HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Husch, Husch - Saddam in den Bush

Was so läuft in der Welt und was Sie dazu zu sagen haben

Moderator: doro

Soll die USA den Irak angreifen?

Ja - Husch, Husch, Saddam in den Bush!
1
6%
Nein - Saddam ist ein Menschenfreund - George go Home!
0
Keine Stimmen
Ja - Der Schlächter von Bagdad bringt Destabilität!
0
Keine Stimmen
Nein - Die USA sind selber Schuld. Sie bauten den Irak 1980 selber auf.
13
76%
Ja - Die UNO konnte eh noch nie nen Konflikt lösen.
1
6%
Nein - Die UNO wird doch noch erwachsen.
2
12%
 
Abstimmungen insgesamt : 17

Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Do 26. Sep 2002, 18:00

Säbbelrasseln im Mittleren Osten. Was haltet ihr davon? Ist die Situation lösbar? Warum soll die USA angreifen, warum nicht? Ist die UNO zu schwach? Welche Lösungen seht ihr?

Daniel
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Do 26. Sep 2002, 18:18

Wow, endlich hab ich mal eine 100% Mehrheit *jubel*
es grüsst
CorvusCordis...... erfolgreich abstimmend
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Do 26. Sep 2002, 18:19

Mist, nun hab ich den Eintrag doppelt gemacht, naja dann ändere ich ihn und sag noch was dazu......

Saddam hat mit Sicherheit was an der Birne und es wäre gut, wenn da sonst wer an die Macht kommt. Aber wenn das so sein soll, muss das die UNO entscheiden und sicher nicht dieser Möchtegern-Sheriff Bush.
Wenn sich dieser Mann noch lange so aufführt, haben wir bald mal einen weltweiten Religionskrieg, naja vielleicht ist es das was er sucht, versteh einer die Welt.
Ich mach mir weniger Sorgen wegen den Arabern, ich frage mich mehr, wer schützt uns schlussendlich vor dem BushMann?

es grüsst
CorvusCordis..... dem der BushMann ein Gräuel ist
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon LanghaarDakel » Do 26. Sep 2002, 19:43

Ich finde Saddam muss von der Macht genommen werden. Allerdins kann man das nicht einfachso machen.

Bush darf nicht einfach eingreif als Sheriff der ganzen Welt, eigentlich auch der Richter, zumindest fühlt er sich so um benimmt sich auch so.

Die Weltpolizei kann eingreifen aber nur dann wenn die UN zustimmt. Denn die können als einzige die berechtigung geben. Sonst könnte doch jeder einfach gegen jeden vorgehen der ihm nicht pass ohne ein rechtfertig oder erlaubnis zuhanben, achja Anerika tut das.

(Bin kein Feind Amerikas, sondern nur ihrer Politik)
[FONT=times new roman]Der Mensch ist nicht böse;
Die Menschheit will nichts Böses;
Die Menschheit macht den Menschen böse;
und der Mensch bring der Menschheit Böses.[/FONT]
Benutzeravatar
LanghaarDakel
Lebt sich ein
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 16. Sep 2002, 19:41
Wohnort: good old Germany

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Fr 27. Sep 2002, 01:44

Gerade deeer Menschenfreund ist der Rais von Bagdad wohl tatsächlich nicht. Siehe Giftgas-Einsätze im ersten Golfkrieg (wobei die Teherander Mullahs auch nicht auf einen Nobelpreis hoffen dürfen) und auch ansonsten scheinen im UNO-Mitgliedsstaat Irak Menschenrechtsverletzungen eine Art Wettkampf zu sein.
Wie auch immer; Angeblich (n-tv, bild) soll Bush Saddam den Gang ins Exil vorgeschlagen haben. In diesem Falle würde man von einem Krieg absehen - meiner Ansicht nach dürfte dies in Bagdad höchstens als Provokation angesehen werden...
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Fr 27. Sep 2002, 04:39

Die Bush Administration hat meine Unterstützung in ihrem Eifer einen Regim-Wechsel in Irak herbeizuführen. Warum sollten sie nicht, es ist ja nicht ein neuer Krieg, lediglich eine Vollendung des Krieges von 1990-91. All dieses Geschwätz über die Rechtmässigung ist ein bisschen spät, liegt diese Debatte ja nun schon mehr als ein Jahrzehnt zurück.

Der Grund, dass ich für das Recht Saddam Hussein zu jagen argumentiere? Ich denke, es ist immer richtig für eine Gott-ordinierte Autorität Verruchtheit auszurotten. Auch ist es immer richtig Verbrecher zu identifizieren und, wenn sie nicht zuhören wenn ihnen gesagt wird das Verbrecherische einzustellen, mit noch stärkeren Aktionen das Verbrechen zu beenden. Es ist sogar richtig für böse Menschen zu versuchen Verbrechen aufzuhalten.
Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Fr 27. Sep 2002, 10:17

Sei gegrüsst Marita

Die Bush Administration hat meine Unterstützung in ihrem Eifer einen Regim-Wechsel in Irak herbeizuführen. Warum sollten sie nicht, es ist ja nicht ein neuer Krieg, lediglich eine Vollendung des Krieges von 1990-91. All dieses Geschwätz über die Rechtmässigung ist ein bisschen spät, liegt diese Debatte ja nun schon mehr als ein Jahrzehnt zurück.

Also wenn man einmal jemanden angreifft, dann darf man das in Zukunft auch immer tun?

Der Grund, dass ich für das Recht Saddam Hussein zu jagen argumentiere? Ich denke, es ist immer richtig für eine Gott-ordinierte Autorität Verruchtheit auszurotten. Auch ist es immer richtig Verbrecher zu identifizieren und, wenn sie nicht zuhören wenn ihnen gesagt wird das Verbrecherische einzustellen, mit noch stärkeren Aktionen das Verbrechen zu beenden. Es ist sogar richtig für böse Menschen zu versuchen Verbrechen aufzuhalten.

Ich bin sofort dafür, dass Saddam entmachtet wird, ABER diese Entscheidung darf weder ich noch Onkel BushMann treffen, dieser Entscheid muss von der Weltgemeinschaft gemeinsam getroffen werden, andernfalls haben wir eine amerikanische Weltdiktatur und vor der graut es mir um ein Vielfaches mehr als vor einem durchgeknallten Iraker.

Es geht nicht darum, ob Saddam entmachtet werden soll oder nicht, es geht darum, wer dies entscheidet und mit welchen Mitteln (und den daraus resultierenden Folgen) man dies tut.

In diesem Sinne, Gott segne Bush mit etwas Verstand, auf dass die Welt nicht eines Tages in Schutt und Asche liegt.
es grüsst
CorvusCordis...... der die amerikanische Denkweise noch nie verstehen konnte
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Sa 28. Sep 2002, 14:37

Warum sollten sie nicht, es ist ja nicht ein neuer Krieg, lediglich eine Vollendung des Krieges von 1990-91.


Für den Irak war der Krieg gar nie beendet, sondern ist Teil der "Mutter aller Schlachten" gegen "Satan Amerika" und Hussein lässt jeden Flug in der Flugverbotszone als Sieg feiern...
Dass man in Bagdad wütend auf die USA ist hat seinen Grund (Siehe erster Golfkrieg). Aus wirtschaftlichen Gründen und um keine eigenen Verluste einzugehen, beendete Uncle Sam den Krieg 1991 allerdings vorzeitig.
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Sa 28. Sep 2002, 19:12

Original von CorvusCordis
Also wenn man einmal jemanden angreifft, dann darf man das in Zukunft auch immer tun?


Ja eben, lieber Corvus, darum muss Saddam´s Diktatur ausgerottet werden.


Ich bin sofort dafür, dass Saddam entmachtet wird, ABER diese Entscheidung darf weder ich noch Onkel BushMann treffen, dieser Entscheid muss von der Weltgemeinschaft gemeinsam getroffen werden...


Wieso...? Das "one-world-government" existiert ja noch gar nicht und zudem ist die USA immer noch eine suveräne Nation.


Es geht nicht darum, ob Saddam entmachtet werden soll oder nicht, es geht darum, wer dies entscheidet und mit welchen Mitteln (und den daraus resultierenden Folgen) man dies tut.


Ich denke, das ist natürlich schon festgelegt und kein Jammern und Wimpern hilft irgendwelches Wunschdenken zu erfüllen.


...dass die Welt nicht eines Tages in Schutt und Asche liegt


Naja, das wird sie so oder so eines Tages, ist ja in der Offenbarung schon aufgezeichnet. Nur kannst Du das natürlich nicht einzig und allein "dubya" in die Stiefel schieben, diese Schuld gehört der allgemeinen Menschheit, mich und Dich inbegriffen :(

So sehe ich das...
Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Mo 30. Sep 2002, 03:50


Für den Irak war der Krieg gar nie beendet, sondern ist Teil der "Mutter aller Schlachten" gegen "Satan Amerika" und Hussein lässt jeden Flug in der Flugverbotszone als Sieg feiern...
Dass man in Bagdad wütend auf die USA ist hat seinen Grund (Siehe erster Golfkrieg). Aus wirtschaftlichen Gründen und um keine eigenen Verluste einzugehen, beendete Uncle Sam den Krieg 1991 allerdings vorzeitig.


Hab nun ein Weilchen über Deine Aussage sinniert, lieber Daniel, bin mir aber nicht ganz sicher wie sie auszulegen ist. Hängt sie mit einem Votum für oder gegen ein Einschreiten und durch wen zusammen? Für eine kleine Erläuterung wäre ich dankbar.

Natürlich sind sie sauer in Bagdad, haben doch die Amerikaner ihnen die Kuwait Geschichte verteufelt. Ich denke, die "vorzeitige Beendung" des Krieges war durch den Glauben, dass Irak selbst in sich zusammenfallen würde, bedingt.

So long...



Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Mo 30. Sep 2002, 08:49

Sei gegrüsst Marita

Das "one-world-government" existiert ja noch gar nicht und zudem ist die USA immer noch eine suveräne Nation

oh doch, das existiert in vielen Bereichen schon, die Amis bestimmen was wir essen (oder sie versuchens zumindest), aber das soll hier nicht das Thema sein.

Ich war für die Absetzung der Taliban und bin für die Absetzung von Hussein.... ABER..... dieser Entscheid muss von der UNO getroffen werden, alles andere wäre Selbstjustiz die auch Du nicht gut finden solltest. Wo kämen wir da hin, wenn ich jeden erschiesse der meines Erachtens falsch liegt?

es grüsst
CorvusCordis.... um den Weltfrieden besorgt
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon cepheii » Mo 30. Sep 2002, 11:25

Ich glaub mein Schwein pfeift!

3 Stimmen für: Nein - die USA sind selber schuld...



Müssten sie sich dann nicht erst recht dafür einsetzen, den begannen Schaden (Sprich Hussein´s Herrschaft) wieder rückgängig zu machen?

Im übrigen, man kann nicht immer voraussehen, ob jemand, den man unterstützt, später ein fanatischer, machtgeiler Spinner wird. Die USA hätten die Taliban auch nie unterstützt, wenn sie gewusst hätten, dass jene sich gegen sie wenden würden...

Bild

Dubitando ad veritatem pervenimus.
Durch Zweifel gelangen wir zur Wahrheit.

Benutzeravatar
cepheii
Member
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 22. Aug 2002, 15:38
Wohnort: somewhere in your mind

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon cepheii » Mo 30. Sep 2002, 11:27

Original von CorvusCordis
Ich war für die Absetzung der Taliban und bin für die Absetzung von Hussein.... ABER..... dieser Entscheid muss von der UNO getroffen werden, alles andere wäre Selbstjustiz die auch Du nicht gut finden solltest. Wo kämen wir da hin, wenn ich jeden erschiesse der meines Erachtens falsch liegt?


Das stimmt, ohne UNO-Mandat darf die USA nichts unternehmen!

Bild

Dubitando ad veritatem pervenimus.
Durch Zweifel gelangen wir zur Wahrheit.

Benutzeravatar
cepheii
Member
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 22. Aug 2002, 15:38
Wohnort: somewhere in your mind

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Mo 30. Sep 2002, 11:31

Sei gegrüsst Suizider

Ich glaub mein Schwein pfeift!

dann brings in den Zirkus und verdien ne Menge Kohle damit :D

3 Stimmen für: Nein - die USA sind selber schuld...

ich bekenne, eine der Stimmen war von mir, aber nur weils keine vernünftige Alternative gibt. Alle andern Antworten fand ich noch fataler.
Ich bin zwar gegen Saddam, aber noch mehr gegen Bush, also kann ich nicht akzeptieren, dass Bush seinen Privatkrieg anzettelt nur weil seine Geheimdienstfuzzis versagt haben.
Schlussendlich blutet eh wieder die Zivilbevölkerung.

Deshalb, die UNO solls absegnen, die UNO solls machen und die Amis sollen zuhause bleiben und erst mal ihren eigenen Dreck aufwischen.

es grüsst
CorvusCordis..... der Bush als gefährlicher betrachtet als Hussein
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Mo 30. Sep 2002, 16:45

Original von Marita

Für den Irak war der Krieg gar nie beendet, sondern ist Teil der "Mutter aller Schlachten" gegen "Satan Amerika" und Hussein lässt jeden Flug in der Flugverbotszone als Sieg feiern...
Dass man in Bagdad wütend auf die USA ist hat seinen Grund (Siehe erster Golfkrieg). Aus wirtschaftlichen Gründen und um keine eigenen Verluste einzugehen, beendete Uncle Sam den Krieg 1991 allerdings vorzeitig.


Hab nun ein Weilchen über Deine Aussage sinniert, lieber Daniel, bin mir aber nicht ganz sicher wie sie auszulegen ist. Hängt sie mit einem Votum für oder gegen ein Einschreiten und durch wen zusammen? Für eine kleine Erläuterung wäre ich dankbar.

Natürlich sind sie sauer in Bagdad, haben doch die Amerikaner ihnen die Kuwait Geschichte verteufelt. Ich denke, die "vorzeitige Beendung" des Krieges war durch den Glauben, dass Irak selbst in sich zusammenfallen würde, bedingt.

So long...






Weder noch. Es ist lediglich meine Sicht der Dinge, wonach es sich seither um einen kalten Krieg handelt. Für einen US-Angriff gibt es für mich diverse Pros und Contras. Dass Hussein zig Tausend Zivilopfer verantwortet*, die UNO Tatenlos zuschaut und der Irak im New Yorker Glaspalast normal Einsitz nimmt, spräche für einen Angriff. Denn scheints ja keinen zu Interessieren. Auf der Contraseite steht dann sofort das wahre Interesse der USA, sowie die Frage ob der Irak anschliessend wirklich auch nur ein Milliprozent stabiler wird...


* = so begnete ich einem irakischen Flüchtlinge. Er ist Kurde und hätte mit der irakischen Armee gegen andere Kurden kämpfen müssen (!).


Sauer muss der Irak auf die USA doppelt sein. Diese animierten nämlich die Kuwaitis zu Provokationen in der Umstrittenen Grenzregion. Hussein war den USA nach dem 1. Golfkrieg zu mächtig geworden. Der Mohr hatte seine Schuldigkeit getan...
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Di 1. Okt 2002, 04:59

Original von CorvusCordis
Ich war für die Absetzung der Taliban und bin für die Absetzung von Hussein.... ABER..... dieser Entscheid muss von der UNO getroffen werden, alles andere wäre Selbstjustiz die auch Du nicht gut finden solltest.


Wurde die US auch mit Entscheid und Erlaubnis der UN angegriffen? Warum sollte dann nun die US, als suveräne Nation, plötzlich die UN Intitution um Erlaubnis fragen :?


Wo kämen wir da hin, wenn ich jeden erschiesse der meines Erachtens falsch liegt?


Na, in den US greift ja auch nicht jeder zur Colt um in der Nachbarschaft oder im Irak einen ‘shoot-out in the corral’ zu verwirklichen. Die Nation, geführt von kompetenten Staatsmännern, wird "in den Krieg ziehen mit Kräften die das militärische Äquivalent einer verwundeten giftigen Schlange sind" ( Anthony Cordesman).



.... um den Weltfrieden besorgt


Weltfrieden naja, aber eben...siehe Offenbarung. Was mich mehr besorgt ist die Tatsache, dass Europa Saddams erste Zielscheibe sein würde und nicht die US; also bin ich den Amerikanern dankbar dass sie den Dreck dort unten aufzuräumen wagen.

So long...lediglich eine Beretta schwingend

PS: Mag übrigens die MacDonald’s auch nicht :P
Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Di 1. Okt 2002, 06:09

Original von Daniel Gerber
Auf der Contraseite steht dann sofort das wahre Interesse der USA


Von Kurdischen Opponenten wissen wir ja, wenn "Regime Wechsel" das US Ziel ist, dann die anti-Saddam Kräfte das Werk mit Iraker Armee Deserteuren verrichten können; aber es nötig ist, dass die US ihnen einen guten Grund zur Fahnenflucht geben. Die Irakische Durchschnittsbevölkerung weiss, dass in ihrem Land für Saddam kein verbreiteter Support mehr besteht.


sowie die Frage ob der Irak anschliessend wirklich auch nur ein Milliprozent stabiler wird...


Ich denke, Kriegs Berechnungen übersehen die selbst-propellende Dynamik einer installierten Volksregierung. Demokratien (sogar eine in Kinderschuhen steckende) tendieren das Volk mit der Tätigkeit ihrer Lebensweise vorangehen zu lassen.

So long...


Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Di 1. Okt 2002, 10:37

Sei gegrüsst Marita

Wurde die US auch mit Entscheid und Erlaubnis der UN angegriffen? Warum sollte dann nun die US, als suveräne Nation, plötzlich die UN Intitution um Erlaubnis fragen

Moment, wir reden grad über Saddam, der hat die USA nicht angegriffen. Aber auch Afghanistan hat die USA nicht angegriffen, auch die Taliban nicht, es waren die El-Kaida Leute. Klar kann man jetzt einfach alle Araber in denselben Topf werfen, aber das wird der Sache nicht gerecht.
Wenn irgendwelche Psychos hier in der Schweiz ein Attentat auf amerikanischem Boden machen, würde ich es auch nicht schätzen, wenn die Amis uns plattbomben.
DESHALB MUSS dieser Entscheid immer von der UNO abgesegnet werden, wer ohne Einwilligung der Weltgemeinschaft in ein anderes Land einrückt, beginnt einen Krieg und muss als Aggressor geahndet werden.

Nation, geführt von kompetenten Staatsmännern, wird "in den Krieg ziehen mit Kräften die das militärische Äquivalent einer verwundeten giftigen Schlange sind"

Marita, man kann immer unterschiedlicher Meinung sein, aber wenn Du den BushMann als kompetenten Mann betrachtest, kann ich Charles Manson auch locker zum Papst erklären. Gönn es Dir mal, auf CNN zuzusehen wenn Mister Bush z.b. bei Question-and-Answer Stellung nimmt resp es versucht. Glaub mir, das ist der grösste Lacher den es politisch je gab. Und um dies zu vertuschen, muss er zum Kriegstreiber werden, bei allem anderen würde er kläglich versagen.

Was mich mehr besorgt ist die Tatsache, dass Europa Saddams erste Zielscheibe sein würde und nicht die US

wie in aller Welt kommst Du denn darauf? Die USA und Israel sind die Zielscheiben von Onkel Saddam, er wird sich mit Sicherheit dort die Zähne ausbeissen.

also bin ich den Amerikanern dankbar dass sie den Dreck dort unten aufzuräumen wagen

was genau verstehst Du unter "Dreck", sind da die Kinder die bei einem Krieg ebenfalls getötet werden auch Dreck? So kriegerische Worte, wie war das mit Jesus, Vergebung und so?

es grüsst
CorvusCordis..... über christliche Kriegsführung nachdenkend
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Di 1. Okt 2002, 12:39



Was mich mehr besorgt ist die Tatsache, dass Europa Saddams erste Zielscheibe sein würde und nicht die US

wie in aller Welt kommst Du denn darauf? Die USA und Israel sind die Zielscheiben von Onkel Saddam, er wird sich mit Sicherheit dort die Zähne ausbeissen.


Das bleibt zu hoffen, bin mir da aber leider nicht so sicher. In der ein und anderen Moschee und in der ein und anderen offiziellen Verlautbarung hiess es: "Erst die Samstags-, dann die Sonntagsbeter."

Apropos Zähne ausbeissen: Kein auch nur halb inteligenter arabischer Herrscher wird dumm genug sein, Israel anzugreifen (obschon man in Teheran nach einer A-Bombardierung heischt). Das Militärpotential reichte dem kleinen Staat bisher meist als Abschreckungspotential (Mit der 2. Intifade wurde daher die Opferrolle gesucht).
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon cepheii » Di 1. Okt 2002, 13:05

Original von Daniel Gerber
Apropos Zähne ausbeissen: Kein auch nur halb inteligenter arabischer Herrscher wird dumm genug sein, Israel anzugreifen (obschon man in Teheran nach einer A-Bombardierung heischt). Das Militärpotential reichte dem kleinen Staat bisher meist als Abschreckungspotential (Mit der 2. Intifade wurde daher die Opferrolle gesucht).



Sagen wir lieber, das Militärpotential hinter dem kleinen Staat reichte bisher meist als Abschreckung. Wenn die USA nicht so klar hinter Israel stünden, würden die angrenzenden arabischen Länder wohl nicht so geduldig sein...


@Corvus Cordis

tut mir leid, die späte Antwort, hatte ganz vergessen, dass ich hier gepostet hab... ;)

nein, mein Schwein kann noch nicht in de Zirkus, die Sau pfeift nur Mist zusammen, muss ihr erst einige Melodien beibringen... :D


Original von Corvus Cordis
Deshalb, die UNO solls absegnen, die UNO solls machen und die Amis sollen zuhause bleiben und erst mal ihren eigenen Dreck aufwischen.



Stimmt, das mit dem absegnen. Aber du vergisst, die militärische Macht der UNO/NATO begründet sich grösstenteils auf den Streitkräften der USA... Niemand hat eine so schlagkräftige Armee wie die USA, deshalb können und werden die Amis nicht zuhause bleiben.



Bild

Dubitando ad veritatem pervenimus.
Durch Zweifel gelangen wir zur Wahrheit.

Benutzeravatar
cepheii
Member
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 22. Aug 2002, 15:38
Wohnort: somewhere in your mind

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Di 1. Okt 2002, 13:16




Sagen wir lieber, das Militärpotential hinter dem kleinen Staat reichte bisher meist als Abschreckung. Wenn die USA nicht so klar hinter Israel stünden, würden die angrenzenden arabischen Länder wohl nicht so geduldig sein...


Genau. Die USA haben wesentlichen Anteil, genau. Ohne wäre es wohl bereits 1948 sehr eng geworden. Längst hat Israel zwar diverse Eigenbauten, aber auch viele aus den USA. Z. B. F-16, welche in Israel verbessert wurden und einige dieser Updates - soweit ich weiss - von Uncle Sam wieder übernommen wurden...
Nicht vergessen darf dabei werden, dass diverse arabische Nationen ebenfalls US-Subventioniert sind. Siehe Zweistromland...

Gruess,
Daniel
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon bo » Di 1. Okt 2002, 13:24

Original von Marita
Weltfrieden naja, aber eben...siehe Offenbarung. Was mich mehr besorgt ist die Tatsache, dass Europa Saddams erste Zielscheibe sein würde und nicht die US; also bin ich den Amerikanern dankbar dass sie den Dreck dort unten aufzuräumen wagen.


Und da war sie wieder, die christliche Nächstenliebe.

Ein sich vor lachen in die Ecke schmeissender BO

:D :D :D :D :D :D
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon bo » Di 1. Okt 2002, 13:26

Original von Marita
Weltfrieden naja, aber eben...siehe Offenbarung. Was mich mehr besorgt ist die Tatsache, dass Europa Saddams erste Zielscheibe sein würde und nicht die US; also bin ich den Amerikanern dankbar dass sie den Dreck dort unten aufzuräumen wagen.


Und da war sie wieder, die christliche Nächstenliebe.

Ein sich vor lachen in die Ecke schmeissender BO

:D :D :D :D :D :D
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Di 1. Okt 2002, 22:46

Original von CorvusCordis
Moment, wir reden grad über Saddam, der hat die USA nicht angegriffen. Aber auch Afghanistan hat die USA nicht angegriffen, auch die Taliban nicht, es waren die El-Kaida Leute. Klar kann man jetzt einfach alle Araber in denselben Topf werfen, aber das wird der Sache nicht gerecht.


Ohhh...? Wäre hier vielleicht das Zitat "mitgegangen-mitgefangen" besser? Zudem wurden ja auch nicht alle Araber angegriffen.


Wenn irgendwelche Psychos hier in der Schweiz ein Attentat auf amerikanischem Boden machen, würde ich es auch nicht schätzen, wenn die Amis uns plattbomben.


Natürlich nicht, hätte ja mit Deutschland auch nichts zu tun. Es ist anzunehmen, dass die Psychos obwohl Schweizer, nicht aber Abgesandte der Regierung wären und somit nur sie unbesorgt vor dem Amerikanischen Zivilgericht stehen würden. Zudem gebraucht es zur Spekulation wie so ein Krieg ausfallen würde (Schweiz oder Irak) keiner höchsten Sicherheitsbescheinigung. Die US Luftkraft würde ziemlich schnell Schlüsselangriffsziele ausnehmen, mit einigen Einsätzen die Feindesstärke erweichen und mit mehr oder weniger schweren und leichten Bodenstreitkräften nachhelfen. Dass aber Saddam, wenn er loslässt, nicht so zielgerecht sein wird (oder kann) und wir ihm halt ein bisschen näher stehen wie die US, ist das doch der Besorgnis wert.


DESHALB MUSS dieser Entscheid immer von der UNO abgesegnet werden


Gar nichts MUSS! Die Amerikaner wurden ja schon in einen Krieg eingezogen. Zur Erinnerung: 11 September 2001 wurde den US der Krieg erklärt, die Zivilbevölkerung wurde in Friedenszeiten angegriffen, was mehr willst Du noch?


Marita, man kann immer unterschiedlicher Meinung sein, aber wenn Du den BushMann als kompetenten Mann betrachtest, kann ich Charles Manson auch locker zum Papst erklären. Gönn es Dir mal, auf CNN zuzusehen wenn Mister Bush z.b. bei Question-and-Answer Stellung nimmt resp es versucht. Glaub mir, das ist der grösste Lacher den es politisch je gab. Und um dies zu vertuschen, muss er zum Kriegstreiber werden, bei allem anderen würde er kläglich versagen.


Also, lieber Corvus, jetzt kostet es mich wirklich was, dem "kindisch sein" zu entsagen und mich sachlich zu verhalten, da ich sonst wieder über Schatten springen muss. Nur weil Du des Mannes Botschaft nicht hören magst, ist das kein Grund den Menschen selbst anzugreifen, das ist eine "ad hominem" Attacke. Es greift auch niemand Deine Person an, trotzdem einige Deiner Aussagen ein bisschen eigenartig sind, wie z.B. gerade die zitierte.


was genau verstehst Du unter "Dreck”


Hey, Du hast den Ausdruck eingeführt...

Original von CorvusCordis
die Amis sollen zuhause bleiben und erst mal ihren eigenen Dreck aufwischen.


Somit...gute Nacht!
Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon bo » Mi 2. Okt 2002, 07:54

Original von Marita
Marita, man kann immer unterschiedlicher Meinung sein, aber wenn Du den BushMann als kompetenten Mann betrachtest, kann ich Charles Manson auch locker zum Papst erklären. Gönn es Dir mal, auf CNN zuzusehen wenn Mister Bush z.b. bei Question-and-Answer Stellung nimmt resp es versucht. Glaub mir, das ist der grösste Lacher den es politisch je gab. Und um dies zu vertuschen, muss er zum Kriegstreiber werden, bei allem anderen würde er kläglich versagen.


Also, lieber Corvus, jetzt kostet es mich wirklich was, dem "kindisch sein" zu entsagen und mich sachlich zu verhalten, da ich sonst wieder über Schatten springen muss. Nur weil Du des Mannes Botschaft nicht hören magst, ist das kein Grund den Menschen selbst anzugreifen, das ist eine "ad hominem" Attacke. Es greift auch niemand Deine Person an, trotzdem einige Deiner Aussagen ein bisschen eigenartig sind, wie z.B. gerade die zitierte.


Es ist nun mal eine Tatsache, das gerade die Geographie-Kenntnisse eines Herrn Bush sehr zu wünschen übrig lassen. Von den anderen peinlichen Aussetzern mal ganz zuschweigen.
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Mi 2. Okt 2002, 10:32

Sei gegrüsst Marita

Wäre hier vielleicht das Zitat "mitgegangen-mitgefangen" besser?

also, wenn hier in der Schweiz jemand Mist macht, muss unsere ganze Nation dafür bluten? Mitgegangen mitgefangen?

Zudem wurden ja auch nicht alle Araber angegriffen

nein es wurden ganze Städte bombardiert, da waren auch ne Menge Zivilisten dabei, die konnten nix dafür, dass die El-Kaida Leute ein Attentat machten.

Natürlich nicht, hätte ja mit Deutschland auch nichts zu tun

Marita, liest Du meine Beiträge? Wer redet von Deutschland? Ich sagte, wenn z.b. eine Terrorgruppe aus der Schweiz aus operieren würde, wäre es dann angebracht, wenn die Amis als Rache die Schweiz angreifen? Genau das ist in Afganistan passiert.

Gar nichts MUSS! Die Amerikaner wurden ja schon in einen Krieg eingezogen. Zur Erinnerung: 11 September 2001 wurde den US der Krieg erklärt, die Zivilbevölkerung wurde in Friedenszeiten angegriffen, was mehr willst Du noch?

in meinen Augen war der 11. September eine logische Konsequenz dessen, wie sich die Amis in den letzten Jahren im arabischen Raum aufführten. Nicht dass ich diesen Terror gutheissen würde, aber ich verstehe es ein Stück weit.
Bitte sage mir, wo liegt der Unterschied zwischen WarAgainstTerror und TerrorAgainstWar?

Also, lieber Corvus, jetzt kostet es mich wirklich was, dem "kindisch sein" zu entsagen und mich sachlich zu verhalten

das gibts ja öfters, gelle :D schön dass es Dir diesmal gelingt

Nur weil Du des Mannes Botschaft nicht hören magst, ist das kein Grund den Menschen selbst anzugreifen

Marita, auch wenn das hier im Livenet so üblich sein mag, ich für meinen Teil bilde mir Urteile über Menschen aufgrund ihrer Taten. Ich hab vor einiger Zeit ein stündiges Interview (Question and Answer) gesehn, bitte bitte glaube mir, ich habe hunderte von Politikern im TV gesehn, KEINER hat sich so lächerlich benommen wie Bush.
Die meisten Fragen umging er, verstand sie nicht, machte die Fragenden lächerlich wenn sie kritisch wurden, sorry aber das war das Traurigste was ich je sah.

Nur ein Leckerbissen. Auf die Frage, ob er glaube, dass BinLaden noch lebt, sagte er:
"deep in my heart, I know, he is running out there........ if he is alive"
das ist etwa gleich intelligent wie wenn Britney Spears sagt, sie sei für die Todesstrafe, weil man aus seinen Taten was lernen müsse fürs nächste Mal :D

Und wenn Du es noch genauer wissen willst, irgendwo hier im Livenet haben wir das schonmal diskutiert, ich habe eine Liste von ca 100 Punkten gepostet, die Bush seit seiner Amtsperiode angerichtet hat, es waren fast ausnahmslos Massnahmen die sich gegen die Umwelt richtet.
Dieser Mann hat nur Krieg im Kopf, er bodigt jeglichen Fortschritt im Umweltschutz.

Meine Meinung bildet sich also aufgrund von genauen Beobachtungen und wenn ich mir alles ansehe was dieser Mann schon gemacht und gesagt hat, dann habe ich vor ihm mehr Angst als vor jedem anderen Politiker dieser Welt. Er mag vielleicht nicht ganz der Irrste sein, aber kombiniert mit seiner Macht ist er die grösste Gefahr für die Weltgemeinschaft seit 50 Jahren.

Marita, wir sind manchmal nicht derselben Meinung, aber wenn das so ist, ist es etwas geschämig, wenn Du einfach grundsätzlich mal davon ausgehst, dass der Andersdenkende sich wohl nicht informiert hat.
Gerade in diesem Fall habe ich das und alleine schon was die Amis im Gentech-Bereich mit uns anstellen, reicht mir völlig, um diese Regierung abzulehnen und von ihnen das Schlimmste zu erwarten.

es grüsst
CorvusCordis...... auf den 3. Weltkrieg wartend
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Marita » Do 3. Okt 2002, 23:29

Vorweg nur, lieber Corvus, gehe ich nicht davon aus, dass Du Dich nicht informiert hast. Nur gehen Du und ich eben nicht von derselben Weltanschauung aus, haben also für unsere Gedankenzüge eigentlich eine ganz verschiedene Basis.

Auch kann ich Dir versichern, dass ich nicht denke die US sei eine Nation ohne Makel, so auch nicht die Schweiz übrigens. Wenn Du aber mit Deiner Liste zeigen willst, was der Mann (persönlich?) vor einem oder so Jahr getan hat, dann denke ich, verprügelst Du ein totes Pferd. Der Mann ist nun halt mal Präsident und hey...ich gehe nun halt mal mit der (amerikanischen) Masse und mag den Kerl :D

Wieviele Male in der Geschichte hat Gott schon ungehorsame Menschen gebraucht um ein anderes Rebellengesindel zu bestrafen. Und ja, die Tatsache ist, dass die US diese Tage eine rebellische Nation gegen Gott ist. Aber ist die Schweiz das nicht auch?

Wenn man eine Liste der Vergleichsgräueltaten machen will, dann siehe mal all das Blut an den Händen durch den legalen Gebrauch der Abtreibungen. Die Tatsache, dass es an Stelle von Bomben und Nervgas mit medizinischen Instrumenten, in landschaftlich schön gepflegten Kliniken gemacht wird, ändert das Endresultat nicht. Uns siehe auch was aus der Institution der Familie gemacht wurde.

Man lacht über Gottes Gesetz, ganz wörtlich. Stell praktisch jeden Fernseh- oder Kabelkanal ein und siehe wie lange Du zuhören kannst bevor jemand das was Gott als gut bezeichnet hat, lächerlich macht. Je zugespitzter das Gespött ist, desto höhnischer das Gelächter. Die Liste könnte noch mit Vielem verlängert werden, aber schon das ist schlimm genug.

Ich denke, dass ein sorgfältig ausgelegtes Argument für Krieg mit Saddam Hussein gemacht wurde und es schlagkräftig und überzeugend ist, dass aber eine Nation, die auf dem Wege ist, eine andere Nation richtig zu stellen, zum mindestens einige Momente seine eigenen Gewohnheiten sinniert bevor Gottes Nähe und Segnung angemasst wird.

So sehe ich das...

Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 03:17

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Fr 4. Okt 2002, 11:44

Hallo Marita
die Liste von des BushManns Absurditäten sind keine alten Geschichten, es sind die 77 ersten "Sünden" die er während seiner ersten Amtszeit begangen hat. Diese Auflistung zeigt vorallem zwei Dinge, dass Bush die Umwelt am ***** vorbei geht und dass er lieber Geld für den Geheimdienst abzweigt anstatt für diejenigen die das Geld wirklich brauchen würden.

Lies selber, urteile dann:

GW BUSH´S FIRST YEAR IN OFFICE

THE FOLLOWING IS MERELY THE TIP OF THE ICEBERG...

In George W. Bush´s First year in office he:

1. Significantly eased field-testing controls of genetically engineered crops.

2. Cut federal spending on libraries by $39 million.

3. Cut $35 million in funding for doctors to get advanced pediatric training.

4. Cut by 50% funding for research into renewable energy sources.

5. Revoked rules that reduced the acceptable levels of arsenic in drinking water.

6. Blocked rules that would require federal agencies to offer bilingual assistance to non-English speaking persons. This, from a candidate who would readily fire-up his Spanish-speaking skills in front of would-be Hispanic voters.

7. Proposed to eliminate new marine protections for the Channel Islands and the coral reefs of northwest Hawaii (San Francisco Chronicle, April 6, 2001).

8. Cut funding by 28% for research into cleaner, more efficient cars and trucks.

9. Suspended rules that would have strengthened the government´s ability to deny contracts to companies that violated workplace safety, environmental and other federal laws.

10. OK´d Interior Department appointee Gale Norton to send out letters to state officials soliciting suggestions for opening up national monuments for oil and gas drilling, coal mining, and foresting.

11. Appointed John Negroponte - an un-indicted high-level Iran Contra figure to the post of United Nations Ambassador.

12. Abandoned a campaign pledge to invest $100 million for rain forest conservation.

13. Reduced by 86% the Community Access Program for public hospitals, clinics and providers of care for people without insurance.

14. Rescinded a proposal to increase public access to information about the potential consequences resulting from chemical plant accidents.

15. Suspended rules that would require hardrock miners to clean up sites on Western public lands.

16. Cut $60 million from a Boy´s and Girl´s Clubs of America program for public housing.

17. Proposed to eliminate a federal program, designed and successfully used in Seattle, to help communities prepare for natural disasters.

18. Pulled out of the 1997 Kyoto Treaty global warming agreement.

19. Cut $200 million of work force training for dislocated workers.

20. Eliminated funding for the Wetlands Reserve Program, which encourages farmers to maintain wetlands habitat on their property.

21. Cut program to provide childcare to low-income families as they move from welfare to work.

22. Cut a program that provided prescription contraceptive coverage to federal employees (though it still pays for Viagra).

23. Cut $700 million in capital funds for repairs in public housing.

24. Appointed Otto Reich - an un-indicted high-level Iran Contra figure - to Assistant Secretary of State for Inter-American Affairs.

25. Cut Environmental Protection Agency budget by $500 million.

26. Proposed to curtail the ability of groups to sue in order to get an animal placed on the Endangered Species List.

27. Rescinded the rule that mandated increased energy-saving efficiency regulations for central air conditioners and heat pumps.

28. Repealed workplace ergonomic rules designed to improve worker health and safety.

29. Abandoned campaign pledge to regulate carbon dioxide, the waste gas that contributes to global warming.

30. Banned federal aid to international family planning programs that offer abortion counseling with other independent funds.

31. Closed White House Office for Women´s Health Initiatives and Outreach.

32. Nominated David Lauriski - ex-mining company executive - to post of Assistant Secretary of Labor for Mine Safety and Health.

33. OK´d Interior Secretary Gale Norton to go forth with a controversial plan to auction oil and gas development tracts off the coast of eastern Florida.

34. Announced intention to open up Montana´s Lewis and Clark National Forest to oil and drilling.

35. Proposes to re-draw boundaries of nation´s monuments, which would technically allow oil and gas drilling "outside" of national monuments.

36. Gutted White House AIDS Office.

37. Renegotiating free trade agreement with Jordan to eliminate workers´s rights and safeguards for the environment.

38. Will no longer seek guidance from The American Bar Association in recommendations for the federal judiciary appointments.

39. Appointed recycling foe Lynn Scarlett as Undersecretary of the Interior.

40. Took steps to abolish the White House Council on Environmental Quality.

41. Cut the Community Oriented Policing Services program.

42. Allowed Interior Secretary Gale Norton to shelve citizen-led grizzly bear re-introduction plan scheduled for Idaho and Montana wilderness.

43. Continues to hold up federal funding for stem cell research projects.

44. Makes sure convicted misdemeanor drug users cannot get financial aid for college, though convicted murderers can.

45. Refused to fund continued cleanup of uranium-slag heap in Utah.

46. Refused to fund continued litigation of the government´s tobacco company lawsuit.

47. Proposed a $2 trillion tax cut, of which 43% will go to the wealthiest 1% of Americans.

48. Signed a bill making it harder for poor and middle-classAmericans to file for bankruptcy, even in the case of daunting medical bills.

49. Appointed a Vice President quoted as saying "If you want to do something about carbon dioxide emissions, then you ought to build nuclear power plants." (Vice President Dick Cheney on "Meet the Press.";)

50. Appointed Diana "There is no gender gap in pay" Roth to the Council of Economic Advisers. (Boston Globe, March 28, 2001.)

51. Appointed Kay Cole James - an opponent of affirmative action – to direct the Office of Personnel Management.

52. Cut $15.7 million earmarked for states to investigate cases of child abuse and neglect.

53. Helped kill a law designed to make it tougher for teenagers to get credit cards.

54. Proposed elimination of the "Reading is Fundamental" program that gives free books to poor children.

55. Is pushing for development of small nuclear arm to attack deeply buried targets and weapons, which would violate the Comprehensive Test Ban Treaty.

56. Proposes to nominate Jeffrey Sutton - attorney responsible for the recent case weakening the Americans with Disabilities Act - to federal appeals court judgeship.

57. Proposes to reverse regulation protecting 60 million acres of national forest from logging and road building.

58. Eliminated funding for the "We the People" education program which taught School children about the Constitution, the Bill of Rights and citizenship.

59. Appointed John Bolton - who opposes nonproliferation treaties and the U.N. - to Under-Secretary of State for Arms Control and International Security.

60. Nominated Linda Fisher - an executive with Monsanto - for the number-two job at the Environmental Protection Agency.

61. Nominated Michael McConnell - leading critic of the separation of church and state - to a federal judgeship.

62. Nominated Terrence Boyle - ardent opponent of civil rights - to a federal judgeship.

63. Canceled 2004 deadline for automakers to develop prototype high mileage cars.

64. Nominated Harvey Pitts - lawyer for teen sex video distributor - to head SEC.

65. Nominated John Walters - strong opponent of prison drug treatment programs - for Drug Czar. (Washington Post, May 16, 2001.)

66. Nominated J. Steven Giles - an oil and coal lobbyist - for Deputy Secretary of the Interior.

67. Nominated Bennett Raley - who advocates repealing the Endangered Species Act - for Assistant Secretary for Water and Science 68. Is seeking the dismissal of class-action lawsuit filed in the U.S. against Japan by Asian women forced to work as sex slaves during WWII.

69. Earmarked $4 million in new federal grant money for HIV and drug abuse prevention programs to go only to religious groups and not secular equivalents.

70. Reduced by 40% the Low Income Home Assistance Program for low-income individuals who need assistance paying energy bills.

71. Nominated Ted Olson - who has repeatedly lied about his involvement with the Scaiffe-funded "Arkansas Project" to bring down Bill Clinton - for Solicitor General.

72. Nominated Terrance Boyle - foe of civil rights - to a federal judgeship.

73. Proposes to ease permit process - including environmental considerations - for refinery, nuclear and hydroelectric dam construction. (Washington Post, May 18, 2001.)

74. Proposes to give government the authority to take private property through eminent domain for power lines.

75. Proposes that $1.2 billion in funding for alternative renewable energy come from selling oil and gas lease tracts in the Alaska National Wildlife Reserve.

76. Plans on serving genetically engineered foods at all official government functions.

77. Forced out Forest Service chief Mike Dombeck and appointed a timber industry lobbyist

und nun noch eine Randbemerkung von mir:
- welches Land hat ein weltweites Verbot von Personenminen verhindert?
- welches Land hat den Umweltgipfel von Kyoto platzen lassen?
- welches Land denkt laut über den Einsatz von Atombomben nach?
- welches Land setzt Drittweltländer massiv unter Druck damit sie ihre gentechnikkritische Meinung ändern?
- welches Land droht mit WTO-Klagen wenn die EU Hormonrinder ablehnen oder eine Genfood-Deklaration aufstellen?
- welches Land unterdrückt noch heute die von ihnen ausgeraubten und zerstörten Ureinwohner?

Marita, mir fehlt leider die Zeit, sonst würde ich Dir noch dutzende so Zeilen auflisten, alles Tatsachen die es mir schwer machen, diese Regierung auch nur annähernd zu akzeptieren.
Und dabei muss ich betonen, dass Amerika mein Traumland ist, ich würde nirgends lieber wohnen als dort, ich liebe das Land, deren Ureinwohner, einfach alles....... ausser der grössenwahnsinnigen Mentalität die nur eine Folge von pervertiertem Nationalismus ist, eine Mentalität, die mit gutem Gewissen Städte bombardieren kann um die eigenen Rachegelüste zu befriedigen.

Und spätestens seit Hiroshima sollte uns alle das nackte Grauen packen, wenn ein Präsident der USA wieder den Colt umschnallt und zum grossen Krieg aufruft.

Wir können unterschiedlicher Meinung sein, aber sei so offen und berücksichtige auch die Taten dieses Mannes, wenn Du mir 77 gute Taten lieferst von Bush, können wir wieder weiter über ihn diskutieren, vorerst gehe ich davon aus, dass ich diesbezüglich den richtigen Riecher habe.

have a nice weekend
CorvusCordis...... der niemandem traut der andere bedroht
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Fr 4. Okt 2002, 14:28

Für amerikanische Verhältnisse ist George W. Bush ein militanter Umweltschützer.
Weiland Ronald R. wars doch, der sogar behauptete, die Umweltverschmutzung sei wegen den Bäumen :]
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon grundi » Fr 4. Okt 2002, 15:50

:shock: Es hat doch wohl keiner behauptet, Bush sein ein guter Mensch, oder ein Christ, wie er sich gerne darstellt!!? :shock:
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Florian T » Fr 4. Okt 2002, 16:16

Hallo Grundi,

warum sollte George W Bush kein Christ sein? Er glaubt mit Sicherheit an Jesus, den auferstandenen, er glaubt an die Wahrheit der Bibel, er betet, er glaubt an ein ewiges Leben, was fehlt Dir noch?

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon cepheii » Fr 4. Okt 2002, 16:18

Original von CorvusCordis
Und spätestens seit Hiroshima sollte uns alle das nackte Grauen packen, wenn ein Präsident der USA wieder den Colt umschnallt und zum grossen Krieg aufruft.


Ich geb dir recht, Bush ist kein Glücksfall für die Welt...

Aber was hat Hiroshima damit zu tun? Hey, dort lief der 2. Weltkrieg, die Japaner hatten die USA ohne Vorwarnung angegriffen!

Wenn du solche Parallelen ziehst, müsstest du auch sagen: Spätestens seit Hitler, sollte uns alle das nackte Grauen packen, wenn die Deutschen einen Panzer bauen...

Bild

Dubitando ad veritatem pervenimus.
Durch Zweifel gelangen wir zur Wahrheit.

Benutzeravatar
cepheii
Member
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 22. Aug 2002, 15:38
Wohnort: somewhere in your mind

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Florian T » Fr 4. Okt 2002, 16:33

Hallo suizider,

tja, aber was hatte Hiroshima mit Pearl Harbour zu tun? Antwort: Man wollte das Leben amerikanischer Soldaten schonen und hat dabei den Tod der Zivilisten in Kauf genommen. Ist im Krieg insoweit legitim, aber es erhebt einen auch nicht moralisch ;)

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon grundi » Fr 4. Okt 2002, 16:37

Was mir fehlt, Florian?

Demut! :P :D (wir könnten ja mal eine neue Seite zum Thema eröffnen)

Vor allem aber stört mich eins:

Mt 7,15&16: Hütet euch aber vor den falschen Propheten, welche in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind.
An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln?


Und nimm mich dann wieder etwas ernster, ja? :]
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Florian T » Fr 4. Okt 2002, 17:03

Hallo Grundi,

ach, Demut ist eine christliche Eigenschaft? Wie viele Christen sind denn dann hier im Forum vertreten. Einer?

Meine Bemerkung war schon ernst, es ist ein beliebtes Spiel vieler Christen, die "das ist kein echter Christ" Karte asuzuspielen.

Nur, wie soll man das denn beurteilen? Mach doch mal eine Liste von den Eigenschaften eines "echten" Christen, die alle umfasst und schaff es mal, 25 andere Christen davon zu überzeugen, dass die Liste vollständig ist, aber nicht zu viele enthält. Das Problem ist, dass kannst Du nicht, denn Du musst ja erst mal wissen, dass die anderen auch Christen sind und vielleicht belügen die Dich nur. Meinst Du etwa nicht, ich hätte hier nicht auch gut einen Christen abgeben können?

Also, wer an Jesus Christus glaubt ist Christ, jede andere Definition sorgt dafür, dass die Zahl der Christen auf der Welt gegen Null tendiert. Das alte Spielchen "der und der hat sich böse verhalten, deswegen war er kein Christ, egal was er sagt" funktioniert nicht.

Florian
You can waste a whole life time
trying to be
what you think is expected of you
but you´ll never be free
Florian T
Abgemeldet
 
Beiträge: 3648
Registriert: Di 3. Sep 2002, 11:27

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon cepheii » Fr 4. Okt 2002, 17:05

Original von Florian T
Hallo suizider,

tja, aber was hatte Hiroshima mit Pearl Harbour zu tun? Antwort: Man wollte das Leben amerikanischer Soldaten schonen und hat dabei den Tod der Zivilisten in Kauf genommen. Ist im Krieg insoweit legitim, aber es erhebt einen auch nicht moralisch ;)

Florian


Hab mal gehört, Moral hätte im Krieg nichts zu suchen... ;)

Trotzdem war die Situatuion damals völlig anders. Damals gab es einen ernsthaften, für Amerika bedrohlichen Krieg, während für die Amis der Irak aufgrund ihrer militärischen Überlegenheit wohl mehr sowas wie ein Scharmützel werden dürfte, deshalb sehe ich keinen Grund, den sie haben könnten, hier Atomwaffen einzusetzen.

Bild

Dubitando ad veritatem pervenimus.
Durch Zweifel gelangen wir zur Wahrheit.

Benutzeravatar
cepheii
Member
 
Beiträge: 454
Registriert: Do 22. Aug 2002, 15:38
Wohnort: somewhere in your mind

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon grundi » Fr 4. Okt 2002, 18:19

Hi Florian


Es geht nicht um ein Spielchen, es geht um ewiges Leben und ewigen Tod. Wenn Du diesen Ernst nicht erkennen würdest, glaub ich kaum, Du wärst hier. Und es hat nicht etwa der die besseren Chancen der gar nichts glaubt, als der sich mit Bestimmtheit an JESUS klammert und verschenkt!

Du hast völlig recht, mit einer Liste würde das nicht klappen, weil man Menschen ja nicht beurteilen kann, ohne sie persönlich zu kennen, ihren vielaussagenden Charakter. Der richterliche Beschluss hat aber ohnehin kein Menschliches Wesen zu fällen, sondern ER, die letzte Instanz.

Ich zeig Dir schnell eine grobe Unterscheidungsmöglichkeit (die nachher sicherlich wieder viel Kommentare mit sich ziehen wird).
Um jetzt Bush schon mal auszuscheiden; gibt es solche, die zu Lebzeiten Vergebung und Glaube empfangen hatten, andere die bewusst so tun als ob, und letztlich noch mehr, die selbst daran glauben, "im Schiff" zu sitzen, oder wie der Herr es formulierte: im Schafstall zu stehen, jedoch ohne ihn durch die Tür betreten zu haben! Die Letzt Gruppe trifft es am härteste, sie steht immer zwischen Stul und Bank, kann gar nichts geniessen, kasteit sich womöglich und leben nach strengen religiösen Gesetzten und Riten. Solche sind lau oder träge, machen keine Nägel mit Köpfen, wollen überall dabei sein, und sind schliesslich die am meisten "beschissenen"! Es sind diejenigen, die zwar die biblischen Aussagen als wahr akzeptieren, sie sogar oft zu rezitieren vermögen, nicht aber nach ihnen leben, so dass Gottes Geist in ihrem Innern Früchte entstehen lassen kann.
Die Früchte sind nicht bloss Gottgefällige Taten, nein Taten sind vor IHM als boss solche gar nichts Wert, sonst sind wir wieder beim religiösen Waagschalen-Prinzip.
Wenn Dich die Verknüpfungen zwischen Frucht, h. Geist, Glaube, Werke, Verhalten, usw. interessieren, studiere dazu mal den Jakobus- und Römer-Brief des NT.

Seine wahre Bekehrung kann niemand devinitiv beweisen, ist auch nicht nötig, solange es immer positive lebende Beispiele gibt, die durch ihre Früchte und ihr Licht auffallen und einen Unterschied machen! Solches bemerkst Du aber in einem Forum freilich nur schlecht, besser dazu ist die altmodische Begegnung im Täglichen Leben, wo nicht nur Worte allein zählen und messen, wohinter sich jeder verbergen könnte.


Sei abermals gegrüsst
:))
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Sa 5. Okt 2002, 09:21

Während Bruder Saddam nach dem unverzüglichen Einlenken vor Wochenfrist nun bereits wieder - wie gewohnt - auf Zeit spielt. Im Fussball gäbs Gelb, von der UNO schon fast Beifall ;) .
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon Daniel Gerber » Sa 5. Okt 2002, 09:49

Ach ja. GWB - ehemals Laienprediger der Baptisten - wurde im Sommer von deren Blatt zum Laienmitarbeiter des Jahres gewählt...

Daniel
Daniel Gerber
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 10:40

Re: Husch, Husch - Saddam in den Bush

Beitragvon CorvusCordis » Mo 7. Okt 2002, 10:00

Sei gegrüsst Daniel

Während Bruder Saddam nach dem unverzüglichen Einlenken vor Wochenfrist nun bereits wieder - wie gewohnt - auf Zeit spielt. Im Fussball gäbs Gelb, von der UNO schon fast Beifall

naja, Bushs Logik war ja auch seltsam, da wird monatelang gedrückt, dass der Irak sich der Resolution beugt, nun macht er es und darauf will Bush eine härtere Resolution..... und ich wette, würde Saddam diese akzeptieren, würde Bush noch eine Härtere fordern, weil er offensichtlich den Krieg will, er muss weiter kriegstreiberlen um vor seinen innenpolitischen Problemen abzulenken.

Aber wenigstens ist die neuste Entwicklung ein Lacher, Saddam hat den Bushmann zum Duell herausgefordert, eigentlich eine gute Lösung, sollen die Kriegstreiber kämpfen und nicht ihr Volk opfern.
Fragt sich nur noch, wer die Waffen wählt :D

es grüsst
CorvusCordis...... sich auf das Duell freut :P
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 10:39
Wohnort: Turicum

Nächste

Zurück zu Politik und Wirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |