HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

IS will 500 Millionen Menschen töten

Was so läuft in der Welt und was Sie dazu zu sagen haben

Moderator: doro

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Johelia » Di 20. Dez 2016, 08:17

Aber Otp

Diese Leute dienen doch IHREM Gott, der nicht unserer ist. :roll:

Lg Johel
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1708
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Di 20. Dez 2016, 09:10

Johelia hat geschrieben:Aber Otp

Diese Leute dienen doch IHREM Gott, der nicht unserer ist. :roll:

Lg Johel


Jedenfalls belügt man sie auf das Abscheulichste, um sie zu Mördern zu machen.
Sieht kan das Durcheinander etwa in Pakistan und Afgahnistan, dann wundert man sich nicht, wie es zu solchen Morden kommen kann. Dort wird im Namen ihrer Religon getötet wie im Mittelalter. Der sittliche Reifezustand dieser Täter ist erbärmlich. Kein Wunder, daß die muslimischen Staaten keine demokratische Struktur hinkriegen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Di 20. Dez 2016, 14:00

onThePath hat geschrieben: Dort wird im Namen ihrer Religion getötet wie im Mittelalter. Der sittliche Reifezustand dieser Täter ist erbärmlich.

Bis hier okay; jetzt noch ein bisschen weiterdenken und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen! 8-)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Le Chef » Di 20. Dez 2016, 14:15

lionne hat geschrieben:Bis hier okay; jetzt noch ein bisschen weiterdenken und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen! 8-)
LG lionne


Allwissende lionne, bitte hilf uns und führe uns zur Wahrheit!
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1832
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 12:50

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Di 20. Dez 2016, 17:07

Solche Abscheulichkeiten können nicht vom wahren Gott und seinem sündlosen Sohn ausgehen. Sie geschehen im Namen des Gottes dieser verrückten Welt, Satan. Jesus hat ihn genau beschrieben. Sie sind es, die Gott Schande machen. Sie gegen vor, Gottes Ehre zu suchen und geben stattdessen Satan die Ehre. Es sind gefährliche Irre. Sind das die Erben des ruhmreichen Propheten ? Was haben sie uns zu bieten, außer Mord und Chaos, damit überziehen sie ja schon die muslimische Welt. Sie sind eine Bedrohung für alle vernünftigen und friedfertigen Menschen.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Di 20. Dez 2016, 17:41

onThePath hat geschrieben: Sind das die Erben des ruhmreichen Propheten ?

Ich kann Deine Ansicht nicht teilen. In keiner Art und Weise sehe ich in Mo einen "ruhmreichen Propheten"!!!! :roll:
LG lionne

P.S. ....Ich erinnere an die Rede des seinerzeitigen Papstes ;)
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Di 20. Dez 2016, 17:53

lionne hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben: Sind das die Erben des ruhmreichen Propheten ?

Ich kann Deine Ansicht nicht teilen. In keiner Art und Weise sehe ich in Mo einen "ruhmreichen Propheten"!!!! :roll:
LG lionne

P.S. ....Ich erinnere an die Rede des seinerzeitigen Papstes ;)


Er ist der hochgelobte, gerühmte Prophet aller Muslime. Für mich ist er gar nichts, brauche ich doch nur Jesus mit ihm vergleichen. Jesus steht er im Wege in sehr unrühmlicher Weise. Da der Friedefūrst, der die Menschen liebt und zur Umkehr aufruft, dort der tyrannische Prophet, der mit Angst und Kopf ab die Menschen beherrschen möchte. Was ist ruhmreich an dieser Religion ? Wer wohl kommt auf die Idee, Glaube oder Kopf ab ? Das ist gottlos. Aber die angeblichen christlichen Länder sind auf ihre Art gottlos. Dadurch geben sie auch dem Teufel in sich Raum. Kein Wunder, dass sie als geistlich Tote von muslimischen Geiern gequält werden.
Wer quält denn ehemalige Muslime, wenn sie Christen werden ? Woher holen sie es her, wenn sie Nichtmuslime für Schlachtvieh eachten. Woher kommt diese menschenverachtende Bosheit ? Ob man das Blut Unschuldiger auf dem Koran abwaschen kann, oder steckt es im Koran ? Es kann ja nicht sein, dass die primitivsten Muslime töten, während jeder Mensch begreift, auch drr Einfachste, wie liebevoll Jesus ist.
Eins steht fest: Aus dem Mund Jesus kam kein Tod.


lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Mi 21. Dez 2016, 09:59

Die unmenschliche, perverse Mordorganisation IS verbucht sich die Morde von Berlin. Sie wollen wohl das Wüten des Teufels übertreffen, den die Bibel als Mörder und Lügner von Anfang an bezeichnet. Dazu passt, dass der IS gerne verwirrte Amokläufer benutzt, denn die wissen nicht mehr, was sie tun. Völlig pervers ist, wenn sie sich auch noch als Gotteskrieger bezeichnen. Auf unserem Planeten laufen im Moment keine bosartigeren Unmenschen herum.

Natūrlich bringt der Westen auch Mordbestien hervor. Die Amokläufer, besonders in den USA, die irre wurden durch angestauten Hass vermischt mit Geltungssucht. Auch dieser Hass zeigt seine Auswirkungen. Hass führt nur zu solch teuflischen Taten. Aber man begreift an all dem, dass allein Jesus der Prophet Gottes ist, der sagen darf, er sei der Sohn Gottes und intimst verbunden mit ihm in allen seinem Tun und Reden, in seinem ganzen Denken. Er demonstrierte die Liebe Gottes zu seinem Geschöpf, dem Mensch. Und sogar zu allen Benachteiligten, niemand ist zu gering, niemand zu schlecht, dass Gott ihn verstoßen wūrde. Jesus ruft auch Mördern zu, kehret um, laßt ab von eurem Tun. Liebet euren Nächsten, egal ob er Muslim oder Christ ist, sogar egal, ob er euer Feind ist. Saulus der Christenmörder wird zum demütigen Diener Gottes. Gott vergab ihm und er wirkte als großer Apostel.

Da wo seine Liebe den Mensch verändert, da entsteht Leben innerlich. Liebe ist das Gegenteil von Hass. Warum hassen so viele Muslime ? Warum heginnen sie Kriege im Namen Allahs und sogar die abscheulichsten Morde ? Was haben sie für eine Vorstellung von Gott ? Und das obwohl sie Jesus auch zumindest als Prophet achten sollten ? Bringt Jesus Liebe von Gott, was bringt Mohammed ? Warum lassen Muslime ihrem Hass so freien Lauf ?

Die Juden mit ihrem Auge um Auge, Zahn um Zahn ja auch. An Jesus wurden sie auch zu Mordbestien, wie muslimische Hassprediger waren Pharisäer und Schriftgelehrte gegen ihn. Wäre die Liebe Gottes in ihnen gewesen, hätten sie Jesus nicht umgebracht. Angebliche muslimische Gotteskrieger bringen in Feindschaft mit Christus Christen um. Aber sie sorgen auch in muslimischen Ländern unter ihresgleichen für Morde und gesellschaftliches Chaos. Und diese Zerstörungen und das Chaos sind schon Dauerzustand.

Allein Jesus predigt keinen Hass, aber sie hassten ihn dennoch. Jesus nannte sie Teufelsbrut.

Vieleicht begreift der postchristliche Westen durch Leiden, dass Jeder Gott und Jesus braucht. Sie haben zwar kein politisches Chaos, aber inneres. Das erkennen gerade auch die teuflischen Hassprediger, obwohl sie viel schlimmer sind als laue Christen. Mordgesinnung unter jeder Maske ist das Schlimmste vom Bösen. Die lsuen Christen wird schon Gott selber richten.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Do 22. Dez 2016, 00:04

In Belgien waren die Menschen mehr bewahrt als in Deutschland!
Belgiens Polizei vereitelt Terroranschläge auf Weihnachtsmärkte
Die belgische Polizei hat zehn Jugendliche festgenommen, die Terrorattacken auf Weihnachtsmärkte geplant haben sollen. Der Staatsanwalt Eric Van Der Sypt gab gegenüber der Zeitung "Het Laatste Nieuws" bekannt, dass alle Verhafteten von Terrororganisationen angeworben worden seien. Bei den Terrorverdächtigen soll es sich sowohl um Jungen, als auch um Mädchen handeln.
Quellen: versch.
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Fr 23. Dez 2016, 14:01

Berliner Attentäter in Mailand erschossen!

Na dann....
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Mo 2. Jan 2017, 11:04

Was ich sofort gedacht hatte (IS Anschlag in Istanbul) scheint sich nun zu bewahrheiten: >>> https://www.gmx.ch/magazine/politik/att ... t-32095622
Ich lass das nun mal so stehen, muss noch weiter recherchieren, bzw. Bestätigungen finden.
Dabei bin ich auf diese Meldung gestossen:
>>> http://www.focus.de/politik/videos/halt ... 23407.html
:( :cry: :x
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Di 3. Jan 2017, 22:24

Die deutsche Polizei hat einen syrischen Flüchtling verhaftet, der einen weiteren Anschlag mit einem Lkw in Deutschland plante. Der Verdächtige stand im direkten Kontakt mit IS-Kämpfern in Rakka, wollte einen Laster als Polizeifahrzeug tarnen und mit Sprengstoff beladen in einer Menschenmenge zur Detonation bringen.
Quele: https://deutsch.rt.com/inland/44976-is- ... -attentat/
:shock: :x
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Di 3. Jan 2017, 23:25

Furchtbar.
Wie sehr von Sinnen muss man sein, wenn man solch teuflische Mordabsichten in sich hat. Selbst gottlose sündige westlichen Menschen sind gegen solche Teufel wie Engel. Solche Mörder sind viel schlimmer.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Hanspeter » Mi 4. Jan 2017, 09:46

onThePath hat geschrieben:Furchtbar.
Wie sehr von Sinnen muss man sein, wenn man solch teuflische Mordabsichten in sich hat. Selbst gottlose sündige westlichen Menschen sind gegen solche Teufel wie Engel. Solche Mörder sind viel schlimmer.

Lg, otp


Aus ihrer Sicht sind sie ihrem Gott gehorsam. Dass dies ein grausamer Gott ist, darauf kommen sie nicht. Sie sind nie gewiss, ob sie dem Anspruch dieses grausamen Gottes auch wirklich gerecht werden, deshalb sind sie getrieben und machen immer weiter. Nur eine Begegnung mit unserem liebenden Gott könnte sie stoppen. Solches ist schon geschehen und geschieht immer wieder. Lasst uns dafür beten.

Liebe Grüsse
Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Mi 4. Jan 2017, 11:03

Wie aus Muslimen die verbrecherischsten Mörder werden, damit sollten sich die Muslime selbstkritisch auseinander setzen. Dazu sehe ich aber keine gesellschaftliche Kraft und keine lehrmässigen Einflüsse. Schon das gegenseitige brutale Morden verschiedener muslimischer Gruppen zeigt einen mittelalterlichen, ethisch unreif verwerflichen Zustand primitivster, menschenverachtender Gewalt.
Und diese modernen Hunnen und Vandalen-Banden wollen alle ausrotten und alle Unterworfenen versklaven.

Was ist daran gottgehorsam ? So kõnnen nur Menschen handeln, die Satan zum Vater haben, dem Mörder und Lügner.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Hanspeter » Mi 4. Jan 2017, 11:32

onThePath hat geschrieben: Was ist daran gottgehorsam? So kõnnen nur Menschen handeln, die Satan zum Vater haben, dem Mörder und Lügner.


Ihr Gott ist eben Satan, auch wenn sie es selber nicht wissen. Das ist der Gott, dem sie gehorchen.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Knecht » Mi 4. Jan 2017, 12:33

Hanspeter hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben: Was ist daran gottgehorsam? So kõnnen nur Menschen handeln, die Satan zum Vater haben, dem Mörder und Lügner.


Ihr Gott ist eben Satan, auch wenn sie es selber nicht wissen. Das ist der Gott, dem sie gehorchen.

Wahnsinn, so was Polytheistisches kann auch nur ein Teufelsgläubiger erzählen. Das diese IS- Leute einfach nur blitzdumm sind und so ihre Religion missbrauchen, scheint nicht klar zu sein.

Gruß
rupert
Knecht
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:05
Wohnort: Österreich

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Hanspeter » Mi 4. Jan 2017, 13:14

Knecht hat geschrieben:Das diese IS- Leute einfach nur blitzdumm sind und so ihre Religion missbrauchen, scheint nicht klar zu sein.


Das ist schon klar, das stimmt natürlich auch. Das kann dabei herauskommen, wenn man ein Buch wörtlich nimmt, ohne selber darüber nachzudenken.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Mi 4. Jan 2017, 14:04

Knecht hat geschrieben:
Hanspeter hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben: Was ist daran gottgehorsam? So kõnnen nur Menschen handeln, die Satan zum Vater haben, dem Mörder und Lügner.


Ihr Gott ist eben Satan, auch wenn sie es selber nicht wissen. Das ist der Gott, dem sie gehorchen.

Wahnsinn, so was Polytheistisches kann auch nur ein Teufelsgläubiger erzählen. Das diese IS- Leute einfach nur blitzdumm sind und so ihre Religion missbrauchen, scheint nicht klar zu sein.

Gruß
rupert


Wie bitte: Polytheistisch und Täufelsgläubig ?
Und du meinst, Jesu Warnungen richtig verstanden zu haben?
Ich glaube auch an mächtige Engel: Macht mich das auch zum Polytheist ?
Du benutzt nur Halbwahrheiten. Noch dazu zeitgeistige. Aber damit fängt jede Täuschung an.

Zeitgeistiges braucht ja nur mit Stichworten zu kommen. Und schon soll jeder fortschrottliche Christ diese Sicht brstätigen. Aber was ist in dieser Sicht die Wahrheit ? Für mich sind es nur Behauptungen ohne jede Beweiskraft. Und dazu noch klebrig und penetrant.

Ich komme sehr gut klar wenn ich umsichtig berücksichtige, dass das Böse vielschichtig ist. Einerseits in uns veranlagt, andererseits von Satan angestachelt werden kann.

LG, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Hanspeter » Mi 4. Jan 2017, 15:14

Knecht hat geschrieben:so was Polytheistisches kann auch nur ein Teufelsgläubiger erzählen


Dies hat bei mir nur Kopfschütteln ausgelöst. Ich glaube an Gott, ich glaube aber auch, dass der Teufel existiert. Ich beachte ihn aber nicht sonderlich, sondern konzentriere mich lieber auf Gott. Polytheismus? Keine Ahnung, wo du, Rupert, das bei mir siehst. Mit diesem andern Gott meinte ich den Gott der Terroristen, den Gott des IS, das ist für mich der Teufel. Habe ich mich so missverständlich ausgedrückt? Wenn du nicht an die Existenz des Teufels glaubst, dann gibt das für dich halt schon keinen Sinn. Das heisst aber dann immer noch nicht, dass ich an die Existenz vieler Götter glaube.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Knecht » Mi 4. Jan 2017, 18:20

Hanspeter hat geschrieben:
Knecht hat geschrieben:so was Polytheistisches kann auch nur ein Teufelsgläubiger erzählen


Dies hat bei mir nur Kopfschütteln ausgelöst. Ich glaube an Gott, ich glaube aber auch, dass der Teufel existiert. Ich beachte ihn aber nicht sonderlich, sondern konzentriere mich lieber auf Gott. Polytheismus? Keine Ahnung, wo du, Rupert, das bei mir siehst. Mit diesem andern Gott meinte ich den Gott der Terroristen, den Gott des IS, das ist für mich der Teufel. Habe ich mich so missverständlich ausgedrückt? Wenn du nicht an die Existenz des Teufels glaubst, dann gibt das für dich halt schon keinen Sinn. Das heisst aber dann immer noch nicht, dass ich an die Existenz vieler Götter glaube.

Hanspeter, wenn du unbedingt ein Teufelsgläubiger sein möchtest, naja........ :|

Jeder Mensch mit freiem Willen, der an einen mächtigen Gott und gleichzeitig an einen übernatürlich-mächtigen Teufel glaubt, befindet sich (unabsichtlich) auf einem polytheistischen Weg. Und das hast du – wenn auch nicht soo gewollt – in deinem kurzen Beitrag auch ausgedrückt, indem du behauptet hast, der Satan ist der Gott dieser IS-Leute. Sorry, das hat dann eben ein polytheistisches Geschmäckle.

Sag mal, glaubst du wirklich, dass ein übernatürlicher Teufel mit Lichtgeschwindigkeit auf der ganzen Welt herumhopst und versucht über 7 Milliarden Menschen zu versuchen? Also für mich ist das einfach nur lächerlich. Außerdem, ob Teufel oder nicht, wir Menschen mit freiem Willen sind für unser Tun, egal ob gut oder böse, unbestreitbar immer selbst verantwortlich. Keiner aber auch wirklich keiner kann sich auf den Teufel ausreden! Wozu dann noch dieser schwache und nutzlose Teufelsglaube?

Gruß
rupert
Knecht
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:05
Wohnort: Österreich

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Mi 4. Jan 2017, 19:00

Seicht argumentiert Knecht.

Dein Vorwurf des Polytheismus fållt augenblicklich zusammen, wenn man weiss, dass Satan als Geschöpf Gottes nicht überall gleichzeitig sein kann-unmöglich.Dennoch kann er viele Menschen gleichzeitig versuchen und manipulieren, weil er ja leicht ersichtlich durch Darstellungen der Bibel ein grosses Heer abgefallener Engel hat.

Dennoch ist der Mensch stets selber für ales Böse was er tut verantwortlich.
Da Satan nur versuchen kann, Gedanken zu fördern, die sowieso in die falsche Richtung gehen.

So sieht alles sofort ganz andres aus, als du es darstellst. Und trotzdem logischer.

Lg, otp
Zuletzt geändert von onThePath am Mi 4. Jan 2017, 22:50, insgesamt 2-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Hanspeter » Mi 4. Jan 2017, 19:08

Lieber Rupert, du darfst glauben, was du willst, so wie ich auch. Hier ist aber der Ort, um über den IS zu reden, nichts anderes.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Knecht » Mi 4. Jan 2017, 19:33

Hanspeter hat geschrieben:Lieber Rupert, du darfst glauben, was du willst, so wie ich auch. Hier ist aber der Ort, um über den IS zu reden, nichts anderes.

Aus welchen Gründen auch immer :), du hast doch auch den Satan ins Spiel gebracht. Aber du hast recht, hier sollte es nur um den IS gehen.

rupert
Knecht
Member
 
Beiträge: 350
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:05
Wohnort: Österreich

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » So 8. Jan 2017, 19:10

Ich habe mir einmal überlegt, wie unmenschlich es ist, einem Dieb die rechte Hand abzuhacken. Dieses muslimische Recht soll Gott bestimmt haben ? Man muss sich einmal klar sein, was der Verlust einer Hand bedeutet. Letztlich ist das eine schwere Sünde weil dieser Körperteil eine wundervolle Idee Gottes ist. Und im Orient, wo die linke Hand unrein ist, ist die Folge noch grausamer.

Im ganzen AT ist die Strafe für Diebstahl wesentlich humaner. Warum würde Gott das barbarische abhacken der Hand plötzlich fordern ? Bis hin zu Jesus ist das ja nicht so gewesen.

Diese Barberei ist möglicherweise der Anfang der teuflischen Gesinnung, Köpfe abzuschlagen.
Man muss auch wissen, dass der Islam völlig unbarmherzig verhält, wenn der Dieb nachher bereut. Die Hand muss trotzdem ab. Das passt alles gar nicht zu der vernüftigen und gerechten Regelung im AT.

Das gehört zu den feinen, aber entscheidenden Unterschieden der Lehren des AT und von Jesus zur Lehre Mohammeds.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Johelia » So 8. Jan 2017, 21:17

onThePath hat geschrieben:Im ganzen AT ist die Strafe für Diebstahl wesentlich humaner. Warum würde Gott das barbarische abhacken der Hand plötzlich fordern ? Bis hin zu Jesus ist das ja nicht so gewesen.


Das ist beim einzigen wahren Gott JHWE auch weiterhin nicht so.

Das ist nur wieder ein weiterer Beweis, dass unser Gott JHWE und der muslimische Mondgott Allah zwei verschiedene Götter sind.
Der Eine (JHWE) ist der Gott des Lichts, der Andere der Gott der Finsternis (Mond = Nacht = Dunkelheit). :o

In der Bibel steht doch: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen."
Welche Früchte erkennen wir denn?

Ich verstehe nicht warum sich der moderne Mensch mit Erkennen so schwer tut.
Vielleicht ist das ja weil "Political Correctness" Satanisch ist.

Grüsse
Johel
Ihr könnt nicht Gott und dem Geld dienen!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1708
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » So 8. Jan 2017, 23:09

Dazu kommt noch, dass der Koran Raubūberfall und Plūnderung milder bewertet als Diebstahl.
Deutlich habe ich das bei den Lorberianern gefunden, versuche noch andere Quellen zu finden der Objektivität wegen. Es wird zwar auf eine christliche Seite von den Lorberinern verwiesen, doch diese Seite von Horst Koch war vor Kurzem gehackt und alles funktiniert wohl immer noch nicht. Aber man findet auf Horst Kochs Seite z.B. den Artikel über das Handabhacken.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » So 8. Jan 2017, 23:26

Der Hadith berichtet uns sogar von einer Frau, die zu Mohammed kam und ihm beichtete, sie sei durch Ehebruch schwanger geworden. "Da rief Mohammed ihren Herrn zu sich und sprach: ‚Behandle sie gut, und wenn sie geboren hat, dann bring sie zu mir.' Der Mann tat so. Und dann sprach Allahs Apostel das Urteil über sie, man fesselte sie mit ihren eigenen Kleidern, er gab den Befehl und man steinigte sie zu Tod." (Sahih Muslim, englische Übersetzung, Kitab al Hudud, Hadith Nr. 4207).
http://www.j-lorber.de/islam/diebstahl.htm

Wieder erbarmungslose Unmenschlichkeit.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Di 10. Jan 2017, 12:07

Zum oben genannte Artikel wollte ich unbedingt noch den Link zur christlichen Seite von Horst Koch nennen.

http://horst-koch.de/handabhacken-im-islam/

Die Lorberianer haben ja auch einen Neuoffenbarer. Ich halte ihnen sehr zugute, dass sie im Internet rege sind und ich bisweilen viele Informationen bei ihnen finde, die ich von ihren Neuoffenbarungen trennen kann.

Der Artikel auf Horst Kochs Seite über das Handabhacken für Diebstahl im Islam beleuchtet die Aspekte um diese barbarische Strafe. Es wird klar aufgezeigt, warum diese Strafe absolut fragwūrdig ist. Und sie zeigt anscheinend auch deutlich die Wurzeln mohammedanischer Unbarmherigkeit auf.
Wie willkürlich ist es, wenn Diebstahl mit Handabhacken bestraft wird, Plünderung und Raub dagegen nicht ! Das soll unserer gerechter Gott angeordnet haben ? Und dazu im Gegensatz zu allen Bestimmungen in der Bibel ? Wie sollen dann Muslime gerecht sein können ? Nun, das wahllose Töten eniger durchgeknallter Muslime zeigt ja die Folgen dieser lehrmässigen Verwirrung. Mit dem Töten aller Christen und Juden wären natürlich lästige Fragen zu Mohammed, seinem Gesetz, und dem Islam beseitigt.....So handeln ja alle weltlich satanischen Herrscher auch: Tod, Zwang, Unterdrückung, Grausamkeiten, Unmenschlichkeiten.
Hier ist noch mehr berechtigte Kritik:
http://horst-koch.de/ist-allah-gott/

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon der Stern » Di 10. Jan 2017, 23:09

onThePath hat geschrieben:Im ganzen AT ist die Strafe für Diebstahl wesentlich humaner. Warum würde Gott das barbarische abhacken der Hand plötzlich fordern ? Bis hin zu Jesus ist das ja nicht so gewesen.


Ich denke die Hindus kannten das schon früher.

Dharmashastras, die Epen, Puranas und Gesetzbücher, gehören zu den Smritis und sind darum nicht von unumstößlicher Autorität. Ausdrücklich gehen Hindus davon aus, dass der Dharma zwar ewig sei, inhaltlich jedoch veränderbar und nicht zu allen Zeiten gleich ist.[9] War etwa bei den Helden des Mahabharata noch die Vielehe üblich, würde das heute gegen die sozialen Sitten der Hindus verstoßen; wurde früher Dieben noch die Hand abgehackt, ist eine solch radikale Strafmaßnahme heute undenkbar.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dharma



Andere Kulturen kannten härtere Strafen.

Im Uplandslag des schwedischen Königs Birger war die Tötung aus dem Hinterhalt mit zweifacher Buße belegt. Nach diesem Gesetz konnte der Diebstahl von einer halben Mark oder mehr mit dem Tod durch Hängen bestraft werden, wenn der Bestohlene sich nicht mit einer Buße begnügte.[17] Auch in der Lex Gundobada des Königs Gundobad von Burgund wurde Viehdiebstahl mit dem Tode des Diebes und der Verknechtung der mitwissenden Ehefrau und der Kinder über 14 Jahre bestraft.[18]
https://de.wikipedia.org/wiki/Vergeltung
Zuletzt geändert von der Stern am Di 10. Jan 2017, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Hanspeter » Di 10. Jan 2017, 23:16

der Stern hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Im ganzen AT ist die Strafe für Diebstahl wesentlich humaner. Warum würde Gott das barbarische abhacken der Hand plötzlich fordern ? Bis hin zu Jesus ist das ja nicht so gewesen.


Ich denke die Hindus kannten das schon früher.

Dharmashastras, die Epen, Puranas und Gesetzbücher, gehören zu den Smritis und sind darum nicht von unumstößlicher Autorität. Ausdrücklich gehen Hindus davon aus, dass der Dharma zwar ewig sei, inhaltlich jedoch veränderbar und nicht zu allen Zeiten gleich ist.[9] War etwa bei den Helden des Mahabharata noch die Vielehe üblich, würde das heute gegen die sozialen Sitten der Hindus verstoßen; wurde früher Dieben noch die Hand abgehackt, ist eine solch radikale Strafmaßnahme heute undenkbar.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dharma



Beim sog. Kalifat und bei den Saudis ist das leider nicht undenkbar, sondern brutale Realität. Und sie bleiben nicht beim Handabhacken, sie hacken Köpfe ab, verbrennen Menschen lebendig, kreuzigen sie, foltern sie aufs grausamste, und das alles im Namen Allahs.

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon der Stern » Di 10. Jan 2017, 23:21

Hanspeter hat geschrieben:
Beim sog. Kalifat und bei den Saudis ist das leider nicht undenkbar, sondern brutale Realität. Und sie bleiben nicht beim Handabhacken, sie hacken Köpfe ab, verbrennen Menschen lebendig, kreuzigen sie, foltern sie aufs grausamste, und das alles im Namen Allahs.

Hanspeter


Die Menschen waren immer so mal besser mal schlechter.
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Gnu » Mi 11. Jan 2017, 09:17

der Stern hat geschrieben:
Die Menschen waren immer so mal besser mal schlechter.

Aha, und da haben wir jetzt halt einfach zufällig Pech mit den mal eben schlechten Isis Geisteskranken?

Die Isis ist als Nachfolgeorganisation der Al Kaida auf dem Mist der Petrodollarmafia gewachsen, um missliebige Diktatoren zu destabilisieren und Völker zu eliminieren, die sich nicht so leicht in die Neue Weltordnung der Scheindemokratien und Giftgaskonsumenten einfügen lassen.

:comeon: :praisegod:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10621
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Gnu » Mi 11. Jan 2017, 09:29

Hanspeter hat geschrieben:Beim sog. Kalifat und bei den Saudis ist das leider nicht undenkbar, sondern brutale Realität. Und sie bleiben nicht beim Handabhacken, sie hacken Köpfe ab, verbrennen Menschen lebendig, kreuzigen sie, foltern sie aufs grausamste, und das alles im Namen Allahs.

Hanspeter

Ja weisst du, Allah kann eben leider nichts dagegen unternehmen, weil es ihn gar nicht gibt. Wer aber etwas gegen das eingebildete Kalifat machen könnte, wären die Sponsoren der IS, die längst aller Welt bekannt sind ausser den Mainstream-Medien.
8-)
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10621
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Mi 11. Jan 2017, 11:56

Die Menschen waren mal besser, mal schlechter. Ja, aber durch Christus müssten die Menschen friedlcher geworden sein.
Noch im Mittelalter war Menschen abschlachten üblich.

Heutzutage berufen sich Muslime beim Menschen abschlachten auf den Koran. Damit rechtfertigen sie die schlimmsten und gewissenslosesten Gräueltaten. Wären sie Christen, könnten sie sich damit nicht auf Jesus berufen sondern wåren ganz gewöhnliche Verbrecher.

Es geht also um die Frage, inwieweit der Islam lehrmässig diese satanische Gewalt fördert. Und da zeigen sich beim Handabhacken für heimliche und oft harmlose Diebstähle nicht aber für Raub und Plünderung, Abgründe. Die Steinigung für Ehebruch zeigt ein hohes Mass an Unbarmherzigkeit. An Jesus gemessen unmenschlich. Jedenfalls sind die selbsternannten Gotteskrieger auch völlig unbarmherzig und völlig weg von aller Gerechtigkeit. Aber das Handabhacken ist ja schon ungerechtfertigt. Und eine grosse Beleidigung für den wahren Gott, den wir aus der Bibel, und besonders von Jesus kennen. Selbst schon im AT sind die Strafen für Diebstahl humaner. Berechtigte Kritik grausam unterdrücken ist Mittel von Unrechtsstaaten.
Kommt dann noch hinzu, dass man ja den Koran nicht kritisieren darf, wird das negative Bild vom Islam auch noch durch Angstmache und Terror bereichert.
Die Situation der muslimischen Länder in Nahost und Nordafrika ist fast noch Mittelalter. Suniten und Schiiten sind verfeindet und bringen sich gegenseitig um. Die politische Situation ist sehr instabil und das Schlimmere war immer das Eingreifen Amerikas. Das destabilisierte völlig und beruhigt sich jahrelang kaum. Es herrscht schlimmstes politisches Chaos.
lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon Le Chef » Mi 11. Jan 2017, 14:32

onThePath hat geschrieben:Die Menschen waren mal besser, mal schlechter. Ja, aber durch Christus müssten die Menschen friedlcher geworden sein.
Noch im Mittelalter war Menschen abschlachten üblich.


Ich glaube, mengenmässig stehen wir heute dem Mittelalter in nichts nach...
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1832
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 12:50

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon onThePath » Fr 13. Jan 2017, 12:06

Le Chef hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Die Menschen waren mal besser, mal schlechter. Ja, aber durch Christus müssten die Menschen friedlcher geworden sein.
Noch im Mittelalter war Menschen abschlachten üblich.


Ich glaube, mengenmässig stehen wir heute dem Mittelalter in nichts nach...


Das ist auch leicht. Mensch hat inzwischen viel effektivere Waffen. Und es gibt ja immer noch viele Gründe, Menschen um zubringen. Aber es ist immer die menschliche Schlechtigkeit, die das Töten verursacht. Und wir kommen schon leicht durcheinander damit, was sich im AT abgespielt hat. Erst Jesus hat so richtig klar gemacht, was Friedlichkeit und Nächstenliebe ist. Sehe ich mir muslimisches Recht an, dann sehe ich einen Rückschritt im Vergleich zu Jesus und auch zum AT. Wie man sieht, fördert der Koran Hass und Grausamkeit. Und mit dem Gebot zum Handabhacken haben wir eine beispielgebende Grausamkeit. Um zu töten muss man immer die innere Bestie im Menschen wecken. Jesus gibt dazu keinen Anlass. Er rächt oder verteidigt sich nicht mit seinen göttlichen Kräften oder Engelscharen weil man ihm nach dem Leben trachtet. Das Geheimnis ist, dass er gerade durch sein williges Leiden und seinen Tod das Böse, den Bösen und seine Macht, besiegt. Das leugnen die Muslime, sie behaupten, Jesus sei gar nicht am Kreuz gestorben. Wären wir wie die Muslime, würden sie für diese Lüge mit ihrem Leben bezahlen. Leider siegt immer der Gewaltbereite. Wenn man sich nicht schützt. Und wenn die Christen nicht aufpassen, werden sie einfach überrollt von muslimischen Immigranten. Das ist Stufe eins einer möglichen Islamisierung.Sie sind die aggressiven, die wenn nötig, für ihren Glauben andere unterdrücken. Wir sehen ja dass dann auch schlimmste gewissenloseste satanische Tötungen benutzt werden.

!Nicht zu übersehen ist ja, dass die Muslime in muslimischen Ländern die Christen eindämmen. Sie verhindern weitere Ausbreitung. Und bei uns dürfen sogar Salafisten ihr Gift öffentlich verbreiten.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19062
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon der Stern » Sa 14. Jan 2017, 01:29

@onThePath,

das kann nicht sein, jedes Land kann nur begrenzt Immigranten aufnehmen.
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon lionne » Fr 20. Jan 2017, 23:25

Österreichs Hauptstadt soll in das Visier eines Attentäters geraten sein: Die Polizei nahm am Freitag einen Mann fest. Er habe einen Anschlag geplant. Die Bevölkerung wurde zur Vorsicht aufgerufen.
Ein 18-jähriger Österreicher ist am Freitag als Terrorverdächtiger in Wien festgenommen worden. Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) sagte am Freitagabend weiter, der junge Mann mit Migrationshintergrund habe einen Anschlag in Wien geplant. Wegen laufender Ermittlungen wollte der Minister bei einer Pressekonferenz zunächst keine weiteren Details nennen. "Der heutige Fall zeigt einmal mehr, dass Österreich keine Insel der Seligen ist", sagte Sobotka.

Die Alpenrepublik und ganz Europa müssten in diesen Zeiten stets mit einer Bedrohung durch Terror rechnen. Deshalb seien "stärkere polizeiliche Instrumente" nötig, betonte Sobotka.

Die Polizei teilte am Freitag mit, dass sich in den vergangenen Tagen Hinweise auf einen geplanten Anschlag verdichtet hätten. Ausländische Geheimdienste hätten die Behörden darüber informiert. Am späten Freitagnachmittag sei der Verdächtige von einer Sondereinheit der Polizei festgenommen worden.
Er habe ein Attentat in Österreichs Hauptstadt geplant, meldete die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Polizei. Zuvor hatte die Online-Ausgabe der "Kronen Zeitung" entsprechend berichtet. "Es haben sich in den vergangenen Tagen Hinweise auf einen geplanten Anschlag in der Bundeshauptstadt verdichtet", sagte der Polizeisprecher.

Ausländische Geheimdienste hätten die Behörden über einen möglichen Anschlag informiert, teilte die Polizei weiter mit. Der Mann sei überwacht und in einer Wiener Wohnung von einer Spezialeinheit der Polizei festgenommen worden. "Wir haben den Mann seit einer Stunde in Gewahrsam, da sind noch viele Dinge zu klären", sagte der Polizeisprecher. Zu näheren Hintergründen und dem Motiv des Mannes wollte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Mann plant Sprengstoffanschlag
Die "Kronen Zeitung" berichtete, der Mann habe in der zweiten Januarhälfte einen Sprengstoffanschlag verüben wollen. Den Sprengsatz soll der Verdächtige in Deutschland selbst gebaut haben. Der Mann sei laut dem Bericht der Tageszeitung Sympathisant der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Die Polizei wollte dazu keinen Kommentar abgeben.

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) bedankte sich auf Twitter bei den Beamten für ihre Arbeit.
Quellen: verschiedene, u.a. https://www.gmx.ch/magazine/politik/ter ... n-32127456
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7921
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: IS will 500 Millionen Menschen töten

Beitragvon kingschild » Sa 21. Jan 2017, 12:15

onThePath hat geschrieben:!Nicht zu übersehen ist ja, dass die Muslime in muslimischen Ländern die Christen eindämmen. Sie verhindern weitere Ausbreitung. Und bei uns dürfen sogar Salafisten ihr Gift öffentlich verbreiten.


In diesem Zusammenhang ein paar Worte Christi, damit wir wissen mit wem wir es zu tun haben:

Joh. 16.2 Sie werden euch aus der Synagoge ausschließen; es kommt sogar die Stunde, wo jeder, der euch tötet, meinen wird, Gott einen Dienst zu erweisen.
3 Und solches werden sie euch tun, weil sie weder den Vater noch mich kennen.

Hier spricht Jesus zwar ausschliesslich von den Juden, weil die fatale Lehre Mohammeds, gab es ja zu der Zeit Christi noch nicht aber der Antichristliche Geist der auch die Lehre des IS nährt, der existierte schon damals.

Sie werden als weiter töten und auschliessen und wer tut dies?

Alle diejenigen die weder den Vater noch den Sohn kennen.

Würden sie den Vater und den Sohn kennen, so wüssten sie ja das sie Sünder sind und des Teufels Werke (Pläne) vollbringen. Dann wüssten sie auch das sie dem Teufel dienen, wenn sie sich vor Steinen niederwerfen und unschuldige Menschen töten.

Und ja es ist tragisch das die blinden Politiker in Europa das wahre Gift nicht erkennen aber sagen die welche es beim Namen nennen, seien die welche Unruhe stiften. Dies gibt ein wenig Vorgeschmack auf das was noch kommen wird und um was es in Wirklichkeit geht.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5857
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Politik und Wirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |