HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Fr 8. Nov 2013, 19:37

Liebe Forenmitglieder,

dieser heutige Beitrag in der dt. Tagesschau hat mich sehr aufgerüttelt, macht mich sehr traurig:

Online-Befragung zu Antisemitismus in Europa
Juden machen sich zunehmend Sorgen
75 Jahre nach der Reichspogromnacht machen Juden in Europa sich wieder zunehmend Sorgen um ihre Sicherheit. Eine deutliche Mehrheit von ihnen sieht wachsende antisemitische Tendenzen. Dies ist das Ergebnis Online-Umfrage der EU-Agentur für Grundrechte (FRA).

Fast 6000 jüdische Bürger in acht Ländern befragt

44 Prozent der befragten jüdischen Bürger geben darin an, dass der Antisemitismus in ihrer Wahrnehmung in den vergangenen fünf Jahren stark zugenommen habe. Weitere 32 Prozent meinen, die Judenfeindlichkeit sei moderat gestiegen. Nur fünf Prozent sind der Ansicht, der Antisemitismus in ihrem Heimatland sei in der letzten Zeit weniger geworden.

Die Grundrechteagentur hatte jüdische Bürger in acht Ländern interviewt, darunter auch Juden in Deutschland. Es ist laut Agentur der erste, nicht-repräsentative Versuch eines Überblicks zur Situation der Juden in Europa. Fast 6000 jüdische Bürger wurden befragt.

Unter französischen Juden ist die Sorge am größten

Den dramatischsten Antisemitismus-Anstieg nehmen demnach französische Juden wahr, dicht gefolgt von Menschen in Ungarn. 90 Prozent der hier lebenden Juden und 85 Prozent der Juden in Frankreich sehen eine ausgeprägt antijüdische Haltung der Bevölkerung. In Deutschland machen sich 32 Prozent der Juden Sorgen über eine deutliche Zunahme der Ressentiments.

In der Bundesrepublik leben rund 120.000 Juden, sie bilden die drittgrößte jüdische Gemeinde in Europa hinter der französischen und der britischen.

Schmiererei an einem jüdischen Kindergarten in Berlin
Jeder fünfte der Umfrage-Teilnehmer hat in den vergangenen zwölf Monaten einen antijüdischen Vorfall in Form von Beleidigung oder gar Angriffen erlebt. Solche Bedrohungen, verbale oder tätliche Angriffe würden laut FRA aber von den Betroffenen oft nicht gemeldet. Meist, weil Betroffene nicht glauben, dass sich durch das Einschalten der Polizei etwas ändere. Laut FRA ist das spezifische Sammeln von Daten über antisemitische Vorfälle in vielen Ländern unzureichend organisiert, wodurch Übergriffe, Attacken und Beleidigungen schlecht erfasst würden.

Tatort Internet

Besonders beunruhigt zeigten sich die Befragten über Anfeindungen und Hetzreden im Internet. "Das wirft Fragen auf, wie sich im Internet der Schutz der Grundrechte garantieren lässt, während gleichzeitig die Meinungsfreiheit geachtet wird", schreiben die FRA-Experten. Sie regen an, in den einzelnen Ländern Polizeieinheiten einzurichten, die das Internet in Bezug auf Hasskriminalität überwachen und bei Bedarf Ermittlungen aufnehmen. Außerdem sollten die Regierungen dazu ermutigen, antisemitische Websites der Polizei zu melden.

Die Behörde fordert auch Untersuchungen darüber, wie sich der Opferschutz stärken lässt, etwa unter Beteiligung jüdischer Verbände. Ihr zufolge hat jeder zweite Jude Angst, in den nächsten zwölf Monaten Opfer einer verbalen Attacke zu werden, während jeder dritte sogar körperliche Angriffe fürchtet. In Deutschland hat ein Viertel aller Juden schon darüber nachgedacht, das Land zu verlassen, in Ungarn und Frankreich sogar jeder zweite.

An der Online-Umfrage hatten sich im Herbst 2012 knapp 6000 Juden aus Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Ungarn, Italien, Lettland und Schweden beteiligt. Auf diese acht Länder entfallen rund 90 Prozent der jüdischen Bevölkerung in Europa.

Stand: 08.11.2013 16:14 Uhr


link zur Tagesschau hp hier.

Ich würde gerne sagen: währet den Anfängen, wenn es denn "nur" Anfänge wären!

Ich meine auch diese Form des Antisemitismus wie (sinngemäß) "ich habe ja nicht gegen die Juden, aber Israel...".
Zum... aber lassen wir das.

Segne Israel, Jeschua!

VG
Thelo
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14761
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Jeffrey mc » Fr 8. Nov 2013, 19:44

Thelonious hat geschrieben:
Segne Israel, Jeschua!


Ja, "AMEN"!
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:38

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Fr 8. Nov 2013, 19:49

Jeffrey mc hat geschrieben:Ja, "AMEN"!


Danke Jeff!

VG
Thelo
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14761
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » Sa 9. Nov 2013, 13:33

Es ist wahrlich erschütternd, dass dieser Antisemitismus wieder vermehrt zu spüren ist. 70 Jahre nachdem in Europa jeder wusste, was da passierte, scheint es wieder zu beginnen. Es ist v.a. schlimm, dass diese faschistoiden Züge vermehrt wieder in aller Offenheit vertreten werden und dies überall in Europa. Interessant ist, dass wieder die gleichen Minderheiten wie in der 1.Hälfte des 20.Jh. betroffen sind: Juden, Sinti und Roma, sowie Homosexuelle. Zudem darf man auch nicht die Behinderten vergessen, die schon vor der Geburt wegen der neuen Analysemöglichkeiten als nicht lebenswertes Leben abgetrieben werden.

Es wäre fatal, nicht die ganze Palette der neuen Diskriminierungen und Angriffen gegen diese Minderheiten zu sehen, sondern zu versuchen nur isoliert, eine Minderheit zu sehen. Minderheiten haben es wieder schwerer in Europa. Man sehe nur mal auf Twitter, wie viel versteckter und offener Antisemitismus und generell Xenophobie zu finden ist.

Es ist auch interessant, dass immer wieder die gleichen Vorurteile hervorbrechen: Der Antisemitismus kam wieder stärker mit der Finanzkrise und dem Vorurteil des reichen Juden mit Kontrolle übers Finanzwesen _ genau wie in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Mit der hohen Arbeitslosen und einer zunehmenden Kriminalität liegen wieder die Vorurteile des diebischen Zigeuners offen. Die Krise der Familie und der Kirchen zeigen sich (dies v.a. in Osteuropa) in der Diskriminierung von homosexuellen Menschen. Die Entsolidarisierung in der Gesellschaft zeigt sich darin, dass möglichst geschaut wird, dass durch pränatale Tests behindertes Leben abgewürgt wird.

Man darf nicht unterschätzen, wie stark heute wieder Minderheiten gefährdet sind. Wenn wenig passiert, heisst das nicht, dass keine Gefahr da ist: Wenn in Zürich ein jüdischer Kindergarten oder ein jüdisches Restaurant von Sicherheitsleuten geschützt werden muss, kann das nur heissen, die Gefahr ist da, wegen Sicherheitsmassnahmen ist noch nichts passiert.

Es ist wieder kalt geworden in Europa - und auf der ganzen Erde.


Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunRise » Sa 9. Nov 2013, 18:35

Sind wir Menschen wirklich so dumm das wir nichts, aber auch gar nichts begriffen haben? Es ist einfach traurig und macht mich auch wütend.......Das darf doch nicht sein das sich das wiederholt was schon einmal passiert ist!!!
Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele; denn er ist meine Hoffnung.
Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde.
Psalm 62 Vers 6+7
Benutzeravatar
SunRise
Member
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:30
Wohnort: Immer noch am selben Ort ;-)

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Johelia » Sa 9. Nov 2013, 19:23

Jeffrey mc hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:
Segne Israel, Jeschua!


Ja, "AMEN"!


Lieber Jeffrey und Thelo
da schliesse ich mich von ganzem Herzen an!! :praise: :respekt:

Jahwe ist noch lange nicht fertig mit seinem Volk, die Zusage wurde nie verworfen. Jeshua sei dank dürfen wir als früheres "Nichtvolk" am Segen Gottes über Israel teilhaben.

Segen und Fluch (1.Mose 12,3) sind auch heute noch gleichermassen wahr und treffen jeden der sich gegen Israel setzt.


Columba hat geschrieben: Interessant ist, dass wieder die gleichen Minderheiten wie in der 1.Hälfte des 20.Jh. betroffen sind: Juden, Sinti und Roma, sowie Homosexuelle. Zudem darf man auch nicht die Behinderten vergessen, die schon vor der Geburt wegen der neuen Analysemöglichkeiten als nicht lebenswertes Leben abgetrieben werden.


Antisemitismus ist gegen das Volk Gottes gerichtet. Du liebe Taube vermischst hier Antisemitismus mit Nationalsozialismus.
Heute sind es bei weitem nicht nur die Nazis die gegen Israel sind. Siehe nur all die PLO Liebhaber :shock:


SunRise hat geschrieben:Sind wir Menschen wirklich so dumm das wir nichts, aber auch gar nichts begriffen haben?

JA!

Ohne die Führung des Heilgen Geistes, hat die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, leichtes Spiel!!

lg
:praise:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » Sa 9. Nov 2013, 21:20

Johelia hat geschrieben:Antisemitismus ist gegen das Volk Gottes gerichtet. Du liebe Taube vermischst hier Antisemitismus mit Nationalsozialismus.
Heute sind es bei weitem nicht nur die Nazis die gegen Israel sind. Siehe nur all die PLO Liebhaber :shock:


Ich verwechsle gar nichts. Der faschistische Nationalsozialismus vernichtete Juden wie auch die anderen. die ich erwähnt habe. Gleichzeitig mit Luthers Antisemitismus waren die Hexenverbrennungen und Zwingli liess die Täufer in der Limmat ersäufen. In der Schweiz wurden Tausende Juden wegen der "Boot ist voll"-Politik im 2. Weltkrieg abgewiesen, gleichzeitig gabs die Sklavenarbeit "Verdingkinder" und den Jenischen wurde von Pro Juventute die Kinder geklaut.

Wo Antisemitismus ist, sind auch andere Minderheiten in Gefahr. Wo Minderheiten verfolgt werden, waren die Juden immer dabei. Deshalb ist Einseitigkeit v.a. in Europa sehr kurzsichtig. In den Ländern, in denen Menschen, die eigene Lebensformen haben, akzeptiert sind, leben auch die Juden gut. Auch in der Schweiz sieht man das, mit der zunehmenden Angst vor Moslems ist auch der Antisemitismus wieder stärker geworden. Der rechtskonservative Kristallnacht-Twitterer letztes Jahr zeigte, wie stark faschistoide Ideen gegen alles Fremde feindet und der Antisemitismus ist dann an vorderster Front. Wo z.B. die Verschwörungstheorien der Hochfinanz verkündet werden, ist der Antisemitismus nicht weit.

Wo Leben diskriminiert wird, sind die Juden immer auch als Sündenböcke gesehen. Genau deshalb meine ich, dass der verfluchte Antisemitismus nicht isoliert betrachtet werden darf. Überall müssen wir achtsam sein. Wo Menschengruppen diskriminiert werden, ist meist auch Antisemitismus dabei und umgekehrt, wo Antisemitismus herrscht sind auch andere Minderheiten betroffen. Interessant und eindrücklich war es, dass die meisten wichtigen jüdischen Organisationen gegen die Minarettinitiative waren. Die berechtigte Begründung war, dass Einschränkungen plötzlich auch für Juden eingeführt werden könnten. Da spürten die Juden hier in der Schweiz sehr genau, dass da Gefahren entstehen könnten.

Vergessen wir nicht, heute vor 75 Jahren brannten in der Reichsprogromnacht die Synagogen. Das sollte uns immer wieder daran erinnern, dass es auch hier Zerstörungen an jüdischem Eigentum gibt.


Hier auch wichtige Dokumente, Berichte und Studien über Antisemitismus und antisemitische Israelkritik in der Schweiz

http://www.humanrights.ch/de/Schweiz/In ... ntent.html

http://www.swissjews.ch/de/praevention/ ... ericht.php

http://www.ekr.admin.ch/suchen/index.ht ... ltextsuche

Hinzuweisen ist insbesondere auch auf die Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA), die auf viele Berichte über Antisemitismus hinweist.

Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » Sa 9. Nov 2013, 21:23

Hier noch der Link betr. Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus: http://www.gra.ch/


Grüße Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunRise » So 10. Nov 2013, 00:56

Danke für die Links.

Liebe Grüsse von

SunRise
Aber sei nur stille zu Gott, meine Seele; denn er ist meine Hoffnung.
Er ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde.
Psalm 62 Vers 6+7
Benutzeravatar
SunRise
Member
 
Beiträge: 341
Registriert: Di 2. Apr 2013, 16:30
Wohnort: Immer noch am selben Ort ;-)

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Johelia » So 10. Nov 2013, 10:51

Columba hat geschrieben:
Johelia hat geschrieben:Antisemitismus ist gegen das Volk Gottes gerichtet. Du liebe Taube vermischst hier Antisemitismus mit Nationalsozialismus.
Heute sind es bei weitem nicht nur die Nazis die gegen Israel sind. Siehe nur all die PLO Liebhaber :shock:


Ich verwechsle gar nichts.....

Grüsse Columba


Ich sage ja auch nicht, dass Du etwas verwechselst, ich sage Du vermischst. Bitte lese genauer!

Der Titel und Eingangspost des Threads handelt von Antisemitismus. Also geht es hier also um Antisemitismus.
Wir sind hier ja im Bereich "Christentum und andere Religionen ‹ Judentum und Israel" .

:arrow: Obwohl Rassismus auch ein immens wichtiges Thema ist, ist er hier OT, wenn er sich nicht gegen Juden richtet. :!:

lg
:praise:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » So 10. Nov 2013, 13:28

...auch keine Vermischung ist da! Es gibt keine Vermischung, wo etwas schon eine Einheit ist und zusammengehört. Gerade beim Antisemitismus ist es gefährlich, wenn man versucht, etwas Trennendes zu suchen. Wie schon oben dargelegt, sind gerade die Juden in Europa sehr sensibel auf Rassismus, ob es sich nun gegen die Juden richtet oder gegen andere. Das sollte uns Zeichen genug sein.

Zudem dieses "Judentum und Israel": Auch hier darf man nicht einfach meinen, man könne trennen. Dieser heutige Staat ist verbunden mit dem Alten Israel, das Diasporajudentum seit 2500 Jahren ist immer auch verbunden mit Israel. Diasporajuden sind auch Staatenangehörige in fast allen Ländern. Gesellschaft, Staatsanghörigkeit, Religion und Volk sind dabei verbunden - was Antisemitismus ist, ist auch fremdenfeindlich oder sogar rassistisch - und eine fremdenfeindliche oder rassistische Gesellschaft ist in den meisten Fällen auch antisemitisch. Man sieht dabei, dass die Gefahr gross ist, dass die Beschränkung auf Antisemitismus immer zu kurz fasst. Dadurch wird der Antisemitismus zu stark relativiert. Nochmals: die Juden hier wissen das, wenn hier z.B. Diskriminierungen toleriert würde, macht es den Juden Angst.

Hier sind noch Meldestellen, Ombudsstellen, Beratung für antisemitische Beobachtungen:
Eidg. Kommission gegen Rassismus: http://www.ekr.admin.ch/org/00316/index.html?lang=de
Schweiz. israelitische Gemeindebund: http://www.swissjews.ch/de/praevention/ ... /index.php
eigen Meldestellen habe auch Kantone, z.B. für die Region Bern

TANGRAM ist ein empfehlenswertes Informationsdossier über alle Arten von Antisemitismus u Rassismus. Herausgeber ist die Eidg. Kommission gegen Rassismus. Es kann kostenlos heruntergeladen werden, über obigen Link findet man es.

Bei der ganzen Auseinandersetzung um Antisemitismus gehts auch immer ums Nichtvergessen: Nur wenn man nicht vergisst, ist man auch bereit zu sehen, wenn neuer Rassismus aufkommt. Gestern auf Radio SRF1 gings um Stolpersteine in einer Sendung: zum Nachhören das 2. Thema in diesem Link: http://www.srf.ch/sendungen/zwischenhal ... d-auf-zeit


Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » So 10. Nov 2013, 13:34

Die oben erwähnten TANGRAM-Dossiers sind hier zu finden:

http://www.ekr.admin.ch/dokumentation/00138/index.html
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » So 10. Nov 2013, 13:59

gerade gefunden auf Twitter:

https://twitter.com/schneeridara/status ... 2557440001

In Ungarn war da ein Aufruf zum Verbrennen von Büchern. die Organisation jüdischer Studenten berichten darüber, es ist zwar in Englisch, aber der Ausdruck "Zionist" ist für alle klar: genau übersetzt: ...alle Sachen die zionistischen Geist tragen, beseitigt sie ... Wir werden diese Publikationen verbrennen...


Grüße Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » So 10. Nov 2013, 17:45

...nochmals ein Tweet:

https://twitter.com/FSK/status/399569973825130496

Den Inhalt im Link des Tweets habe ich allerdings noch nicht weiter verifizieren können.


Grüße Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » So 10. Nov 2013, 18:15

Hallo!

Ich weis noch, in der Vergangenheit hiess es ja, wehret den Anfängen, Merkel hat es noch vor kurzen im Palarment verkündigt, was ja auch stimmt. In einen Bericht einer älteren Jüden, sagte eindringlich, wir sind nicht am Anfang, wir sind ja voll drin, der Anfang ist vorbei. Nun wenn ich höre oder lese, das Juden angst haben, ihren Kippa in der Öffentlichkeit zu tragen. Weil sie mit Beschimpfungen, schlimsten Falles zusammengeschlagen werden befürchten, so ist das ein Alrmzeichen zu verstehen, den man nicht übersehen darf. Gerade wir Christen stehen in der Verantwortung vor Gott, Er wird uns fragen am ende,was hast du getahn? Es sind unsere Brüder und Schwestern. Denn nach der Machtergreifung Hitlers, was es der deutschen Bevölkerung nicht zu übersehen gewesen, was mit den Juden geschied. Nach den Krieg hiess es ja,wir haben von nichts gewusst, aber so war es eben nicht so schlimm gewesen, sie haben es einfach verdrängt, weggesehen, oder sich eingeredet, sie kommen ja in den Osten, wo es ihnen schon gehen wird. Aber die Wehrmachtsoldaten die aus den Osten kamen waren Augenzeugen oder Täter bei der Vernichtung gwesen, und diese haben das im Urlaub in Deutschland vieles erzählt.



Grüsse, Andreas :praise: :praisegod:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Di 4. Feb 2014, 16:10

Thelonious hat geschrieben:Ich würde gerne sagen: währet den Anfängen, wenn es denn "nur" Anfänge wären!

Das sehe ich auch so. Wir müss(t)en nur mal die Situation der jüdischen Gemeinde in Scheweden oder in Frankreich und Belgien, Dänemark.... betrachten, um zu erkennen, dass der Antisemitismus in Europa wieder auf dem Vormarsch ist.
Es gibt inzwischen (wieder) 'No-Go-Areas für Juden': "Es gibt inzwischen No-Go-Areas für Juden", sagt der Berliner Rabbiner Daniel Alter über seine Stadt. Das seien zum Beispiel Teile von Wedding und Neukölln mit einem hohen Anteil arabischer und türkischer Migranten.
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8183
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Di 4. Feb 2014, 18:50

Hallo Ihr Lieben!

Seit langen ist schon zu bemerken, der Antisenitimus verstärkt sehr zu beobachten. Viele Juden trauen sich nicht mehr mit der Kippa zu gehen, weil sie Anfeindungen befürchten, und das in Berlin einigen Stadteilen. Aber einerseits gibt es viele Juden die sich wohl fühlen, und sich sagen, erst recht hier in Deutschland bleiben.

Ich kann mir nicht den Eindruck verwehren, das Gott durch den Antisenetismus viele Juden nach Israel lenken will. Ist halt meine Vermutung von mir eben. Ich weis nicht, aber wenn es keinen Hitler gegeben hätte, würde da Israel heute als eine Nation geben? Ich denke schon, das viele Bedrängnisse hat ein Volk zur bewegung gebracht hat. Denn vor der Hitler an die Macht kam, fühlten sich die Juden sehr wohl, und lebten sich in Deutschland ein. Es fehlte nicht mehr viel, es drohte dazu das sich die Juden sich in Deutschland sich zu assimilieren


Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunFox » Di 4. Feb 2014, 19:22

Lambert hat geschrieben:Ich kann mir nicht den Eindruck verwehren, das Gott durch den Antisenetismus viele Juden nach Israel lenken will. Ist halt meine Vermutung von mir eben.


Das würde dann bedeuten lieber Lambert, das man bei einer antisemitischen Einstellung den Willen Gottes tun würde!

Lambert hat geschrieben:Ich weis nicht, aber wenn es keinen Hitler gegeben hätte, würde da Israel heute als eine Nation geben? Ich denke schon, das viele Bedrängnisse hat ein Volk zur bewegung gebracht hat.


Ein anderes Problem hast du wohl nicht, oder wie?

Glaubst du überhaupt an die Allmächtigkeit Gottes?

Lambert hat geschrieben:Denn vor der Hitler an die Macht kam, fühlten sich die Juden sehr wohl, und lebten sich in Deutschland ein.
Es fehlte nicht mehr viel, es drohte dazu das sich die Juden sich in Deutschland sich zu assimilieren.


Und was war daran so bedrohlich gewesen, das die Juden sich in Deutschland sehr wohl fühlten und als Bürger des damaligen deutschen Staates sich ihres Lebens sicher sein konnten, bis halt eben jener A.H. auf den Plan trat?

Du bist wohl froh, das alles so gelaufen ist wie es war und ziehst jetzt Gott dafür mit in dein Boot hinein und warum? Damit es einen irdischen Staat Israel gibt? Oder warum schreibst du sowas?

Mir wäre es lieber gewesen, das es einen A.H. nie gegeben hätte und dem jüdischen Volk das alles erspart geblieben wäre, was ihnen zugefügt wurde! A.H. war nicht direkt und auch nicht indirekt ein Handlanger Gottes, das wäre nämlich der Rückschluss, den man aus deinen Worten ziehen muß!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Di 4. Feb 2014, 22:41

Hallo SunFox!

Ich verstehe dich durch aus, im Angesicht des riesigen Elend welches auf dem jüdischen Volk zukam. Für mich nicht mehr zu fassen mit meinen Verstand, da kommt einen jeden Tränen in den Augen, der nicht abgestumpft ist.
Aber was du so geschrieben hast, ist mir schon etwas einseitig gesehen.

Ja Lieber SunFox, wären die Kinder Israels nicht gequält und unterdrückt worden, hätten sie das Land wahrscheinlich nicht verlassen. Denn siehe 4.Mose 11, 5

5 Wir gedenken der Fische, die wir in Ägypten umsonst aßen, der Gurken und der Melonen und des Lauchs und der Zwiebeln und des Knoblauchs;

Du darfst eines nicht ausseracht lassen, die 6 Millionen Juden die umgebracht wurden, hat dazu die ganze Welt bewegt, das die Juden eine eigenen Staat zu bekommen, und die ganze Welt war bewegt und berührt gewesen. Und die Juden haben gejubelt, einen eigenen Staat zu bkommen, wo nach Juden in der fast der 2000 Jährige Dispora eine Heimat zu bekommen. Das die Zeit der Angst sein Ende gefunden hat, und das sie ihren Glauben und Feste ausleben können, ohne ihre Tür zu verschliessen, keine Heimlichkeiten mehr zu haben.


Liebe grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Hanspeter » Mi 5. Feb 2014, 08:07

Lieber Lambert

Du bist doch derjenige, der die Entstehung des heutigen Staates Israel als die Erfüllung der Prophetien siehst. Glaubst du wirklich, dass es Gott nötig hat, 6 Millionen Menschen sterben zu lassen, damit sich die Prophetien erfüllen?

Liebe Grüsse
Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1045
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 09:18

Hanspeter hat geschrieben:Lieber Lambert

Du bist doch derjenige, der die Entstehung des heutigen Staates Israel als die Erfüllung der Prophetien siehst. Glaubst du wirklich, dass es Gott nötig hat, 6 Millionen Menschen sterben zu lassen, damit sich die Prophetien erfüllen?

Liebe Grüsse
Hanspeter



Hallo Lieber Hanspeter!

Du darfst eines nicht vergessen, die ganze Welt war erschrocken über diese Ausmass der gewollten Vernichtung der Juden, nicht nur in Deutschland alleine, sondern in ganz Europa. Und in Europa lebten 11 Millionen Juden, und sie sollten alle nach den Willen Hitlers umgebracht werden, was ihn ja auch über die Hälfte gelang, es waren 6 Millionen wie wir es heute wissen. So gleich als die KZ befreit wurden, von den Amerikaner und den Sowjets wurden die Bilder in der ganzen Welt veröffentlicht, wir kennen sie ja auch. Diese Bilder sind vom Verstand nicht mehr zu erfassen, es übersteigt dem allen. Und dieses blanke Entsetzen in der Welt, hat sie dazu bewegt, das es in der UNO für der Gründung zuzustimmen. Ohne diese Bilder wäre es nie und nimmer ein Zustimmung gekommen. Denn da gab es schon viele Probleme mit den Arabern.

Wir dürfen eines nicht vergessen, viele Juden richteten sich sehr gut ein in Europa, besonders blühten Juden in Deutschland, sie fanden sich in Forschung, Wissenschaft und der bildende Kunst. Kurzum, sie fingen an sich in Deutschland zu assimilieren. Was ja auch im laufe der Zeit zum kleinen geschah, zu folge wäre ja gewesen, der Traum nach einen eigenen Staat wäre gänzlich eingeschlafen. Und das konnte Gott nicht zulassen, denn ohne Israel können sich die Prophetin nicht erfüllen.

Denn kein Israel, kein wiederkommen des Herrn Jesus Christus


Herzliche grüsse, Andreas :praise: :praisegod:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Hanspeter » Mi 5. Feb 2014, 09:30

Lambert hat geschrieben:
Hanspeter hat geschrieben:Lieber Lambert

Du bist doch derjenige, der die Entstehung des heutigen Staates Israel als die Erfüllung der Prophetien siehst. Glaubst du wirklich, dass es Gott nötig hat, 6 Millionen Menschen sterben zu lassen, damit sich die Prophetien erfüllen?

Liebe Grüsse
Hanspeter



Hallo Lieber Hanspeter!

Du darfst eines nicht vergessen, die ganze Welt war erschrocken über diese Ausmass der gewollten Vernichtung der Juden, nicht nur in Deutschland alleine, sondern in ganz Europa. Und in Europa lebten 11 Millionen Juden, und sie sollten alle nach den Willen Hitlers umgebracht werden, was ihn ja auch über die Hälfte gelang, es waren 6 Millionen wie wir es heute wissen. So gleich als die KZ befreit wurden, von den Amerikaner und den Sowjets wurden die Bilder in der ganzen Welt veröffentlicht, wir kennen sie ja auch. Diese Bilder sind vom Verstand nicht mehr zu erfassen, es übersteigt dem allen. Und dieses blanke Entsetzen in der Welt, hat sie dazu bewegt, das es in der UNO für der Gründung zuzustimmen. Ohne diese Bilder wäre es nie und nimmer ein Zustimmung gekommen. Denn da gab es schon viele Probleme mit den Arabern.

Wir dürfen eines nicht vergessen, viele Juden richteten sich sehr gut ein in Europa, besonders blühten Juden in Deutschland, sie fanden sich in Forschung, Wissenschaft und der bildende Kunst. Kurzum, sie fingen an sich in Deutschland zu assimilieren. Was ja auch im laufe der Zeit zum kleinen geschah, zu folge wäre ja gewesen, der Traum nach einen eigenen Staat wäre gänzlich eingeschlafen. Und das konnte Gott nicht zulassen, denn ohne Israel können sich die Prophetin nicht erfüllen.

Denn kein Israel, kein wiederkommen des Herrn Jesus Christus


Herzliche grüsse, Andreas :praise: :praisegod:




Damit sagst du, dass es Gott ohne den Holocaust nicht gelungen wäre, dass sich die Prophetie des Staates Israel erfüllt.

Mit andern Worten, du machst Gott verantwortlich für den Holocaust.

LG Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1045
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » Mi 5. Feb 2014, 09:37

Lambert hat geschrieben:Denn kein Israel, kein wiederkommen des Herrn Jesus Christus

Herzliche grüsse, Andreas :praise: :praisegod:


Also gehts Dir nicht um die Millionen von vergasten Juden und den Millionen heutigen Juden sondern alleine um Israel, damit Dein Erlösungsglauben auf dem Buckel der Juden und Palästinenser sich verwirklicht.

Ich habe schon vor ein paar Jahren gewarnt vor solchem versteckten Antisemitismus in christlicher Form. Es geht nicht um Juden, nicht um Judentum, sondern Juden und Israel sind einfach nur Werkzeug für den eigenen Glauben. Man ist deshalb nicht erstaunt, dass Juden in Israel christliche Gruppen sehr kritisch und oft zurecht abweisend begegnen, denn viele Juden merken, dass sie instrumentalisiert werden von christlichen Gruppierungen. Die oft grosse Unterstützung (auch finanzielle) Israels wird zwar geschätzt und verdankt aber oft auch etwas misstrauisch betrachtet.

Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 10:17

Liebe Columba!

Ich kann zu dir schreibe, hier tust du mir unrecht, denn ich liebe das jüdische Volk, es ist schlichtweg eine Unterstellung von deiner Seite her. Wer die Bibel aufmerksam liesst, wird bemerken das Gott einen Fahrplan hat für Israel.
Vieles an seinen Plan für das jüdische Volk ist im Alten Testament zu erkennen. Denn schon Israel lässt sich erkennen das wir am Ende sind der heutigen Zeit sind, worauf ich zum späteren Zeit eingehen möchte, in einen neuen Thema, denn es würde hier sprengen. Insbesondere der schon teilweise Propehtien.

Das andere ist ja, willst du mir eine versteckte Antisemitismus unterstellen, wirst du denn da nicht etwas zu persöhnlich?

Ebenfalls bin ich kein religiöser Spinner, ich lese halt die Bibel und auch glaubt, aber Zeichen gibt es eben, die das baldige Ende zeigt.


Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » Mi 5. Feb 2014, 10:27

Da solltest Du mal klar sagen, wie das Verhältnis von Hitler und seiner Hilfe für die Gründung Israels hinsichtlich Deiner persönlichen Interpretation der Propheten ist. Da ist wahrlich einiges an Erklärungsbedarf nötig geworden.

Hier waren ja einige kritische Rückfragen von SunFox, Hanspeter und mir.

Wäre schön, wenn Du das konkret erklärst ohne Dich bloss auf Deine Liebe zum jüdischen Volk zu berufen.


Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 11:01

Columba hat geschrieben:Da solltest Du mal klar sagen, wie das Verhältnis von Hitler und seiner Hilfe für die Gründung Israels hinsichtlich Deiner persönlichen Interpretation der Propheten ist. Da ist wahrlich einiges an Erklärungsbedarf nötig geworden.

Hier waren ja einige kritische Rückfragen von SunFox, Hanspeter und mir.

Wäre schön, wenn Du das konkret erklärst ohne Dich bloss auf Deine Liebe zum jüdischen Volk zu berufen.


Grüsse Columba



Hitler ein Prophet? :shock:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunFox » Mi 5. Feb 2014, 11:01

Lambert hat geschrieben:Hallo SunFox!

Ich verstehe dich durch aus, im Angesicht des riesigen Elend welches auf dem jüdischen Volk zukam. Für mich nicht mehr zu fassen mit meinen Verstand, da kommt einen jeden Tränen in den Augen, der nicht abgestumpft ist.


Ja lieber Lambert, du findets das ganze rein menschlich gesehen zwar äußerstet bedauerlich, aber das war es dann auch schon!

Lambert hat geschrieben:Aber was du so geschrieben hast, ist mir schon etwas einseitig gesehen.


Dein Aber-Einwand und deine nachfolgenden Erklärungen machen dein Bedauern auf einen Schlag wieder zunichte!

Lambert hat geschrieben:Ja Lieber SunFox, wären die Kinder Israels nicht gequält und unterdrückt worden, hätten sie das Land wahrscheinlich nicht verlassen.


Nach deinen Worten sind also die Juden selbst schuld für ihr Unheil, haben sie sich doch zu sehr in ihre Umgebung eingelebt, das bei ihnen garnicht der Wunsch mehr nach einem eigenen Staat gegeben war! Und um diesen Wunsch zu wecken, mußte Gott eben mit einem A.H. auf den Plan treten!

Lambert hat geschrieben:Denn siehe 4.Mose 11, 5

5 Wir gedenken der Fische, die wir in Ägypten umsonst aßen, der Gurken und der Melonen und des Lauchs und der Zwiebeln und des Knoblauchs;


Was dieser Vers hier soll ist für mich nicht nachvollziehbar! Ich habe 4.Mose 11 komplett gelesen, aber mit dem ganzen hat das nichts zu tun, es ist nichts prophetisches, nichts beispielhaftendes und nichts vergleichbares zum Thema enthalten!

Lambert hat geschrieben:Du darfst eines nicht ausseracht lassen, die 6 Millionen Juden die umgebracht wurden, hat dazu die ganze Welt bewegt, das die Juden eine eigenen Staat zu bekommen, und die ganze Welt war bewegt und berührt gewesen.


Wie schon gesagt, im Grunde ist das alles nach deiner Ansicht nicht so schlimm, das da 6 Millionen Juden umgebracht wurden, wurde dadurch doch die Welt aufgerüttelt, das die Juden endlich ihren eigenen Staat zugesprochen bekommen!

Lambert hat geschrieben: Und die Juden haben gejubelt, einen eigenen Staat zu bekommen, wo nach Juden in der fast der 2000 Jährige Dispora eine Heimat zu bekommen.


Also müßten die Juden doch dem A.H. letztendlich eigentlich dankbar sein, das sie über diesen Weg in ihre alte Heimat Israel zurückfinden durften!

Lambert hat geschrieben: Das die Zeit der Angst sein Ende gefunden hat, und das sie ihren Glauben und Feste ausleben können, ohne ihre Tür zu verschliessen, keine Heimlichkeiten mehr zu haben.


Du vergißt nur bei dieser Aussage, das vor A.H. die Juden garnicht in einer Zeit der Angst gelebt hatten, ja du selbst schreibst dieses ja, das sie sich zu sehr in ihrer Umwelt gut eingelebt hatten: "Wir dürfen eines nicht vergessen, viele Juden richteten sich sehr gut ein in Europa, besonders blühten Juden in Deutschland, sie fanden sich in Forschung, Wissenschaft und der bildende Kunst."

Du widersprichst dich selbst, denn nach deinen eigenen Worten war eine Zeit der Angst nicht gegeben und die Juden konnten also auch ihren Glauben und ihre Feste frei ausleben! Vor A.H. war es so, das in Deutschland flächendeckend überall Synagogen standen, wo die Juden ihre Sabbatgottesdienste begingen!

Warum mußte also ein A.H. auf den Plan treten? Nach deinem Bekunden deshalb, damit Israel seinen eigenen Staat bekommt: "Was ja auch im laufe der Zeit zum kleinen geschah, zu folge wäre ja gewesen, der Traum nach einen eigenen Staat wäre gänzlich eingeschlafen."

Und weiter schreibst du: "Und das konnte Gott nicht zulassen, denn ohne Israel können sich die Prophetin nicht erfüllen." - und somit legitimierst du A.H. als Helfer und Werkzeug Gottes! Dieses ist nicht nur antisemitisch, sondern auch antichristlich von der Lehre her!

Römer 3,8: "Ist es etwa so, wie wir verlästert werden und einige behaupten, dass wir sagen: Lasst uns Böses tun, damit Gutes daraus komme? Deren Verdammnis ist gerecht."

Ich frage mich nur, wie du nur einen Juden zu Christus bekehren willst, wenn du bei bestehender Möglichkeit ihnen das erzählst, was du hier so schreibst?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Columba » Mi 5. Feb 2014, 11:09

Lambert hat geschrieben:Hitler ein Prophet? :shock:

Nicht Hitler! sondern die Propheten, die Du immer zitierst.

Ich sehe übrigens, dass SunFox gut analysiert hat, was Du oben geschrieben hast. Da wären jetzt wirklich klärende Worte nötig.

Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 11:23

Columba hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben:Hitler ein Prophet? :shock:

Nicht Hitler! sondern die Propheten, die Du immer zitierst.


Wenn man 3.Mose 26, 38-39

steht doch geschrieben:

38 Und ihr werdet umkommen unter den Nationen, und das Land eurer Feinde wird euch fressen.
39 Und die Übriggebliebenen von euch werden in den Ländern eurer Feinde hinschwinden in ihrer Ungerechtigkeit, und auch in den Ungerechtigkeiten ihrer Väter mit ihnen hinschwinden.


An hand diese Verse, lässt sich erkennen, wegen ihre Ungehorsamkeit, das sie durch schlimme Gerichte gehen müssen. Ja die Ausmassen sollten so schlimm werden das viele darin umkommen werden, der zum höhepunkt der Gaskammern der KZ. Aber das es 6 Millionen werden, konnte sich keiner vorstellen. Aber Gott kannte ihre Zukunft.
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunFox » Mi 5. Feb 2014, 11:34

Lambert hat geschrieben:
Columba hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben:Hitler ein Prophet? :shock:

Nicht Hitler! sondern die Propheten, die Du immer zitierst.


Wenn man 3.Mose 26, 38-39

steht doch geschrieben:

38 Und ihr werdet umkommen unter den Nationen, und das Land eurer Feinde wird euch fressen.
39 Und die Übriggebliebenen von euch werden in den Ländern eurer Feinde hinschwinden in ihrer Ungerechtigkeit, und auch in den Ungerechtigkeiten ihrer Väter mit ihnen hinschwinden.


An hand diese Verse, lässt sich erkennen, wegen ihre Ungehorsamkeit, das sie durch schlimme Gerichte gehen müssen. Ja die Ausmassen sollten so schlimm werden das viele darin umkommen werden, der zum höhepunkt der Gaskammern der KZ. Aber das es 6 Millionen werden, konnte sich keiner vorstellen. Aber Gott kannte ihre Zukunft.


Also ist das was in 3.Mose 26,38-39 geschrieben steht lieber Lambert, eine Prophetie auf die Zeit von 1933 bis 1945, oder wie soll man das jetzt verstehen?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Hanspeter » Mi 5. Feb 2014, 11:37

Dein Fazit ist also: Die Juden waren selber schuld am Holocaust, wären sie nicht ungehorsam gewesen, wäre dies nicht passiert.

Du verrennst dich da in eine ungeheurliche Argumentation!

LG Hanspeter
Zuletzt geändert von Hanspeter am Mi 5. Feb 2014, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1045
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 11:54

Nu SunFox, du hast ja dieses geschrieben:

Also ist das was in 3.Mose 26,38-39 geschrieben steht lieber Lambert, eine Prophetie auf die Zeit von 1933 bis 1945, oder wie soll man das jetzt verstehen?


Wenn du die Geschichte der Juden in der Vergangen der fast der 2000 jährige Zeit der Dispora kennst, war Hitler nicht der einigste Meister des Todes gewesen. In dieser Zeit fanden die Juden kein Ort der Ruhe, sie litten oft durch Verfolgungen, Ausweisungen und oft sehr viele Prognomen. Wie oft sind ihre Häuser verbrannt, und, und,.... ich möchte nicht noch mehr Einzelheit aufzählen. Nur der Hitler hat es vollendet, was vor Jahrhunderte unlängst geschen ist. Also SunFox, diese Verse 3.Mose 26,38-39 nicht nur für die Zeit von 1933 bis 1945 gemeint.
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunFox » Mi 5. Feb 2014, 11:56

Hanspeter hat geschrieben:Dein Fazit ist also: Die Juden waren selber schuld am Holocaust, wären sie nicht ungehorsam gewesen, wäre dies nicht passiert.


Genau das ist der Punkt lieber Hanspeter, Lambert legitimiert den Holocaust als biblische Prophetie, als etwas was kommen mußte!

Bloß eines vergißt Lambert dabei mit seinen Bibeltextangaben, nämlich das die Juden garnicht gemäß ihrer Lehre ungehorsam waren, denn sie haben auch in der Fremde treu ihre Sabbatgottesdienste gehalten und ihren Glauben gelebt, wie es die Schrift nach ihrem Verständnis fordert!

Es geht in Wirklichkeit garnicht um Ungehorsam, es geht Lambert nur um das 'muß' eines jüdischen Staates! Wenn das alles wirklich so von Gott eingefädelt wurde wie Lambert es umschreibt, dann müßte der jüdische Staat heute ein Staat des Friedens sein, aber leider ist genau das Gegenteil der Fall!

Es gibt wohl kein Flecken der Erde, wo so lange Krieg und Angst herrscht, wie in dieser Region!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon SunFox » Mi 5. Feb 2014, 12:04

Lambert hat geschrieben:Nu SunFox, du hast ja dieses geschrieben:

Also ist das was in 3.Mose 26,38-39 geschrieben steht lieber Lambert, eine Prophetie auf die Zeit von 1933 bis 1945, oder wie soll man das jetzt verstehen?


Wenn du die Geschichte der Juden in der Vergangen der fast der 2000 jährige Zeit der Dispora kennst, war Hitler nicht der einigste Meister des Todes gewesen. In dieser Zeit fanden die Juden kein Ort der Ruhe, sie litten oft durch Verfolgungen, Ausweisungen und oft sehr viele Prognomen. Wie oft sind ihre Häuser verbrannt, und, und,.... ich möchte nicht noch mehr Einzelheit aufzählen. Nur der Hitler hat es vollendet, was vor Jahrhunderte unlängst geschen ist. Also SunFox, diese Verse 3.Mose 26,38-39 nicht nur für die Zeit von 1933 bis 1945 gemeint.


Also lieber Lambert ist es nach deinem Verständnis so, das alles was die Juden im Laufe der Geschichte durchmachen mußten Strafgericht Gottes an seinem Volk! Es ist also Gottes Wille gewesen!

Was ist eigentlich mit den Juden, die noch nicht nach Israel gegangen sind, welche Strafe haben diese noch zu erwarten?

LIebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Tulbi » Mi 5. Feb 2014, 14:20

Lambert, wenn diese Form der Prophezie wirklich wahr wäre, warum geht es heutzutage den meisten Juden ausserhalb von Israel recht gut?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Mi 5. Feb 2014, 15:32

Frankreichs Juden fliehen vor wachsendem Hass. Noch nie kehrten so viele von ihnen ihrem Land den Rücken, um in Israel zu leben.
Warum flüchten derzeit so viele französische Juden nach Israel? Eine Studie der Europäischen Agentur für Grundrechte (FRA) zeigt: 88 Prozent der französischen Juden beobachten eine zunehmende Feindseligkeit gegenüber ihrer Religion in den vergangenen fünf Jahren. 46 Prozent erwägen eine Auswanderung. Höher liegen diese Werte nur noch in Ungarn, wo die rechtsextreme Jobbik-Partei, immerhin drittstärkste Kraft im Parlament, massiv gegen Juden hetzt.
http://www.focus.de/politik/ausland/rek ... 29461.html
LG lionne :(
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8183
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 16:51

Hallo!

Nun mal eine Frage, die ich mal in den Raum stelle, hätte es damals die UNO eine Zustimmung für den Staat Israel, ohne den Holocaust oder Heute gegeben? Wichtig ist es zu wissen, der Konflikt heute ist nicht neu, sondern auch vor der Staatsgründung Israels :?:

Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Tulbi » Mi 5. Feb 2014, 16:53

Lambert hat geschrieben:Nun mal eine Frage, die ich mal in den Raum stelle, hätte es damals die UNO eine Zustimmung für den Staat Israel, ohne den Holocaust oder Heute gegeben? Wichtig ist es zu wissen, der Konflikt heute ist nicht neu, sondern auch vor der Staatsgründung Israels :?:

Nein? Und daher ist Israel eher eine Tragödie als etwas anderes.
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Lambert » Mi 5. Feb 2014, 17:01

Tulbi hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben:Nun mal eine Frage, die ich mal in den Raum stelle, hätte es damals die UNO eine Zustimmung für den Staat Israel, ohne den Holocaust oder Heute gegeben? Wichtig ist es zu wissen, der Konflikt heute ist nicht neu, sondern auch vor der Staatsgründung Israels :?:

Nein? Und daher ist Israel eher eine Tragödie als etwas anderes.



Warum?
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Tulbi » Mi 5. Feb 2014, 17:07

Weil es einen Holocaust brauchte, für das der Staat errichtet wird?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Nächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |

cron