HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Praktische Tipps zum Christenleben

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: doro

Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon jes_25913 » Sa 29. Mär 2014, 09:09

Sage Dir jeden Morgen nach dem Aufwachen, heute ist ein wunderschöner Tag für mich, ich werde nur Gutes erleben und spüre dabei die freudige Stimmung, die einen befällt, wenn man das wirklich so glaubt.
Rufe Dir im Laufe des Tages das auch immer wieder ins Bewusstsein: Heute ist ein wunderbarer Tag für mich. Heute ist mir nur Gutes geschehen und es wird mir weiterhin nur Gutes geschehen!
Bevor der Tag für Dich zu Ende geht, solltest Du Dich mit allen den Geschehnissen des Tages beschäftigen, die Dir nicht gefallen haben und Dich fragen, weshalb Du sie nicht für Dich als gut ansehen konntest. Frage dabei immer tiefer, warum? warum?
Wenn Du das täglich machst, wirst Du immer mehr mit der Tatsache in Übereinstimmung kommen, dass tatsächlich jeder Tag Dir eine Fülle von wunderbaren Erfahrungen bietet und Du tatsächlich im Himmelreich lebst.
Du wirst nämlich alles das kennenlernen, das Dich hindert gut zu empfinden, und durch Einsicht diese Hindernisse beseitigen. Aus allem wirst Du eine völlig neue Sicht auf alles bekommen, und jetzt die sogenannten "biblischen Wahrheiten" im wahren Licht sehen.
Dann wirst Du aus eigener Anschauung wissen, woher Du kommst, wer Du bist und wohin Du gehst.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4429
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Sa 29. Mär 2014, 09:50

"Allmächtiger Gott, hilf mir heute so zu leben, dass mein Leben Dir Ehre gibt"

Unser Vater im Himmel, Du bist mein Vater, zu dem ich eine vertrauensvolle Beziehung habe,

Geheiligt werde Dein Name,
Allmächtiger Gott, Du verdienst alle Ehre und ich würdige Dich als einzigen Gott.

Dein Reich komme auch auf Erden, Nehme in mir Wohnung, o Herr !

Dein Wille geschehe , wie es im Himmel sowieso ist. Laß mich in Liebe Deinen Willen tun am heutigen Tag. Mit Deiner Hilfe, denn ich bin ein schwacher Mensch.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » So 30. Mär 2014, 21:25

Erster Teil:

Sage Dir jeden Morgen nach dem Aufwachen, heute ist ein wunderschöner Tag für mich, ich werde nur Gutes erleben und spüre dabei die freudige Stimmung, die einen befällt, wenn man das wirklich so glaubt.
Rufe Dir im Laufe des Tages das auch immer wieder ins Bewusstsein: Heute ist ein wunderbarer Tag für mich. Heute ist mir nur Gutes geschehen und es wird mir weiterhin nur Gutes geschehen!


Das ist positives Denken, das man so auch in völlig unreligiösen Seminaren lernen kann.
Daraus kann man dann weitergehen und positive imaginäre Wunscherfüllung lernen......

In der Esoterik und psychologisch sind das übliche Vorgehensweisen.

Suggeriert man sich in der "Selbsthypnose" autogenes Training nicht auch: "Es geht mir jeden Tag besser und besser" ?
Dazu eine Seite:
http://www.psychotipps.com/Autosuggestion.html

Die Oberstufe des Autogenen Tranings
In der Oberstufe geht es um Selbsterkenntnis und "Charakterbildung". Der Ablauf der Oberstufe kann so aussehen:

1. Sitzung: Farberlebnisse
2. Sitzung: Wahrnehmen konkreter Gegenstände (z.B. eine brennende Kerze)
3. Sitzung: Betrachtung ideeller Werte (z.B. Hoffnung, Liebe)
4. Sitzung: Übungen zur Charakterbildung durch Fragen wie z.B.: "Wer bin ich?" und Autosuggestionen wie "Ich bin zuversichtlich"
5. Sitzung: Reise auf den Meeresgrund
6. Sitzung: Reise auf den Gipfel eines Berges
7. Sitzung: eigene Bilder mit persönlichen Zielsetzungen


http://www.palverlag.de/autogenes-training.html

Imagination ist in der esoterik auch eine übliche Praktik.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon Mariette M. » Mo 31. Mär 2014, 00:52

Herr, gib mir, mit seelischer Ruhe allem zu begegnen, was der bevorstehende Tag mir bringt. Gib mir, mich ganz Deinem heiligen Willen hinzugeben. Zu jeder Stunde dieses Tages leite und stütze mich in allem. Welche Nachrichten ich auch im Laufe des Tages erhalten werde, lehre mich, sie mit ruhiger Seele aufzunehmen und der festen Überzeugung, daß über allem Dein heiliger Wille ruht. In allen meinen Worten und Taten führe meine Gedanken und Gefühle. Gib mir, bei allen unvorhergesehenen Ereignissen nicht zu vergessen, daß alles von Dir gesandt wird. Lehre mich, aufrichtig und verständig mit jedem Glied meiner Familie umzugehen und niemanden zu verwirren oder zu kränken. Herr, gib mir Kraft, die Anstrengung des bevorstehenden Tages und alle Geschehnisse im Laufe des Tages zu ertragen. Leite meinen Willen und lehre mich zu beten, zu glauben, zu hoffen, zu erdulden, zu vergeben und zu lieben. Amen.

(Gebet der Optima Starzen)
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2384
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Mo 31. Mär 2014, 05:05

Teil 2

Bevor der Tag für Dich zu Ende geht, solltest Du Dich mit allen den Geschehnissen des Tages beschäftigen, die Dir nicht gefallen haben und Dich fragen, weshalb Du sie nicht für Dich als gut ansehen konntest. Frage dabei immer tiefer, warum? warum?


Gewissenserforschung im Lichte der Bibel. Was Gott an diesem meinem Tag nicht gefallen hat.
Diese Erforschung kann auch zeigen, was einem nicht gefallen hat und warum. Und was sich in meinem Inneren abspielt an natürlichem Wandel der Sünde.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am Mo 31. Mär 2014, 05:15, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Mo 31. Mär 2014, 05:09

Tei 3

Wenn Du das täglich machst, wirst Du immer mehr mit der Tatsache in Übereinstimmung kommen, dass tatsächlich jeder Tag Dir eine Fülle von wunderbaren Erfahrungen bietet und Du tatsächlich im Himmelreich lebst.
Du wirst nämlich alles das kennenlernen, das Dich hindert gut zu empfinden, und durch Einsicht diese Hindernisse beseitigen. Aus allem wirst Du eine völlig neue Sicht auf alles bekommen, und jetzt die sogenannten "biblischen Wahrheiten" im wahren Licht sehen.


Jeder Tag bietet viele Möglichkeiten, Gott zu gefallen. Wie Du sie nutzt, zeigt, inwieweit Du "in himmlischen Orten" lebst. Dabei wendest Du die biblischen Wahrheiten als Spiegel Deines Charakters an.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am Mo 31. Mär 2014, 05:14, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Mo 31. Mär 2014, 05:12

Teil 4

Dann wirst Du aus eigener Anschauung wissen, woher Du kommst, wer Du bist und wohin Du gehst.


???

Du wirst demütig erkennen, wie Du bist, dass Du von der Sünde her kommst und jetzt und in aller Zukunft danach strebst, gottgefällig zu leben.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Mo 31. Mär 2014, 05:14

Mariette M. hat geschrieben:(Gebet der Optima Starzen)


Das Gebet gefällt mir.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon jes_25913 » Mo 31. Mär 2014, 09:32

Es ist traurig, dass manche alles nur nutzen um ihre bekannten Feindbilder aufzubauen.
Diese Tipps habe ich auf dem Hintergrund von Rö 8,28,1.Thess. 5, 18 und 1.Thess.16 gegeben: "Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind."
"Seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch."
"Seid allezeit fröhlich."

Denn wenn diese Dankbarkeit und diese Fröhlichkeit echt werden sollen, geht das nicht, ohne dass man eine veränderte und tiefere Sicht auf die Dinge bekommt.
Mein Anliegen war und ist es, dass Christen endlich aus dem Streit um das was angeblich in der Bibel stehe und christliche Lehre sei heraus, und in die Wahrheit kommen. Dass Menschen, wenn sie Erkenntnis haben, diese sich nicht widersprechen, habe ich schon erlebt.
Nur durch solches Tun, werden wir den Heiligen Geist Raum geben, sodass er uns wirklich erleuchten kann. Aber wer nicht den Willen Gottes tun will, vor dem flieht er. Und dann kommt nur pharisäische Rechthaberei heraus.
Ich hoffe, dass hier einige, die Christen sein wollen,wirklich zur Vernunft kommen.
In Liebe,
jes

P.S. Die Sache ist ernst. Vor uns liegt die Wiederkunft Christi, und aus dem Gleichnis der zehn Jungfrauen sehen wir, dass nur die mit dem HErrn vereinigt werden, die das Licht in sich selbst haben. Ein Verlassen auf andere Menschen wird da nichts nützen.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4429
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Mo 31. Mär 2014, 11:08

Jes. ich hoffe nicht, Du kämpfst gegen eine fiktive Unvernunft der Christen:

Ich hoffe, dass hier einige, die Christen sein wollen,wirklich zur Vernunft kommen.


Zur Begründung Deiner Aussagen am Anfang, die man, wie Du gesehen hast, für alles Verschiedene nutzen kann,
führst Du jetzt Aussagen der Bibel heran.

"Seid dankbar, allezeit fröhlich, mit allem zufrieden und nutzt es zu eurer Auferbauung" klingt wiederum ganz anders.

Da ist dann Bezug da, der am Anfang gefehlt hat. Modern klingende Aussagen sind nun mal nicht unbedingt in Übereinstimmung mit der Bibel. So wie du oben kann ja auch ein x-beliebiger psychologischer Seminarleiter formulieren.
Dabei ist es wichtig, stets in Beziehung zu Gott und im Bezug auf Gottes Wille und mit Hilfe seiner Kraft zu handeln.

Psychologen tun dies nicht. Auch die Abhängigkeit zu Gott muß sichtbar werden, sonst ist es esoterische Selbstständigkeit.

Da ist das Vater Unser ein grandioser Führer.


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon Jeffrey mc » Mo 31. Mär 2014, 21:21

jes_25913 hat geschrieben:Denn wenn diese Dankbarkeit und diese Fröhlichkeit echt werden sollen, geht das nicht, ohne dass man eine veränderte und tiefere Sicht auf die Dinge bekommt.
Mein Anliegen war und ist es, dass Christen endlich aus dem Streit um das was angeblich in der Bibel stehe und christliche Lehre sei heraus, und in die Wahrheit kommen. Dass Menschen, wenn sie Erkenntnis haben, diese sich nicht widersprechen, habe ich schon erlebt.
Nur durch solches Tun, werden wir den Heiligen Geist Raum geben, sodass er uns wirklich erleuchten kann. Aber wer nicht den Willen Gottes tun will, vor dem flieht er. Und dann kommt nur pharisäische Rechthaberei heraus.
Ich hoffe, dass hier einige, die Christen sein wollen,wirklich zur Vernunft kommen.
In Liebe,
jes

P.S. Die Sache ist ernst. Vor uns liegt die Wiederkunft Christi, und aus dem Gleichnis der zehn Jungfrauen sehen wir, dass nur die mit dem HErrn vereinigt werden, die das Licht in sich selbst haben. Ein Verlassen auf andere Menschen wird da nichts nützen.


Wer als Christ Gott und seinen Wort glaubt und errettet ist, weiß, doch du nicht, denn das was du nicht verstehst, ist nicht der Heilige Geist, denn er lässt verstehen, wenn man Gott beim Wort nimmt und einem dann verstehen lässt und vorher nicht verstanden hat. Und anhand Gottes Wort können wir prüfen. Die Tatsache um die Unterscheidung der Geister ist auch wichtig zu wissen.
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3606
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:38

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon jes_25913 » Mi 2. Apr 2014, 13:58

Hallo,

ich hoffe, Ihr seid alle fleißig beim Praktizieren meines Vorschlags. Nun habe ich noch einen für diejenigen, die schlecht schlafen und deshalb Schlaftabletten nehmen: Setze die Schlaftabletten ab und stelle Dich dem, was Dich unruhig macht. Du hast Konflikte, die Dich nicht schlafen lassen. Diese müssen gelöst werden. Also höre darauf, was sie Dir sagen.
Gott kann uns nur durch ein Mittel zur Heilung führen: Durch Erkenntnis der Wahrheit. Wo man die nicht sucht, kann er uns nur durch Leiden drängen, nach ihr zu suchen. Wenn wir deshalb das Leiden, ohne Wahrheit, schnell abstellen wollen, weil es unangenehm ist, nehmen wir Gott das Mittel aus der Hand uns zu heilen.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4429
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Praktische Tipps zum Christenleben

Beitragvon onThePath » Mi 2. Apr 2014, 14:21

Jawohl, Psychologe, tut sicher jeder das, was Du willst. :)
ich hoffe, Ihr seid alle fleißig beim Praktizieren meines Vorschlags.


Jes, Allerweltsvorschläge für Anfänger im positiv Denken und Nachforschung der Ursachen für innere Konflikte findet man überall.

Meine Ansicht darüber steht ja oben. Und bisher hat jeder die Wahl, weil zwei Alternativen genannt wurden. die sich am Glauben orientieren. Ich wünsche mir eben mehr Bezug zum Glauben, klingt ja bei Dir immerhin hier und da an.





lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19371
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln


Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |