HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was so läuft in der Welt und was Sie dazu zu sagen haben

Moderator: doro

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon kingschild » Sa 26. Mär 2016, 22:14

Hanspeter hat geschrieben:Jeder Mensch wird verpflichtet, nach seinen Möglichkeiten und Neigungen der Gesellschaft zu dienen. Als Gegenleistung deckt die Gesellschaft seine Grundbedürfnisse.
Jeder nach seinen Möglichkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen. Nicht bedingungslos.
Utopie? Sciencefiction?
Oder zumindest ein Ansatz für zukünftige Zeiten, wenn die meiste physische und administrative Arbeit von Robotern erledigt wird?

Hanspeter


Hallo Hanspeter

Grundsätzlich glaube ich ja das die Ideen der Menschen auch in Zukunft an einem Punkt scheitern werden.

Jedoch glaube ich auch das gewisse Dinge neu gedacht werden müssten. Jedoch bei diesem Vorschlag wäre auch das bedingungslos ausgeklammert.

Darum sage ich zu einem Grundeinkommen wie wir es ja schon heute haben grundsätzlich nichts aber bei dem "bedingungslos" dort würde unsere Gesellschaft scheitern.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Columba » Di 3. Mai 2016, 10:17

Schon interessant, wie es immer mehr Stimmen gibt, die sich um den Arbeitsmarkt in der Zukunft ängstigen: "Ohne Grundeinkommen wird es früher oder später nicht gehen, weil wir einfach keine andere Wahl haben. Der technische Fortschritt frisst zunehmend die guten Jobs weg." Vor allen der Mittelstand sieht dieser Ökonom als gefährdet an.

Die meisten Amerikaner glauben nach wie vor, dass es jedermann mit harter Arbeit schaffen kann. Was denken Sie?
Die Zahlen zeigen eine andere Realität. Seit den 1970er-Jahren begannen die Einkommen zu stagnieren, während die Produktivität und die Wirtschaft stark wuchsen. 2013 war das mittlere Haushaltseinkommen inflationsbereinigt tiefer als 1989. Zwei Drittel der Amerikaner verdienen zu wenig, um etwas auf die hohe Kante legen zu können. Ausserdem haben sich die Aufstiegschancen für ­Kinder aus der Mittelklasse halbiert.


http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/ ... y/25271560


Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2810
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Johelia » Di 3. Mai 2016, 21:04

Columba hat geschrieben:Schon interessant, wie es immer mehr Stimmen gibt, die sich um den Arbeitsmarkt in der Zukunft ängstigen: "Ohne Grundeinkommen wird es früher oder später nicht gehen, weil wir einfach keine andere Wahl haben. Der technische Fortschritt frisst zunehmend die guten Jobs weg." Vor allen der Mittelstand sieht dieser Ökonom als gefährdet an.


Das mein Lieber Columba ist eine Bankrotterklärung der linken Ideologie!

Wenn die Gesellschaft so schwach geworden ist, dass mann die Firmen seelenruhig 100'000 Jobs an Maschinen übergeben lässt und die Menschen die die Jobs vorher ausgeübt haben einfach dem "Staat" abschiebt, dann hat die gesamte linke Ideologie komplett und total versagt.
Ja die Linken sind sozusagen Helfer des Teufels geworden!!! :shock:

Bevor absolute Dummheiten wie das "bedingungslosen Grundeinkommen" wirklich auf die Menschheit losgelassen werden, braucht es wahrscheinlich wieder ein Aufbegehren des Volkes.
So wie sich die Situation darstellt haben die Linken als Schützer des Volkes komplett versagt und müssen abgelöst werden.

Stimmt NEIN zu diesem unnötigen staatsfeindlichen, turbokapitalismus verherrlichenden Angriff auf unsere Schweiz.
NEIN zum bedingungslosen Grundeinkommen!!


Grüsse Johel
Ihr könnt nicht Gott und dem Geld dienen!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1708
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Columba » Mi 4. Mai 2016, 14:57

Wie Du sicher weisst, haben gerade Linksparteien und Gewerkschaften wenig Freunde bei der BGE-Bewegung. Das BGE ist nämlich eine zutiefst andere Idee von einem gerechten Arbeitsmarkt. Ich versuchte das aufzuzeigen mit mehreren Artikel hier, die nicht aus dem linken Bereich kommen. Der hier erwähnte Robert B. Reich ist auch kein Linker.

Konsequenterweise hat zB die SP Schweiz die Nein-Parole zur Abstimmung herausgegeben. Auch die Jusos lehnen die Initiative ab. Der Thinktank Denknetz, der gewerkschaftliche Ausrichtung hat, hat auch grosse Vorbehalte in Bezug auf das Grundeinkommen.

Also wer nur das Links-Rechts-Schema im Kopf hat, wird darum in der Argumentation scheitern. Man sollte eher beginnen zu überlegen, warum gerade der Kapitalismus diese Ideen des Grundeinkommens lustig findet und meint, ein (schon nahes) Zukunftsproblem des Arbeitsmarktes mit dem Grundeinkommen zu lösen. Aber anscheinend ist es leichter für Liberale das Grundeinkommen als linke Idee zu verspotten, gleichzeitig aber auch zu behaupten, dass die Linken auf eine üble Idee der Turbokapitalisten hereinfallen.


Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2810
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lionne » Mi 25. Mai 2016, 19:03

Für mich ist klar: Wir können von utopischen Gesellschaften träumen, aber bis wir das System überwunden haben, leben wir in einer Realität, die bezahlte und unbezahlte Arbeit in den Mittelpunkt des menschlichen Daseins stellt.
Corrado Paradini, Nationalrat SP

Quelle: SP-Zytig Mai 2016, heute in meinem Briefkasten, Seite 5
Stellungnahme
Recht auf Arbeit statt bedingungsloses Grundeinkommen

>>>> Abstimmung vom 5. Juni 2016
Nein zum BGE

LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7925
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon kingschild » So 5. Jun 2016, 17:14

kingschild hat geschrieben:
PS: Sollte diese Initative über 30 % kommen, dann würde mich das sehr verwundern, würde sie angenommen, dann wird es uns wohl früher oder später so gehen wie den Griechen, welche auch glaubten, die aufgenommenen Kredite seien Bedingungslose Darlehen, welche man einfach nur zu geniessen brauche. Auf Pump leben mag zwar schön tönen aber hat leider keine Zukunft und entspricht auch nicht dem Wort Gottes.

God bless
Kingschild


Die Initative hat nun defintiv nicht mal 30 % geschafft und da kann ich nur sagen, die Mehrheit der Schweizer hat erkannt, das eine "Tischlein deck Dich Mentalität" wohl eher zu leeren, als zu vollen Tischen führen würde.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Hanspeter » Di 3. Jan 2017, 13:44

Finnland wagt das Experiment, mit 2000 zufällig ausgewählten Personen, während zwei Jahren. Bin sehr gespannt auf die Resultate und Auswertungen.

http://www.derbund.ch/ausland/europa/da ... y/27353288

Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1042
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon bigbird » Mi 4. Jan 2017, 12:20

kingschild hat geschrieben:
Die Initative hat nun defintiv nicht mal 30 % geschafft und da kann ich nur sagen, die Mehrheit der Schweizer hat erkannt, das eine "Tischlein deck Dich Mentalität" wohl eher zu leeren, als zu vollen Tischen führen würde.


Ich weiss, es geht hier um etwas anderes, und ich verstehe dein Argument, Kingschild - ich persönlich bin auch gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Betreffs Tischlein deck dich muss ich aber doch noch etwas grade-rücken oder doch ergänzen http://www.tischlein.ch/index.php?id=4&L=0

bigbird
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45469
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Vorherige

Zurück zu Politik und Wirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |