HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

schamanismus

Wo sind die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?

Moderator: bigbird

schamanismus

Beitragvon jeremia » Do 23. Dez 2004, 20:27

hallo ihr !

da ich hier in suedamerika lebe, bin ich natuerlich auch staendig mit dem schamanismus konfrontiert.
wer kennt sich aus? will was darueber wissen? was sagt ihr dazu? usw.!
lg jeremia
was sucht ihr den lebenden bei den toten?
jeremia
Power Member
 
Beiträge: 681
Registriert: So 25. Jul 2004, 07:12
Wohnort: österreich

Re: schamanismus

Beitragvon Shelinda » Do 23. Dez 2004, 21:12

Für mich ist der Schamanismus eine sehr gute art des Glaubens. Man lebt mit der Natur im Einklang und nicht wie bei den Christen ,die sich die Natur zum Untertan machen sollen...Jedes Lebewesen ,jede Pflanze hat einen Spirit und man sollte ihn mit respekt behandeln. :]
Shelinda
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 23. Dez 2004, 21:07

Re: schamanismus

Beitragvon parepidimos » Do 23. Dez 2004, 21:14

Wie definierst du Schamanismus? Wodurch hebt er sich ab von animistischen Kulten?
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: schamanismus

Beitragvon Matoser » Fr 24. Dez 2004, 12:17

Hi, ich hab mich sehr für Schamanismus interessiert,

es ist sehr interessant, ich kann dir per PN auch ne Homepage mitteilen.
Sie lieben die Natur. Wofür ich mich am meisten interessierte sind ihre Trancereisen,

Sie können sich in Trance durch Trommelrhytmus setzen und in eine geistige Welt, Nichtalltägliche Wirklichkeit genannt, reisen.
Anfangs hab ich mir das wie Matrix vorgestellt. 8-)

Da ich früher mich besonders für Esoterik interessierte, war ich vom Schamanismus begeistert.

Durch die Weltenreise können sie Heilen, Bannen, in die Zukunft sehen, ihr Krafttier finden, mit Geistern in Kontakt treten und Magie ausüben, Seelenrückholung, Verstorbene treffen,

also alles Esoterische in sich vereinigen.
Ich hatte selbst mal eine Reise mit Trommelrhytmen ausprobiert, hat aber nicht recht geklappt.
Warum ich mich nicht mehr damit befasse ist, weil

man mit Geistern verkehrt, und wenn man etwas von Ihnen bittet, fordern sie, dass man für sie betet, tanzt oder sogar etwas opfert,
Das lässt sich nicht mit dem Christentum vereinbaren finde ich


Da man beim Schamanismus in eine "obere" Welt reisen kann, und Verstorbenen treffen kann, sah ich den Schamanismus als ein Mittel um Wahrheiten über die Vergangenheit zu erfahren,

stellt euch vor, man könnte frühere Apostel treffen oder andere Heilige. Das faszinierte mich.
Ich glaube an eine geistige Welt, weil ich an Exorzismus glaube, und an das Himmelreich.(welches ja schon mitten unter uns sein soll)

Die größte Frage ist aber, ob es nur Träume durch die Trance sind, oder ob es wirklich die geistige Welt ist.

Ich persönlich möchte nichts mit den Geistern zu tun haben, oder ihnen etwas schuldig.
Manche Schamanen berichten, dass ihre Krafttiere (die in der Unterwelt wohnen) sie sogar schon zu einem Drachen geführt haben. Achtung!
Probiert es lieber nicht aus, vertraut euren himmlischen Vater und bittet ihn im Gebet.

So viel zu meinen Erfahrungen





Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 11:29

Re: schamanismus

Beitragvon Enggi » Fr 24. Dez 2004, 13:43

Ich weiss nicht sehr viel vom Schamanismus

Ist es nicht der Aberglaube, dass ein Mensch sich der Geister bedienen kann, um Veränderungen in der materiellen Welt herbeizuführen? Somit eine Form des Spiritismus und der Magie.

Im Christentum hat der Schamanismus auch Einzug gehalten. Viele Sonderlehren haben ihren Ursprung bei Menschen, die Schamanen waren.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: schamanismus

Beitragvon Nemo » Fr 24. Dez 2004, 14:06

Original von Enggi
Ist es nicht der Aberglaube, dass ein Mensch sich der Geister bedienen kann, um Veränderungen in der materiellen Welt herbeizuführen? Somit eine Form des Spiritismus und der Magie.



Hmmm ... davon habe ich aber schon von manschen Christen gelesen, wenn sie sich an Jesus bedienen. Ist doch eigentlich was ähnliches, nur das Jesus umsonst gibt.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: schamanismus

Beitragvon Nemo » Fr 24. Dez 2004, 14:09

Original von Matoser
man mit Geistern verkehrt, und wenn man etwas von Ihnen bittet, fordern sie, dass man für sie betet, tanzt oder sogar etwas opfert,
Das lässt sich nicht mit dem Christentum vereinbaren finde ich




Wieso müssen diese "Geister" etwas fordern ?
Mangelt es ihnen an etwas in ihrer "Matrix" ?
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: schamanismus

Beitragvon Dschinny » Fr 24. Dez 2004, 15:27

Schamanismus ist glaub ich sehr alt, möglicherweise sind auch die ersten Religionen aus ihm entstanden.

Ich interessiere mich auch ein wenig dafür, vor allem für die Trancereisen bzw. die Ekstase, allerdings habe ich keine Ahnung wo man einen echten Schamanen findet, der einem dann auf einen solchen "Trip" schickt (was ich gerne mal ausprobieren würde).

Der Zweifel ist kein angenehmer Zustand. Gewißheit aber ist ein lächerlicher Zustand.

(Voltaire)
Benutzeravatar
Dschinny
Power Member
 
Beiträge: 710
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 21:28

Re: schamanismus

Beitragvon Matoser » Fr 24. Dez 2004, 16:25

HI,

@Dischinny Ich denke, dass ich es irgendwann auch nochmal ausprobieren werde. Als ich es mal ausprobierte wurde mir nach 20 Minuten schwindlig(ich lag auf meinem Sofa) und ich bin aufgeschrocken , weil es sich wirklich so anfühlte, als wenn irgendwas mich von meinem Körper zieht oder sich irgendetwas in mir bewegt.

@Nemo Das die Geister gebete oder Opfer fordern, hab ich nur gelesen, hab noch keine Erfahrungen gemacht.
Ich weis nur, wenn ich das Reisen wieder probiere, werde ich keinen Drachen oder anderen Geist anbeten.

Vielleicht ein Krafttiertanz als Dank für mein Krafttier, wenn es dies gibt, ich weis ja nicht was man auf so ner Reise erlebt, ich hatte bisher nur einen fehlgeschlagenen Versuch, weil ich mich schwindlig fühlte, bin aufgestanden und hab was gegessen, seit dem hab ichs nicht mehr versucht.

Seid vorsichtig und informiert euch lieber erst etwas im Netz wenn ihr euch dafür interessiert,ich kann euch ja ne PN schreiben mit einer der besten Schamenseite, die alles erklärt.
Schamanismus ist keine Religion.

Und echte Schamanen gibt es eher selten, richtige Schamanen sollten schon mindestens 10- 15 Jahre Erfahrung haben wie ich finde,
Manche nennen sich schon Schamanen, weil sie in ihrer Reise ihr Krafttier gesehen oder gefunden haben. Also prüft alles!




Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 11:29

Re: schamanismus

Beitragvon Nemo » Fr 24. Dez 2004, 16:35

Nun ja, ich würde nur einen Schamanen trauen, der nicht im Hintergedanken den Inhalt meines Portemonaies oder die "Energie" meiner Seele hat. Von solcher Art Schamanismus soll es ja auch nur so wimmeln. Hehe ... das trifft aber auch hin und wieder auf mansch biblische Sekte zu. Den Tripp in die anderen "Welten" sollte man mit Vorsicht genießen, vor allem wenn man wissenschaftliche Neugier in sich trägt, man könnte die "Realität" verlieren, ... aber was ist das schon ?! :)
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: schamanismus

Beitragvon Dschinny » Fr 24. Dez 2004, 16:54

Ich habe eben auch keine Lust zu einem sog. "Schamanen" zu kommen, der mich einfach mit Halluzinogenen abspeist und dafür schön abkassiert - das könnte ich auch selber.

@Matoser: Könntest du mir mal die Homepage per PN schicken? Wäre echt nett:)

@Nemo: Was meinst du mit "Realität verlieren"?

Der Zweifel ist kein angenehmer Zustand. Gewißheit aber ist ein lächerlicher Zustand.

(Voltaire)
Benutzeravatar
Dschinny
Power Member
 
Beiträge: 710
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 21:28

Re: schamanismus

Beitragvon weißer Drache » So 26. Dez 2004, 17:36

@Matoser,

ich wäre auch an der Page interessiert.

Danke!

weißer Drache
weißer Drache
____________________________________________________________
"So erkenn dich selbst
und komm zu mir,
auf daß du findest
mich in dir.

Heil dir, Wotan!"
Benutzeravatar
weißer Drache
Member
 
Beiträge: 201
Registriert: So 20. Jun 2004, 21:54
Wohnort: aus dem Wald

Re: schamanismus

Beitragvon Matoser » So 26. Dez 2004, 20:50

Ich hab euch beiden jetzt die PN geschickt.

Habt ihr die auch bekommen? Denn in meiner Outbox steht nichts davon, dass ich welche verschickt habe?
Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 11:29

Re: schamanismus

Beitragvon jeremia » Mo 27. Dez 2004, 14:48

an alle schamanismus interessierten!

ich muss euch gleich mal enttaeuschen!
man kann kein schamane werden! entweder man ist einer, oder man wird nie einer werden. denn schamane zu sein ist eine - krankheit!!!!
die machis, wie bei den mapuches (indianer chiles und argentiniens, heisst uebersetzt "menschen der erde";) die schamanen heissen, haben viel zu leiden und landen allzuoft in der psychiatrie. bis ein aelterer machi kommt und ihnen mitteilt, dass sie zum schamanen berufen sind. ploetzlich mindern sich die symptome und sie werden so halbwegs gesund.
die machis koennen alle krankheiten im urin erkennen, auch in den augen-das machen sie jedoch nicht so gerne. sie koennen auch ziemlich genau sagen, wie lange eine person leben wird. das tun sie jedoch nur auf anfrage.
mir ist ein priester bekannt, welcher von einer machi von krebs im endstadium geheilt wurde.(die aerzte gaben ihn bereits auf!)
sie heilen nicht mit herkoemmlichen medikamenten, sondern mit kraeuterextrakten, welche aber auch nicht als medizin zu verstehen sind. sie brauchen die fluessigkeiten um kontakt mit der seele des patienten aufnehmen zu koennen.
im grossen und ganzen ist folgenses zu sagen:
vergesst den bloedsinn, den sie euch auf esoterikmessen sagen, bzw was ihr in esoterikbuechern darueber erfahrt. es stimmt naemlich meist nicht.

@shelinda!

du hast zuviel karlmay filme gesehen ;)
die indianer, bzw die schamanen sind die gleichen umweltverschmutzer wie wir alle anderen auch. nein, noch mehr weil ihnen naemlich meistens die bildung dazu fehlt, dass sie wissen, dass man batterien nicht in den fluss schmeisst und autoreifen nicht anzuendet!

@alle!

schamanismus ist kein bloedsinn, funktioniert tatsaechlich.es gibt sogar "boese" schamanen, die zaubern und verfluchen koennen. jedoch (hat mir ein schamane gesagt!!):
"das christentum ist staerker als die macht von solchen "brujos" (hexern).
wer sich jetzt fuer den schamanismus mehr interessiert als fuer das christentum, dem sei gesagt:
" ihr lasst das 5 haubenmenue fuer einen hotdog stehen!"
auch der hotdog schmeckt, ja. doch gegen ein 5 haubenmenue?
lg jeremia
was sucht ihr den lebenden bei den toten?
jeremia
Power Member
 
Beiträge: 681
Registriert: So 25. Jul 2004, 07:12
Wohnort: österreich

Re: schamanismus

Beitragvon Dschinny » Mo 27. Dez 2004, 21:09

@Matoser: Ich habe den Link erhalten, danke schön. Ich kannte die Site noch nicht und finde sie interessant.

@jeremia: Was gegen leckere Hot Dogs? :D
Und unter den 5 Hauben könnte ja alles mögliche Gewürm sein oder auch gar nichts.

Nein im ernst: Wie kommst du auf einen solchen Vergleich?

Der Zweifel ist kein angenehmer Zustand. Gewißheit aber ist ein lächerlicher Zustand.

(Voltaire)
Benutzeravatar
Dschinny
Power Member
 
Beiträge: 710
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 21:28

Re: schamanismus

Beitragvon jeremia » Mo 27. Dez 2004, 21:30

damit meine ich, dass das christentum staerker ist! wenn sich einer vom christentum ab-und dem schamanismus zuwendet, weil er glaubt in dieser religion ein mehr zu finden, taeuscht er sich. es ist ein weniger!
die bestaetigung finde ich tagtaeglich vor meiner haustuere!
das heisst jetzt nicht, dass die schamanen nichts koennen! im gegenteil!
ein gfrastsackl von schamane hat mich vor gar nicht allzulanger zeit verhexen wollen! 3 tage lang hatte ich schlimmste visionen und ich war ziemlich fertig. ein nicht christ kann aufgrund solcher attacken sterben!( weil er keine hoffnung auf rettung sieht und so in dem denken seiner kultur verhaftet ist, dass er diesen teufelskreis nicht durchbrechen kann. ist mehrmals passiert!)
doch bei mir hatte dieser hund keine chance :D
und bei der naechsten gelegenheit leg ich ihm das handwerk, so schnell kann er gar net schauen!
wer sich uebrigens besser informieren will, eine gute freundin von mir ist schamanin ( eine echte, nicht eine europaeische pseudoschamanin) wer will, fragt besser hier nach und nicht bei irgendwelchen obskuren homepages! pn an mich, ich werde dann die gute señora ausfragen, was auch immer ihr wissen wollt!
jeremia
was sucht ihr den lebenden bei den toten?
jeremia
Power Member
 
Beiträge: 681
Registriert: So 25. Jul 2004, 07:12
Wohnort: österreich

Re: schamanismus

Beitragvon schwarz metall » Di 28. Dez 2004, 15:51

Boooaaey! Voll krass!
hehehehehähä
schwarz metall
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Dez 2004, 15:32

Re: schamanismus

Beitragvon Andi69 » Di 28. Dez 2004, 15:58

Boooaaey! Voll krass! Und das schon im ersten Beitrag!
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 11:54

Re: schamanismus

Beitragvon bigbird » Di 28. Dez 2004, 15:59

Original von schwarz metall
hunde nennst du die schamanen also!?!?????
mit leuten wie dir sollt man ja gar nicht reden
Naja, wenn dieser Schamane ihn verhexen wollte, so darf man schon sowas sagen.
Wenn du nicht mit ihm reden willst, dann schweig einfach ... 8-)

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: schamanismus

Beitragvon Krispus » Mi 29. Dez 2004, 08:37

Original von jeremia
hallo ihr !

da ich hier in suedamerika lebe, bin ich natuerlich auch staendig mit dem schamanismus konfrontiert.
wer kennt sich aus? will was darueber wissen? was sagt ihr dazu? usw.!
lg jeremia

Hi jeremia

Ich dachte, dass Du Missionar bist in Südamerika und so denke ich, dass Du genügend vorbereitet wurdest auf das religiöse Umfeld dort? So wundert mich, dass Du auf die User von jesus.ch angewiesen bist für Kenntnisse über Schamanismus. Was ist den das für eine Missionsgesellschaft, die ihre Mitglieder so unvorbereitet aussendet. Missionsgesellschaften, die ich kenne, legen Wert darauf, dass die lokalen Mitarbeiter ihre Wirkungsstätte so gut wie möglich kennen und Schamanismus ist in Südamerika ja wirklich nicht unbekannt.

LG Krispus
Krispus
Abgemeldet
 
Beiträge: 75
Registriert: So 21. Dez 2003, 11:05

Re: schamanismus

Beitragvon Enggi » Mi 29. Dez 2004, 23:38

Ich verstand den Beitrag von jeremia eigentlich nicht als Anfrage um Hilfe sondern als Angebot, uns aus seiner Erfahrung zu erzählen, mit der Nebenabsicht, zu hören, was wir denn so darüber wissen.

Also leg los, jeremia. Der teuflische Schamane, der dich umbringen wollte, hat ja offensichtlich ein Eigentor geschossen.

Gibt´s noch mehr solche Müsterchen? Ich liebe die Erzählungen von Missionaren, weil sie selbst erlebt sind.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: schamanismus

Beitragvon jeremia » Do 30. Dez 2004, 16:10

Original von schwarz metall
hunde nennst du die schamanen also!?!?????
mit leuten wie dir sollt man ja gar nicht reden


hi!
nein, ich nenne schamanen in der regel nicht hunde. habe sogar eine freundin, welche schamanin ist.
doch wenn sich eine person in mein unbewusstes einschleichen will, und mir schlimmste, satanische visionen aufoktruiert, dann nenn´ ich diesen menschen in einem anflug von zorn ( gott moege ihm und mir vergeben) hund!
jeremia
was sucht ihr den lebenden bei den toten?
jeremia
Power Member
 
Beiträge: 681
Registriert: So 25. Jul 2004, 07:12
Wohnort: österreich

Re: schamanismus

Beitragvon jeremia » Do 30. Dez 2004, 16:11

Original von Enggi
Ich verstand den Beitrag von jeremia eigentlich nicht als Anfrage um Hilfe sondern als Angebot, uns aus seiner Erfahrung zu erzählen, mit der Nebenabsicht, zu hören, was wir denn so darüber wissen.

Also leg los, jeremia. Der teuflische Schamane, der dich umbringen wollte, hat ja offensichtlich ein Eigentor geschossen.

Gibt´s noch mehr solche Müsterchen? Ich liebe die Erzählungen von Missionaren, weil sie selbst erlebt sind.



ja enggi, du hast es richtig verstanden!
mehr erlebnisse folge,...
jeremia
was sucht ihr den lebenden bei den toten?
jeremia
Power Member
 
Beiträge: 681
Registriert: So 25. Jul 2004, 07:12
Wohnort: österreich

Re: schamanismus

Beitragvon elena » Do 28. Jul 2005, 15:26

Schade hat sich Jeremia aus diesem Forum verabschiedet.

Falls du trotzdem nochmals reinschaust:
Du hast eine Freundin,die Schamanin ist.Du bist Missionar(das heisst du bist mindestens überzeugter Christ)und sagst, dass jede/r hier Fragen an ihr stellen darf -du würdest sie weiterleiten.

Jeremia, du glaubst also,dass sie kontakt zu Guten Geistern hat? Du schliesst da böse Mächte 100%ig aus?

Wenn du nochmals hier reinliest, magst du vielleicht mein Thema "curandero" lesen und dein Kommentar hinterlassen.

Alles Gute nach Chile

elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: schamanismus

Beitragvon onThePath » Fr 29. Jul 2005, 12:40

Original von elena
...und sagst, dass jede/r hier Fragen an ihr stellen darf -du würdest sie weiterleiten.

Jeremia, du glaubst also,dass sie kontakt zu Guten Geistern hat? Du schliesst da böse Mächte 100%ig aus?

elena


Sie könnte zumindest versuchen zu erklären, welche Kräfte und Zusammenhänge sie vermutet.
Du siehst ja, daß die meisten Heiler Jeremia Schaden zufügen wollten.

Aber gut gesinnte unter den Heilern können wenigstens
zum Verstehen beitragen.
Da bin ich, wenn Du mir das erlaubst, auch wißbegierig.


mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20478
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: schamanismus

Beitragvon elena » Fr 29. Jul 2005, 12:48

Original von onThePath

Sie könnte zumindest versuchen zu erklären, welche Kräfte und Zusammenhänge sie vermutet.

Ich hoffe dann, dass es keine Vermutungen mehr sind...

Du siehst ja, daß die meisten Heiler Jeremia Schaden zufügen wollten.

So wie ich gelesen und verstanden habe, war es einer, der Jeremias den Schlaf rauben wollte.

OnThePath, in diesen Ländern triffst du guten als auch bösen Schamanen an, welche da überwiegen wüsste ich nicht zu sagen.

Aber gut gesinnte unter den Heilern können wenigstens
zum Verstehen beitragen.
Da bin ich, wenn Du mir das erlaubst, auch wißbegierig.

Ich hoffe, dass Jeremia das hier liest.....

gruss,
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: schamanismus

Beitragvon Midgard » Fr 29. Jul 2005, 16:10

ein gfrastsackl von schamane hat mich vor gar nicht allzulanger zeit verhexen wollen! 3 tage lang hatte ich schlimmste visionen und ich war ziemlich fertig. ein nicht christ kann aufgrund solcher attacken sterben!( weil er keine hoffnung auf rettung sieht und so in dem denken seiner kultur verhaftet ist, dass er diesen teufelskreis nicht durchbrechen kann. ist mehrmals passiert!)

Wieder mal eine absolut unwiderlegte Bahauptung.
Man kann sich durch Bannmagie genau so vor irgendwelchen Spinnern schützen. Genau so kann ich mithilfe der Götter irgendwelche Verfluchungen diverser ***** ins Leere fließen lassen.
Lieber ein Fürst in der Hölle
als ein Sklave im Himmel

John Milton
Midgard
Member
 
Beiträge: 279
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 10:30
Wohnort: Midgard, Welt der Menschen

Re: schamanismus

Beitragvon onThePath » Fr 29. Jul 2005, 17:08

Original von Midgard
ein gfrastsackl von schamane hat mich vor gar nicht allzulanger zeit verhexen wollen! 3 tage lang hatte ich schlimmste visionen und ich war ziemlich fertig. ein nicht christ kann aufgrund solcher attacken sterben!( weil er keine hoffnung auf rettung sieht und so in dem denken seiner kultur verhaftet ist, dass er diesen teufelskreis nicht durchbrechen kann. ist mehrmals passiert!)

Wieder mal eine absolut unwiderlegte Bahauptung.
Man kann sich durch Bannmagie genau so vor irgendwelchen Spinnern schützen. Genau so kann ich mithilfe der Götter irgendwelche Verfluchungen diverser ***** ins Leere fließen lassen.


Die Kraft eines Fluches hängt wohl von der Macht des Zauberers ab; und die Wirkung vom Schutz des Opfers.

Christen stehen unter einem Schutz.


mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20478
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: schamanismus

Beitragvon Midgard » Fr 29. Jul 2005, 17:14

Original von onThePath
Die Kraft eines Fluches hängt wohl von der Macht des Zauberers ab; und die Wirkung vom Schutz des Opfers.

Christen stehen unter einem Schutz.


mfg, oTp

Ich streite auch nicht ab ,dass Christen einen gewissen Schutz haben ,doch die Bahauptung ,dass niemand anderer außer Christen damit fertig werden ist imo Blödsinn.
Lieber ein Fürst in der Hölle
als ein Sklave im Himmel

John Milton
Midgard
Member
 
Beiträge: 279
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 10:30
Wohnort: Midgard, Welt der Menschen

Re: schamanismus

Beitragvon elena » Di 9. Aug 2005, 08:08

Original von Midgard
Original von onThePath
Die Kraft eines Fluches hängt wohl von der Macht des Zauberers ab; und die Wirkung vom Schutz des Opfers.

Christen stehen unter einem Schutz.


mfg, oTp

Ich streite auch nicht ab ,dass Christen einen gewissen Schutz haben ,doch die Bahauptung ,dass niemand anderer außer Christen damit fertig werden ist imo Blödsinn.


Hallo PapaRazi,

Du hast hier bestimmt onThePath falsch verstanden.

Es sind nicht die Christen, die Flüche und Banne brechen können.
Nein, es ist immer Gott, der Schöpfer und Allmächtige himmlische Vater, der das tut.Ohne sein Einverständnis läuft gar nichts....

Gruss,
Gottes Segen sei mit dir,Mitgard.

elena


@onThePath,
Christen stehen unter einem bedingten Schutz.Auch sie können angegriffen werden.Und vorallem sehr gläubige Christen werden vom Teufel immer und immer wieder versucht.
Denn ---> wo viel Licht ist,ist viel Schatten.
mfg,
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: schamanismus

Beitragvon onThePath » Di 9. Aug 2005, 15:09

Original von elena


Es sind nicht die Christen, die Flüche und Banne brechen können.
Nein, es ist immer Gott, der Schöpfer und Allmächtige himmlische Vater, der das tut.Ohne sein Einverständnis läuft gar nichts....

Gruss,
Gottes Segen sei mit dir,Mitgard.

elena


@onThePath,
Christen stehen unter einem bedingten Schutz.Auch sie können angegriffen werden.Und vorallem sehr gläubige Christen werden vom Teufel immer und immer wieder versucht.
Denn ---> wo viel Licht ist,ist viel Schatten.
mfg,
elena


Ja, Christus ist unser Schutz vor den finsteren Mächten.

Natürlich kann sich ein mächtigerr Schamane vor Angriffen anderer Schamanen auch schützen.


Christen sind aber nicht immer völlig immun gegen Angriffe von Schamanen.
Wobei Gott die Angriffe manchmal (teilweise) zuläßt.


Sehr gläubige Menschen , z.B. Pater Pio bekamen Angriffe der Dämonen sogar körperlich zu spüren.
Wenn Pater Pio wieder im Begriff war, eine Seele für Gott zu gewinnen, erlebte er nachts in seinem Klosterzimmer körperliche Angriffe. Blaue Flecke waren die Folge und er wurde auf den Steinboden geworfen.
Für seine Mitbrüder waren solche nächtlichen Tumulte nichts Ungewöhnliches mehr.

Nun versuche keiner, Dämonen als psychologisches innermenschlisches Geschehen zu erklären und die Betroffenen als hysterisch und psychisch krank.

Denn es gibt zu viele Berichte von physischen Geschehnissen im Zusammenhang mit Dämonen.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20478
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: schamanismus

Beitragvon elena » Mi 10. Aug 2005, 06:56

Original von onThePath
Sehr gläubige Menschen , z.B. Pater Pio bekamen Angriffe der Dämonen sogar körperlich zu spüren.
Wenn Pater Pio wieder im Begriff war, eine Seele für Gott zu gewinnen, erlebte er nachts in seinem Klosterzimmer körperliche Angriffe. Blaue Flecke waren die Folge und er wurde auf den Steinboden geworfen.
Für seine Mitbrüder waren solche nächtlichen Tumulte nichts Ungewöhnliches mehr.



Menschen, die sich Gott nahe fühlen, ertragen solches Leid mit Demut und Dankbarkeit.Kaum zu glauben für uns Aussenstehende.
Sie sind froh, dass sie helfen dürfen das Leid Jesus mitzutragen.So fühlen sie sich durch Leid unserem Schöpfer noch näher.

Das ist eine Tatsache: Wer mit guten Mächten heilt, ist selber anfälliger für Krankheiten oder satanischen Attacken.Das ist ein wesentlicher Unterschied zwischen Jesus und einem Heiler,bzw. Schamanen.Jesus Heilte ohne krankzuwerden weil er direkt vom Vater kam, weil er selbt Gott ist.
Das macht ihm hier auf Erden keiner nach.

Gruss.
elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 07:38

Re: schamanismus

Beitragvon onThePath » Mi 10. Aug 2005, 15:18

@ Elena

Ich kenne kaum ein Gebiet, das so schwierig wäre wie echte Heiligkeit und Charismen.

Heiligkeit:
Stigmatisierte und Pater Pio würde man hysterisch nennen und mit vielerlei Titeln psychischer Krankheiten diagnostizieren.

Die eigene katholische Kirche hat Pater Pio jahrelang Schwierigkeiten gemacht.

Hinzu kommt, daß Freikirchliche grundsätzlich etwas gegen Stigmata haben.
( Und natürlich gegen Marienerscheinungen ).

Charismen: Auch diese können hinterfragt werden, ob sie von Gott odere der Gegenseite kommen. Sodaß Beurteilungen mitunter total schwierig sind.

Deshalb muß man den Mensch gut kennen um herauszufinden, welche Kräfte er woher hat.


mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20478
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln


Zurück zu Christentum und andere Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |