HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Fragen zum Neumond

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Fragen zum Neumond

Beitragvon Gnu » Mo 21. Nov 2016, 09:17

Beim Lesen des Alten Testaments erfährt der geneigte Leser, dass ausser dem Sabbat auch der Neumond ein Festtag ist. Dazu hätte ich einige Fragen, welche die Bibel imho nicht beantwortet:
  1. Wann ist der Neumond?
  2. Was wird am Neumond gefeiert?
  3. Wer hat ihn eingeführt?
  4. Was ist die profetische Bedeutung?
  5. Gibt es Regeln, z.B. wer muss feiern, Strafe bei Verweigerung?
LG, Gnu
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10643
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Thelonious » Mo 21. Nov 2016, 13:24

Hallo,

dazu Gnu
Gnu hat geschrieben:Beim Lesen des Alten Testaments erfährt der geneigte Leser, dass ausser dem Sabbat auch der Neumond ein Festtag ist.

wäre es natürlich gut gewesen, wenn der geneigte Threadstarter zumindest Textbeispiele angegeben hätte.

Aber okay, Du beziehst Dich sicherlich u.a. auf
4. Mose 10,10 mit Aber an euren Freudentagen, es sei an euren Festen oder an euren Neumonden, sollt ihr in die Trompeten stoßen bei euren Brandopfern und euren Friedensopfern, damit an euch gedacht wird vor eurem Gott2; ich, der Herr, bin euer Gott.

Lt. Fritz Rienecker wurde durch die Neumondfeste jeder Monat im Jahr Gott geweiht, wie auch jeder einzelne Tag durch das Morgen- und Abendbrandopfer mit Speis- und Trankopfer geheiligt wurde.

VG
Thelo
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14620
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Thelonious » Mo 21. Nov 2016, 13:38

Hallo Gnu,

ich habe dazu mal bei haGalil und fand u.a. dieses zum Thema "Rosch Chodesch", also dem jüd. Neumondstag:

WERKVERRICHTEN AM ROSCH CHODESCH
Obwohl es kein ausdrückliches Werkverbot für Rosch Chodesch gibt, gleicht er einem Festtag in verschiedener Hinsicht. Als der Tempel noch stand, wurden ausser den täglichen Opfern zusätzliche Opfer -Mussafim gebracht, und dies am Schabbat, an den Festtagen und am Rosch Chodesch. Das "Zusatz-Opfer" von Rosch Chodesch war wie das von Pessach und Schawuot, So wie es geschrieben steht:
«Und am Tag eurer Freude, und an euren festgesetzten Feiertagen und an euren Rosch-Chodeschtagen...» [Bamidbar 10, 10]
Die Tora stellt hier Rosch Chodesch den Festtagen gleich.
Einst war es Sitte, am Rosch Chodesch nicht zu arbeiten.

In Scherauel 1, Kapitel 20 finden wir:

«Jonathan sagte zu David: "Und wenn du zu dem Ort kommst, an dem du dich versteckst, an dem Werktag".»
"Werktag" wird von Jonathan Ben Usiel "an dem Wochentag" übersetzt, d.h. hier am Vortage des Rosch Chodesch, also ein Wochentag, an dem gearbeitet wird. Wir schliessen daraus, dass damals am Rosch Chodesch kein "Werk"tag war. Ebenso schrieben die Männer der Grossen Synode vor, dass am Rosch Chodesch vier Leute zurToravorlesung aufgerufen werden sollen, so wie am Chol Hamoed, d 2 diese keine Werktage sind. Dies im Gegensatz zu Montag und Donnerstag, an denen man nur drei Personen aufruft, um sie nicht von ihren Tätigkeiten abzuhalten.
Es war auch Sitte, am Rosch Chodesch den Propheten aufzusuchen, genau wie am Schabbat. So finden wir in Melachim 2, Kap. 4 einen Mann, der zu der Schunamiterin sagt:

«Warum gehst du heute zu ihm (zum Propheten), es ist weder Chodesch noch Schabbat.»
Auch in zukünftigen Tagen wird Rosch Chodesch ein Tag sein, an dem man nach Jeruschalajim hinaufziehen wird, so wie es der Prophet sagt:
«Und es wird sein, an jedem Rosch Chodesch und an jedem Schabbat werden alle kommen, um sich vor Mir zu verbeugen, sagt Haschem.» [Jeschajahu 66]
Einige unserer Poskim (Dezisoren) sind sogar der Meinung, dass man auch heutzutage am Rosch Chodesch schwere Arbeiten unterlassen sollte (z.B. Arbeit auf dem Feld) und dass nur leichte Arbeiten erlaubt seien. Die meisten aber sind anderer Meinung und erlauben alle Arbeiten am Rosch Chodesch. Es ist jedenfalls eine Mizwa Rosch Chodesch festlich zu begehen, und ihm eine besondere Weihe zu geben, sei es durch schöne Kleidung, festliche Mahlzeit oder in irgend einer anderen Form.
Die Mizwa der Arbeitseinschränkung am Rosch Chodesch wird eher von den Frauen eingehalten. Sie weben, stricken, sticken und nähen nicht am Rosch Chodesch. Warum?

Die Begründung finden wir in Pirkej de Rabbi Elieser, (Kap. 45):

«Als die Männer von ihren Frauen verlangten, ihre goldenen Ohrringe für das goldene Kalb herunterzunehrnen, weigerten sie sich, dies zu tun. Sie sagten zu ihren Männern: Wir werden euch nicht gehorchen, denn solche Abscheulichkeiten können uns keine Rettung bringen! G'tt belohnte sie für diese Weigerung, indem Er ihnen die Erfüllung der Mizwa, am Rosch Chodesch weniger zu arbeiten, zuerkannte. So gibt Er den Frauen Lohn in dieser Welt, aber auch in der kommenden Welt sollen sie ihren Lohn dafür erhalten, denn sie werden dann, wie die Neumonde, die Möglichkeit des ständigen Sicherneuerns haben.»


Die Quelle.

Zur kalendarischen Festlegung wird dort so erläutert:

Der Tag, an dem sich der Mond erneuert, oder der darauffolgende Tag wird als ROSCH CHODESCH (Neumondstag) festgesetzt. Rosch Chodesch wird entweder einen Tag oder zwei Tage begangen.
(wird dann noch länger weiter erläutert).

VG
Thelo
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14620
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Gnu » Mo 21. Nov 2016, 15:12

Danke Thelo, haGalil beantwortet die meisten Fragen.

Zunächst nennt 4. Mo 10, 10 die Neumonde nicht Feste, sondern mit dem Oberbegriff Freudentage, wodurch verständlich wird, weshalb 3. Mose 23 den Neumond noch nicht erwähnt.

Es handelt sich nicht um ein Gesetz, welches Mose geboten hat. Das erklärt auch, weshalb Neumonde in sabbathaltenden Christengemeinden selten gefeiert werden.

Ich dachte an Jesaia 66, 23
Und es wird geschehen, daß an jedem Neumond und an jedem Sabbat alles Fleisch sich einfinden wird, um vor mir anzubeten, spricht der HERR
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10643
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Thelonious » Mo 21. Nov 2016, 15:49

Gern, Gnu! Ja, auch nach meiner Auffassung handelt es sich hierbei "nur" um eine Weisung des Sanhedrin. Ich hatte in diesem Zusammenhang übringens auch mal bei Shamash.org nachgesehen. Wenn ich mal etwas in diesem Kontext suchte, würde ich immer eher bei Shamash fündig. Selbst dort ist zu diesem Neumondthema wenig zu finden.

VG
Thelo
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14620
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon bigbird » Mo 21. Nov 2016, 22:10

:mrgreen: Ihr habt ja wirklich echte grosse Probleme ...

bigbird, ganz privat
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45474
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Thelonious » Di 22. Nov 2016, 13:21

Häh, unbändiger Wissensdurst, liebe Bigbird ;)
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14620
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Gnu » Mo 28. Nov 2016, 23:35

Nach astronomischer Berechnung ist der Nulldurchgang des Mondes morgen Di, 29.11.2016 um 13:18 Uhr.

D.h. entweder am Mi, 30.11. oder am Do, 01.12. ist der Neumondtag, der erste Tag des neuen Monats. :roll:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10643
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Gnu » So 26. Feb 2017, 07:17

Es ist mal wieder so weit. Heute um 15:58 Uhr ist astronomischer Neumond.

Wenn ich die Juden recht verstehe, können sie den Neumond in der Nacht von Tag eins auf Tag zwei (heidnisch: in der Nacht vom Sonntag auf den Montag) beobachten und werden den neuen Mond deshalb am Tag drei beginnen. Für Heiden erklärt: Der Tag drei beginnt am Montag abend Sonnenuntergang oder Montag 18 Uhr je nach Konvention.

:D
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10643
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Gnu » Sa 18. Nov 2017, 01:32

Sa 18.11.2017 12:42 Neumond :))
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10643
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Thelonious » Sa 18. Nov 2017, 18:38

Leute, warum misst ihr - warum misst Du, Gnu - diesem Trabanten da draußen soooooo viel Bedeutung zu? Ich bitte um klare Aussagen.

Gruß
Thelonious
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14620
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Fragen zum Neumond

Beitragvon Gnu » Sa 18. Nov 2017, 22:41

Thelonious, als Bibelforscher habe ich einige Fragen noch nicht klären können, und so lange ich weder hebräisch lesen noch schreiben noch denken kann, muss ich immer mal wieder darauf zurück kommen. Leider bin ich in diesem Forum scheinbar der Einzige, der sich intensiv mit der Wiederherstellung Israels befasst. Als Zeitmasse der Bibel gibt es den Tag, die Stunde, das Jahr und den Monat und diese sind keine ganzzahlige Vielfache voneinander. Ganze Zahlen sind nur in der Woche und den Erlassjahren gegeben, nämlich die 7 und die 50.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10643
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino


Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |