HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Messianische Christen

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » So 24. Aug 2008, 00:42

nic hat geschrieben:Psalm - Du hast keine Ahnung, worum es hier geht, oder?

Ja, wahrscheinlich bin ich der, der keine Ahnung hat...
nic hat geschrieben:"Messianische Juden" sind eine primaer nichtjuedische, christliche Stroemung, die ritualistische Elemente des Judentums kopiert, und die gezielt Juden missioniert, die das Judentum nicht oder kaum kennen, und ihnen weiszumachen versucht, was sie praktizieren, sei der Glaube ihrer Vorvaeter.

Das heißt also, dass Christen, die keinerlei jüdische Abstammung haben, sich als Juden ausgeben, um diese zu misionieren, ja? Oder ist es so, dass für Dich jeder Jude, der nicht Jesus als Schwindler ablehnt, seinen Status als Jude verliert?
nic hat geschrieben:Ich habe Geschichten von (juedischen) Aussteigern gelesen, die sich irgendwann gewundert haben, dass alle anderen Juden in ihrer Gemeinde ebenfalls ohne nennenswerten Bezug zum Judentum aufgewachsen waren. Wenn sich diese Messias-Sache so logisch aus den hebraeischen Schriften ergibt - warum kann man dann nur die davon ueberzeugen, die sie weder kennen noch lesen koennen?

Warum glauben Menschen, dass das Universum durch Zufall entstanden ist?
Warum demonstrieren Menschen, dass sie von der Kraft ihres Glaubens überzeugt sind, indem sie Missionierung zu anderen Religionen unterdrücken wollen?
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » So 24. Aug 2008, 00:56

Psalm150 hat geschrieben:Das heißt also, dass Christen, die keinerlei jüdische Abstammung haben, sich als Juden ausgeben, um diese zu misionieren, ja?

Entweder das, oder sie geben vor, ein "Judentum" zu praktizieren, bei dem auch Nichtjuden mitspielen.
Oder ist es so, dass für Dich jeder Jude, der nicht Jesus als Schwindler ablehnt, seinen Status als Jude verliert?

Nein; und das ist auch aus juedischer Sicht nicht so. Wenn dem so waere, waere das Problem keins. Es ist deshalb eins, weil diese Leute eben immer noch Juden sind, aber mit der Anbetung eines Menschen ihr Gesetz brechen.
nic hat geschrieben:Ich habe Geschichten von (juedischen) Aussteigern gelesen, die sich irgendwann gewundert haben, dass alle anderen Juden in ihrer Gemeinde ebenfalls ohne nennenswerten Bezug zum Judentum aufgewachsen waren. Wenn sich diese Messias-Sache so logisch aus den hebraeischen Schriften ergibt - warum kann man dann nur die davon ueberzeugen, die sie weder kennen noch lesen koennen?

Warum glauben Menschen, dass das Universum durch Zufall entstanden ist?

Was hat denn das damit zu tun?
Warum demonstrieren Menschen, dass sie von der Kraft ihres Glaubens überzeugt sind, indem sie Missionierung zu anderen Religionen unterdrücken wollen?
Juden werden seit Jahrtausenden penetrant und oft gewaltsam missioniert. Vielleicht wollen sie ja einfach in ihrem eigenen Land mal in Ruhe gelassen werden? Vielleicht hat man es einfach satt, immer und immer wieder auf dieselben unqualifizierten "Argumente" antworten zu muessen? Was wuerde wohl der Vatikan dazu sagen, wenn massenhaft Muslime vor seinen Toren rumlungern und den Glaeubigen von Allah erzaehlen wuerden?
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » So 24. Aug 2008, 23:19

nic hat geschrieben:Wenn sich diese Messias-Sache so logisch aus den hebraeischen Schriften ergibt - warum kann man dann nur die davon ueberzeugen, die sie weder kennen noch lesen koennen?

Psalm150 hat geschrieben:Warum glauben Menschen, dass das Universum durch Zufall entstanden ist?

nic hat geschrieben:Was hat denn das damit zu tun?

Nun, wenn Menschen es schaffen, den Einfluss des Schöpfers zu ignorieren und lieber an den Zufall glauben, dann bedeutet, dass manche Personen die Messias-Sache anzweifeln, nicht unbedingt, dass die Messias-Sache unlogisch wäre.
Warum demonstrieren Menschen, dass sie von der Kraft ihres Glaubens überzeugt sind, indem sie Missionierung zu anderen Religionen unterdrücken wollen?

nic hat geschrieben:Juden werden seit Jahrtausenden penetrant und oft gewaltsam missioniert. Vielleicht wollen sie ja einfach in ihrem eigenen Land mal in Ruhe gelassen werden?

Vielleicht wollen sie auch, dass Nic sich zu ihrem Pressesprecher erhebt und ihnen vorschreibt, was sie zu wollen und wünschen haben.
nic hat geschrieben:Vielleicht hat man es einfach satt, immer und immer wieder auf dieselben unqualifizierten "Argumente" antworten zu muessen?

Würdest Du das einem Forum zu Gute halten, welches Juden bannt?
nic hat geschrieben:Was wuerde wohl der Vatikan dazu sagen, wenn massenhaft Muslime vor seinen Toren rumlungern und den Glaeubigen von Allah erzaehlen wuerden?

Das weiß ich nicht, aber ich weiß, wie manche christlichen Foren damit umgehen und genau das zulassen - islamische Mission.
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon Haimax » Mo 1. Sep 2008, 12:16

Psalm150 hat geschrieben:
nic hat geschrieben:Vielleicht wollen sie auch, dass Nic sich zu ihrem Pressesprecher erhebt und ihnen vorschreibt, was sie zu wollen und wünschen haben.


Dass haben schon andere Gemacht und es war für viele Juden tödlich, jetzt kommen aus dem gleichen Lande wieder die Enkel jener und wollen die Juden wieder missionieren. Vielleicht ist ihnen ein Nic lieber als ein Psalm? Der Nic lässt sie wenigstens in Ruhe leben!

Vielleicht wollen die Enkel jener nicht respektieren, dass die Juden ihre eigene Kultur haben?
Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1237
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:23

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Di 2. Sep 2008, 15:26

Vielleicht sollte man einfach es jeder Person selber überlassen, ob sie missioniert werden will oder nicht.
Wenn ich z. B. auf der Straße Zeugen Jehovas sehe, möchte ich, dass diese es respektieren, wenn ich sage "Ich wünsche kein Gespräch", aber ich möchte bitteschön auch, wenn ich mich entschied, mit diesen Leuten zu reden, dass dann bitteschön kein Freund meint, er müsste mich vor diesen Leuten schützen und unter Missachtung meiner Entscheidung sagt "Psalm 150 möchte nicht von Ihnen missioniert werden".
Und zu dem Schlusssatz: Vielleicht wollen die Missionare, dass derjenige, der nicht missioniert werden will, es ihnen persönlich sagt?
Wisst Ihr was, Christen sind angehalten, die Menschen zu missionieren, die Jesus nicht ihren Herrn nennen und Christen sind angehalten, nicht jemanden wegen seiner Abstammung oder Religion anders zu behandeln.
Und ich finde es schon abartig, wenn selbst ernannte Pressesprecher der Juden den Missionaren sagen "Bitte diskriminiert uns, missioniert die anderen, nur uns nicht"
Ist der jüdische Glaube etwa so kraftlos, dass man ihn vor der Konfrontation mit anderen Sichtweisen schützen muss?
Ist denn die Ablehnung von Jesu ein so wichtiger Part des Judentums, dass man jedem "messianischen Juden" verbieten muss, koscher zu essen, die jüdischen Feste zu feiern, vielleicht ihm sogar noch abverlangt, die Beschneidung rückgängig zu machen?
Vielleicht habe ich was nicht mitbekommen, vielleicht war Jesus ein Römer, seine Anhänger waren römische Soldaten, denn dass das Christentum von Juden begründet wurde, dass Jesus und seine Jünger Juden waren, dass alle Apostel Juden waren und sogar Paulus Jude war, kann ja nicht sein...
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Di 2. Sep 2008, 15:40

Haimax hat geschrieben:Vielleicht ist ihnen ein Nic lieber als ein Psalm? Der Nic lässt sie wenigstens in Ruhe leben!

Nic tut so, als wenn er wüsste, was alle Juden wollen. Ich dagegen finde, jeder Jude sollte, wenn er seine Religion wechseln will, dies tun können ohne bevormundet zu werden.
Also, ich würde mir es nicht gefallen lassen, wenn mich jemand "in Ruhe leben lässt", wie der Nick es tut, ich möchte selber entscheiden, wie ich über Dinge denke und nicht mir von einem Nic vorschreiben lassen, wie ich über Jesus denken soll oder wem ich Jesus weiterempfehlen darf.
Wenn Nic meint, dass ein Jude, der anfängt, Jesus nachzufolgen, kein Jude mehr sein kann, ist das eben Nics Sichtweise.
Es wird immer auch Leute geben, die darin, dass sie Jesus fanden, die Erfüllung ihres jüdischen Glaubens sehen und ich finde, es zeugt nicht von Größe, messianischen Juden zu unterstellen, sie würden bewusst lügen.
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon SunFox » Di 2. Sep 2008, 17:09

Psalm150 hat geschrieben:Wenn Nic meint, dass ein Jude, der anfängt, Jesus nachzufolgen, kein Jude mehr sein kann, ist das eben Nics Sichtweise.


Richtig lieber Psalm150, mehr nicht! ;)

"Aus jüdischer Sicht kannst du alles sein: Marxist, Leninist, ja sogar Atheist oder Buddhist, du bist trotzdem immer noch Jude. Aber in dem Moment, wo du Jesus als den Messias anerkennst, bist du für den Rabbi kein Jude mehr.
Ich denke nicht, dass ich durch die Annahme Jesu aufgehört habe, Jude zu sein, und ich fühle mich auch immer noch als Jude."

Clifford Goldstein
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Di 2. Sep 2008, 23:30

Psalm150 hat geschrieben:Wenn Nic meint, dass ein Jude, der anfängt, Jesus nachzufolgen, kein Jude mehr sein kann, ist das eben Nics Sichtweise.

Jetzt wird's mir doch langsam zu bunt. Wo habe ich denn bitteschoen so einen Muell behauptet? Es geht hier nicht darum - und das habe ich auch schon klargestellt - dass Juden, die sich zu Jesus bekennen, keine Juden mehr waeren; was schlicht falsch ist. Sondern es geht darum, dass die Vertreter des "Messianischen Judentums" i.d.R. von Haus aus, von Geburt an, keine Juden sind, sondern ahnungslosen Juden vorspiegeln, die Religion ihrer Vorvaeter zu praktizieren. Das ist gezielte und perfide Taeuschung; und ich habe auch nirgends und ueberhaupt noch nie verlangt, dass Christen irgendwen nicht missionieren sollen, sondern auf Deine Vorwuerfe hin erklaert, warum Juden nicht missioniert werden wollen.
Wenn man sich diese Diskussion hier mal im Zusammenhang durchliest, kann einem schlecht werden. Verstehst Du nicht, was jemand sagt, oder machst Du das mit Absicht?
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Thelonious » Mi 3. Sep 2008, 20:49

@ Nic:
Mich würde schon interessieren, wie Du zu dieser Aussage kommst, dass "Juden, die sich zu Jesus bekennen" in der Regel "von Haus aus, von Geburt an, keine Juden sind". Ich kenne zumindest andere Beispiele. Worauf gründet sich Deine Aussage hierzu "...in der Regel..."?

Gruß
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16368
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Mi 3. Sep 2008, 23:27

Thelonious hat geschrieben:@ Nic:
Mich würde schon interessieren, wie Du zu dieser Aussage kommst, dass "Juden, die sich zu Jesus bekennen" in der Regel "von Haus aus, von Geburt an, keine Juden sind". Ich kenne zumindest andere Beispiele. Worauf gründet sich Deine Aussage hierzu "...in der Regel..."?

Gruß
Thelonious

Mich wuerde interessieren, wie Du zu dieser Aussage kommst. Ich jedenfalls habe sie nicht gemacht. Und wuerde das auch schon deshalb nie tun, weil sie logisch voellig absurd ist.
Ich sprach von der Religionsgemeinschaft der "Messianischen Juden", die sich zwar so nennen, aber deswegen noch lange keine sind.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Thelonious » Do 4. Sep 2008, 21:31

nic hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:@ Nic:
Mich würde schon interessieren, wie Du zu dieser Aussage kommst, dass "Juden, die sich zu Jesus bekennen" in der Regel "von Haus aus, von Geburt an, keine Juden sind". Ich kenne zumindest andere Beispiele. Worauf gründet sich Deine Aussage hierzu "...in der Regel..."?

Gruß
Thelonious

Mich wuerde interessieren, wie Du zu dieser Aussage kommst. Ich jedenfalls habe sie nicht gemacht. Und wuerde das auch schon deshalb nie tun, weil sie logisch voellig absurd ist.
Ich sprach von der Religionsgemeinschaft der "Messianischen Juden", die sich zwar so nennen, aber deswegen noch lange keine sind.


Nic, dann habe ich Deinen post an "Psalm 150": "...Sondern es geht darum, dass die Vertreter des "Messianischen Judentums" i.d.R. von Haus aus, von Geburt an, keine Juden sind, sondern ahnungslosen Juden vorspiegeln, die Religion ihrer Vorvaeter zu praktizieren."... wohl missverstanden.

Bezieht sich Dein Vorwurf vielleicht darauf, dass in Gemeinden "Messianischer Juden" teils auch nicht-jüdische Christen ihre Heimat gefunden haben? (Ist 'ne Frage, keine Interpretation Deiner Aussage).

Gruß
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16368
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Messianische Christen

Beitragvon Adam » Fr 5. Sep 2008, 08:28

Hallo,
ich verstehe nicht ganz, warum ein Christ zu dem Judentum wechseln sollte.
Es ist doch so, das
a) Nicht jeder Jude hat - nur weil er jüdisch ist - automatisch den HG.
b) Christen kommen nicht durch Taten zum Herrn sondern allein durch den Glauben. Denn
c) Jesus hat am Kreuz alle Rechnungen bezahlt. Sowohl für die Juden als auch für den Rest der Welt. Vergangene, Gegenwärtige und Zukünftige Schulden sind durch den Herrn beglichen

Warum sollte man also hergehen und die Rechnung wieder selbst bezahlen wollen? Das würde doch im Irdischen Leben auch keiner machen...

Adam
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1008
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Messianische Christen

Beitragvon kalypso » Fr 5. Sep 2008, 10:34

Ich würde gerne die (messianischen) Christen fragen, die sich entschieden haben die Speisegesetze einzuhalten:

Esst ihr "nur" kein Schweinefleisch, Hasenfleisch, Krabben etc. oder esst ihr dann auch nur geschächtetes Fleisch, das kein Blut mehr in sich hat (das wäre ja auch im Sinne des noachitischen Bundes an den sich nach dem Apostelkonzil (Apg?) auch die Heidenchristen halten sollten? Grilliert ihr das Fleisch, damit ihr das noch vorhandene Blut rausschneiden könnt?
Trennt ihr Milchiges und Fleischiges (also bspw. keine Rahmsossen, kein Kaffee creme zum Dessert nach einem Stück Fleisch etc)?
Wenn ihr Kuchen backt: kontrolliert ihr die Eier, ob sie kein Blut enthalten?

Danke für eure Antworten!
"All unsere Weisheit, sofern sie wirklich den Namen Weisheit verdient [...] umfasst im Grunde eigentlich zweierlei: die Erkenntnis Gottes und unsere Selbsterkenntnis" Johannes Calvin, Institutio I,1
kalypso
Abgemeldet
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 14. Feb 2008, 21:31

Re: Messianische Christen

Beitragvon pirate23 » Fr 5. Sep 2008, 11:07

Ich würde Tofu empfehlen, bei entsprechender Zubereitung kaum von echtem Hackfleisch zu unterscheiden :lol: Krabben lassen sich gut durch Heuschrecken ersetzen, die sind nicht verboten und schmecken ganz ähnlich...
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Messianische Christen

Beitragvon kalypso » Fr 5. Sep 2008, 11:22

pirate23 hat geschrieben:Ich würde Tofu empfehlen, bei entsprechender Zubereitung kaum von echtem Hackfleisch zu unterscheiden :lol: Krabben lassen sich gut durch Heuschrecken ersetzen, die sind nicht verboten und schmecken ganz ähnlich...


Ob die Bacon- Kartoffelchips von Zweifel erlaubt sind, denn da ist ja kein Schweinefleisch drin, sondern nur das Raucharoma, das den Speck nach Speck schmecken lässt? ;)

Spass beiseite, ich habe meine Fragen ernst gemeint, denn es ist den Menschen, die so leben ja ein wichtiges Anliegen. Das ist ja auch ok. Mich würde dabei wirklich interessieren, wie "koscher" dies dann auch umgesetzt wird. Oder ob man auch auf Schweinefleisch verzichtet, weils wirklich ungesund ist...
"All unsere Weisheit, sofern sie wirklich den Namen Weisheit verdient [...] umfasst im Grunde eigentlich zweierlei: die Erkenntnis Gottes und unsere Selbsterkenntnis" Johannes Calvin, Institutio I,1
kalypso
Abgemeldet
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 14. Feb 2008, 21:31

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Fr 5. Sep 2008, 11:58

kalypso hat geschrieben:Ich würde gerne die (messianischen) Christen fragen, die sich entschieden haben die Speisegesetze einzuhalten:
...

Ich weiss hier nur von einer Person, die sich dieser Gruppe zuordnet; und von der habe ich schon laenger nichts gelesen. Mit solchen Fragen muesstest Du Dich wohl eher an einschlaegige Foren oder Gemeinden wenden.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Fr 5. Sep 2008, 12:20

Thelonious hat geschrieben:Bezieht sich Dein Vorwurf vielleicht darauf, dass in Gemeinden "Messianischer Juden" teils auch nicht-jüdische Christen ihre Heimat gefunden haben? (Ist 'ne Frage, keine Interpretation Deiner Aussage).

Gruß
Thelonious

So kann man es auch formulieren.
Der Punkt ist, dass es sich bei "Messianischen Juden" nicht, wie es gern dargestellt wird, um religioese Juden handelt, die endlich Jesus erkannt haben, sondern um eine in Ursprung und Intention christliche Gemeinschaft, die gezielt Juden missioniert. Das Ergebnis ist eine Melange aus Juden aus urspruenglich christlichem oder saekularem Umfeld, Nichtjuden mit juedischen Vorfahren und sonstigen nichtjuedischen Christen, die sich zum Teil tatsaechlich als "Juden" bezeichnen. Das waere ungefaehr so, als wuerde ich hier einen chinesischen Folklore-Verein gruenden, und jeder, der beitritt, darf sich Chinese nennen.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Thelonious » Fr 5. Sep 2008, 19:28

nic hat geschrieben:So kann man es auch formulieren.
Der Punkt ist, dass es sich bei "Messianischen Juden" nicht, wie es gern dargestellt wird, um religioese Juden handelt, die endlich Jesus erkannt haben, sondern um eine in Ursprung und Intention christliche Gemeinschaft, die gezielt Juden missioniert. Das Ergebnis ist eine Melange aus Juden aus urspruenglich christlichem oder saekularem Umfeld, Nichtjuden mit juedischen Vorfahren und sonstigen nichtjuedischen Christen, die sich zum Teil tatsaechlich als "Juden" bezeichnen. Das waere ungefaehr so, als wuerde ich hier einen chinesischen Folklore-Verein gruenden, und jeder, der beitritt, darf sich Chinese nennen.


Hi Nic,

"...nicht, wie es gern dargestellt wird, um religioese Juden handelt..." Wäre hier nicht zutreffender nicht ausschliesslich Judenchristen? Mir ist schon klar, dass diese Gemeinden nicht ausschliesslich aus Christen jüdischen Ursprungs bestehen, sondern "sowohl als auch". Den Vorwurf, dass hiervon welche dieses zu Unrecht behaupten, kann ich nicht beurteilen.

Gruß
Thelonious
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16368
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 00:45

Thelonious hat geschrieben:Hi Nic,

"...nicht, wie es gern dargestellt wird, um religioese Juden handelt..." Wäre hier nicht zutreffender nicht ausschliesslich Judenchristen? Mir ist schon klar, dass diese Gemeinden nicht ausschliesslich aus Christen jüdischen Ursprungs bestehen, sondern "sowohl als auch".

Hi Thelonious,
Worauf ich damit anspielen wollte, ist die Vorstellung, hier haetten Juden endlich erkannt, dass es sich bei Jesus um die "Erfuellung" ihrer Schriften handelt, oder wie immer die Leute das ausdruecken. In Wahrheit "erkennen" das aber nur Leute, die ihre Schriften nie aus juedischer Sicht kennengelernt haben, sondern die von Haus aus Christen oder ueberhaupt nicht religioes waren. Denen zeigt man nun entsprechende Textstellen, sagt "Schau her, da steht was ueber Jesus", und nennt das Ganze dann "Judentum". Das ganze Konzept ist in sich nicht schluessig, was man schon daran erkennen kann, dass die Anhaenger ueber fundamentale Fragen zerstritten sind; und zwar ueber so ziemlich dieselben wie Christen.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 12:40

Nun, Nic, Du kannst sagen, was Du willst, es wird immer Juden geben, die für sich erkennen, dass Jesus doch kein Betrüger war und diese "Nicht-mehr-Juden" (nach Deiner Sicht) werden meinen, sie haben damit die Erfüllung des jüdischen Glaubens gefunden.
Ansonsten, Juden, die anfingen Jesus nachzufolgen, wurden schon immer angefeindet, das ist nichts neues.
Irgendwie ist es schon seltsam, dass man einem Judentum, welches Pharaonen, Besatzer, Diktatoren und Islamisten überlebte, nicht zutraut, dass es die Konfrontation mit Jesus überstehen kann.
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 13:16

Psalm150 hat geschrieben:diese "Nicht-mehr-Juden" (nach Deiner Sicht)

Zum letzten mal: Das ist nicht meine Sicht.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 13:27

nic hat geschrieben:
Psalm150 hat geschrieben:diese "Nicht-mehr-Juden" (nach Deiner Sicht)

Zum letzten mal: Das ist nicht meine Sicht.

Ist dann also Deine Sicht, dass Juden, die Jesus fanden, auch weiterhin Juden sind?
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 13:30

Psalm150 hat geschrieben:Ist dann also Deine Sicht, dass Juden, die Jesus fanden, auch weiterhin Juden sind?
Ja doch.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 13:46

Und weshalb Argumente, die an "Jews for Judaism" erinnern?
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 13:50

Psalm150 hat geschrieben:Und weshalb Argumente, die an "Jews for Judaism" erinnern?

Koenntest Du das praezisieren?
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 14:11

Mache ich gleich, werde mal Deine Postings, die ich meine, zusammen sammeln.
Erst mal ein Link
http://www.jewsforjesus.org/publications/newsletter/2002_04/bygpic
Ein Schuss der nach hinten los ging
Ein Höhepunkt unserer Aktion war ein Treffen, das "Jews for Judaism" an einer orthodoxen Synagoge in einer sehr jüdischen Gebiet organisierte.
Der Rabbi sprach zum Thema "Juden für Jesus: Der ultimative Widerspruch!". Zehn von uns entschieden sich dort hin zu gehen. Insgesamt 200 Leute der dortigen Jüdischen Gemeinschaft waren anwesend.
Der Rabbi sagte, er würde gerne mal einen "Juden für Jesus" treffen und ihn mal fragen, wieso er an Jesus glaubt.
Nach dem Referat blieben noch viele Leute da, um Fragen zu stellen. Die zehn von uns stellten sich einer nach dem anderen dem Rabbi vor und entsprechend seiner Aussage fragte er uns, warum wir an Jesus glauben!
Unnötig zu sagen, dass jeder Aktionist erfreut war, diese Frage zu beantworten, da die noch verbliebenen ca. 50 Leute sich um uns sammelten und aufmerksam zuhörten.
Jemand drängte den Rabbi uns dazu zu bringen, dass wir gehen, aber er lehnte ab. Einige Leute kamen auf unserer Aktionisten zu und hatten das Bedürfnis, mehr Informationen zu bekommen

Übersetzt von Psalm150
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 14:28

nic hat geschrieben:
Psalm150 hat geschrieben:Und weshalb Argumente, die an "Jews for Judaism" erinnern?

Koenntest Du das praezisieren?

Aber gerne:
nic hat geschrieben:Psalm - Du hast keine Ahnung, worum es hier geht, oder?
"Messianische Juden" sind eine primaer nichtjuedische, christliche Stroemung, die ritualistische Elemente des Judentums kopiert, und die gezielt Juden missioniert, die das Judentum nicht oder kaum kennen, und ihnen weiszumachen versucht, was sie praktizieren, sei der Glaube ihrer Vorvaeter.
Ich habe Geschichten von (juedischen) Aussteigern gelesen, die sich irgendwann gewundert haben, dass alle anderen Juden in ihrer Gemeinde ebenfalls ohne nennenswerten Bezug zum Judentum aufgewachsen waren. Wenn sich diese Messias-Sache so logisch aus den hebraeischen Schriften ergibt - warum kann man dann nur die davon ueberzeugen, die sie weder kennen noch lesen koennen?

nic hat geschrieben:
Psalm150 hat geschrieben:Das heißt also, dass Christen, die keinerlei jüdische Abstammung haben, sich als Juden ausgeben, um diese zu misionieren, ja?

Entweder das, oder sie geben vor, ein "Judentum" zu praktizieren, bei dem auch Nichtjuden mitspielen.
Oder ist es so, dass für Dich jeder Jude, der nicht Jesus als Schwindler ablehnt, seinen Status als Jude verliert?

Nein; und das ist auch aus juedischer Sicht nicht so. Wenn dem so waere, waere das Problem keins. Es ist deshalb eins, weil diese Leute eben immer noch Juden sind, aber mit der Anbetung eines Menschen ihr Gesetz brechen.
...Juden werden seit Jahrtausenden penetrant und oft gewaltsam missioniert. Vielleicht wollen sie ja einfach in ihrem eigenen Land mal in Ruhe gelassen werden? Vielleicht hat man es einfach satt, immer und immer wieder auf dieselben unqualifizierten "Argumente" antworten zu muessen? Was wuerde wohl der Vatikan dazu sagen, wenn massenhaft Muslime vor seinen Toren rumlungern und den Glaeubigen von Allah erzaehlen wuerden?

nic hat geschrieben:Sondern es geht darum, dass die Vertreter des "Messianischen Judentums" i.d.R. von Haus aus, von Geburt an, keine Juden sind, sondern ahnungslosen Juden vorspiegeln, die Religion ihrer Vorvaeter zu praktizieren. Das ist gezielte und perfide Taeuschung; und ich habe auch nirgends und ueberhaupt noch nie verlangt, dass Christen irgendwen nicht missionieren sollen, sondern auf Deine Vorwuerfe hin erklaert, warum Juden nicht missioniert werden wollen.

nic hat geschrieben:Ich sprach von der Religionsgemeinschaft der "Messianischen Juden", die sich zwar so nennen, aber deswegen noch lange keine sind.

nic hat geschrieben:Der Punkt ist, dass es sich bei "Messianischen Juden" nicht, wie es gern dargestellt wird, um religioese Juden handelt, die endlich Jesus erkannt haben, sondern um eine in Ursprung und Intention christliche Gemeinschaft, die gezielt Juden missioniert. Das Ergebnis ist eine Melange aus Juden aus urspruenglich christlichem oder saekularem Umfeld, Nichtjuden mit juedischen Vorfahren und sonstigen nichtjuedischen Christen, die sich zum Teil tatsaechlich als "Juden" bezeichnen. Das waere ungefaehr so, als wuerde ich hier einen chinesischen Folklore-Verein gruenden, und jeder, der beitritt, darf sich Chinese nennen.

nic hat geschrieben:Worauf ich damit anspielen wollte, ist die Vorstellung, hier haetten Juden endlich erkannt, dass es sich bei Jesus um die "Erfuellung" ihrer Schriften handelt, oder wie immer die Leute das ausdruecken. In Wahrheit "erkennen" das aber nur Leute, die ihre Schriften nie aus juedischer Sicht kennengelernt haben, sondern die von Haus aus Christen oder ueberhaupt nicht religioes waren. Denen zeigt man nun entsprechende Textstellen, sagt "Schau her, da steht was ueber Jesus", und nennt das Ganze dann "Judentum". Das ganze Konzept ist in sich nicht schluessig, was man schon daran erkennen kann, dass die Anhaenger ueber fundamentale Fragen zerstritten sind; und zwar ueber so ziemlich dieselben wie Christen.
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 15:34

Ich weiss immer noch nicht, worauf Du hinaus willst. Ich habe mich beschwert, dass Christen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (sie seien Juden, und was sie taeten, sei Judentum) Juden ohne entsprechende religioese Vorkenntnisse missionieren. Und das ist gerade deshalb ein Problem, weil die Betreffenden danach immer noch Juden und an die entsprechenden Gesetze gebunden sind.
Und wo in obigem Text ein "Schuss nach hinten losgegangen" ist, sehe ich auch nicht. Die haben debattiert. Na und?
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 15:39

Liest mal das
http://jewsforjesus.org/publications/ha ... _07/knocks
When Opposition Knocks by Rich Robinson
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 15:40

nic hat geschrieben:Ich weiss immer noch nicht, worauf Du hinaus willst. Ich habe mich beschwert, dass Christen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (sie seien Juden, und was sie taeten, sei Judentum) Juden ohne entsprechende religioese Vorkenntnisse missionieren. Und das ist gerade deshalb ein Problem, weil die Betreffenden danach immer noch Juden und an die entsprechenden Gesetze gebunden sind.
Und wo in obigem Text ein "Schuss nach hinten losgegangen" ist, sehe ich auch nicht. Die haben debattiert. Na und?

Nic, an dem Punkt argumentierst Du, wie die "Jews For Judaism".
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 15:48

Psalm, wenn Du was zu sagen hast, sag's doch einfach. Ich koennte hier auch endlos anti-missionarische Websites verlinken. Dass die Leute unterschiedliche Standpunkte vertreten, ist ja wohl klar, oder?
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 15:48

Psalm150 hat geschrieben:Nic, an dem Punkt argumentierst Du, wie die "Jews For Judaism".

Ja - und?
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 17:01

Juden beim Missionieren auszugrenzen ist unbiblisch...
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 17:13

Psalm150 hat geschrieben:Juden beim Missionieren auszugrenzen ist unbiblisch...

Erstens sehe ich nicht, was daran unbiblisch sein soll. Die Midianiter werden sogar dafuer bestraft.
Und zweitens habe ich gar nicht davon gesprochen, dass Juden nicht missioniert werden sollen. Ihr glaubt, das sei Eure Aufgabe - fein. Aber man sollte schon mit offenen Karten spielen.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 17:17

"Jews For Jesus" spielt mit offenen Karten und wenn man deren Website aufruft, versteht man nicht mehr, was "Jews For Judaism" den messianischen Juden vorhält...
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 17:33

Psalm150 hat geschrieben:"Jews For Jesus" spielt mit offenen Karten und wenn man deren Website aufruft, versteht man nicht mehr, was "Jews For Judaism" den messianischen Juden vorhält...

Das kann man auch gar nicht verstehen, weil "Jews for Jesus" und "Messianische Juden" zwei verschiedene Gruppierungen sind. Einfach mal bei Wikipedia (en) nachlesen.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 18:02

Nun, "Jews For Judaism" differenziert nicht zwischen denen von "Jews For Jesus" und anderen messianischen Juden....
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon nic » Sa 6. Sep 2008, 18:05

Psalm150 hat geschrieben:Nun, "Jews For Judaism" differenziert nicht zwischen denen von "Jews For Jesus" und anderen messianischen Juden....

Dann treffen eben nicht alle Vorwuerfe auf alle gleichermassen zu. Und? Was willst Du eigentlich? Sprich doch mal Klartext.
Nicht juedisch. Sacharia 8:23.
nic
Wohnt hier
 
Beiträge: 1255
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 19:58

Re: Messianische Christen

Beitragvon Psalm150 » Sa 6. Sep 2008, 18:29

Irgendwie sind bei "Jews For Judaism" Vorwürfe, die sich nicht aufrecht halten lassen, wenn man die "Jews For Jesus" Website besucht...
MfG & GBU
Ps 150
--------------------------------------
Wenn Christen sich vom Bösen überwinden lassen, ist ihre erste Aktion, denen den Mund zu verbieten, die sich darüber Sorgen machen, dass sie sich vom Bösen überwinden liessen
Benutzeravatar
Psalm150
Power Member
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 19. Mai 2008, 00:19
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Re: Messianische Christen

Beitragvon Genussdenker » Sa 6. Sep 2008, 18:45

@"Psalm150" :
Psalm150 hat geschrieben:[...]
Ist der jüdische Glaube etwa so kraftlos, dass man ihn vor der Konfrontation mit anderen Sichtweisen schützen muss?
[...]
Ist denn die Ablehnung von Jesu ein so wichtiger Part des Judentums,[...]



Ist denn der christliche Glauben so kraftlos, dass er das Missionieren nötig hat?

Ist das christliche Glaubensbekenntis zu Jesus so wichtig, dass man sich dafür sogar verleugnet?
Wissen dient dem Verstehen
Benutzeravatar
Genussdenker
Wohnt hier
 
Beiträge: 1151
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 18:48
Wohnort: CH Zürich

VorherigeNächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |