HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Palästina - Israel - Jerusalem

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Nataraja » Mi 16. Apr 2003, 20:46

Hallo Salzstreuer


Das Problem dabei ist lediglich, dass es dann zu spät sein wird. Die Bibel spricht eigentlich nicht davon, dass zu diesem Zeitpunkt eine Umkehr noch möglich ist. Nun ja, vielleicht doch, wir werden sehen. Aber ob Du das Risiko eingehen willst, bleibt Dir überlassen.


Billige Erpressung, paßt genau in das Verhalten,daß die Juden gegenüber den palästinensern haben... Wie die Faust aufs Auge: der Gott ist so kultiviert wie sein Volk.

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » So 20. Apr 2003, 19:09

Immer wiese schrecklichen Anfeindungen wieder gegen Gottes Volk!!! [über diesen Titel ist übrigens kaum ein Israeli begeistert], und damit auch gegen Gott persönlich!

Da leider SCHON WIEDER eine alarmierend grosse Anzahl der doch so gebildeten Westeuropäer, so rassistisch denken wie Du, fühle ich mich persönlich fast überall besser aufgehoben als hier; beinahe sogar in Südafrika, wo ich mich vor einem knappen Jahr für einige Monate niederliess; aber auch dort werden die noch vielen dort lebenden Juden rausgeekelt, für die bis heute anhaltende Misere dieser Nation verantwortlich gemacht; wie schon so oft in der Geschichte muss jene Minderheit für das Unvermögen manch anderer Völker teuer bezahlen! Der Jude ist auch in der heutigen modernen Welt ein gern misbrauchter Sündenbock! Und Du, fühlst Dich etwa durch solcherlei verfluchende Aussprüche noch gerecht? Doch Du, und alle Ihr Anklage erhebenden irrt: Ihr seid nicht auf der richtigen, der edlen Seite, lediglich auf der momentan sicheren!

Und wenn Ihr es um Eures Ansehen wegen für nötig erachtet, werdet ganz plötzlich auch ihr mit einstimmen: "Drängt sie ins Meer, und diese pro-Israel-Christen mit ihnen gleich mit! An keinem Ort dürfen sie mehr sein, dann haben wir Ruh´!"
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Christophsdream » So 20. Apr 2003, 20:17

Haben die Palästinenser Atomwaffen?
Haben die Palästinenser bewaffnete Bulldozer?
Haben die Palästinenser die zweitmodernste Armee der Welt?
Haben die Palästinenser ein Land?
Haben die Palästinenser gegen 23 UNO-Resolutionen verstossen?
Dringen Palästinenser in Flüchtlingslager ein?
Bauen die Palästinenser illegale Siedlungen?
Schicken die Palästinenser Frauen und Kinder in die Armee?

Die Israelis sind Gottes Volk, aber sie tanzen um das goldene Kalb. Sie morden unterdrücken ein ausgehungertes und rechtloses Volk, dass sich nicht anders als mit dem eigenen Leben verteidigen kann. Zusammenhanglose zitiererei ändert daran gar nichts. Wir sind nicht auf der seite der Juden, wir unetrstützen iher "Auge um Auge" Politik nicht. Es ist ein Skandal, dass sich Israel nicht gegen die gerechtfertigten Kritiken wehren kann, ohne alle anders denkenden als Rassisten und Antisemiten zu bezeichenen. Der Zionismus ist rassistisch, arrogant, menschenverachten, ebenso wie die Politik des Mörders Scharon. Vor zweitausend Jahren haben die Hohepriester mit den römischen Besatzern das Volk unterdrückt (sie waren es, die Jesus ans Messer geliefert haben) und jetzt kämpft die israelische Obrigkeit mit den gottlosen Amerikanern einen blutigen Krieg, nichts hat sich geändert.

Gott beschütze Palästine

Chris
Live´s but a walking shadow, a poor player that struts and frets his hour upon the stage and then is heard no more. It is a tale, told by an !d!ot. Full of sound and fury. Signifying nothing.

MacBeth
Christophsdream
Member
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 7. Dez 2002, 15:28
Wohnort: Schweiz

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Cyrus » So 20. Apr 2003, 20:29

Alleine diese Arroganz eine Menschengruppe aufgrund von so oberflächlichen Nebensächlichkeiten wie Glauben, Hautfarbe, Sprache oder Herkunft werten zu wollen grenzt an Hitlers kranke Philosophie. Wer einen Menschen so betrachtet, ihn deswegen erniedrigt oder erhöht, der macht sich wider dem Menschen strafbar und es wird der Tag kommen, an dem die Frevler niedergestreckt werden mit derselben Gewalt, die sie all die Jahrhunderte lang gesäht haben. Und die Ernte wird reich sein.

Cyrus wird den Tag erwarten und sich der Schmerzensschreie erfreuen, die da hallen werden über die ganze Welt, wenn die natürliche Ordnung durch die Natur selber wiederhergestellt wird.
Homo homi lupus est
Cyrus
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Apr 2003, 20:08

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Joggeli » So 20. Apr 2003, 20:38

Hallo Cyrus

Als Shadow hast du dich nicht mehr getraut zurückzukommen? Egal, ist ja deine Sache, aber bitte sei etwas gemässigt, so als Einstieg, ja?

Herzlich grüsst
Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Zio » So 20. Apr 2003, 20:39

Immer wiese schrecklichen Anfeindungen wieder gegen Gottes Volk!!! [über diesen Titel ist übrigens kaum ein Israeli begeistert], und damit auch gegen Gott persönlich!

Hmm ist Gott ein Rassist? Oder warum hat er noch heute eine bevorzugte Rasse?

Da leider SCHON WIEDER eine alarmierend grosse Anzahl der doch so gebildeten Westeuropäer, so rassistisch denken wie Du, fühle ich mich persönlich fast überall besser aufgehoben als hier; beinahe sogar in Südafrika, wo ich mich vor einem knappen Jahr für einige Monate niederliess; aber auch dort werden die noch vielen dort lebenden Juden rausgeekelt, für die bis heute anhaltende Misere dieser Nation verantwortlich gemacht; wie schon so oft in der Geschichte muss jene Minderheit für das Unvermögen manch anderer Völker teuer bezahlen!

Der ganze Text da oben besteht nur aus einem Satz, daher ist er ganz schön verwirrend.
Mir geht es so langsam auf die Nerven,ich weiss selber auch dass die Juden eine schlimme Zeit durchlebt haben, aber desshalb braucht ihnen ja nicht jeder in den ***** zu kriechen. Die Juden können in der Schweiz machen was sie wollen, und niemand wagt sich etwas dagegen zu sagen, weil man sonst gleich als Nazi oder Antisemit bezeichnet wird. Wie für einen Menschen typisch, wird dies natürlich gnadenlos ausgenutzt.
Seit ich Bilder aus einer jüdischen Schächtfabrik in der Schweiz gesehen habe, setze ich mich dagegen ein. Dafür wurde ich schon mehrmals als Antisemit bezeichent, aber so langsam ist mir das egal.

Doch Du, und alle Ihr Anklage erhebenden irrt: Ihr seid nicht auf der richtigen, der edlen Seite, lediglich auf der momentan sicheren!

Juden hin oder her, was da abgezogen wird ist *****!

Und wenn Ihr es um Eures Ansehen wegen für nötig erachtet, werdet ganz plötzlich auch ihr mit einstimmen: "Drängt sie ins Meer, und diese pro-Israel-Christen mit ihnen gleich mit! An keinem Ort dürfen sie mehr sein, dann haben wir Ruh´!"

Der typische Vorwurf von Anitsemitismus.
Soll ich jetzt sagen es tut mir leid armer Jude?




Ideologien haben dich infiziert,
siehst nur noch eine Sicht der Dinge
Hältst deinen Kopf bis zum senilen Ende
in der enger werdenden Schlinge.
Warum lebst du?


Die apokalyptischen Reiter
Benutzeravatar
Zio
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 12. Feb 2003, 20:21
Wohnort: Hyrule

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Cyrus » So 20. Apr 2003, 20:41

Shadow ist nicht Cyrus. Zur Information: Shadow wohnt in einer WG und teilt sich den Internetanschluss.
Homo homi lupus est
Cyrus
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Apr 2003, 20:08

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Joggeli » So 20. Apr 2003, 20:43

Umso besser Cyrus, dann hast du ja gute Chancen, Shadow hier würdig zu vertreten - nein im ernst, als Newcomer gleich mit solcher "Drohungen" zu beginnen, ist vielleicht taktisch nicht sehr geschickt. Oder bist du anderer Meinung?

Auf jeden Fall, ein herzliches Willkommen im Forum.

Joggeli

Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Cyrus » So 20. Apr 2003, 20:49

Dies soll nicht als Drohung aufgefasst werden. Cyrus beobachtet nur und gibt wieder, was er daraus lernt. Der Mensch ist korrupt und lässt sich von seiner Dummheit gerne indirekt versklaven. Dennoch: Der Mensch ist nicht mehr bereit sich direkt einem weltlichen Sklavenhalter zu unterwerfen. Der Mensch verabscheut Adel und Elite. Deshalb ist es die einzig logische Konsequenz, dass sich der Mensch frei machen wird von all den selbsternannten Führern, Heilsbringern und Herrschern, die diese Welt kennt. Dafür werden sie sich dem Geld unterwerfen, dem Ansehen, dem Prestige und so auf ewig Sklave bleiben. Die Menschliche Rasse ist dazu gebohren versklavt zu werden.


Cyrus gedenkt nicht Shadow zu ersetzen. Cyrus kann das gar nicht. Denn Shadow wird wieder kommen. Cyrus kennt Shadow. Shatten können in der Dunkelheit, fern vom Licht, nicht lange existieren.
Homo homi lupus est
Cyrus
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Apr 2003, 20:08

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Zio » So 20. Apr 2003, 20:58

@Cyrus: Bestell Shadow mal einen schönen Gruss :D


Ideologien haben dich infiziert,
siehst nur noch eine Sicht der Dinge
Hältst deinen Kopf bis zum senilen Ende
in der enger werdenden Schlinge.
Warum lebst du?


Die apokalyptischen Reiter
Benutzeravatar
Zio
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 12. Feb 2003, 20:21
Wohnort: Hyrule

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Cyrus » So 20. Apr 2003, 21:02

Zio: Shadow bestellt dir ebenfalls einen Gruss.
Homo homi lupus est
Cyrus
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Apr 2003, 20:08

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Mo 21. Apr 2003, 00:22

Hallo Zio (Zion gefällt mir besser :P)

Das traurige ist, dass Du nicht einmal erkennst, wie sehr Du vom Tod bringenden weltlichen System schon instrumentalisiert worden bist. Zur Verdeutlichung folgendes Beispiel: Die Medienflut über die neuliche gross propagierten Holocaust-Zahlungen, hat ihr Ziel erreicht; die angeblich bereitwillig getätigten Geldüeberweisungen schadeten dem Volk um ein dutzendfaches mehr, als dass sie wirklich Betroffenen positives Bewirkt hatten, weil Leute wie Du nach solch fragile Situationen nur so lechzen.

Oder aber: Wenn Du rational überlegtest, würdest Du wohl einige Deiner derbsten Posts editieren; denn Dir ist hoffentlich sehr wohl klar, dass 1. unter dem leider noch immer sehr verängstigten Jüdische Volk eine erhebliche Friedensbereitschaft zu finden sein könnte (wenn sich ein Volk Ruhe wünscht, dann allen zuvor das jüdische), oder 2. wie intensiv sich Israel in humanitären Projekten z.B. in Afrika engagiert, oder auch 3. dass führende Wissenschaftler oft zum Wohl der Menschheit elementare Forschung betreiben (natürlich ist nich alles bloss ok.).

[color=chocolate]<>


Ich rate Dir, mal Dein eigenes Volk genauso kritisch zu scannen und zu beurteilen. Und könntest Du ein wirklich neutrales Urteil Fällen, würdest Du Dich übers Resultat vermutlich sehr verwundern!
Wer ein Balken im eigenen Auge hat, sehe zu, zuerst diesen zu entfernen, bevor er grossspurig andere belehren will![/color]
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Christophsdream » Mo 21. Apr 2003, 03:14

Also Cyrus, haha. Diese altnihilistischen Binsenwahrheiten sind doch nun philosophisch längst überholt, daran glaubt doch heute wirklich kein gebildeter Mensch mehr. Aber naja, alles kommt wieder mal in Mode, aber spätestens seit dem genialen Logiker Goedel sollte wohl jedem klar sein, dass die Logik der Vernunft absolut ad absurdum geführt werden kann. Nichts für ungut, aber das ist wirklich toll.
Live´s but a walking shadow, a poor player that struts and frets his hour upon the stage and then is heard no more. It is a tale, told by an !d!ot. Full of sound and fury. Signifying nothing.

MacBeth
Christophsdream
Member
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 7. Dez 2002, 15:28
Wohnort: Schweiz

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Zio » Mo 21. Apr 2003, 19:06

Hallo Zio (Zion gefällt mir besser )

Tja mir aber nicht :P


Das traurige ist, dass Du nicht einmal erkennst, wie sehr Du vom Tod bringenden weltlichen System schon instrumentalisiert worden bist.

Das willst du einem Satanisten sagen, der nach dem Pfad der linken Hand strebt? lol

Zur Verdeutlichung folgendes Beispiel: Die Medienflut über die neuliche gross propagierten Holocaust-Zahlungen, hat ihr Ziel erreicht; die angeblich bereitwillig getätigten Geldüeberweisungen schadeten dem Volk um ein dutzendfaches mehr, als dass sie wirklich Betroffenen positives Bewirkt hatten, weil Leute wie Du nach solch fragile Situationen nur so lechzen.

Wenn du ein bisschen überlegen würdest, könntest du sehen das die Medien in den meisten fällen sehr pro jüdisch eingestellt sind, vor allem auch weil ihnen von der Regierung die Hände gebunden sind.


Oder aber: Wenn Du rational überlegtest, würdest Du wohl einige Deiner derbsten Posts editieren; denn Dir ist hoffentlich sehr wohl klar, dass 1. unter dem leider noch immer sehr verängstigten Jüdische Volk eine erhebliche Friedensbereitschaft zu finden sein könnte (wenn sich ein Volk Ruhe wünscht, dann allen zuvor das jüdische),

Wenn du nach der Lage in Palästina schaust, must du dir hoffentlich ab diesem Satz an den Kopf langen.


oder 2. wie intensiv sich Israel in humanitären Projekten z.B. in Afrika engagiert, oder auch 3. dass führende Wissenschaftler oft zum Wohl der Menschheit elementare Forschung betreiben (natürlich ist nich alles bloss ok.).

Davon ist mir nichts bekannt :?
<>

Ich rate Dir, mal Dein eigenes Volk genauso kritisch zu scannen und zu beurteilen. Und könntest Du ein wirklich neutrales Urteil Fällen, würdest Du Dich übers Resultat vermutlich sehr verwundern!

Hö? Warum zitierst du einen Text den ich nicht geschrieben habe und hälst ihn mir vor :?

Wer ein Balken im eigenen Auge hat, sehe zu, zuerst diesen zu entfernen, bevor er grossspurig andere belehren will!

Genau das trifft auf dich zu.



Ideologien haben dich infiziert,
siehst nur noch eine Sicht der Dinge
Hältst deinen Kopf bis zum senilen Ende
in der enger werdenden Schlinge.
Warum lebst du?


Die apokalyptischen Reiter
Benutzeravatar
Zio
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 12. Feb 2003, 20:21
Wohnort: Hyrule

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Ainu Elfe » Mo 21. Apr 2003, 20:37

Hihi, Cyrus, dem Shadow auch einen Gruss von der Ainu. :))
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 18:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Ainu Elfe » Mo 21. Apr 2003, 20:40

Hallo grundi,

ich hab ja ganz und gar nix gegen Verständigung zwischen den Religionen, ich bin sogar sehr dafür und denke, dass es ohne niemals gehen wird. Ich finde es einfach witzig, wie jemand, der das Christentum als einzig wahren weg sieht, dem Judentum dann wohl gleiches zubilligt, das beisst sich doch irgendwo, oder?

grüsse Ainu
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 18:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Mo 21. Apr 2003, 23:26

@ Zio
zur Berichtigung: Ich habe nicht angegeben Dich zitiert zu haben, ich stellte lediglich in ironischer Weise einen Gedankengang dar. Unabhängig davon fand sich aber tatsächlich gleich in Deiner Antwort ein Ansatz dieser Denkweise.
[von Zio]
Wenn du ein bisschen überlegen würdest, könntest du sehen das die Medien in den meisten fällen sehr pro jüdisch eingestellt sind,...
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Mo 21. Apr 2003, 23:43

Hoi Ainu

Nein, da beisst sich nichts; Denn ohne Judentum gäbe es kein Christentum! Ich spreche allerdings weder von der oft zur Unkenntnis liberalisierten Form der vom ursprünglichen Christentum entfernten heutigen Heucheleiverbände, noch von den ins Abseits abgedrifteten religiösen Praktiken jüdischer Glaubensgemeinschaften. Wobei mir letzeres noch um 10 mal lieber, und um genauso oft geringer ein Anstoss ist! :oops:

Ein Gruss in die Nacht, oder auch in den nächsten Tag,
Grundi
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Nataraja » Di 22. Apr 2003, 00:07

Hi Grundi,

würdest du so etwas auch noch schreiben, wenn du ein Einwohner Hebrons wärst? Wenn du vor drei Tagen miterleben durftest, wie ein isrealischer Panzer das Haus deiner Familie platt gemacht hat, weil das Haus eben in etwa in der Richtung steht, von wo jemand auf die Besatzer heschossen hat? Stell dir vor, es ist 22:00 und du stehst mit deinen Eltern, deinen (kleinen) Geschwister vor einem Trümmerhaufen, der mal dein Haus war. Einfach so abgerissen! Alle sachen im Haus, Sachen di dir wertvoll waren, Sachen die wichtig sind, sind verloren. Nehmen wir mal an, du bist Diabetiker, und brauchst am nächsten Morgen wieder Insulin. Also gehst du am nächsten Morgen zu einem der viel zu wenigen Hilfscamps, die von überall aus der Welt gesponsert werden. Der Arzt dort sagt dir aber, daß der letzte Transport von Medikamenten einfach von der Strasse gesprengt wurde, aus Rache für einen versuchten Anschlag in Jerusalem. Dein Blutzucker ist gerade bei 400, du bist obdachlos und hast alles verloren. Du begibst dich zu einem der Checkpoints in Richtung Jerusalem. Du hast allerdings keine Ausweispapiere und keinen Paß, du kommst nicht durch. Du meinst, daß du ins Krankenhaus müsstest, wegen deiner Zuckerkrankheit, du bräuchtest dringend Insulin. Der Soldat am Checkpoint nimmt sein MG, richtet es auf dich und meint in herrischem Ton, daß du dich verpi**** sollst, und wenn du dreckiger bastard von Palästinenser stirbst, dann wär das ja nicht schlimm, ein Attentäter weniger. Du geisterst durch Hebron, dein Blutzucker ist bei mittlerweile bei 800, irgendwann kippst du um, liegst in der Hitze und wirst in etwa 12 bis 14 Stunden tot sein hyperglycämischer Schock, dein Körper ist übersäuert, Nierenversagen, Kollaps. Und das nur, weil du keine Papiere hattest, denn die sind ja im Haus, das eingerissen wurde von Israelis. Deine Mutter ist im Moment so weit, daß sie nicht weiß, wie sie deine kleine einjährige Schwester ernähren soll. Das wird noch etwa ein bis zwei Wochen so gehen, dann werden die Folgen der Mangel- und Unterernährung zu erkennen sein.... Dein Vater ist rasend vor Wut, er sieht seine Familie dahinsiechen, wegen der Überheblichkeit und Grausamkeit einer Besatzungsmacht. Wird er der nächste sein, der irgendein Strassencafee in Jerusalem zerbomben wird? Ein Selbstmordattentat wie so viele, und nie fragt man warum. Unschuldige sterben - auf beiden Seiten - und alles was man sieht ist die Spitze des Eisberges, das Attentat. Dasm, was dahinterliegt, ist oftmals unsichtbar, zu schmerzhaft, zu barbarisch, als daß man es zeigen könnte. Der gute Ruf könnte schaden.
Hey Grundi, warum helfen die Israelis menschen in der sahel-Zone, wenn vor ihrer eigenen Haustüre in Hebron Menschen zugrunde gehen, weil sie keinerlei medizinische Versorgung haben, kein Essen haben, kein Trinken halt eben nichts, was der Mensch an Grundbedürfnissen hat?
Denk mal drüber nach, bevor du edit:
Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Zio » Di 22. Apr 2003, 01:00

Original von grundi
@ Zio
zur Berichtigung: Ich habe nicht angegeben Dich zitiert zu haben, ich stellte lediglich in ironischer Weise einen Gedankengang dar. Unabhängig davon fand sich aber tatsächlich gleich in Deiner Antwort ein Ansatz dieser Denkweise.
[von Zio]
Wenn du ein bisschen überlegen würdest, könntest du sehen das die Medien in den meisten fällen sehr pro jüdisch eingestellt sind,...


Die beiden Denkweisen sind meilenweit voneinander entfernt, ich will dass alle Rassen gleich behandelt werden, in deinem Zitat werden aber Juden als minderwertig bezeichnet.
Du solltest also tatsächlich etwas besser überlegen, bevor du jemandem solche unbegründeten Anschuldigungen an den Kopf wirfst.


Ideologien haben dich infiziert,
siehst nur noch eine Sicht der Dinge
Hältst deinen Kopf bis zum senilen Ende
in der enger werdenden Schlinge.
Warum lebst du?


Die apokalyptischen Reiter
Benutzeravatar
Zio
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 12. Feb 2003, 20:21
Wohnort: Hyrule

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Di 22. Apr 2003, 04:25

Hoi Nataraja


Ok, wollen wir die Sache mal wieder von ner anderen, faireren Seite her betrachten? Denkst Du etwa, die gesamte Israelische Armee stünde im Einklang hinter den tatsächlich geschehenden Fehlern auf Seiten der IL-Armee? Als Erläuterung schnell ein Abstecher, eine kurze Rückblende in die unweite Vergangenheit Eurasischer Geschichte: Wie viele Menschen wurden von kaltblütigen Regimes niedergemetzelt? Hunderte? Tausende? Zehn- oder Hunderttausende? Oder gar Millionen?!!! Und was war bloss mit den Gegenstimmen los, hatten die denn alle keinen Saft im hintern! Lass mich Dir eine Gegenfrage stellen, was würdest Du als linker Israeli bewirken können, um die Situation zu entschärfen? Und weshalb sprichst Du so überheblich gegen meine in Schwierigkeiten steckenden Brüder? Was hast Du denn für den momentan scheinbaren Frieden in Europa getan; oder was würdest Du besser machen, als was erst noch gerade unsere Vorväter grauenhaft versäumten?

[color=darkblue]Um doch noch konkret auf Deine Frage einzugehen: Ich glaube wesentlich weniger kaschiert zu denken als Du. Aus meiner Sicht sind längst nicht die meisten Palästinenser potentielle Selbstmord-Attentäter. Ich habe selber von der friedseligen anderen Bevölkerungsschicht Menschen kennen lernen dürfen, und glaub´ es oder nicht, nicht wenige fürchten ihren rechten Flügel wesentlich mehr, als die unter internationaler Aufsicht stehende israelische Armee! Ich würde mit meinem heutigen Wissensstand auch als Palästinenser oder Araber gleich argumentieren, allerdings wäre es in gewissen Ländern ein grosses Hindernis, an entsprechende Informationen heranzukommen. Würde mich tatsächlich solch von Dir geschriebenes Unglück ungerechtfertigt ereilen, wäre ich mit Sicherheit bestürzt und womöglich zornig. Aber würde ich deswegen gleich die kopflosen Rammböcke meines Volkes zu unterstützen beginnen?


Damit Du mich etwas besser ernst nehmen kannst, muss ich das Szenario in einem ähnlichen Rahmen (skurrile, Umstände also) auf mein Heimatland, die Schweiz, transferieren (falls ich es denn mindestens zum reagieren überleben sollte): Die Frage ist; wie handelte/würde ich denken, wenn zum Beispiel die Briten unvermittelt begännen, gezielt angebliche Schwerverbrecher oder millionenschwere Firmenbosse unter meinen Nachbarn zu eliminieren? Ich würde keine Minute zögern mit diesen meinen Mitbewohnern nicht untergehen zu wollen, und so rasch wie möglich auf und davon ziehen [aus meiner Warte ist der Realitätsbezug gegeben, da ich leider (noch) ledig bin]. Diese Entscheidung wäre keineswegs in Angst, in mangelnder Nächstenliebe oder fehlendem Patriotismus begründet, vielmehr in einer rationalen Folgerung: Denn die schweizerische Bevölkerung hätte sich ihr eigenes Grab gegraben, durch mehrfachen Betrug der Regierung und der Banken am eigenen Volk, durch Kinder mordende LandesverräterInnen überall um mich her!

Der HERR der himmlischen Heerscharen und irdischen Völker setzt dann zum Gericht an, wann ER es für richtig hält, und da würde ich ihm mit Sicherheit nicht den Weg zu versperren versuchen! Aus menschlicher, unmündiger Sicht, trifft es immer auch sogenannt Unschuldige, die ungewollt in etwas verwickelt werden, gewöhnliche Zivilisten eben, vor Gott allerdings ebenso Schuld beladen, wie alle anderen auch(Der heiklen Frage bez. kleinen Kindern weiche ich an dieser Stelle mal bewusst aus, obwohl das an der Sachlage nichts ändert, denn diese kommen schliesslich auf beiden Seiten der Front ums Leben). Wenn ich aber aus meiner beschränkten Sicht gleich die höchste Instanz anprangere, erweise ich mich als ignoranten, arroganten Narr mit düsteren Ewigkeitsaussichten. [/color]


Ein Selbstmordattentat wie so viele, und nie fragt man warum.
:? ...

... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Di 22. Apr 2003, 04:26

Zio, ich mag nicht mehr länger mit Dir Karussell fahren... :baby:
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Los Tioz 2000 » Di 22. Apr 2003, 07:27

Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, das in dem Moment, wo Reto seinen Abgang angekündigt hat, Grundi wieder aufgetaucht ist?

Zufälle gibts... :D
Los Tioz 2000
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 246
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 12:40

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Nataraja » Di 22. Apr 2003, 11:00

Hi Grundi,

jetzt stehe ich etwas auf dem Schlauch. Gings nicht gerade um die Diskussion, welche Seite hier besser, friedlicher oder sonstwas ist.
Aber egal, die Fakten sehen ja jetzt so aus: Wir haben zwei Völker, die sich mit Teillegitimation aus den Religionen bekriegen und die dabei ihre barbarischste Seite zeigen. Doch eine Sache gibt es hier zu bedenken: Die Unterdrückten sind nicht die Israelis! Die sind die Unterdrücker, die das Leben von tausenden Menschen in der Hand haben, und diese Macht oft - zu oft - gegen diese Menschen einsetzen. Die Unterdrückten haben im Grunde nichts, außer einem zu tiefst verletzten Stolz, den sie gewalttätig gegen die Besatzer auslassen.
Ich weiß nicht was du meinst, wenn du sagst, daß deine Sicht fairer ist. Fairer gegen wen? Ich will auch gar nicht alle Israelis verurteilen, denn Friedensaktivisten gibt es auch in Jerusalem oder in Tel Aviv. Was ich zutiefst verurteile ist eine israelitische Regierung, die gegen Menschenrechte verstößt, die mordet, die kaputt macht, und die sich dann wundert, wenn es Gegenschläge gibt. In meinen Augen ist die Regierung Israels nicht besser als jede andere unmenschliche Regierung. Ein bisschen scheint es mir schon ironisch, daß die Israelis mit den Palästinensern genau das selbe machen, wie die Deutschen einst mit den Juden: Ghettos, Willkür, Tod. Das einzige was fehlt sind die Gaskammern.
Und was aber viel viel schlimmer ist: Als normaler mensch dieser Welt, der diesen Wahnsinn in Nahost sieht, wirst du als Nazi hingestellt, als Antisemit, wenn du gegen die jüdische Regierung etwas sagst (vgl. den Fall Möllemann in Deutschland).
Und was der Herrgott damit zu tun hat weiß ich wirklich nicht. Vor allem finde ich es doch etwas unüberlegt, wenn du diesen Gott als den Herrn der Heerscharen bezeichnest. Aber genau das ist er ja auch, der Gott der jüdischen Krieger, der seinen Segen gibt zu Mord, Tod, Folter, Vergewaltigung und Brandschatzen.

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Gabriel » Di 22. Apr 2003, 11:36

bla bla bla

ich will euch mal sehen wie ihr reagiert, wenn ein islamischer fundamentalist in eure häuser zieht und eure familie erschiesst, ich will euch mal sehen was ihr macht wenn man euer züritram in die luft sprengt und darunter 50 kinder die keine schuld haben sterben - ja man zeigt immer gefälschte bilder oder bewusst die bilder die man braucht um euch mediengläubige zu manipulieren - man zeigt ja niemals das jüdische hackfleisch das auf der strasse liegt wenn wieder eine bombe hoch ging, ja man zeigt die abegrissenen köpfe und beine und kinder-ärmchen niemals - ein komplott der medien.

Hesekiel
16 Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ja, ich habe sie fern unter den Nationen sein lassen, ja, ich habe sie in die Länder zerstreut und bin ihnen [nur] wenig zum Heiligtum geworden in den Ländern, wohin sie gekommen sind.
17 Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch aus den Ländern zusammenbringen, in die ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben.



Hesekiel 20:42
Und ihr werdet erkennen, daß ich der HERR bin, wenn ich euch in das Land Israel bringe, in das Land, [über] das ich meine Hand [zum Schwur] erhoben habe, es euren Vätern zu geben.

Gott versprach dem Abraham und seinem samen isaak und jakob dieses Land. Leider sind es immer noch die Juden die in der ganzen Welt immer und immer wieder unterdrückt werden, es ist nicht lange her, da war einer der hiess Adolf Hitler - er war gleicher meinung wie die welt heute - die juden seien an allem schuld. diese zeit heute wird noch in einen viel schlimmeren krieg ausarten - einen weltweiten krieg, der letztlich nur das volk der juden ausrotten will aber:


Sacharja 12
1 Ausspruch, Wort des HERRN über Israel. Es spricht der HERR, der den Himmel ausspannt und die Grundmauern der Erde legt und den Geist des Menschen in seinem Inneren bildet:
2 Siehe, ich mache Jerusalem zu einer Taumelschale für alle Völker ringsum. Und auch über Juda: Es wird in Bedrängnis geraten zusammen mit Jerusalem.
3 Und es wird geschehen an jenem Tag, da mache ich Jerusalem zu einem Stemmstein für alle Völker: alle, die ihn hochstemmen wollen, werden sich wund reißen. Und alle Nationen der Erde werden sich gegen es versammeln.
4 An jenem Tag, spricht der HERR, schlage ich alle Pferde mit Scheuwerden und ihre Reiter mit Wahnsinn. Über das Haus Juda aber halte ich meine Augen offen, während ich alle Pferde der Völker mit Blindheit schlage.
5 Und die Fürsten von Juda werden in ihrem Herzen sagen: Die Bewohner von Jerusalem [sollen] Stärke [nur] in dem HERRN der Heerscharen, ihrem Gott, haben.
6 An jenem Tag mache ich die Fürsten von Juda einem Feuerbecken unter Holzstücken und einer Feuerfackel unter Garben gleich; und sie werden zur Rechten und zur Linken alle Völker ringsum verzehren. Und immer noch wird Jerusalem an seiner Stätte bleiben in Jerusalem.
7 Der HERR aber wird die Zelte Judas zuerst retten, damit der Stolz des Hauses David und der Stolz der Bewohner von Jerusalem gegenüber Juda nicht zu groß werde.
8 An jenem Tag wird der HERR die Bewohner von Jerusalem beschirmen; und der Stürzende unter ihnen wird an jenem Tag wie David sein und das Haus David wie Gott, wie der Engel des HERRN vor ihnen her.
9 Und es wird geschehen an jenem Tag, da trachte ich danach, alle Nationen zu vernichten, die gegen Jerusalem herankommen.
Gabriel
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 17:34
Wohnort: Wallenwil TG

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Yasha » Di 22. Apr 2003, 11:51


@Gabriel
Ich halte Nataranaja für genug intelligent um die kleinen Medientricks zu durchschauen.
Und ich glaube alle hier wissen, dass auch die Palästinenser nicht ganz brav sind. Aber im moment ist es nunmal so, dass die Israelis krass im Vorteil sind und deshalb liegt es an ihnen aufzuhören. Sie haben die Macht dazu, die Palästinenser nicht. Und DAS kann man ihnen vorwerfen!

Wer genau dort unten im Recht ist vermag nach dieser endlosen schlaufe der Gewalt niemand mehr zu sagen, aber es ist auch egal. Beide seiten haben Fehler gemacht, jetzt geht es darum die Gewalt zu beenden und die Fehler wiedergutzumachen, und da muss der erste schritt von den Israelis kommen. Palästina würde einen solchen schritt nämlich schwerlich überleben.
Lasst euch nicht vertrösten!
Ihr habt nicht zu viel Zeit!
Lasst Moder den Erlösten
Denn das Leben ist am Grössten:
Es steht nicht mehr bereit

Berthold Brecht; Gegen Verführung; Vers 3
Benutzeravatar
Yasha
Wohnt hier
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 27. Aug 2002, 15:50
Wohnort: Freiamt, AG

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Kaleb » Di 22. Apr 2003, 12:21

Jawohl, weiter so, schlagt euch die Köpfe ein um herauszufinden wer der Böse und wer der Gute da unten ist. Warum nicht. Denn eine Lösung kann schliesslich niemand anbieten bzw. durchsetzen. Darum fetzt man sich lieber ein Bisschen. So hat man wenigstens was davon.

Was interessiert es einen, wer Schuld hat, wer angefangen hat, wer schlechter ist,..... solche Sachen bringen keinen Menschen weiter.

Und bevor ich es vergesse:
Lieber Gabriel (hallo wieder einmal :)) )

Wenn jemand mein Kollegen, mein Tram weiss der Geier was sonst verletzen, in die Luft sprengen würde, dann kann ich ganz ruhig sagen: Falls ich ihn sehen und erwischen würde - egal was für einer der wäre - würde ich ihn eigenhändig auseinandernehmen. Ausser die Polizei wäre schneller. Denn ich bin mir fast sicher, dass ich nicht mehr gütig und nach Gesetz überlegen würde. Warum auch, tat er auch nicht.
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 08:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Meta » Di 22. Apr 2003, 12:59


Hallo Los Tioz 2000,

hast Du einen Verfolgungswahn? Wie viele Juden kennst Du persönlich?

Engel
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Los Tioz 2000 » Di 22. Apr 2003, 13:37

Original von Engel

Hallo Los Tioz 2000,

hast Du einen Verfolgungswahn? Wie viele Juden kennst Du persönlich?

Engel


Hallo Engel!

Der von dir angesprochene Beitrag widerspiegelt nicht meine persönliche Meinung.
Los Tioz 2000
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 246
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 12:40

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Gabriel » Di 22. Apr 2003, 13:54

hallo goblin danke für deine wertvolle antwort, keiner hatte den mut zu sagen was er tun würde, doch genau das ist das problem.

du würdest in diesem fall genau so handeln wie die israelis - zum teil wirklich gerechtfertigt (aus menschlicher sicht). nur haben wir das glück dass bei uns in der schweiz nicht alle tage ein terroranschlag verübt wird. und dann ist es eben einfach zu sagen die israelis sollen sich mal zurückziehen.


ja die israelis haben die macht sich zurück zu ziehen - israel ist disziplinierter als palästina. arafat hat keine macht, null und nix, wenn er befehlen würde, auf zu hören mit terror anschlägen, so würde er seinen eigenen tod befehlen - denn er würde gegen den koran befehlen was im islam höchster verrat ist.

aber vergessen wir das wort gottes nicht - es wird einer kommen der einen ewigen frieden aufrichtet - JESUS - und der kommt bald.

Er hatte ja schon alles vorausgesagt, wichtig ist dass ihr eure seele ihm übergibt und durch sein blut reinwaschen lässt - dann seid ihr auf der sicheren seite.

Matthaeus 24
1 Und Jesus trat hinaus und ging von dem Tempel weg; und seine Jünger traten zu [ihm], um ihn auf die Gebäude des Tempels aufmerksam zu machen.
2 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht ihr dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird.
3 Als er aber auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger für sich allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird das sein, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters?
4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, daß euch niemand verführe!
5 Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen.
6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht; denn [dies] alles muß geschehen, aber es ist noch nicht das Ende.
7 Denn es wird sich Nation gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es werden Hungersnöte und Seuchen sein und Erdbeben da und dort.

8 Alles dies aber ist der Anfang der Wehen.
9 Dann werden sie euch in Drangsal überliefern und euch töten; und ihr werdet von allen Nationen gehaßt werden um meines Namens willen.
10 Und dann werden viele verleitet werden und werden einander überliefern und einander hassen;
11 und viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen;
12 und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe der meisten erkalten;
13 wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird errettet werden.
14 Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen.
Gabriel
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 17:34
Wohnort: Wallenwil TG

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Freya » Di 22. Apr 2003, 14:25

@ Cyrus: Gruss an Shadow, kannst Du ihm ausrichten, dass ich ihn heute noch anrufe, wenn er Zeit hat.

@ Grundi: Juden und Israel ist nicht dasselbe. Die meisten Juden die ich kenne (durch meine Ehem. Beziehung sind es einige), haben mit den Folgen dieser Assoziation ziemlich zu leiden. Viele haben keinen israelischen Pass, d.h. sie haben kein Stimm und Wahlrecht nur weil sie dieselbe Religion haben. Und diejenigen, die den Pass haben, und in der Schweiz die RS gemacht haben, haben entsprechend Probleme mit der Administration von ihrem Zweitland (die sie entweder nochmals für 3 Jahre in die Kaserne oder gleich ins Gefängnis stecken will, wegen Kriegsdienstleistung im Ausland) und können vorerst nicht mehr nach Israel.

Und alle zusammen haben entsprechende Probleme wie: Wo ist das jüdische Studentenwohnheim? Ganz einfach, bei den gesprengten Briefkästen. Nur so als Beispiel.

Wenn wir von Israel sprechen ist es notwendig, Staat und Religion zu trennen, ohne den Zusammenhang zu vernachlässigen. Die Knesset wird momentan von "Fundis" bestimmt. Die wiederum relativ wenig mit der eigentlichen religiösen Obrigkeit zu tun hat.

Wenn wir dagegen von "Schweizern jüdischer Konfession" sprechen, dürfen wir sie nicht mit Israel in einen Topf werfen. Klar, wird beim Sederabend immer gesagt: Nächstes Mal in Jerusalem, aber: Das Jerusalem, nachdem sie sich sehnen, hat mit dem derzeitigen herzlich wenig zu tun.

Liebe Grüsse
Freya

P.S. Zufälle gibts... Diskutieren wir ein solches Thema während der Pessach Woche... Na Bravo.
Ce qui embellit le désert, c´est qu´il cache un puits quelque part...

Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
Freya
Power Member
 
Beiträge: 783
Registriert: So 22. Sep 2002, 23:46
Wohnort: Lausanne / Zürich

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Meta » Di 22. Apr 2003, 15:45

Hallo Los Tioz 2000,

wie meinst Du denn das:
edit wegen Judenbeleidigung - sorry, ich habs nicht früher gesehen

Engel

Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Los Tioz 2000 » Di 22. Apr 2003, 16:31

Original von Engel
Hallo Los Tioz 2000,

wie meinst Du denn das:
edit wegen Judenbeleidigung - sorry, ich habs nicht früher gesehen

Engel


Wenn du Juden gegen Islamisten austauscht, stand genau dieser Text bereits im Forum und ist erst nach massivsten Interventionen gelöscht worden.

Daher hielt ich es als legitim, diesen Text im Zusammenhang mit Juden zu gebrauchen. Das galt aber lediglich der Provokation!
Los Tioz 2000
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 246
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 12:40

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon bigbird » Di 22. Apr 2003, 16:37

Wenn du Juden gegen Islamisten austauscht, stand genau dieser Text bereits im Forum und ist erst nach massivsten Interventionen gelöscht worden.


Hallo Los Tioz
Ach sooo, darum ist mir dieser Text so bekannt vorgekommen, :D das ist der, worüber mal diskutiert wurde - ok das nehm ich jetzt als Zeichen, dass wir verbesserungsfähig sind 8-)

:P Zur Erinnerung
- bei Bedarf "melden"-Knopf verwenden
- Beschwerden an den zuständigen Moderator, allenfalls an Joggeli oder mich, am besten per Mail, da es immer wieder PNs gibt, die nicht ankommen.

Grüessli

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Los Tioz 2000 » Di 22. Apr 2003, 16:40

Original von bigbird
Hallo Los Tioz
Ach sooo, darum ist mir dieser Text so bekannt vorgekommen, das ist der, worüber mal diskutiert wurde - ok das nehm ich jetzt als Zeichen, dass wir verbesserungsfähig sind :D


Nichts für ungut. Diente, wie gesagt, nur zur Provokation, da ich mich doch etwas darüber geärgert habe.
Los Tioz 2000
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 246
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 12:40

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon bigbird » Di 22. Apr 2003, 16:47

ok Loz Tios 2000 :]

bb
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Di 22. Apr 2003, 17:01

Nataraja

Augen ist die Regierung Israels nicht besser als jede andere unmenschliche Regierung.
Hab ich was anderes gesagt? Allerdings; Sharon kann auch als ungläubiger Staatsführer von Gott "benutzt" werden.

..., daß die Israelis mit den Palästinensern genau das selbe machen, wie die Deutschen einst mit den Juden: Ghettos, Willkür, Tod. Das einzige was fehlt sind die Gaskammern.
Jetzt mach aber mal halb lang! Woher hast Du denn diese klägliche Floskel abgeschrieben?
Aber genau das ist er ja auch, der Gott der jüdischen Krieger, der seinen Segen gibt zu Mord, Tod, Folter, Vergewaltigung und Brandschatzen.
Zu Deinem Besten eine eindringliche Warnung: Gottes Handelsweise mit den Völkern mag Dir vielleicht nicht gefallen, aber Du kannst sie schliesslich auch nicht nachvollziehen, da Deine Sicht auf die kurze Zeit auf diesem Planet beschränkt zu sein scheint. Sei Dir bewusst, dass Du Dich mit solchen Aussprüchen selbst vor Gottes Richterstuhl bringst!
Ich meinerseits erachte die Ereignisse im ehemals Deutschen und Sowjetischen Reich nach wie vor für katastrophal! - allerdings will ich mich dennoch dem Willen dessen beugen, der zur Reinigung seines Volkes dieses Gericht ausführte, auch wenn ich mit meiner Vernunft solches nur schwer akzeptieren kann.


... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Di 22. Apr 2003, 17:04

Hallo Gabriel

Schön, Dich mal wieder hier zu treffen... ein herzlicher Gruss!
:)) :)) :))
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon grundi » Di 22. Apr 2003, 17:09

Los Tioz

Du hast völlig recht; Reto ist weg, dafür bin ich mal wieder hier...
In Gottes Timing gibt es allerdings keine Zufälle! Aber gut, dass Du mich daran erinnert hast, dem erschöpften Reto per PN einen stärkenden Abschiedsgruss mit auf den Weg zu geben.

Und mal schauen, wie lange ich es diesmal aushalten werde...
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Palästina - Israel - Jerusalem

Beitragvon Los Tioz 2000 » Di 22. Apr 2003, 17:14

Original von grundi
In Gottes Timing gibt es allerdings keine Zufälle!


Und wenn man das Timing selber steuert auch nicht, oder? :D
Los Tioz 2000
Vorübergehend gesperrt
 
Beiträge: 246
Registriert: Mi 12. Mär 2003, 12:40

VorherigeNächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |