HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Cool » Di 18. Nov 2014, 10:22

Unser Herr kommt noch lange nicht.

Echt?

Na klar, ist doch Tenpelabhängig. :roll:

LG Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Lambert » Di 18. Nov 2014, 10:40

Cool hat geschrieben:Unser Herr kommt noch lange nicht.

Echt?

Na klar, ist doch Tenpelabhängig. :roll:

LG Cool



Hallo Lieber Cool!

Ich sehe es nicht so, die Entrückung ist ganz und gar unabhängig vom Tempel. Nicht zu vergessen, denn es gibt keine vorrausgehende Prophetie Cool.


Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Cool » Di 18. Nov 2014, 10:50

Lambert hat geschrieben:
Cool hat geschrieben:Unser Herr kommt noch lange nicht.

Echt?

Na klar, ist doch Tenpelabhängig. :roll:

LG Cool



Hallo Lieber Cool!

Ich sehe es nicht so, die Entrückung ist ganz und gar unabhängig vom Tempel.


Ja es braucht keinen Tempel, vollkommen überflüssig.

Lambert hat geschrieben:Nicht zu vergessen, denn es gibt keine vorrausgehende Prophetie Cool.


Wie meinst du das?

LG Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon lionne » Di 18. Nov 2014, 16:07

Warum der Tempelberg den Juden und Israel gehört
von Ronn Torossian, FrontPageMag, 6. November 2014

In Jerusalem ist der TEmpelberg der historische Ort des ersten und des zweiten Tempels, für Juden der heiligste Ort der Welt. Es hat fortgesetzten Streit über das Recht von Juden dort zu beten gegeben – und es ist absurd, dass jeder in der Welt Juden das freie Recht auf Gebet im Staat Israel verweigern kann.

Vor einer Woche wurde der in den USA geborene Rabbi Yehuda Glick, ein Leiter der Bewegung, die Juden ermutigt auf dem Tempelberg zu beten, von einem palästinensisch-arabischen Attentäter angeschossen, der gegen die Vorstellung ist, dass Juden auf dem Tempelberg beten können. Die palästinensischen Araber tun weiterhin alles, was ihnen möglich ist, um Juden das Recht im jüdischen Staat zu leben – und zu beten – zu verwehren. Das ist inakzeptabel – und Juden müssen das Recht haben auf dem Tempelberg zu beten.

Ze’ev Jabotinsky, der zionistische Prophet, wurde einmal gefragt: „Ist eine Situation moralisch, bei der eine Seite jegliches Verbrechen oder Mord verüben kann und der anderen verboten ist zu reagieren?“ Es muss einen Preis für Angriffe auf Juden in Israel am heiligsten Ort des Judentums geben – und zu diesem Preis muss ein verstärktes Recht auf Gebet für Juden gehören. So sagte Ricki Hollander:

„Jüdische Verehrung für den Tempelberg geht dem Bau des Felsendoms und der Al-Aqsa-Moschee im 7. Jahrhundert lange voraus, geht sogar vor den Bau des ersten jüdischen Tempels durch König Salomo fast 2000 Jahre davor zurück.“

Es gibt so viele bedeutende Gründe und Zitate zur jüdischen Verbindung zum Tempelberg:

* „Es sagt schon viel über jüdische Lehre zum Tempelberg aus und das ist: Wer auch immer den Berg kontrolliert, kontrolliert die Welt.“ (Yisrael Medad)

* „[Der Tempelberg] ist der einzige Ort im Land, wo du das Gefühl hast diskriminiert zu werden, weil du jüdisch bist.“ (Eli Duker)

* „Ich will gleiche Rechte für Juden auf dem Tempelberg. Was Muslime tun, will ich auch tun.“ (Arnon Segal)

* „Es besteht nur einen Sinn dafür den Tempelberg aufzugeben: das Ende des Staates Israel.“ (Ronen Shoval)

* „Obwohl andere Teile der Stützmauer des Tempelbergs noch stehen, liegt die Westmauer besonders am Herzen, da sie die Stelle ist, die dem Allerheiligsten, dem zentralen Kern des Tempels, am nächsten ist.“ (Rabbi Shraga Simmons)

* Dieses Gelände war unser Tempelberg. Hier standen unsere Tempel in der Antike und es wäre für Juden unvorstellbar, sich jetzt nicht frei zu fühlen diesen heiligen Ort zu besuchen, nachdem Jerusalem unter unserer Herrschaft ist.“ (Verteidigungsminister Mosche Dayan)

* „Der islamistische Absolutheitsanspruch hast den Tempelberg herabgewürdigt. Es ist an der Zeit diesen heiligen Ort zu seiner ursprünglichen Einschließlichkeit zurückzubringen und jedem, der beten will, zu gestatten dies respektvoll zu tun. Das ist die Bedeutung der jüdischen Souveränität und menschlichen Würde.“ (Mosche Dayan)

* „Der Talmud sagt, die Welt wurde auf dem Grundstein des Tempelbergs geschaffen. Man glaubt, dass er der biblische Berg Moriah ist, der Ort, wo Abraham Gottes Test gerecht wurde, der sehen wollte, ob er bereit sei seinen Sohn Isaak zu opfern.“ (Aaron Klein)

* Man kann aber kein Zionist sein, wenn man bereit ist den Ort abzutreten, der uns das moralische, historische und religiöse Recht auf dieses Land bietet – den Tempelberg.“ (Ronen Shoval)

* „Es ist der vermutete Ort des Bergs Moriah, wo Abraham beinahe seinen Sohn Isaak opferte, von dem man glaubt, dass der Prophet Mohammed in den Himmel aufgestiegen ist und der die Stelle des ersten und des zweiten Tempels war, der heiligsten Bauten des Judentums.“ (Jason Reuter)

* Jeder Jude, der auf den Tempelberg geht, setzte einen weiteren Stein beim Bau des Tempels und macht einen weiteren Schritt zur Erfüllung der jüdischen Souveränität auf dem Tempelberg.“ (Mosche Feiglin)

* Dreimal am Tag haben sich seit Tausenden Jahren jüdische Betende überall in der Welt auf den Tempelberg gerichtet. Die kabbalistische Tradition besagt, dass alle Gebete von überall in der Welt zu dieser Stelle aufsteigen, von wo sie dann in den Himmel aufsteigen.“ (Rabbi Shraga Simmons)

* „Wir versuchen nicht zu demonstrieren, dass er ausschließlich uns gehört oder dass wir die Muslime weghaben wollen, nur dass er eine bedeutende, wenn nicht die bedeutendste jüdische Stäte ist – archäologisch, historisch und religiös. Dies ist das Herz von allem.“ (Elli Fischer)

* „Dem Tempelberg mit dem Olymp zu vergleichen heißt, alles in den Fokus zu bringen.“ (Dr. Israel Eldad)

* „Er ist die jüdische Wurzel – die am tiefsten gehende Wurzel, die ein Volk hat. Woanders suchen wir nach Erkenntnis.“ (Rabbi Shraga Simmons)

* „Der Tempelberg tausende Jahre lang ist ein Kristallisationspunt jüdischer Gottesdienste geblieben. Gebete für die Rückkehr nach Jerusalem und den Wiederaufbau des Tempels sind seit der Zerstörung des zweiten Tempels gemäß jüdischer Tradition von Juden ausgesprochen worden.“ (Aaron Klein)

* „Das jüdische religiöse Interesse am Berg ist nicht monolithisch; dazu gehören diejenigen, die nur einen Ort von großer Bedeutung für die Juden besuchen wollen, diejenigen, die glauben Juden sollte es erlaubt sein dort zu beten, die glauben, dass die Tempelrituale – so das Opfer – sofort wieder aufgenommen werden sollten und diejenigen, die den Bau eines dritten Tempels an der Stelle der islamischen Stätten des edlen Heiligtums unterstützen.“ (Matti Friedman)

* „Wenn Juden hinaufsteigen, käme mir nicht in den Sinn sie davon abzuhalten dort Gebetsgottesdienste zu halten.“ (Itzhak Nissim)

* Trotz herkömmlichen Meinung, dass das jüdische Volk von diesem heiligen Ort vertrieben wurde, legten die Beweise nahe, dass Juden die nächsten zweitausend Jahre weiterhin eine starke Verbindung zu und sogar eine regelmäßige Anwesenheit auf dem Tempelberg beibehielten.“ (F.M. Loewenburg)

Und Yisrael Medad vom Menachem Begin Heritage Center hat festgehalten:

„Obwohl der Tempelberg beiden Gruppen wichtig ist, ist nur unter jüdischer Herrschaft beide Religionen Zugang zum Tempelberg gegeben worden. Daher muss er unter israelischer Herrschaft bleiben.“

Ganz Jerusalem – einschließlich des Tempelbergs – gehört Israel
Quelle: http://haolam.de/artikel_19134.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8111
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Lambert » Di 18. Nov 2014, 19:44

Hallo Lieber Cool!

Du hast ja geschrieben:

Ja es braucht keinen Tempel, vollkommen überflüssig.


Nun lieber Cool, nach deiner Meinung hast du vieleicht recht, aber die Schrift besagt etwas anderes, denn in Daniel 9, 27 steht geschrieben:

27 Und er wird einen festen Bund mit den Vielen schließen für eine Woche; und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen. Und wegen der Beschirmung der Greuel wird ein Verwüster kommen, und zwar bis Vernichtung und Festbeschlossenes über das Verwüstete ausgegossen werden.

Hier wird der Antichrist einen festen Bund schliessen, oder auch genannt einen Friedensvertrag, wo er eine gewisse Zeit, Schlachtofer und Speiseofer erlaubt, für eine begrenzte Zeit, und der einziger Ort der zulässig ist, ist der Tempel in Jerusalem. Das heisst, der Tempel wieder aufgebaut werden muss! Sonst wird die Schrift nicht erfüllt werden, und das kommen des Herrn und Heiland Jesus Chritus wird noch lange auf sich warten lassen.

Dann hast du ja dieses geschrieben:

Nicht zu vergessen, denn es gibt keine vorrausgehende Prophetie Cool.


Nun Lieber Cool, Jesus sagte doch in Matthäus 24, 42

42 Wachet also, denn ihr wisset nicht, zu welcher Stunde euer Herr kommt.

oder:

Lukas 21, 34-36

34 Hütet euch aber, daß eure Herzen nicht etwa beschwert werden durch Völlerei und Trunkenheit und Lebenssorgen, und jener Tag plötzlich über euch hereinbreche;
35 denn wie ein Fallstrick wird er kommen über alle, die auf dem ganzen Erdboden ansässig sind.


Herzliche grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » So 23. Nov 2014, 10:45

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Ja der dritte Tempel wird gebaut werden.
Spatestens im 1000jährigen Reich hier auf der Erde, wenn Jesus die ganze Welt hier auf der Erde, von Jerusalem aus regieren wird.

So etwa könnte der Tempel aussehen:
third Tempel.JPG


Schöner Sonntag

Johel
:praise:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Jeshu » So 23. Nov 2014, 16:15

Das Reich Gottes ist unvergänglich, wie auch das Wort Gottes ewig sein wird.
So wird auch der dritte Tempel Gottes ewig sein und nicht nur für 1000 Jahre bestehen bleiben.
Doch kann er somit von Menschenhand überhaupt erbaut werden?

Hat Jesus Christus den dritten Tempel nicht bereits längst errichtet - und zwar in unserem Geist. Dort steht er, und zwar in voller Pracht: der Tempel des Friedens.
Nur viele sehen ihn nicht oder gehen nicht hinein, als dass sie dort Gottes Frieden finden könnten.

Nicht, dass man mich jetzt falsch versteht, ich habe nichts gegen einen dritten herrlichen und heiligen Tempel in Jerusalem.
Wenn er für viele Juden und Christen so wichtig ist, so soll er zusätzlich mit Steinen erbaut werden.
Aber was wäre danach mit diesem Tempel allein in unserer Welt anders ohne Jesus Christus in uns?

Das ist keine Provokation in meiner Frage. Ich weiß es wirklich nicht.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 21:46
Wohnort: MUC

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Emily » So 23. Nov 2014, 18:16

Hey Jeshu,

Interessanter Ansatz! So hab ich das noch nicht gesehen!
:idea:
Ja wann Jesus wiederkommt, weiß nur der Vater...von daher würde ich das nicht am Bau des Tempels festmachen....!

LG Emily
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch daselbst deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!
Ps 139,9-10
Benutzeravatar
Emily
Power Member
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 09:32
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » So 23. Nov 2014, 21:03

Sali Jeshu

Jeshu hat geschrieben:So wird auch der dritte Tempel Gottes ewig sein und nicht nur für 1000 Jahre bestehen bleiben.

Was nun die genauen Abläufe während und nach dem 1000jährigen Reich anbelangt, da kann ich nicht genau sagen ob "die neue Erde und der neue Himmel" auch auf dieser Erde sein wird. Darum könnte es ja sein, dass der "vierte" Tempel auf der neuen Erde von Gott erbaut sein wird. Ich werde es ja sehen.

Hat Jesus Christus den dritten Tempel nicht bereits längst errichtet - und zwar in unserem Geist. Dort steht er, und zwar in voller Pracht: der Tempel des Friedens.
Nur viele sehen ihn nicht oder gehen nicht hinein, als dass sie dort Gottes Frieden finden könnten.

Im Grunde genommen braucht ein an Jesus Gläubiger kein Tempel aus Steinen mehr. Denn die Sühne kommt aus Jesus und nicht aus Opfern in einem materiellen Tempel, da stimme ich Dir zu.

Leider glauben viele Juden nicht an Jesus und wollen vom Gesetz gerechtfertigt werden, Wenn nun alle 613 Mitzwe genau eingehalten werden müssen, dann braucht es einen Tempel mit den rituellen Opfern. Der dritte Tempel ist für mich unnötig aber für viele Juden zwingend notwendig.

Nehmen wir die Bibel ernst und massen uns nicht an, ganze Teile einfach zu verwefen weil sie und nicht in die Logik passen, dann gibt es erdrückende Beweise, dass ein dritter Tempel aus Stein gebaut werden wird.

Meine Vermutung ist, dass der Bau des 3.Tempels wie auf meinem Bild ein Köder sein wird mit dem die Juden in den Friedensvertrag mit dem Antichristen gelockt werden. (Dan9,27)

lg
:praise:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Pilgrim » Di 3. Mär 2015, 22:32

Johelia hat geschrieben:Nehmen wir die Bibel ernst und massen uns nicht an, ganze Teile einfach zu verwefen weil sie und nicht in die Logik passen, dann gibt es erdrückende Beweise, dass ein dritter Tempel aus Stein gebaut werden wird.

Gemaess den Prophezeiungen in Daniel 9:27, Matthaeus 24:15 und 2.Thessalonicher 2:4, wird in Israel zu Beginn der Grossen Truebsal ein Tempel existieren. Das ist auch von Offenbarung 11:1 bestaetigt welche beschreibt wie Johannes waehrend der Truebsal einen Tempel misst. Der Ort ist die "Heilige Stadt". Kapitel 11 fuehrt auch zwei Zeugen ein die in der "Grossen Stadt" predigen und dort schlussendlich getoetet und ihre Koerper in der Strasse liegen gelassen werden. Die Grosse Stadt ist als der Ort wo der Herr gekreuzigt wurde bezeichnet...Jerusalem.

Ist Jerusalem jedoch auch die Heilige Stadt?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Reginald 32 » Mo 9. Mär 2015, 21:15

N ´Abend.

Im AT war der Tempel der Ort, an dem die Sünden vergeben wurden. Heute wenden wir uns direkt an Jesus zur Vergebnung unserer Sünden. Wenn ein dritter Tempel - wann auch immer - gebaut würde, so würde er das Versöhnungswerk Christi zunichte machen und einen anderen Heilsweg zur Versöhnung eröffnen.

Und weil es auf der Neuen Erde keine Sünde mehr gibt, ist dort auch kein Tempel mehr nötig.

Wer einen dritten Tempel erwartet, sagt damit, dass das Opfer Christi nicht ausreichend war, oder aber, dass Gott zwei Heilswege hat, einen für Juden und einen für Christen.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Thelonious » Di 10. Mär 2015, 18:26

Dieses letzte Statement von dir verstehe ich nicht, Reg.

Erstens gibt es hierzu (3, Tempelbau) doch eindeutige Bibelstellen, zweitens wissen wir vermutlich beide, dass konkret in jüdischen Kreisen Anstregung bzw. Vorbereitungen dafür(inkl. Herstellung der Kultgegenstände) betrieben werden.

Ich wünschte naturlich auch sehnlichst, daß das Volk des ersten Bundes damals Jesus als den verheissenen Messias anerkannt hätte. War aber nicht so, deshalb gibt es nun einmal diese Tendenzen "pro 3. Tempelbau".

Gruß
Thelo
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14742
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Pilgrim » Mi 11. Mär 2015, 18:28

Reginald 32 hat geschrieben:Im AT war der Tempel der Ort, an dem die Sünden vergeben wurden.

Der Herr wohnt während der Gemeindezeit nicht in einem Tempel, jedoch ist ganz deutlich beschrieben, dass Er in der Königreichszeit gerade das tun wird (Hesekiel 43:5-6) und Seine erste Anklage bei Seiner Ankunft ist, dass sie während den vorgehenden sieben Jahren Fremdlinge über die Tempeldienste amtieren liessen (Hesekiel 44:7-8).

Der dritte Tempel ist der in Hesekiel 40-46 beschriebene und dieser ist offenbar noch nicht gebaut worden. Jegliches Argument das du gegen den Wiederbau des Tempels in den letzten Tagen bringen willst, muss sich mit Hesekiel 40-46, 2.Thessalonicher 2:4 und Offenbarung 11:1 befassen, wo Hesekiel, Paulus und Johannes alle einen Endzeit Tempel erwähnen.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Mi 11. Mär 2015, 20:53

Pilgrim hat geschrieben:Gemaess den Prophezeiungen in Daniel 9:27, Matthaeus 24:15 und 2.Thessalonicher 2:4, wird in Israel zu Beginn der Grossen Truebsal ein Tempel existieren. Das ist auch von Offenbarung 11:1 bestaetigt welche beschreibt wie Johannes waehrend der Truebsal einen Tempel misst. Der Ort ist die "Heilige Stadt". Kapitel 11 fuehrt auch zwei Zeugen ein die in der "Grossen Stadt" predigen und dort schlussendlich getoetet und ihre Koerper in der Strasse liegen gelassen werden. Die Grosse Stadt ist als der Ort wo der Herr gekreuzigt wurde bezeichnet...Jerusalem.

Ist Jerusalem jedoch auch die Heilige Stadt?


Um diese Frage zu beantworten, müsste man beantworten, wo genau die "Opferung Isaaks" statt gefunden hat?
Denn es ist dort das Zentrum des Geschehens.

Was meinst Du?

lg Johel
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Pilgrim » Do 12. Mär 2015, 20:12

Johelia hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben:Ist Jerusalem jedoch auch die Heilige Stadt?

Um diese Frage zu beantworten, müsste man beantworten, wo genau die "Opferung Isaaks" statt gefunden hat?
Denn es ist dort das Zentrum des Geschehens.

Im Land Morija...?

Gemäss Sacharja 14:4 und 6-9 wird am Tag der Wiederkunft des Herrn ein Erdbeben den Olivenberg in zwei teilen und durch das Zentrum von Jerusalem ein Tal bilden das von Wasser gefüllt wird und einen Wasserweg vom Mittelmeer bis zum Toten Meer kreiern wird. Wenn der Herr, wie von Apg 1:11 suggeriert wird, zum selben Gebiet zurück kommt, dem Olivenberg von dem Er weg gegangen ist, so wird das Erdbeben welches das Ost-West Tal erzeugt den jetzigen Tempelberg und alles was darauf ist zerstören. Am selben Tag wird lebendiges Wasser von Jerusalem ausfliessen, die Hälfte zum Toten Meer und die Hälfte zum Mittelmeer.

Hesekiel 47:1-12 beschreibt einen grossen Fluss der von der unter der Südseite des Tempels fliesst und dann ostwärts zum Toten Meer...das noch nicht geschehen ist. Offenbarung 22:1-2 bestätigt das. Wenn Hesekiel, Sacharja und Offenbarung denselben Fluss beschreiben, dann....?

Da am Tag der Wiederkunft des Herrn ein Tempel vorhanden sein muss, jedoch der derzeitige Tempelberg durch das Erdbeben zerstört sein wird, so muss der Tempel igendwo anders sein. Könnten die in Hesekiel 47:13-20 gegebenen Grenzen des Verheissenen Landes und die Staatliche Landzuteilung für die zwölf Volksstämme in Hesekiel 48:1-29, graphisch auf einer Landkarte von Israel dargestellt uns die Antwort geben?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon rap » Mi 7. Okt 2015, 20:12

Erstmal hallo :)

Bin ja neu hier...

Ohne alle Antworten zum Thema gelesen zu haben würde ich sagen wollen das der dritte (bzw auch der 4.... Herodes´s Tempel war ja quasi ein Neubau) Tempel wohl sinnloserweise noch gebaut werden wird.

Diese Info entnehme ich Offenbarung 11, erstmal aus dem Zusammenhang gerissen:
http://www.bibleserver.com/text/HFA/Offenbarung11

"1 Nun erhielt ich einen Messstab, der wie ein langes Rohr aussah, und jemand forderte mich auf: "Steh auf und miss den Tempel Gottes aus und den Altar. Zähl alle, die dort beten. 2 Nur den Vorhof draußen vor dem Tempel sollst du nicht messen. Denn ihn werden die Nichtjuden besetzen, wenn sie Gottes heilige Stadt zweiundvierzig Monate lang belagern und zerstören. 3 Ich werde ihnen meine zwei Zeugen schicken. Sie kommen in Trauerkleidung und werden in diesen 1260 Tagen verkünden, was Gott ihnen eingegeben hat." 4 Diese beiden Zeugen sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Welt stehen."

Komplexes Thema... ;)

Erstmal nur so viel dazu: es wird wohl noch einmal einen neuen Tempel geben.

Jerusalem wird noch mal in große Schwierigkeiten kommen.
Siehe auch parallel Sacharja 14,1+2 (danach kommt Jesus ja auf dem Ölberg wieder :) )

Und die 2 Zeugen kennen.. wir ja auch schon aus Sacharja 4

Die Bibel ist eine Art 100.000-Teile Puzzle.
Sehr alt, sehr dick, sehr komplex und sehr komprimiert.

Aber langsam setzt sich imho alles sinnvoll zusammen :)

Auch dank der "Gnade unserer späten Geburt"...

Daniel 2 und 7 haben uns, leider eher unbemerkt, die letzten ca 2500 Jahre begleitet. Und bewegen sich stark in Richtung Ende.
Imho sind zB die Zehen! aus Dan 2 die EUSA, quasi der Rest des letzten bösen Weltreichs bevor Gottes Reich beginnt (erstmal als 1000jähriges Reich).

Und Lukas 21,24 hat sich inzwischen erfüllt.

Und nun streben wir wohl Siegel Nr. 3, -> Off 6,5, entgegen.

Erstmal nur so viel (muß erstmal das Interesse/die Diskussionsfähigkeit hier herausfinden... bisher, in anderen Foren etc, wars nicht so pralle, vorsichtig formuliert :( )
Hesekiel 11,19
rap
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 19:51
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Mi 7. Okt 2015, 22:18

rap hat geschrieben:Erstmal hallo :)

Bin ja neu hier...

Herzlich Wilkommen im Forum!! imho Freut mich dass du da bist :praise:

Ohne alle Antworten zum Thema gelesen zu haben würde ich sagen wollen das der dritte (bzw auch der 4.... Herodes´s Tempel war ja quasi ein Neubau) Tempel wohl sinnloserweise noch gebaut werden wird.

Stimmt es wird sinnlos sein diesen Tempel zu bauen, denn wir Kinder Gottes haben ja schon einen ewigen Tempel!

Ich sehe die "Baubewilligung" für den dritten Tempel im Friedensvertrag, der mit den Vielen geschlossen werden wird.
Komplexes Thema... ;)

yup!

Aber langsam setzt sich imho alles sinnvoll zusammen :)

genau.
EUSA

Was genau verstehst du darunter?
Und Lukas 21,24 hat sich inzwischen erfüllt.

Ja die Zeiten der Nationen sind eigentlich erfüllt.
Und nun streben wir wohl Siegel Nr. 3, -> Off 6,5, entgegen.

JHM hatte da in den letzten Wochen interessante Predigten dazu. Ich höre ihn gerne.
Erstmal nur so viel (muß erstmal das Interesse/die Diskussionsfähigkeit hier herausfinden... bisher, in anderen Foren etc, wars nicht so pralle, vorsichtig formuliert :( )

Einverstanden. Haben gerade eine Reinvasion eines Alten ongoing. Löst sich hoffentlich wieder auf oder es wird mühsam. Mal sehen.

Viele Grüsse
Johel
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon SunFox » Do 8. Okt 2015, 04:50

Johelia hat geschrieben:
rap hat geschrieben:Erstmal nur so viel (muß erstmal das Interesse/die Diskussionsfähigkeit hier herausfinden... bisher, in anderen Foren etc, wars nicht so pralle, vorsichtig formuliert :( )

Einverstanden. Haben gerade eine Reinvasion eines Alten ongoing. Löst sich hoffentlich wieder auf oder es wird mühsam. Mal sehen.


Tja erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! ;)

Und Marius würde wohl singen: "Ich bin wieder hier, In meinem Revier, war nie wirklich weg, hab mich nur versteckt." :mrgreen:
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon SunFox » Do 8. Okt 2015, 06:08

rap hat geschrieben:Erstmal hallo :)

Bin ja neu hier...


Na denn willkommen lieber rap!

rap hat geschrieben:Ohne alle Antworten zum Thema gelesen zu haben würde ich sagen wollen das der dritte (bzw auch der 4.... Herodes´s Tempel war ja quasi ein Neubau) Tempel wohl sinnloserweise noch gebaut werden wird.

Diese Info entnehme ich Offenbarung 11, erstmal aus dem Zusammenhang gerissen:
http://www.bibleserver.com/text/HFA/Offenbarung11

"1 Nun erhielt ich einen Messstab, der wie ein langes Rohr aussah, und jemand forderte mich auf: "Steh auf und miss den Tempel Gottes aus und den Altar. Zähl alle, die dort beten. 2 Nur den Vorhof draußen vor dem Tempel sollst du nicht messen. Denn ihn werden die Nichtjuden besetzen, wenn sie Gottes heilige Stadt zweiundvierzig Monate lang belagern und zerstören. 3 Ich werde ihnen meine zwei Zeugen schicken. Sie kommen in Trauerkleidung und werden in diesen 1260 Tagen verkünden, was Gott ihnen eingegeben hat." 4 Diese beiden Zeugen sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Welt stehen."

Komplexes Thema... ;)

Erstmal nur so viel dazu: es wird wohl noch einmal einen neuen Tempel geben.


Nun daraus alleine den Rückschluss zu ziehen, das es einen 3. Tempel geben wird ist etwas dürftig!

Du schreibst: "... würde ich sagen wollen das der dritte ... Tempel wohl sinnloserweise noch gebaut werden wird."

Also wenn schon, dann sinnlos? Würde Gott etwas Sinnloses planen und dann genau umschreiben?

Aber gut, ich glaube eher nicht an diesen 3. Tempel und seinen Neubau!

In Offenbarung 11 wird nämlich nicht ein irdischer Tempel Gottes beschrieben, sondern der Tempel Gottes im Himmel!

Lesen wir dazu Offenbarung 11,19: "Und der Tempel Gottes im Himmel wurde aufgetan, und die Lade seines Bundes wurde in seinem Tempel sichtbar; und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner und Erdbeben und ein großer Hagel."

Wenn wir also in Vers 1 lesen: "Und es wurde mir ein Rohr gegeben, einem Messstab gleich, und mir wurde gesagt: Steh auf und miss den Tempel Gottes und den Altar und die dort anbeten.", dann ist das himmlische Heiligtum gemeint und jenes hat von seinen Dimensionen in der Größe mit dem irdischen Heiligtum recht wenig gemeinsam!

Was meinst du dazu?

Weiteres will ich vorerst nicht zu Offenbarung 11 schreiben, das wäre zuviel für den Anfang!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Do 8. Okt 2015, 21:10

SunFox hat geschrieben:Tja erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! ;)

Und Marius würde wohl singen: "Ich bin wieder hier, In meinem Revier, war nie wirklich weg, hab mich nur versteckt." :mrgreen:


Was Marius jedoch nicht bedenkt ist dass Versteckspiele, Rechthaberei und Verhöhnung Früchte sind die jemand zeigt der nicht Gott zum Vater hat. 8,44 :mrgreen:

Wir werden ja sehen, wie es raus kommt. ;)
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon rap » Mo 12. Okt 2015, 00:07

SunFox hat geschrieben:
Was meinst du dazu?

Weiteres will ich vorerst nicht zu Offenbarung 11 schreiben, das wäre zuviel für den Anfang!

Liebe Grüße von SunFox


:)

"Sinnloserweise", durch die Juden die Jesus ja leider, entgegen der vielen Fakten über ihn im AT, nach wie vor ignorieren, bedeutet: im Hinblick zB auf die göttliche Vergebung. Die ist ja schon voll geschehen. Durch Jesus (-> Daniel 9,26 etc etc).
Siehe auch Jeremia 31,31ff + Daniel 9,24 (letzteres gibt den Zeitpunkt, die "70"., real 69. -> "Inklusivzählung", Jahrwoche endet mit der 2. Zerstörung Jerusalems 70 n. Chr., gibt eine Pause zur Jahrwoche -> am Ende derselben Jesu Hinrichtung, davor, erstmal nur Kurzform)

Sehr viele Dinge in der Offenbarung sind Bilder.
Und symbolisch gemeint.

ZB gibt es im (entgegen dem Offenbarungs)-"Himmel" dort keine anbetenden Menschenmassen.
Da die Menschen, Elia und Henoch eventuell ausgenommen.. ;) , entweder mehr oder weniger lebendig auf der Erde oder "schlafend", auf eine der beiden Auferstehungen wartend, im Totenreich sind.

Aber in Off 11 gibt es Hinweise auf ziemlich irdisch-konkrete Vorgänge!

Die 2 Zeugen dürften reale Menschen sein und die Vorgänge mit ihnen auch. Weil, auch "geistlich-", realistisch, dargestellt.

Es geht hier auch klar um das reale Jerusalem. "Die Stadt in der auch ihr Herr, Jesus, gekreuzigt wurde" etc.

Ihre Hinrichtung dürfte übers TV weltweit übertragen werden.

Und auch die Auferstehung nach "3,5" (siehe Jesus , ist aber dito wohl "inklusiv Zählung", also nur 2,5 Tage, wie ja auch Jesus nicht nach 3 sondern nach 2 Tagen, nach unserer heutigen Zählung, auferstanden ist).

Und auch Erdbeben und nachfolgende Bekehrung zumindest erstmal nur der Bevölkerung Jerusalems etc gibt's nicht im "Himmel".

Die Bundeslade existiert ja real nicht mehr (siehe auch Jeremia 3,16, ist übrigens interessanterweise.. eine Prophetie über "Israel"/->Nordreich, das es zu diesem Zeitpunkt ja schon länger nicht mehr gibt, gibt aber auch noch andere dito-Stellen) daher ist auch das ein Bild.

PS "EUSA" bedeutet Europa (EU) + USA...

Imho sind die "EUSA", "der Westen", die Ausläufer der "tönernen" "Füße" aus Daniel 2, quasi die Fußzehen. Oder die Spitzen der 10 Hörner (die sind übrigens identisch mit denen aus Off 17) aus Dan 7 (von hier gibt's auch eine direkte Parallelstelle/Verbindung zur Offenbarung 13!).

Hatte mich, neben anderem, >20 Jahre gefragt was die "blöden Füße" ;) in Daniel 2 sind (die 4 vorigen Weltreiche sind ja klar, siehe auch völlig parallel Dan 7) sind

Die Antwort wurde mir dann final durch verschiedene Umstände.. ;) klargemacht...

Und viel mehr... (der WK2 hatte einen Sinn etc).

Zu den "Füßen", sie versuchen sich ja "durch Heiraten zu verbinden" (der ganze europäische Adel was ja eine Art Inzucht) aber führen trotzdem Krieg (um Kolonien ec) gegeneinander:
https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3% ... _Expansion

Mal besonders die Weltkarte rechts oben eine Weile beobachten...!!

Allein das british empire (keine Ahnung wieviele, xx Millionen, Menschen die in den hunderten Jahre ihrer Herrschaft umgebracht haben, Nazideutschland ist nicht gegen "arme, unschuldige und wehrlose Briten in den Krieg gezogen, dito Frankreich, sondern gegen das Mutterland des british empire!!) beherrschte bis zu einem Viertel der gesamtem Menschheit. Auf Kanonenbasis.
Das british empire war das größte Einzelweltreich aller Zeiten!! so muß es in irgendeiner Form in Dan 2 + 7 auftauchen.
Dagegen war das römische Reich (die beiden eisernen Beine, Ostrom bis ca 1500, danach, Kolumbus +, , aus dem Gebiet des alten römischen Reichs herauswachsend, kam das europäische koloniale Weltreich) eine "Regionalmacht" ;)

rap
Hesekiel 11,19
rap
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 19:51
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Mi 14. Okt 2015, 18:50

Lieber rap

Vieles was du schreibst du schreibst kann ich der Evangelischen Theologie zu schreiben (welche hier praktisch nonexistent ist aber wilkommen ist) doch sehe ich im Bezug auf Daniel auch die Inkonsistenz derer.


Rechnet man die 70 Wochen von welchem Befehl auch immer, dann fehlt zu 70AD immer viel. Zu viele Jahre. Da Gott ein Gott der Präzision ist kann eine Solche Inkonsistenz nur auf einer Fehlauslegung der Schrift beruhen. Egal wie man es dretht kommt man nie auf AD.70.

editiert

Grüsse
Johel
Zuletzt geändert von Thelonious am Do 15. Okt 2015, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Echt nicht netikettenkonform. Thelonious - Senior-Mod.
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon rap » Mi 14. Okt 2015, 19:41

Vielen Dank für den netten Empfang...

Und die Liebe die ja die Haupteigenschaft von Christen sein soll.

Zu Deinem Beitrag: Theologie, egal welcher Schattierung (2000 Jahre Irrlehren mit allen Folgen, es haben wohl auch christliche Sektierer Mohammed erst zum Propheten gemacht, sind eventuell wohl genug?) interessiert mich eher nicht. Ich lese auch kaum christliche Schriften (im Gegensatz zu säkularen Medien), auch die neigen leider dazu sich Dinge hinzubiegen etc.

Dem "adventischen Müll" habe ich bisher eigentlich in fast allen Punkten widersprochen (ok, bisher hauptsächlich bei anderen Themen, bei denen SunFox mir teilweise auch schon bekannte Links gebracht hat, vielleicht mal lesen...) .

Die Bibel beschreibt nun mal die komplette Menschheitsgeschichte.
In ihrer Art (heißt -> sie beschreibt das für uns primär relevante "menschliche Universum"!) .
Auch wenn viele das scheinbar immer noch nicht verstanden haben.. :(

Wer Dan 2 und 7 nicht versteht hat kaum Ahnung wie die aktuellen etc etc Vorgänge in der real world zu bewerten sind (hat auch zB Bonhoeffer das Leben gekostet, besonders neben der Mißachtung vieler Bibelstellen seinerseits, siehe zB Prediger 8,5 , die hat tatsächlich.. einen Sinn... wie auch die Dinge mit der "Obrigkeit" etc).

Das ist unabhängig davon das die Adventisten sie offensichtlich auch nicht verstehen.

Aus Daniel 9 kann man unter der Berücksichtigung von 2 imho absolut vernünftigen Grundgedanken das Kreuzigungsjahr von Jesus zu 30/31 berechnen.
Zu unpräzise? Über gröbst 600 Jahre?

Und wenn Gott zwischen der "69." und "70." Jahrwoche (die letzte Jahrwoche endet mit der Zerstörung von Jerusalem, siehe auch Matthäus 24,15...) eine Lücke haben will, wer will es ihm verbieten. Die Fakten sagens nun mal so...

PS in kenne keine Ent!rückung in meiner Bibel...
Scheint eine evangelikale Irrlehre zu sein...
Wenn man die Bibel mal präzise liest.

PS2 sicherheitshalber: schau Dir mal genau die Parallelstellen! von Matthäus 24,15 in den anderen Evangelien an.
Hier geht es klar um die Zeichen an denen die Jünger die nahende Zerstörung, Gericht, Jerusalems und des Tempels (ist ja auch der Kontext!, wie auch in Dan 9) 70 n. Chr. rechtzeitig erkennen können damit sie, anders als die Juden (Unglaube brachte den Tod), rechtzeitig fliehen können.
Was sie wohl auch taten.

Ich rolle das auch gerne nochmal detailliert auf.
Auch weil superinteressant :)

Sola scriptura.
Die Bibel legt sich selber aus.
Aber nur als Ganzes.
Hesekiel 11,19
rap
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 19:51
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon SunFox » Mi 14. Okt 2015, 20:44

editiert
Zuletzt geändert von Thelonious am Do 15. Okt 2015, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Echt nicht netikettenkonform. Thelonious - Senior-Mod.
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Do 15. Okt 2015, 05:51

editiert
Zuletzt geändert von Thelonious am Do 15. Okt 2015, 18:04, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Echt nicht netikettenkonform. Thelonious - Senior-Mod.
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Do 15. Okt 2015, 06:11

rap hat geschrieben:Ich rolle das auch gerne nochmal detailliert auf.
Auch weil superinteressant :)

Sola scriptura.
Die Bibel legt sich selber aus.
Aber nur als Ganzes.



Bin momentan zum Scheriben auf mein Phone reduziert, daher ist alles etwas schwieriger.

Die Diskussion Evanģelisch versus Evangelikal habe ich schon oft geführt. Das bringt nichsts. Keiñer wird den Anderen umstimmen können. Beide können stichhaltig argumentieŕen.

Wichtig ist es deñ Feìnd. Gottes identifizìer zu können.

Lg
Johel
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon SunFox » Do 15. Okt 2015, 08:20

editiert
Zuletzt geändert von Thelonious am Do 15. Okt 2015, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Echt nicht netikettenkonform. Thelonious - Senior-Mod.
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Do 15. Okt 2015, 11:48

editiert
Zuletzt geändert von Thelonious am Do 15. Okt 2015, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Echt nicht netikettenkonform. Thelonious - Senior-Mod.
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon SunFox » Do 15. Okt 2015, 12:43

editiert
Zuletzt geändert von Thelonious am Do 15. Okt 2015, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Echt nicht netikettenkonform. Thelonious - Senior-Mod.
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29379
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Thelonious » Do 15. Okt 2015, 18:27

@ SF
@ Johelia,

hier musste ich leider - da zuletzt absolut nicht im Einklang mit normalen Umgangsregeln in einem Diskussionsboard - löschen.

Alles Weitere schrieb ich mittels PN.

VG
Thelonious - Senior-Mod.
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14742
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Pilgrim » Do 15. Okt 2015, 19:56

rap hat geschrieben:Bin ja neu hier...

WILLKOMMEN… :D
rap hat geschrieben:Ohne alle Antworten zum Thema gelesen zu haben würde ich sagen wollen das der dritte (bzw auch der 4.... Herodes´s Tempel war ja quasi ein Neubau)Tempel wohl sinnloserweise noch gebaut werden wird.

Ich warte jedoch begierig auf das Bauen des Dritten Tempels, aber nicht weil es den Alt Testament Dienst zurück bringt, sondern er mit der Trübsalszeit verbunden ist. Lediglich ein weiteres Zeichen, dass wir der Trübsalszeit näher rücken…und somit der Entrückung sogar noch näher…! :comeon:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Do 15. Okt 2015, 23:12

Pilgrim hat geschrieben:Ich warte jedoch begierig auf das Bauen des Dritten Tempels, aber nicht weil es den Alt Testament Dienst zurück bringt, sondern er mit der Trübsalszeit verbunden ist. Lediglich ein weiteres Zeichen, dass wir der Trübsalszeit näher rücken…und somit der Entrückung sogar noch näher…! :comeon:


Moin liebe Pilgrim

Schön Dich mal wieder zu lesen. :umarm:
Bin grad dort wovon ich Dir erzählte. :applause:

Ja dèn Tempel auf dem Tempelberg, sehe ich als Zückerchen für die Juďen im Friedensvertrag wenn die Zweistaatenlösung unterschrieben wird.

Bin schon auf den Protagonisten gespannt. Wenn wir dann überhaupt noch hier sind. :praise:

Liebe Grüsse
Johel
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Pilgrim » Sa 17. Okt 2015, 15:06

Johelia hat geschrieben:Schön Dich mal wieder zu lesen. :umarm:

Oh…schön auch dich immer noch hier zu sehen. Wünsche dir Aaron's Segen…Numeri 6:24-26… und schicke dir auch ein herzliches… :umarm:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon der Stern » Sa 7. Jan 2017, 12:33

Wozu der dritte Tempel?
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 11:49

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Gnu » Sa 7. Jan 2017, 21:08

der Stern hat geschrieben:Wozu der dritte Tempel?

Damit es uns nicht langweilig wird. :lol:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10758
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » So 8. Jan 2017, 18:47

der Stern hat geschrieben:Wozu der dritte Tempel?


Diese Frage solltest du erweiten auf: "Für WEN einen dritten Tempel?"

Den dritten Tempel braucht es nicht für uns Christen, denn in Jesus wurde ja das ultimative Opfer erbracht.
Andererseits deuten sehr viele Prophetien auf einen dritten Tempel hin. Um die Geschehnisse der Endzeit konkret zu erfüllen, sollte es in Zukunft wieder einen Tempel geben.

Viele Juden, die noch nicht an den neuen Bund resp. Jesus als Messias glauben, braucht es einen dritten Tempel, damit sie das ganze Gesetz erfüllen können. Ohne Tempel und Opfer können sie ihre Sünden ja nicht ablegen.

Für viele Muslime braucht es auch einen Tempel in Jerusalem, damit ihr Mahadi gemäss Koran von dort aus regieren kann.

Siehe dazu:
Der dritte Tempel in Jerusalem ➤ Der Greuel der Verwüstung

Liebe Grüsse und auch noch herzlich Willkommen!
Johel
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Reginald 32 » So 8. Jan 2017, 21:31

Hallo Stern.

Der alttestamentliche Tempel war der Ort der Sünden Vergebung, und das bis auf Christus. In seinem Tod auf Golgatha erfüllte sich der in 3. Mose beschriebene Opfer Dienst. Da Jesus das wahre Opfer Lamm Gottes ist, benötigt heute niemand mehr einen Tempel. Das kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass der Vorhang im Tempel beim Tod Jesu von oben an zerriss und nun jeder Gläubige (auch ein jüdischer) ohne Zutun eines menschlichen Vermittlers (Priesters) Zugang zur Vergebung hat..

Nach der Vorstellung der jüdischen Ultras kann ein dritter Tempel nur auf der Stelle des 2. Tempels stehen. Doch dafür müsste der Felsendom abgerissen werden. Dieser ist die dritt heiligste Stelle der Moslems auf Erden. Kannst Du Dir vorstellen, was ein solcher Abbruch für die 1,5 Mia. Moslems bedeuten würde ?

Nicht nur die Juden, auch die Moslems besitzen Atom Bomben. Und beide sind nicht zimperlich.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Helmuth » So 8. Jan 2017, 21:56

Reginald 32 hat geschrieben:Nicht nur die Juden, auch die Moslems besitzen Atom Bomben. Und beide sind nicht zimperlich.

Das ist durchaus möglich, dass sich wegen der Tempelfrage noch ein gewaltiger Konflikt in Nahost entzünden kann.

Zur Tempelfrage: Im Tempel verrichtete man nicht nur den Sühnedienst zwecke der Vergebung der Sünden. Es erfolgen dort auch die Dankopfer, Hebopfer Friedensopfer, Speiseopfer oder Einlösung der Gelübde.

Des weiteren ist er ein Gebetshaus für alle Völker, der auch noch als Pilgerstätte dienen soll, z.B. das alljährliche Laubhüttenfest. Die Juden warten auf den Fürsten, der kommen soll. Es bleibt immer noch offen, ob dieses Geschehen vor der Wiederkunft Jesu oder sich genau mit seiner Wiederkunft abspielt.

Darüber bin ich mir auch noch nicht im Klaren.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Power Member
 
Beiträge: 629
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:50
Wohnort: Wien

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon der Stern » So 8. Jan 2017, 23:55

Johemia nur ein kleiner Prozent der Israelis ist religiös also für wenn?
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 11:49

Re: Muss der dritte Tempel gebaut werden?

Beitragvon Johelia » Mo 9. Jan 2017, 07:31

der Stern hat geschrieben:Johemia nur ein kleiner Prozent der Israelis ist religiös also für wenn?

:lesen: was ich schon schrieb. :idea:
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

VorherigeNächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |