HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Das Laubhüttenfest

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Das Laubhüttenfest

Beitragvon Gnu » Di 25. Sep 2018, 01:18

Seit gestern feiern wir in Salorino in unserer Wohngemeinschaft das Laubhüttenfest. Ein lieber Bruder hat im Wald neben unserem Haus eine Laubhütte gebastelt. Zwar wohnen und schlafen wir noch nicht darin, aber gestern abend hatten wir den ersten Teil des Nachtessens, als es noch hell war, dort, zusammen mit einigen Gästen. Den zweiten Teil verbrachten wir in der Küche, wo wir normalerweise essen.

Der Bruder, der die Hütte gebastelt hatte, erzählte mir auch, dass es im Land Israel üblich sei, die Laubhütten von Rabbis auf koscher zertifizieren zu lassen. Die Juden sind ja bekanntlich sehr erfinderisch darin, womit sie Geld verdienen können. Heute zeigte uns der WG-Chef auf seinem Handy ein Filmchen, in dem ein orthodox gekleideter Jude in einer fahrbaren Laubhütte durch Jerusalems Strassen fährt.

Die Juden pflegen übrigens unter einem Stoffdach zu heiraten, das auch wie eine Hütte aufgespannt wird. Somit ist das Laubhüttenfest ein Zeichen für die noch zukünftige Hochzeit des Messias.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11443
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Das Laubhüttenfest

Beitragvon Gnu » Di 22. Okt 2019, 17:00

Gestern war der achte Tag des diesjährigen Laubhüttenfestes. Aus persönlichen Gründen unseres WG-Chefs wollte er das Fest dieses Jahr nicht in der WG in Salorino feiern. Mich stört das nicht, denn wenn die ganze Küche mit allerlei Ästen verziert wird, gibt das nach dem Ende jeweils ziemlich viel Arbeit beim Aufräumen. Der achte Tag weist auf das achte Jahrtausend Menschheitsgeschichte hin, und gemäss Offenbarung Jesu Christi, dem letzten Buch in der Bibel, wird dieses Jahrtausend das erste auf der neuen Erde sein. Zwischen heute und der Neuen Erde (hat nichts mit der Neuen Weltordnung zu tun) liegt noch das tausendjährige Reich, welches je nach Ausleger im Himmel, auf der alten Erde oder dazwischen stattfinden wird (aus der Sicht der Gemeinde Jesu). Ich lese ja jetzt wieder auszugsweise Bücher von C. R. Oswald, mit der gebotenen Vorsicht allerdings, damit mir nicht wieder ein Guru vor die Nase gesetzt wird. Er lehrt zum Beispiel, dass nach der Entrückung der Heiligen sieben Zeiten lang Hochzeit des Lammes mit seiner Braut stattfinden wird, wobei er meiner Ansicht nach sich noch nicht auf die genaue Dauer festgelegt hat. Es könnten sieben Tage, sieben Jahre oder auch sonst eine siebenzahl von Zeiteinheiten sein.

bei der Parasha-Lesung gestern war auch das Ereignis Matthäus 17,1-9 dran, die Verklärung Jesu auf dem Berg. Dabei lernte ich, dass die Hütten, welche Petrus bauen wollte, eine für Moses, eine für Elia und eine für Jesus, darauf schliessen lassen, dass das Ereignis zur Zeit des Laubhüttenfestes stattfand. Eine wie mir scheint plausible Erklärung, plausibler jedenfalls als die stumpfsinnige Behauptung, Petrus habe eine Mattscheibe gehabt und deshalb einen unsinnigen Vorschlag gemacht.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11443
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Vorherige

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |