HomeWer ist Jesus?ForumChatNewsletterE-Mail SupportKontakt   

Street parade

Let´s talk together...

Moderator: doro

Streetparade jo oder nein?

find ich toll! Ihr seht mich dort!
38
32%
Naja, werde aber nicht gehen!!
30
25%
Nur weg mit diesem Zeug!!
51
43%
 
Abstimmungen insgesamt : 119

Street parade

Beitragvon jesus-freaks » Di 6. Aug 2002, 12:39

Street parade. Schon bald ist sie wieder. Was haltet ihr davon?? Ist das eine "party" gegen Gott? Ist es Gotteslästigung?? Obwohl das Thema der Streetparade 02 Peace ist. Und ich zugeben muss, die Hyme ist wirklich gut!! Freue mich auf eure Gedanken!

cu 8-)
jesus-freaks
Lebt sich ein
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 3. Jun 2002, 18:10

Re: Street parade

Beitragvon bo » Di 6. Aug 2002, 14:20

Warum soll das Gotteslästerung sein? Ich bin zwar absolut kein Fan von der Musik, aber Techno, und vorallem die Paraden stehen doch immer für Liebe und Frieden. Fussball ist ja auch keine Gotteslästerung, oder?
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon Johannes » Di 6. Aug 2002, 16:59

Lieber jesus-freaks

Ueberall wo Liebe und Frieden auf dieser Welt ist, befindet sich auch Gott!
Ich bin auch nicht Fan von dieser Technomusik und unterstütze bo. Es ist schon erstaunlich wieviele Menschen da so zusammen kommen, dies bestaune ich sehr. Wenn das alles gläubige Christen wären...??? Dies wäre ja ein totaler Erfolg für Jesus Christus! Bleiben wir am Ball und machen es der Streetparade nach. Wenn da immer mehr Menschen dazu kommen werden es am Schluss x milionen Christen sein im Umzug!
Wo findet der Start statt und wohin laufen wir?? ;)
:)) Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Der Herr segne dich und behüte dich :))
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 09:02
Wohnort: EMK-Büren an der Aare

Re: Street parade

Beitragvon massi » Mi 7. Aug 2002, 15:40

Hallo Leute,

also gerade MEGA-Freude hat der HERR an dieser Parade sicherlich nicht. Das Motto ist zwar seit immer Liebe,Friede und Tolleranz, aber das hat für mich nix zu tun mit der Liebe + tiefen Seelenfriede wie in Jesus zu finden ist.

Sound: lauter Lärm, meistens gar kein richtiger Sound, zwischenzeitlich eher Teuflische Musik!!!

Was machen die Leute dort:(nicht alle aber sehr viele!!)
Allerlei Alkohol konsumieren, jenes Drogen, die illegal sind werden sogar an diesem Tage "toleriert":cry:wo ist Polizei).

Gott ist Geist und sagt uns, wir sollten geistlich leben, Streetparade ist das Fest der FLEISCHLICHEN LUST!!!!!!(Nacktheit regiert überall.........)

Zitat von Johannes: "Wenn das alles gläubige Christen wären"......

Wenn das alles gläubige und "von neuem geborene" Christen wären, würden sie die oben erwähnten Eigenschaften von selbst ablegen(sind nicht christliche Dinge)...diese Gesellschaft gleicht eher dem Volk in Sodom und Gomorra als Gottesvolk!!!

Stimmt mich eigentlich ein bisschen traurig, dass auch Christen durch diesen Spruch Liebe+Friede+Tolleranz
"verblendet werden"........wie TIEF der Teufel unsere Gesellschaft schon gebracht hat.

Lasst uns beten, dass wir davon befreit werden!!!!

gruss an euch
massi
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Aug 2002, 13:20
Wohnort: linker Zürichseeufer

Re: Street parade

Beitragvon Christian » Mi 7. Aug 2002, 21:42

Hallo zusammen,
normalerweise äussere ich mich nicht zu solchen Themen, aber ich möchte einmal eine Ausnahme machen.

Als erstes möchte ich sagen, dass ich die Streetparade noch nie live miterlebt habe, sondern nur aus den Medien kenne. Aber ich glaube, dass dies nicht wesentlich ist für meinen Beitrag. Ich möchte zu ein paar Äusserungen Stellung nehmen.

<>

Das finde ich eine interessante Aussage. Kannst Du mir das biblisch begründen? So viel ich weiss, ist Gott dort, wo Menschen in seinem Namen zusammenkommen. Das ist bei der Streetparade mit Sicherheit nicht der Fall.

<>

Was findest Du daran erstaunenswert? Ich finde es eher traurig, dass so viele Menschen für eine Streetparade zusammenkommen. Daran kann ich mich nicht freuen.

<>

Was möchtest Du damit sagen? Was sollen wir der Streetparade nachmachen? Den Anlass, die Geisteshaltung, die Atmosphäre...?

Ob Du diese Fragen beantworten willst – lieber Johannes - musst Du selber entscheiden. Ich schliesse mich am ehesten dem Beitrag von massi an. Über die Musik möchte ich nicht urteilen. Ich kenne sie nicht und meine Ansicht kam nicht auf Grund der Musik zustande. Wenn an der Stelle von Techno Pop, Rock oder Schlager (es gibt übrigens Schlagerparaden) laufen würden, würde ich mein Ansicht wahrscheinlich nur geringfügig ändern (ausser, dass solche Anlässe halt von andersartigen Menschen besucht werden).
Was ist das Motto der Streetparade? Peace und Love (einmal das eine, dann wieder das andere). Und was meint sie damit? Liebe im Sinne der selbstlosen göttlichen Liebe? Oder Frieden im Sinne eines echten Friedens im Herzen, weil man mit Gott - dem Vater - Frieden gemacht hat? Nein – sondern eher das Gegenteil ist der Fall. Anstatt Liebe könnte man doch genau so gut Sex schreiben. Eine andere Form von Liebe kennt man ja heute gar nicht mehr. Mit Frieden ist eher ein Friede im zwischenmenschlichen Bereich gemeint im Sinne eines aggressionslosen Zusammenlebens. Man könnte auch sagen: „Besser zusammen an die Streetparade als sich gegenseitig bekämpfen.“ Mich freut es natürlich sehr, wenn so viele Menschen friedlich zusammen „feiern“ können, aber der Friede ist nur an der Oberfläche. (Und ich darf die frage stellen, ob es auch ohne Drogen so friedlich wäre.) Im Inneren der Besucher jedoch wird kaum lauter Friede zu finden sein.

Wenn ich ein Motto für die Streetparade wählen müsste, würde ich es mit Oberflächlichkeit halten oder Verdrängung. Oder aus welchem anderen Grund betäuben sich denn 100000 Menschen gemeinsam mit Drogen einen Tag und eine Nacht lang und tanzen (oder toben) zu gehörschädigender lauter Musik, wenn sie nicht von irgendetwas davonlaufen würden, seien es Sorgen oder sei es der Alltag... oder etwa Gott?
Über die sexuellen Ausschweifungen möchte ich nichts sagen, denn jeder, der eine Zeitung abonniert hat, kann sich vorstellen, was ich sagen werde.

Ich beende an dieser Stelle meinen Beitrag, auch wenn man noch mehr darüber sagen könnte oder müsste. Soll das eine andere Person machen. Die Zeit ist mir zu schade, um darüber nachzudenken. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich als Christ eigentlich wirklich nicht einen einzigen positiven Punkt an der Streetparade finde. Denn nebenbei bemerkt, kostet das Theater noch eine Menge Geld.

Ich bin dankbar, dass ich nicht in der Stadt wohne.

Gruss Christian
Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. (Ps. 119, 105)
Christian
Power Member
 
Beiträge: 716
Registriert: Sa 16. Mär 2002, 15:09

Re: Street parade

Beitragvon bo » Do 8. Aug 2002, 07:08

also gerade MEGA-Freude hat der HERR an dieser Parade sicherlich nicht. Das Motto ist zwar seit immer Liebe,Friede und Tolleranz, aber das hat für mich nix zu tun mit der Liebe + tiefen Seelenfriede wie in Jesus zu finden ist.


Behauptet ja auch keiner. Aber die Leute, die dort sind, werden sicherlich glücklich sein und Spass haben und sich ihren positven Aspekt rausziehen können.

Sound: lauter Lärm, meistens gar kein richtiger Sound, zwischenzeitlich eher Teuflische Musik!!!


Ich denke mal das ist Geschmackssache. Aber teuflische Musik???? *kopfschüttel Wo hast du denn diese These her?

Kann es sein, das alles, was dir nicht gefällt, teuflisch ist?

Was machen die Leute dort:(nicht alle aber sehr viele!!)
Allerlei Alkohol konsumieren, jenes Drogen, die illegal sind werden sogar an diesem Tage "toleriert":cry:wo ist Polizei).


Ach ja? Warst du schon mal an einer Parade oder auf einen Rave? Oder woher beziehst du diese Informationen?

Gott ist Geist und sagt uns, wir sollten geistlich leben, Streetparade ist das Fest der FLEISCHLICHEN LUST!!!!!!(Nacktheit regiert überall.........)

Zitat von Johannes: "Wenn das alles gläubige Christen wären"......


Na und? Du musst es dir ja nicht angucken. So ist es nunmal in dieser Szene. Ich find das ganze eigentlich optisch sehr ansprechend, wenn ich ehrlich bin.

Wenn das alles gläubige und "von neuem geborene" Christen wären, würden sie die oben erwähnten Eigenschaften von selbst ablegen(sind nicht christliche Dinge)...diese Gesellschaft gleicht eher dem Volk in Sodom und Gomorra als Gottesvolk!!!


Du schiesst übers Ziel hinaus! Da kommt mir immer ein Zitat von "the Scorpian King" in den Sinn: "Oh ja, Gomorra ist Super. Immer Party und so. Aber Sodom, da gehts richtig ab..."

Stimmt mich eigentlich ein bisschen traurig, dass auch Christen durch diesen Spruch Liebe+Friede+Tolleranz
"verblendet werden"........wie TIEF der Teufel unsere Gesellschaft schon gebracht hat.

Lasst uns beten, dass wir davon befreit werden!!!!


Mann, mann, mann, bist du verblendet. Es ist auch sooo schlimm, das eine Million Menschen zusammen FRIEDLICH feiern. Ja ne, ist schon klar, das dann der Teufel seine Finger im Spiel hat.

Von was sollen wir befreit werden? Davon, das einmal im Jahr eine Party läuft, wo alle friedlich miteinander umgehen?

Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon bo » Do 8. Aug 2002, 07:27

Als erstes möchte ich sagen, dass ich die Streetparade noch nie live miterlebt habe, sondern nur aus den Medien kenne. Aber ich glaube, dass dies nicht wesentlich ist für meinen Beitrag. Ich möchte zu ein paar Äusserungen Stellung nehmen.


Ich denke schon, das da wesenlich ist. Wer den Medien vertraut, ist verloren!

Das finde ich eine interessante Aussage. Kannst Du mir das biblisch begründen? So viel ich weiss, ist Gott dort, wo Menschen in seinem Namen zusammenkommen. Das ist bei der Streetparade mit Sicherheit nicht der Fall.


Wieso soll er das biblisch begründen? Ich dachte immer, Gott ist in mir und damit überall.

Was findest Du daran erstaunenswert? Ich finde es eher traurig, dass so viele Menschen für eine Streetparade zusammenkommen. Daran kann ich mich nicht freuen.


Sollst dich daran ja auch nicht freuen. Das ist den Leutchen, die da sind, vermutlich mehr als scheissegal, was du denkst. Aber wieso ist das traurig???? Lass den Leuten doch ihren Spass, du alter Neider.

Ob Du diese Fragen beantworten willst – lieber Johannes - musst Du selber entscheiden.


Ich denke es lohnt sich für ihn nicht, auf dieses geistlose Geschwafel zu antworten....

Was ist das Motto der Streetparade? Peace und Love (einmal das eine, dann wieder das andere). Und was meint sie damit? Liebe im Sinne der selbstlosen göttlichen Liebe? Oder Frieden im Sinne eines echten Friedens im Herzen, weil man mit Gott - dem Vater - Frieden gemacht hat? Nein – sondern eher das Gegenteil ist der Fall. Anstatt Liebe könnte man doch genau so gut Sex schreiben. Eine andere Form von Liebe kennt man ja heute gar nicht mehr. Mit Frieden ist eher ein Friede im zwischenmenschlichen Bereich gemeint im Sinne eines aggressionslosen Zusammenlebens. Man könnte auch sagen: „Besser zusammen an die Streetparade als sich gegenseitig bekämpfen.“ Mich freut es natürlich sehr, wenn so viele Menschen friedlich zusammen „feiern“ können, aber der Friede ist nur an der Oberfläche. (Und ich darf die frage stellen, ob es auch ohne Drogen so friedlich wäre.) Im Inneren der Besucher jedoch wird kaum lauter Friede zu finden sein.


Das was du aufführst, von wegen göttliche Liebe und Frieden ist ja alles gut und schön. Aber ich denke, gerade in der heutigen Zeit, ist es etwas sehr schönes, wenn hunderttaussende friedlich miteinander umgehen und Spass haben. Das so eine Parade nicht den göttlichen Frieden bringt hat nie jemand behauptet. Was du dir zusammendichtest ist einfach lächerlich. Vielleicht ist der Friede nur an der Oberfläche, aber es ist trotzdem beachtlich, das es möglich ist, das alle einen Tag lang "am selben Strick ziehen". Das gibt mir Hoffnung für die Zukunft!

Wenn ich ein Motto für die Streetparade wählen müsste, würde ich es mit Oberflächlichkeit halten oder Verdrängung. Oder aus welchem anderen Grund betäuben sich denn 100000 Menschen gemeinsam mit Drogen einen Tag und eine Nacht lang und tanzen (oder toben) zu gehörschädigender lauter Musik, wenn sie nicht von irgendetwas davonlaufen würden, seien es Sorgen oder sei es der Alltag... oder etwa Gott?

Über die sexuellen Ausschweifungen möchte ich nichts sagen, denn jeder, der eine Zeitung abonniert hat, kann sich vorstellen, was ich sagen werde.


Ja ja, nehmen alle Drogen, ficken sich durch die Strassen, hauen sich dabei literweise Vodka in die Birne und stellen sich genau neben die Boxen, damit sie auch ganz sicher taub werden!!! EDIT: Zensiert, denn Beleidigungen werden hier nicht akzeptiert! Und wer den Medien alles glaubt, der hat sowieso nur mein Mitleid verdient.


Ich beende an dieser Stelle meinen Beitrag, auch wenn man noch mehr darüber sagen könnte oder müsste. Soll das eine andere Person machen. Die Zeit ist mir zu schade, um darüber nachzudenken.


Dafür hast du aber einen ganz schön langen Text geschrieben...

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich als Christ eigentlich wirklich nicht einen einzigen positiven Punkt an der Streetparade finde. Denn nebenbei bemerkt, kostet das Theater noch eine Menge Geld.


Das find ich klasse: "...ich als Christ..." und im gleichen Atemzug "...Menge Geld...".

Ich bin dankbar, dass ich nicht in der Stadt wohne.


EDIT: Zensiert, denn Beleidigungen werden hier nicht akzeptiert!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon bo » Do 8. Aug 2002, 07:38

Noch ein kleiner Beitrag aus einem anderen Thread in diesem Forum...


Warum sind manche Christen derart intolerant?

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------
Gebet - Love Parade "eine Pleite"

"Besonders junge Christen aus verschiedenen Kirchen in Berlin und auch aus ganz Deutschland beteten zwei Wochen vor der "Love Parade" vom 12.-14. Juli 2002 Tag und Nacht - beispielsweise mit der Gebetsinitiative 24-7 Prayer!", so Winfried Rudloff vom Christlichen Sozialwerk in Berlin. Die "Love Parade" ist eine sogenannte "Rave-Party", eine Musik- und Tanzparty auf offener Strasse, zu der junge Leute aus ganz Europa seit einigen Jahren Jahr fuer Jahr nach Berlin kommen. "Fuer viele ist die Love-Parade ein Sumpf von Drogen (die Love Parade war fuer viele der Einstieg in die Drogenszene), freiem Sex (der erste Wagen hatte ein Herz mit Teufelshoernern und Kondom-Werbung als Deko) und inhaltlicher Leere ("Ihr seid alle geil";)", so Kerstin Hack aus Berlin. "Wir haben am Wochenende viel Zeit in Anbetung verbracht und fuer die Jugend in unserem Land gebetet.

Gleichzeitig fand am 13. Juli, am selben Ort wie die Love-Parade, eine Gebets- und Anbetungskonferenz mit Walter Heidenreich, Leiter der Freien Christlichen Jugend-Gemeinschaft aus Luedenscheid, statt. Auf der Gebets- und Anbetungskonfrenz wurde fuer einen Durchbruch Gottes in der jungen Generation in Deutschland gebetet", so die Verantwortlichen der Gebetsinitiative. "Trotz der Versuche der Presse, noch irgendwo die positiven Seiten der Parade hervorzukratzen - ein paar Leute bewegten tatsaechlich muede die Hueften - war es wirklich eine offensichtliche Pleite" so Kerstin Hack. "Fuer mich ist das insgesamt ein Zeichen, dass Gott dabei ist, unsere Gebete fuer die Jugend unseres Landes zu erhoeren. Wir glauben, dass der Rueckgang der Besucher eine echte Wende aufzeigt: Die Jugend sucht etwas anderes, jemand anderen, als das, was ihnen in der Love Parade angeboten wird. Der sogenannte ´Christopher Street Day´ - ein Show-Tag der Homosexuellen-Szene - hatte auch nur die Haelfte der letztjaehrigen Besucherzahlen. Es wird gebetet im Land," so Hack.

Quelle: Winfried Rudloff, Kerstin Hack u.a.; EMail: office@down-to-earth.de
--------------------------------------------------------------------------------



Ich finde sowas nur lächerlich und peinlich. Ich halt zwar auch nicht viel von Techno, aber solche Artikel, wo einfach lustig drauf los geschrieben wird, ohne auch nur ein bisschen nachzudenken und zu recherchieren machen mich wahnsinnig. Auf die Menge gesehen, die bei dieser Veranstaltung rumläuft sind die "Vergehen" verschwindent klein. Ausserdem heisst das ganze LOVE Parade, Friede, Freude, Eierkuchen. Wo gibt es das denn, das über eine halbe Million Menschen weitgehend friedlich feiern? Nirgendwo.

Und Kondomwerbung? Oh, wie böse... ******* auf Verhütung und lass und tausend kleine Kinder in diese ******* Welt setzten.

Und dann wieder auf die Schwulen und Lesben. Die müssen euch ja unglaublich beschäftigen. Dieser komischen Hack (EDIT: Zensiert, Keine Beleidigungen in diesem Forum) sollte man mal Toleranz und Nächstenliebe beibringen.

Mit derartigen, nennen wir es mal Aktionen, erreicht man genau das Gegenteil von dem was man gerne erreichen möchte, nämlich die junge Generation zu Gott zu bringen. Wenn man immer nur mit Verboten, Vorschriften und Belehrungen kommt, dann bewirkt das gar nichts! Das ist halt das Problem, wenn Jugendarbeit von Leuten betrieben wird, die entweder schon scheindtod sind oder nur moralisieren wollen.

Lasst den Leuten doch ihren Spass. Ihr habt da ja gar nichts mit zu tun. Leben und leben lassen.

Ich, in Ausführung meines Amtes als Richter, verlese folgendes Urteil:

Kerstin Hack wird verurteilt, 3 Tage zu Techno-Musik in Hot-Pants und BH zu tanzen. Alle 6 Std. wird eine E-Pille verabreicht, die mit Vodka geschluckt werden muss. Als Aufheiterung muss stündlich ein Kondom über den Kopf gezogen und zum platzen gebracht werden.

Prost!




Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon Typhoon » Do 8. Aug 2002, 08:29

Nur ein kleiner Beitrag von mir:

Wir müssen aufpassen dass wir Intoleranz nicht mit Humanismus verwechseln. Gott warnt uns ausdrücklich davor.

Ich denke es ist sehr gefährlich alles was die Welt anbietet sozusagen unter dem Deckmantel der Liebe zu entschärfen. Genau dies tun nämlich die Satanisten. Sorry wenn ich so direkt werde.

Gott ist ein Gott der Liebe, aber er kann auch zornig werden, wenn man sich gegen ihn stellt. Nur ein kurzes Beispiel aus der Bibel. Als das Volk Israel durch die Wüste zog und den Herrn immer wieder um Fleisch bat, da gab der Herr es ihnen. Sie stürzten sich mit einer solchen Gier darauf, dass der Herr am gleichen Tag 25´000 von ihnen sterben liess.

Ich denke es gibt eine klare Linie zwischen uns und der Welt. Wenn wir diese Linie immer wieder versuchen zu überschreiten und zu testen was noch so alles möglich ist, könnte es durchaus sein dass Gott uns seinen Zorn spühren lässt.
Aufgeber gewinnen niemals, Gewinner geben NIEMALS auf!
Benutzeravatar
Typhoon
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Sa 4. Mai 2002, 14:53
Wohnort: Switzerland

Re: Street parade

Beitragvon massi » Do 8. Aug 2002, 08:39

Guten morgen Bo,

also falls du Freude an der Streetparade hast, dann gehe nur hin, ist überhaupt kein Thema. Es ist in diesem Forum nur gefragt worden, ob diese Party in Einklang mit Gott zu bringen ist, und sie ist es nicht.......

Für Leute, die vom Geist Gottes nichts wissen, ist die Party was schönes + friedlich.......

und woher ich diese Infos habe? Vor meiner Bekehrung zu Jesus, war ich auch so ein "Partyfreak",habe mehr als nur ein einziges Rave erlebt........und du willst mir sagen, diese "Vergehen" seien relativ klein, nein also an den Partys in Zürich(wo du hingehst,weiss ich nicht), gings ziemlich heftig ab........der kleinste Teil war nicht besoffen oder auf Drogen!!!!!

Thema beendet, gibt wichtigere Foren......trifft sich dann vielleicht wieder.......wünsche dir noch einen schönen Tag.

gruss
Massi


massi
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Aug 2002, 13:20
Wohnort: linker Zürichseeufer

Re: Street parade

Beitragvon bo » Do 8. Aug 2002, 08:45

Wir müssen aufpassen dass wir Intoleranz nicht mit Humanismus verwechseln. Gott warnt uns ausdrücklich davor.


Das gibt für mich keinen Sinn. Kannst du das bitte näher ausführen?

Ich denke es ist sehr gefährlich alles was die Welt anbietet sozusagen unter dem Deckmantel der Liebe zu entschärfen. Genau dies tun nämlich die Satanisten. Sorry wenn ich so direkt werde.


Naja, mit Satanisten und was manche Leute darunter verstehen usw., dass habe ich hier schon oft genug geschrieben. Aber ich gebe dir grundstätzlich Recht. Nur im Bezug auf die Streetparade sicherlich nicht. Wer sich ein bisschen mit der Mutter-Veranstaltung, der Love-Parade beschäftigt hat, weiss, dass die ursprüngliche Message Liebe, Freude, Eierkuchen war und für eine tolerante und friedliche Welt stand. Das mittlerweile sehr viel Kommerz dazugekommen ist, lässt sich nicht bestreiten, aber die Grundnachricht ist immer noch die gleiche geblieben.


Ich denke es gibt eine klare Linie zwischen uns und der Welt. Wenn wir diese Linie immer wieder versuchen zu überschreiten und zu testen was noch so alles möglich ist, könnte es durchaus sein dass Gott uns seinen Zorn spühren lässt.


So ist sie halt, die Welt von heute. Das Leben stinkt, es stinkt gewaltig...
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon bo » Do 8. Aug 2002, 08:59

also falls du Freude an der Streetparade hast, dann gehe nur hin, ist überhaupt kein Thema. Es ist in diesem Forum nur gefragt worden, ob diese Party in Einklang mit Gott zu bringen ist, und sie ist es nicht.......


1. wenn du meine Postings aufmerksam gelesen hättest, würdest du wissen, das ich da nicht hingehe

2. die Frage war nicht, ob es in Einklang mit Gott steht, sondern ob es gegen Gott ist

Für Leute, die vom Geist Gottes nichts wissen, ist die Party was schönes + friedlich.......


Heisst das, nur weil ich an Gott glaube, darf ich auf keine Parties und mich amüsieren?

und woher ich diese Infos habe? Vor meiner Bekehrung zu Jesus, war ich auch so ein "Partyfreak",habe mehr als nur ein einziges Rave erlebt........und du willst mir sagen, diese "Vergehen" seien relativ klein, nein also an den Partys in Zürich(wo du hingehst,weiss ich nicht), gings ziemlich heftig ab........der kleinste Teil war nicht besoffen oder auf Drogen!!!!!


Ich bin durch die ganze Schweiz gezogen von Montreux bis Lugano. Besoffen waren die Leutz da aber sicher nicht. Wenn du wirklich voll bist kannst du unmöglich die ganze Nacht durchtanzen. Und Drogen? Wird sicher genommen, aber ich behaupte mal von höchstens 10%, wobei das schon hochgegriffen ist.
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon Johannes » Do 8. Aug 2002, 16:22

Hallo bo
Lieber Massi und Christian!

Zuerst möchte ich mich bei bo bedanken, dass er für mich bereits geantwortet hat!
Ich stehe voll hinter bo, da er es im gleichen Sinn meint wie ich.

Ich betone, dass ich die Streetparade gar nicht unterstütze und auch keinen Fan davon bin.
Hingegen, dass diese jungen Leute normal alles anständige Menschen sind und es bei der Streetparade noch nie zu Ausschreitungen gekommen ist ( laut Polizeibericht )!
Beweist mir einmal einen anderen Anlass wo soviele Menschen fiedlich zusammen kommen und den Frieden haben.
Unter Liebe verstehe ich heiliger Geist, deswegen sage ich wo Liebe ist, ist auch Gott!
Gott ist überall!!!! :))
Ich wünsche, dass auch wir Christen einmal so einen Umzug in dieser Anzahl machen könnten. Es ist sehr aufsichtig für die Medien und könnte nichtgläubische Menschen vielleicht zum Nachdenken bringen. So habe ich dies in meinem vorherigen Bericht gemeint.
Habt Ihr den Film Transmission, wo Gott verschiedene Städte verwandelt hatte gesehen? Dort sind über 60000 verschiedene Christen in einem Fussballstadion zusammen gekommen und haben für diese Verwandlungen gebetet! Dies war sehr sehr eindrücklich! Unter verschiedenen Christen verstehe ich Kirchen, die nicht miteinander zusammen gearbeitet hatten.

:)) Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Der Herr segne dich und behüte dich :))
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 09:02
Wohnort: EMK-Büren an der Aare

Re: Street parade

Beitragvon Christian » Do 8. Aug 2002, 21:37

Hallo bo,
ich möchte auf Deinen an mich gerichteten Beitrag gerne reagieren.

Als erstes möchte ich Dich bitten, Dich wieder zu beruhigen. Es gelingt Dir relativ gut, Emotionen in Deinen Beitrag zu packen. Darum ist auch das Lesen Deiner Beiträge ein „mehrdimensionales“ Erlebnis – man liest nicht nur Text, sondern fühlt dabei auch lauter Emotionen quasi als Attachement.
Nun, warum bist Du so aufgebracht? Was habe ich Dir getan, dass Du so tobst? Ist es nicht wahr, was ich geschrieben habe? Trifft es nicht zu? Ist es nicht so, dass Oberflächlichkeit DAS Thema ist, dass es einem beinahe Angst wird?

<>

Keine Angst – ich möchte niemandem den Spass verderben. Beneiden tu ich diese Leute allerdings nicht. In meinem Beitrag habe ich bloss meine eigene Meinung geäussert. Ich könnte mir nicht vorstellen, wie das einen Einfluss auf die Feiergewohnheiten dieser Menschen haben könnte. Aber warum stört es Dich so, wenn jemand so über die Street parade denkt? Schämst Du Dich denn etwa nicht, ein Mensch zu sein, wenn Du Deinen Artgenossen beim Tanzen zusiehst? (Du verhältst Dich mir gegenüber übrigens sehr intolerant, hast Du das gemerkt? Ich mache Dir deswegen aber keine Vorwürfe.)

<>

Nun, diese Deine Hoffnung möchte ich nicht zunichte machen. Wie ich bereits schrieb, finde auch ich es erfreulich, dass so viele Menschen einen Tag lang friedlich auf engem Raum koexistieren können (das gibt es heute ja wirklich nicht mehr so häufig...)
Erlaube mir bitte, dass ich Deine Gedanken auf einen anderen Punkt richte: Ist diese Welt wirklich so schlecht, dass man eine Street parade als Beispiel vorbildlicher Friedlichkeit anführen muss? (Eine Street parade, wo nichts von Liebe oder Tiefe vorhanden ist. Diese Menschen interessieren sich doch überhaupt nicht für einander. Wenn es nicht mehr Spass machen würde, zusammen zu tanzen als alleine, würde jeder seine eigene Street parade machen.) Sag mir bitte nicht, dass das so ist – bitte sage es mir nicht.
Was verstehst Du mit „am selben Strick ziehen“? Glaubst Du, diese Menschen würden weiter so friedlich zusammenleben, wenn sie zusammen wirklich noch etwas anpacken müssten (z.B. nach der Parade den Müll aufräumen)?

<>

Ob alle Drogen nehmen, kann ich nicht beurteilen. Es wird sicher einige Ausnahmen geben. Alkohol werden sie vermutlich weniger trinken. Bei Drogen denke ich mehr an Pillen und solche Dinge, von denen mit Sicherheit jede Menge konsumiert werden werden.
Durch die Strassen „ficken“ sie nicht (weil es nicht toleriert wird?). Aber sie möchten doch möglichst viel „Liebe“ zeigen, d.h. viel nackte Haut etc. Warum möchten sie das? Weil sie dabei sicher nicht an Sex denken?

<>

In vielen Dingen meines auch. So weit ich mich erinnern kann, schaute ich vor allem kurz auf Tele 24 einige (unkommentierte) Bilder der Parade. Dabei kann ich nicht an viele Falschmeldungen gelangt sein. In der Zeitung sah man schliesslich noch weitere Bilder - auch diese werden sie kaum anderswo her haben als von der Parade.

<>

Auch als Christ habe ich Steuern zu zahlen. Und darüber freue ich mich nicht immer, wenn ich sehe, wo diese Gelder investiert werden.
Geld jedoch kann mir nicht viel bedeuten – ich habe seit zwei Jahren kein Einkommen.

Zum Schluss nimmt mich noch wunder, was Du so schlimmes geschrieben hast, dass Du immer wieder zensuriert wurdest. Unterlasse es aber, diese Dinge nochmals aufzuschreiben, sonst löschen sie Dir noch Deinen Account.

Somit habe ich zu einigen Äusserungen Stellung genommen. Du brauchst auf diesen Beitrag nicht zu antworten.

Gruss Christian
Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. (Ps. 119, 105)
Christian
Power Member
 
Beiträge: 716
Registriert: Sa 16. Mär 2002, 15:09

Re: Street parade

Beitragvon Smilespirit » Do 8. Aug 2002, 22:40

Es ist schon eine spannende Sache sich durch die verschiedenen Threades zu lesen...

Da sind die meisten von sich überzeugte Christen doch die Meinungen klaffen teils Abgünde tief auseinander!

Nun denn, ich habe mir überlegt was wohl Jesus am kommenden Samstag denken mag! Ich gehe davon aus er schaut dem Bunten treiben zu! Vielleicht ist er auch ein wenig Schwermütig, das er nicht dabei sein kann!!!

Oder währe es für IHN nicht möglich in einer modernen Zeit
die Menschen anzusprechen und zu heilen, so wie er es damals getan hat?

Vermutlich würde er auf den "Zürisee" hinaus schwimmen, damit seine Ohren nicht beschädigt würden... vielleicht hätte er aber auch Angst, von einer hübschen und leicht bekleideten Dame angemacht zu werden...

Vielleicht bist Du jetzt Masslos von meinen Worten erregt. Gut so!

Oder glaubst Du für Jesus waren Sex, Liebe, Geborgenheit
und alle diese Dinge fremd? Wohl kaum, aber er hatte den Willen und die Kraft, in der Liebe GOTTES, diesen Dingen in die Augen zu sehen!

Aber eines ist gewiss, Jesus würde die Strasse entlanglaufen und Wissen wonach diese Menschen suchen und
er würde mit Ueberzeugung handeln und etwas verändern...

Er währe die Schau! Währe er das wirklich? vermutlich würden viele den Teufel in ihm sehen und noch mehr währen von sich überzeugt! denkt mal darüber nach...

Ich persönlich bin in der Technoszene grossgeworden und Drogen und Techno oder Streetparade sind für mich nichts
unbekanntes! Und ich habe Heute eine Antwort darauf warum junge-/Menschen diese Szene besuchen.

Einfach weil Ihnen etwas fehlt!

Nun ich konnte jetzt sagen ich habe es gefunden...

Allerdings, gefunden hat mich Jesus!

8-)

Um es mit der Bibel auszudrücken... Und Ihr werdet grössere Dinge tun als Jesus :shock:
Benutzeravatar
Smilespirit
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Mai 2002, 22:42
Wohnort: Thun

Re: Street parade

Beitragvon Sheriff » Fr 9. Aug 2002, 07:45

Sooooo friedlich ist an der Street Parade auch nicht, wie hier immer getan wird.

An der Berliner Parade gab es auch schon Tote (durch Messer erstochen).

Ganz klar ein Fall für den

Sheriff
Benutzeravatar
Sheriff
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 12. Jul 2002, 18:50

Re: Street parade

Beitragvon spoony » Fr 9. Aug 2002, 17:45

Also ich finde es traurig wie viele Christen die Streetparade verteufeln. Ich bin auch nicht gerade ein Technofan aber ging letztes Jahr trotzdem hin. Und ich muss sagen es hat mich noch positiv überrascht.
Es wird nicht nur an der Streetparade Drogen genommen und es nehmen auch nicht alle Drogen!!!! Nur weil ein Teil Drogen nimmt, kann man doch nicht die ganze Veranstaltung als "schlimm" betrachten.
Kann mir einer sagen, weshalb man sich als Christ nicht so anziehen darf??? Ich meine, Adam und Eva waren ja auch nackt? Kleider zogen wir erst nach dem Sündenfall an.
Ich stimme dem auch zu, dass es ein friedlicher Anlass ist. Geht doch mal an einen Fussballmatch!
Das Geld wurde auch noch angesprochen! 1. verdient die Stadt dadurch auch Geld 2. bezahlt der Veranstalter vieles selbst 3. kostet ein wef-gipfel in davos vieles mehr 4. überlegt euch doch mal was diese sinnlose expo.02 alles an steuergelder (oder die swiss) gekostet hat.


MAN DARF MENSCHEN USW NICHT EINFACH SO VERTEUFELN!!!!!!!

Dann ist man genau gleich wie die Pharisäer oder die, welche früher angebliche Hexen verbrannten!

übrigens hat es an der streetparade sicher auch christen! letztes jahr haben sie sogar flyers verteilt wo man eine bibel gratis bestellen konnte.

ich glaube sogar ihr macht euch zuviel sorgen ob das jetzt gut ist oder nicht. hört doch einfach auf euer herz. jeder muss seine taten vor gott selbst verantworten.

peace!!
Benutzeravatar
spoony
Member
 
Beiträge: 111
Registriert: So 31. Mär 2002, 23:00
Wohnort: Kanton Bern (Seeland)

Re: Street parade

Beitragvon bo » Fr 9. Aug 2002, 19:53

Danke Spoony. Super Beitrag!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon bo » Fr 9. Aug 2002, 19:55

Original von Sheriff
Sooooo friedlich ist an der Street Parade auch nicht, wie hier immer getan wird.

An der Berliner Parade gab es auch schon Tote (durch Messer erstochen).

Ganz klar ein Fall für den

Sheriff


Ach, das ist doch Quatsch. Wenn auf einem Haufen 1 - 2 Millionen Menschen sind ist sowas wohl kaum auszuschliessen. Irre laufen überall rum.
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon bo » Fr 9. Aug 2002, 20:17

Als erstes möchte ich Dich bitten, Dich wieder zu beruhigen. Es gelingt Dir relativ gut, Emotionen in Deinen Beitrag zu packen. Darum ist auch das Lesen Deiner Beiträge ein „mehrdimensionales“ Erlebnis – man liest nicht nur Text, sondern fühlt dabei auch lauter Emotionen quasi als Attachement.
Nun, warum bist Du so aufgebracht? Was habe ich Dir getan, dass Du so tobst? Ist es nicht wahr, was ich geschrieben habe? Trifft es nicht zu? Ist es nicht so, dass Oberflächlichkeit DAS Thema ist, dass es einem beinahe Angst wird?


So, jetzt da ich wieder einigermassen nüchtern bin will ich auch noch ein bisschen was schreiben.

An dem Tag, wo ich keine Emotionen mehr versprühe ist der Tag, wo ich aufhören kann zu leben. Und aufgebracht bin ich eigentlich nicht. Und wenn ich tobe, dann weht aber ein anderer Wind, das kann ich dir versprechen. :D

Klar ist das eine oberflächliche Veranstaltung, aber was ist denn in der heutigen Zeit nicht mehr oberflächlich? Wenn ich zu einem Rock-Konzert gehe, dann will ich unterhalten werden und nicht eine tiefgründige Diskussion über das Paarungsverhalten der Erdwürmchen machen, oder?


Keine Angst – ich möchte niemandem den Spass verderben. Beneiden tu ich diese Leute allerdings nicht. In meinem Beitrag habe ich bloss meine eigene Meinung geäussert. Ich könnte mir nicht vorstellen, wie das einen Einfluss auf die Feiergewohnheiten dieser Menschen haben könnte. Aber warum stört es Dich so, wenn jemand so über die Street parade denkt? Schämst Du Dich denn etwa nicht, ein Mensch zu sein, wenn Du Deinen Artgenossen beim Tanzen zusiehst?


Das war auch mehr ironisch gemeint. Aber warum soll ich mich schämen für Leute die tanzen????? Ich persönlich gucke mir das sogar sehr gerne an, wenn da schöne Mädchen auf den Wagen rumhüpfen. Finde ich eher ansprechend als beschämend.


(Du verhältst Dich mir gegenüber übrigens sehr intolerant, hast Du das gemerkt? Ich mache Dir deswegen aber keine Vorwürfe.)


Na dann bin ich ja beruhigt...

Nun, diese Deine Hoffnung möchte ich nicht zunichte machen. Wie ich bereits schrieb, finde auch ich es erfreulich, dass so viele Menschen einen Tag lang friedlich auf engem Raum koexistieren können (das gibt es heute ja wirklich nicht mehr so häufig...)
Erlaube mir bitte, dass ich Deine Gedanken auf einen anderen Punkt richte: Ist diese Welt wirklich so schlecht, dass man eine Street parade als Beispiel vorbildlicher Friedlichkeit anführen muss? (Eine Street parade, wo nichts von Liebe oder Tiefe vorhanden ist. Diese Menschen interessieren sich doch überhaupt nicht für einander. Wenn es nicht mehr Spass machen würde, zusammen zu tanzen als alleine, würde jeder seine eigene Street parade machen.) Sag mir bitte nicht, dass das so ist – bitte sage es mir nicht.


Irgendwann muss du ja mal die Wahrheit erfahren: ja, die Welt ist durch und durch schlecht!

Was verstehst Du mit „am selben Strick ziehen“? Glaubst Du, diese Menschen würden weiter so friedlich zusammenleben, wenn sie zusammen wirklich noch etwas anpacken müssten (z.B. nach der Parade den Müll aufräumen)?


Das steht doch gar nicht zur Diskussion. Es ging darum, das während der Streetparade eine Community vorhanden ist. Nicht davor, nicht danach, sondern während. Basta!

Ob alle Drogen nehmen, kann ich nicht beurteilen. Es wird sicher einige Ausnahmen geben. Alkohol werden sie vermutlich weniger trinken. Bei Drogen denke ich mehr an Pillen und solche Dinge, von denen mit Sicherheit jede Menge konsumiert werden werden.
Durch die Strassen „ficken“ sie nicht (weil es nicht toleriert wird?). Aber sie möchten doch möglichst viel „Liebe“ zeigen, d.h. viel nackte Haut etc. Warum möchten sie das? Weil sie dabei sicher nicht an Sex denken?


Oh, lass das mal keine Frau hören. Alle, die sich etwas aufreizend anziehen wollen also nur ********? Sehr interessante Theorie. Ich probier das heute Abend mal in der Disse aus. Mal gucken, wieviele ich mit nach Hause nehmen darf...

Auch als Christ habe ich Steuern zu zahlen. Und darüber freue ich mich nicht immer, wenn ich sehe, wo diese Gelder investiert werden.
Geld jedoch kann mir nicht viel bedeuten – ich habe seit zwei Jahren kein Einkommen.


Arbeitslos oder Student? Die Stadt Zürich nimmt aber auch nicht gerade wenig durch die Parade ein, ganz zu schweigen von der Gratis-Werbung als Welt-Metropole.

Zum Schluss nimmt mich noch wunder, was Du so schlimmes geschrieben hast, dass Du immer wieder zensuriert wurdest. Unterlasse es aber, diese Dinge nochmals aufzuschreiben, sonst löschen sie Dir noch Deinen Account.


Gar nichts böses. Das ist ja das schlimme. Beckenpower ist wahrscheinlich mit dem linken Fuss zuerst aufgestanden. Aber Zensur war hier im Forum schon immer sehr beliebt. Und wenn sie meinen Account löschen, dann komme ich halt mit einem anderen wieder.
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon Beckenpower » Fr 9. Aug 2002, 20:55

Sali zämme,

Dieser Beitrag wurde von Beckenpower am 08.08.2002, 19:24 Uhr editiert.
Etwas spät um mit dem falschen Bein aufzustehen.

Nur damit es klar ist, ein Ausschnitt aus den Forenregeln:
Unerlaubte Beiträge
Es gibt Beiträge, die in den Livenet.ch und Jesus.ch Foren nicht gepostet werden dürfen. Dazu gehören Beiträge, die
...persönlich und verletzend oder grob unhöflich formuliert sind,...
Gegen diese Regel hat Bo ganz klar verstossen. Da der Rest des Beitrages jedoch sehr passend und im positiven Sinne provozierend war habe ich den Beitrag nicht gelöscht obwohl ich es eigentlich sollte (siehe Forumsregeln). Wir wollen Diskussionen hier dafür sind die Boards da, aber wir wollen auch dass man sich den anderen gegenüber anständig und respektvoll verhält!

So und nun bitte wieder zurück zum ursprünglichen Thema!

VG&GS:
Philipp
Do the possible and trust God for the impossible! - Loren Cunningham
Benutzeravatar
Beckenpower
Power Member
 
Beiträge: 610
Registriert: Mo 17. Jun 2002, 10:25
Wohnort: z´Basel a mim Rhy

Re: Street parade

Beitragvon Christian » Sa 10. Aug 2002, 15:16

Hallo bo,
dann sind wir uns ja überall einig... ;) Es macht mir Spass, mit Dir zu diskutieren.

Hallo spoony,
ich bin immer wieder erstaunt und baff von Deinen biblischen Kommentaren zu solchen Themen. Spoony, woher hast Du diese Deine Weisheit? Hast Du sie irgendwo gekauft?

<>

Lieber spoony, es ist im Fall nicht verboten, die Bibel auch im Kontext der anderen biblischen Schriften zu lesen. Aber Du lässt Dir ja von Menschen nichts sagen (kommt daher vielleicht Deine „Weisheit“??). Du sagst ja selber, dass Adam und Eva vor dem Sündenfall nackt waren. Ich möchte Dir an dieser Stelle mitteilen, dass wir uns nach dem Sündenfall befinden, wo Gott selbst diesen beiden ersten Menschen Kleider gegeben hatte (obwohl es bei dieser Geschichte nicht um die Nacktheit an sich geht, sondern um etwas völlig anderes. Ich verzichte aber darauf, das näher zu erklären.)
Weißt Du – lieber spoony – es geht nicht in erster Linie darum, was man anzieht und was nicht. Gott schaut viel mehr auf die Haltung der Menschen oder in anderen Worten, er schaut auf das Herz. Jedoch brauche ich kaum zu sagen, dass es sehr viel über das Herz eines Menschen aussagt, wenn er halbnackt durch die Strassen tanzt, wenn ihm dabei 100000 andere Menschen zusehen. Aber Du kannst natürlich auch anderer Meinung sein.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, wo Du Weisheit findest, wenn Du sie möchtest (Sprüche 2, 6 und Jakobus 1, 5):

Denn der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht.

Wenn es aber jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemanden schilt, so wird sie ihm gegeben werden.

Und zum Schluss möchte ich Dir noch einen guten Rat geben (Sprüche 16, 16):

Weisheit erwerben ist besser als Gold und Einsicht erwerben edler als Silber.

Gruss Christian

PS: Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. In allen meinen Beiträgen verurteile ich weder die Technomusik (was ausdrücklich geschrieben habe) noch die Menschen, die an dieser Parade teilnehmen.
Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. (Ps. 119, 105)
Christian
Power Member
 
Beiträge: 716
Registriert: Sa 16. Mär 2002, 15:09

Re: Street parade

Beitragvon migi18 » Sa 10. Aug 2002, 23:37

Ok, ich muss hier auch mal was dazu sagen:

Ich bin ein Trance-/Techno-Fan und bin selnbst auch DJ (im kleineren Umfang).

Ich war die letzten beiden Jahre auch an der Streetparade (dieses Jahr war mir das Wetter zu schlecht).

Noch nie hab ich so viele Menschen (2001 warens über 1 Million) friendlich miteinander feiern sehen. Nirgendwo auch nur der kelinste Streit bzw. anzeichen von Gewalt zu sehen.

Mit der Love-Parade kann/konnte man die Streetparade nicht vergleichen. Die Loveparade ist nicht eine Demo wie die Streetparade, sie ist eine "echte" Party.

Auf der Streetparade wird auch nicht im geringsten sowas wie "teuflischer Sound" gespielt. Der Sound ist Geschmackssache, aber mit teuflischem hat das nix am Hut.

Als überzeugter Christ find die Streetparade ganz ok und ich freu mich auf die nächste (bei hoffentlich besserem Wetter als dieses Jahr).

Ich kenne als DJ die Szene gut und ich weis was da alles abläuft, aber an der Streetparade finde ich nichts, absolut gar nichts negatives. Das ist einfach Lebensfreude pur.

Alle, die bei Streetparade immer noch an organisierten Lärm bzw. Drogenumschlagplatz denken, die sollten unbedingt mal den offiziellen Streetparade-Flyer etwas genauer studieren. Dort steht nämlich ziemlich viel Wissenswertes drin. Dort steht auch um was es bei der Parade eigentlich geht: Peace all over the World!!!! (Das wollt ihr doch alle oder???)

Hier zum Schluss mal ein Denkanstoss: Wie wäre es, wenn man ein christliches Love-Mobile aufbauen würde???

Mfg

Michael
Enjoy it...!!!
Benutzeravatar
migi18
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa 18. Mai 2002, 22:50
Wohnort: Matten b. I.

Re: Street parade

Beitragvon Johannes » So 11. Aug 2002, 06:50

Hallo Michael!

:] Bravo, ein guter Bericht! :))
:)) Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Der Herr segne dich und behüte dich :))
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 09:02
Wohnort: EMK-Büren an der Aare

Re: Christian

Beitragvon spoony » So 11. Aug 2002, 13:06

Hallo Christian

Du meinst wohl du seist was ganz besonderes und weisst alles. bravo, gratuliere, solche besserwisser braucht man heutzutage. bist sicher noch ein theologe? auf solche möchtegernbibelauswendigkenner kann ich verzichten und von solchen lass ich mir sicher nichts sagen.
ich find es wirklich ein witz was du für ein "gstürm" über diese streetparade machst. jeder kann das doch vor gott selbst verantworten wie er herumläuft.
und nenn mich nicht lieber, den ich kann deine art und weise, wie du deine meinung vertrittst, nicht ausstehen.
Benutzeravatar
spoony
Member
 
Beiträge: 111
Registriert: So 31. Mär 2002, 23:00
Wohnort: Kanton Bern (Seeland)

Re: Street parade

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 16:42

lieber bo

kannst du beurteilen was gotteslästerung ist?

wie beurteilst du ob etwas gotteslästerung ist oder nicht?

segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Street parade

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 16:43

nur der geist sollte ein anderer sein.

segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Street parade

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 17:12

lieber bo

will mich zu deinen wirklich schwachen zeilen auch noch äussern.

Behauptet ja auch keiner. Aber die Leute, die dort sind, werden sicherlich glücklich sein und Spass haben und sich ihren positven Aspekt rausziehen können.
sorri, aber das ist doch das ziel ein jeder fete oder? frage ist nur welcher positive aspekt gezogen wird?

Ich denke mal das ist Geschmackssache. Aber teuflische Musik???? *kopfschüttel Wo hast du denn diese These her?

Kann es sein, das alles, was dir nicht gefällt, teuflisch ist?
musik ist für dich sehr wichtig, darum kämpfst du so dafür.
immer wieder betone ich, dass musik sehr viel beeinflussen kann. das hat nichts mit geschmack zu tun, sondern es ist der heilige geist, der zum beispiel mir zeigt, welche musik mir nicht gut und welche schon. aber da fehlt dir vielleicht die nähe zu gott.

Ach ja? Warst du schon mal an einer Parade oder auf einen Rave? Oder woher beziehst du diese Informationen?
auch wenn sie keine drogen konsumieren, so weiss ich, dass laute musik mit viel bass durchaus auch eine betörende und süchtigmachende wirkung haben kann.

Na und? Du musst es dir ja nicht angucken. So ist es nunmal in dieser Szene. Ich find das ganze eigentlich optisch sehr ansprechend, wenn ich ehrlich bin.
das ist ja eine der schwächsten argumente auf diesen christlichen page, die ich je geleses habe.
eben diese wegguck-,-ich-hab-nichts-damit-zu-tun-philosofie zerstört unsere moral und gesellschaft.
aber ist klar, du argumentierst aus der sicht des befürworters, da es für dich nicht wichtig ist gott zu gefallen.
Du schiesst übers Ziel hinaus! Da kommt mir immer ein Zitat von "the Scorpian King" in den Sinn: "Oh ja, Gomorra ist Super. Immer Party und so. Aber Sodom, da gehts richtig ab..."
schwaches argument, sehr schwach!

Von was sollen wir befreit werden? Davon, das einmal im Jahr eine Party läuft, wo alle friedlich miteinander umgehen?
zum beispiel. mir scheint, dass es für dich reicht, wenn die menschen friedlich miteinander umgehen. so friedlich, dass sich keiner um den anderen schert. das kann auch eine art von frieden sein. GLEICHGÜLTIGKEIT

der wahre frieden kommt nur aus jesus christus, denn er ist die liebe.

segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Street parade

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 17:34

hallo bo

Wieso soll er das biblisch begründen? Ich dachte immer, Gott ist in mir und damit überall.
in dir ist gott nicht, da du ihn noch nicht angenommen hast. ein mensch muss sich bekehren (zu jesus umkehren), dann bekommt er den heiligen geist. dieser hilft einem christen göttliche wahrheiten zu erkennen.

Sollst dich daran ja auch nicht freuen. Das ist den Leutchen, die da sind, vermutlich mehr als scheissegal, was du denkst. Aber wieso ist das traurig???? Lass den Leuten doch ihren Spass, du alter Neider.
nun wird deine ausdrucksweise immer kraftvoller und beleidigender.


Ich denke es lohnt sich für ihn nicht, auf dieses geistlose Geschwafel zu antworten....
was sollen beleidigungen bringen?

Das was du aufführst, von wegen göttliche Liebe und Frieden ist ja alles gut und schön. Aber ich denke, gerade in der heutigen Zeit, ist es etwas sehr schönes, wenn hunderttaussende friedlich miteinander umgehen und Spass haben. Das so eine Parade nicht den göttlichen Frieden bringt hat nie jemand behauptet. Was du dir zusammendichtest ist einfach lächerlich. Vielleicht ist der Friede nur an der Oberfläche, aber es ist trotzdem beachtlich, das es möglich ist, das alle einen Tag lang "am selben Strick ziehen". Das gibt mir Hoffnung für die Zukunft!
bei der streetparade geht es nicht darum, miteinander lieb umzugehen, sondern musik zu hören. es würde mich interessieren, was geschehen würde, wenn man der streetparade das lebenselixier entziehen würde indem man den stromstecker auszieht? wenn es auf einmal still würde und jeder mit seinen gedanken dastehen würde und nichts würde diese mehr übertönen. wau, das gäbe vielleicht ein tummult.
mir gibt nur eines hoffnung für die zukunft, wenn noch ganz viele menschen jesus als ihren sound annehmen könnten.

Ja ja, nehmen alle Drogen, ficken sich durch die Strassen, hauen sich dabei literweise Vodka in die Birne und stellen sich genau neben die Boxen, damit sie auch ganz sicher taub werden!!! EDIT: Zensiert, denn Beleidigungen werden hier nicht akzeptiert! Und wer den Medien alles glaubt, der hat sowieso nur mein Mitleid verdient.
das niveau sinkt leider noch mehr. trotzdem muss ich dir in einem punkt doch recht geben. den medien zu glauben ist so eine sache. man soll sich so viele meinungen wie möglich einholen, damit man sich ein objektives bild machen kann. das rate ich auch dir.


noch zum abschluss

lieber bo
auch wenn du mit gewissen argumenten oder meinungen nicht klar kommst, so denke ich, solltest du anständig bleiben. schlussendlich schaden beleidigungen nicht den anderen sondern dir alleine. du machst deinen ruf kaputt.

wenn du nicht gut drauf bist, so lass es nicht auf so agressive art raus, sondern rede darüber.

segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Christian

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 17:44

lieber spooni

Du meinst wohl du seist was ganz besonderes und weisst alles. bravo, gratuliere, solche besserwisser braucht man heutzutage. bist sicher noch ein theologe? auf solche möchtegernbibelauswendigkenner kann ich verzichten und von solchen lass ich mir sicher nichts sagen.
ich find es wirklich ein witz was du für ein "gstürm" über diese streetparade machst. jeder kann das doch vor gott selbst verantworten wie er herumläuft.
und nenn mich nicht lieber, den ich kann deine art und weise, wie du deine meinung vertrittst, nicht ausstehen.
wieso versuchst auch du als christ, chirstian mit so kraftvollen worten den mund zu stopfen?
hat er vielleicht recht?
wieso kannst du seine worte nicht mit gelassenheit stehen lassen?

wenn du die art und weise, wie sich christian äussert nicht ausstehen kannst, so mach dies bitte mit jesus aus und lass deinen beleidigenden ärger nicht so raus.

segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Christian

Beitragvon migi18 » So 11. Aug 2002, 17:54

Ich hatte vorher gerade ein Posting schreiben wollen.

Nach dem letzten Posting von Horst kann ich das bleiben lassen.

HORST, LASS DAS SEIN!!!!!!!!

So ganz langsam fangen deine Postings an, die User hier im Forum zu nerven.

Du kannst nicht schriebn, die Leute sollen ihren Ärger nicht hier ein posten. Aber was tust du????

Nein, ich find das so nicht in Ordnung.

Mfg

Michael

Enjoy it...!!!
Benutzeravatar
migi18
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa 18. Mai 2002, 22:50
Wohnort: Matten b. I.

Re: Street parade

Beitragvon bo » So 11. Aug 2002, 17:54

Original von horst
lieber bo

kannst du beurteilen was gotteslästerung ist?

wie beurteilst du ob etwas gotteslästerung ist oder nicht?

segensgruss

horst


Wenn Gotteslästerung heisst auf eine Party zu gehen (oder zum Fussball, oder zum Oktorberfest), dann denke ich kann ich nicht beurteilen, was Gotteslästerung ist.
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 18:00

lieber michael

vielen dank für deine objektiven worte. ich hätte da nur noch zwei, drei fragen, da ich auch noch was lernen will.

Noch nie hab ich so viele Menschen (2001 warens über 1 Million) friendlich miteinander feiern sehen. Nirgendwo auch nur der kelinste Streit bzw. anzeichen von Gewalt zu sehen.
an was liegt das? was denkst du?

Auf der Streetparade wird auch nicht im geringsten sowas wie "teuflischer Sound" gespielt. Der Sound ist Geschmackssache, aber mit teuflischem hat das nix am Hut.
was ist teuflisch und was nicht? was ist gott gewollt und was nicht?

Ich kenne als DJ die Szene gut und ich weis was da alles abläuft, aber an der Streetparade finde ich nichts, absolut gar nichts negatives. Das ist einfach Lebensfreude pur.
finde ich wirklich gut.
doch möchte ich dich als wiedergeborenen christen fragen: wieso müssen dann da alles so komisch verkleidete wesen (engel, teufel, und sonstige undefinierbares), bei dessen anblick mir ein schauer überkommt, herumtanzen?
wieso wird da so viel nackte haut gezeigt? auf einem wagen sah ich einige damen die ihre brüste nicht bedeckt hatten. könnte sein, dass man mich nun als spiesser betrachtet, aber ich bin nach wie vor der meinung, dass gottes ordnung es nicht vorsieht, dass sich die menschen gegenseitig so zeigen.
was denkst du darüber?


Hier zum Schluss mal ein Denkanstoss: Wie wäre es, wenn man ein christliches Love-Mobile aufbauen würde???
was für möglichkeiten gäbe es denn da? wäre es überhaupt möglich die christliche botschaft weiterzugeben, dass sie auch ernst genommen würde?

segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Street parade

Beitragvon bo » So 11. Aug 2002, 18:12

will mich zu deinen wirklich schwachen zeilen auch noch äussern.


Deine Meinung. Ich finde deine Ergüsse hier zum Thema auch nicht gerade tiefsinning.

sorri, aber das ist doch das ziel ein jeder fete oder? frage ist nur welcher positive aspekt gezogen wird?


Ja sicher ist das das Ziel einer Party: Spass haben, Leute treffen, sich einfach amüsieren OHNE sich mal für 4 oder 5 Std. über alles den Kopf zu zerbrechen. Einfach ein bisschen Ablenkung und Zerstreuung suchen. Das ist für mich ein positiver Aspekt, weil ich persönlich brauche auch mal ein bisschen Ablenkung von meinen Problemen.


musik ist für dich sehr wichtig, darum kämpfst du so dafür.
immer wieder betone ich, dass musik sehr viel beeinflussen kann. das hat nichts mit geschmack zu tun, sondern es ist der heilige geist, der zum beispiel mir zeigt, welche musik mir nicht gut und welche schon. aber da fehlt dir vielleicht die nähe zu gott.


Ob mir die Nähe fehlt weiss ich nicht. Ich gebe dir auch grundsätzlich Recht, aber bei Musik die zu 95% aus Tönen besteht kann ich das absolut nicht nachvollziehen.

auch wenn sie keine drogen konsumieren, so weiss ich, dass laute musik mit viel bass durchaus auch eine betörende und süchtigmachende wirkung haben kann.


Ja, aber das kann Blasmusik für irgendjemand anderen auch haben. Musik soll doch betören und stimulieren, sonst bräuchte sie man ja nicht hören.

das ist ja eine der schwächsten argumente auf diesen christlichen page, die ich je geleses habe.
eben diese wegguck-,-ich-hab-nichts-damit-zu-tun-philosofie zerstört unsere moral und gesellschaft.
aber ist klar, du argumentierst aus der sicht des befürworters, da es für dich nicht wichtig ist gott zu gefallen.


Hmmm, dann soll er halt hingehen und Jacken und Hosen verteilen, aber im Endefekt ist es ja das Problem von denen die leichtbekleidet rumlaufen, und nicht von dem Moralapostel, der sich dadurch gestört fühlt. Er macht ja anscheinend alles richtig, um Gott zu gefallen. Also leben und leben lassen. Aber über das Thema ist es mir allmählich zu dämlich hier zu diskutieren.

schwaches argument, sehr schwach!


Die Ironie mit der ich spiele, die ihr so schwer versteht...

zum beispiel. mir scheint, dass es für dich reicht, wenn die menschen friedlich miteinander umgehen. so friedlich, dass sich keiner um den anderen schert. das kann auch eine art von frieden sein. GLEICHGÜLTIGKEIT


Ist in der heutigen Zeit meiner Meinung eher selten. Man muss halt einen Strohhalm greifen, und schauen, was daraus wächst. Und lieber mal ein Wochenene, wo viele Menschen friedlich miteinander umgehen, als der alltägliche Egoismus und die von dir angesprochenen Gleichgültigkeit. Das das am Ende nicht wirklich befriedigend ist, da muss ich dir sicherlich Recht geben. Aber für tiefgreifende Gespräche oder ein wirklich freundschaftliches Miteinander ist eine Veranstaltung mit 600000 Leuten sicher nicht geeignet. Hab ich aber auch nie behauptet.

PS: Wer ist dir eigentlich so auf den Schlips getreten, das du hier so einen Alarm machst?
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Christian

Beitragvon horst » So 11. Aug 2002, 18:15

lieber michael


HORST, LASS DAS SEIN!!!!!!!!

So ganz langsam fangen deine Postings an, die User hier im Forum zu nerven.

Du kannst nicht schriebn, die Leute sollen ihren Ärger nicht hier ein posten. Aber was tust du????

Nein, ich find das so nicht in Ordnung.


du hast mich schon öfter angegriffen.

ich frage mich wirklich, wieso du dich über mich stellst und mir sagtst, ich solle das sein lassen.

für welche user sprichst du? ich denke, wenn andere mir was zu sagen haben sollen die das selber tun.


segensgruss

horst
Befiel dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wirds wohl machen. psalm 37,5
Benutzeravatar
horst
Power Member
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 7. Mär 2002, 20:24
Wohnort: Ostschweiz

Re: Christian

Beitragvon bo » So 11. Aug 2002, 18:17

wieso versuchst auch du als christ, chirstian mit so kraftvollen worten den mund zu stopfen?
hat er vielleicht recht?
wieso kannst du seine worte nicht mit gelassenheit stehen lassen?

wenn du die art und weise, wie sich christian äussert nicht ausstehen kannst, so mach dies bitte mit jesus aus und lass deinen beleidigenden ärger nicht so raus.


Horst, sind wir doch mal ehrlich. Du machst genau das selbe, also miss hier nicht mit zweierlei Mass!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon migi18 » So 11. Aug 2002, 18:23

@ horst:

Dass soviele Menschen friedlich miteinander tanzen können liegt daran, dass sie einfach nur tanzen wollen, sonst nichts.

Was teuflische Musik ist brauch ich wohl nicht zu erklären, mit gottgewollt ists was anderes. Und ich muss zugeben, an der Streetparade ist ganz bestimmt nicht alles gottgewollt.

Was die Verkleidung bzw. nackte Haut betrifft: Warum stört dich das? Es ist ein Rave, da gehört das dazu, auf die Art der Verkleidung kommts nicht an. Das hat auch nicht irgend einen Zusammenhang zur "realen" Welt. Das ist "Streetparade". Wenn du Probleme mit soviel nackter Haut hast, dann brauchst du dir das ja auch nicht anzuschauen.

Mfg

Michael

Enjoy it...!!!
Benutzeravatar
migi18
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa 18. Mai 2002, 22:50
Wohnort: Matten b. I.

Re: Street parade

Beitragvon bo » So 11. Aug 2002, 18:23

in dir ist gott nicht, da du ihn noch nicht angenommen hast. ein mensch muss sich bekehren (zu jesus umkehren), dann bekommt er den heiligen geist. dieser hilft einem christen göttliche wahrheiten zu erkennen.


War nicht auf mich bezogen, sondern einfach in der Ich-Form geschrieben...


das niveau sinkt leider noch mehr. trotzdem muss ich dir in einem punkt doch recht geben. den medien zu glauben ist so eine sache. man soll sich so viele meinungen wie möglich einholen, damit man sich ein objektives bild machen kann. das rate ich auch dir.


Das probier ich ständig. Weiss nicht, ob meine Postings das Niveau und die Arroganz von Christians Beiträgen noch unterschreiten können. Ich hab mich eigentlich nur angepasst.

noch zum abschluss

lieber bo
auch wenn du mit gewissen argumenten oder meinungen nicht klar kommst, so denke ich, solltest du anständig bleiben. schlussendlich schaden beleidigungen nicht den anderen sondern dir alleine. du machst deinen ruf kaputt.


Was andere von mir denken hat mich noch nie interessiert und wird mich nie interessieren. Aber davon abgesehen: wenn jemand derart arrogant und hochnäsig kommt, kann ich einfach nicht ruhig bleiben. Das lässt mir mein Stolz oder Ego oder was auch immer einfach nicht zu.



Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Christian

Beitragvon bo » So 11. Aug 2002, 18:24

du hast mich schon öfter angegriffen.

ich frage mich wirklich, wieso du dich über mich stellst und mir sagtst, ich solle das sein lassen.

für welche user sprichst du? ich denke, wenn andere mir was zu sagen haben sollen die das selber tun.


Dito

Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Street parade

Beitragvon bo » So 11. Aug 2002, 18:28


Was die Verkleidung bzw. nackte Haut betrifft: Warum stört dich das? Es ist ein Rave, da gehört das dazu, auf die Art der Verkleidung kommts nicht an. Das hat auch nicht irgend einen Zusammenhang zur "realen" Welt. Das ist "Streetparade". Wenn du Probleme mit soviel nackter Haut hast, dann brauchst du dir das ja auch nicht anzuschauen.


Ja, Halloween und Karneval sind ja auch böse Veranstaltungen...
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Nächste

Zurück zu Teens und Twens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das Forum wird von Livenet.ch & Jesus.ch betrieben

Anzeigen - einfach & günstig! / Kontaktanzeigen - spannend & effektiv!

| Home | Sitemap | Forum | Chat | Newsletter | E-Mail | Dialin | Support | Kontakt | Wer ist Jesus? | Youthmag | Service |
| News | Magazin | Jesus | Ratgeber | Information | ERlebt | Meditation | Kreativgalerie | Member | Pixel4Jesus | Livenet.ch | Gott.info |