HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Di 19. Feb 2008, 15:55

Liebe israel Freunde,
hier habe ich eine Website, vielleicht von einigen von Euch bekannt (?) die viele sehr gute Infos in sich hat.

www.templeinstitute.org


Liebe Grüße
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Di 19. Feb 2008, 16:39

Ich halte die Idee von dieser Webseite vertretene Idee, dass wir den historischen Tempel wiederaufbauen sollen fuer politisch und theologisch unverantwortlich. Der Tempel Gottes ist der Leib Christi, das heisst die christliche Gemeinde. Den sollen wir aufbauen durch Hingabe unserer selbst.
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Enggi » Di 19. Feb 2008, 17:43

Bild Soll er so aussehen?
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Kalle » Di 19. Feb 2008, 18:18

Hallo Nana,

vielen Dank für den Hinweis auf das Tempel Institut. Wie herrlich nutzlos doch diese Seite ist.

Es ist richtig, dass die Apostel betonten, sie seien täglich im Tempel gewesen. Auch Jesus betont bei seiner Verhaftung, er sei täglich im Tempel gewesen, deshalb hätte man ihn auch dort verhaften können.
Aber schon bei seinem Einzug in Jerusalem am Palmsonntag weint Jesus über das Ende Jeruslems und der Zerstörung des Tempels. Tatsächlich erfüllten sich seine Voraussagen auch im Jahr 70 n. Chr. als der Tempel zerstört wurde. Die theologische Betrachtung, Ursachenforschung und Berichte über die Tempelzerstörung ist auch ausführlich im Talmud nachlesbar.

Nur steht jetzt ein für allemal fest: Christen bedürfen keines Tempels in Jerusalem, weil das Christentum sehr gut ohne auskommt. Theologisch nicht zu begründen.
Auch Juden bedürfen keines Tempels in Jerusalem, denn dafür gibt es die Synagogen. Sind doch die Pharisäer die einzige überlebende Gruppe jener Tage, die als Rabbiner und Schriftgelehrte die jüdische Tradition und Religion weiter pflegten. Es gibt auch noch Nachkommen der Priester (Cohanim) und auch die Leviten. Aber diese dürfen allenfalls einen Segen in der Synagoge sprechen, andere rituelle Gebräuche werden ihnen nicht übertragen.
Und so ist auch ein Tempel unsinnig, denn was sollten die Leute mit dem Namen Cohen und Levi dort wohl treiben? Bestimmt nicht das Abschlachten von Schafen und Tauben aus religiösen Gründen, denn diese Opfer sind im Judentum schon längst nicht mehr nötig (auch wenn in den Köpfen mancher Christen so manche Dinge kräftig durcheinander geraten - Israel, Israelis, Israeliten, Tempel, Opfer, alttestamentliche Opfervorschriften usw).

Offensichtlich sieht dies eine kleine Gruppe von Juden wohl anders (denn diese scheinen das Tempel Institut ja zu betreiben). Nur zur Warnung: diese orthodoxen Juden mögen in der Regel keine Christen! So mancher Christ wurde schon enttäuscht, als er sich als "christlicher Zionist" zu erkennen gab und von Juden mit einem Kopfschütteln abgelehnt wurde. Sie sind nicht von Christen begeistert, die Israel als ein Zeichen der Endzeit betrachten und sie mögen schon gar keine "messianischen Juden". Auch christliche Prediger aller Art sind bei Ihnen nicht beliebt, schon gar nicht aus Deutschland.

Wen es interessiert, der kann sich so seine Gedanken machen über Jesu Wiederkunft im Jahr 2034, den Bau eines neuen Tempels in Jerusalem, das Auffinden des siebenarmigen Leuchters im Vatikan und der Bundeslade in Äthiopien und Dank Gentest findet man bestimmt auch noch den einen oder anderen verlorenen Stamm Israels. Die Freimaurer sind bestimmt auch mit dabei, gründeten sie sich doch schon im Tempel Davids und beherrschen ja nun von Washington aus die ganze Welt (glaubt man der einschlägigen christlichen Literatur). Bestimmt gibt es auch einen theologischen Rundumschlag in Richtung Papst/Rom/Katholizismus und wird abgerundet mit der Einführung alttestamentlicher Vorschriften (Du warst so freundlich in einem anderem Posting auf die Einhaltung des Sabbats hinzuweisen) in einem endzeitlich weit fortgeschrittenen Zeitplan.

Aber was hat das mit Christentum zu tun?

Liebe Grüße
Kalle
Kalle
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 30. Aug 2007, 08:40

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Di 19. Feb 2008, 18:35

LOL :D
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Di 19. Feb 2008, 18:52

#Und so ist auch ein Tempel unsinnig, denn was sollten die Leute mit dem Namen Cohen und Levi dort wohl treiben? Bestimmt nicht das Abschlachten von Schafen und Tauben aus religiösen Gründen, denn diese Opfer sind im Judentum schon längst nicht mehr nötig (auch wenn in den Köpfen mancher Christen so manche Dinge kräftig durcheinander geraten - Israel, Israelis, Israeliten, Tempel, Opfer, alttestamentliche Opfervorschriften usw).#

Das einzige was ich nicht so verstehe, ist doch diese Überheblichkeit der Christen.

Im Christentum ist alles durcheinder geraten, denn ihre Übersetzer, waren gar nicht so Klug und Weise wie man annahm.

Sie haben große Schäden angerichtet, weil sie nicht die WAHRHEIT hatten.

Lies mal das und ich denke es hilft jeden von Euch, der sich jetzt immer noch sehr weit aus dem Fenster lehnt aufmuckt gegen einen Tempel, den die Yahudis bauen wollen.

Zerbrochene Worte
In der ganzen Torah gibt es keinen Heiligen Geist.

Dieser sog. Heilige Geist, kommt erst in der christlichen Bibel zum tragen, vorher kannte man diese Ausdruck nicht.

Man versuchte den Glauben der Hebräer zu übersetzten.
So schrieb man nur in dem damaligen Griechisch, und die
Hebräischen Worte blieben mit ihren Zahlenwert
auf der Strecke liegen, und wurde nicht berücksichtigt
und auch nicht übersetzt.

Wie schon geschrieben, ist es ein drastischer Übersetzungsfehler, das man den jüdischen Schriftgelehrten Rav Shaul, zu einer griechischen Galleonsfigur des Mittelmeerraumes machte, und ihn den griechischen Namen Paulus gab.

Rav Shaul, war ein YAHUDI und er hatte niemals einen Griechischen Namen angenommen der in den, und nur den christlichen Bibeln auftaucht.

Somit ist es ganz klar das Paulus eine Romanfigur der Christlichen Saga ist.
Wenn nun der Sagenheld Paulus nie existiert hat, dann kann es Lukas seinen Arzt nie gegeben haben, auch nicht die Paulusbriefe, die an die sog. Phönizischen und Byzanzer Gemeinden geschrieben wurden.

Wenn es diese Romanfigur nie gegeben hat, dann ist er keinen Christengott Jesus begegnet, und dann gibt es auch keinen Petrus,
und auch keinen Markus, und die sog. Jünger / Apostel gabt es auch nie.

All diese Begriffe stammen jedoch aus den alten Schriften der Griechen.
Man hat die Ereignisse die in YAHUDA geschehen sind, mit Griechischen Worten belegt.
Somit hat man den Hebräischen Zahlenwert der auf jedem Wort
liegt, nicht berücksichtigt und nicht übertragen,
weil man im Griechischen keinen Zahlenwert in dieser Art kannte.
Dieser Zahlenwert ist aber so wichtig.
Wenn man ihn nicht kennt, und man übersetzt ihn nicht mit, verliert das Wort seine Wirkung, und es kommt etwas anderes heraus, als was das Wort in Wahrheit aussagen sollte.
Hier ein Beispiel:
Und als jezeus in Bethany am Haus von Simon des Aussätzigen
Markus 14:3 war..., wie jeder möglicher Bibelkursteilnehmer weiß, wurden Aussätzige nicht die Erlaubnis erteilt in der Stadt zu leben.
Lies selbst bei 3.Mose (Lev.) 13:46.
Da Alte Hebräische und Aramäisch Schriften ohne Vokal geschrieben wurden, gab es keine Unterscheidung zwischen den Aramäischwörtern GAR´BA (Aussätziger) und GARABA (Glashersteller oder Glaskaufmann).
Da in dieser Geschichte eine Frau Öl von einem Glas gießt, ist es offensichtlich, dass Simon ein Glaskaufmann oder Glashersteller und nicht ein Aussätziger war.

Lies dazu selbst MattitYahu 26:7
Da trat zu ihm ein Weib, das hatte ein Glas mit köstlichem Wasser und goss es auf sein Haupt, da YAHSHUAH zu Tische saß.
Dies alles ist nur eine Übersetzung, man muss sich schon klar sein welcher Text dem Original der Torah wieder gibt,
nun fehlt auch bei diesem unteren Text der Zahlenwert, was würde da noch heraus kommen?
Wie würde das WORT noch prägnanter hervortreten, wenn er mit übersetzt worden wäre?
Schon diese untere Übersetzung ist kein Vergleich zu der von Markus 14:3,
also welche Übersetzung kommt dem Original am nächsten?

Durch die falsche Übersetzung wird das kadosh Wort fruchtlos, nutzlos, haltlos, unbrauchbar, und bekommt einen anderen Sinn. So wie das Beispiel es zeigt.

Der Wert des Wortes geht verloren, es wurde nur ein nutzloses
Wort was über 2 Jahrtausende besteht.

Es ist ein Wort geworden, das verblichen ohne Inhalt,
ohne Gewicht, ohne Stärke und ohne Macht dahin sinkt.

Das einstmalige Qadosh Wort wurde eine unbrauchbare Kopie, mehr nicht.

Diese Kopie stellt keinen so recht zufrieden, mit dem was gelesen
wurde in den vielen Büchern über die Epochen hinweg.

Der Zahlenwert ist der wichtigste Teil des Hebräischen Wortes
er ist eine Erklärung, eine Erläuterung des Wortes selbst.

Dieser Zahlenwert fehlt in den christlichen übersetzten Büchern.

Man hat die Hebräischen Worte ohne Zahlenwert übersetzt,
so dass, das Wort seine wahre Identität verloren hat.
Es ist in Ein-zel-stük-ken zer-br-och-en worden ohne Nachzudenken.

Missionare, und Prediger zerbrachen diese Griechischen Worte noch Mal in dem sie diese Worte in andere Sprachen übersetzten, und trugen diese in alle Welt.

Sie verkündeten, Gottes Liebe, Gottes Erbarmen, Gottes Heilung in jeden Menschen auf der Erde. Dazu gesellt sich auch Jesus, der angeblich gekommen ist, als sog. Opferlamm für die sündige Menschheit, und an einem römischen Kreuz sein Blut vergossen hat und sterben musste, für eine bessere Welt.
Die Menschen die an ihn glauben, so versprach man ihnen, werden nie krank, haben Heilung pur, und Vergebung ihrer Sünden.
Sie haben durch ihn Rettung in Fülle, und dürfen entrückt werden in seine Himmelsphären wenn er kommt.

All das findet man nur in christlichen Bibeln geschrieben,
und nur dort.

Der Zahlenwert des Hebräischen Wortes sagt zu allen diesen Griechischen Übersetzungen ein klares NEIN!

Das ist nicht so richtig!
Es ist FALSCH übersetzt!
Der Sinn des Wortes ist ein ganz anderer!

Die Ereignisse haben eine ganz andere Bedeutung für das
Volk Yisrael, und nur für das VOLK YISRAEL
und für keinen anderen Menschen!

Viele Millionen von Christen, glauben was in ihren Bibel-
Ausführungen steht, in alle Richtungen.

Für das Christentum mag es dies alles geben,
aber eben NUR für das Christentum.

Sie die Christen glauben an einen Gott
Sie glauben an einen Sohn Gottes
Sie glauben an einen Heiligen Geist

Aber dies alles gilt nicht, für das ERSTE und LETZTE
immer bestehende VOLK YHWH - YISRAEL.

YesaYAH 52:6
Darum soll mein Volk meinen Namen YHWH kennen zu derselben Zeit;
denn ich bin´s, der da spricht: Hier bin ich!

So wie es in MattiYAHu 20:16 steht
Die Ersten werden die Letzten sein, und die Letzten die Ersten.

L.G.
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Di 19. Feb 2008, 19:26

Original von nana
Zerbrochene Worte: In der ganzen Torah gibt es keinen Heiligen Geist.

Dieser sog. Heilige Geist, kommt erst in der christlichen Bibel zum tragen, vorher kannte man diese Ausdruck nicht.

Falsch. In Ps 51:11, Isa 63:10, 11 (BHS) ist der RUACH KORESH wortwoertlich erwaehnt.

Im Christentum ist alles durcheinder geraten, denn ihre Übersetzer, waren gar nicht so Klug und Weise wie man annahm.

Das betrifft in erster Linie dich selber, nana. Willst du dich weiterhin durch das naive Nachplaudern von uninformierten "Experten" hervortun?
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Jakow » Di 19. Feb 2008, 22:47

BS"D

Hallo Kalle.

Original von Kalle
Auch Juden bedürfen keines Tempels in Jerusalem, denn dafür gibt es die Synagogen.
Das ist mir nun als Jude doch neu, wie kommst du auf diese Idee? Richtig ist, dass in Mangel des Tempel das Gebet(!) an Stelle des Tempeldienstes gesetzt wurde. Aber von einer Abschaffung des Tempeldienstes kann deshalb noch lange nicht die Rede sein.

Original von Kalle
denn diese Opfer sind im Judentum schon längst nicht mehr nötig
Das ist nun (aus orthodoxer Sicht) falsch, da diese Opfer nach wie vor ihre Notwendigkeit haben (weswegen ja auch das Gebet an ihre Stelle treten musste). Alleine es fehlt hier am Tempel, welche dafür Voraussetzung ist. Sollte dieser aber wieder einmal aufgebaut werden, werden damit auch die Opfer (nicht alle, aber das ist eine andere Geschichte) eingeführt. Nicht anders war es ja mit dem 2. Tempel. Davor gab es auch für fast 400 Jahre keine Opfer.

Original von Kalle
Nur zur Warnung: diese orthodoxen Juden mögen in der Regel keine Christen!
Ja, hast du mit ihnen darüber gesprochen oder wie kommst du darauf? Wie dem auch sei, orthodoxe Juden haben nichts gegen Christen, allerdings sehen wir auch keine Notwendigkeit sich gegenseitig zu missionieren. Wir lassen die Christen ihren Weg gehen und wir gehen unseren.

Original von Kalle
Auch christliche Prediger aller Art sind bei Ihnen nicht beliebt, schon gar nicht aus Deutschland.
Was wohl auch daran liegt, dass niemand gerne solche Arroganz unter sich haben möchte.

Original von Kalle
Aber was hat das mit Christentum zu tun?
Nichts, aber hier befinden wir uns ja auch im Unterforum über das Judentum.
Jakow
Member
 
Beiträge: 380
Registriert: So 9. Sep 2007, 16:41

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Jakow » Di 19. Feb 2008, 22:50

BS"D

Hallo Nana.

Original von nana
Aber dies alles gilt nicht, für das ERSTE und LETZTE
immer bestehende VOLK YHWH - YISRAEL
Mh, ich dachte bis eben das du selber Christin bist. Nun bin ich etwas verwirrt, weil Jüdin bist du ja offensichtlich auch nicht. Um deine Beiträge besser zu verstehen, würde ich nun doch etwas gerne über deinen Hintergrund wissen. Kannst mir das auch gerne als Mail schicken.
Jakow
Member
 
Beiträge: 380
Registriert: So 9. Sep 2007, 16:41

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Mi 20. Feb 2008, 09:21

Kannst mir das auch gerne als Mail schicken.

ist schon unterwegs :)


L.G.
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Mi 20. Feb 2008, 10:42

Original von nana
Das einzige was ich nicht so verstehe, ist doch diese Überheblichkeit der Christen.


Liebe nana,

du führst hier eine Verallgemeinerung durch, die auch einen gewissen grad von Überheblichkeit erreicht! ;)

Original von nana
Im Christentum ist alles durcheinder geraten, denn ihre Übersetzer, waren gar nicht so Klug und Weise wie man annahm.


Ja, durcheinander ist vieles, aber wieder scherst du über einen Kamm, machst alle zu Unklugen und Unweisen!

Original von nana
Sie haben große Schäden angerichtet, weil sie nicht die WAHRHEIT hatten.


Und, hast du sie?

Original von nana
Lies mal das und ich denke es hilft jeden von Euch, der sich jetzt immer noch sehr weit aus dem Fenster lehnt aufmuckt gegen einen Tempel, den die Yahudis bauen wollen.


Was nutzt ein irdischer Tempel, wo der HERR doch seinen Dienst im himmlischen Heiligtum ausübt?

Der irdische Tempel war doch nur ein Abbild dessen, was einem Moses gezeigt wurde!

Original von nana
Zerbrochene Worte
In der ganzen Torah gibt es keinen Heiligen Geist.


Du denkst also, das bei der Schöpfung nicht der Geist (eben dieser heilige Geist) über dem Wasser schwebte?

Was bedeutet denn ´heilig´?

Was bedeutet es, wenn es heißt: "Ihr sollt mir ein heiliges Volk sein!"

Es bedeutet: "Ihr sollt mir ein Volk des Friedens sein!"

Das hebräische Wort (und das in seiner Schreibweise ähnliche aramäische Wort) für Friede bedeutet auch ´Heilsein´, oder aber auch ´ungestörtes Verhältnis´!

Und was sagte Jesus: "Meinen Frieden gebe ich euch!"

Und dazu heißt es: "Und ist in keinem anderen Namen Heil!"

Die Beziehung die Jesus also aufgebaut hat, ist die Möglichkeit ein ungestörtes Verhältnis zu Gott zu bekommen und eben auch darum: "Niemand kommt zum Vater, denn durch mich!"

Original von nana
Dieser sog. Heilige Geist, kommt erst in der christlichen Bibel zum tragen, vorher kannte man diese Ausdruck nicht.


Doch, den kannte man, bloß man hat IHN vergessen!

Original von nana
Man versuchte den Glauben der Hebräer zu übersetzten.
So schrieb man nur in dem damaligen Griechisch, und die
Hebräischen Worte blieben mit ihren Zahlenwert
auf der Strecke liegen, und wurde nicht berücksichtigt
und auch nicht übersetzt.


Wenn man eine morphologische Analyse des Tnach macht, dann kann man auch den Sinn von Worten verstehen und klebt nicht an sturen Aussagen, die nur in eine Richtung ausgelegt werden! Übersetzung geht eben oft dahin, was man lesen möchte, bzw. was man meint verstanden zu haben!

Original von nana
Wie schon geschrieben, ist es ein drastischer Übersetzungsfehler, das man den jüdischen Schriftgelehrten Rav Shaul, zu einer griechischen Galleonsfigur des Mittelmeerraumes machte, und ihn den griechischen Namen Paulus gab.


Was sagte denn der HERR: "Saul, warum verfolgst du mich?"

Original von nana
Rav Shaul, war ein YAHUDI und er hatte niemals einen Griechischen Namen angenommen der in den, und nur den christlichen Bibeln auftaucht.


Es ist vollkommen egal, wie er in Sprachübersetzungen lautet, denn der HERR gab ihm einen neuen Namen!

Original von nana
Somit ist es ganz klar das Paulus eine Romanfigur der Christlichen Saga ist.


Gar nichts ist klar! ;)

Original von nana
Wenn nun der Sagenheld Paulus nie existiert hat, dann kann es Lukas seinen Arzt nie gegeben haben, auch nicht die Paulusbriefe, die an die sog. Phönizischen und Byzanzer Gemeinden geschrieben wurden.


Du hast ja einen sagenhafte Phantasie!

Original von nana
Wenn es diese Romanfigur nie gegeben hat, dann ist er keinen Christengott Jesus begegnet, und dann gibt es auch keinen Petrus, und auch keinen Markus, und die sog. Jünger / Apostel gabt es auch nie.


Du hast die Römer vergessen, die unter dem Kreuz standen!

Original von nana
All diese Begriffe stammen jedoch aus den alten Schriften der Griechen.


Hast du ein griechisches Problem?

Original von nana
Man hat die Ereignisse die in YAHUDA geschehen sind, mit Griechischen Worten belegt.
Somit hat man den Hebräischen Zahlenwert der auf jedem Wort
liegt, nicht berücksichtigt und nicht übertragen,
weil man im Griechischen keinen Zahlenwert in dieser Art kannte.
Dieser Zahlenwert ist aber so wichtig.


Du denkst also wirklich, das man ein Mathematiker sein muß, um den Sinn von hebräischer (aramäischer) Sprache verstehen zu können?

Original von nana
Wenn man ihn nicht kennt, und man übersetzt ihn nicht mit, verliert das Wort seine Wirkung, und es kommt etwas anderes heraus, als was das Wort in Wahrheit aussagen sollte.
Hier ein Beispiel:
Und als jezeus in Bethany am Haus von Simon des Aussätzigen
Markus 14:3 war..., wie jeder möglicher Bibelkursteilnehmer weiß, wurden Aussätzige nicht die Erlaubnis erteilt in der Stadt zu leben.
Lies selbst bei 3.Mose (Lev.) 13:46.
Da Alte Hebräische und Aramäisch Schriften ohne Vokal geschrieben wurden, gab es keine Unterscheidung zwischen den Aramäischwörtern GAR´BA (Aussätziger) und GARABA (Glashersteller oder Glaskaufmann).
Da in dieser Geschichte eine Frau Öl von einem Glas gießt, ist es offensichtlich, dass Simon ein Glaskaufmann oder Glashersteller und nicht ein Aussätziger war.


Du sagst doch selbst, das es keine Unterscheidung gab und den Rückschluß den du ziehst (aus einen vollkommen anderen Zusammenhang), der ist echt lustig!

Original von nana
Man hat die Hebräischen Worte ohne Zahlenwert übersetzt,
so dass, das Wort seine wahre Identität verloren hat.
Es ist in Ein-zel-stük-ken zer-br-och-en worden ohne Nachzudenken.

Missionare, und Prediger zerbrachen diese Griechischen Worte noch Mal in dem sie diese Worte in andere Sprachen übersetzten, und trugen diese in alle Welt.


Du wirst wohl kaum die babylonische Sprachverwirrung rückgängig machen können, denn auch diese ist im HERRN begründet! ;)

Original von nana
Sie verkündeten, Gottes Liebe, Gottes Erbarmen, Gottes Heilung in jeden Menschen auf der Erde. Dazu gesellt sich auch Jesus, der angeblich gekommen ist, als sog. Opferlamm für die sündige Menschheit, und an einem römischen Kreuz sein Blut vergossen hat und sterben musste, für eine bessere Welt.


Du solltest wirklich mal ernsthaft das AT studieren und nicht abstrude Mutmassungen anstellen!


Original von nana
Die Menschen die an ihn glauben, so versprach man ihnen, werden nie krank, haben Heilung pur, und Vergebung ihrer Sünden.
Sie haben durch ihn Rettung in Fülle, und dürfen entrückt werden in seine Himmelsphären wenn er kommt.

All das findet man nur in christlichen Bibeln geschrieben,
und nur dort.

Der Zahlenwert des Hebräischen Wortes sagt zu allen diesen Griechischen Übersetzungen ein klares NEIN!


Setze dich mal mit Fachleuten zusammen, die belehren dich eines besseren!

In der STA-Kirchenleitung sitzt ein ehemaliger Jude, der erkannt hat den Wert christlichen Glaubens, erkannt hat, was dem jüdischen Glauben verloren gegangen ist und in vielen dingen auch dem christlichen Glauben an einigen Ecken und Kanten noch fehlt. Könnte dir da ein paar Bücher empfehlen! :)

Original von nana
Das ist nicht so richtig!
Es ist FALSCH übersetzt!
Der Sinn des Wortes ist ein ganz anderer!

Die Ereignisse haben eine ganz andere Bedeutung für das
Volk Yisrael, und nur für das VOLK YISRAEL
und für keinen anderen Menschen!



".... und für den Fremdling der in deinen Toren ist!"

Original von nana
Viele Millionen von Christen, glauben was in ihren Bibel-
Ausführungen steht, in alle Richtungen.

Für das Christentum mag es dies alles geben,
aber eben NUR für das Christentum.

Sie die Christen glauben an einen Gott
Sie glauben an einen Sohn Gottes
Sie glauben an einen Heiligen Geist

Aber dies alles gilt nicht, für das ERSTE und LETZTE
immer bestehende VOLK YHWH - YISRAEL.

YesaYAH 52:6
Darum soll mein Volk meinen Namen YHWH kennen zu derselben Zeit; denn ich bin´s, der da spricht: Hier bin ich!

So wie es in MattiYAHu 20:16 steht
Die Ersten werden die Letzten sein, und die Letzten die Ersten.


Du mußt noch viel lernen, deine Zahlen sind ein bisschen durcheinander!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Kalle » Mi 20. Feb 2008, 15:37

Hallo Jakow,
die Frage auf die Notwendigkeit des Aufbaus eines Dritten Tempels zauberte sowohl bei meinem orthodoxen Landesrabbiner und auch bei dem lokalen liberalen Rabbiner ein Runzeln auf die Stirn. Beide waren sich einig, dass ein Dritter Tempel nicht notwendig für das Judentum ist und auch von Menschen nicht erbaut werden kann. Dies bleibt Gott und seinem Messias vorbehalten.

Nun werde ich aber mit einem Juden nicht Aspekte der jüdischen Religion diskutieren, denn dazu bin ich nicht der Fachmann. Im Übrigen ist auch „Judentum“ ein genauso weites Feld wie „Christentum“.

Hallo Nana,
genau wie Jakow frage ich mich, welcher Religion Du wohl angehören magst. Ich hatte Dich gedanklich schon bei den Adventisten eingeordnet. Und mit Absicht schrieb ich „Was hat denn das mit Christentum zu tun?“.

Dazu möchte ich doch noch mal in Erinnerung bringen, dass die „adventistische Erweckung“ von dem Baptistenprediger William Miller (1782 – 1849) initiiert wurde, der nach eigenen Angaben zwar an die Richtigkeit der Bibel, nicht aber an Jesus glaubte.

Die „adventistische Erweckung“ ging im Oktober 1844 dem Höhepunkt entgegen, genauer gesagt zu Jom Kippur am 22.10.1844. Viele Adventisten (die vorher ihre Häuser verkauften, weil sie an die vorausgesagte und berechnete Wiederkunft Jesu für diesen Tag glaubten) standen in weißen Gewändern auf Hügeln und Bergen, an Flüssen und Seen und warteten vergebens. Diese Ereignisse haben ihre tiefen Spuren bis heute hinterlassen. „Bei Weltuntergängen kann man günstig Häuser erwerben“ ist bis heute ein Sprichwort in den USA und bis heute nennen Adventisten die Zeit nach dem 22.10.1844 „die große Enttäuschung“. Sehr schnell waren selbst adventistische Prediger der Meinung, sie hätten ein „falsches Evangelium“ gepredigt. Ein solches Urteil aus eigenem Munde ist natürlich nur schwer ertragbar, besonders dann, wenn man im Neuen Testament mal die entsprechenden Bibelstellen zu „falschen Evangelien“ nachliest.

Nur hatten in der „adventistischen Erweckung“ Leute gute Erfahrungen mit dem Glauben gemacht (sieht man mal von der Tatsache ab, dass sie ihre Häuser vor Jesu Wiederkunft zu billig verkauften und dann diese Verkäufe nach Jesu Wiederkunft nicht rückgängig machen konnten). Und so fing man an, das „falsche Evangelium“ ein wenig richtiger zu machen.
Klugerweise ließen die meisten Adventisten (nur eine kleine Gruppe, denn die meisten „Erweckten“ wollten danach mit dieser Gruppe nichts mehr zu tun haben) die Finger von irgendwelchen Neuberechnungen. Typischerweise war aber genau das geschehen und geschieht bis heute. So stellt sich Pickle Publishing die Frage, ob nicht vielleicht doch der 23.9.1844 der wahre Jom Kippur stattfand.
www.pickle-publishing.com/papers/karaite-reckoning-1844.htm

Und die Second-Adventists fanden dann doch noch 30 Jahre in der Bibel, die man bei der Wiederkunft berücksichtigen sollte. Als auch dies nicht hinhaute, fanden sich „Bibelforscher“ mit weiteren 40 Jahren schon beim Jahr 1914 und als „unabhängige Bibelforscher“ und/oder als Jehovas Zeugen findet dieses Datum auch heute noch Freunde und Verehrer. Noch vor Jahren hieß es auf der Titelseite der Zeitschrift „Der Wachtturm“ noch „Der Wachtturm verkündigt die Botschaft des 1914 aufgerichteten Königreichs“ (sinngemäß).

Die weitaus größte Gruppe aber wurde zur Gruppe der „Siebententags Adventisten“ und würzte ihr nun verbessertes Evangelium mit weiteren Zutaten, wie vegetarische Ernährung (war damals sehr modern in okkulten, freidenkerischen und theosophischen Kreisen), Verzicht auf Alkohol, Ablehnung sämtlicher anderer christlichen Gruppen und Kirchen und die Einführung alttestamentlicher Bestimmungen (wie die Zahlung des Zehnten, Einführung des Sabbat, Verzicht auf Blut).

Aber wir sollten uns vor Augen halten, dass die neutestamentliche Gemeinde sich von einer jüdischen Sekte zu einer christlichen Kirche entwickelte. Da bedurfte es laut Konzilsbeschluss der Apostel (siehe Apostelgeschichte) eben nicht mehr der Beschneidung und der Einhaltung von Speiseregeln. Der Zehnte war schon zu Jesu Zeit auf Erden nicht mehr von den Juden zu zahlen.

Damit wir uns hier richtig verstehen: Siebentags Adventisten sind genauso Christen, wie Leute anderer christlicher Denominationen auch. Zwischenzeitlich sind Theologen der evangelischen Landeskirchen sogar der Ansicht, dass es sich bei den Siebententags Adventisten um eine „ernsthafte Theologie“ handelt. Ich sehe keinen Grund, diesen gelehrten Theologen zu widersprechen. Schade nur, dass es keine Gemeinschaft mit Siebentags Adventisten gibt, da diese sich als „bibelkonformer“ sehen als andere Christen.

Ein kurzer Ausflug in die adventistische Geschichte zeigt, dass es ein weiter Weg war von einem Baptistenprediger der keine persönliche Beziehung zu Jesus hatte, aber an die Zahlenangaben der Bibel glaubte; ein falsches Evangelium mit einem falschen Endzeittermin mit einer Menge finanziell ruinierten und demoralisierten Christen; mit zahlreichen Abspaltungen mit noch zahlreicheren falschen Evangelien bis zu einer Freikirche (Siebententags Adventisten) mit einer ernstzunehmenden Theologie. Ein langer Weg, der mit vielen Opfern verbunden war.
In diesem Zusammenhang empfehle ich die Lektüre der Kirchengeschichte der Adventisten, ist sie doch sehr aufschlussreich und beeindruckend.

Langer Rede kurzer Sinn: das Evangelium (die Gute Botschaft) lautet: Gott hat sich mit den Menschen versöhnt.
Alle anderen Biotschaften, wie:
Du darfst kein Schweinefleisch essen, sonst kommst Du nicht in den Himmel.
Du musst dieses oder jenes tun oder lassen um Dir Dein Heil zu verdienen.
Du musst auf dem Berg Sinai anbeten, sonst bist Du kein wahrer Anbeter.
Du musst alle Gebote der Bibel halten.
usw. usw.
sind falsche Evangelien

Was aber sollen Deine Ausführungen zu Yahodis?
Dies scheint ja in der Tat eine neue Religion zu sein, nämlich weder christliche Religion damit gemeint ist (weil das neue Testament in großen Teilen als unzuverlässig abgelehnt wird) und auch nicht die herkömmliche jüdische Religion (weil Jesus oder Jeschua wohl doch eine Rolle bei Yahodis zu spielen scheint).
Im Übrigen kann ich es den Christen dieser Welt aus religiösen Gründen nicht verwehren, die heiligen Schriften auch in ihrer Muttersprache zu lesen. Genau das passierte nämlich, als man die Evangelien ins Griechische (der damaligen Handelssprache, wie heutzutage Englisch) übersetzte. Und das Recht auf Übersetzung in die jeweilige Landessprache ist Teil der Errungenschaften der Reformation.
Wie auch immer: die Botschaft der Yahodis ist wohl nicht identisch mit der Guten Botschaft. Höchstwahrscheinlich verbirgt sich dahinter ein wirres Gemisch verschiedener adventistischer und messianisch jüdischer Auffassungen. Aber mit Christentum hat das nichts zu tun. Denn Christentum erweist sich nur dann authentisch, wenn es auch tatkräftig gelebt wird und nicht, weil die Numerologie stimmt.

In einem christlichen Forum eine Lehre zu vertreten, in dem man große Teile des Neuen Testaments als Fälschung, Fehlübersetzung oder aus anderen Gründen nicht als Grundlage ansehen kann, ist auch nicht besonders hilfreich.

Tut mir leid, aber Deine Lehre scheint mir nicht sehr begründet oder sehr schlüssig zu sein. Es wäre nur schade, wenn man wieder 164 Jahre brauchte um zu einer ernstzunehmenden Theologie zu kommen.


Liebe Grüße
Kalle
Kalle
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 30. Aug 2007, 08:40

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Mi 20. Feb 2008, 18:21

Kalle Hallo

>>Hallo Nana,
genau wie Jakow frage ich mich, welcher Religion Du wohl angehören magst.<<

Kennst Du Messianische YAHudis die an YAHSHUAH glauben?

Nein ?
Dann google doch mal
unter YAHWEH und YAHSHUAH

Du wirst erkennen, das ich nicht die einzige bin auf diesen Globus :)

Außerdem habe ich keine Religion, sondern einen sehr festen Glauben an meinen VATER YAHWEH und an die ganze Familie YAH.

Im Christentum gibt es nur diese Zusammenstellung
Gott Vater
Gott Sohn
Gott Heiliger Geist
Richtig?

Wo ist da die weibliche Form, das man verstehen kann, wenn es heißt
"Ihr müsst von neuen geboren werden"?
Durch was wird ein Mensch geboren?

Weißt Du das oder eher doch nicht?
Freue mich auf Deine Antwort, aber vielleicht weis Jakob es ja :)


Liebe Grüße
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Enggi » Mi 20. Feb 2008, 19:00

Original von nana

Außerdem habe ich keine Religion, sondern einen sehr festen Glauben an meinen VATER YAHWEH und an die ganze Familie YAH.
Sag ihnen, ich lasse sie grüssen.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Mi 20. Feb 2008, 21:30

Original von nana
Kalle Hallo

>>Hallo Nana,
genau wie Jakow frage ich mich, welcher Religion Du wohl angehören magst.<<

Kennst Du Messianische YAHudis die an YAHSHUAH glauben?

Nein ?
Dann google doch mal
unter YAHWEH und YAHSHUAH

Du wirst erkennen, das ich nicht die einzige bin auf diesen Globus :)

Außerdem habe ich keine Religion, sondern einen sehr festen Glauben an meinen VATER YAHWEH und an die ganze Familie YAH.

Im Christentum gibt es nur diese Zusammenstellung
Gott Vater
Gott Sohn
Gott Heiliger Geist
Richtig?

Wo ist da die weibliche Form, das man verstehen kann, wenn es heißt
"Ihr müsst von neuen geboren werden"?
Durch was wird ein Mensch geboren?

Weißt Du das oder eher doch nicht?
Freue mich auf Deine Antwort, aber vielleicht weis Jakob es ja :)


Liebe Grüße
nana :)


Hört sich an von der Form her wie jüdische Zeugen YAHWEH an!

Liebe Grüße von SunFox

PS: Liebe nana, wer ist denn die ganze Familie YAH?
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Mi 20. Feb 2008, 21:52

Original von Kalle
Damit wir uns hier richtig verstehen: Siebentags Adventisten sind genauso Christen, wie Leute anderer christlicher Denominationen auch. Zwischenzeitlich sind Theologen der evangelischen Landeskirchen sogar der Ansicht, dass es sich bei den Siebententags Adventisten um eine „ernsthafte Theologie“ handelt.


Hallo lieber Kalle,

ernsthaft ist Theologie immer so lange, so es einen festen biblischen Bestand als Grundlage gibt, welche sich bei Gegenargumenten nicht gleich in Wohlgefallen auflösen!

Original von Kalle
Ich sehe keinen Grund, diesen gelehrten Theologen zu widersprechen. Schade nur, dass es keine Gemeinschaft mit Siebentags Adventisten gibt, da diese sich als „bibelkonformer“ sehen als andere Christen.


Konform mit der Bibel kann man immer nur nach dem Stand der Erkenntnis gehen, aber wenn man auch der Meinung ist mit der eigenen Erkenntnis Bibelkonformer zu sein, so ist das wohl doch kein Grund, das man nicht Gemeinschaft pflegen kann, oder meinst du doch?

Die Gemeinschaft scheidet sich doch an dem Gottesdienstag und wer möchte von den anderen Christen den am Sabbat dem HERRN Lobpreis bringen?

Der Sonntag ist doch nicht (um es mit deinen Worten zu sagen) Bibelkonform, denn es gibt keine expliziede Anweisung Jesu, von Seiten der Jünger, oder der Apostel!

Die Sonntagskonformität beruht auf Mutmassungen, aber biblisch begründbar ist er nicht, wenn auch der Grund ´Auferstehung Jesu´ nobel ist, so wird er dennoch nicht göttliche Anweisung!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Mi 20. Feb 2008, 22:01

>>Liebe nana, wer ist denn die ganze Familie YAH?

Du willst Bibelfest sein und weißt es nicht?

traurig, sehr traurig

DIESE BUCHSTABEN YHWH gehören zu dieser FAMILIE YAH !

YAH WEH
Der VATER - Das WORT
Schild Awrahams,
Schild Yizzaqs u.
Schild Yahqows
Shemoth (2. Mose) 3:13 Wie ist sein Name?
Shemoth 3:14
YHWH
hat mich zu euch gesandt.

CHOCHMAH RUACHAH
Die Mutter
Die Mitzwoth
Die Weisheit
Die Klugheit
Die Trösterin
Die Helferin

YAH SHUAH
Ben - Sohn
Die Torah des Lebens
Der Weg zum VATER YAH
ER ist das ZIEL Yochanan (Johannes) 17:6


BATH TSION
Die Tochter
Die Einsicht
Die Erkenntnis
Sprich zur Weisheit: "Du bist meine Mutter",
und nenne die Klugheit deine Schwester.
Mishle (Sprüche)7:4
Bei einigen Übersetzungen steht auch weibliche
Verwandte, diese Verwandte entspricht der Tochter.

Ist das keine Familie?

L.G.
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Mi 20. Feb 2008, 22:11

Original von Kalle
Langer Rede kurzer Sinn: das Evangelium (die Gute Botschaft) lautet: Gott hat sich mit den Menschen versöhnt.


Und damit Friede, Freude, Eierkuchen lieber Kalle, oder wie?

Original von Kalle
Alle anderen Biotschaften, wie:
Du darfst kein Schweinefleisch essen, sonst kommst Du nicht in den Himmel.


Jesaja 66,16-18: "Denn der HERR wird durch Feuer die ganze Erde richten und durch sein Schwert alles Fleisch, und der vom HERRN Getöteten werden viele sein. Die sich heiligen und reinigen für das Opfer in den Gärten dem einen nach, der in der Mitte ist, und Schweinefleisch essen, gräuliches Getier und Mäuse, die sollen miteinander weggerafft werden, spricht der HERR. Ich kenne ihre Werke und ihre Gedanken und komme, um alle Völker und Zungen zu versammeln, dass sie kommen und meine Herrlichkeit sehen."

Was denkst du, wann der HERR die Erde mit Feuer reinigen wird, oder etwa auch nur ein Hirngespinnst?

Original von Kalle
Du musst dieses oder jenes tun oder lassen um Dir Dein Heil zu verdienen.


Du mußt nicht dieses oder jenes tun, um besser zu werden. denn da ist nicht einer der Gerecht ist, auch nicht einer!

Also wie willst du dir auch nur annähernd einen Verdienst erarbeiten können?

Heißt das aber jetzt, das die Wort Jesu: "Willst du aber zum Leben eingehen, so halte die Gebote!" und die Worte Gottes aus Offenbarung 14,12: "Hier ist Geduld der Heiligen! Hier sind, die da halten die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus!" nur Gefühlsduseleien sind?

Original von Kalle
Du musst auf dem Berg Sinai anbeten, sonst bist Du kein wahrer Anbeter.


Wo gibt es denn diese Anweisung Gottes?

Das stille Kämmerlein ist genauso gut wie der Ort, wo zwei oder drei in seinem Namen zusammen kommen um anzubeten!

Und denkst du, dürfen es auch mehr als drei sein?

Wenn ich manche fadenscheinige Begründungen für dieses oder jenes immer höre, dann sieht es mir genauso aus wie bei den Pharisäern, die alles genau zerhakt haben, bloß das es heute oft in die umgekehrte richtung geht!

Original von Kalle
Du musst alle Gebote der Bibel halten.


Es reichen die Gebote des lebendigen Gottes! ;)

Original von Kalle
usw. usw.
sind falsche Evangelien


Offenbarung 13,10: "Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen!"

Das kann diejenigen die sich mit Friede, Freude, Eierkuchen zufrieden geben kaum treffen, man ist ja Bibelkonform! 8-)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Mi 20. Feb 2008, 22:30

Original von nana
>>Liebe nana, wer ist denn die ganze Familie YAH?

Du willst Bibelfest sein und weißt es nicht?

traurig, sehr traurig


Liebe nana,

extrem traurig ist das, was du mir als Übersetzung zu dem Namen Jesu geschrieben hast und für mich ist das Gotteslästerung!


Original von nana
DIESE BUCHSTABEN YHWH gehören zu dieser FAMILIE YAH !

YAH WEH
Der VATER - Das WORT
Schild Awrahams,
Schild Yizzaqs u.
Schild Yahqows
Shemoth (2. Mose) 3:13 Wie ist sein Name?
Shemoth 3:14
YHWH
hat mich zu euch gesandt.

CHOCHMAH RUACHAH
Die Mutter
Die Mitzwoth
Die Weisheit
Die Klugheit
Die Trösterin
Die Helferin

YAH SHUAH
Ben - Sohn
Die Torah des Lebens
Der Weg zum VATER YAH
ER ist das ZIEL Yochanan (Johannes) 17:6


BATH TSION
Die Tochter
Die Einsicht
Die Erkenntnis
Sprich zur Weisheit: "Du bist meine Mutter",
und nenne die Klugheit deine Schwester.
Mishle (Sprüche)7:4
Bei einigen Übersetzungen steht auch weibliche
Verwandte, diese Verwandte entspricht der Tochter.

Ist das keine Familie?

L.G.
nana :)


Und deine "Familie" ist eine moderne Form von Götzendienst!

Hoch leben die Buchstaben, und was man sich alles daraus zaubern kann!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Mi 20. Feb 2008, 22:37

Nana, je penetranter dein Pseudo-Judaismus zum Vorschein kommt, desto bekannter kommt er mir vor. Ich geh mal ein bisschen im Archiv wuehlen ...
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Mi 20. Feb 2008, 22:44

Ich tippe auf eine Reinkarnation von jeanne_d_arc
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Andi69 » Do 21. Feb 2008, 10:20

Original von SunFox
...
Hoch leben die Buchstaben, und was man sich alles daraus zaubern kann!
...

Wie heisst es doch? Der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig. 8-)
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 11:54

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Do 21. Feb 2008, 11:34

Wie heisst es doch? Der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.


Hallo Andy,
bitte sag mir mal von wessen Geist sprichst Du?
Und welcher Buchstabe hat Mordgedanken?


L.G.
Nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Do 21. Feb 2008, 11:36

Original von nana

Und welcher Buchstabe hat Mordgedanken?



Nichts einfacher als das liebe nana: "Sollte Gott gesagt haben?"

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Andi69 » Do 21. Feb 2008, 11:50

Original von SunFox
Nichts einfacher als das liebe nana: "Sollte Gott gesagt haben?"

Liebe Grüße von SunFox

Ja, genau so zum Beispiel. Zudem ist die ganze Bibel (altes und neues Testament) voll von Beispielen darüber, wie der Buchstabe tötet und der Geist (der heilige selbstverständlich) lebendig macht. Nur sollte man zuweilen die Bibel unvoreingenommen und für sich alleine lesen, anstatt sich ständig von irgendwelchen obskuren Internetseiten in die Irre führen zu lassen.
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 11:54

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Do 21. Feb 2008, 11:52

"Sollte Gott gesagt haben?"

Bitte sei doch so lieb, und bringe mir die Torahstelle, damit ich mich für Dich schlau machen kann.

Also welcher Buchstabe hat Mordgedanken?

Ich danke Dir herzlich dafür

L.G.
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Do 21. Feb 2008, 11:58

Also meine lieben Gesprächspartner,
ich möchte Euch dieses reinschreiben, und dann bitte, bitte hätte ich ganz gerne eine echte, und wirklich ernst gemeinte
Antwort.



Wisst ihr woher diese Worte kommen? NEIN dann hier bitte, mal lesen.
Heilig/Heilige Tage/Heiliger Geist stehen miteinander im Zusammenhang und kommen aus der Hindu-Religion. Die Worte wurden von “Holi” hergeleitet, was ein grosses Hindu-Frühlingsfest ist, das zur Ehre von “Krishna”, dem hinduistischen Sonnengott gehalten wird.

Qadosh ist das richtige hebräische Wort, was “abgesondert sein” für die Familie >YAH bedeutet.
Ruachah HaQodesh ist die richtige hebräische Bezugnahme auf die weibliche Gegenwart der Mutter in dieser >Familie > YAH. Sie ist die Frau von YAHWEH dem Vater.

So wie geschrieben steht: "Ihr müsst von neuen geboren werden".
Durch einen männlichen Heiligen Geist geht das wohl nicht, oder?
Oder seid Ihr durch Euren leiblichen Vater geboren worden?
Oder wer hat Euch geboren?


Seid ganz lieb gegrüßt
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Do 21. Feb 2008, 12:01

Original von nana
"Sollte Gott gesagt haben?"

Bitte sei doch so lieb, und bringe mir die Torahstelle, damit ich mich für Dich schlau machen kann.

Also welcher Buchstabe hat Mordgedanken?

Ich danke Dir herzlich dafür

L.G.
nana :)

Bitte liebe nana sei so lieb und töte nicht mit Torahstellen die du nicht verstehst! ;)

Ein Messer in der falschen Hand tötet nicht nur andere, sondern kann einen auch selbst verstümmeln!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Do 21. Feb 2008, 12:08

Bitte liebe nana sei so lieb und töte nicht mit Torahstellen die du nicht verstehst!


Was willst Du von mir schon wissen? Hm?
Nichts, gell :)

Also erzähl mir keine Schauermärchengeschichten, es ist doch eh alles durch die vielen Übersetzer verwirrt worden.

Ein bischen Aufklärung schadet Dir und andere nicht.


Sei lieb gegrüßt
nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon bigbird » Do 21. Feb 2008, 12:10

Was sind denn das hier für Töne? :x Bitte mässigt euch - "liebe Grüsse" anhängen reicht nicht! :warn:


bigbird, Admin
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46358
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Do 21. Feb 2008, 12:48

Original von nana
Was willst Du von mir schon wissen? Hm?


Ich bin schon verheiratet liebe nana! :D
Original von nana
Nichts, gell :)


Somit ist diese deine Schlußfolgerung richtig! :P

Original von nana
Also erzähl mir keine Schauermärchengeschichten, es ist doch eh alles durch die vielen Übersetzer verwirrt worden.


Manche sind verwirrt und manche schweben in anderen Dimensionen! 8-)

Original von nana
Ein bischen Aufklärung schadet Dir und andere nicht.


Psalm 56,11: "Ich will rühmen Gottes Wort;" - "ich will rühmen des HERRN Wort."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Enggi » Do 21. Feb 2008, 12:56

Original von nana
"Sollte Gott gesagt haben?"

Bitte sei doch so lieb, und bringe mir die Torahstelle, damit ich mich für Dich schlau machen kann.

Also welcher Buchstabe hat Mordgedanken?

Ich danke Dir herzlich dafür

L.G.
nana :)
1 Mose 3,1
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Kalle » Do 21. Feb 2008, 12:56

Hallo Nana,
wenn Du mit Yahudis Juden meinst, dann benutze doch diesen Begriff. Ich wäre Dir sehr dankbar dafür, andere Diskussionsteilnehmer bestimmt auch. Die Diskussion kann dadurch nur gewinnen.

„Messianische Juden“ sind mir bekannt, es gibt davon ja mehrere Gruppen mit unterschiedlichen Lehrmeinungen und sie stehen durchaus in Konkurrenz miteinander.

Allen gemeinsam ist aber diese verschiedenen Gruppierungen der „messianischen Juden“, dass sie den Anschein zu erwecken, sie wäre die Gruppe der Jesusgläubigen, die näher am „Original“ sind. Sie schmücken sich gerne mit hebräischen Worten und Symbolen, pflegen gern die Verbindung zu Freikirchen aller Art, schätzen auch deren finanzielle Unterstützung, aber sie sagen auch, sie wären die besseren (Juden-)Christen, weil sie die Verirrungen der Kirchen nicht mitgemacht haben. Wie auch, es gibt diese Gruppen ja erst seit knapp 50 Jahren.

In Deinen Ausführungen ist das ja dieses Gedankengut schön nachzulesen – Paulus und seine Meinungen sind Phantasiechristentum (Pinchas Lapide gelesen?) und griechische Evangelien taugen allesamt nichts. Zwischenzeitlich habe ich nämlich auch andere Deiner Postings zum Thema Sabbat und andere gelesen. Dafür verbindest Du (obwohl es keine biblische Verbindung in sich gibt) auch noch den Einkauf am Sonnabend mit dem Malzeichen des Tieres (aus der Offenbarung des Johannes). In diesem Zusammenhang darf ich Dich daran erinnern, dass der Volksglaube europäischer Völker davon ausgeht, dass dieser Johannes auch der Johannes des Evangeliums sei – aber höchstwahrscheinlich ist dem nicht so, verwendet die Offenbarung doch Bilder und Denkansätze aus dem griechischen Weltbild und nicht Bilder aus dem damaligen Judentum. Damit müsstest Du also auch die Offenbarung aus Deinem für Dich verbindlichen Kodex von Schriften ausschließen. Auch die Tatsache, dass Du die Thora nicht vom Heiligen Geist beflügelt hältst, weil es damals noch keinen Heiligen Geist gegeben haben soll, finde ich sehr bedenkenswert. Oder meintest Du den Talmud? Denn Deine Erwähnung der Thora ist Antwort auf mein Posting, in dem ich nicht von der Thora, sondern vom Talmud sprach.

In der Tat wird der „Heilige Geist“ sehr wohl in der Thora erwähnt, auch bei den Propheten und taucht durchgängig im Alten Testament auf. Andere Diskussionsteilnehmer haben sehr richtig darauf hingewiesen. Richtig ist aber, dass das Konzept vom „Heiligen Geist“ von den Pharisäern ca. 100 Jahre vor Christi Geburt erforscht wurde. Und die christliche Gemeinde übernahm den „Heiligen Geist“ als Person des dreieinigen Gottes. Das alles sind aber ziemlich neue Ansätze der historischen Bibelforschung und des christlich-jüdischen Gedankenaustausches.
Hattest Du dies gemeint?

Und wenn Du zum Thema Sabbat zum Beispiel schreibst, dass Kaiser Konstantin den Sonntag eingeführt hat um den Sabbat zu ersetzen, dann ist dies schlichtweg historisch falsch. Diese Aussage ist wörtlich in fast allen adventistischen Begründungen zum Sabbat nachlesbar. Deshalb liegt der Gedanke natürlich nahe, dass Du Adventistin bist. Dies bist Du nicht, wie Du mir in einer persönlichen Nachricht geschildert hast, deshalb hier meine Entschuldigung für die Annahme.

Was Du uns als Deine persönliche Glaubensvorstellung offerierst ist ein Verweis auf die eine oder andere Internetseite mit fragwürdigen Inhalten, unübersichtlichen Endzeiterwartungen und historisch nicht nachvollziehbaren Tatsachen, die Dich von den christlichen Kirchen und Gemeinschaften weg zu einer Mischreligion aus Judentum und Christentum getrieben hat, die sich als das bessere Original des Christentums darstellt. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Dir dürfte uns allen schwer fallen, hast Du doch den gemeinsamen Boden, das Neue Testament, längst verlassen, weil Du dieses als unglaubwürdig ansiehst.

Was sich uns hier offenbart ist ein Beispiel für die heute so populären „Patchwork-Religionen“, in dem man sich die Weisheiten dieser Welt selbst zusammen stellt.

Zum Neuen Testament möchte ich anfügen, dass die vier Evangelisten diese Berichte geschrieben haben um Jesus als den Erlöser zu beschreiben. Sie hatten nicht die Absicht, ein numerologisches Meisterwerk abzuliefern und es ging den Evangelisten auch nicht um historische Genauigkeit. Und Paulus beschreibt auch nicht die perfekte Mustergemeinde, sondern nimmt bei der einen oder anderen damaligen Gemeinde Auswüchse aufs Korn und beurteilt diese aus der Sicht seiner Zeit. So schreibt er den Korinthern gleich zweimal, anderen Gemeinden nur einmal oder gar nicht.

Welche Teile des neuen Testamentes Du noch für Dich als verbindlich ansiehst – findest Du dort genügend Potential als Begründung für Deine Ansichten? Bestimmt wird auch „Die Wahrheit wird Euch frei machen“ in dem Dir genehmen Teil des NT. Dann würde ich Dir empfehlen, Deine Ansichten mal auf historische Unwahrheiten zu untersuchen, denn diese können nicht frei machen. Und es ist Jesus, der die Wahrheit selbst ist. Er macht uns frei, nicht die Zugehörigkeit zu der einen oder anderen auserwählten geistigen Familie. Und bist Du Dir sicher, dass Du nicht bereits im Besitz von „Sonderlehren“ bist? Die von Dir vertretenen Meinungen sind ja selbst für viele christliche Theologen nach 2000 Jahren Christentum neu. Und meinst Du, diese Lehren sind wirklich gut für Dich?

Gebe Dich doch mal bei den Betreibern der Internetseite „Temple Institute“ doch mal als „messianischer Jude“ zu erkennen. Ich wäre auf die Antwort doch sehr gespannt.

Tut mir leid, aber leider kann ich keine Grundlage erkennen, auf der wir eine Diskussion weiterführen könnten. Ich werde jedoch für Dich beten, denn das kann ja nicht schaden.

Liebe Grüße
Kalle

PS: Unser Gott benötigt keine Geschlechtsorgane, da er sich auch nicht fortpflanzt. "Der Heilige Geist" bedeutet im Hebräischen u.a. "Ruach" (für Wind, Hauch oder Geist) und im Hebräischen sind die für den "Heiligen Geist" verwendeten Worte tatsächlich in der weiblichen Form. Die Übersetzung kann deshalb auch als "die Heilige Geistin" gedeutet werden, ist aber völlig unerheblich. Gott ist weder männlich noch weiblich.

"Holidays" kommen nicht aus dem hinduistischen Weltbild und dem Hindiwort "Holi", sondern vom Wort "Holy" (engl. für "Heilig".

Kalle
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 30. Aug 2007, 08:40

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Do 21. Feb 2008, 13:09

Original von Kalle
Und wenn Du zum Thema Sabbat zum Beispiel schreibst, dass Kaiser Konstantin den Sonntag eingeführt hat um den Sabbat zu ersetzen, dann ist dies schlichtweg historisch falsch. Diese Aussage ist wörtlich in fast allen adventistischen Begründungen zum Sabbat nachlesbar. Deshalb liegt der Gedanke natürlich nahe, dass Du Adventistin bist.

Lieber Kalle,

was hast du nur für Vorstellungen über Adventisten?

Mir wird ja ganz grauselig!
Original von Kalle
Dies bist Du nicht, wie Du mir in einer persönlichen Nachricht geschildert hast, ...


Und diese Erkenntnis nur, weil nana es gesagt hat?

Original von Kalle
... deshalb hier meine Entschuldigung für die Annahme.


Scheint mir ja bald ein Verbrechen zu sein, wenn man sich dafür entschuldigen muß! Grenzt es an Rufmord, wenn man einen irrtümlich für einen Adventisten hält? :?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Kalle » Do 21. Feb 2008, 13:13

Lieber SunFox,

„Und damit Friede, Freude, Eierkuchen lieber Kalle, oder wie?“

Genau! Denn eine andere Gute Botschaft, als dass Gott mit Jesus auf die Welt gekommen ist um sich mit den Menschen zu erlösen, gibt es nicht.

„Es reichen die Gebote des lebendigen Gottes!“

Richtig! Diese sind:
Jesus aber sprach zu ihm: "Du sollst lieben Gott, deinen HERRN, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüte." Dies ist das vornehmste und größte Gebot. Das andere aber ist ihm gleich: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." In diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.
Matth. 22,37 - 40

Liebe Grüße
Kalle

PS: Adventisten sind ehrenwerte Menschen und aufrechte Christen. Anscheinend hatte aber Nana ein Problem damit, als Adventistin bezeichnet zu werden.
Kalle
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 30. Aug 2007, 08:40

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon SunFox » Do 21. Feb 2008, 13:38

Original von Kalle
Lieber SunFox,

Adventisten sind ehrenwerte Menschen und aufrechte Christen.


Danke lieber Kalle, aber die gibts aus eigener Erfahrung und nach biblischer Bezeugung auch in anderen Gemeinschaften! :)

Original von Kalle
Anscheinend hatte aber Nana ein Problem damit, als Adventistin bezeichnet zu werden.


Und ich bin froh, das ich diesen Glauben kennen gelernt habe! :praisegod:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Do 21. Feb 2008, 16:54

Original von nana
Also meine lieben Gesprächspartner, ich möchte Euch dieses reinschreiben, und dann bitte, bitte hätte ich ganz gerne eine echte, und wirklich ernst gemeinte Antwort.

Das gilt aber auch fuer dich, nana. Dein Pseudo-Judaismus ist bisher mindestens von Kalle, Jakow und mir kritisiert und in einzelnen Aussagen sogar widerlegt worden, ohne dass dies bei dir eine erkennbare Reaktion ausgeloest hat (siehe "Haggai" Thread). Du eroeffnest einfach den naechsten Thread und behauptest dasselbe wieder von Neuem. Das ist intellektuell unredlich und nicht, was man gemeinhin unter einer "ernst gemeinten" Diskussion versteht.

Wisst ihr woher diese Worte kommen? NEIN dann hier bitte, mal lesen. Heilig/Heilige Tage/Heiliger Geist stehen miteinander im Zusammenhang und kommen aus der Hindu-Religion. Die Worte wurden von “Holi” hergeleitet, was ein grosses Hindu-Frühlingsfest ist, das zur Ehre von “Krishna”, dem hinduistischen Sonnengott gehalten wird.

Ich glaubte eigentlich, du wollest eine ernstgemeinte Diskussion haben, aber ich kann mich schon auf deine Witzeleien einlassen: Ich vermute naemlich, dass da der Physiker Wen Ho Li der Erfinder von Feiertagen ist.

Qadosh ist das richtige hebräische Wort, was “abgesondert sein” für die Familie >YAH bedeutet. Ruachah HaQodesh ist die richtige hebräische Bezugnahme auf die weibliche Gegenwart der Mutter in dieser >Familie > YAH. Sie ist die Frau von YAHWEH dem Vater.

Diesen Unsinn hat ja Kalle bereits geduldig kommentiert. Ich moechte anfuegen dass wenn du uns schon ueber "richtiges Hebraeisch" belehren moechtest, du eigentlich wissen muesstest, dass das Wort fuer Geist/Hauch nicht "Ruachah" רוחה lautet, sondern "Ruach" רוח. Du muesstest auch wissen, dass sich vom grammatikalischen Geschlecht einer Vokabel keine Schluesse ueber das Sexleben des Subjektes treffen lassen. "Maennlich" und "weiblich" sind menschliche Eigenschaften, keine goettlichen.
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon nana » Do 21. Feb 2008, 21:56

Ich belehre keinen von Euch, sicher nicht, einbischen Aufklärung schadet niemanden.

Wenn Ihr das nicht wollt, dann lasst es halt,
und nehmt den Spruch aus Yeremyah (Jeremia) 6:16 und 17 euch zu Herzen.
Macht für Euch das BESTE daraus, denn so lautet er.

16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fraget nach den Pfaden der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darauf, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen!
Ihre aber sprecht: «Wir wollen ihn nicht gehen!»

17 Und ich habe Wächter über euch bestellt:
Merkt doch auf den Schall der Posaune!
Ihr aber sprecht: «Wir wollen nicht [darauf] achten!»

Wenn es nicht der Fall ist, dann lest dieses zu Eurer Auferbauung.
http://www.frohe-botschaft.org/wer%20oder%20was%20ist%20ruacha.htm
Und alle negativen Diskusionen werden sich in Luft auflösen.

Also ich geh jetzt schlafen Gute Nacht,
bis Morgen.

nana :)
Yeremyah (Jeremia)16:16 u. 17
6,16 So spricht YAHWEH: Tretet hin an die Wege und schauet und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!
Aber sie sprechen: Wir wollen es nicht tun!
nana
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 15:28

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon Jakow » Do 21. Feb 2008, 23:08

BS"D

Original von nana
Du willst Bibelfest sein und weißt es nicht?
Nu, fest muss man sich schon anziehen, wenn man sich dem hier aussetzt, was einfach nur noch eine wilde Aneinanderreihung von Unverstandenem ist.
Jakow
Member
 
Beiträge: 380
Registriert: So 9. Sep 2007, 16:41

Re: Wenn jemand von Euch mehr von Israel auch geistig gesehen....

Beitragvon parepidimos » Do 21. Feb 2008, 23:24

Original von nana
Ich belehre keinen von Euch, sicher nicht, einbischen Aufklärung schadet niemanden.

Und zu dieser "Aufklaerung" fuehlst du dich offenbar faehig. Von der Tatsache, dass man dir grobe faktische Fehler vorwirft laesst du dich nicht beirren. Kritische Fragen ignorierst du konsequent. Was bedeutet es fuer dich, in einem Diskussionsforum unterwegs zu sein?
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Nächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |