HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Joyce Meyer

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

Joyce Meyer

Beitragvon onThePath » Mi 3. Okt 2007, 22:09

Joyce Meyer kommt am 5. und 6. Oktober 2007 wieder nach Deutschland, und zwar in die Grugahalle Essen.

Die englische Rockband "Delirious?" übernimmt bei der Konferenz die musikalische Gestaltung.

http://joyce-meyer.de/index.php?id=58


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Fr 5. Okt 2007, 22:06

Die Halle war heute so gut wie voll ( 6000 Leute ? )

Delirious haben gut gespielt wie immer,
und Joyce Meyer auf ihre Art gut gepredigt, Jesus soll man lieben und nicht religiösen Gesetzen nacheifern.

Zum Aufruf kamen wohl mehr als 1000 Leute nach vorne.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Sa 6. Okt 2007, 12:11

Original von onThePath
Zum Aufruf kamen wohl mehr als 1000 Leute nach vorne.

Wo in Gottes Schrift steht, dass man das tun soll?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » So 7. Okt 2007, 00:00

Original von Pilgrim
Original von onThePath
Zum Aufruf kamen wohl mehr als 1000 Leute nach vorne.

Wo in Gottes Schrift steht, dass man das tun soll?


Wo steht, daß man sein Vertrauen zu Jesus und seine Reue und Umkehr nicht auf diese Weise ausdrücken darf ?

Wie ernst ihr Entschluß ist, wird sich erweisen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » So 7. Okt 2007, 01:09

Original von onThePath
Wo steht, daß man sein Vertrauen zu Jesus und seine Reue und Umkehr nicht auf diese Weise ausdrücken darf ?

Im Neuen Testament sind nirgends "Aufrufe", sondern die Taufe war der öffentliche Schwerpunkt der Bekehrung in der frühen Gemeinde. Das half gegen ersetzen des echten Glauben mit lediglich intellektueller Zustimmung.
Original von onThePath
Wie ernst ihr Entschluß ist, wird sich erweisen.

Ich habe Probleme mit dieser Methode, weil lediglich Jesus wiederholt zu akzeptieren bloss einen ein-dimensionalen und flachen Effekt hat. Aber das ist keine Feurversicherung. Darum gerade denke ich, dass die Bibel nicht lediglich sagt, bete um Christus zu erhalten. Das Problem mit diesem Gebet ist die Suggestion, dass in den Worten eine Zauberformel ist und nach dem Beten alles fertig ist.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon LordAlm » So 7. Okt 2007, 16:13

Original von Pilgrim
Original von onThePath
Zum Aufruf kamen wohl mehr als 1000 Leute nach vorne.

Wo in Gottes Schrift steht, dass man das tun soll?
One-Woman Show! LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » So 7. Okt 2007, 20:00

Original von LordAlm
Original von Pilgrim
Original von onThePath
Zum Aufruf kamen wohl mehr als 1000 Leute nach vorne.

Wo in Gottes Schrift steht, dass man das tun soll?
One-Woman Show! LG LA


Aber nicht die schlechteste, darum werde ich die Frau nicht schlecht machen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Mo 8. Okt 2007, 14:43

Original von onThePath
Aber nicht die schlechteste, darum werde ich die Frau nicht schlecht machen.

Niemand macht die Frau schlecht, was schlecht ist ist ihre "WoF" Lehre!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon F.R.O.G » Mo 8. Okt 2007, 15:01

Original von Pilgrim
Original von onThePath
Zum Aufruf kamen wohl mehr als 1000 Leute nach vorne.

Wo in Gottes Schrift steht, dass man das tun soll?
Ich denke, dass man sich dessen auch bewusst sein soll, dass das Evangelium das selbe bleibt bis in alle Ewigkeit - aber die "Verpackung" sollte doch schon zum Menschen von heute passen, nicht?

Ich glaube, dass es Gott völlig schnurz ist, wiewowann und mit wem Menschen "mit IHM ernst machen"....

Gott ist nichts unmöglich ! :praisegod:
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 18:58

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Catty » Mo 8. Okt 2007, 15:25

Was verstehst du Pilgrim unter WoF - Lehre?
Catty
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 16. Aug 2007, 11:45

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Mo 8. Okt 2007, 15:46

Original von Catty
Was verstehst du Pilgrim unter WoF - Lehre?

"Word-of-Faith", die "Blab-it-and-grab-it-Bewegung"!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon LordAlm » Mo 8. Okt 2007, 15:51

Original von F.R.O.G
Ich glaube, dass es Gott völlig schnurz ist, wiewowann und mit wem Menschen "mit IHM ernst machen"....
Gott ist nichts schnurz, was hast du für ein Gottesbild? LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Catty » Mo 8. Okt 2007, 15:54

Kannst du Pilgrim dies genauer erklären?

Ich frag darum, weil ich mit ihren Büchern einfach nichts anfangen kann, der Stil, die Aussage, die ich nicht verstehe etc. ...ich ärgerte mich irgendwie beim Lesen der Bücher und warf die Bücher dann weg....Ich weiss aber von jemandem, die ist voll begeistert von ihr und ihre Bücher haben bei derjenigen einen sehr hohen Stellenwert....

Catty
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 16. Aug 2007, 11:45

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Mo 8. Okt 2007, 20:46

Original von Pilgrim
Original von Catty
Was verstehst du Pilgrim unter WoF - Lehre?

"Word-of-Faith", die "Blab-it-and-grab-it-Bewegung"!


Hm, da müssen wir wohl mal eine Standortbestimmung von Joyce Meyer machen.

Fest steht, daß sie mir inhaltlich lieber ist, als die Prediger, die ich zum Word-of-Faith rechnen würde.
Und diese Bewegung ist mir auch eindeutig unsympathisch, sowohl die Prediger als auch ihre Lehren.

Joyce hingegen nicht in dem was sie sagt.

Aber wohin man sie auch einordnen mag:

Sie reflektiert über das Thema Christ und Alltag, und das brauchen anscheinend sehr viele Christen.

Wie alles, darf man auch das, was sie sagt, nicht unkritisch konsumieren.

Ich glaube, zur Kritik gehört es auch, dass man fähig ist, auch das Gute zu sehen.

Übrigens lese ich grundsätzlich nicht solche Lebenshilfen wie die von joyce Meyer.
Aber wie Catty schon sagt, gibt es auch Christen die solche Bücher brauchen.
Aber ihre Sendungen ( auch im Bibel TV ) halte ich dennoch geeignet zum Reflektieren.

lg, oTp



Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Mi 10. Okt 2007, 05:42

Original von Catty
Kannst du Pilgrim dies genauer erklären?

Ich frag darum, weil ich mit ihren Büchern einfach nichts anfangen kann, der Stil, die Aussage, die ich nicht verstehe etc. ...ich ärgerte mich irgendwie beim Lesen der Bücher und warf die Bücher dann weg....Ich weiss aber von jemandem, die ist voll begeistert von ihr und ihre Bücher haben bei derjenigen einen sehr hohen Stellenwert....

Wo anfangen? Die Grundprämisse im "WoF" ist: Gott erschuf Dinge indem Er sie in Existenz sprach - wir sind in Gottes Ebenbild erschaffen - dadurch können wir auch Dinge oder Situationen in Existenz sprechen. Sie lehren, dass Worte eine schöpferische Kraft ist mit der Macht, die physikalische und geistliche Welt zu beeinflussen. In dieser häretischen Lehre muss Gott nach des Menschen Pfeife tanzen.

Es ist eine auf Habgier basierte Theologie. Joyce Meyer behauptet Gott will, dass Seine Kinder prosperieren. Diejenigen die Gott folgen und die Organisation grosszügig unterstützen (seed-faith offering), können alles was sie sich wünschen haben.. Soweit hat Meyer ein rentables Geschäft mit über $100 Million Einkommen im Jahr.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Mi 10. Okt 2007, 05:53

Original von onThePath
Sie reflektiert über das Thema Christ und Alltag, und das brauchen anscheinend sehr viele Christen.

Nur ist das Evangelium das proklamiert wird nicht das Evangelium des Neuen Testament. Da kann sie noch so schön reden, das System ist trotzdem gefährlich.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Mi 10. Okt 2007, 11:57

Original von Pilgrim
Wo anfangen? Die Grundprämisse im "WoF" ist: Gott erschuf Dinge indem Er sie in Existenz sprach - wir sind in Gottes Ebenbild erschaffen - dadurch können wir auch Dinge oder Situationen in Existenz sprechen. Sie lehren, dass Worte eine schöpferische Kraft ist mit der Macht, die physikalische und geistliche Welt zu beeinflussen. In dieser häretischen Lehre muss Gott nach des Menschen Pfeife tanzen.

Es ist eine auf Habgier basierte Theologie. Joyce Meyer behauptet Gott will, dass Seine Kinder prosperieren. Diejenigen die Gott folgen und die Organisation grosszügig unterstützen (seed-faith offering), können alles was sie sich wünschen haben.. Soweit hat Meyer ein rentables Geschäft mit über $100 Million Einkommen im Jahr.


Das sind für mich zunächst einmal Behauptungen.

Sozusagen Unterstellungen gemischt mit bewußt negativer Kritik.

Mir ist noch nicht aufgefallen, daß sie im Stil des korianischen Megapastors predigt oder den Fernsehpredigern, die ein Privatflugzeug haben und Wohlstand predigen.

Und es kommt darauf an, was sie mit dem Geld macht.

Und vergiß nicht, daß sie eine leidvolle Vergangenheit hatte und deshalb wirklich etwas zu sagen hat. Denn sie kennt dadurch einige Probleme der menschlichen Psyche und kann Anderen Mut machen und Möglichkeiten aufzeigen.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie man JM nur völlig schwarz malen kann.

Man sollte meiner Meinung nach die Menschen, die über ihr Christenleben mit seinen Problemen nachdenken wollen, ruhig umsonst ihre Sendungen im Bibel-TV anschauen lassen,

zumal niemand sonst diesen Themenbereich derart abdeckt wie sie.

Und mit einigen Hinweisen auf mögliche Ungleichgewichte der Lehre und Fragen nach dem Verbleib des Geldes wäre es schon gut.


Ich kenne so viele Bewegungen und Prediger, daß ich vor JM wirklich keine Angst haben brauche, sie würde mich negativ beeinflussen.
lg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Fr 12. Okt 2007, 15:59

Original von onThePath
Das sind für mich zunächst einmal Behauptungen.
Sozusagen Unterstellungen gemischt mit bewußt negativer Kritik.

Dann lies mal ihre Bücher und beurteile selbst wie es sich verhält.
Original von onThePath
Mir ist noch nicht aufgefallen, daß sie im Stil des korianischen Megapastors predigt oder den Fernsehpredigern, die ein Privatflugzeug haben und Wohlstand predigen.

Mit ihrem Privatflugi ist sie ja auch schnell wieder aus dem Staub bis man merkt, dass da was Wohlständiges stinkt.
Original von onThePath
Und es kommt darauf an, was sie mit dem Geld macht.

Na, dann guck dir mal alle ihre Prunkgelände an und guck in ihre Finanzen!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Fr 12. Okt 2007, 16:17

Original von Pilgrim
Dann lies mal ihre Bücher und beurteile selbst wie es sich verhält.
Mit ihrem Privatflugi ist sie ja auch schnell wieder aus dem Staub bis man merkt, dass da was Wohlständiges stinkt.
Na, dann guck dir mal alle ihre Prunkgelände an und guck in ihre Finanzen!


Und all dies hast Du überprüft, nehme ich an ?
Dann kannst Du mir ja sicher auch das Material nennen, mit dessen Hilfe ich es selbst überprüfen kann ?

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Sa 13. Okt 2007, 17:40

Original von onThePath
Dann kannst Du mir ja sicher auch das Material nennen, mit dessen Hilfe ich es selbst überprüfen kann ?

In ihrem Büchlein "The Most Important Decision You Will Ever Make" (Seite 42) lehrt sie "einen wiedergeborenen Jesus" und lehrt, dass "die Hölle, nicht das Kreuz, ist wo Erlösung erkauft wurde" (Seite 41-44, 47, 49).

Im selben Büchlein lehrt (stiehlt?) sie Kenneth Copeland´s Worte aus dessen "What Happened From The Cross To The Throne". Beide lehren ein "wiedergeborener Jesus" Evangelium. Auch auf ihrer Kasette mit demselben Namen von Copeland "What Happened From The Cross To The Throne" lehrt sie die Häresie, dass Jesus in der Hölle wiedergeboren wurde.

Sie ergänzt ihre Bibelstudie mit Büchern wie "Spiritual Man" von Watchman Nee, "Practice of the Presence of God" von Brother Lawrence und Schriften von Madame Guyon. (Charisma, Seite 53).

Und da ist noch vieles mehr das nicht biblisch ist. Du meinst, dass sie vielen hilft und due ihren Styl liebst. Auch Mormonen, ZJ und New Ager sind nette Leute und lehren Praktisches. Petrus warnt uns: "Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, sogar den Herrn verleugen, der sie erkauft hat; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen" (2.Petrus 2:1). Was hilft es wenn es praktisch aber tödlich ist?

Nur noch so nebenbei:
http://www.wfial.org/index.cfm?fuseaction=resources.meyer
http://www.trinityfi.org/images/meyer03.jpg
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » So 14. Okt 2007, 01:47

Original von Pilgrim
In ihrem Büchlein "The Most Important Decision You Will Ever Make" (Seite 42) lehrt sie "einen wiedergeborenen Jesus" und lehrt, dass "die Hölle, nicht das Kreuz, ist wo Erlösung erkauft wurde" (Seite 41-44, 47, 49).



Ich dachte, Du würdest Fragen beantworten, anstatt neue zu verursachen. ;)

Diese Lehre ist mir unbekannt, und zum Anderen habe ich von ihr immer wieder gehört, daß Jesus für unsere Sünden am Kreuz gestorbren ist.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer,
und klarer hast Du Deine Vorwürfe mit dieser Andeutung aucgh nicht gemacht.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » So 14. Okt 2007, 03:20

Original von onThePath
Ich dachte, Du würdest Fragen beantworten, anstatt neue zu verursachen. ;)

Diese Lehre ist mir unbekannt, und zum Anderen habe ich von ihr immer wieder gehört, daß Jesus für unsere Sünden am Kreuz gestorbren ist.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer,
und klarer hast Du Deine Vorwürfe mit dieser Andeutung aucgh nicht gemacht.

Und ich dachte du wolltest Material das du selbst beurteilen kannst und das habe ich geliefert. Wenn du ihre Behauptungen nicht scharfsichtig lesen, ihre Predigten nicht kritisch einnehmen willst, kann ich dir auch nicht helfen. Wenn du aber wirklich Fragen hast, werde ich die gerne mit dir besprechen, ich kann ja auch irgendwo falsch liegen.

Wenn du mehr Klarheit über ihre Lehre willst, dann lies sie und höre ihr zu und mach es wie die Böreaner und prüfe was du gelesen und gehört hast an Gottes Schrift :lesen:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Pilgrim » Di 16. Okt 2007, 16:11

Original von onThePath
Diese Lehre ist mir unbekannt...

Du kennst die Lehre des "Wohlstandsevangelium " nicht :?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Di 16. Okt 2007, 23:11

Original von Pilgrim
Original von onThePath
Diese Lehre ist mir unbekannt...

Du kennst die Lehre des "Wohlstandsevangelium " nicht :?


Ich sprach von dieser "Höllenlehre".

Das Wohlstandsevangelium ödet mich schon lange an.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Di 16. Okt 2007, 23:14

Original von Pilgrim
Original von onThePath
Ich dachte, Du würdest Fragen beantworten, anstatt neue zu verursachen. ;)

Diese Lehre ist mir unbekannt, und zum Anderen habe ich von ihr immer wieder gehört, daß Jesus für unsere Sünden am Kreuz gestorbren ist.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer,
und klarer hast Du Deine Vorwürfe mit dieser Andeutung aucgh nicht gemacht.

Und ich dachte du wolltest Material das du selbst beurteilen kannst und das habe ich geliefert. Wenn du ihre Behauptungen nicht scharfsichtig lesen, ihre Predigten nicht kritisch einnehmen willst, kann ich dir auch nicht helfen. Wenn du aber wirklich Fragen hast, werde ich die gerne mit dir besprechen, ich kann ja auch irgendwo falsch liegen.

Wenn du mehr Klarheit über ihre Lehre willst, dann lies sie und höre ihr zu und mach es wie die Böreaner und prüfe was du gelesen und gehört hast an Gottes Schrift :lesen:


Aha, nach einigen Behauptungen und Bemerkungen sich wieder zurückziehen.

Lasse mir Frieden darin, mit gutem Willen nicht alles schlecht zu beurteilen.

lg, oTp



Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon sugi » Mi 17. Okt 2007, 10:25

Original von onThePath
Aha, nach einigen Behauptungen und Bemerkungen sich wieder zurückziehen.

Lasse mir Frieden darin, mit gutem Willen nicht alles schlecht zu beurteilen.

Hallo oTP, ich habe hier immer mitgelesen..du weisst meine Aussage über die JM, und dass ich sie lieber höre, als irgend so laue Prediger, die nur verbieten, und alles in ein ´muss´ umsetzen! Sie hingegen erzählt handfeste Beispiele..vom alltäglichen Leben.

Doch was hier Pilgrim aufzeigte wusste ich bisher nicht..! Gut, ich kenne sie auch nicht so gut, hatte vllt fünf von ihren Predigten gehört über den Bibel-TV!

Doch, auch sie ist ein Mensch, und sie lebt im Reichtum, da wird mir wirklich steinübel :(
Wenn ich bedenke, all paar Sekunden ein Kind verhungert..wie könnte sie doch (anders) Helfen!!

Ich setze mir immer wieder vor Augen, nur Jesus allein, ist Perfekt! Möchte, um auf dein Zitat zu kommen, dir dabei sagen: dass bei Jesus alles mit "GUT" zu beurteilen ist..und nicht nur manches..! Oder das, was man sich ´rauspickt´! Ich dachte, ich möchte jetzt hier auch ein kleine ´Echo´ posten..

Und ich würde nie ein Mensch in ´Schutz´ nehmen..nur weil ich nicht nur das ´schlechte´ sehen möchte/will! Das sei Ferne.. :)


greez

Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Mi 17. Okt 2007, 13:45

Original von sugi
Und ich würde nie ein Mensch in ´Schutz´ nehmen..nur weil ich nicht nur das ´schlechte´ sehen möchte/will! Das sei Ferne.. :)


Ich möchte JM höchstens vor allzu negativer Nachrede in Schutz nehmen, denn es gilt: Im Zweifel für den Angeklagten.

Vielleicht schaue ich im Internet mal nach, ob es wirklich solche Ungereimtheiten gibt.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » Mi 17. Okt 2007, 21:35


P.S: Ich habe es mir zur Regel gemacht, nicht alles als erwiesen zu sehen, auch wenn ein Christ Jemand zu kennen und urteilen zu können meint. Da braucht es schon mehr Fakten, bis ich mir ein Bild mache.

Mitunter dauert es lange, bis man genug Informationen hat, um die "Hintergründe" einer Person und ihren Dienst klarer beurteilen zu können.



lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon thery » So 23. Mär 2008, 19:01

Ich habe gerade zwei Bücher von Joyce Meyer gelesen. Schönheit statt Asche und jetzt gerade das Schlachtfeld der Gedanken. Gerade letztes Buch hilft mir sehr zu lernen meine Gedanken in die richtigen Bahnen zu lenken. Und sie belegt alles was sie schreibt mit Bibelstellen. Ich bin auch jemand der alles prüft und solche Bücher mit Vorsicht liest. Aber ich sehe nirgends dass sie das Wohlstandsevangelium predigt denn davon nehme ich auch Abstand.

Gut, ich muss dazu noch sagen, ich kenne nur diese zwei Bücher und habe noch nie einen Vortrag von ihr gehört.


Was sie mit ihrem Geld macht ist dann wieder ihre eigene Verantwortung.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon LordAlm » So 23. Mär 2008, 19:07

Original von thery
Gut, ich muss dazu noch sagen, ich kenne nur diese zwei Bücher und habe noch nie einen Vortrag von ihr gehört.
Hallo thery,
Wenn du Bibel-TV schauen kannst, so predigt sie beinahe täglich in Simultan. Schaue es dir mal an, ich finde sie verkündet ihr Evangelium mit viel Gefühl und Erleben. LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » So 23. Mär 2008, 19:13

Sie hilft Christen, sich in ihrem Alltagsleben richtig zu orientieren. Und darin ist sie wirklich gut.

Wer Schlagwörter wie "Wohlstandsevangelium" gegen sie anbringt, sollte dies auch hinreichend begründen.


Gemeckert wird immer mal mit mehr mal mit weniger stichhaltigen Argumenten.

Zuallererst könnte man sagen, sie als Frau sollte nicht lehren. Ich denke jedenfalls darüber nach, was sie sagt.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon thery » So 23. Mär 2008, 20:08

Original von LordAlm
Original von thery
Gut, ich muss dazu noch sagen, ich kenne nur diese zwei Bücher und habe noch nie einen Vortrag von ihr gehört.
Hallo thery,
Wenn du Bibel-TV schauen kannst, so predigt sie beinahe täglich in Simultan. Schaue es dir mal an, ich finde sie verkündet ihr Evangelium mit viel Gefühl und Erleben. LG LA



Ich verstehe dich nicht ganz. Du sagst ihr Evangelium. Du denkst also auch das sie Irrlehren verbreitet?
Leider kommt heute erst um 1Uhr ein Beitrag von ihr. Ich werde sie mir aber auf jeden Fall mal Ansehen.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » So 23. Mär 2008, 20:28

In erster Linie predigt sie nun mal die praktische Seite des Lebens mit Christus.

Das ist anscheinend ihr Auftrag. Ich wüßte niemand, der das umfangreicher oder besser als sie täte. Das Evangelium praktisch umsetzen, zu wachsen, ist auch die Aufgabe jedes Christen. Was sollte an solchen Anregungen so völlig falsch sein ?

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Such_Find » So 23. Mär 2008, 20:34

@Thery

Videos mit Joyce Meyer gibt es auch hier: Google-Video


Ich kenne die Frau nicht weiter, ich hoffe ich bereue nicht mal dir diesen Link gegeben zu haben...
«Andererseits frage ich mich seit langem, woher diese Unfähigkeit stammt, den Geist Gottes als das zu sehen, was er ist, nämlich als das Leben, Wesen, Bewußtsein und Sein Gottes.»
Zitat von William Penn
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon onThePath » So 23. Mär 2008, 21:06

Original von Such_Find
@Thery

Videos mit Joyce Meyer gibt es auch hier: Google-Video


Ich kenne die Frau nicht weiter, ich hoffe ich bereue nicht mal dir diesen Link gegeben zu haben...


Bibel TV bring J M übersetzt mindestens 2x pro Tag.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19376
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon thery » So 23. Mär 2008, 22:11

Danke für den Link, Such_Find. Keine Sorge ich bin Alt genug um zu wissen was gut für mich ist und was nicht. :))

Wenn ich sie jetzt so höre könnte man sie wirklich leicht Missverstehen. Im Buch schreibt sie natürlich auch viel mehr von sich selber. Ich glaube es geht ihr wirklich darum den Menschen zu zeigen wie sie von Ängsten, Süchten, Missbrauch und Depressionen frei werden, indem sie lernen ihre Gedanken auf Jesus zu richten und zu Unterscheiden lernen welche Gedanken von Gott sind und welche nicht.
Es stimmt doch, wie kann ich Früchte bringen für das Reich Gottes wenn ich mein Leben lang in Süchten, Niedergeschlagenheit und Depressionen gefangen bin? Wenn mich jeden Tag Ängste Niederdrücken? Wenn ich über alles und von jedem schlecht denke? Wenn ich Gefühle wie Neid Missgunst u.s.w nicht ablegen kann? Wenn ich über alles nur noch jammere?
Ich jedenfalls verstehe was sie sagen will und es hat mir enorm weitergeholfen zu Begreifen was ich in Jesus Christus wirklich bin.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon LordAlm » So 23. Mär 2008, 23:39

Original von thery
Ich verstehe dich nicht ganz. Du sagst ihr Evangelium. Du denkst also auch das sie Irrlehren verbreitet?
Nein, das denke ich nicht und kann das nicht bestätigen, so viel ich bis jetzt von ihr gehört und gesehen habe. LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4283
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon thery » Mo 24. Mär 2008, 11:18

Original von thery
Ich verstehe dich nicht ganz. Du sagst ihr Evangelium. Du denkst also auch das sie Irrlehren verbreitet?
Original von LordAlm Nein, das denke ich nicht und kann das nicht bestätigen, so viel ich bis jetzt von ihr gehört und gesehen habe. LG LA


Danke, ich wollte nur sicher gehen das ich dich nicht falsch verstanden habe. :))
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Such_Find » Mo 24. Mär 2008, 12:32

Original von thery
Danke für den Link, Such_Find. Keine Sorge ich bin Alt genug um zu wissen was gut für mich ist und was nicht. :))

*Hehe*
Nun, ich habe für dich etwas gesucht was ich selbst kaum kenne. Zudem bin ich mißtrauisch bei diesen ganzen "Fernsehpredigern". In der Praxis kenne ich keinen Menschen der wesentliches erreicht hat von dem ich sagen würde das ich das auch gern erreichen würde, ich will mit niemandem tauschen.



Ciao
«Andererseits frage ich mich seit langem, woher diese Unfähigkeit stammt, den Geist Gottes als das zu sehen, was er ist, nämlich als das Leben, Wesen, Bewußtsein und Sein Gottes.»
Zitat von William Penn
Benutzeravatar
Such_Find
Wohnt hier
 
Beiträge: 3469
Registriert: Sa 3. Apr 2004, 16:28

Re: 5.-6. Okt. 2007 Joyce Meyer in Essen mit Delirious

Beitragvon Enggi » Mo 24. Mär 2008, 12:55

Wenn die Frau wirklich so viel verdient, wie weiter oben berichtet wurde, dann hat unser Pfarrer den falschen Beruf.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Nächste

Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |