HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Falsche Propheten

Diskussion über Newsmeldungen, Leserbriefe

Moderator: kingschild

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Ädu » Do 10. Jan 2008, 11:54

Übrigens:
Bei untenstehendem Link (auf meiner Homepage) findest du ein kleines Filmchen, wie Illusionen auch positiv genutzt werden können:

http://www.adrian-jaggi.de.tl/Trick-des-Jahres-2007.htm

Gruss Ädu
Benutzeravatar
Ädu
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Schweiz

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 12:46

Original von Gast
Ich betreibe selber Gospelmagic (Bei der Gospelmagic das Ziel verfolgt, mittels Tricks und Illusionen (Magic) das Evangelium von Jesus Christus (Gospel) weiterzugeben - also christliche Zauberkunst - siehe auch meine Homepage www.adrian-jaggi.ch). Deshalb beschäftige ich mich natürlich viel mit Tricks und Illusionen.

Nun zur Uri Geller Show:
Alle in der Show gezeigten Effekte sind ohne grossen Aufwand mit herkömmlichen Tricktechniken zu erreichen. Diese Täuschungsmethoden basieren auf ausgefeilter Technik, Fingerfertigkeit, speziellem Material oder definierten Licht- resp. Bühnenverhältnissen. Damit wird das Publikum gezielt irregeführt und getäuscht (Mein Vorredner hat ja bereits einige Methoden dazu aufgezeigt und ich will da nicht weiter ins Detail gehen - bei Fragen kannst du dich aber gerne bei mir melden - www.adrian-jaggi.ch)

Doch Vorsicht:
Das Problem in der Show sehe ich persönlich darin, das Uri Geller und "seine" Künstler behaupten, ihre Effekte mit paranormale oder okkulte Fähigkeiten zu erreichen. Zwar lassen sich alle gezeigten Effekte, wie bereits erwähnt, ohne grossen Aufwand auf tricktechnischem Weg bewerkstelligen, doch werden dennoch viele Menschen (20-30%)glauben, dass die Phänomene übersinnlich waren. Das Problem hierbei ist, dass diese "Zauberer" ihre Zuhörer von Gott ablenken und das "Heil" in anderen "Kräften" oder "Sich-selbst" versprechen. Solche Praktiken sind scharf zu verurteilen - egal ob der Effekt nun mittels Trick oder okkulten Kräften vollbracht wurde.

Zusammengefasst:
Das Problem an der Show sind weniger die Effekte, sondern viel mehr die Verharmlosung okkulter und paranormaler Realitäten. Nutzen wir die Chance, gerade jetzt mit diesen leuten über Jesus Christus zu sprechen!

www.adrian-jaggi.ch


Ich stimme Dir zu,

aber Gospelmagic muß auch nicht gefahrlos sein, es gibt ja genug Showleute aus der charismatischen Richtung, die auch mehr behaupten als geschieht.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Ädu » Do 10. Jan 2008, 13:00

Da hast du Recht. Auch unter Christen gibt es diesbezüglich schwarze Schafe - die gibt es leider überall. Natürlich kann Gospelmagic auch geistlich missbraucht werden - wie ebenfalls fast alles. Aber vielleicht zieht deine Frage auch in eine andere Richtung: "Ist nicht auch ein christlicher Trickkünstler ein Lügner, wenn er sein Publikum bewusst täuscht (wenn er z.B. sagt: "Diese Kiste ist leer - obwohl sie es oft eben gerade nicht ist)?"

Jemand hat einmal gesagt: "Zauberkünstler sind die ehrlichsten Menschen auf der Welt, weil sie dir zuerst sagen, dass sie dich gleich täuschen werden und erst dann zur Tat schreiten."

Doch damit ist die Frage noch nicht beantwortet. Ich denke, ein "Trickkünstler" ist in dem Masse ein "Lügner" wie dies auch auf jeden Film- oder Theaterschauspieler zutrifft. Auch diese spielen dir nur eine Rolle vor und "belügen" dich damit. Wenn der Schauspieler im Film oder Theaterstück Napoleon spielt, dann ist er nicht wirklich Napoleon. Und wenn er in dieser Rolle stirbt, dann ist er nicht wirklich tod. Auch die Schauspieler in deiner Kirche welche vor der Predigt noch ein kurzes Theater zeigen, spielen dir nur etwas vor. Und der Zauberer macht nichts anderes.

Wenn also klargestellt wurde, dass es hier um eine Illusion und nicht um eine okkulte Handlung geht, können diese Effekte z.B. genutzt werden um biblische Wahrheiten zu illustrieren - sozusagen als bewegte Gegenstandslektionen. Jesus selbst war in der Verkündigung äusserst kreativ. Er benutzte immer wieder Bilder, Vergleiche und Gegenstände, um seinen Zuhörern seine Botschaft zu verdeutlichen. Diese Art des "Zauberns" wird von mir eingesetzt.

Übrigens: Gott selber gibt Hesekiel den Auftrag einen Trick als Illustration zu zeigen - Gott gibt ihm soger eine Gebrauchsanweisung wie er diesen Trick vorführen soll. Lies doch selber in der Bibel nach (Hesekiel 37,15ff).


Benutzeravatar
Ädu
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Schweiz

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Achenam » Do 10. Jan 2008, 13:18

Hallo Ädu

Ok, alles nur Trichtechnik, alles nur Show
Frage, was ist dann aber deine Meinung, zur Sichtweise nach Kurt Koch ?
Der geht von einer medialen Begabung Uri Gellers aus.
Ich teile jetzt nicht alle zum Teil auch extremen Meinungen auf
http://www.horst-koch.de/joomla_new/index.php?option=com_content&task=view&id=116&Itemid=129
Nur stellt sich aber halt die Frage, wer hat Recht und er hat immerhin fast sein ganzes Leben lang im Bereich okkultes und Seelsorge gedient.
Könnte nicht auch sein, dass beides vorhanden ist ?

Auszug:

Uri Geller
Dieser junge Israeli hat in der Welt mit seinen Experimenten viel Staub aufgewirbelt. Auf allen Kontinenten ist ein Streit der Meinungen entstan­den, angefangen von gläubiger Zustimmung bis zur extremen Ablehnung.

Um welches Problem geht es? Wenn Uri im Fern­sehen auftritt oder in einem öffentlichen Versamm­lungsraum seine unerklärlichen Künste zeigt, verbie­gen sich Gabeln und Löffel. Alte, stehengebliebene Uhren fangen wieder zu ticken an.

Geben wir ein gut dokumentiertes Einzelbeispiel. Am Sonntag, 19. Januar 1975, brachte das Zweite Fernsehprogramm eine Unterhaltungssendung.

In dieser Show wurde Uri Geller gezeigt, der sei­nen Finger auf eine Gabel legte. Ohne daß die Ga­bel heiß wurde, verbog sie sich langsam. Teilnehmer untersuchten die Gabel. Sie war weich geworden wie Plastik. Man fragte Uri nach der Kraft, die das be­wirke. Er antwortete: »Power from outside« - Kraft von außerhalb.

Bemerkenswert war die Äußerung von Uri: »Es soll mich nicht wundern, wenn während dieser Show sich bei Tausenden von Familien ebenfalls Besteck verbiegt.«

Und genau das trat ein. Prof. Dr. Bender, der in dieser Show als Sachverständiger hinzugezogen wor­den war, berichtet, daß nach dieser Show 19 000 Anrufe eingingen. Die Bildzeitung erhielt 1450 Brie­fe von »Opfern«. Prof. Bender erhielt in seinem In­stitut 900 Briefe aus Deutschland und 300 aus der Schweiz.

Beweiskräftig ist ein Beispiel, das in der Show ge­geben wurde. Eine Frau S. erlebte es, daß sich 56 Besteckteile während und nach der Show von Uri Geller verbogen. Sie rief ihre Hausgenossin und schließlich die Polizei. Zwei Beamte untersuchten in der Wohnung das Besteck. In Gegenwart des einen Beamten verbog sich ein Löffel. In dem offenen Besteckkasten verbogen sich laufend Besteckteile, ohne daß jemand sich dem Kasten näherte. Ein Trick oder eine heimliche Gewaltanwendung lag nicht vor. Der eine Polizeibeamte erklärte, er würde den Vorfall auf einen Eid nehmen.

Nach dieser Reportage mit den beteiligten Perso­nen wurde die Jury befragt. Es handelte sich um den schon erwähnten Prof. Bender, einen Juristen und einen Zeitungsmann.Der Jurist erklärte, er hätte in einem solchen Fall Prof. Bender als Sachverständigen hinzugezogen.
Der Zeitungsmann, ein hundertzehnprozentiger Rationalist zog alles in Zweifel.

Prof. Bender parierte diesen von seiner Kritik und Skepsis eingenommenen Zeitungsmann mit einem guten Zitat von Prof. Freud: »Wer sich als Skeptiker fühlt, soll doch ehrlicherweise damit be­ginnen, an seiner eigenen Skepsis zu zweifeln.« Ich hätte noch heftiger als Prof. Bender auf diesen Zeitungsmann reagiert und hätte erklärt: Arroganz der Ignoranz = Überheblichkeit der Unwissenheit.

An der ganzen Sendung war mir das Urteil von Prof. Bender wichtig. Er sprach möglicherweise von Psychokinese. Dieser Ausdruck wurde von Prof. Rhine von der Duke‑Universität in USA geprägt. Andere Parapsychologen sprechen auch von Teleki­nese. Psychokinese stellt bereits eine Erklärung dar. Ihre Vertreter sind der Meinung, daß diese uner­klärlichen Phänomene Kraftäußerungen der Psyche darstellen. Das steht im Widerspruch zu anderen Hypothesen, die besagen, es sei der Geist, der eine direkte Einwirkung auf die Materie haben könne.

Vertreter beider Richtungen sind sich aber darin einig, daß diese Kraftwirkungen vom Menschen aus­gehen, daß also eine Immanenz und nicht eine Transzendenz vorliege. Innermenschlichkeit und nicht Außermenschlichkeit.

Uri Geller ist mit Tausenden von »Medien« darin anderer Meinung. Sie erklären ihre Gabe als Kraft von außen. Es stehen sich hier animistische und spi­ritistische Erklärungen gegenüber.

In der christlichen Seelsorge spielen diese Gegen­sätze keine große Rolle. Der Seelsorger beobachtet nur die Auswirkung und sucht nach Heilungsmög­lichkeiten. Diese Frage wird in Schlußabschnitten dieses Buches noch behandelt werden.

Wir sind mit dem Uri‑Geller‑Effekt aber noch nicht zu Ende. Seit mein erstes Buch gegen den Okkultismus 1952 erschien, hatte ich rund 20.000 Ein­zelaussprachen und briefliche Berichte, darunter über 10.000 okkulte Erlebnisse mit negativen Aus­wirkungen. Diese vielen Spontanfälle ermöglichen einen besseren Überblick als Experimente.

Worin liegt das Geheimnis, daß bei der Uri‑Gel­ler‑Show Tausende von Zuschauern ähnliche Kraftwirkungen erlebten? Nach einer Seite hin ist das Pro­blem einfacher als die Parapsychologen meinen. Es gibt Hunderttausende von medial veranlagten Men­schen, die von ihrer Medialität nichts wissen. Uri ist hochmedial. Eine solch starke Medialität entsteht, wenn beide Linien der Eltern und Großeltern eben­falls medial sind und ihre Medialität dominant auf den Sohn und Enkel Uri vererbt haben. Es gibt auch andere Entstehungsweisen. Die doppelt oder vier­fach vererbte Medialität ist sehr stark. Sie ermög­licht Kontakte zu anwesenden Personen, die eben­falls medial sind oder sogar zu medial veranlagten Menschen in großer Entfernung.

Alle die Menschen, die bei der Uri‑Geller‑Show die Verbiegung von Besteck erlebt haben, sind unbe­wußt oder auch bewußt medial. Uri kann nicht auf 500 km eine Gabel verbiegen, es sei denn, es ist dort in dem entfernten Raum eine mediale Person, deren Medialität benützt wird.

Uri ist nur auslösendes Moment. Eine ethische und biblische Frage ist, welchen Charakter diese medialen Kräfte haben. Es handelt sich hier nicht um eine Gottesgabe, auch nicht um eine neutrale Natur­gabe. Eine so starke Medialität, wie sie Uri Geller hat, stammt aus den Zaubereisünden der Vorfahren. Es wäre besser, er würde sie nicht benützen, sondern Gott um Befreiung bitten.

Im Blick auf die Herkunft gilt nicht das Urteil der Parapsychologen: psychogen, sondern heterogen, d. h. nicht aus Seelenkräften, sondern durch Mächte von außerhalb. Uris Erklärung liegt der Wahrheit näher als die Meinung der Jury.

Aus dem Buch OKKULTES ABC von Kurt E. Koch
Benutzeravatar
Achenam
Member
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 17:23
Wohnort: Basel

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Enggi » Do 10. Jan 2008, 14:32

Hätte doch der Erzengel Gabriel diesen Thread ruhen lassen!
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Ädu » Do 10. Jan 2008, 15:37

Hallo Achenam

Ich habe nie behauptet, dass Uri Geller nie mit paranormalen oder okkulten Fähigkeiten arbeitet. Meine Aussage war: "Alle in der Show gezeigten Effekte sind ohne grossen Aufwand mit herkömmlichen Tricktechniken zu erreichen." Dazu stehe ich voll und ganz! Nun lassen sich zwar alle seiner Effekte ohne grossen Aufwand auf tricktechnischem Weg bewerkstelligen, doch können wir ihm nicht überall beweisen, dass er wirklich nur mit Tricks arbeitet (Geller hat allerdings auch das Gegenteil noch nicht bewiesen). Hier lässt uns Uri Geller und seine Show im ungewissen - und das ist gefährlich.

Die meissten Trickkünstler (Sigfried und Roy, David Copperfield, Peter Marvey...) geben offen zu, dass sie nur mit Tricks arbeiten. Dies gilt im übrigen auch für einen Teil der Mentalisten, welche bei der Uri Geller Show aufgetreten sind - sie mussten sich jedoch vertraglich verpflichten, ihre Effekte als paranormal aussehen zu lassen (diese Tatsache wurde und wird im übrigen auch innerhalb der Trickkünstlerszene scharf kritisiert).

Doch damit haben wir eben das Problem nicht gelöst:

1.)Es ist eine Tatsache, dass es diese übernatürlichen, okkulten Fähigkeiten gibt - die Bibel warnt uns immer wieder davor. Und selbstverständlich können diese Fähigkeiten missbraucht werden.

2.)Es ist ebenso eine Tatsache, dass die Effekte von Uri Geller und seiner Künstler auf tricktechnischem Wege zu erreichen sind.

Das Problem ist nun also, dass uns Uri Geller im ungewissen lässt und damit den spekulationen und dem Irrglauben die Türe öffnet.
Ich persönlich glaube, dass Herr Geller ein geschickter Manipulator und Trickkünstler ist. In wie weit er sich selber diesen paranormalen Medien geöffnet hat, liegt nicht in meinem Ermessen. Dass er jedoch vortäusch, dass all sein Handeln auf diese übernatürlichen Fähigkeiten zurückzuführen sei - das finde ich gefährlich. Damit verharmlost er die Tatsache der Existenz Satans und öffnet diesem das Tor zu den Herzen vieler "Leichtgläubiger". Hier gilt es als Christ klar Stellung zu nehmen und davor zu warnen - aber eben differenziert und sachlich! Viel mehr sehe ich aber gerade in dieser Diskussion die Chance, auf die Existenz des Übernatürlichen, und damit auch Gott, hinzuweisen. Ich hatte auf jeden Fall in den letzten zwei Tage soviele Gespräche wie noch nie über Jesus.


Benutzeravatar
Ädu
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Schweiz

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Humphrey » Do 10. Jan 2008, 15:47

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Jup, Show und nicht mehr, ich glaube daran nicht.

Magie kommt vom Teufel.

Zauberei ist eben nur ein Trik der wie Magie aussieht ist aber nur ein Trick der eigentlich nur die Leute verascht.
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 18:15
Wohnort: Wohnort

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 16:25

http://www.horst-koch.de/joomla_new/index.php?option=com_content&task=view&id=116&Itemid=129

Warum funktionieren meine Links nicht mehr ?


( Suchwort Google: Horst Koch Uri Geller)
Dort kann man auf Horst Kochs Webseite nachlesen, was Kurt Koch über Uri Geller sagt.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Jack » Do 10. Jan 2008, 16:45

Original von onThePath
Dort kann man auf Horst Kochs Webseite nachlesen, was Kurt Koch über Uri Geller sagt.

lg, oTp


Und was Koch dort vom Stapel lässt, ist zT erschreckend....
Er hält Uri Geller also für ein "medial begabtes Wesen"
Uri ist hochmedial.

Sie erklären ihre Gabe als Kraft von außen

dabei hat sich inzwischen herausgestellt, dass Geller auch nur mit Wasser kocht. Bei Copperfield weiss man, dass es Tricks sind; würde man ihn fragen wie seine Tricks funktionieren, erhielte man wahrscheinlich ein Augenzwinkern als Antwort.

Anders Uri Geller: Er verkauft seine Zaubertricks als "Okkultismus" und "Uebernatürliches" und Telekinese dergleichen Schrott mehr. Da muss er sich nicht wundern, wenn er als Scharlatan blossgestellt wird.

Dass ein Autor wie Koch auf solches noch reinfällt, verwundert mich nicht.


Jack


"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2656
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 16:58

Original von Jack
Dass ein Autor wie Koch auf solches noch reinfällt, verwundert mich nicht.




Warum hast Du vergessen, dass auch Parapsychologen Einiges zu Geller gesagt haben ?

Zuallererst sollte man nicht auf Klischees hereinfallen.

Kurt Koch ist nicht "solch ein Autor", sondern hat tausendfache Berührungen und Erfahrungen mit okkulten Menschen gehabt. Und deshalb sehr ernst zu nehmen.

Und sogar das TV konnte die von Parapsychologen behaupteten Psychokinesen bei "Spukfällen" nur als glaubhaft darstellen. Obwohl sie für die anderen Aspekte von "Spukphänomenen" angeblich natürliche Ursachen fanden.

Aber wer mehr weiß als Koch, Bender und andere Parapsychologen und Exorzisten mit tausenden von praktischen Fällen zusammengenommen, der braucht sich nicht um Wahrheitsfindung bemühen.

Ob Uri Geller nur trickst oder ob auch wenigstens ab und zu echte Psychokinese mitwirkt, läßt sich nicht sagen.
Und ob bei den Zuschauern sich nicht ab und zu eigene "Medialität" auswirkt, wenn sie im TV Uri Geller schauen, läßt sich auch nicht völlig abweisen.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Jack » Do 10. Jan 2008, 17:18

Original von onThePath
Kurt Koch ist nicht "solch ein Autor", sondern hat tausendfache Berührungen und Erfahrungen mit okkulten Menschen gehabt. Und deshalb sehr ernst zu nehmen.

...und Koch´s Urteil macht dann Geller automatisch glaubhafter?


Original von onThePath
Und sogar das TV konnte die von Parapsychologen behaupteten Psychokinesen bei "Spukfällen" nur als glaubhaft darstellen.

Praktisch alles was von Geller als sog. Psychokinese verkauft wird sind nichts als billige Tricks. Glaubhaft? Schau dir mal das Youtube-Video von der Fernsehsendung an, als Geller einen Magneten hinter seinem Ohr hervorholt und auf den Daumen klebt um den Kompass zu bewegen... ja, das hat das TV schon "glaubhaft" dargestellt..... *lach*

Original von onThePath
Aber wer mehr weiß als Koch, Bender und andere Parapsychologen und Exorzisten mit tausenden von praktischen Fällen zusammengenommen, der braucht sich nicht um Wahrheitsfindung bemühen.


lg, oTp



Ich behaupte nicht, mehr zu wissen als dieser Koch, aber dass Geller ein billiger Scharlatan ist, bezweifelt praktisch niemand mehr.....

Was ich damit sagen will: Wenn sich ein Mann wie Koch hinter Geller stellt, sägt er gewaltig an seiner Glaubwürdigkeit.


Gruss

Jack
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2656
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Achenam » Do 10. Jan 2008, 17:23

Original von Ädu
Hallo Achenam

Ich habe nie behauptet, dass Uri Geller nie mit paranormalen oder okkulten Fähigkeiten arbeitet. Meine Aussage war: "Alle in der Show gezeigten Effekte sind ohne grossen Aufwand mit herkömmlichen Tricktechniken zu erreichen." Dazu stehe ich voll und ganz! Nun lassen sich zwar alle seiner Effekte ohne grossen Aufwand auf tricktechnischem Weg bewerkstelligen, doch können wir ihm nicht überall beweisen, dass er wirklich nur mit Tricks arbeitet (Geller hat allerdings auch das Gegenteil noch nicht bewiesen). Hier lässt uns Uri Geller und seine Show im ungewissen - und das ist gefährlich.

Die meissten Trickkünstler (Sigfried und Roy, David Copperfield, Peter Marvey...) geben offen zu, dass sie nur mit Tricks arbeiten. Dies gilt im übrigen auch für einen Teil der Mentalisten, welche bei der Uri Geller Show aufgetreten sind - sie mussten sich jedoch vertraglich verpflichten, ihre Effekte als paranormal aussehen zu lassen (diese Tatsache wurde und wird im übrigen auch innerhalb der Trickkünstlerszene scharf kritisiert).

Doch damit haben wir eben das Problem nicht gelöst:

1.)Es ist eine Tatsache, dass es diese übernatürlichen, okkulten Fähigkeiten gibt - die Bibel warnt uns immer wieder davor. Und selbstverständlich können diese Fähigkeiten missbraucht werden.

2.)Es ist ebenso eine Tatsache, dass die Effekte von Uri Geller und seiner Künstler auf tricktechnischem Wege zu erreichen sind.

Das Problem ist nun also, dass uns Uri Geller im ungewissen lässt und damit den spekulationen und dem Irrglauben die Türe öffnet.
Ich persönlich glaube, dass Herr Geller ein geschickter Manipulator und Trickkünstler ist. In wie weit er sich selber diesen paranormalen Medien geöffnet hat, liegt nicht in meinem Ermessen. Dass er jedoch vortäusch, dass all sein Handeln auf diese übernatürlichen Fähigkeiten zurückzuführen sei - das finde ich gefährlich. Damit verharmlost er die Tatsache der Existenz Satans und öffnet diesem das Tor zu den Herzen vieler "Leichtgläubiger". Hier gilt es als Christ klar Stellung zu nehmen und davor zu warnen - aber eben differenziert und sachlich! Viel mehr sehe ich aber gerade in dieser Diskussion die Chance, auf die Existenz des Übernatürlichen, und damit auch Gott, hinzuweisen. Ich hatte auf jeden Fall in den letzten zwei Tage soviele Gespräche wie noch nie über Jesus.





Ok
Danke für die Klarstellung. Sehe ich auch so.
Benutzeravatar
Achenam
Member
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 17:23
Wohnort: Basel

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 17:23

Original von Jack
Ich behaupte nicht, mehr zu wissen als dieser Koch, aber dass Geller ein billiger Scharlatan ist, bezweifelt praktisch niemand mehr.....

Was ich damit sagen will: Wenn sich ein Mann wie Koch hinter Geller stellt, sägt er gewaltig an seiner Glaubwürdigkeit.


Hallo Jack

Wenn ein spiritistisches Medium, das von Parapsychologen begutachtet wird, einmal beim Mogeln erwischt wird, heißt das noch nicht, das alles Tricks waren.

Ich weiß, dass das was er zeigt, alles nur Tricks sein können.

Aber wenn nur ein Promille echt davon ist, dann sind Kurt Kochs Meinungen dazu schon gerechtfertigt.

Er hat ja mit genug authentischen Fällen in seinem Leben zu tun gehabt.

Ansonsten sagt die Antwort über mir Ähnliches aus.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Jack » Do 10. Jan 2008, 17:26

Original von onThePath
Ob Uri Geller nur trickst oder ob auch wenigstens ab und zu echte Psychokinese mitwirkt, läßt sich nicht sagen.
Und ob bei den Zuschauern sich nicht ab und zu eigene "Medialität" auswirkt, wenn sie im TV Uri Geller schauen, läßt sich auch nicht völlig abweisen.


lg, oTp



nachtrag zu deinem Edit:

Eben genau das ist der Punkt: Geller versucht dies als "Psychokinese" und wahren Zauber zu verkaufen, dabei wurden seine Tricks schon lange entlarvt. Links dazu wurden schon genug gestzt, oder einfach hier nochmals nachlesen

Mich erstaunt das schon ein wenig, dass ausgerechnet du hier, wohl nur aufgrund von Koch´s Urteil, etwas mehr sehen willst als nur billige Taschenspielertricks.
Mit denselben Argumenten könntest du übrigens ebensogut Harry Potter verteidigen.... ;)

Gruss

Jack
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2656
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Jack » Do 10. Jan 2008, 17:34

Original von onThePath
Aber wenn nur ein Promille echt davon ist, dann sind Kurt Kochs Meinungen dazu schon gerechtfertigt.


DAS ist eben genau der Trick mit dem Geller arbeitet:
Beispiel: ich habe Tausend Leute vor mir in einem Saal und 10 Mio Fernsezuschauer vor der Kiste und sage ihnen, sie sollen sich etwas denken. 1 Minute später behaupte ich: "Sie haben an Ihren Ehepartner gedacht".
Ganz bestimmt wird viel mehr als nur "ein Promille" davon dann ausrufen: "Hey, ja stimmt genau, wie hast du das gemacht?" Die Telefonzentralen der Fernsehsender laufen heiss, die Zeitung berichten am Tag danach....

Zugegeben, das ist ein etwas plumpes Beispiel, aber genauso funktionierts. Geller macht das einfach noch etwas raffinierter. You see? Immer schön skeptisch bleiben....

Gruss Jack
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2656
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 17:35

Original von Jack
Original von onThePath
Ob Uri Geller nur trickst oder ob auch wenigstens ab und zu echte Psychokinese mitwirkt, läßt sich nicht sagen.
Und ob bei den Zuschauern sich nicht ab und zu eigene "Medialität" auswirkt, wenn sie im TV Uri Geller schauen, läßt sich auch nicht völlig abweisen.


lg, oTp



nachtrag zu deinem Edit:

Eben genau das ist der Punkt: Geller versucht dies als "Psychokinese" und wahren Zauber zu verkaufen, dabei wurden seine Tricks schon lange entlarvt. Links dazu wurden schon genug gestzt, oder einfach hier nochmals nachlesen

Mich erstaunt das schon ein wenig, dass ausgerechnet du hier, wohl nur aufgrund von Koch´s Urteil, etwas mehr sehen willst als nur billige Taschenspielertricks.
Mit denselben Argumenten könntest du übrigens ebensogut Harry Potter verteidigen.... ;)

Gruss

Jack


Nee, Jack

Du hast sicher gehört, dass Experten vor Gericht und Psychiater mit ihrer Diagnose falsch liegen können.

Deshalb sind sie noch lange keine Scharlatane.

Wer etwas für möglich hält, aufgrund von Wissen und Erfahrungen, der ist kein Scharlatan.

Aber ich weiß nicht, ob wir diesen Fall "Koch-Geller" langwierig abhandeln sollten.

Geller ist für mich ein "Magier" mit Tricks, aber ab und zu mag mehr dahinter stecken - muß aber nicht.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Jack » Do 10. Jan 2008, 18:00

Original von onThePath
Aber ich weiß nicht, ob wir diesen Fall "Koch-Geller" langwierig abhandeln sollten.


Müssen wir nicht, aber ich habe meinen Post ganz bewusst auf deine allseits bekannte "Hochachtung" vor Koch gemacht. Du hast diesen Mann schon öfters wie eine heilige Monstranz vor dich hergetragen. Und da sage ich dir, lieber OTP, als Atheist: Prüfet alles, aber das Gute behaltet. Mag sein, dass dieser Herr Koch auch ein paar gute Ansichten pflegt, aber mit Geller setzt er definitiv aufs falsche Pferd. Da hat er sich ziemlich leichtgläubig verar.... lassen.

Gruss

Jack


"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2656
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 18:24


Professor Bender, der verstorbene deutsche Parapsychologe weiß sich anhand des Falles Geller jedenfalls gegen Ignoranz ( auch im Allgemeinen ) zu wehren:

Prof. Bender parierte diesen von seiner Kritik und Skepsis eingenommenen Zeitungsmann mit einem guten Zitat von Prof. Freud: »Wer sich als Skeptiker fühlt, soll doch ehrlicherweise damit be­ginnen, an seiner eigenen Skepsis zu zweifeln.

Auch wenn an Geller nicht viel dran sein sollte, es geht auch ums Prinzip, und da müssen sich Koch als Seelsorger, Exorzisten und Parapsychologen eben gegen eine hohe Mauer von Ignoranz wehren.



lg, oTp



Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Do 10. Jan 2008, 19:50

Original von Gast
Hallo, ich bin erst 15 Jahre alt, aber ich denke auch ich habe ein Recht auf Meinungsäusserung.
Meine Mutter glaubt vollkommen an diese "Telepathischen"- und "Mentalkräfte", aber ich finde auch, dass Uri Geller ein Betrüger ist.


Wie man letzten Dienstag in der Show "The Next Uri Geller" gesehen hat, dass ein Mensch sein Herz 30sek zum stillstand brachte - bzw. er 30sek tot war, was ich für unmöglich und unrealistisch halte.


Der Maintext auf der Page finde ich sehr gut, informativ und interessant.


MfG


Hallo, Gast

Trenne ruhig das "Übernatürliche" und Uri Geller.
Die sind nicht voneinander abhängig.
EDIT: Schon weil er mit dem Glauben an Übernatürliches Millionen verdient. Fest steht also schon mal seine Geschäftstüchtigkeit.


Herzstillstand und solche Scherze lernt jeder fortgeschrittene Yogi in der "höheren Schule des Yoga".

Es kann Beherrschung von vegetativen Körperfunktionen grundsätzlich geben.



lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon bigbird » Do 10. Jan 2008, 22:48

Original von Gast
Hallo, ich bin erst 15 Jahre alt, aber ich denke auch ich habe ein Recht auf Meinungsäusserung.
Aber klar doch - kannst du auch anmelden und hier richtig mitschreiben!


bigbird, Forumsleitung
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45417
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Kantate » Di 15. Jan 2008, 21:43

Original von onThePath
Original von Gast
Hallo, ich bin erst 15 Jahre alt, aber ich denke auch ich habe ein Recht auf Meinungsäusserung.
Meine Mutter glaubt vollkommen an diese "Telepathischen"- und "Mentalkräfte", aber ich finde auch, dass Uri Geller ein Betrüger ist.


Wie man letzten Dienstag in der Show "The Next Uri Geller" gesehen hat, dass ein Mensch sein Herz 30sek zum stillstand brachte - bzw. er 30sek tot war, was ich für unmöglich und unrealistisch halte.


Der Maintext auf der Page finde ich sehr gut, informativ und interessant.


MfG


Hallo, Gast

Trenne ruhig das "Übernatürliche" und Uri Geller.
Die sind nicht voneinander abhängig.
EDIT: Schon weil er mit dem Glauben an Übernatürliches Millionen verdient. Fest steht also schon mal seine Geschäftstüchtigkeit.


Herzstillstand und solche Scherze lernt jeder fortgeschrittene Yogi in der "höheren Schule des Yoga".

Es kann Beherrschung von vegetativen Körperfunktionen grundsätzlich geben.



lg, oTp


Nimm nur mal einen Apnoe-Taucher. Wenn du den an einen Monitor anschließt wirst du ihn wahrscheinlich für klinisch tot halten.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 03:35

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Di 15. Jan 2008, 21:55

Original von Kantate
Nimm nur mal einen Apnoe-Taucher. Wenn du den an einen Monitor anschließt wirst du ihn wahrscheinlich für klinisch tot halten.


Kantate, davon mußt Du mich erst überzeugen.
Ich habe noch nie gehört, dass bei einem Extremtaucher der Herzschlag aussetzt.

Außerdem braucht er ein arbeitsfähiges Bewußtsein.

Keinen Herzschlag hat man bei Scheintoten ( oder einen so gut wie nicht nachweisbaren).

Und Yogies lernen in einer bestimmten Schule, gehört wohl zum Hatha Yoga, ihre vegetativen Funktionen willentlich zu beeinflussen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Kantate » Di 15. Jan 2008, 23:27

Original von onThePath
Original von Kantate
Nimm nur mal einen Apnoe-Taucher. Wenn du den an einen Monitor anschließt wirst du ihn wahrscheinlich für klinisch tot halten.


Kantate, davon mußt Du mich erst überzeugen.
Ich habe noch nie gehört, dass bei einem Extremtaucher der Herzschlag aussetzt.

Außerdem braucht er ein arbeitsfähiges Bewußtsein.

Keinen Herzschlag hat man bei Scheintoten ( oder einen so gut wie nicht nachweisbaren).

Und Yogies lernen in einer bestimmten Schule, gehört wohl zum Hatha Yoga, ihre vegetativen Funktionen willentlich zu beeinflussen.

lg, oTp


Er setzt genausowenig aus wie bei Uri Geller. Apnoetaucher und Yogies sind in der Lage ihre Vitalfunktionen abnorm zu verlangsamen. Auch Uri Geller hatte noch Herzschlag oder wer immer es da vorgeführt hat. Er hat nur extrem verlangsamt wie Yogies und Apnoetaucher es auch tun. Das ist nichts Neues und nichts Besonderes.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 03:35

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Di 15. Jan 2008, 23:31

Original von Kantate

Er setzt genausowenig aus wie bei Uri Geller. Apnoetaucher und Yogies sind in der Lage ihre Vitalfunktionen abnorm zu verlangsamen. Auch Uri Geller hatte noch Herzschlag oder wer immer es da vorgeführt hat. Er hat nur extrem verlangsamt wie Yogies und Apnoetaucher es auch tun. Das ist nichts Neues und nichts Besonderes.


Fast nichts Ungewöhnliches.

Der Weltmeister im Apnoetauchen gestern im TV sagte absolut nichts von extrem verlangsamten Puls.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Kantate » Di 15. Jan 2008, 23:49

Original von onThePath
Original von Kantate

Er setzt genausowenig aus wie bei Uri Geller. Apnoetaucher und Yogies sind in der Lage ihre Vitalfunktionen abnorm zu verlangsamen. Auch Uri Geller hatte noch Herzschlag oder wer immer es da vorgeführt hat. Er hat nur extrem verlangsamt wie Yogies und Apnoetaucher es auch tun. Das ist nichts Neues und nichts Besonderes.


Fast nichts Ungewöhnliches.

Der Weltmeister im Apnoetauchen gestern im TV sagte absolut nichts von extrem verlangsamten Puls.

lg, oTp


Wenn er seinen Herzschlag und damit seinen Puls nicht runterfahren würde, würden seine Lungen explodieren.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 03:35

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Mi 16. Jan 2008, 00:00

Original von Kantate

Wenn er seinen Herzschlag und damit seinen Puls nicht runterfahren würde, würden seine Lungen explodieren.


Kantate, da werde ich ich mich aber mal informieren.

Wußtest Du, dass beim Tieftauchen ohne Gerät man schnell auftauchen kann ?

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Kantate » Mi 16. Jan 2008, 02:47

Original von onThePath
Original von Kantate

Wenn er seinen Herzschlag und damit seinen Puls nicht runterfahren würde, würden seine Lungen explodieren.


Kantate, da werde ich ich mich aber mal informieren.

Wußtest Du, dass beim Tieftauchen ohne Gerät man schnell auftauchen kann ?

lg, oTp


Wenn du unbedingt elendig krepieren willst kannst du das ja gerne tun. :D
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 03:35

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Sandra73- » Mi 16. Jan 2008, 09:18

Interessante Diskussion...

Dazu sag ich nur, dass ein Bekannter eine zeitlang Apnoetauchen geübt hat und es da tatsächlich um die Verlangsamung des Pulses und Herzschlages sowie der Vitalfunktionen geht, oTp....;)
Egal ob das der Typ im TV ausdrücklich gesagt hat oder nicht.

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8239
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Richard3 » Mi 16. Jan 2008, 11:44

Da beim Tauchen ohne Gerät kein Druckgas eingeatmet wird, entsteht auch nicht das Ausgasen des Blutes durch schnelles Auftauchen.

mfg Richard3
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1070
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Ädu » Mi 16. Jan 2008, 12:09

Hallo zusammen

1.) Als Hobbytaucher kann ich euch versichern, dass beim Apnoetauchen die Lunge nicht platzen wird - egal wie schnell du auch auftauchst (auch aus extremer Tiefe). Grund: Das Lungenvolumen wird beim abstieg vom Umgebungswasserdruck zusammengedrückt und dehnt sich beim Aufstieg maximal wieder bis zu seiner Erstzustand aus. Gefährlich wird´s nur, wenn der Taucher unter Wasser an einem Gerät atmet (dann sprechen wir aber nicht mehr von Apnoe). Diese Luft dehnt sich beim auftauchen aus und kann Lungenrisse zur Folge haben.

2.) Extremtaucher haben tatsächlich reduzierten Puls - doch nie so reduziert wie in der Uri Geller Show. Auch mit Yoga (oder anderen Übungen) ist es scheinbar möglich - braucht aber stundenlange Vorbereitung und kann nicht auf "Kommando" vorgeführt werden.

3.) Der in der Uri Geller Show vorgeführte Effekt ist eine reine Trickhandlung der schon in Anfängerkursen gelernt wird. Er hat absolut nichts mit Konzentration und nur ganz am Rande etwas mit Körperbeherrschung zu tun. Jeder motorisch durchnittlich begabte Mensch jann diesen Trick innert kürzester Zeit (fünf Minuten) erlernen. Die Illusion lebt wie so oft, Hauptsächlich von der Präsentation. In der Uri Geller Show brauchte es also in erster Linie einen guten Schauspiler.

Den Trick werde ich als Trickkünstler natürlich nicht verraten - aber einen kleinen Hinweis geb ich euch: Ist euch aufgefallen, dass das EKG nicht den selben Rhytmus hat wie der Puls, welcher von den Helfern angezeigt wird?

www.adrian-jaggi.ch
Benutzeravatar
Ädu
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Schweiz

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon Kantate » Mi 16. Jan 2008, 14:19

Original von Ädu
Ist euch aufgefallen, dass das EKG nicht den selben Rhytmus hat wie der Puls, welcher von den Helfern angezeigt wird?

www.adrian-jaggi.ch


Schon mal was von Funkmessgeräten gehört? ;)
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2272
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 03:35

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Mi 16. Jan 2008, 14:29

Original von Ädu
Hallo zusammen

1.) Als Hobbytaucher kann ich euch versichern, dass beim Apnoetauchen die Lunge nicht platzen wird - egal wie schnell du auch auftauchst (auch aus extremer Tiefe). Grund: Das Lungenvolumen wird beim abstieg vom Umgebungswasserdruck zusammengedrückt und dehnt sich beim Aufstieg maximal wieder bis zu seiner Erstzustand aus. Gefährlich wird´s nur, wenn der Taucher unter Wasser an einem Gerät atmet (dann sprechen wir aber nicht mehr von Apnoe). Diese Luft dehnt sich beim auftauchen aus und kann Lungenrisse zur Folge haben.

2.) Extremtaucher haben tatsächlich reduzierten Puls - doch nie so reduziert wie in der Uri Geller Show. Auch mit Yoga (oder anderen Übungen) ist es scheinbar möglich - braucht aber stundenlange Vorbereitung und kann nicht auf "Kommando" vorgeführt werden.



Richtig. So sehe ich das auch.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon onThePath » Mi 16. Jan 2008, 15:50

Original von Sandra73-
Interessante Diskussion...

Dazu sag ich nur, dass ein Bekannter eine zeitlang Apnoetauchen geübt hat und es da tatsächlich um die Verlangsamung des Pulses und Herzschlages sowie der Vitalfunktionen geht, oTp....;)
Egal ob das der Typ im TV ausdrücklich gesagt hat oder nicht.

Liebe Grüsse,
Sandra


Ich tauche selber als Beschäftigung im Thermalbad oder sonstigem Wasser.

Ich kann es um so länger:

Wenn die Temperatur des Wassers warm ist
Wenn ich völlig entspannt bin
( Damit ist der Energiegrundumsatz geringer und sicher auch die Herzfrequenz)

Als drittes werde ich, wie der Taucher im TV, durch vorherige Hyperventilation das Kohlendioxyd im Blut reduzieren.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18839
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Uri Geller: Alles nur Show – oder doch mehr?

Beitragvon bigbird » Mi 16. Jan 2008, 22:29

Wegen massivem Spam-Befall wird dieser Thread geschlossen! Eventuell wird er später wieder geöffnet.

bigbird, Forumsleitung
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45417
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Falsche Propheten

Beitragvon Sanctus » Mo 12. Jan 2009, 20:32

Es ist kaum zu glauben....
Hunderte von Menschen haben sich versammelt. Sie kamen von weit angereist um ihn zu sehen. Nebel breitet sich aus... eine Tür öffnet sich. Er betritt den Saal, breitet zum Gruß die Arme aus und lächelt die Menschen an. Alle stehen auf, applaudieren.

Schließlich beginnt er zu zeigen was er kann. Die Menschenmenge sitzt bereits wieder und schweigt. Andächtige Stille breitet sich im Saal aus. Die Augen einiger Zuschauer werden größer, Andere halten ihre Hand vor den Mund. Die Spannung steigt. Die Luft knistert. Ach.. habe ich die vielen Millionen Zuschauer am Fernsehen vergessen zu erwähnen? Und schließlich hat er es geschafft. Er hat einen Löffel verbogen. WOW... Die Menschenmenge tobt, feiert ihn wie einen Helden mit übersinnlichen Kräften...

Doch alles nur fauler Zauber. Illusion. Lug und Betrug. Und doch strömen die Menschen aus allen Richtungen herbei um ihn zu sehen.

So muss es wohl auch früher gewesen sein, zu Zeiten Jesu. Die Faszination, die von ihm ausging und die Menschen angelockt hat. Aber im Gegensatz zu unserem falschen Propheten aus dem Fernsehen, sind die Taten von Jesus wahr. Keine billgen Zaubertricks, keine Illusion, kein Betrug. Er ist Gottes Sohn. Und Gottes Sohn braucht keine Tricks um Menschenn zu begeistern und er braucht nicht zu lügen.

Obwohl Jesus in den Himmel aufgefahren ist und obwohl von seinen Wundern und seinen Taten nur noch etwas in der Bibel zu lesen ist, ist er doch noch immer da. Und selbst noch Heute, geschehen durch ihn unerklärliche Dinge. Wunder. Warum all die Zeit und die Mühe für einen falschen Propheten verschwenden, wenn es den wahren Meister gibt? Er verbiegt keine Löffel. Nein, er heilt Krankheiten, Blinde, er heilt Herzen UND... er führt uns zum ewigen Leben. Wie viel wertvoller ist das doch, als ein billiger Trick mit dem man Löffel verbiegt.

Ich darf mit Freude verkünden, das ich ein stolzer Anhänger dieses einzigartigen Menschen bin. Unserem Herrn Jesus Christus. Und ich bin froh, das es Euch Alle gibt, die mit mir mit großen Augen an ihn denken, mit ihm reden und seine Wundertaten und seine Herrlichkeit preisen. Mögen all die Menschen, die diesem falschen Propheten folgen, die Wahrheit erkennen und den Sender umschalten, auf dem der Wahre zu sehen ist.

Gelobt sei unser Herr, Jesus Christus.
Benutzeravatar
Sanctus
Member
 
Beiträge: 410
Registriert: Do 17. Mär 2005, 20:01

Re: Falsche Propheten

Beitragvon jes_25913 » Mi 14. Jan 2009, 09:33

Nun ja, lieber Sanctus, in Bezug auf Jesus Christus hast Du ja recht. Aber Uri Geller unter die Propheten, wenn auch die "falschen", zu zählen, ist ein bischen weit hergeholt.

Das Löffelverbiegen ist übrigens kein Trick, sondern eine Fähigkeit, die auch viele andere Menschen, selbst Kinder (oder gerade diese) unter Beweis stellen.

Geller sehe ich insofern postiv, in dem er einer in Materialismus versunkenen und in ihr zu Grunde gehenden Welt, die Kraft des Glaubens demonstriert. Allerdings nur zur Unterhaltung.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4377
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Falsche Propheten

Beitragvon viper187 » Mi 14. Jan 2009, 10:16

Er demonstriert höchstens die Kraft von Gedanken. Nicht die von Glauben.

Ich bin davon überzeugt, dass Psycho- bzw. Telekinese funktioniert. Ich kann nicht sagen in welchem Umfang dies möglich ist, aber es ist möglich. Ich bin auch davon überzeugt, dass es eine erlernbare Fähigkeit ist, so wie ein Salto oder das Schwimmen auch. Einige haben mehr Talent dazu, andere kaum welches.

Ob Uri Geller wirklich über diese Fähigkeiten verfügt, kann ich nicht sagen....
Das Problem beim Atheismus ist: Wenn wir recht haben, werden wir es niemals erfahren.
Benutzeravatar
viper187
Wohnt hier
 
Beiträge: 1723
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 14:33

VorherigeNächste

Zurück zu NewsTalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |