HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Die Tageslosung

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Die Tageslosung

Beitragvon Bernhard » So 12. Feb 2006, 08:54

Seit 1731 erscheint das "Losungsbuch der Herrnhuter" ununterbrochen bis heute.

Viele Menschen machen mit den Tageslosungen die unterschiedlichsten Erfahrungen. Die Verse können bei Unsicherheit oder Angst ermutigen, bei Trauer trösten, oder bei Verzagtheit stärken und aufrichten.

Was sagt dir die heutige Tageslosung?

Sonntag, 12. Februar 2006

Gott der Herr rief dem Menschen und sprach zu ihm: Wo bist du? Er sprach: Ich hörte dich im Garten; da fürchtete ich mich.
1.Mose 3,9.10

Paulus schreibt: Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert, dass Christus Jesus in die Welt gekommen ist, die Sünder selig zu machen, unter denen ich der erste bin.
1.Timotheus 1,15
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4436
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » So 12. Feb 2006, 16:13

"Ich hörte Dich"

Gott sprach und Gott spricht.
Hören wir Ihn - Seine Stimme?

Dieser Gedanke passt zu dem Andachtswort, dass ich heute las:

12. Februar

Muss ich hinhören?

"Und sprachen zu Mose: Rede du mit uns, wir wollen gehorchen; doch lass Gott nicht mit uns reden, wir möchten sonst sterben." 2. Mose 20,19

Wir sind Gott nicht bewusst ungehorsam; wir erzeigen Ihm nur keine Aufmerksamkeit. Gott hat uns Gebote gegeben; sie sind da, aber wir schenken ihnen keine Beachtung - nicht aus willentlichem Ungehorsam, sondern weil wir Ihn nicht lieben und verehren.

"Wenn ihr Mich liebt, so werdet ihr Meine Gebote halten" (Joh. 14,15)

Wenn wir dann erkennen, wie wir Gott gegenüber immerfort unehrerbietig waren, dann sind wir voller Scham und Zerknirschung darüber, dass wir Ihn nicht beachteten.

"Rede du mit uns..., doch lass Gott nicht mit uns reden".


Wir beweisen, wie wenig wir Gott lieb haben, indem wir es vorziehen, auf Seine Diener zu hören. Wir hören sehr gern persönliche Zeugnisse, aber wir wünschen nicht, dass Gott Selbst zu uns spreche. Weshalb haben wir solche Angst, Gott könnte mit uns sprechen?

Weil wir wissen, dass wenn Gott zu uns spricht, wir Seiner Forderung entweder genügen oder Ihm sagen müssen, dass wir Ihm nicht gehorchen wollen. Wenn wir nur die Stimme Seines Diensers hören, fühlen wir, das es kein dringender Befehl ist, und können sagen: "Ach, dies ist nur seine eigene Idee, obschon ich nicht bestreiten will, dass es wahrscheinlich Gottes Wahrheit ist."

Versetze ich Gott in die demütigende Lage, mich als Sein eigenes Kind behandelt zu haben, während ich Ihn doch die ganze Zeit über gar nicht beachtete? Wenn ich dann auf Ihn höre, fällt die Demütigung, die ich Ihm zufügte, auf mich zurück - "Herr, weshalb war ich so dumm und so eigensinnig!" Dies ist immer das Ergebnis, wenn wir einmal auf Gott hinhören - die wahre Freude, Ihn zu hören, wird gedämpft durch unsere Scham, dass wir so lange brauchten, bis wir auf Ihn hörten.

Mein Äusserstes für Sein Höchstes
Oswald Chambers

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon William Penn » So 12. Feb 2006, 19:59

So, so - die Schoham liest das gleiche Andachtsbuch wie der William! Wer hätte das gedacht :) !


Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 01:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » So 12. Feb 2006, 20:11

Und ich dachte, mein lieber Bruder sei so "gmerkig" :D

Schon viele Jahre lese ich dieses kostbare Buch.

Aber erst seit kurzem fange ich an diese Vollwertkost
zu verdauen...

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon William Penn » So 12. Feb 2006, 20:38

Original von Schoham
Aber erst seit kurzem fange ich an diese Vollwertkost
zu verdauen...
Nun, ich kannte einen amerik. STA, John, der einmal im Jahr für einige Zeit ganz allein in die Wälder um Seattle ging, um dort mit Gott und der Natur allein zu sein. Er las dort in der Bibel, betete viel und hatte mystische Träume. Von Beruf war er Geigenbauer und er kleidete sich immer schlicht. In den Gemeinden hatte er eine einzige Botschaft: Gemeinschaft mit Gott! Alle verkrampften, menschlichen Programme, lehnte er als Irrwege ab. Man war predigerseits nicht begeistert von ihm. - Genau er war es, der mir/uns Chambers´ Andachtsbuch damals, 1983, empfohlen hatte ...

P. S.: Gmerkig? Urmänsche-Sprooch, schtimmt´s :D ?

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 01:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Olli » So 12. Feb 2006, 20:57

Original von William Penn
Gemeinschaft mit Gott! Alle verkrampften, menschlichen Programme, lehnte er als Irrwege ab.

Ganz genau. Mit Jesus spazieren gehen. Mit IHM zusammen sein.
Denn es ist kein Unterschied: sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Römer 3,22-24
Olli
Verstorben
 
Beiträge: 1759
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 14:20
Wohnort: Deutschland

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » So 12. Feb 2006, 21:12

Du William, mir hat auch eine Frau der STA das Buch vor vielen Jahren empfohlen.

Ich bin total begeistert von seinen Predigten.

Wenn man bedenkt, das er selbst kein Buch geschrieben hat. :)

Was doch unser HERR mit einem Menschen fertig bringt, der Ihm völlig hingegeben ist. :))



Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon lea Binn » So 12. Feb 2006, 21:19

Was ist STA,hab ich schon mehrmals gesehen,aber kenne diese bezeichnung nicht?

lea
lea Binn
Power Member
 
Beiträge: 680
Registriert: Di 24. Feb 2004, 22:46

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon William Penn » So 12. Feb 2006, 21:27

Original von lea Binn
Was ist STA,hab ich schon mehrmals gesehen,aber kenne diese bezeichnung nicht?

lea
OT: Sorry, lea! STA steht für Siebenten-Tags-Adventisten. Zu dieser Gemeinschaft gehörte ich vor zwanzig Jahren. Allerdings: Chambers, auf den Schoham und ich uns jetzt bezogen haben, war kein "STA".

Solche Abkürzungen sind halt praktisch beim Schreiben: FEG z. B. für Freie evangelische Gemeinde oder RKK für römisch-katholische Kirche. Aber wenn man nicht weiß, was damit gemeint ist, dann nerven sie eher ...

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 01:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon lea Binn » So 12. Feb 2006, 22:22

@ wp
OT.Danke für die erklaerung.
lea
lea Binn
Power Member
 
Beiträge: 680
Registriert: Di 24. Feb 2004, 22:46

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Bernhard » Mo 13. Feb 2006, 09:19

Montag, 13. Februar 2006

Ich bin der Herr, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden.
Jeremia 9,23

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
Epheser 2,8

Würde es die Welt noch geben, wenn Gott nicht Barmherzig wäre?

Können wir Gott vertrauen, dass er für unser Recht und Gerechtigkeit sorgt?

Wo versuche ich noch meine Rettung zu verdienen?
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4436
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon bigbird » Mo 13. Feb 2006, 10:30

Original von Bernhard
Montag, 13. Februar 2006
Ich bin der Herr, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden (Jeremia 9,23).
Ist mir aufgefallen heute morgen, eine wahrhaft göttliche Kombination: Barmherzigkeit und Gerechtigkeit!

bigbird
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45391
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mo 13. Feb 2006, 11:23

Bild
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon bigbird » Mo 13. Feb 2006, 12:13

o coool, schoham ... :]
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45391
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mo 13. Feb 2006, 13:01

Danke Bigbird :)

Hat man das einmal erkennen dürfen..., fordert uns Paulus auf:

Seid brennend im Geist.
Dient dem Herrn.
Röm. 12,11
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Olli » Mo 13. Feb 2006, 13:15

Original von Schoham
Bild

Sorry, aber das ist falsch rum. Die Barmherzigkeit Gottes müsste an erster Stelle. Oder zumindest gleich auf.
Denn es ist kein Unterschied: sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Römer 3,22-24
Olli
Verstorben
 
Beiträge: 1759
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 14:20
Wohnort: Deutschland

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mo 13. Feb 2006, 14:55

Wenn Du meinst, Olli :)

Bild
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Josef/A » Mo 13. Feb 2006, 16:18

Original von Olli
Original von Schoham
Bild

Sorry, aber das ist falsch rum. Die Barmherzigkeit Gottes müsste an erster Stelle. Oder zumindest gleich auf.

Genau da beisst es sich: die Gerechtigkeit steht an erster Stelle weil Gott barmherzig ist: dem Gläubigen wird die Gerechtigkeit Christi aus der Barmherzigkeit Gottes heraus angerechnet (Rö 3,20-22 4,8-), weil ER uns mit Seinem Blut erkauft hat (Apg 20,28-)! Das musste geschehen, weil das Gesetz und die Propheten nicht verändert werden können (Mt 5,18-) - weil wir es aber nicht halten und bringen können musste ER es bringen, ER erfüllte was dem Menschen nicht möglich war. So werden Gerechtigkeit und Barmherzigkeit bei Gott eigentlich austauschbar, denn ER hat Abraham versprochen dass in Abrahams Nachkommen alle geheiligt werden (pass) Gal 3,15.16 - nur gerecht wenn ER das verwirklicht - wir können nur danksagen ob Seiner Barmherzigkeit und IHN preisen! Amen - L.G. Josef/A
Josef/A
Gesperrt
 
Beiträge: 3544
Registriert: So 28. Aug 2005, 10:40
Wohnort: Salzburg

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon William Penn » Mo 13. Feb 2006, 21:18

Original von Schoham
Bild

Psa 85:10 Güte und Wahrheit sind sich begegnet, Gerechtigkeit und Friede haben sich geküßt.

Und wo sind sich Güte und Wahrheit begegnet bzw. haben sich Gerechtigkeit und Friede geküsst?

Am Kreuz von Golgotha!

Und das Ziel dieser Einung steht einen Vers davor:

Psa 85:9 Fürwahr, nahe ist sein Heil denen, die ihn fürchten, damit die Herrlichkeit wohne in unserem Lande.

Es ist äußerst wichtig (und das nicht nur aus Gründen der Lehre), daß wir beide Konzepte und Wesensmerkmale Gottes kennen: die Gnade (Güte, Friede usw.) auf der einen Seite und die Strenge (Wahrheit, Gerechtigkeit usw.) auf der anderen Seite.

Und es ist wichtig, daß wir wissen und erfahren, wo sich diese scheinbar gegensätzlichen Einflußgrößen begegnen!

Das eine kann ohne das andere nicht sein. Und eine einseitige Betonung hat nur dann Berechtigung, wenn das jeweils gegensinnige Konzept überbetont wird.

Beispiel: Luther mußte die Gnade Gottes so stark betonen, weil sie vernachlässigt wurde.

Aber grundsätzlich gilt:

Psa 119:160 (Elberfelder) Die Summe deines Wortes ist Wahrheit, und alles Recht deiner Gerechtigkeit währt ewiglich ...

Gut, wenn man die Summe sieht und so den Überblick haben darf!

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 01:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Bernhard » Mi 15. Feb 2006, 07:21

Mittwoch, 15. Februar 2006

Er behütete sein Volk wie seinen Augapfel.
5.Mose 32,10


Das Heil kommt von den Juden.
Johannes 4,22

Wir sind Gott soviel Wert wie seine Augen, mit denen er uns sieht!

Gott hat ein Volk auserwählt, durch das er alle Menschen retten will.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4436
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Olli » Mi 15. Feb 2006, 11:43

Ich mag die Herrnhuter Losungen auch, aber irgendwie kann man die auch als Orakel mißbrauchen. Ein guter Freund mag die Losungen garnicht und nennt das Büchlein deswegen "Orakelbüchlein".
Denn es ist kein Unterschied: sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Römer 3,22-24
Olli
Verstorben
 
Beiträge: 1759
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 14:20
Wohnort: Deutschland

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon William Penn » Mi 15. Feb 2006, 16:49

Als ich noch Adventist war, fand zum Silversterabend immer ein Gottesdienst statt. Am Ende dieser Versammlung zog jeder ein Kärtchen mit einem Bibelvers aus einem Körbchen. Nun - von einem "Jahresorakel" war da zwar nicht die Rede, aber manche taten schon ein bissel herumrätseln, was das Gelesene wohl für das kommende Jahr zu bedeuten habe. Dann hieß es immer: "Hey, was hast du für einen Vers gezogen? Ah, wie schön, das paßt zu dir!"

Der William hat sein Kärtchen dann immer gleich wieder weggeworfen - bei ihm standen nämlich jedesmal recht grimmige Ermahnungen drauf ... :baby:


P. S.: ;)

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4325
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 01:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon WeißesLicht » Mi 15. Feb 2006, 22:40

Original von Schoham
Und ich dachte, mein lieber Bruder sei so "gmerkig" :D

Schon viele Jahre lese ich dieses kostbare Buch.

Aber erst seit kurzem fange ich an diese Vollwertkost
zu verdauen...




wenn man zu wenig trinkt, bekommt man mächtige VErstopfung von Vollwertkost.

Meine Güte, wenn ich da die ersten Postings lese, da frage ich mich wirklich, was mit dieser frommem Phrasendrescherei ein nüchtern denkender Agnostiker oder Atheist anfangen soll, fällt es ja sogar mir schwer, das noch ernst zu nehmen, obwohl ich weder Agnostiker noch Atheist bin

kopfschüttelnde GRüße

WeißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon WeißesLicht » Mi 15. Feb 2006, 22:55

Original von Bernhard
Montag, 13. Februar 2006

Ich bin der Herr, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden.
Jeremia 9,23

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
Epheser 2,8

Würde es die Welt noch geben, wenn Gott nicht Barmherzig wäre?



was ne Frage! Man könnte mit demselben Recht auch fragen, ob die Welt nicht eigentlich anders aussehen müsste, wenn Gott in ihr doch barmherzig wirkt.....


gby

WEißesLicht

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon WeißesLicht » Mi 15. Feb 2006, 22:59

Original von Olli
Original von Schoham
Bild

Sorry, aber das ist falsch rum. Die Barmherzigkeit Gottes müsste an erster Stelle. Oder zumindest gleich auf.


und es lässt tief blicken, dass das so gestellt wurde....

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mi 15. Feb 2006, 23:04

Wenn man genug frisches Wasser zu der Vollwertkost trinkt,
dann fördert es die Gesundheit.

Man wird stark und widerstandsfähig gegen Viren. :)

Nur wer den Herrn Jesus ganz in sich aufnimmt, hat das Leben.

Das ganze Samenkorn und nicht nur das weisse inwendig.
Nicht nur das, was einem davon passt.
Nicht nur Jesus als Retter.
Auch als HERRN und Meister.

Bild

Und nicht zu sehr den Kopf schütteln,
sonst fällt Dein hübscher Hut in den Schnee. ;)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mi 15. Feb 2006, 23:09

Original von WeißesLicht
und es lässt tief blicken, dass das so gestellt wurde....


Petrus spricht in seinem Brief vom

HERRN und Heiland

Zuerst HERR und dann erst Retter.

Gerechtigkeit und dann Barmherzigkeit.

Wer den Sohn Gottes nicht als HERRN und Meister seines
Lebens annimmt, für den ist Er nicht Retter.

Für den ist Er eines Tages der gerechte Richter.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon WeißesLicht » Mi 15. Feb 2006, 23:09

wer religiöse Phrasen drischt, kann daraus kein Brot des Lebens backen

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mi 15. Feb 2006, 23:21

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Alle die sich retten lassen wollen.

Jesus Christus spricht:

"Ich bitte für sie; nicht für die Welt bitte ich , sondern
für die, welche Du Mir gegeben hast; denn sie sind Dein Eigentum. Joh. 17,9

Wie viele Ihn aber aufnahmen, denen gab Er Macht,
Gottes Kinder zu werden,
die an Seinen Namen glauben. Joh. 1,12

"Ich bin das Brot des Lebens." Joh. 6,48


Bild
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon WeißesLicht » Mi 15. Feb 2006, 23:27

Original von Schoham
Original von WeißesLicht
und es lässt tief blicken, dass das so gestellt wurde....


Petrus spricht in seinem Brief vom

HERRN und Heiland

Zuerst HERR und dann erst Retter.

Gerechtigkeit und dann Barmherzigkeit.

Wer den Sohn Gottes nicht als HERRN und Meister seines
Lebens annimmt, für den ist Er nicht Retter.

Für den ist Er eines Tages der gerechte Richter.


vom HERRN, nicht vom RICHTER.
Und was du aus dem HERRN machst, muss noch lange nicht das sein, was Jesus im Sinn hatte. Denk an die Fußwaschung, dann weißt du, was für einen HERRN Jesus im Sinn hatte

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mi 15. Feb 2006, 23:31

Bild

Wenn wir unserem Gott den Ihm gebührenden Platz in
unserem Herzen schenken, so stellt Er uns auf weiten Raum.

Ich wünsche Dir eine gute Nacht, Angelika. :)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon WeißesLicht » Mi 15. Feb 2006, 23:34

dir auch ne gute Nacht...ich komm grad aus solch weitem Raum.....


Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Schoham » Mi 15. Feb 2006, 23:46

Im Vergleich zum Universum ist die Erde ein kleines Stückchen Land.

Wir dürfen immer mehr wachsen, denn wir haben unendlich viel
Platz dazu. :)

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Einsicht und Weisheit

Beitragvon Bernhard » Do 16. Feb 2006, 07:33

Donnerstag , 16.2.2006

Ich will euch Hirten geben nach meinem Herzen, die euch weiden sollen in Einsicht und Weisheit. Jeremia 3,15

Gamaliel sprach: Lasst ab von diesen Menschen und lasst sie gehen! Ist dies Vorhaben oder dies Werk von Menschen, so wird´s untergehen; ist es aber von Gott, so könnt ihr sie nicht vernichten – damit ihr nicht dasteht als solche, die gegen Gott streiten wollen. Apostelgeschichte 5,38-39

Wo Gott mit Menschen führt, ist Einsicht und Weisheit, und niemand kann das Wirken aufhalten!
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Wohnt hier
 
Beiträge: 4436
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Einsicht und Weisheit

Beitragvon WeißesLicht » Do 16. Feb 2006, 08:36

Gott sei Lob und Dank, dass nichts und niemand sein Heilswirken aufhalten kann!

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Einsicht und Weisheit

Beitragvon Schoham » Do 16. Feb 2006, 08:42

Unsere Quelle sprudelt täglich frisches Wasser.
Sie wird zu einem Bächlein - einem Strom.

Jeder der sich von dem frischen Wasser tränken lässt, erfährt das Heil Gottes.

Man ist frei, sich von dem lebendigen Wasser zu entfernen und in die Wüste zu gehen...

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Einsicht und Weisheit

Beitragvon WeißesLicht » Do 16. Feb 2006, 09:40

Jesus ging auch in die Wüste...

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten. (Titus 2,11)

Benutzeravatar
WeißesLicht
Wohnt hier
 
Beiträge: 3901
Registriert: Fr 14. Nov 2003, 19:39

Re: Gedanken zur Tageslosung

Beitragvon Urspruch » Do 16. Feb 2006, 10:00

Original von Bernhard
Seit 1731 erscheint das "Losungsbuch der Herrnhuter" ununterbrochen bis heute.

Viele Menschen machen mit den Tageslosungen die unterschiedlichsten Erfahrungen. Die Verse können bei Unsicherheit oder Angst ermutigen, bei Trauer trösten, oder bei Verzagtheit stärken und aufrichten.

Was sagt dir die heutige Tageslosung?

Sonntag, 12. Februar 2006

Gott der Herr rief dem Menschen und sprach zu ihm: Wo bist du? Er sprach: Ich hörte dich im Garten; da fürchtete ich mich.
1.Mose 3,9.10

Paulus schreibt: Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert, dass Christus Jesus in die Welt gekommen ist, die Sünder selig zu machen, unter denen ich der erste bin.
1.Timotheus 1,15
Urspruch
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 15:46

Re: Einsicht und Weisheit

Beitragvon Schoham » Do 16. Feb 2006, 10:14

Original von WeißesLicht
Jesus ging auch in die Wüste...


Aber nicht um Sich von Gott, dem lebendigen Wasser zu entfernen.

Jesus Christus hatte die Quelle in Sich, war voll heiligen Geistes.

Desshalb konnte Er allen Versuchungen des Teufels in der Wüste widerstehen.

Er ist uns vorangegangen.

Hat uns mit Seinem Leben bewiesen,
das man in der Kraft des Geistes überwinden kann.

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10255
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Einsicht und Weisheit

Beitragvon Josef/A » Do 16. Feb 2006, 14:54

Original von Schoham
Original von WeißesLicht
Jesus ging auch in die Wüste...


Aber nicht um Sich von Gott, dem lebendigen Wasser zu entfernen.

Jesus Christus hatte die Quelle in Sich, war voll heiligen Geistes.

Desshalb konnte Er allen Versuchungen des Teufels in der Wüste widerstehen.

Er ist uns vorangegangen.

Hat uns mit Seinem Leben bewiesen,
das man in der Kraft des Geistes überwinden kann.



Gutes Stichwort! Es ist interessant wie lange ER in der Wüste war! Mk 1,13 verrät es uns, 40Tage! ER kam ja mit dem Anspruch "Ich aber sage euch"! In Jo 9,28 geht es um die Jüngerschaft des Moses oder um die Jüngerschaft des Jesus - Mk 1,13 will also IHN als den neuen Gesetzgeber bestätigen, Mose war 40 Tage auf dem Berg mit Gott Jesus war 40 Tage in der Wüste und die Engel dienten IHM! Jesus bezieht sich in Jo 5,46 auf 5Mo 18,15+18 - freilich können wir damit wieder nur zu Heb 7,22 dem Bürgen des Neuen Bundes kommen (Heb 7,11.12 8,6+7 Gal 4,19-26 Bund der Freiheit nicht vom Sinai) Josef/A
Josef/A
Gesperrt
 
Beiträge: 3544
Registriert: So 28. Aug 2005, 10:40
Wohnort: Salzburg

Nächste

Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |