HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Di 6. Mär 2018, 10:38

Wenn die Täter unbekannt sind, werden antijüdische Straftaten automatisch als rechtsextrem eingeordnet. So entsteht ein falsches Bild, kritisiert Gunnar Schupelius.
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." Das behauptete der Historiker und frühere Professor an der Bundeswehrhochschule Michael Wolffsohn in einem Interview mit der Neuen Züricher Zeitung.
Quelle/ganzer Artikel: https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... egen-juden
Na, was heisst das im Klartext? Grosse Quizfrage!!! :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Mo 26. Mär 2018, 10:24

Ich habe ja in diesem Strang schon verschiedentlich darauf hingewiesen, wie der neue Antisemitismus heute definiert wird und von wo der neue Antisemitismus kommt. Solange man nicht bereit ist, diese Fakten genau 'anzuschauen', wird es keine wirksame Bekämpfung dieses Judenhasses geben... (Im weitesten Sinn geht es nicht nur um Judenhass, sondern auch um Christenhass, Hass gegen Deutsche (>> "Zeig Respekt du Bastard", "Du Hund", "Scheisskartoffel", "Scheissdeutscher", "Du Jude", etc......)
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Mo 26. Mär 2018, 19:10

Niemand behauptet, Antisemitismus sein "nur" im rechten Milieu zu verorten. Auch ganz links hat das leider eine maximal traurige "Tradition".

Was du -lionne- aber hier zum Schluss angemerkt hast, wirft alles aufs Geradewohl durcheinander. Und das ist dann allerdings auch wieder komplett kontraproduktiv.

Gruß
Thelonious
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14616
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Mo 26. Mär 2018, 20:10

In Frankreich ist schon wieder eine Jüdin ermordet worden. Die 85-jährige Dame hatte zuvor mehrmals Drohungen erhalten... Sie wurde mit elf Messerstichen niedergemetzelt.
In einer Pariser Wohnung wurde eine von Messerstichen übersäte und teilweise verbrannte Frauenleiche entdeckt. Es handelt sich mutmasslich um einen antisemitisch motivierten Mord. >>> https://www.hna.de/welt/85-jaehrige-gra ... 28948.html

Paris - Der mutmasslich antisemitisch motivierte Mord an einer 85-jährigen Jüdin (offenbar eine Shoah-Ueberlebende) hat in Frankreich für Empörung gesorgt. Die Pariser Staatsanwaltschaft beantragte am Montag Untersuchungshaft für zwei festgenommene Verdächtige, wie aus Justizkreisen verlautete. Die Verdächtigten sollten noch am Montag einem Untersuchungsrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Frau wegen ihres jüdischen Glaubens Opfer der Gewalttat wurde. :(
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Di 27. Mär 2018, 10:00

Man muss nicht weit (in der Geschichte) zurückzugehen, um den kruden Antisemitismus (hier nun speziell auf Deutschland bezogen) klar zu sehen, bzw. zu erkennen....
Es reicht sich an den Freitag, 8. Dezember 2017 zu erinnern.... und an die selbst gemalte israelische Flagge, blauer Davidstern auf weissem Leintuch, die vor dem Brandenburger Tor in Flammen aufging.
Es gibt leider noch andere Bereiche, wo sich der (neue) Antisemitismus weiter ganz offen und unverblümt zeigt, aber das wissen aufmerksame Deutsche schon lange... Es gab sogar schon ein paar (deutsche) Politiker, die das Thema offen angesprochen haben! :|
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Johelia » Di 27. Mär 2018, 11:48

lionne hat geschrieben:Wenn die Täter unbekannt sind, werden antijüdische Straftaten automatisch als rechtsextrem eingeordnet. So entsteht ein falsches Bild, kritisiert Gunnar Schupelius.

Quelle/ganzer Artikel: https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... egen-juden

Thelonious hat geschrieben:Was du -lionne- aber hier zum Schluss angemerkt hast, wirft alles aufs Geradewohl durcheinander. Und das ist dann allerdings auch wieder komplett kontraproduktiv.

Gruß
Thelonious


Lieber Thelo

Ich glaube nicht, dass Lionne da etwas aufs Geratewohl zusammengewürfelt hat! ;)

Ist es nicht vielmehr so, dass das links-liberale Mediensystem das in den letzten Jahren flächendeckend etabliert wurde zu wenig an der effektiven Realität interessiert ist und lieber ihr Feindbild bearbeitet und daher generell jederzeit die Rechtsextremisten-Keule schwingt.

Zudem darf "Man" heutzutage wegen der Rassismusgesetze, nicht mehr offen berichten wer die Straftäter wirklich waren. Auf diese Art werden die vielen muslimischen Straftäter unsichtbar und dürfen ungehindert gegen Juden agieren.

Durch das politisch motivierte Schweigen entsteht die extrem beschämende Situation, dass dadurch der Schutz der Jüdischen Bevölkerung vernachlässigt wird und der Antisemitismus in Europa wieder auf schnellem Vormarsch ist.
Es ist wie mit den schweigenden Kirchen vor dem 2ten Weltkrieg.

Äs Grüessli
Johel :praise:
Ihr könnt nicht Gott und dem Geld dienen!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1700
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Di 27. Mär 2018, 19:13

Wie ich damit meinte - Johelia & lionne :
macht mal den Selbstversuch (okay, für Dich - als Frau, lionne - nicht praktikabel). Gehe mal mit z.B. einem gut sichtbaren Kreuz um den Hals durch Eure Stadt, Städtchen oder was auch immer. Danach dann mit einer Kippa.

Was ich damit meine: dass, was ihr ggf. als Christ in Eurem Umfeld erlebt, entspricht (so vermute ich eindeutig) nicht einmal ansatzweise dem, was man einem L E I D E R droht, wenn man seinen mosaischen Glauben sichtbar bekundet.

Das hat noch nicht einmal ansatzweise etwas mit links/rechts Reflex zu tun. Dieser latente oder virulente Antisemitismus ist zum ...(ich wisst, was ich meine). Und dieses egal, ob von links oder rechts.

Jetzt besser verstanden?

Bei dieser Gelegenheit: Fremdenhass ist immer unchristlich!

VG
Thelonious
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14616
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Di 27. Mär 2018, 20:45

Thelonious hat geschrieben:Wie ich damit meinte - Johelia & lionne :
macht mal den Selbstversuch (okay, für Dich - als Frau, lionne - nicht praktikabel). Gehe mal mit z.B. einem gut sichtbaren Kreuz um den Hals durch Eure Stadt, Städtchen oder was auch immer. Danach dann mit einer Kippa.

Was ich damit meine: dass, was ihr ggf. als Christ in Eurem Umfeld erlebt, entspricht (so vermute ich eindeutig) nicht einmal ansatzweise dem, was man einem L E I D E R droht, wenn man seinen mosaischen Glauben sichtbar bekundet.

Der Versuch mit der Kippa wurde ja schon gemacht (24 Std. mit der Kippa unterwegs in Berlin), wir erinnern uns?
Ansonsten Frau Google fragen!
Einen ähnlichen Selbstversuch hatte ich bereits vor Jahren (unfreiwillig, total naiv) gemacht, als ich an einer Pro Israel-Demo in Bern (2009) teilgenommen hatte und einen Israel-Schweiz-Anstecker an meiner Jacke trug ! Ich erinnere mich noch ganz genau an das (mummelige) Gefühl angesichts der 'kampfbereiten, aggressiven Gegendemonstranten'! Von daher durchaus (für mich) nachempfindbar, was man als Jude oder Christ so erleben/fühlen kann, mittlerweilen in unseren Grossstädten!
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Mi 28. Mär 2018, 19:47

lionne hat geschrieben:Der Versuch mit der Kippa wurde ja schon gemacht (24 Std. mit der Kippa unterwegs in Berlin), wir erinnern uns?
Ansonsten Frau Google fragen!
Einen ähnlichen Selbstversuch hatte ich bereits vor Jahren (unfreiwillig, total naiv) gemacht, als ich an einer Pro Israel-Demo in Bern (2009) teilgenommen hatte und einen Israel-Schweiz-Anstecker an meiner Jacke trug ! Ich erinnere mich noch ganz genau an das (mummelige) Gefühl angesichts der 'kampfbereiten, aggressiven Gegendemonstranten'! Von daher durchaus (für mich) nachempfindbar, was man als Jude oder Christ so erleben/fühlen kann, mittlerweilen in unseren Grossstädten!
Gruss lionne


Natürlich wusste ich, dass der Kippaselbstversuch nichts Neues ist. Ich wollte dich damit darauf aufmerksam machen, dass du etwas reklamierst, was du in dieser Dimension absolut nicht einzuschätzen vermagst. Ich übrigens auch nicht. Denn das "laue Lüftchen" was wir so - wie z.B. du mit einem "Israel-Schweiz-Anstecker an deiner Jacke - mitmachen, ist absolut nichts dagegen, was unsere Mitmenschen mosaischen Glaubens leider Tag für Tag ertragen müssen.

Gruß
Thelonious
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14616
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Mi 28. Mär 2018, 21:27

Thelonious hat geschrieben:...., ist absolut nichts dagegen, was unsere Mitmenschen mosaischen Glaubens leider Tag für Tag ertragen müssen.

Und, hast du einen Lösungsvorschlag? Weiter: Wer ist dafür verantwortlich? :x
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Meta » Fr 30. Mär 2018, 21:31

lionne hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:...., ist absolut nichts dagegen, was unsere Mitmenschen mosaischen Glaubens leider Tag für Tag ertragen müssen.

Und, hast du einen Lösungsvorschlag? Weiter: Wer ist dafür verantwortlich? :x
Gruss lionne


das ist verantwortlich:

http://www.jcrelations.net/ber_die_Gebu ... 0.html?L=2

weil sich, wegen fehlender Erkenntnis, bis jetzt nichts verändert hat !
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Sa 31. Mär 2018, 19:48


Fazit (des oben verlinkten Artikels):
Der Antisemitismus ist/wäre demzufolge in der DNA des Christentums enthalten!
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon kingschild » Sa 31. Mär 2018, 21:03

Meta hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:...., ist absolut nichts dagegen, was unsere Mitmenschen mosaischen Glaubens leider Tag für Tag ertragen müssen.

Und, hast du einen Lösungsvorschlag? Weiter: Wer ist dafür verantwortlich? :x
Gruss lionne


das ist verantwortlich:

http://www.jcrelations.net/ber_die_Gebu ... 0.html?L=2

weil sich, wegen fehlender Erkenntnis, bis jetzt nichts verändert hat !


Hallo Meta

Politische Mächte und Kirchen welche mit Ihnen kooperieren habe nichts mit dem Geist Christi zu tun.

Von daher ist dieser Artikel zwar gut angedacht aber er disqualifiziert sich eben schon durch den folgenden Titel:

"Über die Geburt des Antisemitismus
aus dem Geist des Christentums."

Nachfolger Christi sind gehalten in der Nachfolge zu bleiben:

Christus lehrt 100 % Vergebung, Christus lehrt Feindesliebe, Christus lehrt allen gutes zu tun und für alle zu beten, Christus lehrt das sein Reich nicht von dieser Welt ist, somit ist jegliche Verknüpfung von Politik und Christentum eine Menschliches ansinnen, nicht ein Christliches.

Die selben Weltenherrscher welche Juden verfolgten, verfolgten auch wiedergeborene Christen. Hier nochmal was Christus lehrte:

Lu 6:27 Euch aber, die ihr zuhöret, sage ich: Liebet eure Feinde, tut wohl denen, die euch hassen;

1Jo 3:15 Jeder, der seinen Bruder haßt, ist ein Totschläger; und ihr wisset, daß kein Totschläger ewiges Leben bleibend in sich hat.

Wenn er sagt das der Antisemitismus aus einem unseligen "Geist" entspringt, der eine unheilige Allianz zwischen Kirche und Staat herbei führte, so hat er Recht. Wenn er aber dem Leser schon mit dem dem Titel vermitteln möchte, der Antisemitismus, komme aus dem Geist des Christentums, so ist dies gegen die Tora.

Selbst ein Paulus hat seine Brüder nicht angeklagt und hat so genau im Geist Christi gehandelt:

Apg 28:19 Da aber die Juden widersprachen, war ich genötigt, mich auf den Kaiser zu berufen, nicht als ob ich gegen mein Volk etwas zu klagen hätte.

Er hat sie also nicht angeklagt und das ist genau das was dem Geist Christi entsprach.

Der Artikel berücksichtig das eben nicht wenn er solches sagt:

"Mit dem Entstehen der ersten Christengemeinden beginnend setzte ein Prozeß christlicherseits ein, der auf allen nur denkbaren Ebenen Juden und Judentum diskreditierte, diskriminierte, befeindete und bekämpfte, verstellte und entwürdigte."

Die Apostelgeschichte schreibt sogar das Gegenteil:

Apg 2:47 lobten Gott und hatten Gunst bei dem ganzen Volk. Der Herr aber tat täglich solche, die gerettet wurden, zur Gemeinde hinzu.

Weder Christus, noch die Apostel haben die Juden angeklagt oder vor Gericht gezogen.

Mt 21:9 Und das Volk, das vorausging, und die, welche nachfolgten, schrieen und sprachen: Hosianna dem Sohne Davids! Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe!

Christus und die Apostel lehrten von Anfang nie den Bruderhass, sondern die Liebe gegen alle, das ist der Geist Christi.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5864
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Meta » So 1. Apr 2018, 13:21

lionne hat geschrieben:

Fazit (des oben verlinkten Artikels):
Der Antisemitismus ist/wäre demzufolge in der DNA des Christentums enthalten!
Gruss lionne


Du hast es kapiert, das ist genau so!
Wenn man genau hinschaut, hinschauen kann, dann ist das problemlos in Euren Posts ersichtlich!

Auch wenn Du es gut meinst, Du wirst von diesem Glaubenssystem über den Tisch gezogen, betrügt, hereingelegt. Du selbst bist die Betrogene!
Zuletzt geändert von Meta am So 1. Apr 2018, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon onThePath » So 1. Apr 2018, 13:41

Gottes Geschichte mit den Menschen lernen wir Christen aus dem alten Testament. Da lese ich nur heraus, dass die Juden genauso störrisch Gott gegenüber waren wie die ganze Menschheit es ist.

Der Mensch an sich ist deshalb für mich der Mörder von Christus. Ich habe deshalb keine diskriminierenden Vorurteile den Juden gegenüber.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19142
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Meta » So 1. Apr 2018, 14:05

onThePath hat geschrieben:Gottes Geschichte mit den Menschen lernen wir Christen aus dem alten Testament. Da lese ich nur heraus, dass die Juden genauso störrisch Gott gegenüber waren wie die ganze Menschheit es ist.

Der Mensch an sich ist deshalb für mich der Mörder von Christus. Ich habe deshalb keine diskriminierenden Vorurteile den Juden gegenüber.

LG otp


der rote Text ist eine Katastrophe. Es ist: Die Heilige Schrift !
Und dann das sehr negative Bild über die angeblich so bösen Juden. Einfach nur übel.

Im Judentum ist das lernen, wie der Mensch mit seinem Nächsten umgehen soll, das wichtigste. Der Herr Rabbiner sagte kürzlich: Glaube beginnt mit sozialer Gerechtigkeit ! Glaube und Demokratie gehört zusammen !

Ich denke, Jesus ist nicht für die Sünden der Menschen gestorben, er opferte sich nur für sein Volk. Der Pontius Pilatus hat in zehn Jahren um 6000 Juden gekreuzigt, und ist wegen dieser Gewalt abgesetzt worden.
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon onThePath » So 1. Apr 2018, 14:23

Meta, deine Kritik klingt für mich vor allem negativ voreingenommen gegen den tatsächlichen Gehalt meiner Aussagen. Ich werde mich deshalb nicht rechtfertigen wie ich es positiv meinte.
Nur so viel: Ich habe nicht gesagt es sei nicht die Heilige Schrift. Und ich habe die Juden in keiner Weise böse dargestellt.
LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19142
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon onThePath » So 1. Apr 2018, 14:32

Meta hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Gottes Geschichte mit den Menschen lernen wir Christen aus dem alten Testament. Da lese ich nur heraus, dass die Juden genauso störrisch Gott gegenüber waren wie die ganze Menschheit es ist.

Der Mensch an sich ist deshalb für mich der Mörder von Christus. Ich habe deshalb keine diskriminierenden Vorurteile den Juden gegenüber.

LG otp


der rote Text ist eine Katastrophe. Es ist: Die Heilige Schrift !
Und dann das sehr negative Bild über die angeblich so bösen Juden. Einfach nur übel.

Im Judentum ist das lernen, wie der Mensch mit seinem Nächsten umgehen soll, das wichtigste. Der Herr Rabbiner sagte kürzlich: Glaube beginnt mit sozialer Gerechtigkeit ! Glaube und Demokratie gehört zusammen !

Ich denke, Jesus ist nicht für die Sünden der Menschen gestorben, er opferte sich nur für sein Volk. Der Pontius Pilatus hat in zehn Jahren um 6000 Juden gekreuzigt, und ist wegen dieser Gewalt abgesetzt worden.


Natürlich ist es mit das Wichtigste, wie man mit seinem Mitmenschen umgeht.

Und für uns Christen ist Jesus der einzige Sohn Gottes und der Messias.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19142
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Meta » So 1. Apr 2018, 14:39

onThePath hat geschrieben:
Meta hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Gottes Geschichte mit den Menschen lernen wir Christen aus dem alten Testament. Da lese ich nur heraus, dass die Juden genauso störrisch Gott gegenüber waren wie die ganze Menschheit es ist.

Der Mensch an sich ist deshalb für mich der Mörder von Christus. Ich habe deshalb keine diskriminierenden Vorurteile den Juden gegenüber.

LG otp


der rote Text ist eine Katastrophe. Es ist: Die Heilige Schrift !
Und dann das sehr negative Bild über die angeblich so bösen Juden. Einfach nur übel.

Im Judentum ist das lernen, wie der Mensch mit seinem Nächsten umgehen soll, das wichtigste. Der Herr Rabbiner sagte kürzlich: Glaube beginnt mit sozialer Gerechtigkeit ! Glaube und Demokratie gehört zusammen !

Ich denke, Jesus ist nicht für die Sünden der Menschen gestorben, er opferte sich nur für sein Volk. Der Pontius Pilatus hat in zehn Jahren um 6000 Juden gekreuzigt, und ist wegen dieser Gewalt abgesetzt worden.


Natürlich ist es mit das Wichtigste, wie man mit seinem Mitmenschen umgeht.

Und für uns Christen ist Jesus der einzige Sohn Gottes und der Messias.

LG otp


Seit der Rettung Isaaks hat G-tt Menschenopfer abgeschafft, es braucht darum auch keinen Jesus.

Jesus war Sohn G-ttes wie jeder Jude, und jede Jüdin Tochter G-ttes ist !
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon onThePath » So 1. Apr 2018, 18:29

Meta,
Wir sind doch ein christliches Forum.
Das bedeutet, dass wir über Jesus anders denken als die Juden. Nebenbei bemerkt: Wir denken über Jesus anders als alle Religionen und andere Lehren. Klar dass damit all die Anderen nicht übereinstimmen. Und sinnlos Gemeinsamkeiten zu suchen wo keine sind. Oder darüber zu streiten wer recht hat.

Mir bleibt auch nichts anderes zu tun für die Juden als sie weiterhin auf ihren Messias warten zu lassen. Dankbar für das AT zu sein und hoffen dass die Juden eine friedliche Heimat haben.

LG otp
Zuletzt geändert von onThePath am So 1. Apr 2018, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19142
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » So 1. Apr 2018, 18:31

Kurz zurück in die Realität!
Ich finde es äusserst bedenklich, wenn man Typen wie Farid Bang und Kollegah (für "Echo" nominiert) noch für ihre Hasstiraden prämieren will: ihre Texte sind voller Gewalt, frauenfeindlich, homophob, und (sehr) oft auch gegen Israel und das Judentum. Diese derzeit erfolgreichsten Rapper Deutschlands (über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten!) sollen nun auch in der Schweiz eine Plattform bekommen >>> Hassprediger auf dem Weg in die Schweiz ans Albanien Festival in Schaffhausen 5.-7. Mai 2018! (gelesen heute im SO-Blick).
Wir sehen es: Die Welt ist total ver-rückt! Der helle (absolute) Wahnsinn!
Hier kommt nun wieder die Diskussion "Kunst- und Meinungsfreiheit" ins Spiel! :roll:
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Mo 2. Apr 2018, 18:21

Eine der widerlichsten Fratzen des Antisemitismus: Ismael Haniyya und seine Hamas. Treiben Männer, Frauen, Kinder gegen die Grenzanlagen und dieses einzig im wieder einmal auch in Europa Stimmung gegen der vermeindlichen Agressor (Israel) zu machen. Das Blut klebt aber an Haniyyas Händen!

Ein wesentlicher Artikel dazu: Alan Posener dazu in der Welt.

Bitte geht dieser sonst virulenten Anti-Israel-Polemik nicht auf den Leim. Bitte!

Thelonious
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14616
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon onThePath » Mo 2. Apr 2018, 19:35

Na ja. Was so alles erzählt wird.
Ein junger gebildeter Muslim erzählte mir in Indien, die Israelis seien Kindermörder.

Natürlich traue ich gerade den Muslimen, den Palästinensern, schändliche Falschmeldungen und Stimmungmache gegen Israel zu. Wie könnte man auch vergessen dass sie quasi die Erfinder der Selbstmord- Mörder sind. Mehr Menschenverachtung geht nicht als wahllos Mütter und Kinder in die Luft zu jagen. Solchen Mordhetzern traue ich keine Vernunft zu. Das ist im Gegenteil widerlichste Menschenverachtung der teuflischsten Art.

LG otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19142
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Helmuth » Do 5. Apr 2018, 19:54

Meta hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:Der Antisemitismus ist/wäre demzufolge in der DNA des Christentums enthalten!

Du hast es kapiert, das ist genau so!

Du meine Güte, diese Aussage geht ja noch über das hinaus was Hitler über Juden einmal gesagt hatte. Wenn du zu dem noch stehst bist du für mich eigentlich keine weitere Zeile mehr wert.

Wie man sieht gbt es zwei Strömungen:

- den Antisemiten (respektive Judenhasser)
. den Antichristen (respektive Christenhasser)

Beide sind Feinde Gottes, JHWH's, unseres Vater und seines Sohnes und Erlösers Jesus Christus, Ha-Mashiach. Jesus, der Jude ist nicht nur für die Juden gestorben, er ist es für alle Menschen. Weiltweit ist er der Erlöser aus allem Bösen.

Lass dich bitte durch die Liebe Gottes in Jesus korrigieren.
Der Herr sei mit dir.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Member
 
Beiträge: 440
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Fr 6. Apr 2018, 20:44

Kauder fordert Meldepflicht für antisemitische Vorfälle an Schulen
Unions-Fraktionschef Volker Kauder fordert eine Meldepflicht für antisemitische Vorfälle an Schulen: "In jedem Bundesland sollten die Schulen verpflichtet werden, solche Vorfälle (...) zu melden.", so Kauder gegenüber WELT AM SONNTAG.
Das Problem ist ja nicht neu..... besteht schon seit Jahren..... :(
Nur hat man eben die Augen davor verschlossen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
Gruss lionne

P.S.: Uebrigens sind nicht nur Juden betroffen, sondern auch Christen-Kinder!
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Fr 6. Apr 2018, 21:27

... nicht (leider) auch gegenüber moslemischen Kindern, lionne?

Jeder derartige Übergriff ist widerlich.
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14616
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Jeshu » Fr 6. Apr 2018, 21:42

Meta hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Gottes Geschichte mit den Menschen lernen wir Christen aus dem alten Testament. Da lese ich nur heraus, dass die Juden genauso störrisch Gott gegenüber waren wie die ganze Menschheit es ist.

Der Mensch an sich ist deshalb für mich der Mörder von Christus. Ich habe deshalb keine diskriminierenden Vorurteile den Juden gegenüber.

LG otp


der rote Text ist eine Katastrophe. Es ist: Die Heilige Schrift !
Und dann das sehr negative Bild über die angeblich so bösen Juden. Einfach nur übel.


Lieber Meta!
In der Heiligen Schrift ist sehr gut zu erkennen wie unglaublich offen die Juden über die Fehler innerhalb ihres eigenen Volkes berichtet haben - und damit eigentlich über die Fehler aller Menschen. Da hat oTP gar nicht unrecht.
Die Buße als Geständnis des Menschen, nicht unbedingt nach dem Willen Gottes zu handeln hat dort angefangen.

Im Judentum ist das lernen, wie der Mensch mit seinem Nächsten umgehen soll, das wichtigste. Der Herr Rabbiner sagte kürzlich: Glaube beginnt mit sozialer Gerechtigkeit ! Glaube und Demokratie gehört zusammen!


Ja, das ist sehr oft zu sehen im AT wie weit die Juden schon in ihrer sozialen Gemeinsamkeit und Gerechtigkeit waren - siehe als erstes Abraham, der auch bei allen anderen Völkern letztendlich immer hoch angesehen war.
Dies äußerst wohlwollende Ansehen wird jedoch leider immer wieder von den eigenen Erzählungen im AT überschattet - über vermeintlich sehr kriegerische und grausame Auseinandersetzungen als vor allem "Eroberungen" der Israeliten.
Die aber in Wahrheit in der Geschichte meist gar nicht stattgefunden haben.
Scheinbar haben sie anders "überzeugt" als mit Gewalt.

Die Israeliten tun sich keinen Gefallen damit, sich als unschlagbares und überhebliches Volk Gottes zu präsentieren - im Gegenteil. Jesus warnt sie nicht umsonst davor sich selbst nicht zu überhöhen, sondern besser zu erniedrigen.
Wer Gott verstanden hat, muss vor Menschen nichts mehr beweisen.

Ich denke, Jesus ist nicht für die Sünden der Menschen gestorben, er opferte sich nur für sein Volk. Der Pontius Pilatus hat in zehn Jahren um 6000 Juden gekreuzigt, und ist wegen dieser Gewalt abgesetzt worden.


Pontius Pilatus wurde von vielen damaligen "Judenchristen" wohlgemerkt! wesentlich harmloser dargestellt als er war, aus dem einzigen Grund, um möglichst viele auch der Römer für das Christentum zu gewinnen. Aber ist nicht auch das Christentum von einem möglichst hohen sozialen Gefüge geprägt gleich den Juden?

In diesem Sinne, Meta, begreif doch bitte, dass auch die ersten Christen nahezu allesamt selbst Juden waren? Dann stelltest Du sie hier doch ebenso als Deine Feinde dar?

LG
Jeshu
Zuletzt geändert von Jeshu am Fr 6. Apr 2018, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Wohnt hier
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Fr 6. Apr 2018, 21:43

Ich kann nur für die Schweiz sprechen; hier sind an Schulen und Lehrinstituten keine "Uebergriffe" (Mobbing) an muslimischen Kindern/Schülern bzw. Schülerinnen bisher bekannt...

Jede(r) kann ja mal selber via Suchmaschine ein bisschen schauen, was rauskommt beim Suchen mit entsprechenden Suchbegriffen... :ugeek:
Schönes Wochenende,
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Jeshu » Sa 7. Apr 2018, 15:40

Meta hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:Der Antisemitismus ist/wäre demzufolge in der DNA des Christentums enthalten!

Du hast es kapiert, das ist genau so!


Wie ich schon sagte, Meta, das "Christentum" entstammt doch den Juden!
Paulus war ein jüdischer Schriftgelehrter. Jakobus (Jesus Bruder) und Petrus waren Juden. Die Apostel und Jünger waren großteils Juden, und die Essener und die meisten anderen unterschiedlichsten Anhänger im Urchristentum zu Anfang doch auch? Von Jesus selbst ganz zu schweigen.
Im Prinzip waren sich doch die Juden damals uneins über den "Sohn Gottes", oder seh ich das falsch? Für Dich ist Er ja auch "nur" ein Kind Gottes wie jeder Jude.
Und diese "Uneinigkeit" über den Messias wurde dann hinaus in die Welt getragen.

Aber da geb ich Dir nun Recht, daraus wurde leider gern ein Strick für die Juden gedreht. Erst erhoben sich die Christen über sie, dann auch noch die Muslime.
Zwei Religionsformen, die ohne die Juden vermutlich gar nicht existieren würden, denn sie legten die jüdischen Schriften einfach für sich selbst aus, wie sie es wollten.

Manchmal muss ich mich schon sehr wundern.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Wohnt hier
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Sa 7. Apr 2018, 20:19

Bitte seid doch ein bisschen genau(er) mit dem Zitieren. Ansonsten ergibt sich hier ein totales Chaos, wer was gesagt oder nicht gesagt hat....
Hier nachfolgend das "Original-Zitat", woraus sich die letzten Postings 'entwickelt' haben. (Ausgang war der Link von Meta >>> siehe hier unten...)

lionne hat geschrieben:

Fazit (des oben verlinkten Artikels):
Der Antisemitismus ist/wäre demzufolge in der DNA des Christentums enthalten!
Gruss lionne


LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Jeshu » Sa 7. Apr 2018, 20:40

Hi Lionne!
Wer was gesagt hat, denke ich, war klar.
Fakt bleibt, dass die Juden sich anfangs selbst verfolgt haben.

So wie sich dann auch nichtjüdische Christen untereinander verfolgt und gnadenlos vernichtet haben, siehe zum Beispiel den Albigenserkreuzzug gegen die Katharer:

https://de.wikipedia.org/wiki/Albigenserkreuzzug

Da kann ich ehrlich gesagt auch nur noch sagen: "Um Himmels Willen...!"

Vielleicht sollten die verschiedenen Religionsgemeinschaften erst einmal aufhören sich selbst untereinander zu bekämpfen, bevor immer eine andere Religionsgemeinschaft an allem Schuld ist. Das betrifft Muslime übrigens gleichermaßen. Die meisten Todesopfer gibt es unter ihnen selbst.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Wohnt hier
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Helmuth » So 8. Apr 2018, 11:46

Jeshu hat geschrieben:Vielleicht sollten die verschiedenen Religionsgemeinschaften erst einmal aufhören sich selbst untereinander zu bekämpfen, bevor immer eine andere Religionsgemeinschaft an allem Schuld ist.

Das ist ein frommer Wunsch, mehr nicht. Fakt ist, dass wir diesen Mächten gegenüberstehen und in Europa mit dem Islam zusehnds konfrontiert werden.

Dieses Problem wir nicht gelöst durch dieses Gebet: "Herr Jesus mach uns alle lieb", sondern es fordert uns dazu heraus, sich der eindringenden Dämonie richtig zu stellen. Es wird machen dann sogar das Leben kosten und auch das wurde von Jesus vorausgesagt.

Es soll aber nichts dazu führen, dass wir nun in Angst und Schrecken unsere Nachfolge bestreiten, denn genau das Gegenteil ist der Wille Gottes. Leben in Fülle! Darunter verstehe ich das Erfüllt sein mit seinem Heiligen Geist.

Man kann dann diese Erfahrung machen: Umso stärker der Feind angreift, umso größer die Wunderataten Gottes als Reaktion darauf. Aber eine Frage sei mir erlaubt: Glauben wir das auch? Ich muss sie mir auch selbst stellen.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Member
 
Beiträge: 440
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Jeshu » Mo 9. Apr 2018, 20:52

Lieber Helmut,

wenn mich ein Muslim oder Jude fragen würde, ob ich als Christ denn sein Feind bin, dann würde ich zu ihm sagen "willst du es denn sein"?

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Wohnt hier
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Thelonious » Di 10. Apr 2018, 22:17

Jeshu hat geschrieben:Lieber Helmut,

wenn mich ein Muslim oder Jude fragen würde, ob ich als Christ denn sein Feind bin, dann würde ich zu ihm sagen "willst du es denn sein"?

LG
Jeshu


Warum würdest du überhaupt so absolut verdreht antworten wollen?
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
(Offenbarung 21,6)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14616
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Helmuth » Di 10. Apr 2018, 22:24

Thelonious hat geschrieben:Warum würdest du überhaupt so absolut verdreht antworten wollen?

Ich verstehe ehrlich gesagt Jeshus Frage nicht, insofern weiß ich nicht was ich darauf antworten sollte.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Member
 
Beiträge: 440
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Mi 11. Apr 2018, 12:42

Wenn man über Antisemitismus in Europa spricht, so kommt Frankreich (leider) auch eine bedeutende Rolle/Stellung in dieser unrühmlichen 'Rangliste' zu... :cry:
Konsequenz: Zwischen 2014 und 2016 sind in etwa 20.000 französische Juden ausgewandert. Der Historiker Marc Knobel sagt voraus, dass der Abwanderungsprozess weitergehen werde... Frankreich werde auf mittlere Sicht seine jüdische Gemeinschaft verlieren.
Seit Mireille Knoll... ist das Thema (wieder) in der Bevölkerung angekommen.
Eines wird klar: Es gibt gegenwärtig sehr unterschiedliche Spielarten von Antisemitismus in Europa, Zitat von Julius Schoeps. :(
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Helmuth » Mi 11. Apr 2018, 22:52

lionne hat geschrieben:Wenn man über Antisemitismus in Europa spricht, so kommt Frankreich (leider) auch eine bedeutende Rolle/Stellung in dieser unrühmlichen 'Rangliste' zu... :cry:

Ich bin hier nicht so eingeweiht. Kannst du dazu ein paar Schlüsselfakten liefern?

lionne hat geschrieben:Konsequenz: Zwischen 2014 und 2016 sind in etwa 20.000 französische Juden ausgewandert. Der Historiker Marc Knobel sagt voraus, dass der Abwanderungsprozess weitergehen werde... Frankreich werde auf mittlere Sicht seine jüdische Gemeinschaft verlieren.

Es mag zwar befremdend klingen, aber es liegt durchaus in der Absicht Gottes sein Volk wieder in Israel zu sammeln. Das gehört zu seinem Endzeitplan. Manchmal sind Gottes Wege nicht ganz nachvollziehbar, aber sein prophetisches Wort erfüllt sich auch dadurch, wenn Juden verfolgt werden.

Ähnliches gilt auch uns Chrsiten. Werden wir verfolgt, so verfolgt Gott damit oft Ziele. Mose nennt es bei seinem Volk auch "Züchtigung".
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Member
 
Beiträge: 440
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon Jeshu » Do 12. Apr 2018, 09:35

Thelonious hat geschrieben:
Jeshu hat geschrieben:Lieber Helmut,

wenn mich ein Muslim oder Jude fragen würde, ob ich als Christ denn sein Feind bin, dann würde ich zu ihm sagen "willst du es denn sein"?

LG
Jeshu

Warum würdest du überhaupt so absolut verdreht antworten wollen?

Helmuth hat geschrieben:
Ich verstehe ehrlich gesagt Jeshus Frage nicht, insofern weiß ich nicht was ich darauf antworten sollte.


Eben. Eine grundsätzlich bestehende Feindschaft zwischen fest eingeprägten "Glaubenszugehörigkeiten" bleibt ohne jeglichen Sinn.
Warum sollte ein Mensch, den ich noch nie in meinem Leben zuvor gesehen habe und der mir oder einem anderen noch nie etwas zuvor getan hat, aber zufällig vor mir steht, plötzlich mein größter Feind sein?
Allein aus dem Grund weil er "Jude ist"? Oder ich für ihn, weil ich "Christ bin" oder "Moslem"?

Ich kann das geistig einfach nicht nachvollziehen. Zum Glück können das die meisten in Jerusalem lebenden Menschen auch nicht. Aber viele Kinder werden leider immer noch zur andersgläubigen "Feindschaft" und zum großen Misstrauen erzogen.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Wohnt hier
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Do 12. Apr 2018, 11:19

Helmuth hat geschrieben:
lionne hat geschrieben:Wenn man über Antisemitismus in Europa spricht, so kommt Frankreich (leider) auch eine bedeutende Rolle/Stellung in dieser unrühmlichen 'Rangliste' zu... :cry:

Ich bin hier nicht so eingeweiht. Kannst du dazu ein paar Schlüsselfakten liefern?

lionne hat geschrieben:Konsequenz: Zwischen 2014 und 2016 sind in etwa 20.000 französische Juden ausgewandert. Der Historiker Marc Knobel sagt voraus, dass der Abwanderungsprozess weitergehen werde... Frankreich werde auf mittlere Sicht seine jüdische Gemeinschaft verlieren.

Es mag zwar befremdend klingen, aber es liegt durchaus in der Absicht Gottes sein Volk wieder in Israel zu sammeln. Das gehört zu seinem Endzeitplan. Manchmal sind Gottes Wege nicht ganz nachvollziehbar, aber sein prophetisches Wort erfüllt sich auch dadurch, wenn Juden verfolgt werden.

Ähnliches gilt auch uns Chrsiten. Werden wir verfolgt, so verfolgt Gott damit oft Ziele. Mose nennt es bei seinem Volk auch "Züchtigung".

In diesem Strang finden sich einige Hinweise zu Frankreich....
zB viewtopic.php?f=201&t=21052&p=822814&hilit=Frankreich+Juden#p823398
Hier noch ein Link, der die Situation mE kurz zusammenfasst
>>> https://www.berliner-zeitung.de/politik ... n-29726110
Bereits letztes Jahr im April gab es ja den Fall der Jüdin Sarah Halimi, der für Entsetzen (weltweit) sorgte >>> https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Sarah_Halimi

Ja, es ist Gottes Plan, sein Volk zu sammeln.... das ist klar! Ich glaube (auch), dass wir in diesem Punkt auf die Weisheit Gottes vertrauen müssen: Er kennt Seinen Plan und weiss, wie Er seinen Plan umsetzt....
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Zunehmender Antisemitismus in Europa!

Beitragvon lionne » Do 12. Apr 2018, 16:40

Israel gedenkt den Opfern des Holocausts
Heute ist der Gedenktag an den Holocaust. Um 10 Uhr Ortszeit kam das ganze Land für zwei Minuten zum Stillstand. In Jerusalem fand in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem die offizielle Gedenk-Zeremonie statt. Hier einige Bilder aus Tel Aviv und Jerusalem.
>>> (Quelle): http://www.israelheute.com/Nachrichten/ ... fault.aspx

Am Yisrael Chai
https://www.youtube.com/watch?v=rMh-SghXdcw

:praisegod:
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7942
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

VorherigeNächste

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |