlich wird. Wenn du dich an einen Geistlichen wendest oder einen Seelsorger, so ist dieser zur Verschwiegenheit verpflichtet. Er darf gar niemand etwas erzählen.

Es war keine Forderung, dass du dich von deinem Mann distanzieren sollst, im Gegenteil, dass ihr beide frei sein sollt. Es würde darum gehen, die Geister zu prüfen, die durch ihn wirken, ob sie von Gott sind. Und wenn nicht, diese Geister wegzuschicken - nicht deinen Mann.

Ich denke, es könnte dir helfen, in der Bibel zu lesen. Vor allem den 1.Johannesbrief, den 2.Korinther-, Epheser, Kolosser-, 1.Korinther- und den Römerbrief von Paulus. Da geht es darum, wie wir mit Christus leben können, das Falsche ablegen und das Böse fernhalten.

Gottes Segen
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: heiler, curandero

Beitragvon Nemo » Di 12. Jul 2005, 15:20

Hab mich mal durch den Thread durchgelesen ....


Gibt es da nicht diesen Vers " Wenn zwei oder drei sich in meinem Namen treffen dann bin ich mitten unter ihnen" ?

Man könnte meinen es gelte auch für die Teufelsschreier hier.

.... das muss man sich mal wegtun, da gibt es Menschen die voller Respekt zur Natur und allem Lebendigen und Gott leben und dann bricht ein Christ herrein und betittelt Alle zum Teufel.

Sollten es 2 oder 3 Christen sein, die sich so aufführen, dann ist der Teufel mitten unter ihnen. *g*
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2731
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » Di 12. Jul 2005, 16:07

@ Nero (auch ein Christenverbrenner)äh, Nemo

Na Du gehst allen Problem aus dem Weg, und unterscheidest erst gar nicht.
Beschwer Dich doch gleich bei Jesus für seine klare Sicht betreffs der jenseitigen Mächte.

Deine Art der Unterscheidung erkennt man ja schon daran, daß Du (unterste Schublade) die Christen verunglipfst, die versuchen, so klar wie Jesus zu sehen.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » Di 12. Jul 2005, 16:13

Original von Nemo

.... das muss man sich mal wegtun, da gibt es Menschen die voller Respekt zur Natur und allem Lebendigen und Gott leben und dann bricht ein Christ herrein und betittelt Alle zum Teufel.



Hallo lieber Nemo,
Ich betittele niemand zum Teufel.Ich frage "nur" nach.
(Wahrscheinlich bin ich Thomas von Aquinn ähnlich, ich will immer alles und genau ---> überzeugend wissen. Was ja ein Fehler ist..)

Gruss
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon Nemo » Di 12. Jul 2005, 16:20

Original von elena
Hallo lieber Nemo,
Ich betittele niemand zum Teufel.Ich frage "nur" nach.
(Wahrscheinlich bin ich Thomas von Aquinn ähnlich, ich will immer alles und genau ---> überzeugend wissen. Was ja ein Fehler ist..)



Ich hab ja auch nicht dich damit angesprochen, sondern eben jene, die in manchen Ritualen zu Gott eben "teuflisches" vermuten, selbst wenn es eine positive naturgegebene heilende Wirkung hat.

Und das du den Drang hast alles detailiert und genau und überzeugend wissen zu wollen ist doch ansich nichts Falsches.

Forsche ruhig nach ..... :)
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2731
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: heiler, curandero

Beitragvon Nemo » Di 12. Jul 2005, 16:26

Original von onThePath
@ Nero (auch ein Christenverbrenner)äh, Nemo

Na Du gehst allen Problem aus dem Weg, und unterscheidest erst gar nicht.
Beschwer Dich doch gleich bei Jesus für seine klare Sicht betreffs der jenseitigen Mächte.

Deine Art der Unterscheidung erkennt man ja schon daran, daß Du (unterste Schublade) die Christen verunglipfst, die versuchen, so klar wie Jesus zu sehen.


Ich werd den "Teufel" tun, als das ich irgendjemanden auf dem Scheiterhaufen brennen lasse, aufgrund seiner Glaubensüberzeugung zu Gott.

Nur nehme ich mir das "Recht" mich zu Wort zu melden, wenn eine Religion in sich selbst reflektierend so handelt, das alles außer Ihrer Teufelswerk sei.

Wie klar Jesus gesehen hat und wie klar der individuelle Christ aus der Klarheit Jesu herraus sieht, sind sicherlich zwei verschiedene paar Schuhe.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2731
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: heiler, curandero

Beitragvon elena » Di 12. Jul 2005, 16:33

@Nemo
Nun, da du das Wort "Christen" in obigen Beitrag brauchtest fühlte ich mitgemeint, ich hatte für einen kurzen Augenblick vergessen, dass ich hier im Forum nicht als solchen angesehen werde.

mfG,
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: heiler, curandero

Beitragvon origo » Di 12. Jul 2005, 22:33

Original von elena
Nun, da du das Wort "Christen" in obigen Beitrag brauchtest fühlte ich mitgemeint, ich hatte für einen kurzen Augenblick vergessen, dass ich hier im Forum nicht als solchen angesehen werde.

Ich glaube nicht, dass das jemand so geschrieben hat oder meint.
Gewiss wird oft ein bisschen sehr wegen der Unterschiede gestritten - ich nehme mich da auch nicht aus -, aber im Grunde sind alle Christen doch "ein Leib".

Gottes Segen
origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 14:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: heiler, curandero

Beitragvon Jack » Mi 13. Jul 2005, 00:02

Original von onThePath Elena weiß, daß ich auch höchste Bedenken habe, schon weil alle Anzeichen auf eine andere Macht hinweisen.


Immer feste drauf hauen, gell. Irgendwann wirst du Elena noch dazu kriegen, in ihrem Mann den Teufel zu sehen. Rücksichtslos wie du bist, mit nichtmal einem Quentchen Einfühlungsvermögen.



PS: getretener Quark wird breit, nicht stark.
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 10. Jun 2004, 13:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » Mi 13. Jul 2005, 11:14

Original von Jack
Original von onThePath Elena weiß, daß ich auch höchste Bedenken habe, schon weil alle Anzeichen auf eine andere Macht hinweisen.


Immer feste drauf hauen, gell. Irgendwann wirst du Elena noch dazu kriegen, in ihrem Mann den Teufel zu sehen. Rücksichtslos wie du bist, mit nichtmal einem Quentchen Einfühlungsvermögen.



PS: getretener Quark wird breit, nicht stark.


Das war eine giftige Bemerkung aus reiner Böswilligkeit.
Wer benimmt sich hier eher wie ein Elefant im Porzellanladen ?
In ihrem Mann den Teufel sehen ? Das ist sowieso unsinnig, weil jeder Mensch dunkle Seiten an sich hat; sollte ich jeden Mensch dafür einen Teufel nennen ?
Nein, Gott liebt jeden Menschen, aber wir sollen darauf achten, ob uns etwas von Gott trennt.




Der Dialog zwischen Elena und mir kommt ohne solche bösen Zwischenrufe aus. Du bringst ihn höchstens in Unordnung (das noch nicht mal).


mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon Jack » Mi 13. Jul 2005, 15:14

Original von onThePath
Original von Jack
Original von onThePath Elena weiß, daß ich auch höchste Bedenken habe, schon weil alle Anzeichen auf eine andere Macht hinweisen.


Immer feste drauf hauen, gell. Irgendwann wirst du Elena noch dazu kriegen, in ihrem Mann den Teufel zu sehen. Rücksichtslos wie du bist, mit nichtmal einem Quentchen Einfühlungsvermögen.



PS: getretener Quark wird breit, nicht stark.


Das war eine giftige Bemerkung aus reiner Böswilligkeit.
Wer benimmt sich hier eher wie ein Elefant im Porzellanladen ?
In ihrem Mann den Teufel sehen ? Das ist sowieso unsinnig, weil jeder Mensch dunkle Seiten an sich hat; sollte ich jeden Mensch dafür einen Teufel nennen ?
Nein, Gott liebt jeden Menschen, aber wir sollen darauf achten, ob uns etwas von Gott trennt.




Der Dialog zwischen Elena und mir kommt ohne solche bösen Zwischenrufe aus. Du bringst ihn höchstens in Unordnung (das noch nicht mal).


mfg, oTp


Hallo oTp
Ok, die Bemerkung war zugegebenermassen etwas giftig ausgefallen, aber ohne Böswilligkeit. Dafür entschuldige ich mich. :)

Peace, Jack
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 10. Jun 2004, 13:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » Mi 13. Jul 2005, 20:59

@ Jack

Selbstkritikfähigkeit ist eine feine Eigenschaft. :applause: .

Ja, die christliche Ansicht schert Dich ja nicht.

Mir ist schon klar, daß es nichts bringt, Elena zu drängen,
aber andererseits kann ich sie nicht in Sicherheit wiegen.

Alles was wir tun können, ist beten, daß sich die Situation zum Guten entwickelt.

Schließlich können wir nicht bei Ihr und ihrem Mann sein, um das Problem mit zu tragen.

mfg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon Philokalos » Do 14. Jul 2005, 20:52

Guten Abend meine lieben Geschwister,
leider musste ich meine Ferien kurz unterbrechen, so nutze ich die Gelegenheit um Euch hier kurz zu antworten.

Doro, keineswegs meinte ich, dass die Heiligenverehrung "alles ist", was die katholische Kirche trägt, ich meinte damit, dass die christlichen Gemeinden der letzten 2000 Jahre auch die Heiligen verehrten. Wenn Du die Heiligenverehrung vom christlichen Glauben trennst, dann machst Du damit sozusagen die Christen der letzten zwei Jahrtausende zu Götzendienern.

OnThePath, ob Gott Menschen unter Trance "bewohnt", kann ich nicht beurteilen, ich bin ein Narr im Angesicht Gottes und wüsste nicht womit ich so etwas beurteilen könnte. Dass dämonische Mächte hinter solchen Erscheinungen stehen können, wird kein Christ Dir je abstreiten, so auch ich nicht. Aber ich kann nicht über diesen Menschen urteilen, der den Eindruck erweckt, Gott resp ein Engel würde durch ihn reden. Erst recht kann ich dies nicht, weil ich ihm noch nicht einmal begegnet bin. Aber ich halte Gott für gross genug, als dass ich ihm auch Dinge zutraue, die meinen begrenzten Verstand übersteigen. Glaube mir, dazu bedarf es nicht allzu viel. Warum sollte ich also diesen Menschen zum Lügner verdammen, wie sollte ich kleiner Geist urteilen können, ob Gott durch ihn spricht oder ob ein Engel durch ihn spricht?

Liebe Elena, Du fragst, warum Dein Mann gläubig ist, warum er helfen muss. Ist nicht Zweiteres eine unumgehbare Folge des Ersteren? Wenn er glaubt, an Gott den Allmächtigen, den Schöpfer dieser Welt, seinen Vater und den Vater allen Seins, wie könnte er dann umhinkommen, anderen zu helfen?
Für wie schwach halten wir Jesus Christus, dass wir annehmen, ein Mensch könne Jesus Christus beim Namen rufen und anstelle dessen käme ein Dämon? Die Wüstenväter hielten das immerwährende Gebet für ein Mittel, alle Dämonen zu besiegen. Sie glaubten, dass jemand der beispielsweise das "Jesus-Gebet" spricht, unmöglich von Dämonen bewältigt werden kann, weil durch die stete Anrufung Jesus in einem wirkt und keinen Raum mehr lässt für Dämonen.
Wenn Dein Mann also Jesus Christus anruft, ihn bittet ihm zu helfen bei einer Heilung oder einem sonstigen Akt der Barmherzigkeit, sei gewiss, dass unser Herr Jesus Christus den Platz an den er gerufen wird auch verteidigen wird. Und zweifle nicht, dass er, der Allmächtige, siegen wird.
Verzweifle nicht, liebe Elena, Du fühlst Dich alleine mit diesem Phänomen, aber die Geschichte der Menschheit ist voll von solchen Wundern und gerade für die Beteiligten sind solche Wunder eine grosse Belastung, die ewige Frage zermürbt einem, die Frage wie hier ein geliebter Mensch etwas tut, was er nicht tun kann.
Hier hilft nur das Vertrauen in Gott den Allmächtigen. An ihren Früchten sollt Ihr erkennen, so sprach zu uns das Wort, so halte Dich an die Früchte und vertrau auf Gott, der Vater ist allen Wachstums.

Und noch etwas, vielleicht sogar wichtiger als das Bisherige, Du sagst, dass Du in diesem Forum nicht als Christin giltst. Es gibt nichts, wovon ich mehr überzeugt bin als davon, dass niemand hier das Recht hat, über Dein Christsein zu urteilen. Alle Evangelisten bestätigen, dass dies eine der obersten Forderungen unseres Herrn Jesus Christus ist, richte nicht Deinen Nächsten und urteile nicht über ihn. Wer über Deinen Glauben urteilt, der verurteilt seinen eigenen Glauben, denn der Tag wird kommen an dem auch er vor Gericht steht und er wird sich rechtfertigen müssen, warum er einem der Geringsten etwas angetan hat, oder warum er ihm etwas nicht getan hat. Selbst wenn Du die Geringsten unter allen Christen wärst, wäre jeder geringer als Du, der Dich um Deiner vermeintlichen Kleinheit verurteilt.
Wer sich durch diese Zeilen angegriffen fühlt, der lese den Brief des heiligen Paulus an die Römer, Kapitel 14.

Friede sei mit Euch,
Euer Bruder Philokalos
[ALIGN=center]Ich trat ein, wußte nicht wo,
und blieb unwissend,
alles Wissen übersteigend.

(Johannes vom Kreuz)[/ALIGN]
Benutzeravatar
Philokalos
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 19:25
Wohnort: aus der Stille

Re: heiler, curandero

Beitragvon onThePath » Fr 15. Jul 2005, 16:25

Original von Philokalos



Wenn Dein Mann also Jesus Christus anruft, ihn bittet ihm zu helfen bei einer Heilung oder einem sonstigen Akt der Barmherzigkeit, sei gewiss, dass unser Herr Jesus Christus den Platz an den er gerufen wird auch verteidigen wird.



Deine Ansichten sind nicht so viel anders als unsere christlichen.
Aber es muß auch eindeutig an Gott gerichtet sein.

Nehmen wir einmal an, ein Spiritist bittet um Hilfe. Nun meldet sich ein Lügengeist. Der gibt vor, ein hoher Engel zu sein. Ist es aber nicht. Also vorsicht vor Leichtgläubigkeit.

Nur gibt es, wie bei Elena Fälle, die viel Wissen zur Beurteilung und viel Planung und Einfühlungsvermögen in der praktischen Hilfe beanspruchen.

Was die Trance angeht, so deutet sie auf eine übertragene Heilertätigkeit der Vorfahren hin.
Ich finde auch keine Beispiele , wo Gott sich der Trance bedient hat, um selbst oder durch Engel zu handeln.
Wer Beispiele hat: Bitte erzählen.

mfg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 22311
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: heiler, curandero

Beitragvon Faith » Mo 18. Jul 2005, 23:34

nicht dass ich für Okkultismus wäre, aber selbst Jesus hatte mit anderen Heiler keine Probleme, als seine Jünger auf Ihn zukamen und Ihm mitteilten, dass da welche seien, die in seinem Namen heilen ? ... und selbst Jesus sagte denen, das es so in Ordnung ist, bzw. fragte, und funktionierts ?

Mittlerweile denke ich auch, dass ALLE Heilung von Gott kommt, wobei ich bei einigen Dingen vielleicht abstriche machen würde.

Nicht überall, wo Christen meinen das ist okkult, ist auch okkult, den einige Christen machen daraus einen Kult, bzw. einen Okkultismus, wo keiner ist. Die sind so sehr mit ihrem Teufel und seine Dämonen versteift und sehen hinter jedem Buch einen Dämon, dass sie Jesus damit aufs übelste beleidigen, gerade zu sein Werk am Kreuz beleidigen und vergessen daran zu denken, wer der Stärkere ist.

Nur mal so zum Nachdenken !!!

Faith
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 22:47
Wohnort: Konstanz

Re: heiler, curandero

Beitragvon Philokalos » Fr 22. Jul 2005, 21:09

Guten Abend onThePath
Wie Faith bereits zu denken gibt, ist heilt Jesus wenn jemand in seinem Namen heilt. Deshalb schliesse ich nicht aus, dass Jesus Christus oder ein Engel präsent ist wenn er ihn anruft.
Jesus sagt uns, dass wir ihn rufen sollen und dass er da sein wird wenn wir ihn rufen. Was soll ihn davon abhalten, wenn Elenas Mann dies tut?
Und wer von uns will beurteilen können, ob dem so ist?
Der Herr sei mit Dir,
Dein Bruder Philokalos
[ALIGN=center]Ich trat ein, wußte nicht wo,
und blieb unwissend,
alles Wissen übersteigend.

(Johannes vom Kreuz)[/ALIGN]
Benutzeravatar
Philokalos
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 19:25
Wohnort: aus der Stille

Re: heiler, curandero

Beitragvon Stufiman » Mi 28. Dez 2005, 10:23

Guten Tag!

Es ist erschreckend wenn man die Beiträge liest! Jesus hat gesagt das wir nichts mit Okkultem zu tun haben sollen. Und auch die Finger dafonlassen sollen von der Zauberei. Okkult heisst nichts anderes als "Im Verborgenen". Wenn also eine Person heilen will und sagt es geht durch eine Macht oder Mehrere Mächte, ist ganz egal welche Macht es noch gibt. - Es ist falsch!!
Wenn du ein Gotteskind bist hast du das Vorrecht direckt zu Jesus zu beten. Du kannst also Jesus selber um heilung beten. Es braucht kein Medium oder solche sachen...
Bitte lest mal Apg 8,4 vom Zauberer oder man kann ihn auch "Heiler" Simon nennen. Es ist ganz klar diejenigen die nur Heilen wollen das sie gross heraus kommen ist falsch. Und in der jetzigen Zeit "Gemeindezeitalter" ist sowieso die einzige Möglichkeit nach der BIbel das man mit Älteste einer Gemeinde oder mit anderen Gläubigen um heilung betet. Man kann aber auch allein um heilung beten. Wenn man die Bibel liest versteht man dies.

Und noch etwas zur Katholischen Kirche:
Die Katholische Kirche hat viele Götzen und Okkulte bräuche selber erfunden, was nicht gut ist. Es steht in der Bibel nirgends von Heiligen die man verehren soll. Allein die Gesunde Lehre von Jesus ist richtig. Darum ist die ganze Katholische Lehre auf vielen Lügen aufgebaut. Prüfet es mal selber... Es ist die schlimmste Kirche die es gibt.

Bitte lest die BIbel und bittet Jesus um Weisheit. Denn allein Gottes Wort ist der Masstab.

Und bitte haltet die Finger davon von allen Okkulten dingen. Die Verführung heute ist sehr gross...

Behüte euch Gott
Stefan
Stufiman
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 7. Jan 2004, 01:46
Wohnort: Berner Oberland

Vorherige

Zurück zu Tohuwabohu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |